Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Finde deine Affäre...
651 Mitglieder
zur Gruppe
Safer Sex
1020 Mitglieder
zum Thema
Um Sex gefragt607
Anlässlich der Grillrunde gestern Abend sind wir irgendwann zum Thema…
zum Thema
Sex mit Betrunkenen oder selbst betrunken PARTII352
Da zum thema > Sex mit Betrunkenen oder selbst betrunken < schon…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Sex mit Betrunkenen...oder selbst betrunken?!

Sex mit Betrunkenen...oder selbst betrunken?!
Hallo erstmal!!!

Welche Erfahrungen habt ihr mit "Sex in Verbindung mit Alkohol"?

Ich (Mann) habe in den letzten Jahren fast ausschliesslich im betrunkenen Zustand Sex gehabt. Liegt hauptsächlich daran, dass ich im normalen Alltag nie Frauen anspreche. ...nur wenn ich Abends fortgehe. Und da schau ich gerne mal tiefer ins Glas um in Schwung zu kommen. *party2*

Mit einem guten Pegel bin ich dann auch zu "Höchstleistungen"(bei HL gibts natürlich eine große Spanne) fähig.

Anfangs habe ich damit kein Problem gehabt bzw. nicht darüber nachgedacht, aber dann habe ich bemerkt, dass wenn ich nüchtern Sex habe total nervös bin und wenn ich jetzt jemanden kennenlerne den ich öfter treffen möchte oder wo sich vielleicht mehr daraus ergeben könnte als ein ONS, dann stresst mich der Gedanke sie im Bett zu enttäuschen.

Kennt jemand dieses Problem oder hat ähnliche Erfahrungen gemacht?
******rie Frau
11.370 Beiträge
meine Erfahrungen...
mit Alkohol und Sex sind fast gleich null und das ist auch gut so, denn ich berausche mich viel lieber an meinem Gegenüber... an der herrlichen Lust miteinander, der Gier aufeinander und am intensiven Genuss dabei... ich möchte viel lieber high von unserem "Fest der Sinne" werden und sein als vom Alkohol so dermaßen benebelt mich später kaum mehr daran erinnern zu können...

Dieses Fliegen wie in anderen Sphären ist einfach zu schön, mmh...
******ito Mann
3.800 Beiträge
Als
Gegenüber ... einfach widerlich.

Wenn du Sprit brauchst, solltest du darüber nachdenken, ob die Problemschwelle bereits überschritten wurde.
Kommt natürlich auf den Pegel an, ein bisschen Alkohol läßt die Hemmungen ein wenig sinken und ist dem Sex wirklich zuträglich und macht irgendwie alles ein wenig sinnlicher (weniger Hirn, mehr Körper). Mit zuviel Alkohol hab ich dagegen eher schlechte Erfahrungen. Ich bin auch eher der schüchterne Typ und brauch ein wenig Schwipps um in Clubs/Bars Spaß zu haben, aber wenn ich mein Gegenüber kenne, dann ist da ja ein gewisses Vertrauen auf beiden Seiten da und da weiß ich ja, dass ich offen sein kann. Wenn die entsprechende Dame öfter mit dir Sex hat, dann dürfte es ja auf emotionaler Ebene passen und offene Worte keinen Abklang tun *g*

Die eigentliche Angst ist doch die Ungewissheit, die kann man mit sich selbst nicht ausmachen, auch wenns manchmal echt schwer ist.
**yu Frau
274 Beiträge
betrunken und sex?
nein, danke, nichts für mich. ...weder beim gegenüber noch für mich tolerierbar.

gegen ein bier oder ein glas wein hab ich nichts einzuwenden, doch für mehr reicht mein verständnis nicht. ...schließlich möchte ich meinen partner geniessen und nicht mit einer alkoholfahne kuscheln.

erfahrungen hab ich da keine, denn ich trinke kaum alkohol. ...spass kann ich auch so haben. ...aufgrund dessen würde ich mir auch nie einen partner suchen, der dem alkohol zugetan ist. ...und einen menschen mit alkoholfahne finde ich einfach nur abstoßend.
Erstmal, Danke für eure Antworten!


"JaNeinJan" sehr schön was du da über Vertrauen geschrieben hast.
Gibt mir zu denken!

Ich sollte wohl einfach akzeptieren, dass ich schüchtern bin und auch ehrlich damit umgehen und nicht versuchen Alkohol als "Mittel zum Zweck" zu verwenden um den ersten Schritt zu wagen.
*****ess Frau
18.691 Beiträge
Bei mir kam es sicher auch mal vor, dass ich mit meinem Partner schön essen war, wir ein Glas Wein getrunken haben und danach zu Hause Sex hatten.

Aber Sex mit einem Mann, der eine Alkoholfahne hat, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Ich finde das einfach nur widerlich. Das würde mich total abtörnen und anekeln.

Ich frage mich, wie du die Frauen dazu bekommen hast, mit dir im alkoholisierten Zustand Sex zu haben. Waren sie auch alle so betrunken?
sin_less...

...ich rede hier auch nicht von einem Vollrausch mit Alkoholfahne, dass geht gar nicht!!!


Vielmehr von 2, 3 Gläser Gspritzten! Kaugummi hab ich sowieso immer in der Hosentasche. Und wenn jemand regelmäßig Zähne putzt und ein Steak mit Salat und Joghurt Dressing isst dann schmeckt er/sie danach beim küssen auch nicht zwingend nach Öl und Essig!

!!!!!!!Ich MUSS überhaupt niemanden dazu bringen mit mir zu schlafen!!!!!!!
Ich glaub du hast da einen ganz falschen Eindruck von mir!
******ito Mann
3.800 Beiträge
so
Ich (Mann) habe in den letzten Jahren fast ausschliesslich im betrunkenen Zustand Sex gehabt.

der te. Betrunken ist nich angetrunken oder so ein bischen.

Ich bin nur froh, dass ich keine Frau bin. *panik*
Zurück zum Thema
Da hast du Recht! Betrunken ist nicht angetrunken!

und ich hab dass speziell in meinem Fall wohl auch falsch beschrieben.

Wenn ihr es genau wissen wollt handelt es sich dabei um max. 5 Bekanntschaften in den letzten 2 Jahren und ich war nicht Sturz-betrunken. Sondern angeheitert/angetrunken.

Doch um beim Thema zu bleiben, es gibt bestimmt genügend Menschen die Sex auch im betrunkenen Zustand genießen können und es aufregend und sinnlich empfinden.

Man muss dass ja nicht so extrem betrachten! Für viele Menschen wäre es undenkbar BDSM zu betreiben und denken dabei an ein für sie unangenehmes Szenario!

...für andere ist es ein aufregendes und angenehmes Liebesspiel!
****an Mann
103 Beiträge
Hinderlich
Nun in meinem Fall ist alles was die Sinne Benebelt eher hinderlich in Bezug auf den Genuss beim Sex.
Umgekehrt in Bezug auf mich selbst sehe ich es ähnlich, wenn mir der Gedanke kommt, ich sollte sie fragen wer ich bin, dann lieber doch nicht.
Das ist noch nie passiert? Vor 25 Jahren habe ich darüber eher weniger nachgedacht, wenn ich überlege, nun das ein oder andere Mal war ich angetrunken und ob sie es auch war, kann ich nicht sagen habe ich nicht drauf geachtet das ein oder andere mal war die ein oder andere es mit Sicherheit.
Leistung? Das Sportficken liegt lange zurück und gehört hier nicht her. Richtig Spaß hat es mit mehreren im direkten Vergleich gemacht. Einen Leistungsabfall konnte ich dabei nicht feststellen, oder sagen wir mal ich erinnere mich nicht. Heute kann ich dem nichts mehr abgewinnen.
Die Endorphine bringen da einen größeren Spaß oder Genuss und die Nebenwirkungen sind erheblich weniger unangenehm.
Mittlerweile vertrage ich Sex auf "nüchternen Magen" auch besser. *zwinker* Wie die meisten Vorredner schon sagten, berauscht man sich lieber am Gegenüber.

Dennoch, auch im betrunkenen Zustand habe ich gelegentlich Sex. Wir Frauen haben vllt. nicht das Leistungsproblem, aber bei mir ist es so, dass ich betrunken und auch angetrunken nicht oder nur sehr schlecht komme. *snief*
...ich kenne das von früher, letztlich war das eigentliche Problem unterdrückte Geilheit bzw. Hemmungen es einfach nüchtern zu tun.
Zudem kamen selbst verursachte finanzielle Sorgen, bekam daher eh schon den Kopf nicht frei und etwas Alk sorgte für alles.
Keine wirklich gute Idee, zumal man meist entsprechende Damen mit den gleichen Problemen automatisch trifft.
Beide wollen letztlich einfach nur hemmungslos ficken, hoffen innerlich der andere hat eine Lösung.
*****177 Paar
2.882 Beiträge
Lieber TE
Liebe User *wink*

Das ist mal ein sehr umstrittenes Thema, zu dem wir uns sehr gerne äussern würden.

Selbst betrunken = (sprich auch angeheitert) waren wir beim eigentlichen Akt nie.

Aber sind wir schon sehr oft von Personen angesprochen worden , im alkoholisiertem Zustand. Meinstens Männer. Sie waren nicht völlig dicht , oder sprichwörtlich voll, aber es hatte gereicht.
Dementsprechend kam auch eine "Lampe" aus dem Mund hervor.

Widerlich - abtörnend - Ekel erregend.

Also wir können uns weis Gott nicht vorstellen , mit Leuten , die stark alkoholisiert sind , Sex zu haben.
Wie wir alle wissen , sinkt bei höherem Alkoholkonsum , die allg. Hemmschwelle.
Sicher bewirkt diese "Rauschwirkung" bei jedem Menschen anders. Aber trotzdem , allein diese Vorstellung.
Nein Danke . Normaler Genuss ist ok.
Aber das ist ja nun wieder Ansichtssache. Der eine mag es , oder "kann da besser" , der andere wieder nicht.

LG *wink*
*****ka9 Frau
809 Beiträge
Also ich find es eklig.
Allein schon der Geruch und die verschobene Hemmschwelle
sind nix für mich. Auch hab ich dann sofort weniger Vertrauen in mein Gegenüber.

Leider ist täglicher Alkoholgenuss verbreitet.
Und so treffe ich auf viele Männer für die das vollkommen normal ist.
Das zeigt sich ja hier schon auf den Fotos mit Bier im Bild.
Schade wenn man nur so locker und mutiger wird für Zeit zusammen.
Ich brauche das nicht.
*********irgit Paar
7.469 Beiträge
Ich mag beim Sex Alkohol so gar nicht. Weder bei mir noch bei meinem Gegenüber.

Wenn ich auf dem Level bin: Ohne Alk bin ich zu schüchtern-> Ich brauche Alk um aktiv zu werden, zu flirten und abzuschleppen! , genau dann hab ich ein ernstliches Problem. Genau funktioniert Alk bei mir schon als Krücke.

Zumal, diese Art von Krücken schleichen sich ganz unbemerkt in ganz andere Bereiche des Lebens ein, was nach längerer Zeit ein Mega-Problem wird.
Zum Ansprechen ist es gut...
aber das war's dann auch. Jeder kriegt doch den Mund besser auf wenn er ein bisschen was drin hat. Aber so richtig drauf, ist der Sex selber nicht so toll finde ich.
Irgendwie ist dann alles so taub, ob es Küsse am Hals oder Zuwendungen sind die mein Penis bekommt, alles völlig unintensiv. Den Höhepunkt zu erreichen, ist da fast schon Schwerstarbeit. Davon abgesehen ist am nächsten Morgen nur noch eine verschwommene Erinnerung übrig, wenn überhaupt. Was uns zu einer philosophischen Frage bringt.
Wenn ich die ganze Nacht mit einer tollen Frau Sex habe und mich am nächsten Morgen nicht erinnern kann, ist es dann passiert oder nicht?
Ein Gutes hat es aber mit Sex und Alkohol, die ein oder andere Frau lässt sich im Suff schon mal zu Sachen hinreißen, die sie sonst nicht so ohne weiteres machen würde. Ob sie dann den harten, betrunkenen Analverkehr am nächsten Morgen nach dem ONS bereut, ist eine andere Sache.
Vorab sei gesagt, ...
...dass ich gerne unterwegs bin und dann durchaus auch Alkohol trinke. Nicht, um lustig zu sein, sondern weil ich es dann in der Situation mag.
Zu Hause trinke ich so gut wie nie Alkohol.

Aber, und da muss ich Markus_uBirgit zustimmen, es wird dann problematisch, wenn man Alkohol "braucht" um ein Verhalten zu zeigen, was man ansonsten angeblich nicht hat.
Die Gefahr, dass es auch in andere Bereiche, die Stress erzeugen oder eine höhere Leistung erfordern, übergreift, ist sehr real und kein Einzelfall.

Wie der TE aus diesem Kreis wieder herauskommt, weiß ich nicht. Vielleicht ist einfach nur die Selbstwahrnehmung eine ganz andere, als die von Dritten. Stichwort Selbstbewusstsein.

In diesem Sinne*top*viel Erfolg...und vielleicht gibt es ja jemand im Freundeskreis, der dem TE mal einen realistischen Blick auf seinen "Marktwert" vermittelt. Perfektion wird von den wenigsten gefordert - und auch nicht geboten*zwinker*
****tte Frau
23.707 Beiträge
damals ;-)
als ich meine ersten besuche erotischer parties und swingerclubs absolvierte, da hab ich auch gerne ein, zwei gläschen vorweg geschickt, um ein wenig lockerer zu werden. gottchen, war das alles aufregend. ich war schüchtern, unsicher, hab mich damit ein klein wenig mutiger gefühlt.

irgendwann drehte sich das. ich wollte den puren, unverfälschten genuß. den rausch (der lust, nicht den des prosecco oder vodka Lemon). wollte alles ungetrübt und klaren verstandes und sinns erleben und hab das dann einfach gelassen, wenn ich auf solche Veranstaltungen gehe.

zumal ja das meiste irgendwie mit einem erheblichen fahraufwand verbunden ist (dort, wo ich herkomme, gibt es nicht allzu viele erotische partyangebote) und ich hatte keine lust, noch mitten in der n8 mit taxi, mitfahr oder öffis durch die gegend zu gurken. also auch bequemlichkeit *lach*

im privaten ist es durchaus schonmal passiert, dass etwas getrunken wurde. sei es das obligatorische glas wein vorweg (für die stimmung, nech *zwinker* ) oder dass auch schonmal aus einem trinkabend unter freunden ein sehr alkohol- und sexlastiger abend wurde.

ich kenne beide varianten. ja, es gab auch schonmal prozentiges zum sex. zu manchen Gelegenheiten habe ich mich hinterher gefragt: "weia, mir ist schleierhaft, wie noch irgendjemand von uns irgendetwas auf die kette bekommen hat". aber es war hier und da einfach auch besonders scharf auf eine sehr spezielle art und weise.

ich möchte nicht dafür plädieren, alk und sex zu kombinieren, aber es kommt halt tatsächlich gelegentlich auch mal vor.

lieber te, die gewohnheitsschleife gilt es mmn. für dich zuerst einmal zu durchbrechen. sex ist toll und geil ohne. echt jetzt *zwinker* vlt hast du die möglichkeit, das mit einer dir bereits bekannten person mal auszuprobieren, damit du dich mal etwas entspannen und durchatmen kannst im hinblick auf die optimierung deines eigenen "leistungsgedanken" ?


vlg
lyn
**********true2 Paar
7.619 Beiträge
Betrunken und Sex geht gar nicht. Ich will mich an jedes Detail erinnern können und in meinem Kopfkino wieder abspielen, besonders wenn wir im Club unterwegs sind.
Deshalb bin ich dort sehr sparsam mit Alkohol. Am Anfang des Abend ein Gläschen Sekt, und daran auch eine Stunde festhalten.
Und wenn man dann noch mit dem Auto nach Hause fahren muss, geht gar nicht.
*****kky Frau
880 Beiträge
Ich bin da gar nicht so habe gerne auf Promille gefickt :D..ich rede auch nicht vom Vollsuff sondern vom Angeschickert sein.. mancher Kerl verdankt den Umstand mich gevögelt zu haben durchaus dem ein oder anderen Gläschen..." IH du bist ja besoffen" hab ich von niemandem gehört...vielleicht auch deswegen weil ich in diesem gewissen Zustand weder torkel noch lalle...aber natürlich kann ich auch ohne Alk Sex haben...:)

Wenn Kerle anfangen zu lallen lass ich sie auch nicht ( mehr) ran...aber nicht weil mich das Abstößt sondern aus Erfahrung das sie dich zu Tode rammeln und doch nicht kommen während man selbst wieder nüchtern wird..DAS ist echt nen beschi.... Gefühl *rotfl*

Btw...Bei unseren BDSM Sessions hat Alkohol allerdings nix verloren..nach der Session trinken wir manchmal..wirklich selten im Bett noch nen Cola Whiskey / Vodka Lemon aber niemals davor
*********irgit Paar
7.469 Beiträge
Och, hinterher ein Glas Sekt, ein Mai Tai ( den aber bitte nicht spritig sondern fruchtig) oder ein Cola Whiskey ( obwohl, einen guten Whiskey trink ich persönlich lieber pur) ist gar nicht übel. Nur hinterher ist da das Zauberwort.
kein Alkohol
Also ich trinke im Club wenn ich Sex habe NIE Alkohol, und mich stösst es bei den Partnern ab, wenn wir uns küssen und mir kommt eine Fahne entgegen oder sie/er schmeckt nach Alk.

Zudem will ich meine Partner in vollem Bewusstsein spüren und keinen Mann der sich die Frauen schön säuft...
********Herz Frau
36.083 Beiträge
Ich bin sicher, das Thema können wir auch sachlich und mit Respekt vor dem Gegenüber diskutieren.

Ich habe einige Beiträge gelöscht.

Liebe Grüße,
SpielmitHerz
JOY-Team
*****ka9 Frau
809 Beiträge
....klar will ich meinen Partner auch bei vollem Bewusstsein, wie einige andere hier.
Es ist schon spannend genug ohne Alk.
Der körpereigene Cocktail reicht mir und ist auch schon mal brisant.

In jungen Jahren gab es auch andere Zeiten.
Doch war ich meist die die eisern nix getrunken hatte, der Freund dann schon und oft.

Danach wollte ich dann Männer denen dieses Gebräu nicht so wichtig ist.
Vielleicht mal ein Glas Wein zum Essen oder so.
Doch nicht diese regelmäßigen mehr oder weniger dezente Benebelung,
auch wenn es noch so unauffällig - mag ich nicht.
Und wenn's Richtung SM geht find ich das verantwortungslos.
Und kommt für mich als Zutat nicht Infrage.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.