Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Muskulöse Männer
1404 Mitglieder
zur Gruppe
Liebeskunst & -körper
1001 Mitglieder
zum Thema
Wie findet ihr Nagellack beim Mann?542
Anscheinend tragen immer mehr Männer Nagellack. Zumindest ist mir das…
zum Thema
Schämen beim Frauenarzt200
Es ist jedes halbe Jahr das gleiche, ich schäme mich so sehr zum…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Männer mit lackierten Zehennägeln

******ook Mann
26 Beiträge
Themenersteller 
Männer mit lackierten Zehennägeln
Hallo!
Hier mal eine (Um-)Frage an die Joyclub-Gemeinde:

Was haltet ihr von lackierten Zehennägeln bei Männern?
Im WWW ist dazu nur wenig zu finden, und wenn ja dann ewig alt.
Vor 5-8 Jahren waren lt. meiner Recherche (noch) die allermeisten Frauen der Meinung: NOGO

Wie sieht es heute diesbezüglich aus?
Zwischenzeitlich ziehen Männer auch schon Strumpfhosen an (und müssen sich dafür nicht schämen) :-),

doch nun an gepflegten Füßen "bunte" lackierte Nägel ?

Zugegeben: ich gehe regelmäßig als Mann zur Fußpflege und ich mag es sehr. Schließlich trampelt man(n) das ganze Leben lang auf ihnen herum und gerade viele Männer vernachlässigen das unterste Ende offensichtlich sehr. Schöne und dazu noch gepflegte Füße haben was.

Ich habe mir nun vor paar Wochen mir tatsächlich getraut, als ich im Bad den roten Nagellack meiner Freundin gesehen habe, mir erst mal nur den kleinen Zeh .... und weil es mir selbst sehr gut gefiel ... am nächsten Tag alle Zehen rot zu bemalen.

Als meine Freundin das beim nächsten Duschen bemerkte, war sie für´s erste recht .... mmmmm... verdattert.
Am nächsten Morgen im Bett, war sie glatt der Meinung, das es schon frustierend wäre, das Männer die schöneren Füße hätten..... und die Farbe .... nun, es sieht irgendwie schick aus, und wir müssen immer wieder auf´s neue Lachen, wenn unten am Bettende 2x 10 rot lackierte Zehen hervorschauen...

Frage an die Runde: WAS HALTET IHR DAVON, dass sich Männer (auch) die Zehennägel lackieren?
****low Frau
8.452 Beiträge
Können Sie gerne tun und finden dafür bestimmt auch die passende Partnerin, die das toll findet oder mag. Ich kann damit bei einem Mann absolut nichts anfangen.
Dito.
Ebenso wie mit den zitierten Strumpfhosen beim Mann.
******ito Mann
3.814 Beiträge
Sonderbar
aber jedem das seine. Manchmal gibt es aber auch dafür für manche Herren eine Notwendigkeit. Etwa beim Nagelpilz ... jedoch auf befallene Regionen beschränkt. *floet*
*********iams Paar
2.141 Beiträge
sorry no go
*flop*

bei meiner Sie keine Chance
**yu Frau
274 Beiträge
für mich
selbst mag ich es nicht, farbe im gesicht, den finger- und fußnägeln zu tragen. ...und fände es bei meinem partner wohl eher ein wenig sonderbar, wenn er sich anmalen würde.

bei anderen bin ich tolerant genug, um zu sagen, jedem wie er mag. ...und wenn es gut aussieht, freu ich mich drüber.
Wenn die Nägel top lackiert, der ganze Fuß gepflegt und nicht unförmig ist, dann finde ich das sowohl bei Frauen als auch bei Männern sexy. Logisch, gefällt mir ja auch bei mir.

Ich würd mir wünschen, dass auch mehr Männer sich trauen würden!
********_bln Frau
10.301 Beiträge
Ich kann damit bei einem Mann überhaupt nichts anfangen *oh*


Egal ob er Frauenkleidung, Strumpfhosen, String oder lackierte Nägel wählt. Das empfinde ich als äußerst unerotisch und hat für mich keine sexuelle Anziehung.

Allerdings findet sich für jeden Geschmack und Style häufig der passende Gegenpart. Wenn es euch also gefällt, dann macht weiter *zwinker*
Stimmt. Viele Frauen und viele Männer können damit nix anfangen, was ja auch nicht schlimm ist. Aber was soll Mann machen, wenn er sich selbst so sexy damit fühlt. So sexy - dass es dann wiederum allen Unkenrufen zu Trotz, doch gar nicht sooo wenige sind, die dem etwas abgewinnen können.
Finde ich völlig unattraktiv. Wäre für mich ein todsicherer Abturner *ja* .

Damit ich irgendwas feminines an einem Mann noch sexy finde, müsste er etwa so speziell charismatisch sein wie Marylin Manson.
Männer mit lackierten Zehennägel...
Das alles Erotische verzehrende Höllenfeuer...ein ultimatives no go
Höllenfeuer? Abturner? Unerotisch? Unmännlich?

Wie wäre es denn dann vielleicht mit Nagellack "light"? Für sensible Frauengemüter!
******ook Mann
26 Beiträge
Themenersteller 
Höllenfeuer? Abturner? Unerotisch? Unmännlich? was noch ???
Ich bin mal gespannt, wie das Thema hier weiter geht....
Wie tolerant sind die Frauen von heute (zumindest hier in Deutschland) ??

Vor 40-50 Jahren, als die "Befreiung" der Frau von statten ging, war fast nichts unmöglich....
heute scheints sind paar Farbtupfer beim Mann sowas von out ....

na wie gesagt:

die Meinungsforschung geht weiter.

nach 101 Meinungen wir mal ein Querschnitt gebildet...
...und da ist sie wieder, die Intoleranz-Keule *sarkasmus*

Verzeih mir bitte, dass mich nicht alles und jeder sexuell stimuliert.
********_bln Frau
10.301 Beiträge
******ook:
Wie tolerant sind die Frauen von heute (zumindest hier in Deutschland) ??

Für mich bedeutet Toleranz eher die Achtung gegenüber anderen Auffassungen, Meinungen und Einstellungen.

Die Wahl des Nagellack an männlichen Füßen ist für mich eher eine reine Geschmacksfrage *smile*
Toleranz hat für mich auch sehr wohl was mit Geschmack zu tun.

Beispiel: Nehmen wir mal "Die Wurst". Frau mit Bart ist auch nicht so unbedingt mein Ding. "Frau" mit Penis auch nicht. Macht mich nicht an. Aber ich erfreue mich an der Vielfalt - und an Menschen die es mögen Sie selbst sein zu dürfen und zu können. Das ist für mich Toleranz.

Sag ich: Dein Style ist ein Abturner, Höllenfeuer, unerotisch und unmännlich, dann ist das für mich eine Wertung. Sage ich: "Dein Style" gefällt mir nicht - kann ich mir bei einem Partner/Sexpartner nicht vorstellen, dann ist das eine persönlich Meinung ... und sowas von OK.

Alles Andere hat für mich sowas von: Ich stelle mich auf eine Stufe, die meines Ermessens nach dreimal höher ist als "Deine" - oder "Ich bin was Besseres als Du!"
Da wir hier in einem Erotik -Forum sind, ist doch absolut naheliegend, dass das zur Diskussion gestellte Thema hinsichtlich sexueller Attraktivität bewertet wird und nicht nur geliked oder gedisliked...
Ich mag es nicht. *nein*
Generell finde ich Füße eher ekelig.
Männerfüße die lackierte Nägel aufweisen...*umfall*
Nein, wirklich nicht. Stehe ich genauso wenig drauf, wie Männer die Strumpfhosen anziehen.
*********iams Paar
2.141 Beiträge
farbtupfer nicht out
..aber für uns beide ist ein mann mit lackierten fussnägeln einfach ein touch zu weiblich, weibisch oder gay , sorry deswegen no go

wer es mag sehr gerne, wir sind ja froh, dass die Geschmäcker unterschiedlich sind *zwinker*
*********iams Paar
2.141 Beiträge
@floggerfee
vielen dank, das können wir beide auch nochmal bestätigen -männer in strumpfhosen *flop*
weibisch oder gay

Ja - haben wir nun bald alle Klischees zusammen. Im Übrigen finde ich es auch nicht schlimm "gay" zu sein oder dafür gehalten zu werden - im Gegenteil. Ich zelebriere meine "Gayness", mein füßliche Weiblichkeit - nicht Kleckern sondern Klotzen sozusagen. Über Komplimente von schwulen und bsexuellen Männern freue ich mich durchaus sehr, da bin ich ganz angstbefreit.
normal oder aussergewöhnlich....
Nun ich möchte hier niemanden zu nahe treten.... jedoch fällt mir hier im Forum bei vielen Mitgliedern die einen sogenannten Fetisch ausleben auf, dass diese im Besonderem darauf achten sich sehr gepflegt und stilvoll zu präsentieren.

Leider gilt dies nicht für alle.......

Es bleibt jedoch anzumerken, dass es eben auch solche gibt die sich im üblichen Rahmen bewegen deren Fotos die sie hier präsentieren keinesfalls von Stil oder Erotik geprägt sind. Daher einen Glückwunsch an die Mitglieder die "Aussergewöhnliches" sehr Stilvoll und gepflegt an die Gemeinschaft hier herantragen, weiter so !!!

Ich lese hier oftmals einen relativ harsch formulierte Antwort auf eben "Ungewöhnliches", dies sollte aufgrund des höflichen Umgangs miteinander doch wohl überlegt sein, wie meine Antworten vom Gegenüber aufgefasst werden könnten.


Gruß

Pafeli
Ich lese hier oftmals einen relativ harsch formulierte Antwort auf eben "Ungewöhnliches", dies sollte aufgrund des höflichen Umgangs miteinander doch wohl überlegt sein, wie meine Antworten vom Gegenüber aufgefasst werden könnten.

Nun - es scheinen aber viele User hier zu sein, die zu reflektiertem Verhalten nicht in der Lage sind. SIe wurden nach der Meinung gefragt, wie sie etwas finden - und damit scheint wohl für Sie ein Freibrief gegeben zu sein, andere zu beleidigen oder in ein schlechtes Licht zu stellen.

Ich kenne solche Diskussionen zur Genüge - muss ich nicht mehr haben. Wenn ich auf soviel "Bad Vibrations" kontere entsteht eh nur der Effekt der Öl-ins-Feuer-giessens. Außerdem finde ich Konformisten und Dogmatiker total unsexy.

Man kann sowieso niemand für etwas überzeugen, zu dem er von vornerherein eine negative, ablehnende bis feindliche Haltung hat. Man erreicht eben nur Menschen, die in der Lage sind, ihre Einstellung und ihr Denken gegenüber der Mehrheitsmeinung nach "Außergewöhlichen/Merkwürdigen" auch mal zu reflektieren.

Das können und wollen die nur Wenigsten. Es hat sie jemand nach ihrer Meinung gefragt: Also los damit - kein Blatt vor den Mund nehmen. Es gibt ja auch massenhaft Fernsehsendungen, die die Langeweile in den Köpfen mit Sendungen vollstopfen, in denen D, C und B-Promis über C, B und A-Promis ablästern. Ich finde solche Sendungen einfach doof bis unterirdisch.

Lieber versuche ich ein paar Menschen positiv zu überzeugen, die vielleicht ein halboffenes Ohr oder Auge besitzen. Alles andere ist doch Verschwendung von Lebenszeit.

Vielleicht heißt merkwürdig nur: selten! Nicht üblich vielleicht! Was ist schlimm daran merkwürdig, sonderbar oder nicht üblich zu sein? Ist man gleich unmännlich, gay oder höllenfeuermäßig wenn man nicht "üblich" oder "merkwürdig" ist? Ich sehe da keine Korrelation!
**********it323 Paar
19 Beiträge
Jeder wie er mag, solange es deine Freundin nicht stört.
******ook Mann
26 Beiträge
Themenersteller 
Sie liebt meine Füße ... Beine ... und noch viel mehr *g* !!
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.