Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Parkplatztreffs
13388 Mitglieder
zur Gruppe
Hausfreund(in)
5193 Mitglieder
zum Thema
Der Wunsch nach FFM…229
Bei so vielen Pärchen lese ich, dass ausschließlich eine Frau für FFM…
zum Thema
Ausgeprägte Libido der Frau: Wunschtraum oder Alptraum?177
Leider lese ich immer öfter von Frauen, hier und anderswo, dass…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

An FFM mit guter Freundin herantasten

**21 Paar
3 Beiträge
Themenersteller 
An FFM mit guter Freundin herantasten
Hallo!

Hintergrund der Geschichte ist, es geht um die gute Freundin, meiner Freundin. Keine beste Freundin und sie kennen sich auch erst seit 2 Jahren, der Kontakt war dahin auch unregelmäßig. Wenn die beiden oder wir alle drei mal etwas unternehmen, ist die Stimmung aber immer super, wir fühlen uns alle sehr wohl.

Meine Freundin erzählte mir dann einmal, dass sie sie sehr attraktiv findet und ich kann dem nicht leugnen *zwinker*
So kam es dazu, dass wir sie immer mehr in unsere Fantasien einbinden, der Wunsch steigt aber, es wirklich mit ihr zu versuchen.

Wir sind einige Szenarien durchgegangen und meine Freundin hat auch absolut kein Problem damit, wenn wir es alle miteinander machen. Was soll ich sagen? Dagegen hab ich selbstverständlich nichts *ggg*

Das Problem ist nun nur, wie sollen wir in der Realität das Thema angehen? Meine Freundin ist relativ schüchtern und könnte vor ihr kaum darauf anspielen, wenn alles nur von mir ausgeht, kommt es so rüber, als wenn ich direkt mit ihr Flirte.
Wir wollen als erstes herausfinden, wie sie auf sowas reagiert, ohne es bestenfalls, direkt ansprechen zu müssen, um zu vermeiden, dass sie uns eventuell für merkwürdig hält.

Da ich sehr humorvoll bin und bei guter Stimmung, auch gern mal Witze über diverse sexuelle Hintergrundgedanken mache, reagiert sie auch locker und humorvoll darauf. Sie scheint also nicht verklemmt zu sein.

Habt ihr für uns ein paar Tipps, wie wir das langsam angehen können, ohne mit der Tür direkt ins Haus zu fallen?
******eek Frau
4.797 Beiträge
Ist deine Freundin denn bereit, die Freundschaft im Zweifelsfall zu verlieren?

Wenn ich in der Haut der Freundin steckte und durch die Blume erführe, bereits Teil des Kopfkinos der Freunde zu sein, hätte ich aus den Kontakt keine Lust mehr. Ich käme mir überrumpelt und vermutlich unangenehm benutzt vor.

Wisst ihr denn überhaupt, wie die Freundin sexuell tickt? Ist sie denn bi? Hat sie irgendwie in dieser Richtung Interesse an deiner Freundin durchscheinen lassen?

Und was soll hinterher sein, sollte es klappen? Zurück zur lockeren Freundschaft geht es ja eher nicht. Gut möglich, dass spätestens dann die Eifersucht kommt.

Und wenn ihr das unbedingt durchziehen möchtet, dann redet mit ihr. Findet heraus, ob sie überhaupt an sowas interessiert wäre. Nur weil man über sexuelle Witze lacht, heißt das ja noch lange nicht, dass man mit einer guten Freundin und deren Partner in die Kiste hüpfen will.
*******corn
2.124 Beiträge
Eine Freundin hat mir mal erzäht, dass sie und ihr Freund gerne mal einen MMF ausprobieren wollen, wie sie sich das vorstellen und was sie sich davon erhoffen. Sie hat einfach von sich erzählt ohne irgendeine Frage in meine Richtung zu stellen.
Dann hab ich ein paar Dinge erzählt. Es war ein ganz normales Gespräch über Sex. Nachdem Gespräch wusste sie, dass sie mich gar nicht fragen braucht.

Ich fand dieses Vorgehen ziemlich gut.
****020 Frau
2.293 Beiträge
Ich glaube, das, was @*******corn sagt, ist die beste Möglichkeit, das anzutreten.
Einfach bei einem entspannten Gespräch erzählen, dass ihr überlegt, FFM zu machen und lasst das dann so stehen. Wenn sie überhaupt Interesse an sowas hätte, wird sie Mal das Gespräch wieder draufbringen.
Aber ich muss auch sagen, ich hätte Angst um die Freundschaft. Und da wäre mir eine enge Freundschaft wichtiger als diese Möglichkeit auszunutzen.
*******ant Frau
25.178 Beiträge
Selbst wenn die Freundin der Freundin
bi ist oder bi- interessiert ist, heißt das nicht automatisch, dass sie mit M und F gleichzeitig etwas anfangen kann oder möchte. Es gibt einige, die zeitversetzt "switchen" und die Intimität lieber nur zu zweit haben und mit 3ern nichts an Hut haben.
Und, ob überhaupt im Freundeskreis, aus schon genannten Gründen.
*****ite Frau
8.503 Beiträge
Freunde stehen auf meiner persönlichen Tabuliste. Einfach weil ich eine Freundschaft für zu wertvoll erachte, als dass ich die mit Sex kaputtmachen. Weil - es ist dann nicht nur Sex. Meist kommen dann doch Eifersüchteleien ins Spiel, und dann wars das.
*********0966 Mann
2.656 Beiträge
Wie waren denn bisher die Signale der begehrten Freundin?
**********o_ooo Mann
1.309 Beiträge
Das Problem bei (lustigen) Anspielungen ist, dass es kein ernsthaftes Gespräch ist. Beim Rumblödeln wird viel gesagt, was dann aber nicht so ernst gemeint ist. Auch ich finde das von @*******corn beschriebene Vorgehen am sinnvollsten. Und auch die Frage (wie von anderen schon angeführt), ob deine Freundin für diese Fantasie ggf. die Freundschaft opfern würde, gilt es zu bedenken.
**********Mind2 Mann
76 Beiträge
Meiner Erfahrung nach ist das nichts, was man vorher großartig bespricht, sondern es „ergibt“ sich aus der richtigen Situation heraus. Die entsteht sicher nicht, wenn ihr sie mit euren Sexfantasien konfrontiert (oder noch schlimmer du alleine)
Etwas Initiative deiner Freundin wäre sicher der beste Weg: sie tanzen, berühren sich, ein Kuss, sehen wie sie reagiert, und wohin es führt. Ergebnisoffen und ohne Erwartungen.
Aber, selbst wenn das gut läuft, bedeutet das noch nicht automatisch, dass du als Mann dabei erwünscht bist.
**********Mind2 Mann
76 Beiträge
Was ich persönlich seltsam finde, sind diese Hinweise, dass Freunde tabu sind. Warum? Was sollte an Sex mit Menschen verkehrt sein, mit denen man befreundet ist, und mit denen man sich gut versteht?
Begründungen für diesen Rat bleiben jedenfalls immer aus.
Ich glaube das sind Menschen, die nicht wirklich offen über Sex reden können. Sie wissen insgeheim, dass sie dadurch in Situationen kommen, die sie als peinlich empfinden. Anders kann ich es mir nicht erklären.
**********o_ooo Mann
1.309 Beiträge
Zitat von **********Mind2:
[…] Was sollte an Sex mit Menschen verkehrt sein, mit denen man befreundet ist, und mit denen man sich gut versteht?
Begründungen für diesen Rat bleiben jedenfalls immer aus. […]
Was einmal in der Welt ist, kriegt man schwerlich wieder raus. Wenn man hier zu „offensiv“ vorgeht, kann das die andere Person verschrecken (besonders, wenn der Wunsch nach gemeinsamen Sex nicht auf Gegenseitigkeit beruht). Wenn eine Person dann doch mehr empfindet als die andere, kann das auch zum Verlust der Freundschaft führen. Eine Person hat vielleicht irgendwann das Gefühl, dass nur noch das Plus zählt und die ursprüngliche Freundschaft nicht mehr so wichtig wie zuvor genommen wird. Wenn eine Person dann eine monogame Beziehung beginnt, können beide die sexuelle Anziehung dann ausbilden und „nur noch“ befreundet sein? Je nach gemeinsamen Freundeskreis wird evtl. hinter deinem/eurem Rücken oder auch in deiner/eurer Gegenwart über dich/euch gesprochen/gelästert. Und so weiter …

In meinen Augen ist es immer eine persönliche Abwägung. Wenn es gut passt, kann es sicherlich toll sein. Wenn es aber irgendwie „komisch“ wird, kann man halt eine (wertvolle) Freundschaft verlieren.
**21 Paar
3 Beiträge
Themenersteller 
Hallo,

ich glaube, ich wurde etwas missverstanden. Wir haben nicht vor, sie mit unseren Fantasien zu konfrontieren, das wäre wirklich merwürdig.

Deshalb haben wir nach einer Variante gesucht, es ohne direkte Ansprache herauszufinden, aber ich glaube selbst, das wird am Ende alles nicht ernst genommen.

Was die Freundschaft betrifft, sie treffen sich selten, der Kontakt ist auch mal mehr oder weniger. Nur wenn, dann ist die Stimmung wie gesagt, immer klasse. Meine Freundin findet sie schon sehr anziehend, außerdem ist es ihre erste Bi-Interesse.
Da haben wir also schon alles besprochen und wenn es klappt und es uns allen gefällt, kann ich mir schwer vorstellen, dass der Kontakt weniger wird und wenn doch, dann ist es leider so.

Also so, wie ich aus euren Beiträgen herauslese, ist ein schöner Abend mit guter Laune, die beste Voraussetzung, die Gesprächsthemen langsam in die sexuelle Richtung zu bringen und dann später unser allgemeines Interesse zum FFM zu zeigen, ohne sie direkt zu fragen. Dann schauen wie sie reagiert, vielleicht hatte sie bereits Erfahrung darin gesammelt.
Alles danach ist ja nicht vorhersehbar und müssen wir auch spontan angehen lassen.
****ry Frau
2.221 Beiträge
Mein Senf dazu
*senf*

@**21

Wir waren einige Jahre mit einem Paar befreundet, es war immer lustig bei uns, es wurde viel gewitzelt und erotischer Blödsinn geredet. „Er“ war mein bester Freund, sie halt seine Freundin bzw. Frau für mich aber es war alles gut.
Nie gab es zwischen uns Frauen irgendeine erotische Anziehung.
Dann kam „der“ Abend. Ich war ziemlich wuschig, hatte meinen Mann schon eben im Bad vernascht. Doch es war mir nicht genug.
Da ich schon etwas angetrunken war, rief ich auf einmal „Ich will Seeex“ - also vorgewarnt waren sie definitiv *lol*
Irgendwann dachte ich mir, okay, ich möchte mal wissen wie es sich anfühlt eine Frau zu berühren, küssen, verwöhnen und ich tastete mich ran. Sie ließ es zu und sich gehen…
Die Männer hatten eine verwirrende Freude am „Live-Porno“ und Sie einen kaum hörbaren aber definitiv einen Orgasmus.

Danach war trotzdem alles beim alten.
Die Freundschaft mit ihr ging erst auseinander als sich die beiden scheiden ließen.


Was ich sagen will, hört auf euer Gespür. Denkt nicht so viel nach.
Seid ehrlich mit dieser Freundin oder mach deiner Partnerin Mut zu einer flüchtigen Berührung oder ähnlichem.
Wenn eine Freundschaft wegen erotischer Anziehung kaputt geht, war es dann eine ?
****020 Frau
2.293 Beiträge
Zitat von **********Mind2:
Ich glaube das sind Menschen, die nicht wirklich offen über Sex reden können

Ja, sehe ich auch so. Aber ich finde, viele können nicht offen über Sex reden. Und wenn man dann Sex mit ihnen hat und sie danach dann auch Probleme irgendwelcher Art damit haben, werden sie dich meiden. Und auch nur wenn man es ihnen sagt und sie sich unwohl beim Gedanken fühlen.. schade um die Freundschaft.
**C Mann
11.890 Beiträge
Zitat von **********Mind2:
Was ich persönlich seltsam finde, sind diese Hinweise, dass Freunde tabu sind. Warum? Was sollte an Sex mit Menschen verkehrt sein, mit denen man befreundet ist, und mit denen man sich gut versteht?
Begründungen für diesen Rat bleiben jedenfalls immer aus.

...wenn Dir Begründungen fehlen, dann solltest Du vielleicht mal in Threads zum Thema "Freundschaft und Sex" recherchieren. Übrigens, gerade läuft wieder ein Thread zum Thema. Sehr viele User erzählen davon,
dass Sex zum Ende der Freundschaft geführt hat. Grund dafür war u.A. dass die Unbefangenheit und
Unbeschwertheit der Freundschaft mit einem Mal nicht mehr da war. Dass man schlechte Gefühle hatte,
weil es sexuell nicht so geklappt hat, wie man es sich dachte. Dass irgendwelche Besitzansprüche ins Spiel kamen usw. Es gibt also eine ganze Menge Gründe, Sex und Freundschaft zu trennen...
*********Gerd Mann
966 Beiträge
Wenn Sie mal mit ihr das Thema Frauen miteinander anspricht.
Ganz allgemein.
Dann merkt ihr wie sie tickt

Wenn Sie nicht negativ reagiert dann eben vielleicht andeuten

Dann das Thema 3er ansprechen

Vielleicht würde sie ja auch gerne mit euch uns trut sich auch nicht.

Andere Möglichkeiten wäre Wohnung gut aufheizen wenn sie zu Besuch kommt

Und deine Freundin ist etwas sexy und leicht bekleidet.

Biete ihr an auch etwas abzulengen wenn es ihr zu heiß ist

Direkt mit der Tür ins Haus fallen würde ih vermeiden
Könnte die Frrundschaft evtl stören.
**C Mann
11.890 Beiträge
Zitat von *********Gerd:
Wenn Sie mal mit ihr das Thema Frauen miteinander anspricht.
Ganz allgemein.

...ja und vielleicht finden sie dann Gefallen aneinander, brauchen Dich aber nicht und Du darfst
dann höchstens zusehen... *zwinker*
******836 Mann
1.360 Beiträge
Ich habe ganz gewiss nix gegen erotische Ausflüge!
Aber zuerst solltest Du mit Deiner Partnerin ziemlich genau klären, was dabei herauskommen könnte!
Wenn des ok ist, dann kann es passen.
Sonst lieber die Finger davon lassen
*********Sandy Paar
2.069 Beiträge
Wir sind auch erstaunt, warum hier so viele davon ausgehen, dass Sex Freundschaften beenden würde. Oder dass Menschen schockiert reagieren sollten, wenn man ihnen erzählt, dass man sie attraktiv findet.

Unserer Meinung nach gibt es keinen Grund für einen Plan oder eine geschickte Herangehensweise. Wenn Ihr beisammen seid und die Stimmung gut ist, seid mutig und sagt es ihr.

Sie durch Witze oder Blödelei selbst drauf kommen zu lassen… Warum dieser Umweg?
***li Mann
2.966 Beiträge
Aus eigener Erfahrung weiß ich, sowohl als Solomann als auch als Teil eines Paar, das Freundschaft und Sex funktionieren. Das da nicht zwingend etwas kaputt geht.
Als Mann habe ich 2 Freundschaften, die ich bestimmt 12-15 mal im Jahr sehen. Freundschaftliches zusammensein. Aber nur 1-2 mal im Jahr Sex. Es funktioniert also.
Auch als Paar haben wir Freundschaften, zu Einzelpersonen und Paaren. Auch die treffen wir häufiger und auch da gibt es "nur" 1-2 mal im Jahr gemeinsamen Sex. Funktioniert.
Das muss der Freundschaft also nicht schaden.

Mein Tip, offen und ehrlich sein. Wenn an einem geselligen Abend, das Gespräch mal wieder ins schlüpfrige gleitet, einfach mal fragen, was eure Freundin sexuell gerne mal erleben würde? Und dann einstreuen, dass ihr zum Beispiel auch gerne mal Sex mit einer weiteren Mitspielerin ausprobieren würdet. Wenn die Chemie stimmt.
Und das ganze mit einer Prise Humor und Lockerheit.
Ihre Reaktion wird euch zeigen in welche Richtung die Freundschaft gehen kann.

Wichtig, wenn Sie sich öffnet und zum Beispiel erzählt, das sie die wildesten BDSM Fantasien hat und Ihr zB Stinos seid, die nur auf Kuschelsex stehen, dann lasst es.
Das geht dann mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit schief.
Sagt meine Glaskugel *lach*
*********Gerd Mann
966 Beiträge
Zitat von **C:
Zitat von *********Gerd:
Wenn Sie mal mit ihr das Thema Frauen miteinander anspricht.
Ganz allgemein.

...ja und vielleicht finden sie dann Gefallen aneinander, brauchen Dich aber nicht und Du darfst
dann höchstens zusehen... ;-)

Klar
Aber ist doch auch ok
So kann sie gelegentlich ihre Phantasie ausleben
**********pitze Frau
1.122 Beiträge
Wir sind auch erstaunt, warum hier so viele davon ausgehen, dass Sex Freundschaften beenden würde. Oder dass Menschen schockiert reagieren sollten, wenn man ihnen erzählt, dass man sie attraktiv findet.

Nicht schockiert, weil man sie attraktiv findet. Aber jemand, der nicht im Traum daran denkt, jemals Sex mit Freunden zu haben, könnte durchaus schockiert oder zumindest deutlich unangenehm berührt sein, wenn man ihm/ihr sagt, man hätte gern Sex (noch dazu als Paar) mit ihm oder ihr. Die Reaktion wäre sicher ein deutliches zurückziehen aus der Freundschaft. Jedes weitere Aufeinandertreffen wäre höchst unangenehm, weil man ständig denken würde, die "wollen was von einem" - und man ggf. nicht im mindesten in irgendeine in diese Richtung gelagerte Situation geraten möchte.

Mich erstaunt, dass man sich SOLCH ein Szenario nicht vorstellen kann.
****ter Mann
222 Beiträge
Zitat von **********pitze:
Wir sind auch erstaunt, warum hier so viele davon ausgehen, dass Sex Freundschaften beenden würde. Oder dass Menschen schockiert reagieren sollten, wenn man ihnen erzählt, dass man sie attraktiv findet.

Nicht schockiert, weil man sie attraktiv findet. Aber jemand, der nicht im Traum daran denkt, jemals Sex mit Freunden zu haben, könnte durchaus schockiert oder zumindest deutlich unangenehm berührt sein, wenn man ihm/ihr sagt, man hätte gern Sex (noch dazu als Paar) mit ihm oder ihr. Die Reaktion wäre sicher ein deutliches zurückziehen aus der Freundschaft. Jedes weitere Aufeinandertreffen wäre höchst unangenehm, weil man ständig denken würde, die "wollen was von einem" - und man ggf. nicht im mindesten in irgendeine in diese Richtung gelagerte Situation geraten möchte.

Mich erstaunt, dass man sich SOLCH ein Szenario nicht vorstellen kann.

Diese Situation entsteht doch garnicht wenn sich die beiden Frauen, an einem Abend an dem sie zu zweit irgendetwas unternehmen, ganz allgemein über Sex, Sexualität, Erfahrungen, Ansichten, Vorstellungen usw. unterhalten. Dann wissen sie doch wie die Freundin tickt und ob es überhaupt Sinn macht weiter über ihre Idee nachzudenken.
**********Mind2 Mann
76 Beiträge
Ah langsam verstehe ich… wenn jeder immer sofort vom negativsten aller Möglichkeiten ausgeht, und man dann von anderen verlangt diese theoretische Situation präventiv zu vermeiden, dann wird das Leben wie eine wunderbare Insta-Bubble, in der garantiert jeder nur das zu sehen und hören bekommt, was man will.

Wenn man selbst nicht mit einer solchen Situation umgehen kann ist das das eine, aber dann Verhaltensratschläge daraus zu entwerfen, noch dazu mit der Begründung Freundschaft wäre aus irgendwelchen Gründen moralisch höher zu bewerten als Sex, finde ich persönlich ziemlich fragwürdig, um es diplomatisch auszudrücken.
Da spricht in erster Linie ein nicht hinterfragtes Weltbild - „Sex“ ist per se negativ.

Ein korrekter Rat wäre, ggf. Ablehnung ohne Einschränkung zu akzeptieren, und das auch so zu kommunizieren. Das ist meistens das größte Problem, dass viele mit Zurückweisung nicht umgehen können. Das wird aber nicht besser, wenn man es tabuisiert.
**********pitze Frau
1.122 Beiträge
*nein*
Es geht ganz allgemein um solche Situationen.

Da spricht in erster Linie ein nicht hinterfragtes Weltbild - „Sex“ ist per se negativ.

Das hat niemand behauptet oder gemeint.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.