Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Fotografie & Technik
1116 Mitglieder
zur Gruppe
Models&Fotografen Sachsen
504 Mitglieder
zum Thema
Nikon oder Canon Spiegelreflex?51
Nikon oder Canon Spiegelreflex - was empfiehlt ihr, welche Marke ist…
zum Thema
Canon Oder Nikon171
Es ist ja sicherlich jedem schon aufgefallen das eine breite Masse…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Canon vs. Nikon

*****uuu Mann
6 Beiträge
Themenersteller 
Canon vs. Nikon
Hallo,

es wurde zwar oft diskutiert und viel gefragt, aber ich bin nie zu einer endgültigen Entscheidung gekommen. Sollte man als Hobbyfotograf eher zu einer Canon oder zu einer Nikon DSLR greifen?

Ich möchte mir gegen Mai entweder eine Canon EOS 350D oder eine Nikon D70s kaufen. Hauptsächlich soll die Kamera für Landschaftsaufnahmen und Portraits genutzt werden. Beide Kamera-Bodys liegen bei knapp 500 Euro. Dazu kommt natürlich ein gescheites Objektiv. Am liebsten wäre mir ein "Allrounder", also ein Objektiv mit dem ich größtenteils fotografieren kann. Die EOS 350D ist im Kit mit dem 18-55mm Objektiv für 539 Euro sehr preiswert und verlockend, da bei Nikon die Qualität aber besser sei schwanke ich wieder ein wenig...

Fakt ist aber, dass eine Nikon D200 definitiv über meinem Budget liegt. Von einer EOS 400D wurde mir abgeraten, da sie im Prinzip nur mit dem AF einen Vorteil gegenüber der 350D haben soll.

Vielleicht finden sich hier ja einige Leute die Besitzer einer 350D oder einer D70s sind und mir Vor- und Nachteile nennen können.
das ist soeine frage ob bmw oder mercedes. ein aussagekräftiges ergebnis ist auch kaum möglich. die unterschiede liegen nur im labor messbaren bereich

nimm die kameras in die hand und entscheide nach handlichkeit und aussehen.

die technik der kameras ist wohl kaum gross unterschiedlich ebenso das zusätzlich mögliche zubehör.

immer bedenken, dass nicht die kamera das bild macht, sondern derjenige, der diese bedient.
***et Mann
106 Beiträge
Porsche
http://www.sigma-foto.de/cms/front_content.php?idcat=114
Die Sigma SD14 ist sozusagen der Porsche.
Der Foveon Chip mit seinen 14 Megapixel bildet bildet auf jedem Pixel alle primären RGB-Grundfarben ab und nicht nur eine wie bei Canon oder Nikon. Die Bilddaten beinhalten dank der drei übereinander liegenden Schichten, die für rotes, grünes, bzw. blaues Licht empfindlich sind, die gesamten Farbdaten - Pixel für Pixel.
*****uuu Mann
6 Beiträge
Themenersteller 
Erstmal: Danke für die schnellen Antworten *g*

Soeben wurde mir von einem Fotograf die Olympus E-500 ans Herz gelegt. Nun ist wieder eine mehr im Rennen. Preislich liegt diese Kamera wieder voll in meinem Budget und macht es mir eigentlich immer schwieriger. Ich denke ich werde versuchen beim Fotofachhändler alle 3 Kameras für ein Wochenende ausgeliehen zu bekommen und dann einfach ausgiebig zu testen.
draußendraußen
****ro Mann
1.179 Beiträge
Vorsicht:
Sigma mißt nicht den Pixel, sondern den "Farbmesser".
Die werden normalweise (bei Nikon, Canon, Olympus, ....) zu einem Pixel zusammengefaßt.
Warum macht das Sigma?
Weil sie die Pixel hinter- und nicht nebeneinander gestellt haben ...
Die Wahrheit kommt an's Tageslicht, wenn man mal ein Bild in sw umwandelt: Sigma 2,652 X 1,768 Bildpunkte, Nikon D40 3.008 x 2.000 und Nikon D200 3.872 x 2.592 Pixel.
Der Sigma-Chip hat seine Vorteile, d.h. die SD14 spielt von der Auflösungs-Qualität schon über 'ner D40, aber ist immer noch einiges entfernt von den 10-Megapix-Kameras.
Aber alles, was ich bisher zum Rauschverhalten der Kamera gehört habe, hat mich eher abgehalten, die Kamera zu kaufen.
Und noch etwas: man ist auf Sigma angewiesen ... Tokina (wenn man schon Fremdhersteller kauft) hat 'n geiles 12-24mm auf'm Markt, das paßt natürlich nicht. Der Gebrauchtmarkt für Linsen ist praktisch gleich null und im leichten Telebereich (also dem Bereich, den man normalerweise mit Portraits abdeckt) gibt's nix wie 'n preiswertes 1.8/50 oder 'n schönes 1.8/85er. Und wenn der Service für die Kamera genauso gut ist wie für Sigma-Linsen, dann [b]hust[/b]

@ grisuuuuuuuu:
D70s und 350D wirst du im Mai wohl nicht mehr bekommen ...
die D70 ist bei Nikon die "Mittelklasse", die 350D ist bei Canon die Einsteigerklasse ...
Ich möchte dir hier nix raten ... Blackcomb schrieb schon: in die Hand nehmen und vergleichen. Mir ist die 350d (und die d40 von Nikon) einfach zu leicht und klein ... da schauen unten immer 2 Finger 'raus und wissen nicht, wohin. Andererseits, ich kenne einen Fotografen, der hat sich bewußt die 300d gekauft, weil sie so schön leicht ist ... er ist Bergwanderer/kletterer und da zählt jedes Gramm.
Tipp: such dir 'n JC-Stammtisch in deiner Gegend, schau in die "Kommer"-Liste und bitte ein paar Fotografen, ihre Kameras mitzubringen und darüber zu erzählen ...
****do Mann
43 Beiträge
vor kurzer zeit stand ich vorm selben problem,
nach langen herumgesurfe und vergleichen im internet habe ich mich dan auf den weg gemacht in div. fotogeschäfte....

mir lag am besten die eos 30d in der hand... einige nächte drüber geschlafen und zugeschlagen.

jetzt spare ich noch auf ein besseres objektiv....

als das kit objektiv habe ich auch und denke das du da erstmal nichts verkert machst... abe erstmal drauflos geknipst und konnte mit mit dem günstigen objektiv an der cam erstmal gedanken machen was ich mir danach überhaupt kaufen sollte....
Olympus
olympus ist auch die marke die ich bevorzuge.
das zubehör ist allerdings doch etwas teurer als bei canon und nikon und die objektivauswahl deutlich kleiner ;o)

bei mir war der preis nicht die primär treibende kraft beim kauf der kameras. wichtiger war das 4-3 format und später die live view funktion der 330 (nun auch 410 und 510) und das lichtstärkste objektiv mit variabler brennweite.
ein doch recht deutlicher nachteil von olympus gegenüber canon und nikon ist, dass es keine blitzsteuerung für das e system gibt (falls man sowas brauch)
qualitativ sind die kameras eher alle in diesem preissegment identisch
draußendraußen
****ro Mann
1.179 Beiträge
für Kurzzeit-Sparer immer empfehlenswert: das 1.8/50er
Bei Canon gebraucht nicht zu empfehlen, bei Nikon schon.
Neu knapp über 100 Euro.
Rattenscharf, leicht, klein, stabil, schöne Portraitbrennweite, lichtstark.

euro

PS: Grund bei Canon: die Teile werden bei EBay gebraucht so knapp unter'm Verkaufspreis gehandelt, da lohnt das Risiko nicht
draußendraußen
****ro Mann
1.179 Beiträge
ich hatte mal 'ne Olympus in der Hand ... durch den noch kleineren Chip ist der Sucher noch kleiner und als manuell-Scharfsteller hatte ich einige Probleme, den richtigen Punkt scharf zu bekommen.
Aber dafür war die Kamera wirklich schön klein! *g*

euro
die 400 ist doch schon etwas sehr klein dadurch eher unhandlich. aber für events richtig cool, weil mega geschleppe muss bei der nicht sein.
mit manuellen fokus hab ich nie gearbeitet, fände ich auch etwas sehr unpraktisch das model ewig warten zu lassen.
Tja, wenn das die beiden Kameres sind die dich intressieren, denn würde mir einen Laden suchen der die hat, beide mal in die Hand nehmen, Probebilder schiessen, die zuhause Gründlich anschauen und danach entscheiden wer die "besseren" Bilder macht und das Handling der jeweiligen Kamera, denn das ist das wichtigste, mit welcher kannst du am besten um!

Übrigens, ich hab die 350D und mir gefiel sie am besten. Wie gesagt, ich habe die Entscheidung nach dem Handling gemacht.
*****t_r Mann
9.906 Beiträge
JOY-Team 
Zum Thema Canon oder Nikon gibts paar Seiten weiter hinten schon eine Umfrage mit recht aufschlussreichen Beiträgen:
Canon Oder Nikon

Von einer EOS 400D wurde mir abgeraten, da sie im Prinzip nur mit dem AF einen Vorteil gegenüber der 350D haben soll.
Zu diesem Thema schau doch mal in die
http://www.joyclub.de/erotische_kunst/wissen/links_fuer_fotografen.html

dort gibts bei Traumflieger einen recht interessanten Vergleich 350d - 400d - 30d:
http://www.traumflieger.de/desktop/400D/EOS_400D_im_Test.php

Hatte auch beide schon des öfteren in der Hand und würde daher eindeutig eher zur 400d als zur 350d raten.

da bei Nikon die Qualität aber besser sei

Das halte ich für ein Gerücht. Sind auf gleichem Niveau.
***et Mann
106 Beiträge
Noch eine interessante Seite mit Testberichten
http://www.harrysinfocus.de/
*****uuu Mann
6 Beiträge
Themenersteller 
Vielen Dank für alle Eure schnellen Antworten...

Ich werde gegen Ende der Woche in ein Fotofachgeschäft gehen und versuchen mir die 350D / 400D und die Olympus E-500 übers Wochenende auszuleihen. Zumindest werde ich alle 3 Kameras mal ausgiebig Testen, ob im Laden oder übers Wochenende. Welche der Kameras mir am Besten liegt werde ich wohl nur so rausfinden können...

Danke für Eure Hilfe und Beratung!
Den Händler möchte ich mal sehen, der drei Kameras
nur mal so zum Testen rausrückt...
Im Laden begrabbeln ja, aber mit nach Hause nehmen?
So einen Händler such ich schon lange.

Manche Profihändler verleihen Kameras gegen Bares
was beim späteren Kauf angerechnet wird, oder
Du bist ein so vertrauenswürdiger Kunde mit mehren
Euro Umsatz im Monat...

Und um die Feineinstellungen der Kameras auszutesten
um deren individuellen Eigenschaften kennenzulernen reicht
ein Wochenende? Viel Spass beim Testen!

Mein ja nur...

Andreas
****kt Mann
693 Beiträge
zum ausprobieren geht man zum ali seiner wahl und spielt mit den cams en wenig rum. dann weiß man welche man nimmt. technisch nehmen sich alle ned viel.
Von den Testberichten, die ich bislang in verschiedensten Zeitschriften gelesen habe, nehmen sich Nikon und Canon wenig.
Ich persönlich bin zum Nikon-Besitzer geworden, weil die Nikon D50 schlicht besser in meiner Hand lag, als die Canon. Nachdem der Rest (Bedienbarkeit, Qualität, Preis) auch paßte, war die Sache klar.
Letztlich ist in meinen Augen der Kauf einer Kamera eine sehr individuelle Sache: Man hat das Budget und weiß durch Testberichte ungefähr, welche Kamera qualitativ halbwegs was taugt und welche nicht. Der Rest ist Ansichtssache. Dogmen helfen hier nicht weiter und die beste Kamera taugt nichts, wenn man sich bei der Bedienung nicht wohlfühlt.
Ein professioneller Fotograf wird andere Ansprüche haben, als ein Amateur und über viele Dinge (auch solche, die an sich objektivierbar sind) kann man sich trefflich streiten. (Irgendwo habe ich hier gelesen, daß die Nikon D50 angeblich starkes Rauschen zeigen würde - kann ich z.B. auch nicht nachvollziehen).

Neben dem "Wohlfühlen" wenn man die Kamera in der Hand hat, ist auch das erhältliche Zubehör wichtig. Die beste Kamera nützt nichts, wenn man z.B. keine bezahlbaren, tauglichen Objektive dafür bekommt.

Irgendwo wird man immer Abstriche machen müssen. Wo, das ist individuell.

Fazit: Lies den ein oder anderen Testbericht, schließe die Modelle aus, die Dir absolut nicht taugen und laß Dir dann beim Fachhändler die Modelle zeigen, die in die engere Wahl gekommen sind. Und dann nimm einfach die, bei der Du Dich am wohlsten fühlst.
****bw Mann
5 Beiträge
Also ich würde auf jeden Fall die 400D der 350D vorziehen wegen dem verbesserten Rauschverhalten. War auch einer der Gründe warum ich mich für die 30D enschieden habe anstatt für die 350D (neben der erheblich besseren Bedienung und dass die 30D einfach um Welten besser in der Hand liegt, bei der 350D ist ja der Batteriegriff pflicht).

Interessant bei der Wahl zwischen Nikon und Canon wird es, wenn man höher hinaus will... Schließlich gibts bis jetzt nur eine Marke die FF Sensoren bietet.

Ich bleibe bei Canon.
ausprobieren und entscheiden
neben unterschieden in den funktionen und den oft nur minimalen bei den qualitäten sind doch die persönlichen präferenzen letztlich entscheidend.
deshalb bin ich immer vorsichtig, wenn mir jemand "wärmstens" dies oder das empfielt.

frage dich einfach, welche funktionen soll sie haben, welche nicht, bzw. welche sind besonderes wichtig (bildqualität, pixel, gewicht, vorhandene objektive?...)
suche dir einen vertrauenswürdigen und vor allem kompetenten händler und löchere ihn, bis du weißt, was für deinen zweck die besten eigenschaften hat.

auch den tipp sie in die hand zu nehmen kann ich nur empfehlen!
wenn du merkst, daß sie dir liegt, dann werden die fotos auch was... wie hier schon gesagt wurde, das foto machst ja du und nicht die kamera, deshalb ist das wichtigste, daß du damit gut umgehen kannst.

so stand ich damals auch vor dieser frage welche cam.
und ich brauchte sie schnell wg. einem größeren auftrag.
letzten endes folgte ich der empfehlung meines händlers und entschied mich für die d20 statt der d350. weil sie jedoch noch nicht lieferbar war durfte ich eine olympus (keine ahnung welches modell das damals war, jedenfalls ein monstergerät um die 4.000 euro) für 4 wochen, um den ersten teil meines auftrages zu fotografieren.
@****cam - also es gibt auch händler, die sowas machen....
und schon bei der ersten session wußte ich, daß ich auf jeden fall bei canon bleiben will. entscheidend war einfach, daß die funktionen (für mich) bei canon einfacher zu handhaben sind.
als langjährige canon-nutzerin war mir die funktionssystematik so vertraut, daß man das ding in die hand nimmt und einfach weiß wie sie funktioniert und ich vermute, das geht den nikon und olympus-bevorzugern nicht anders... oder?

lilith
Nikon vs Fuji S5 Pro
hi..

ich überlege mir eher ob ich mir statt einer Nikon lieber eine Fuji S5Pro
kaufen soll.. Canon kommt für mich eh nicht in Frage wg. Systemwechsel.
Ich denke kaum dass sich die Marken was tun und jeder hat da so seine Favorites.
Wem so ein Ding zu leicht ist, kann ja entw ein ordentlich schwerer Blitz dran schrauben oder ein extra Batteriekasten, dann passt das wieder mit den großen Händen, wobei mir die Canon die ich neulich in er hand hatte zu viele Knöpfe, die ich alle gar nicht verstehe, zum draufdrücken hatte.

ich für mich finde einen externen Blitzanschluss wichtig, eine rein manuelle Bedienung (Fixierung der Blende, Zeit), schnelle fotografierfolge..
und wenn ich das jetzt alles hinschreibe was mir da so einfällt gefällt mir die kamera gleich nicht mehr weil sie einfch zu schwer ist und ich mir wieder so ein popel klein digsbums doch lieber ist.
never ending story..
Mal kurz zusammen gefasst:

Die S5 ist eine Nikon D200 mit Fuji-Sensor.
Die S5 ist etwas teurer als die Nikon.
Im direkten Vergleich schneidet die D200 allerdings besser ab, mit einer Ausnahme: Portrait-Fotografie. Da liegt die S5 vorne.
Beachte aber auch die Inkompatibilität des Zubehörs beider Firmen.
So passen z.B. die original Nikon-Akkus NICHT in die S5, obwohl es ein Nikon-Gehäuse ist. Da wollte Fuji sein eigenes Süppchen kochen.
Eigentlich isses egal, aber...
wieso die D70s? Die D50 reicht, die D40x scheint interessant zu sein, aber im endeffekt auch teurer. Ich hab die D50, bin sehr zufrieden und habe meinen "objektivpark" bei ebay zusammenersteigert, weil an die D50, im gegensatz zur D40/D40x, auch die älteren objektive passen, die günstig zu haben sind. Mein traum wäre die D80, da fehlt im mom das geld.

Wer auf Canon schwört, wird dir jetzt ne andere geschichte erzählen, wer die neue Pentax K10 oder 100 hat, wird wohl auch schwärmen...

Wenn du keine alten objektive hast, sondern quasi bei null anfängst, dann lies dich durch die div. testberichte, nimm die div. kameras in die hand, hab' ein auge darauf, wie teuer die erweiterung der objektivpalette werden kann und... entscheide dich dann spontan, wenn's irgendwo so ein teil im angebot gibt!
FL1FL1
*********hadow Mann
163 Beiträge
für mich ginge die D50 z.B. nicht. Ich fotografiere fast nur im Studio mit Blitzanlage und es ist wichtig, dass ich ein Einstellrad für die
Blende habe.

Damit auch schon meine Frage: wie stellt man denn bei der Canon 400D die Blende ein? Muss man durch jede Menge Menüs oder geht das direkt am Rad?
Ganz einfach... CANON
Ich rate Dir zur Canon EOS 400D mit dem Canon 28-135 IS USM Objektiv. Canon erreicht durch die CMOS Sensoren wunderbare Ergebisse was natürliche Farben und Rauschverhalten angeht. Ich arbeite seit Jahren mit Canon und hatte davor auch Nikon und Olympus. Aber die besten Ergebnisse erhalte ich mit Canon!!! *ggg*

PS: Gute Angebote gibt es zur Zeit bei Amazon, ich habe mir letztens dort eine Canon EOS 30D & EOS 5D gekauft. Preis/Leistung ist dort sehr gut!!!
Das alte Thema
Ich denke wie immer

Ausprobieren und gucken welches Handling besser gefällt ... die Ergebnisse bei Nikon oder Canon sind durchweg positiv.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.