Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Singles Österreich
1837 Mitglieder
zur Gruppe
Junge Swinger Österreich
2248 Mitglieder
zum Thema
Flirten: Erlernbarer Skill oder gegebenes Talent?153
Ich hatte vorhin eine interessante Konvo gehabt, es ging über das…
zum Thema
Flirtknigge: Liebe Männer, wie mögt ihr angesprochen werden?749
Ok... dass man heutzutage nicht mehr erwarten kann dass man von einem…
Flirt-Tipps
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Die Kunst des Flirtens

***sy Frau
892 Beiträge
Zitat von ****dia:
Zitat von ****me:
Zitat von ****dia:
Zitat von ****t23:
Weil flirten Spaß macht, wenn man es nicht auf mehr anlegt. Einfach ein netter Zeitvertreib und schaut was passiert

Also man legt es nicht an mehr an und schaut dann doch beim flirten was passiert???
Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen mit jemandem zu flirten ,einfach so ,von dem ich nix will , wo nix passieren soll ....Wozu suggeriere ich diesem Menschen , dass er mir gefällt, wenn es nicht der Wahrheit entspricht??

Also dreht es sich doch um Selbstbestätigung, mal gucken ,wie weit ich den andere kriege ohne was von ihm zu wollen.

Ich hab da unterschiedliche Flirtkategorien. Das "Schäkern" mache ich meist mit Menschen, die ich kenne/mag, aber von denen ich nichts weiter möchte. Dann gibt es noch leichten flirty Ton Mitmenschen gegenüber, das soll aber allen einfach ein gutes Gefühl geben. Ein nettes authentisches Kompliment machen z.B. gehört für mich dazu, Geschlecht dabei auch egal. Natürlich ist das eine Form der Bestätigung. Ist das nicht jedes Lob irgendwo? Und dann gibt's noch das Flirt-Flirten sozusagen, also das charmante langsame verbale Rantasten an jemanden, mit dem man etwas anfangen würde.


Also mir gibt Flirten kein gutes Gefühl,eher unsicheres, erdrückendes Gefühl, weil es so schwammig ist, ich komme mit klaren Ansagen besser zurecht .

Und da ich nicht ständig nach einem Lob/Bestatigung in meinem Leben aus war /lechze ,war mir bis dato nicht klar und einleuchtend ,warum und wozu Menschen einfach so ,ohne die Intention jemanden wirklich kennenzulernen, flirten .

Aber nun bin ich schlauer, vielen Dank für die Erklärung!

Hm ok. Wobei ich ja schon flirte um jemanden kennenzulernen, aber halt nicht in jeder Situation. Und einfach nur so random ein Lob bringt mir persönlich auch nix. Aber wenn jemand aufmerksam ist und was individuelles zu mir sagt, find ich das schon toll.
*********ether Mann
560 Beiträge
Zitat von ****t23:
Also hast du noch nie mit jemandem geflirtet oder wurdest angeflirtet, wo du in einer Beziehung warst?

Gegessen wird dann zuhause

Als ich noch in einer Beziehung war, habe ich natürlich niemanden angeflirtet. Das wäre gemein der anderen Frau und meiner Frau gegenüber gewesen.
Und wenn ich angeflirtet wurde, habe ich das natürlich unterbunden. Nett und freundlich aber eindeutig.

Ist aber natürlich nur mein Weg, mein Verständnis. Objektiv ohne Wertung.
Daher meine Frage, warum man flirtet ohne etwas zu wollen. Das ist mir einfach fremd, daher interessieren mich die Gedanken dazu.

Also eine Antwort war, hängen in einer unglücklichen Beziehung. - dann wahrscheinlich schon als Suche nach was neuem, oder?
***ke Frau
1.874 Beiträge
Es existieren wahrlich keine geschlechterspezifischen Unterschiede, wie in Studien belegt wurde (https://www.diepresse.com/6136664/gute-flirts-mit-klischees-gespickt).
Flirten ist in meinen Augen die Kunst, in subtiler Manier phantastische Bilder von und mit gewichtiger Leichtigkeit zu skizzieren. Was skizziert wird, hängt m. E. stets von der eigenen Intention ab; was wahrgenommen wird, ebenso.
Ich flirte selbst mit den mir vertrauten Herzmenschen ungemein gerne. ... Hier ist es ein belebendes Spiel, welches u. a. in seinem Re#Aktionsmuster auch über die Qualität und das Futur der Beziehung berichtet.
***ri Mann
133 Beiträge
Zitat von ******001:
Najaaaaaa,
manchmal es ist so, dass Charm sehr viel bewegen kann.

Hatte kürzlich ein Fall bei Joy- angeschrieben… das übliche… passte leider nicht so in mein Präferenz-Segment - ist älter und kleiner. Der hat das aber so eloquent und charmant rüber gebracht… dass ich mit dem weiter geschrieben habe😊😊
Weiter- noch besser. Fotos zugeschickt- überhaupt nicht mein Typ. Habe ihm das auch unverblümt mitgeteilt. sogar 2 Mal. Das hat er einfach weggesteckt mit dem Satz „Nur ein Abendessen, dann kannst du entscheiden“
Ich musste lachen😊

So interessiert, zugewandt und eloquent-
was soll ich sagen- der Kerl hat wirklich Chancen, wenn ich Zeit finde.
😀😀😘

Ich glaube nicht, das es real harmonieren wird und ich rate von einem realen Treffen, ist oft nur eine Enttäuschung. Ich würde das gerne als sehr gute wertvolle Erinnerung behalten und den Kontakt beenden.
Und was bedeutet es, wenn Frau für einen Mann Nur spannend ist??
******001 Frau
1.652 Beiträge
meine lieben
@***ri und @****t23
höchstwahrscheinlich wir es auch bei netten Schriftwechsel bleiben.
Habe einfach nicht so viel Zeit um Grenzenfälle zu erforschen.
***ri Mann
133 Beiträge
Zitat von ******001:
meine lieben
@***ri und @****t23
höchstwahrscheinlich wir es auch bei netten Schriftwechsel bleiben.
Habe einfach nicht so viel Zeit um Grenzenfälle zu erforschen.

Das Leben ist zu kurz für zweifelhafte Kompromisse. War ein netter Kontakt der in Erinnerung bleiben wird und auf zum nächsten Abenteuer 👍
****du Frau
423 Beiträge
Natürlich habe ich schon mit Männern geflirtet, obwohl ganz klar war, dass es zu nichts weiter führen wird. Häufig von beiden Seiten aus. Beim Weggehen passiert das schon häufiger. Auch vergebene Männer sind doch in gewissen Locations zumindest von einem Flirt nicht abgeneigt.
Ich flirte hin und wieder sehr gern unter Einhaltung persönlicher Grenzen und mir ist völlig klar, dass Männer zum größten Teil das nicht als Angebot zum Sex verstehen. Das ist es ja: ein guter Flirt ist kein Freifahrtschein zum Sex oder einem intensiveren Kennenlernen.
***ri Mann
133 Beiträge
Ein Flirt ist für mich oft etwas kurzes, unverbindliches das Beiden ein gutes Gefühl hinterlässt. Oftmals passiert es Stunden später das ich an den Flirt denke und lächeln muss.

Geht man über den Augenblick hinaus, wird es verbindlich und zur Anmache.
****du Frau
423 Beiträge
@***ri: Unter einer Anmache verstehe ich etwas völlig anderes. Für mich ist eine Anmache gleichzusetzen mit primitivem Anquatschen ohne jeden Charme.
Das kann auch nur ein kurzer Moment sein und hat für mich nichts mit Flirten zu tun. Letztendlich ist alles erstmal unverbindlich egal ob Flirt oder Anmache.
***ri Mann
133 Beiträge
@****du

warum sollte eine Anmache ohne Charme sein?

Ich persönlich unterscheide zwischen Flirt und Anmache mit meinem Beweggrund. Ein Flirt ist für mich mit einer Frau möglich, die mir persönlich nicht attraktiv jedoch sympathisch wirkt, ohne die Absicht auf mehr. Eine Anmache jedoch mache nur bei für mich attraktiven Frauen mit der Absicht auf ein Kennenlernen.
***sy Frau
892 Beiträge
Zitat von ***ri:
@****du

warum sollte eine Anmache ohne Charme sein?

Ich persönlich unterscheide zwischen Flirt und Anmache mit meinem Beweggrund. Ein Flirt ist für mich mit einer Frau möglich, die mir persönlich nicht attraktiv jedoch sympathisch wirkt, ohne die Absicht auf mehr. Eine Anmache jedoch mache nur bei für mich attraktiven Frauen mit der Absicht auf ein Kennenlernen.

Da muss ich Fulidu allerdings beipflichten, für mich hat "Anmache" auch nen negativen Beigeschmack. Innerhalb deiner Begriffsdefinition zwar nachvollziehbar, aber persönlich würde ich das auch Flirt nennen, vielleicht intensiverer Flirt, oder absichtvoller Flirt.

Deinem Kommentar davor stimm ich allerdings unumwunden zu.
***ri Mann
133 Beiträge
@***sy

ich stimme dir zu das allgemein das Wort "Anmache" in der Gesellschaft einen negativen Grundgedanken entwickelt hat. Daher meine Definition und Interpretation.

Ich wüsste aktuell nicht, wie ich die unterschiedlichen Flirts begrifflich trennen sollte. Wie erwähnt gibt es für mich den unverbindlichen Flirt mit Sympathie und den Flirt mit dem Wunsch die Frau kennenzulernen.
*****_54 Frau
10.928 Beiträge
Der Begriff "Anmache" wird eigentlich nur verwendet, wenn beim Kontakt direkt Bezug auf Sex genommen wird, wenn man quasi mit der Tür ins Haus fällt.

Flirten kann - muss aber nicht - eine sehr subtile Vorstufe davon sein.
Direkt geäußerte sexuelle Absichten haben dabei nichts verloren.

Darin sehe ich den Unterschied.
********iele Mann
2.033 Beiträge
Zitat von ***oe:
Die Kunst des Flirtens
Wer von beiden Geschlechtern erkennt eurer Meinung nach die Signale vom anderen Geschlecht besser?

Wer beherrscht die Kunst des Flirten besser, Frauen oder Männer?

Was sind denn das für Fragen und welche Ergebnisse werden erwartet?
Frage 1: Um welche Signale geht es? Wer sendet da was für Signale aus? Wunschvorstellung des TE?
Frage 2: Was ist die "Kunst des Flirtens"? Flirten geht auf ganz vielfältige Art ... ohne bestimmte Absicht.

Weder Frauen noch Männer "beherrschen" eine "bessere Kunst" beim Flirten oder sind besser im Erkennen von "Signalen", welche das auch immer (nach Ansicht des TE) sein sollen.
Wer für diese Dinge einen Plan braucht und damit ein "Ziel" verfolgt, vermasselt sich selbst die besten Gelegenheiten. Flirten ist so einfach und ergibt sich aus den unterschiedlichsten Gelegenheiten ... und macht einfach Spaß. Wenn es dann auch beidseitig zu "Signalen" für mehr kommt ... warum nicht?
Männer verstehen das nur leider oft ganz anders als Frauen und wundern sich dann, wenn sie abblitzen.
*****ine Mann
891 Beiträge
Ich denke, dass hier häufig Flirten mit Kokettieren verwechselt wird, was gerade Frauen gerne tun. Etwas lächeln, etwas blinzeln, etwas "HiHi" machen, sich in der erzeugten Aufmerksamkeit sonnen. Oberflächlich, flatterhaft und eitel.
Flirten kann durchaus eine ernsthafte Sache sein, ein bewusstes Spiel mir Blicken und Körpersprache, mit Doppeldeutigkeit und Subtilität, eine Diplomatie, deren Regeln bekannt sein und beherrscht werden wollen. Denn im Zweifelsfall fordert der nächste Schritt dann den Mut, das Gesagte auch einhalten zu wollen.
Wer das regelmäßig verwechselt, weil er oder sie diese Kunst einfach nicht wirklich beherrscht, darf sich nicht wundern, wenn er Missverständnisse und Enttäuschungen produziert.
Also: erstmal darüber klar werden, was man da eigentlich gerade tun will.
********nsch Mann
448 Beiträge
Flatterhaft ist das Weib. Traunfürwahr. La Donna e mobile.
***sy Frau
892 Beiträge
Zitat von *****ine:
Ich denke, dass hier häufig Flirten mit Kokettieren verwechselt wird, was gerade Frauen gerne tun. Etwas lächeln, etwas blinzeln, etwas "HiHi" machen, sich in der erzeugten Aufmerksamkeit sonnen. Oberflächlich, flatterhaft und eitel.
Flirten kann durchaus eine ernsthafte Sache sein, ein bewusstes Spiel mir Blicken und Körpersprache, mit Doppeldeutigkeit und Subtilität, eine Diplomatie, deren Regeln bekannt sein und beherrscht werden wollen. Denn im Zweifelsfall fordert der nächste Schritt dann den Mut, das Gesagte auch einhalten zu wollen.
Wer das regelmäßig verwechselt, weil er oder sie diese Kunst einfach nicht wirklich beherrscht, darf sich nicht wundern, wenn er Missverständnisse und Enttäuschungen produziert.
Also: erstmal darüber klar werden, was man da eigentlich gerade tun will.

Ist das so? Wenn ich Flirten schreibe, dann mein ich auch Flirten.
Welche Beiträge haben dich das annehmen lassen?

Btw zu der Anfangsfrage möchte ich noch anmerken, dass hauptsächlich Männer nicht checken, wenn man kein Interesse hat. Also so in Punkto Signale erkennen.
*****ine Mann
891 Beiträge
Bist du der Maßstab für alles? Mach mal die Augen auf. Denk mal nach.
***sy Frau
892 Beiträge
Zitat von *****ine:
Bist du der Maßstab für alles? Mach mal die Augen auf. Denk mal nach.

Naja du kommst hier mit der Behauptung rein, viele der Poster hier würden den Begriff Flirten für etwas anderes verwenden. Dann möchte ich schon auch Zitate sehen, wo das deiner Meinung nach der Fall ist.
So funktioniert meines Erachtens eine Diskussion?

Ich bin der Maßstab für mich. Und du hast hier pauschal eine Behauptung aufgestellt.
***ri Mann
133 Beiträge
@*****ine alles richtig gemacht, sie reagiert 😉👍
***sy Frau
892 Beiträge
Zitat von ***ri:
@*****ine alles richtig gemacht, sie reagiert 😉👍
*lol*
*****ine Mann
891 Beiträge
So wie du auch. Warum greifst du mich deswegen an? Deine eigenen Beiträge sind die besten Beispiele.
*****_54 Frau
10.928 Beiträge
Zitat von ******ine:
Flirten kann durchaus eine ernsthafte Sache sein, ein bewusstes Spiel mir Blicken und Körpersprache, mit Doppeldeutigkeit und Subtilität, eine Diplomatie, deren Regeln bekannt sein und beherrscht werden wollen. Denn im Zweifelsfall fordert der nächste Schritt dann den Mut, das Gesagte auch einhalten zu wollen.

Ja, im ersten Teil gehe ich mit dir mit.
Nur: Eines der Merkmale eines Flirts ist doch, dass der "Zweifelsfall", einen nächsten Schritt einzuleiten, nicht notwendig ist. Es MUSS nichts eingehalten werden.

Es darf aber.
Wenn es geschickt "gespielt" wird, werden von der einen Person (oder auch von beiden) subtil Grenzen gesetzt oder aber subtil erweitert. Und derjenige, der sie erspürt, kann mit einem kleinen Schritt weiter vorfühlen oder sich lächelnd zurück ziehen, ohne Gesichtsverlust.

Dafür braucht man keinen besonders großen Mut.
Es ist ja der tiefere Sinn von erfolgreichem Flirten, dass jeder weitere Schritt - in welche Richtung auch immer - leicht und erst einmal unverbindlich ist.

Einmal, um nicht bedürftig rüber zu kommen und auch, um nicht aufdringlich zu wirken.
*********ether Mann
560 Beiträge
Zitat von ***sy:

Btw zu der Anfangsfrage möchte ich noch anmerken, dass hauptsächlich Männer nicht checken, wenn man kein Interesse hat. Also so in Punkto Signale erkennen.

Perfekt, danke. Genau das meine ich und habe ich erwartet.
Wenn ein Mann durch das angeflirtet werden anfängt sich Hoffnungen zu machen und sein Herz zu öffnen, ist er schuld, weil er die Zeichen nicht verstanden hat.

Ich frage mich wirklich, warum man das macht. Das ist grausam
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.