Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Grenzgänger Passau
1633 Mitglieder
zur Gruppe
Offene Beziehung
1474 Mitglieder
zum Thema
Das Alter: Frauen verlieren und Männer gewinnen?749
Es heißt, so der Volksmund, dass Männer mit zunehmenden Alter…
zum Thema
Ältere: Was versteht ihr darunter?216
Ältere... Keine Ahnung, wo es hin gehört... aber ab wann zählt ein…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Was heißt für euch "in Würde altern"?

Was heißt für euch "in Würde altern"?
Der Start eines neuen Lebens-Jahrzehnts macht mich nachdenklich und ich frage mich, ob dieser Satz "in Würde altern" heute noch Gültigkeit hat bzw. was er eigentlich bedeutet?

Ältere Damen, die im pinken Ledermini rumlaufen sind was? Peinlich oder einfach individuell?
Lippenfalten auffüllen lassen ist dann schon zuviel? Oder erst das Facelift?
Ist nicht jeder Gang zum Frisör, um sich die grauen Haare überfärben zu lassen, ein Hinterherjagen nach Jugendlichkeit?

Bis zu welchem Punkt ist es Körperpflege und auf sich achten bzw. das beste aus sich machen und ab wann ist es nicht mehr "in Würde altern"? Ist dieser Spruch überholt, da wir alle der ewigen Jugend hinterherjagen?

Mich würde sehr eure Meinung zu dem Thema interessieren... ich lese gerne eure Gedanken.
In Würde altern = andere Bezeichnung für Spießer
****yn Frau
13.441 Beiträge
JOY-Angels 
**********wusst:

Ältere Damen, die im pinken Ledermini rumlaufen sind was? Peinlich oder einfach individuell?
Lippenfalten auffüllen lassen ist dann schon zuviel? Oder erst das Facelift?
Ist nicht jeder Gang zum Frisör, um sich die grauen Haare überfärben zu lassen, ein Hinterherjagen nach Jugendlichkeit?

Bis zu welchem Punkt ist es Körperpflege und auf sich achten bzw. das beste aus sich machen und ab wann ist es nicht mehr "in Würde altern"?

Die Beispiele empfinde ich nicht als "würdelos". Im Bezug auf das Alter würde ich Würde generell nicht daran messen, in welchen Klamotten oder mit welcher Haarfarbe sich jemand wohlfühlt, oder ob ihm etwas an seinem Äußeren nicht gefällt und er das ändern möchte. Das machen Jüngere ja auch.

Ich bin 30 und liebe nach wie vor "süße" Klamotten und trage immer noch Bandshirts aus meiner Jugend.


"Würdelos" ist in meinen Augen jemand, der sein Alter schlichtweg nicht akzeptieren kann und deshalb darüber lügt. Sowas gibt es ja immer wieder, dass Menschen sich jünger schummeln, als sie sind, oder neuerdings versuchen, ihr Alter gerichtlich um 20 Jahre nach unten versetzen zu lassen, um bessere Chancen bei Tinder zu haben (kein Witz!).
*******ssa Frau
5.035 Beiträge
Ist nicht jeder Gang zum Frisör, um sich die grauen Haare überfärben zu lassen, ein Hinterherjagen nach Jugendlichkeit?

Also ich färbe mir meine Haare seitdem sie noch gar nicht grau waren, allein aus dem Grund weil ich meine eigentliche Haarfarbe langweilig finde. Wenn der Ansatz rauswächst und man nun graue Haare mittlerweile sieht, soll ich mir dann sagen: ok, ich färb sie nicht mehr und steh zu dem Grau? Nee ist ja auch Quatsch, weil das Färben anfangs ja einen ganz anderen Sinn hatte.

Und kurze Röcke tragen hat auch nichts mit Jugendwahn zu tun, sondern weil meine Figur es noch hergibt, sie tragen zu können.

Jugendlich erscheinen will ich gar nicht, ich kleide mich so wie ich mich wohlfühle und denke mir nicht eine Sekunde dabei "naja mit über 50, ob das noch aussieht oder was andere wohl denken..." - nein, nie!

Insofern gibt es für mich kein 'in Würde altern', ich altere so wie es mir gefällt.
***ie Frau
7.302 Beiträge
Je älter ich werde, desto klarer wird mir: ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen.
Deshalb: will sich jemand die Falten weg spritzen lassen - soll er tun. Willst du nicht ständig zum Friseur rennen, lass die Haare grau. Mach was du willst, egal wie alt du bist.

Altern hat ja nicht nur etwas mit der äußeren Veränderung zu tun. Man kann schlechter lesen, das Bindegewebe wird schlaffer, der Grundumsatz sinkt, usw. Das alles hat ja auch Auswirkungen. Dass der Körper nicht mehr alles so mitmacht wie mit 20, dass er einem Grenzen aufzeigt. Damit umzugehen, in den letzten Lebensabschnitt würdevoll mit erhobenen Hauptes am Krückstock zu gehen, das ist die wahre Herausforderung.

Aber dazu biste dann doch noch viel zu jung!
****low Frau
8.452 Beiträge
In Würde altern bedeutet für mich, sich so zu akzeptieren wie man ist. Hier und da etwas für sich zu tun finde ich OK und normal, doch gewisse Schreckschrauben, die nach zig Schönheits-OPs wie der Spuk von Weihnachten aussehen, grauenvoll. Fakt ist, man wird keiner 60 Jährigen eine Babyhaut abkaufen, egal wie lange sie sie strafft.

Hier im Joy erschrecken mich doch die fürchterlich retouchierten Bilder. Wer nicht zu sich und seinem Köerper steht, sollte sich dann vielleicht doch nicht fotografieren und präsentieren, doch gerade Frauen ab einem gewissen Alter, übertreiben es zu gerne mit der Belichtung, damit man die Falten nicht sieht oder lassen sich so krass retouchieren, würde das Bild keinen Profilbezug haben würde man denken, da räkelt sich eine halbnackte 23 jährige. Leider steht das Profil auf dem einer 60 jährigen und somit finde ich solche Bilder lachhaft. Faltenfrei retouchierter Nacktkörper und dann die alternden Hände. Schauspielerinnen wie Meryl Streep und Helen Mirren finde ich toll. Sie stehen dazu, kein Kücken mehr zu sein.

Keiner von uns ist perfekt. Man muss nur auf ein Stammtischtreffen gehen und sehen, dass die Menschen hinter den tollen gestylten Bildern auch nur mit Wasser kochen. Doch wenn man sie nicht mal mehr anhand ihrer Bilder erkennen kann ... *schock*

Es gibt Menschen, die mit 60 einen Körper haben, der eine 20 jährige neidisch machen würde. Und somit finde ich es absolut OK mit den entsprechenden Beinen, einen schicken Minirock anzuziehen. Meine eine Nachbarin ist 73. Sie sieht 15 Jahre jünger aus - so wie ihr Freund - und sieht in einem Kostüm mit Minirock und Pumps 1A aus. *top* und das Tollste ist, sie sieht 15 Jahre jünger aus ohne an sich herum geschnippelt zu haben. Gehen wir gut mit unserem Körper und unserer Haut um, wird das belohnt.
In Würde altern
ist für mich nicht abhängig von Ledermini oder roten Lippen.

Mir ist es wichtig, meine Würde im Alter nicht zu verlieren. Das bedeutet, weitestgehend in der Lage zu sein, auch im hohen Alter noch alleine für mich sorgen zu können und nur sehr wenig Hilfe in Anspruch nehmen zu müssen. Ich möchte nicht die Nummer xxx im Pflegeheim sein, die nur unzureichend und ohne Zuwendung betreut wird und ihren Hintern vom anonymen Pflegepersonal säubern lassen muss, nur, weil ich Kassenpatient bin. Daher sorge ich bereits entsprechend vor.
Sich weitestgehend die Eigenständigkeit bewahren zu können und geistig fitt zu bleiben ist meine Vorstellung von Würde. Sich selbst nicht zu verlieren und anderen zur Last zu fallen ist mir ein Graus.
In Würde Altern bedeutet für uns lediglich, dass man sich so akzeptiert wie man ist, wie man sich -auch körperlich- verändert hat.
Trotzdem kann man sich pflegen, zum Friseur gehen, sich die Haare machen lassen und sich schminken, auch schließt es nicht aus dass man sich nett kleidet oder in sonst irgendeiner Form nach seiner Facette am Leben teil nimmt.
Man muss sich nicht vollsabbern, wenn man es selbst noch verhindern kann. Die Jüngeren sollten einem das aber auch nicht unterstellen!
altern...
Danke @****aba, das sehe ich genauso, hatte meine Frage hier aber tatsächlich eher auf äußere Erscheinung und dessen Korrekturen bezogen.
Kein Problem. Ich habe ja Meinung dazu geschrieben:

ist für mich nicht abhängig von Ledermini oder roten Lippen.

Die eigene Einstellung ist es, die ausgestrahlt wird. Eine Achtzigjährige darf sich gerne die Lippen nachziehen, Pumps tragen oder jede Woche zum Frisör gehen. Warum auch nicht? Wenn sie sich wohlfühlt, ist doch alles in Ordnung.

Ich kann Deine Gedanken aber gut nachvollziehen. Ich hatte sie bei der dritten Null *zwinker*
*********ellte Frau
8.198 Beiträge
Als es nur eine kleine Stelle an der Schläfe war an dem die grauen Haare hervor kamen habe ich die überfärbt, allerdings habe ich damit aufgehört als es zuviel wurde und ich dauernd nachfärben musste, da habe ich aus Faulheit beschlossen in Würde zu altern *g*
Frauen in meinem Bekanntenkreis fangen plötzlich an so eine alte Oma Mode anzuziehen das finde ich schrecklich. Ich trage nach wie vor Jeans und ansonsten auch ganz legere und das wird so bleiben, auch im Altersheim *g*

Übrigens hatte meine Mutter bis zu ihrem Tod wunderbaren Sex mit einem 20 Jahre jüngeren Mann, das beruhigt mich sehr *g*
******986 Frau
3.071 Beiträge
Für mich in würde altern heisst mit sich selber im reinen sein und sich niemanden Anbietern!

Wenn das bedeutet mit nem pinken Mini rumzulaufen dann bitte.

Ich werd im März 33 und hab mein erstes graues Haar entdeckt 😜 is mir egal ich hab immer schon meine Haare gefärbt und selbst wenn ich hatte meine Haare auch schon grau gefärbt 😂

Mittlerweile sehe ich auch schöhnheitsops entspannt. Warum nicht wenn man das Geld hat hbd es will...?!

Muss einfach jeder für sich entscheiden. Manche wollen Natur pur und so wie sie in natura sind. Andere schminken sich färben die Haare. Feilen wie auch immer an Haare, Figur, Klamotten...

Denke ein allgemeines "in Würde altern" gibt es nicht!
Für mich persönlich geht es da um zwei unterschiedliche Aspekte.
Zum einen, sehe ich dieses "in Würde altern" so, dass ich nicht mehr jeden Mist mitmachen, jedem Trend hinterherschauen muss.
Ich kann mich, bald mit einer 5 vor der Zahl der Lebensjahre, entspannt zurücklehnen, und mir weitaus weniger Gedanken als früher machen, wie ich auf die Außenwelt wirke. Nicht, dass mich das in jüngeren Jahren irgendwie gestört hätte, aber ich habe drüber nachgedacht, heute tue ich nicht mal mehr das.
Es ist meine "Würde", dass ich inzwischen weit darüber stehe, was andere Mitmenschen, die ich mir nicht ausgesucht habe, über mich denken.

Zum anderen wird dieser Ausdruck meiner Erfahrung nach viel zu oft einfach aus Neid eingesetzt. Ich erlebe das bei meiner Mutter, bzw. bei der Nachbarin, die mit ihrer Ratschfreundin am Gartenzaun sich das Maul zerreißt, dass meine, locker 10 Jahre ältere Mama nicht "in Würde altern" wolle.
Eh klar, die alte Dame schaut noch ganz proper aus, trägt keine "altersangemessenen" Säcke und Lumpen und färbt sich sogar, ganz schlimm, immer noch die Haare......rot (das ist überhaupt der Weltuntergang schlechthin).
Da ist das Problem sicher nicht meine Mutter, sondern die beiden Ratschkerln, die selber halt nie gelernt haben, wie sie aus ihrem unscheinbaren Kleinbürgeridyll rauskommen.
*******na57 Frau
22.144 Beiträge
JOY-Angels 
Früher----
--- als ich selber jung war, da dachte ich auch, dass es irgendwann Schluss ist mit dem Spaß, den bunten Klamotten, der Rock-Musik, dass frau dann mit Dauerwelle, Chanel-Kostüm und volkstümlichem Schlager "in Würde" altert.

Aber ich habe dann den Tag, an dem ich damit anfange, immer wieder hinausgeschoben.

Heute , wo es mir egal ist, was andere Leute so denken und für richtig halten, trage ich Jeans und höre Rock-Musik und finde, dass "in Würde altern" irgendwie langweilig klingt.

Kann ich immer noch machen, wenn ich tot bin. *g*
Für mich heißt in würde altern nicht von Jugendlichen oder Vollidioten in der U bahn blöd angelabert und deren Willkür ausgesetzt zu sein.
Mir einen Lebensstandart zu erhalten den ich mir aufgrund meiner Jahrzehntelanger Beitragszahlung verdient habe und nicht als überflüssiges Mitglied im Kapitalismus angesehen werde.
Oder mir die Wohnung unterm Arsch wegmodernisiert wird in der ich schon 40 Jahre lebe.
Und das ich selbst entscheiden darf wann Schluss ist und nicht noch Jahrzehntelang der Medizin als Versuchskanienchen dienen muss.

Da wäre echt die Haarfarbe oder Kleidungsstil mein kleinstes Problem.
******986 Frau
3.071 Beiträge
@abenteuermensch
Ok Themen verfehlt würde ich sagen
Warum?
War hier nicht von Haarfarbe und Kleidung die Rede?
******986 Frau
3.071 Beiträge
Genau! den Genau das würde gefragt!
Ich frag meine Kinder.
Die Jungs würden es mir diplomatisch unverblümt sagen wenn irgendwas an mir schräg aussähe.
Ich bin aber auch nicht so der Typ für einen schwarzen Lackfummel. So...gar nicht.
Da wäre echt die Haarfarbe oder Kleidungsstil mein kleinstes Problem.

Heißt auf deutsch
ist mir juppes hat nichts mit würde zu tun.
Denn wenn jemand mit einem Facelifting und rotem Mini auf der Straße landest ist das nicht besonders würdevoll,da wirst sich derjenige wünschen im Leben andere prioritäten gesetzt zu haben.
******986 Frau
3.071 Beiträge
Wieso sollte die Person sich was anderes wünschen?

Kommt dir nicht in den Sinn das jemand der geliftet ist und im Mini unterwegs ist GENAU das will?
ist mir schon klar

Nur was sie/Er/Es als würdevoll oder in würde altern versteht
muss ich ja nicht auch so verstehen oder?
******986 Frau
3.071 Beiträge
Mag sein aber hier geht's nun mal ums optische, verhalten ect.. Das niemand im Alter in der Gosse Laden will versteht sich von selber.
Moment ich such grad im Grundgestz Artikel 1 den Absatz wo Aussehen wie 20 und Kleidung aus Leder als Bestandteil der Menschenwürde festgeschrieben wurde *les*

Dafür ist Würde aber das falsche Wort
******986 Frau
3.071 Beiträge
Naja dann solltest du wohl besser in ein forum in dem Anwälte ect sind und nicht in nem sexforum 😂. Es ist ziemlich eindeutig wie es gemeint ist darauf was gellschaftskiritisches draus zu machen is nun einmal nicht was gemeint ist...
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.