Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
Die Zweite Frau - Schweiz
56 Mitglieder
zur Gruppe
Beziehung gesucht
499 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Meine Frau ist zufrieden mit unserem Sexleben, ich nicht

****s42 
Themenersteller5 Beiträge
Mann
****s42 Themenersteller5 Beiträge Mann

Meine Frau ist zufrieden mit unserem Sexleben, ich nicht
Hallo liebe Leute,
Mich beschäftigt sein langer Zeit meinem Sexleben mit meiner Frau, vorab möchte ich euch sagen, dass sie die Frau meines Lebens ist, wir sind seit 6 Jahren zusammen und seit 3 Jahren Verheiratet, auch haben wir zusammen ein Kind, bis auf dem Sexleben sind wir ein Traumpaar, für Außenseiter wirken wir es auch so!

Jedoch seit einige Zeit wird unser Sex immer seltener, so das wir über Wochen keine Sex miteinander haben, früher war das genau das gegenteil, da waren wir beide sehr offen und hatten jede Menge Spaß zusammen wir haben es überall getrieben waren beide neugierig aufs neues wir waren in Club usw.
Heutzutage wenn sie sich Dusch oder wenn ich sie Nackt sehe werde ich unheimlich geil auf sie und öfter ist es so, dass sie sagt sie hätte keine Lust und ich mit voller Lust ins Bett gehe.
Es ist öfter vorgekommen, das ich von einem Dreier mit ihr Träumte und im Traum ist sie sowas von lustvoll das ich öfter mit einem harten aufwachen muss, da wir keine Geheimnisse haben erzähle ich es ihr was ich geträumt habe, früher hat sie es geil gemacht und wir hatten gleich danach Sex und es war immer wundervoll für uns beide, mit der Zeit Träume ich immer öfter und es macht ihr weniger geil wenn ich es ihr erzähle, mittlerweile ist es so, dass sie sich manchmal von mir benutzt fühlt und sie hat mir deswegen vorgeschlagen ins SC alleine zu gehen und ich soll dort meine Lust ausleben.
Für sie ist es wichtig, dass ich mit keinem bekannte Person rumtreibe und auf Kondome darf ich nicht versichten, sie meinte den Gedanke das ich evtl. mit andere Frauen rundtreibe könnte, würde es ihr geil machen, oder auch nicht, sie weiß es leider noch nicht.
Mir spiel dem Gedanken es wirklich zu tuen, einerseits um für mich rauszufinden ob das ist was ich will anderseits hoffe ich das dadurch sie wieder die Lust auf Sex bekommt, sie hat von mir auch die Freiheit das gleiche zu tuen wie ich, sie hat aber allgemein keine Lust auf Sex.

Was meint ihr alle, soll ich alleine einem Club besuchen oder soll ich weiterhin abwarten bis sie wieder Lust bekommt?, diese Situation haben wir seit länger als 2 Jahren!
Ich danke euch alle im Voraus.
LG Danis
****i2 
JOY-Angels7.832 Beiträge
Mann
****i2 JOY-Angels7.832 Beiträge Mann

Ich sehe da noch eine dritte Option: Wie wäre es, wenn ihr zusammen in den Club geht und dann mal guckt, was sich so ergibt und wonach euch ist?
****ee 
1.889 Beiträge
Paar
****ee 1.889 Beiträge Paar

Ihr solltet erst einmal eure Beziehung klären. Fehlender Sex, insbesondere bei solchen, die sich als "Traumpaar" betrachten, hat meistens ganz woanders seine Ursachen.

Ihr seid nämlich alles andere als ein Traumpaar und ganz aktuell damit beschäftigt, euch voneinander zu entfernen anstelle wieder aufeinander zuzugehen. Oft ist das der Anfang vom Ende. Leider.
********s_14 
37 Beiträge
Paar
********s_14 37 Beiträge Paar

Alltag mit Kind
Lieber Danis,

Wie alt ist Euer Kind? Als unsere Kinder 0-5 Jahre alt waren, hatte ich gar keine Lust auf Sex. Ich war durch die süßen Mäuse so satt von Körperlichkeit (man trägt die Kinder ja viel und kuscheln, trösten....). Außerdem hat der stressige Alltag mit 2 kleinen Kindern, Haushalt und Teilzeitjob mich/uns so vereinnahmt, dass kein Platz mehr (auch nicht mehr in meinem Kopf für Kopfkino) für Sex war.

Deshalb: mein Vorschlag dazu, unternehmt ein schönes Wochenende ohne Kind, weg von Zuhause(Alltag). Bei uns hat es Wunder gewirkt. Nach langen Gesprächen am 1.Tag haben wir ein wirklich geiles Wochenende verbracht. Wir haben uns außerhalb des stressigen Alltages an dem Wochenende WIEDER gefunden und haben dieses neue Gefühl mit in den Alltag genommen.

Ich wünsche Euch viel Erfolg
Und kann dich gut verstehen. Swinger wäre eher meine 2.Wahl.

LG Sonja
********2018 
365 Beiträge
Mann
********2018 365 Beiträge Mann

ein
Patentrezept kenne ich nicht.

Aber es wird sich KLÄREN müssen, so oder so.

Erster Impuls in mir: MACH

Und schaut EUCH an, was danach passiert.

Zweiter Impuls: nimm Dich, deine Sexualität einmal bewusst raus, gehe auf deine Frau zu und verwirklicht ihre momentanen Interessen. Noch besser, ihr schaut noch mal nach anderen GEMEINSAMEN Interessen *g*


Herauszuhören ist für mich, dass SIE sich im Moment nicht wirklich wahr genommen fühlt und eventuell auch noch gar nicht aussprechen kann wo SIE gerade so im Leben steht, mit welchen wünschen an eure Beziehung auch immer.

Die Zeit eilt ...........

Bester Gruß

Frank
*********1973 
12 Beiträge
Mann
*********1973 12 Beiträge Mann

Hallo.

Ich würde auch eher erst mal an der eigenen Beziehung arbeiten und schauen wie man das wieder auf die Rolle bekommt.

Sicher gibt es Situationen, in denen es nichts wird. Aber die Gefahr das deine Frau ihren Freibrief bereut ist doch sehr groß. Und aus der Nummer wieder rauskommen ist deutlich schwerer.

Und an irgendwas wird es liegen. Wenn die liebe noch ungebrochen ist, gibt es trotzdem noch duzende Möglichkeiten. Stress, keine paarzeit wegen Kind etc.

Redet in Ruhe. Nehmt euch Zeit für euch. Seit achtsam. Dann bestehen da gute Chancen und wenn es dann wieder funktioniert, kann man aus der gesicherten Beziehung heraus gemeinsam neue Wege versuchen
*******sima 
875 Beiträge
Frau
*******sima 875 Beiträge Frau

Parallelthread
Nur als Hinweis: Es gibt einen aktuellen Thread, der sich thematisch mit diesem hier teilweise überschneidet:
Was kann Mann tun, damit in der Beziehung die Lust steigt?

Vielleicht sind einige Beiträge von dort ja auch hier von Interesse, sie bieten zusätzlich eine unterschiedliche Perspektive auf das Thema des TE.
****33n 
407 Beiträge
Mann
****33n 407 Beiträge Mann

Mr_Right2018:
ein
Patentrezept kenne ich nicht.

ich aber: REDEN.

und dabei alle stinkende Bomben auf den Tisch.

Mr_Right2018:
Zweiter Impuls: nimm Dich, deine Sexualität einmal bewusst raus, gehe auf deine Frau zu und verwirklicht ihre momentanen Interessen.

das ist ein guter Impuls @ TE: in deinem Post schreibst du ,was du nehmen willst, aber nicht, was du geben willst. Interessiert dich deine Frau? Ihre Wünsche und Ihre Probleme?

Beziehung ist doch kein Selbstbedienungsladen.
******376 
1.105 Beiträge
Frau
******376 1.105 Beiträge Frau

Na dann such dir doch ne andere und Lager diesen Teil der Beziehung aus. Will die ja auch.Find ich absolut vernünftig. Aber bleib immer im Nahkontakt zu deiner primären Frau. Dass es nicht zum Betrug kommt.
****33n 
407 Beiträge
Mann
****33n 407 Beiträge Mann

Martha376:
Na dann such dir doch ne andere und Lager diesen Teil der Beziehung aus. Will die ja auch.Find ich absolut vernünftig. Aber bleib immer im Nahkontakt zu deiner primären Frau. Dass es nicht zum Betrug kommt.

wenns hart wird, den unangenehmen Teil auslagern und woanders konsumieren..

Total vernünftig.

in was für einer Welt leben wir ???
******376 
1.105 Beiträge
Frau
******376 1.105 Beiträge Frau

Die Frau wäre entlastet. Die Familie könnte intakt bleiben. Was ist daran unvernünftig?
*******otti 
686 Beiträge
Frau
*******otti 686 Beiträge Frau

Keiner fragt,
was das mit der Frau machen würde. Ihre Bedürfnisse interessieren keinen Menschen. Toll. Vielleicht mal fragen, was der Frau im Moment wichtig ist? Sie haben ein Kind, vielleicht noch ein kleines, das viel Aufmerksamkeit braucht und vielleicht sollte der Mann sich da auch mehr einbringen. Wir wissen doch gar nicht, warum der Frau die Lust vergangen ist. Das sollte der Mann auch erstmal klären. Heisst, er sollte mit seiner Frau reden und nicht nur seine Bedürfnisse thematisieren, sondern vielleicht auch mal fragen, was Ihr im Moment wichtig ist und was sie am meisten bewegt. Die haben eine Beziehung, sowas ist durchaus keine Einbahnstrasse. Es wird einen Grund haben, warum die Lust bei der Frau nicht mehr so gross ist. Das sollte man durchaus erstmal klären.
******376 
1.105 Beiträge
Frau
******376 1.105 Beiträge Frau

Wenn ich das recht verstanden habe will sie grad keinen Sex bzw keinesfalls so oft wie er und will, dass er es sich woanders holt.
*********1973 
12 Beiträge
Mann
*********1973 12 Beiträge Mann

Martha376:
Wenn ich das recht verstanden habe will sie grad keinen Sex bzw keinesfalls so oft wie er und will, dass er es sich woanders holt.

Ja, aber warum ist das so?

Gut möglich, das sie inzwischen so genervt ist und ihm die Auslagerung „erlaubt“. Wenn sie allerdings davon nicht überzeugt ist, bricht später alles zusammen.

Deshalb erst schauen das wieder daheim alles läuft. Wenn sie danach das immer noch zur „Entlastung“ oder sogar Bereicherung befürwortet, kann man(n) es immer nich angehen
*******otti 
686 Beiträge
Frau
*******otti 686 Beiträge Frau

Eben
für mich klingt das auch so, dass sie es gesagt hat, damit sie ihre Ruhe hat. Ein richtig ehrliches Gespräch scheint nicht stattgefunden zu haben.Und wenn jemand immer nur mit der Lust des anderen bombadiert wird und nicht nach seinen Bedürfnissen gefragt wird, dann ist das schon komisch. Und ich werde immer hellhörig, wenn ich höre, dass die Beziehung ansonsten traumhaft ist. Sowas gibt es nicht.
******ize 
2.474 Beiträge
Paar
******ize 2.474 Beiträge Paar

"Er" schreibt...
Irgendwie wieder ein typisches Thema.

Zwei Menschen mit unterschiedlichen Bedürfnissen. Wie herum oder aus welchen Gründen ist dabei erst einmal unerheblich.
Das "Auslagern" der Bedürfnisse einer Seite, in diesem Fall des Mannes, "behandelt" lediglich temporär die Symptome, aber nicht die Ursachen. Aus dem Eingangspost geht für mich nicht hervor, dass die beiden wirklich offen miteinander geredet haben oder es fortgeführt derzeit machen und da liegt für mich der Hund begraben.

Wie @Kosh33n schon geschrieben hat... Das Patentrezept ist miteinander reden und zwar mit allen "Stinkbomben" die es gibt auf beiden Seiten. Erst damit wird es in meinen Augen möglich auch die Ursachen zu anzugehen und was noch viel wichtiger ist...aufeinander einzugehen.
So wie der TE es beschreibt und schreibt komme ich nicht umher zu denken, dass seine Frau hauptsächlich eine sexuelle Bedeutung für ihn hat. Sicher, es ist nur eine ganz spezifische Beschreibung seiner derzeitigen Problematik, aber...

früher war das genau das gegenteil, da waren wir beide sehr offen und hatten jede Menge Spaß zusammen wir haben es überall getrieben waren beide neugierig aufs neues wir waren in Club usw.

Heutzutage wenn sie sich Dusch oder wenn ich sie Nackt sehe werde ich unheimlich geil auf sie und öfter ist es so, dass sie sagt sie hätte keine Lust und ich mit voller Lust ins Bett gehe.

öfter vorgekommen, das ich von einem Dreier mit ihr Träumte und im Traum ist sie sowas von lustvoll das ich öfter mit einem harten aufwachen muss, da wir keine Geheimnisse haben erzähle ich es ihr was ich geträumt habe, früher hat sie es geil gemacht

Früher war alles besser... "Ich muss mit einem harten aufwachen.."... Kein Wort davon, dass sich die Lebenssituation verändert hat, ganz andere Belastungen und vielleicht auch Sorgen mit dem Kind einhergehen... Ich habe das Gefühl, dass der TE gedanklich irgendwie in der Zeit vorher stehen geblieben ist und alles so sein soll wie vorher. Keine gemeinsame Entwicklung, kein aufeinander eingehen...

mittlerweile ist es so, dass sie sich manchmal von mir benutzt fühlt

Mit verlaub... Ich denke, dass würde ich ähnlich empfinden, wenn trotz der gravierend veränderten Situation im Alltag keine gemeinsame Entwicklung stattfindet und man davon ausgeht, dass ich genauso zur "Verfügung" stehen muss/soll wie vorher. Ja, dass sage ich als Mann...

Das "Auslagern" löst keine Probleme, sondern schafft, so ist meine persönliche Befürchtung, nur noch deutlich mehr. Ihr solltet erstmal ordentlich und ausführlich miteinander reden und alles auf den Tisch packen. Wenn man dann wieder einen gemeinsamen Weg geht (im Moment wirkt es so als wenn jeder sein eigenes Ding macht), kann man sich mit sowas ggf. beschäftigen. Ohne passendes und festes Fundament sind solche Schritte in vielen Fällen eher Brandbeschleuniger anstatt eine Hilfe.

So zumindest meine persönliche Meinung

LG "Er" von NeueReize
******376 
1.105 Beiträge
Frau
******376 1.105 Beiträge Frau

Also ich hab mir das auch lang gewünscht und das hinterfragen hat nur genervt... warum muss was schief sein in der Beziehung. Man will halt einfach nicht vögeln?!
******376 
1.105 Beiträge
Frau
******376 1.105 Beiträge Frau

@FlotteLotti
Also ich führe eine extrem ehrliche und offene und vertrauensvolle Beziehung zu meinem Mann und nahezu alles gehört in die Kategorie traumhaft ,,, und trotzdem begehre ich ihn nicht. Muss ich auch nicht. Warum muss das dszu gehören?
****33n 
407 Beiträge
Mann
****33n 407 Beiträge Mann

Martha376:
Also ich hab mir das auch lang gewünscht und das hinterfragen hat nur genervt... warum muss was schief sein in der Beziehung. Man will halt einfach nicht vögeln?!

sagt ja keiner, dass etwas sein muss.
kann ja ergebnis des Gesprächs sein.

willst du nicht verstehen, was hier gemeint ist?
******376 
1.105 Beiträge
Frau
******376 1.105 Beiträge Frau

Ich sehe dass der Wunsch der Frau nicht ernst genommen wird und alle dem Kerl einreden er wöre ein schlechter Partner, Vater etc .... warum soll er nicht einfach woanders Vögeln und damit ist der Druck draußen und ggf kommt ihre Lust ja so wieder wie er es sich wünscht ...
******ize 
2.474 Beiträge
Paar
******ize 2.474 Beiträge Paar

"Er" schreibt...
Martha376:
Also ich hab mir das auch lang gewünscht und das hinterfragen hat nur genervt... warum muss was schief sein in der Beziehung. Man will halt einfach nicht vögeln?!

Wenn meine Partnerin ein Hinterfragen von so gravierenden Veränderungen im Verhalten mir gegenüber als nervig empfinden würde, würde ich anfangen die Beziehung zu hinterfragen. Für mich wäre es ein Zeichen dessen, dass kein Interesse daran besteht aufeinander einzugehen und die Bedürfnisse des Partners weniger wichtig sind.
Hinterfragen heißt nicht nach der Nase des Partners zu tanzen, sondern die Gelegenheit zu geben sich gemeinsam damit auseinanderzusetzen und nach Lösungen zu schauen die für beide gut sind und mit denen beide leben können. Wenn meine Partnerin an einer solchen Kommunikation nicht mehr interessiert ist oder sie gar als nervig empfindet, stimmt für mich deutlich mehr als nur der Sex (wie in diesem Fall hier) nicht.

LG "Er" von NeueReize

P.S.: Hinterfragen und miteinander reden hilft zu verstehen. Verstehen führt zu Verständnis und zu einer anderen Basis von der aus man weitergehen kann....
*****buS 
210 Beiträge
Paar
*****buS 210 Beiträge Paar

Aus der Erfahrung einer früheren Beziehung...
... kann ich dem :

Hinterfragen heißt nicht nach der Nase des Partners zu tanzen, sondern die Gelegenheit zu geben sich gemeinsam damit auseinanderzusetzen und nach Lösungen zu schauen die für beide gut sind und mit denen beide leben können. Wenn meine Partnerin an einer solchen Kommunikation nicht mehr interessiert ist oder sie gar als nervig empfindet, stimmt für mich deutlich mehr als nur der Sex (wie in diesem Fall hier) nicht.

... leider nur absolut zustimmen. In meinem Fall war es dann auch das Ende dieser Beziehung. Das habe ich dann anfänglich sehr - heute aber überhaupt nicht bedauert. Wir hatten allerdings keine Kinder.

Will nur sagen mit der Beziehung ist ganz sicher mehr nicht in Ordnung als TE offenbar meint. Traumhaft ist da ganz sicher nicht mehr so viel.

(er schrieb)
******376 
1.105 Beiträge
Frau
******376 1.105 Beiträge Frau

Nur dass Keine Missverständnisse bezüglich meiner Nachrichten aufkommen. Ich habe das Gefühl, dass die beiden schon viel geredet haben und dass sie sich ganz genau überlegt hat, was sie will. Siehe Kondom. Siehe Bekannte… Und ich bin definitiv der Meinung, dass die beiden den Kontakt nicht verlieren dürfen. Ich bin aber der Meinung, dass sie diesen Kontakt aktuell haben. Reden und absolute Ehrlichkeit ist das allerwichtigste.
*******otti 
686 Beiträge
Frau
*******otti 686 Beiträge Frau

So unterschiedlich werden Beiträge
wahrgenommen. Mein Eindruck ist ein vollkommen anderer. Mir fehlt da die Sicht der Frau. Er schreibt halt nur, er wacht mit nem Ständer auf und sie will nicht mit ihm schlafen. Würd ich auch nicht immer wollen. Und ich habe den Eindruck, dass er so gar nicht weiss, was seine Frau will. Will sie überhaupt Nähe? Will sie Sex mit ihm? Wenn ja, wie denn? Mir liest sich das, als würde er ständig Lust haben und seine Frau macht nicht auf Kommando die Beine breit. Und um Ruhe zu haben, hat sie dann gesagt, dann such Dir doch was anderes. Das man das mit dem Kondom extra erwähnen muss in der heutigen Zeit finde ich schon eher traurig. Das sollte doch wohl eine selbstverständlichkeit sein.
*******only 
205 Beiträge
Frau
*******only 205 Beiträge Frau

Die Frage
die ich mir stelle.
Warum hat sie nur noch wenig Interesse an Sex?
Was hat sich in der Beziehung verändert?
Vielleicht solltet ihr darüber mal reden.