Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
Swinger mit PT&GV
1337 Mitglieder
zur Gruppe
Swingerfreunde München
1146 Mitglieder
zum Beitrag
Date auf neutralem Boden oder doch Fickgarantie122
Wir haben einen Dater stehen. Gut, wider besserem Wissen ;) Wir sind…
zum Beitrag
~~Treffen - Lieber privat, neutralem Boden oder Club?~~25
Da wir ja hier in einem Erotikforum sind, haben sicherlich viele von…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Was sind Eure Erfahrungen mit "neutralem Boden" ?

******* 

*******  

Was sind Eure Erfahrungen mit "neutralem Boden" ?
Hallo liebe JC-Gemeinde,

wir sind noch nicht lange dabei, hatten aber dennoch schon ein paar reale Treffen auf dem berühmten "neutralen Boden", d. h. z. B. im Steakrestaurant in der nächstgrößeren Stadt, beim Italiener um die Ecke, in einer Cocktailbar usw. Unsere Erfahrung ist allerdings, dass wenn sich 4 Personen treffen und das Gespräch anfängt sich um Sex zu drehen seltsamerweise auf einmal im Lokal Totenstille herrscht, wir einen "Privatkellner" haben und am Nachbartisch durchweg "Elefantenohren" sitzen. Gut, da kann man drüber stehen- muss man aber nicht!

Unsere Frage also an Euch: 1. Was sind Eure Erfahrungen und 2. Was wäre Eure Empfehlung für den "neutralen Boden"?
*****a42 
JOY-Team 10.860 Beiträge
Frau
*****a42 JOY-Team 10.860 Beiträge Frau

ich finde, man kann sich auch gleich im club treffen.
passt es nicht, dann eben nicht. für menschen die auch charmant "nein" sagen können, sollte das kein problem sein!

die elefantenohren kennen wir ebenfalls. macht uns aber wenig aus.
ist auch irgendwie lustig ;-))
*************** 

***************  

Club
Daher treffen wir uns lieber im Club. Das ist meist besser als privat. Wenn man sich unsympathisch ist, dann kann es trotzdem noch ein toller Abend werden, sind ja noch viele andere da...!

LG Engel und Bärchen
*****ard 
2.006 Beiträge
Frau
*****ard 2.006 Beiträge Frau

Hallo ,

sich direkt in einem Club zu treffen ist wohl die sicherste Variante.
Haben uns aber natürlich schon in Bistros, Restaurents und Hotels getroffen. Man sollte dabei möglichst ungestört bleiben, um diverse
Themen auch ausgiebig und unverblümt ansprechen zu können, ohne Mithörer. Ein neutraler Boden ist generell aber der richtige Weg fürs erste Date. Bei uns Zuhause würden wir das auf keinen Fall tun.
Wenn man sich dann sympathisch war und die Chemie auch stimmte, steht doch einem zweiten Treffen, egal wo, nichts mehr im Wege.

LG
Martina
********asie 
721 Beiträge
Paar
********asie 721 Beiträge Paar

Wir treffen uns zuerst auch immer auf neutralem Boden und hatten damit noch keine Probleme.

Bei einem Treffpunkt mit gutem Publikumsverkehr haben die Leute meist genug mit sich selbst zu tun. Man sollte also kein Lokal wählen, in dem bekanntermaßen immer nur ein/zwei Tische belegt sind.

Bei gutem Betrieb hört man nicht jedes Wort vom Nebentisch.

Sollte es dennoch "Elefantenohren" geben, kann man das ja auch zum Anlaß nehmen und die Zuhörer mit absichtlich extrem überzogenen Geschichten unterhalten.
Dann haben sie wenigstens was zum weitererzählen, oder aber auch zum neidisch sein.
******* 

*******  

das erste treffen in einem club ist ja sicher ganz praktisch,
aber es gibt doch einige paare, die noch nicht so weit sind, oder es ist kein club in reichweite. dann muss man natürlich auf andere orte ausweichen

am besten ist es dann natürlich, wenn auch sonst eine menge los ist, damit das eigene gespräch in der menge untergeht

aber wir hatten auch schon treffen, wo dann am nebentisch auf einmal totenstille ist und alle in ne andere richtung schauen. da merkt man gleich, was los ist.
wir denken uns dann immer, dass die leute selbst schuld sind, wenn sie so genau zuhören müssen und lassen uns davon nicht aus dem thema bringen. klar, wenn kinder am nachbartisch sitzen muss man nicht in aller ausführlichkeit von den letzten erlebnissen berichten.
*********rlin 
317 Beiträge
Paar
*********rlin 317 Beiträge Paar

Wir treffen uns fast immer zum ersten Date auf neutralem Boden. Wir haben auch schon häufig erlebt, wie Tischnachbarn seeeehr große Ohren kriegen, wenn es um Dreier, Swingerclubs, Club-Erlebnisse und sexuelle Vorstellungen geht. Wir finden es witzig und je nachdem, wie man sich mit seinem Date versteht, macht es auch echt Spaß, gemeinsam mit den Lauschern zu spielen und ihnen die Schamesröte ins blöde Gesicht zu treiben. *oh*

Auf neutralem Boden treffen wir uns vorwiegend mit Leuten, die wir noch nicht kennen und mit (zurecht vorsichtigen) Solo-Mädels, die sich erstmal vorab über die Gegebenheiten in Clubs informieren wollen und nach dem Kennenlernen entscheiden, ob sie mitwollen.

Dates in Clubs tun wir uns fast nur mit Leuten an, die wir schon kennen oder (das ist selten) wo aufgrund weniger Mails oder eines Telefonates recht klar ist, dass es zu 99% harmoniert und der gemeinsame Clubbesuch höchstwahrscheinlich nicht im Desaster endet.
*************** 

***************  

Derlei Blicke und aufgestellte Ohren gibt es doch schon, wenn man sich nur als Paar über etwas sexuelles unterhält. *ggg* Ist eben ein Thema, welches doch in der Öffentlichkeit eher unter Verschluss bleibt.

Zu viert haben wir derlei auch schon erlebt, ebenso wie zu dritt.

Allgemein halte ich allerdings solche "neutralen" Treffen für unnötig. Entweder es passt, oder eben nicht. Und "nein" sagen kann man auch zu Hause.
******* 

*******  

es fällt einem aber entscheidend leichter auf neutralem boden das treffen abzubrechen, als leute aus der eigenen wohnung zu werfen ohne allzu unhöflich zu werden
*************** 

***************  

Kann ich für mich nicht so sagen. Man ist sich ja vorher bewusst, dass es einfach nicht passen kann und derlei kommuniziert man im Voraus. Von daher fände ich es auch absolut nicht unhöflich, wenn jemand zu uns sagt "Hey, sorry, das passt irgendwie nicht." und dann entsprechend darum bittet, die Wohnung zu verlassen oder selbst dann zu gehen.

Allerdings bin ich auch nicht endlos heikel und auf Blind-Dates lassen wir uns auch nicht ein. Da gibt es nur wenige Punkte, die wirklich abschreckend wirken.

Wenn unbedingt so ein Treffen auf neutralem Boden gewünscht ist, machen wir derlei schon, aber für uns ist das absolut kein Muss oder ähnliches. Im Gegenteil.


(Sie)
******* 

*******  

manchmal trifft man aber auch leider auf leute, die sich mit einem "sorry, es passt einfach nicht zwischen uns" zufrieden geben
da wird dann nachgehakt und diskutiert....
und da ist es dann unangenehm, wenn man im eigenen zuhause ist und nicht einfach gehen kann.

soll jetzt übrigens nicht heissen, dass wir uns aussschliesslich auf neutralem boden treffen uns ist es inzwischen ziemlich egal, wo ein erstes treffen statt findet. aber gerade bei neulingen können wir den wunsch verstehen
******* 

*******  

Alternativen?
Danke für die bisherigen Beiträge.

Gibt es denn Alternativen an die wir bisher nicht gedacht haben?

Was ist mit Sauna, Therme oder Museum oder gar Golfclub.....?
************ 

************  

Für uns...
...käme ein Treffen in einem Club nicht in Frage, weil wir auch sonst keinen Club besuchen -die Gründe seien mal dahingestellt.

Bei Treffen auf neutralem Boden wählen wir eine stilvolle Location, die eine störungsfreie und alleinige Unterhaltung der Beteiligten zuläßt. Zudem wissen wir manche Dinge zu umschreiben.

Treffen wir uns daheim in den eigenen 4 Wänden, so sind die Gespräche bisweilen doch offener und entspannter, selbst bei der eventuellen anschließenden Entscheidung nicht miteinander zu kopulieren *zwinker*

In allen Fällen (!) haben wir die gemeinsamen Abende jedoch erwartungsfrei genossen, denn wir haben und zeigen stets Achtung, Respekt und Mehr vor diesen Damen die sich trauen so zu sein wie sie sind -in Gegenwart eines zusammengehörenden, eingespielten Paares welches immer ein Quentchen mehr an Sicherheit besitzen wird...

In diesem Zusammenhang danken wir für die schönen Momente... *zwinker*
*************** 

***************  

Cocktailbar und Restaurant etc
********* 

*********  

Neutral und man redet und redet und redet
und redet immer noch *floet*

vom Swingen, vom Urlaub, Von Joy, von Job, von Familie ...........


dann geht man heim redet mit dem Partner "denkste was meinste?" wartet was die anderen nach ihrem Zweiergespräch sagen und ???????

es verläuft sich in rein platonische Freundschaften,. im Sande oder besser noch man sagt es paßt und nie kommt es dazu *haumichwech* weil dieses TAG X MUSS ES ENDLICH PASSIEREN so im Hinterkopf steht und man vieleicht an Tag x gar keine lust hat oder eine Dame ihre Tage oder oder oder

Den Tip gaben uns mal jahrelange Swinger und ja nach 2 Jahren dateerfahrung stellt sich raus.. sie hatten Recht.. Neutral endet immer in Freundschaften nie im Sex


Man trifft sich im Club, andere Atmosphäre andere Gespräche, Flirt und Lust überall....wenn es paßt läßt man sich gern von der Umgebung treiben


Ganz ehrlich??? hätten wir die Paare die wir im Club getroffen haben und wo mehr gelaufen ist im Restaurant getroffen? wäre aus reden reden reden nie was geworden weil man es einfach immer nur vorhat und schiebt, die Gespräche im Restaurant einfach anders sind usw

Alternative wenn uns ein Paar intersiert: Neutraler Boden bei uns zuhause, erotisches Brettspiel raus und entweder man spielt nur 1-2 Runden harmlos oder bis zum Ende

lg Sie von PoL
******* 

*******  

Na ja...
Können wir nicht unbedingt so bestätigen. Aus Dates auf neutralem Boden wurde auch manchmal Sex. Für uns hat auch die Vorfreude etwas Stimulierendes. Erst einmal "normal"zum Kaffee getroffen, Gefallen aneinander gefunden und dann beim nächsten Mal zur Sache gekommen...Für uns Anfänger ist das genau richtig. Wenn man schon länger dabei ist und genau weiß, was man will, dann braucht man diese Anlaufzeit wahrscheinlich nicht mehr.
************ 

************  

Das kann man so nicht...
...pauschalisieren!

Wir haben und nutzen auch unsere Anlaufzeit -eben weil wir selektiv handeln!
Diese Anlaufzeit kann aber auf neutralem Boden wie auch auf heimischem Boden sein.
*****112 
1.097 Beiträge
Paar
*****112 1.097 Beiträge Paar

mit Messer & Gabel umgehen
Was ist mit Sauna, Therme oder Museum oder gar Golfclub.....?

Sauna geht gar nicht, Museum oder Golfclub ist gut - am besten ist aber immer noch ein Restaurant, weil man da recht eng beim Essen zusammensitzt. Das schafft Nähe und Vertrautheit und man weiß schnell, ob das Gegenüber sich zu benehmen weiß, mit Messer & Gabel umgehen kann und auch sonst parkettsicher ist. Dazu gehört auch, nicht allzu laut über Sex zu reden... Und wenns nicht passt, kann man ohne Gesichtsverlust auseinandergehen und hat trotzdem einen netten Abend und etwas Warmes im Bauch gehabt.
****ne 
3.067 Beiträge
Paar
****ne 3.067 Beiträge Paar

Wir planen erste Treffen (wenn wir uns überhaupt verabreden...) grundsätzlich nur im Club. In anregender Atmosphäre redet es sich für uns leichter über intime Sachen als in einem Restaurant oder Café. Zu viel Gespräch über Familie, Hobbys,... führt nach unserer Erfahrung sowieso nur zu einer sexlosen Freundschaft und darauf sind wir in erster Linie nicht aus.

Zu einem kompletten Essen würden wir uns niemals irgendwo treffen. Wie die Erfahrung gezeigt hat, schützt auch ein reger Mailaustausch oder Telefonate nicht davor, dass ein erstes Treffen total schiefgeht. Dann möchte ich mich schnell verabschieden und nicht noch erst mein Steak zu Ende essen müssen.

Viele Grüße
von den Sternen (Sie)
****per 
569 Beiträge
Paar
****per 569 Beiträge Paar

ein neutrales Date bei uns fast immer in irgendwelchen beliebigen Localitäten. Schauen zwar das wir nicht unbedingt einen Tisch in der Mitte erwischen, aber bisher klappte das ganz gut *g* ein neutraler Ort macht es ja mehr oder weniger notwendig das man ja nicht nur über swingen und v..... sich unterhält. Uns wichtig das man die Menschen etwas Näher kennenlernt. Man möchte mit diesen Menschen das Intimste teilen, da gehört für uns bißchen mehr wie nur Optik und Oberflächlichkeit.
********* 

*********  

angefangen haben
wir auch neutral aber wie schon geschrieben aber es ist halt immer, zumindest bei uns, ein ziemlicher Aufwand gewesen. Erstmal einen Babysitter engagieren, schauen ob der dann Zeit hat dann Termine abchecken ob wir überhaupt am We keine Termine haben, dann haben etliche dates nicht mehr gewollt da wir trotz vieler Annoncen lange keine kinderbetrueung gefunden haben usw usw

Für uns ist es leichter die Leute einfach zu uns nachhause einzuladen, man trinkt etwas miteinader und unterhält sich oder eben im Club. Also nur über Sex haben wir bisher noch mit niemanden geredet weder bei einem Treffen im Lokal noch im Club aber jeder der gerne in Clubs geht weiß was die Atmosphäre bewirkt, man gibt sich schon völlig anders als im Lokal und wenn die Lust da ist muß man niemanden sagen "Tut uns leid heute nicht mehr dafür brauchen wir einen neuen Termin" denn nach dem Lokal zu uns geht nicht da da ja der Babysitter sitzt..

so muß jeder für sich das beste rausfinden... wir haben schon Paare kennengelernt die nur in exclusiven Lokalen daten oder nur in der Sauna... beides ist nichts für uns. Ich mag kein 6 Gänge Menü essen müssen wenn die Leute mir dann gar nicht sympathisch sind und obwohl Saunagänger muß ich mich nicht nackt bei jemanden vorstellen *zwinker*
ich denke jeder macht seine Erfahrungen und jeder verschieden

lg Sie von PoL
*******kus 
1.192 Beiträge
Paar
*******kus 1.192 Beiträge Paar

1. Date
auf neutralem Boden. So kann jeder gehen, wenn es nicht passt.
Man hat nicht das Problem das die Leute nicht vom SOfa aufstehen und gehen wollen *gg*.

Man bekommt einen ersten Eindruck von wegen UMgangsformen usw..

Wir suchen nach Möglichkeit immer einen Tisch ein bisschen abseit, wenn möglich, hatten aber auch noch nie den Eindruck das am Nachbartisch gelauscht wird. Die meisten sind ja mit sich selbst beschäftigt. Na und selbst wenn man einer lauscht, so lange man da keinen kennt, kann einem das doch egal sein.

LG
*********oenig 
195 Beiträge
Paar
*********oenig 195 Beiträge Paar

"Neutraler Boden?"
Wir finden ein Treffen auf "neutralem Boden" wenig sinnvoll.
Der Ausdruck neutraler Boden ist doch allein schon abartig.
Wir sind doch nicht im Krieg, sonder auf Sexkontakt aus.
Wir haben schon beides gehabt eingeladen und eingeladen worden.
Man hat vorher gemailt und abgeschätzt, da kann man es einen Abend lang immer zusammen aushalten. Wir haben schon gehabt, daß wir die "Kandidaten" nicht möchten und auch schon daß die uns nicht mochten.
Wenns nicht paßt ,behält man die Klamotten an, wenn man einladen ist, geht man beizeiten, wenn man eingeladen hat, heißt es dann , nein, heute nur ein bißchen reden.
So einfach ist das.
Paßt es doch, hat man gleich einen geilen, oder wenigstens netten Abend.
Auf neutralem Boden nur wenn die zu Kontaktierenden darauf bestehen.
********** 

**********  

Hii,
wir haben die Erfahrung schon öfters gemacht, wenn wir uns mit befreundeten Swingern in Lokalen getroffen haben und die Gespräche irgendwann unausweichlich auf den Club, Sex und PT zu sprechen kommen, die " Nachbarn" mucksmäuschenstill unseren Gesprächen lauschen.... ist man fremd in der Stadt ist es egal, findet es beim Stammitaliener statt, eher peinlich...
Deshalb lieber eine anonyme Location wählen
Lg
*********** 

***********  

Cafe`, Restaurant oder
Club . Welches von den genannten der "bessere" neutrale Ort ist, hängt von jedem selbst ab.
Wir hatten schon an allen diesen Orten Treffen und können können keinen Favoriten nennen.

Also wie immer selbst ausprobieren.

B&A