Gedichte und Gedanken

Für unsere Poeten, Dichter und Denker. Hier könnt ihr eure eigenen geistreichen Werke veröffentlichen.
Suche
Themen
Wie gebannt

Ich tagträume von dämmrigen Häuserfluren und verwüsteten Hinterhöfen, in die ich gerissen werde, vom starken dunklen Sog, der an meinem Handgelenk zerrt. Unter meinem weißen leicht luftigen Sommerkleid, bin ich splitterfasernackt. (mimimomo8273)

Antworten: 6Aufrufe: 151Letzter Beitrag: 19.07.2018 von mimimomo8273

Risiko oder Sicherheit

Verlockung, Versuchung, Wie soll ich Dir nur entgehen? Du jagst mich, quälst und folterst mich Erwischst mich kalt und heiß Mein Spiel mit Feuer und Eis Und doch fliege ich durch Dich Frei, berauscht und trunken Koste ich aus, wertvolle Sekunden Bist Du… (mimimomo8273)

Antworten: 1Aufrufe: 65Letzter Beitrag: 19.07.2018 von wjp_lu

Verschmelzen

Verschmelzen Zwei Körper, im Rhythmus der Leidenschaften tanzend... An dir festhaltend, während du die Bewegungen schmeckst... Verschmelzen der Gegensätze, gleichzeitig passend, wie ein Magnet mit Gegenpol... Sich anziehend - ausziehend...Erregung pur... (Ricky76)

Antworten: 0Aufrufe: 71Letzter Beitrag: 18.07.2018 von Ricky76

Spiel und Alltag

Du bist mein sicherer Hafen, Nur wenn ich von dir träume kann ich wirklich schlafen. Für dich eine Rolle, in die du schlüpfst, Für mich mein Leben das mich fast erdrückt. Du kannst mir nicht mehr geben, Wie soll ich damit jetzt leben? (SUB33)

Antworten: 0Aufrufe: 63Letzter Beitrag: 17.07.2018 von SUB33

Kein normales Leben

Wenn man unter einer schweren Behinderung leidet, dann wird einem erst schrittweise bewusst, dass man niemals ein normales Leben führen wird. Als Jugendlicher hat man noch die naive Sicht, dass man irgendwann ein normales Leben führen wird. (Gast)

Antworten: 6Aufrufe: 150Letzter Beitrag: 17.07.2018 von Leahnah

Symphony

Symphony der Leidenschaft Der Pulsschlag bestimmt den Takt, er wird immer schneller, immer heftiger, er wird rasend. Hände streicheln die Instrumente, locken einen leisen, zarten, sanften Ton aus ihnen, der immer lauter wird und zu schreien beginnt. (Ricky76)

Antworten: 0Aufrufe: 77Letzter Beitrag: 17.07.2018 von Ricky76

Bebildertes Themadobbel´s - Jeistesblitze (all in one thread)

Jedichte und Jedanken in allen Variationen Wer anderen eine Grube gräbt ist ein Grubengräber. Wer das nicht tut hat entweder keene Lust oder keen Spaten. (dobbel)

Antworten: 316Aufrufe: 114.041Letzter Beitrag: 16.07.2018 von Lady_v_Noxumbra

Schönheit - ihre Strafe

Jedes meiner Komplimente ist wie Beifall Mit nur einer Hand geklatscht Temperamentlos Ist sie überzeugt Es reiche Schön zu sein Um auf der Welt zu sein Das ist nicht Wagemut Nur müde Zustimmung der Evolution Unerkannt gegeben, zufällig Anonym die Laune… (Gast)

Antworten: 1Aufrufe: 149Letzter Beitrag: 16.07.2018 von BladeRuner

Freiheit

Du lässt mir jede Freiheit. Auch die, zu vögeln, mit wem ich gerade will. Denn ich nehme dir ja nichts weg. Es geht dir nichts verloren. Dir nicht. Aber mir. (Rhabia)

Antworten: 9Aufrufe: 566Letzter Beitrag: 15.07.2018 von Rhabia

Nichtig

Steig auf den Hügel der Erkenntnis und sieh in das Tal der Lebenden Der Wind trägt sie davon, wie Spreu Sie sind wie ein Schatten, der über eine Wand huscht und verschwindet Der Fluss der Zeit spült sie davon in das Land des Vergessens Wo König und… (BladeRuner)

Antworten: 1Aufrufe: 111Letzter Beitrag: 14.07.2018 von Je_te_donne

Leeräugig im Hotel

Wir schweigen immer noch Gutmütig sind ihre Brüste Der Inbegriff von Frische Blütenkelchen gleich Debattieren mit Sonnenstrahlen Zu meiner hilflosen Freude Draußen der Flur ausgestorben Schluckt alle Geräusche Das geöffnete Fenster im Zimmer wird vom… (Gast)

Antworten: 2Aufrufe: 167Letzter Beitrag: 13.07.2018 von Parfuemecho

Gewitter

Ein Zittern Eine Erregung aus Licht Die Felsen durchtränkt Den Fluss hart schimmern lässt Weil Schattenbäume aus dem Himmel nach unten wachsen Mit rot flammenden Kronen Fische in die Luft leuchten Ozonriffe Schnell entstehen Noch schneller wieder… (Gast)

Antworten: 1Aufrufe: 155Letzter Beitrag: 11.07.2018 von mejulie87

Diesmal ist es unwiederbringlich aus zwischen uns ...

Dort drüben - ist das nicht Marion? Könnte sie das nicht sein? Die eilende Frau, die aus der Passage heraus in den Bahnhof strebt. Die Treppe hoch zu den Ferngleisen. Ich wie ein Jagdhund hinterher. (Gast)

Antworten: 2Aufrufe: 261Letzter Beitrag: 06.07.2018 von Parfuemecho

Bebildertes ThemaKleine Wortfindungsübung vor dem Einschlafen

Es aalt sich der Aal Am Strand mit Sonnenbrand Ganz elegant im Negligee, Ist das nicht schee? Aber egal, Solange der Aal sich aalt, Ist es banal am Strand In welchem Gewand Auch immer - klar, Es ist halt des Aals FKK. Clairvaux2018... (Clairvaux)

Antworten: 5Aufrufe: 176Letzter Beitrag: 05.07.2018 von bjutifool

Von Erinnerung und dir

Gehe durch Straßen dunkler Gedanken Regennasser Asphalt, schwarzer Spiegel rot, blau scheint Neonlicht Bin dir gefolgt Oder du mir? Wir uns? Dein Duft ist verflogen. Das Bild ist blass. Frag mich wo die Farben sind. (BladeRuner)

Antworten: 1Aufrufe: 138Letzter Beitrag: 05.07.2018 von Tyskalady

Liebe

Ich liebe dich nicht sein darf du liebst mich nicht sein darf Liebe liebt auch wenn nicht sein darf Liebe ist auch wenn nicht sein darf Liebe... darf alles Liebe... darf immer wir lieben einander auch wenn nicht sein darf (werwennnichtwir)

Antworten: 0Aufrufe: 119Letzter Beitrag: 03.07.2018 von werwennnichtwir

AK - eine Liebeserklärung

Es war Liebe auf den ersten Blick. Mehr noch: Ich habe dich sofort verstanden. Ein behutsames Annähern, ein vorsichtiges Kennenlernen, ein zeitschindendes Flirten war nicht nötig. Auf Anhieb waren wir uns nah, miteinander verbunden. (Gast)

Antworten: 0Aufrufe: 184Letzter Beitrag: 02.07.2018 von Parfuemecho

Sturm im Sommernachtstraum - ein Gedicht

Sturm im Sommertraum Ein Sommertraum zog durch meinen Eigensinn; darin wir gingen Hand in Hand am Strand ohne Sorgen. Und sprachen wie Liebende der Sonne Untergang entgegen, und sahen gemeinsam ins Weite. (Clairvaux)

Antworten: 4Aufrufe: 159Letzter Beitrag: 01.07.2018 von Clairvaux

Umarmungen

Manchmal kann ich Robert nicht umarmen. Er ist mein bester Freund, aber nach dieser dummen Sache im letzten Jahr ging es für ein paar Monate nicht. Ich meine, im Grunde sind Umarmungen ohnehin erst seit 8 Jahren etwas für mich. (M_Brody)

Antworten: 0Aufrufe: 143Letzter Beitrag: 01.07.2018 von M_Brody

Erinnerungen

Es gibt Zeiten, wo man nicht mehr daran Glaubt, die eine zu Finden und das so kurz vor Weihnachten. Wieder einmal Stöberte ich so im Joy rum und hielt bei einem Paar Augen an, die mich sofort gefesselt haben. Ich ließ ihr Profil und musste Schmunzeln. (sinnlicher76)

Antworten: 0Aufrufe: 142Letzter Beitrag: 01.07.2018 von sinnlicher76

Meine Reise hat ein Ende

Wo fange ich an und wo höre ich auf? Alles begann im Jahr 2010. Der Anfang von meiner rastlosen Seele. Ich dachte bis dato immer daran, dass es nur eine Frau im Leben gibt. Ein Haus Einen Baum pflanzen Kinder und eine Familie haben. (sinnlicher76)

Antworten: 4Aufrufe: 175Letzter Beitrag: 29.06.2018 von sinnlicher76

Sehnsucht nach Meer

In der Ferne denke ich an dich, Doch dein Duft ist leider nicht in Sicht, Und dein Atem höre ich nicht mehr, Ohne dich - fühle ich mich leer. Du bist meine Lebensquelle, Bei dir ist die schönste Stelle, Auf der Arbeit sehn´ich mich nach dir. (DeKa_ft_Engel)

Antworten: 1Aufrufe: 127Letzter Beitrag: 26.06.2018 von aigrimont

Brennen (Toxisches Papier Nr. 67)

Es ist da. Glimmende Feuernester im sonorigen Flüstern des Fenriswolfes. Gravidität der Feuerzungen aus den Tollwutbezirken der Zweigliedrigkeit. (Anchises65)

Antworten: 8Aufrufe: 186Letzter Beitrag: 25.06.2018 von Melina13

VERGEHEN

VERGEHEN Und wenn ich's tausendmal sagte ich liebe Dich - und in einem Meer erklänge, es würde nur einmal gehört, als ich Dich erwählte, als ich Dich warm wiegte Schenkel und Armen und Küsse Dich zähmten. (Clairvaux)

Antworten: 0Aufrufe: 133Letzter Beitrag: 22.06.2018 von Clairvaux

Fußball-Wahnsinn

Bei keiner anderen Sportart wird so viel Wirbel von Seiten der Fans betrieben, wie beim Fußball. Besonders ausgeprägt ist dieses Verhalten bei Welt- und Europa-Meisterschaften. (Sommerwinde)

Antworten: 5Aufrufe: 246Letzter Beitrag: 19.06.2018 von seelenfaenger4

Was ist ein Mann?

Was ist ein Mann…? …eine bedeutsame Frage Also. Was ist ein Mann, das ist hier die Frage. Eine ja auch wichtige Frage, eine bedeutsame Frage, die nicht nur mich, sondern zur Zeit die ganze Nation bewegt, man kann es überall lesen. (Gabriel_1969)

Antworten: 5Aufrufe: 195Letzter Beitrag: 19.06.2018 von Goldkind

Nach - Trauer

In jener Nacht, als die Sterne unser Universum beschrieben und die gemeinsame Seele erwacht, trieben im Dunkel Blüten wie Sphärenklang, wie sie noch keine Liebe erdacht. (Clairvaux)

Antworten: 0Aufrufe: 145Letzter Beitrag: 15.06.2018 von Clairvaux

Eine Intellektuelle

Ein heller, rötlicher Punkt taucht im Zimmer auf Als sie an ihrer Zigarette saugt Erlöscht in einem Halbbogen Kerzenlicht flieht flackernd über mein Hemd Als ich in der Türe stehenbleibe Bricht sich auf einer Weinflasche auf dem Tisch Wie rechtmäßig… (Gast)

Antworten: 0Aufrufe: 198Letzter Beitrag: 15.06.2018 von Geburah

Elixier der Trauer

In einer Träne spiegelt sich die ganze Welt. Tauch in sie hinab, sie ist tiefer als ein Ozean. Eine Tränen ist das Elixier der Emotionen.  Ein flüssiges Kristall des Fühlens Ganze Welten versinken in ihr. (BladeRuner)

Antworten: 2Aufrufe: 165Letzter Beitrag: 13.06.2018 von BladeRuner

Schwebender Gedanke

Umkose mich! Lass Rosenduft und Lippen sich voll der Lust nehmen, was sie begehren. Alles, was innen, ist Lust und jedes Haar das Ganze. Nimm mich! Sonst bin ich nicht mehr jener, der ich war. Wahr ist, was jetzt schwebt, fern der Gedanken. Clairvaux2018 (Clairvaux)

Antworten: 0Aufrufe: 127Letzter Beitrag: 13.06.2018 von Clairvaux

Eine weibliche Gedankenspiegelung

Masochistisch - bin ich wirklich masochistisch? Vorhin habe ich mich geritzt. So stark wie schon lange nicht mehr. Nein. Ich bin kein junges Mädchen mehr. Mit 36 ist man kein junges Mädchen mehr. Ich bin leitende Angestellte. (Gast)

Antworten: 4Aufrufe: 256Letzter Beitrag: 12.06.2018 von Geburah

Unheilfasten (Toxisches Papier Nr. 61)

Wohin nur? Man kennt so wenig über die Unschärfe von Zeit. Jeder erneute Versuch scheinbar ein Siebdruck des Scheiterns. Gestauchte Parabeln in den Festspielhäusern des Schweigens. (Anchises65)

Antworten: 2Aufrufe: 174Letzter Beitrag: 12.06.2018 von Leahnah

Irgendwas

Du, deren Name gar nicht zählt, ich nenn dich einfach Irgendwas. Schaust mich mit dem Halsband und der Leine so rührend an, dass mir das Herz überläuft. Ist wohl doch was Tieferes, merke ich gerade. (M_Brody)

Antworten: 4Aufrufe: 200Letzter Beitrag: 09.06.2018 von subMarie86

RIP

Angespült, ruhig nicht mehr aufgewühlt das Meer hat mich ausgespiehn komme langsam zu mir, realisiere, ich habe überlebt das Fauchen des Sturms ist nicht mehr Gicht schreit nicht mehr -Stille- Blicke in den Himmel, sanftes Weiß treibt durch Blau wo bin… (BladeRuner)

Antworten: 1Aufrufe: 189Letzter Beitrag: 09.06.2018 von LadyTrigger

Zwei Seelen

Nicht allein die eine, es sind zwei Seelen in mir die erste wohlbekannt, altbewährt, viel geschätzt die zweite tief vergraben, missgedeutet, neu entdeckt Zwei Seelen Auf der Suche nach Raum und Erfüllung “Achte mich! (Je_te_donne)

Antworten: 4Aufrufe: 215Letzter Beitrag: 07.06.2018 von Boa69

Schönheit

Über Schönheit nachzudenken ist fast ein Vergehen. Ästhetik ist die schwächste Form der philosophischen Reflektion. Ich sehe eine schöne Frau und mein Denken über dieses Sehen ist schon Sternenstaub, der in ihrer Sphäre verglüht. (Clairvaux)

Antworten: 0Aufrufe: 145Letzter Beitrag: 07.06.2018 von Clairvaux

Verzweifelte Liebe

VERZWEIFELTE LIEBE Manchmal liebe ich auch verzweifelt, denn der Zweifel möchte lieben und geliebt werden. Und es ist gut, denn eine sichere Lust und ein festes Begehren schäft ein, sobald das Dunkel der Nacht lockt und sinkt. (Clairvaux)

Antworten: 2Aufrufe: 143Letzter Beitrag: 06.06.2018 von Anchises65

Rückwärts gehen (Toxisches Papier Nr. 13)

Man soll sich nicht gehen lassen. So steht es eingemeißelt in den Obligationen. Vielleicht die größte Lasterhaftigkeit, wo es doch keine Moral mehr gibt. Geht so gerade eben. (Anchises65)

Antworten: 11Aufrufe: 266Letzter Beitrag: 06.06.2018 von Anchises65

Die Sklavin...

Unterwegs mit meiner Sklavin... Sie steht mit verbunden Augen neben dem Auto. Ich sage bleib hier stehen und rüh dich noch nicht vom Fleck verstanden... (gg_by)

Antworten: 1Aufrufe: 194Letzter Beitrag: 06.06.2018 von gg_by

DOMINANZ und Devotion - ein Stück in zwei Akten

Stück in zwei Akten Erster Akt: DOMINANZ und Devotion stehen sich auf einer Blumenwiese gegenüber. Die Sonne strahlt hell, die Blumen blühen in ihrer Farbenpracht und die Luft ist erfüllt von Lust und Sinnlichkeit. DOMINANZ : Ich führe Dich! (Je_te_donne)

Antworten: 8Aufrufe: 239Letzter Beitrag: 05.06.2018 von Je_te_donne

Angekommen

Mein Herr, Ich möchte Dir dienen, willenlos, bedingunglos - Vertrauen, mein Körper in Deinen Händen, gefesselt - doch dabei frei wie nie zuvor; mal sanft, mal hart, meine Lust wird zu Deiner; Ich lasse mich von Dir führen, damit ich bei mir ankommen kann. (subMarie86)

Antworten: 0Aufrufe: 184Letzter Beitrag: 03.06.2018 von subMarie86

TRAUMVERLOREN

TRAUMVERLOREN Wiege mich in meine träume. die ich hauche in deine gegenwart, zart berge meinen grauen kopf. (Clairvaux)

Antworten: 1Aufrufe: 157Letzter Beitrag: 02.06.2018 von BlumeDesLebens

"Baby"

Für dich nehm ich keine Wohlklangworte, deren Sinn mir nach drei Tagen nicht mehr einfällt. Für dich ist die Einsilbigkeit das beste Mittel gegen meine Redewut. Ich will dich endlich "baby" nennen, aber noch bin ich ein mü davon entfernt. (M_Brody)

Antworten: 0Aufrufe: 140Letzter Beitrag: 01.06.2018 von M_Brody

Wenn man nicht mehr weiter weiß

12 Jahre Beziehung und plötzlich ist alles nimmer wie früher. Ich weiß nicht ob ich mich hier über das auslassen, darf, kann, soll,... Fakt ist man hat sich auseinander gelebt. Lange Zeit schaut man einfach nur zu und lebt vor sich hin. (Frauenberuehrer)

Antworten: 3Aufrufe: 228Letzter Beitrag: 28.05.2018 von Frauenberuehrer

Vor der Zeit

Weil ich dich morgens ansehen mag, wenn du noch schläfst, stell ich den leisesten Wecker den ich habe, noch bevor du aufstehen musst. (M_Brody)

Antworten: 0Aufrufe: 153Letzter Beitrag: 27.05.2018 von M_Brody

Ich wünschte, ich waere ein Stein

Ich wünschte, ich waere ein Stein damit ich zu nichs Sehnsucht bekomme kein Gestern, der vergeht, kein Morgen, der kommt meine Gegenwart geht nicht vor und tritt nicht zurück und ich bleibe, was ich bin Ich wünschte, ich waere ein Stein sagte ich- irgend… (wilde_Pferd)

Antworten: 3Aufrufe: 256Letzter Beitrag: 27.05.2018 von Zelda_Scott

Mitternachtsschmerz

Der Mitternachtsschmerz wiegt sich wohlig zwischen Seele und Herz. Seine Bestreben ist das Leid und dir den Atem zu nehmen, Er ergötzt sich an den Fantasien, streut Zweifel ins Leben. (Paar24)

Antworten: 0Aufrufe: 147Letzter Beitrag: 26.05.2018 von Paar24

Kraftort

Mein Herr hatte sich dazu entschlossen, mir einen neuen Kraftort zu zeigen. Wir gingen durch den Wald, an einer Stelle, die mir noch fremd war. Allein durch dieses Waldstück zu gehen, brachte mein Herz in Bewegung. (Kajira_A)

Antworten: 0Aufrufe: 224Letzter Beitrag: 26.05.2018 von Kajira_A

Gesang von meinem Herzen

Gesang von meinem Herzen Als unsere Wege sich kreuzten, ungeplant, war mein Herz, mein armes Herz, so trocken, so dürstend, so sehnend dass ein einziger Funke ausreichte, damit es lichterloh in Flammen steht. (Zelda_Scott)

Antworten: 3Aufrufe: 207Letzter Beitrag: 26.05.2018 von LadyTrigger

Weite

Wenn der Wind mich trifft, erzählt er mir seine Geschichte singt mir sein Lied, leise und sanft in mein Ohr machtvoll und gewaltig in mein Herz erzählt von Ferne, wo Sehnsucht entbrennt von den grünen Hügeln auf den sie stehen, alte Bäume, sturmerprobt… (BladeRuner)

Antworten: 0Aufrufe: 162Letzter Beitrag: 26.05.2018 von BladeRuner

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 201
  6. 202
  7. 203
Suche

Interessante Gruppen zum Thema

  • Nachhaltig Leben
    Nachhaltig Leben
    Für Freigeister die das Leben mit möglichst geringem Fußabdruck in vollen Zügen geniessen wollen
  • Leben mit Handicaps
    Leben mit Handicaps
    In unserer Gesellschaft leben Menschen, welche geistig, körperlich oder seelisch behindert sind. Nicht immer i
  • Gedichte und Lyrik
    Gedichte und Lyrik
    Gedichte und Lyrik auf hohem Niveau für alle Lyrikbegeisterten.