Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Weibliche Lust - Kurse
13423 Mitglieder
zur Gruppe
Parkplatztreffs
13538 Mitglieder
zum Thema
Weinen nach dem Orgasmus135
Liebe Forengemeinde, Mich würden mal eure Erfahrungen mit diesem…
zum Thema
Orgasmus und Handjob4
Eine reine Neugier- Frage: Vieles verändert sich mit zunehmenden…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Entlastendes Weinen beim Orgasmus

******167:
Mag eventuell durch die JC-Zensur fallen, aber hier verarscht doch nur der Beitragsschreiber!!!

Nur weil man von solchen Gefühlsausbrüchen noch nie gehört hat, geschweige erlebt, heisst das doch noch lange nicht, dass man verarscht wird. Muss man denn alles wissen? Alles erlebt haben um es zu glauben?

Ich war mit diesem Gefühl auch nie hausieren gegangen. Hab es nur dem jeweiligen Partner gesagt. Als Vorwarnung. Selber habe ich es von andern auch noch nie gehört bis sich hier dieser Threat aufgemacht hat. Und jetzt weiss ich wenigstens, dass ich nicht alleine damit bin.

Wenn man nur nach dem geht, was man meint zu kennen, dann ist man sehr begrenzt in seinem Denken. Es gibt vieles was man nicht immer nachvollziehen kann. Auch ich nicht, wenn ich mich hier durchs Forum lese. Aber muss man alles verstehen? Darum ist man ja hier um sich auszutauschen.

Lg
*********2510 Frau
35 Beiträge
also
ich kenn das auch, aber nicht nur nach/während nem orgasmus, sondern auch einfach nach/während dem sex. immer kommt das nicht vor, aber auch nicht selten, für mich hat das auch einfach was mit gefühlen zutun. mit nem fremden hatte ich das noch nie, aber wenn ich meinen sexpartner sehr mochte/liebte war das doch häufiger der fall. schlimm find das bisher keiner, ich denke, man hat mir auch angesehen, dass es nicht daran liegt, dass er etwas falsch macht oder so.
*****y_I Frau
7.682 Beiträge
ich kann es nicht ganz nachvollziehen wie man bei einem Orgasmus der ja schon den Körper, wenn ich das mal so sagen darf, durchrüttelt...weinen kann
"danach" halte ich es eher für möglich...weil:
man ist nicht mehr so "angespannt" und voller Glückshormone...
*********Touch Mann
1.192 Beiträge
@******167

Das ein Orgasmus auch zum Weinen führen kann, ist doch kein Geheimnis und ist auch außerhalb des Joyclub weithin bekannt. Ich habe schon des öfteren davon gehört und das bei den Durchschnittsmenschen, die ja ach so langweiligen und unbefriedigenden Sex haben. *zwinker*
Es ist selten, aber es kommt vor.

Ein intensiver Orgasmus ist ein so heftiges Erlebnis, dass er das gesamte Innenleben für einen kurzen Moment in ein unkontrollierbares Chaos stürzen kann und zu den unterschiedlichsten Gefühlsausbrüchen führen kann.

Um das zu erreichen ist natürlich einiges an Hingabe nötig. Meiner Meinung nach spielt dabei gerade die emotionale Bindung zum Sexualpartner eine große Rolle.

Ich selbst habe zwar noch kein Weinen erlebt, aber dafür andere Reaktionen, die beim ersten hören genauso schräg klingen.
Ich hatte das bisher zwei Mal. Ich war zu dem Zeitpunkt ziemlich innerlich unter Druck, es hat mich einfach überwältigt, weil ich dieses intensive Gefühl nicht recht in dem Moment verarbeiten konnte.

Und es war ohne Liebe!

Ich habe generell leicht Orgasmen, aber in diesen beiden Malen kam einfach eine längere Zeit von Unbefriedigtheit mit besonders intensivem Orgasmus zusammen, es hat einfach alles gestimmt!

Ich würde nicht immer weinen wollen nach dem Sex! Ist auch kein Güteprädikat für den Sex oder irgendwas. Es war einfach so und ich wollte mich nicht dagegen wehren, sondern hab es zugelassen.
volatile
*******aum Frau
16.590 Beiträge
@**r

Moment, habe ich das richtig verstanden?

Ihr unterstellt dem Threadersteller Fakerei und Schwindel, nur weil Euch das Geschilderte noch nicht passiert ist?

Damit lehnt Ihr Euch aber gewaltig aus dem Fenster.

Hättet Ihr den Thread weiter verfolgt, hättet Ihr gelesen, dass viele Beitragschreiber das im Eingangspost Berichtete bestätigen.

Selbstverständlich gibt es das und es gibt überhaupt keinen Grund, hier jemandem zu unterstellen, er würde sich etwas aus den Fingern saugen, nur weil man selbst noch nicht die Erfahrung gemacht hat.

Starkes Stück, muss ich schon sagen.
**********aeume Paar
11 Beiträge
sooo schön
Also ich musste schon einige Male danach weinen. Es fing an, als wir ca. 2 Jahre zusammen waren und hat uns beide vollig überrascht, was bei mir dazu führte, dass ich noch mehr weinen musste und Seestadttraeumer nur ein kurzes "alles ok?" rausbrachte, vorauf ich nur schluchtzend Nicken konnte.
Dennoch war es ein unglaublich wunderschönes Gefühl, das ich so noch nicht erlebt hatte.
Mitlerweile kommt es immer mal wieder vor, meistens wenn wir schon so ein bis zwei Minuten aneinander/ineinander gekuschelt darliegen überkommt es mich dann einfach, so als ob mein Körper das erst einmal begreifen muss. Nähe ist denn das Schönste.

Ich würde es, jedoch auch als Entlastung bezeichnen, da diese vielen unglaublich schönen Gefühle endlich raus gelassen werden können, die man eigentlich gar nicht in Worte fassen kann und so trotzdem übermittelt werden.
Ich für meinen Teil möchte diese Gefühle nie mehr missen!


Seestadttraeumerin
*****y_I Frau
7.682 Beiträge
Sie erlebte es als Hochkommen alter Gefühle und empfand es als entlastend. Ich hielt sie in den Armen und begleitet sie darin jeweils still, indem ich einfach für sie da blieb. Das schätzte sie sehr.
Inzwischen hat sich dieses Phänomen fast aufgelöst. Es ist, wie wenn bei ihr die alten Gefühle zur Ruhe gekommen sind

so wie es der TE beschreibt kann ich es nachvollziehen, auch wenn ich nicht die GRÜNDE kenne, die dazu führten..
Es schien ihr irgendwann nicht gut zu gehen beim Sex, in einer alten Beziehung, was auch immer.... und dann kamen die Tränchen...danach...
Solche Erinnerungen hat sicher jede Frau: Das es ihr in dem Zusammenhang mal nicht gut ging.
Unsensible Männer und das Gefühl, benutzt worden zu sein.
Oder etwas Ähnliches.

Da werden die Tränen dann auch erklärbar.
@sweety_I und andere, die sich fragen...
Genau! Die Weinwellen kamen unmittelbar nach dem Orgasmus.
Es war eine Mischung von den hier mannigfach beschriebenen Glücksgefühlen aus Geborgenheit und Erfüllung und gleichzeitig schwemmte die Situation als solches (Sex haben mit einem Mann) alte, offensichtlich schmerzhafte Erinnerungen hoch. Die Erinnerungen sagten ihr:
eigentlich hätte der Sex mir seelisch wehtun müssen
, weil es vor unserer Beziehung mit den Männern vorher immer so war: einengend und verletzend.
Schmerz über die Erinnerung, Glück über das neue, erfüllende Sex-Erleben.
Und eigentlich wollte mein Thema anregen, mehr aus zu tauschen, wie andere Männer und Frauen mit ihrer Lust auch an alte begrabene Wunden stossen!
Die Abnahme dieser speziellen Weinwellen im Verlauf unserer Beziehung erklärten wir uns, dass der neue gute Sex die alten schlechten Erfahrungen hoch brachte und Stück um Stück überschreiben oder auslöschen konnte.
Seit wir zusammen unterwegs sind, sind wir durch unsere wachsende Intimität beide immer wieder an neue alte Muster von Reaktionen auf Verletzungen gestossen, denn Sex erzeugt Nähe und seelische Verletzung stammt auch aus vergangenen Situationen von zwischenmenschlicher Nähe (mit den Eltern, Geschwistern oder später Lovern...)
Weinwellen!

Nie gehört, muss ich mir merken!
*zwinker*
*****y_I Frau
7.682 Beiträge
danke für deine Erklärungen@aeskulap
ich hoffe für einige hier, dass sie , wenn nur aus Freude danach weinen... nicht weil sie etwas "zu verarbeiten" haben...
Weinen kann ja auch reinigen und Verletzungen tilgen.

Im Tantra wird das oft im Zusammenhang mit dem G-Punkt beschrieben!
Solche Traumata hat jede Frau: Schmerzhaften GV, geheuchelte Orgasmen, Sex, der mehr erzwungen als wirklich gewollt war, Abtreibungen, traumatische Entbindungen.....
Das erklärt doch alles. Hier geht es darum, dass etwas aufgearbeitet werden muss. Nicht mehr und nicht weniger.
Kann ich mir schon gut vorstellen. Jetzt wo es näher erläutert wurde.
So wie es in mir gerade ausschaut, könnte das irgendwann auch mal passieren. Und das meine ich jetzt ganz ernst. Aber es ist dann eben wirklich, so sehe ich das, eine Entlastung. Eine Blockade die sich löst.
Und hat schon was damit zutun, meine ich, dass es einem gerade nicht so gut ging...

Petra
@ mad_and_lucky
Danke! Eine fabelhafte Ergänzung zu dem was ich ausdrücken versuchte!
Ich fühle mich verstanden!

@***ry
Ich wünsche Dir heilende Momente!
*******ue66 Paar
10 Beiträge
Weinen beim Orgasmus
Seit ich meinen geliebten Herrn kenne, sind bei mir Tränen gleich nach dem Höhepunkt sehr häufig. Ich erlebe Orgasmen mit ihm, die sind so intensiv und fast schmerzhaft heftig. Sie schwellen von meinem Innersten heraus an, bis ich genau weiss, es gibt keinen Weg mehr zurück und dann... Ja, ich explodiere förmlich und es geschieht mir sehr häufig -jedoch nicht immer- dass ich gleich nach dem Höhepunkt in Tränen ausbreche. Diese kann ich nicht zurückhalten, sie laufen mir einfach und auf wundersame Weise über mein Gesicht und ich lache oft auch gleichzeitig. Mein Herr schliesst mich sogleich und ohne Worte noch inniger in seine Arme, redet sanft und zärtlich mit mir, bis ich mich ganz entspannt an ihn kuschle. Das Gefühl von Geborgenheit und inniger Liebe ist in diesem Moment unbeschreiblich. Unterdessen habe ich mich an diese erlösenden Tränen gewöhnt und sie stören mich absolut nicht mehr.
Arabesque66
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.