Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Parkplatztreffs
13390 Mitglieder
zur Gruppe
Hausfreund(in)
5192 Mitglieder
zum Thema
Der Wunsch nach FFM…229
Bei so vielen Pärchen lese ich, dass ausschließlich eine Frau für FFM…
zum Thema
Ausgeprägte Libido der Frau: Wunschtraum oder Alptraum?177
Leider lese ich immer öfter von Frauen, hier und anderswo, dass…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

An FFM mit guter Freundin herantasten

**********Mind2 Mann
76 Beiträge
Zitat von **********pitze:
*nein*
Es geht ganz allgemein um solche Situationen.

Da spricht in erster Linie ein nicht hinterfragtes Weltbild - „Sex“ ist per se negativ.

Das hat niemand behauptet oder gemeint.

Natürlich nicht. Deswegen steckt diese Wertung trotzdem in solchen Aussagen.
**********pitze Frau
1.123 Beiträge
In welchen Aussagen?

Es sollte schon klar sein, dass nicht jeder von jedem mit dem Thema Sex konfrontiert werden möchte. Das hat nichts mit einer Wertung zu tun. Oder vielleicht doch, aber sie geht den anderen in dem Fall schlicht nichts an. Das sollte man respektieren.
**********o_ooo Mann
1.309 Beiträge
Zitat von **********Mind2:
[…] Ein korrekter Rat wäre, ggf. Ablehnung ohne Einschränkung zu akzeptieren, und das auch so zu kommunizieren. Das ist meistens das größte Problem, dass viele mit Zurückweisung nicht umgehen können. Das wird aber nicht besser, wenn man es tabuisiert.
Nein, es geht ja nicht darum, dass man mit dem ggf. erhaltenen Korb nicht umgehen könnte, sondern dass auch die Freundschaft darunter leiden könnte.
Das ist halt immer eine persönliche Abwägung.
**C Mann
11.890 Beiträge
@**********Mind2

Zitat von **********Mind2:
Wenn man selbst nicht mit einer solchen Situation umgehen kann ist das das eine, aber dann Verhaltensratschläge daraus zu entwerfen, noch dazu mit der Begründung Freundschaft wäre aus irgendwelchen Gründen moralisch höher zu bewerten als Sex, finde ich persönlich ziemlich fragwürdig, um es diplomatisch auszudrücken.

...ich denke, es geht hier nicht um moralische Gründe, Freundschaft und Sex zu trennen. Es sind eher Empfindungen und gemachte Erfahrung, die immer wieder dazu führen, dass sexuelle Aktivitäten oder allein die Vorstellung davon, eine Freundschaft ruinieren können...
**********Mind2 Mann
76 Beiträge
Zitat von **C:
@**********Mind2

Zitat von **********Mind2:
Wenn man selbst nicht mit einer solchen Situation umgehen kann ist das das eine, aber dann Verhaltensratschläge daraus zu entwerfen, noch dazu mit der Begründung Freundschaft wäre aus irgendwelchen Gründen moralisch höher zu bewerten als Sex, finde ich persönlich ziemlich fragwürdig, um es diplomatisch auszudrücken.

...ich denke, es geht hier nicht um moralische Gründe, Freundschaft und Sex zu trennen. Es sind eher Empfindungen und gemachte Erfahrung, die immer wieder dazu führen, dass sexuelle Aktivitäten oder allein die Vorstellung davon, eine Freundschaft ruinieren können...
Dazu fällt mir folgendes ein:
Wenn man besoffen Auto fährt, können Unfälle passieren, also besser nicht mehr Auto fahren! 😂
*******ant Frau
25.178 Beiträge
Zitat von ****ter:

Diese Situation entsteht doch garnicht wenn sich die beiden Frauen, an einem Abend an dem sie zu zweit irgendetwas unternehmen, ganz allgemein über Sex, Sexualität, Erfahrungen, Ansichten, Vorstellungen usw. unterhalten. Dann wissen sie doch wie die Freundin tickt und ob es überhaupt Sinn macht weiter über ihre Idee

A- ha. Da weiß jemand Bescheid. (Nicht).

Das Like war ein wurstfingriger Verdrücker meinerseits, Sry.
*******ant Frau
25.178 Beiträge
Zitat von **********Mind2:
Zitat von **********pitze:
*nein*
Es geht ganz allgemein um solche Situationen.

Da spricht in erster Linie ein nicht hinterfragtes Weltbild - „Sex“ ist per se negativ.

Das hat niemand behauptet oder gemeint.

Natürlich nicht. Deswegen steckt diese Wertung trotzdem in solchen Aussagen.

Schon mal auf die Idee gekommen, dass Wertungen aus eigenen Erfahrungen entstanden sein können? *liebguck*

(Ich hoffe doch, dass du das nicht bewerten willst, *zwinker* ).
*********Sandy Paar
2.069 Beiträge
Zitat von **********pitze:
In welchen Aussagen?

Es sollte schon klar sein, dass nicht jeder von jedem mit dem Thema Sex konfrontiert werden möchte. Das hat nichts mit einer Wertung zu tun. Oder vielleicht doch, aber sie geht den anderen in dem Fall schlicht nichts an. Das sollte man respektieren.

Ja, es ist klar, das es nicht wenige Menschen gibt, die ein sehr gestörtes Verhältnis zum Thema Sex haben, denen ein Leben lang eingetrichtert wurde, dass es sich dabei um irgendetwas schmutziges handelt, das bestenfalls im Verborgenen mal praktiziert werden sollte. Das ist sehr schade, dass es so ist. Und wir quatschen auch nicht jede Frau (oder Mann) in der U-Bahn an, ob er oder sie gerne würde mit uns vögeln wollen.

Hier ging es aber um eine gute Freundin, mit der sie sich bestens verstehen und auf die beide Lust hätten. Wenn man jetzt solchen pauschalen „Regeln“ folgen a la „mit Freunden nie“ untersagt man sich Wünsche und möglicherweise sehr schöne Erlebnisse. Das kann doch nicht das Konzept für ein erfülltes Leben sein… nicht fragen, weil „tut man nicht“?

Ein ehrlich geäußertes Interesse, weil man jemanden attraktiv findet nicht aussprechen? Ernsthaft?

Für uns stellt sich dann eher die Frage, wie man auf dieser Basis überhaupt mit anderen Menschen Sex haben kann. Freunde scheiden aus, gute Bekannte auch? Was bleibt denn? Schnell und anonym mit Unbekannten?

Oder läuft es auf diese „es muss sich erst als Beziehung und Liebe bewähren, bevor Sex erlaubt ist“ Theorie hinaus?

Wir sehen das eher genau andersrum: das kann keine gute Freundschaft sein, wenn eine freundliche Frage alleine das schon zerbrechen kann
**********Mind2 Mann
76 Beiträge
Zitat von *******ant:
Zitat von **********Mind2:
Zitat von **********pitze:
*nein*
Es geht ganz allgemein um solche Situationen.

Da spricht in erster Linie ein nicht hinterfragtes Weltbild - „Sex“ ist per se negativ.

Das hat niemand behauptet oder gemeint.

Natürlich nicht. Deswegen steckt diese Wertung trotzdem in solchen Aussagen.

Schon mal auf die Idee gekommen, dass Wertungen aus eigenen Erfahrungen entstanden sein können? *liebguck*

(Ich hoffe doch, dass du das nicht bewerten willst, *zwinker* ).

Klar, deswegen liest man auch andauernd persönliche Erfahrungen dazu, und nicht das typische „Mit Freunden geht ja mal gar nicht! ☝️“
So manches Gesprochene hat Freundschaften zerstört, ist es daher zu Empfehlen nicht mehr mit Freunden zu reden?

Ich bin am Land aufgewachsen. Wegen der überschaubaren sozialen Reichweite war es dort die absolute Regel, dass es im Freundeskreis Sex und Beziehungen gab. Meistens sogar wechselnde. Die wenigsten Freundschaften sind dadurch zerstört worden, die meisten bestehen bis heute.
Ich würde trotzdem sagen, es sind eben nicht meine persönliche Erfahrungen, oder die der anderen, sondern dass ich solche Phrasen nicht ausstehen kann, weil eben keine oder kaum nennenswerte persönliche Erfahrung darin steckt. Dafür aber meistens als „guter Rat“ verpackte, moralisierende und neidische Beeinflussung, ganz sicher aber jede Menge negatives Denken.
*******ant Frau
25.178 Beiträge
Zitat von **********Mind2:

weil eben keine oder kaum nennenswerte persönliche Erfahrung darin steckt

Woher weißt du das?
**********pitze Frau
1.123 Beiträge
Könnt Ihr vielleicht diese schwarz-weiß-Mentalität beiseite lassen?
Nur weil man nicht JEDER sexuellen Idee zustimmt, muss man nicht automatisch ein gestörtes Verhältnis zu Sex haben. Das ist dummes, plakatives Denken.
*********Sandy Paar
2.069 Beiträge
Wir haben da ja eine Frage am Ende platziert @**********pitze . Und Fragen sind ja nie dumm - wissen wir ja alle:

Wenn gute Freunde tabu sind, mit wem ist es denn dann denkbar, über so einen Wunsch zu sprechen oder gar tatsächlich Sex zu haben, Fantasien auszuleben?

Spontane Begegnungen?
*****a63 Frau
3.011 Beiträge
Zitat von *********Sandy:
Wir haben da ja eine Frage am Ende platziert @**********pitze . Und Fragen sind ja nie dumm - wissen wir ja alle:

Wenn gute Freunde tabu sind, mit wem ist es denn dann denkbar, über so einen Wunsch zu sprechen oder gar tatsächlich Sex zu haben, Fantasien auszuleben?

Spontane Begegnungen?

Mit Menschen, die keine Freunde sind. So meine Einschätzung.🤷‍♀️
**********Mind2 Mann
76 Beiträge
Zitat von **********pitze:
Könnt Ihr vielleicht diese schwarz-weiß-Mentalität beiseite lassen?
Nur weil man nicht JEDER sexuellen Idee zustimmt, muss man nicht automatisch ein gestörtes Verhältnis zu Sex haben. Das ist dummes, plakatives Denken.

Danke, genau da liegt das Problem, dass manche denken eine sexuelle Idee bedarf ihrer Zustimmung…
*****a63 Frau
3.011 Beiträge
Zitat von **********Mind2:
Zitat von **********pitze:
Könnt Ihr vielleicht diese schwarz-weiß-Mentalität beiseite lassen?
Nur weil man nicht JEDER sexuellen Idee zustimmt, muss man nicht automatisch ein gestörtes Verhältnis zu Sex haben. Das ist dummes, plakatives Denken.

Danke, genau da liegt das Problem, dass manche denken eine sexuelle Idee bedarf ihrer Zustimmung…

Sie wollen ja die Idee mit ihr umsetzen. Da wäre es schon gut, sie wüßte das. Einvernehmlichkeit und so.
*********Sandy Paar
2.069 Beiträge
Vielleicht könnten wir ja mal von „Einschätzungen“ wegkommen und mal diejenigen, die sagen „mit Freunden in keinem Fall“ etwas dazu beitragen?

Und noch eine Frage: redet Ihr eigentlich mit guten Freunden auch mal über den Joy?

Wir schon. Ist noch niemand weggerannt. Fast alle sind interessiert und mit den anderen lassen wir es dann halt wieder
*********Sandy Paar
2.069 Beiträge
Zitat von *****a63:
Zitat von **********Mind2:
Zitat von **********pitze:
Könnt Ihr vielleicht diese schwarz-weiß-Mentalität beiseite lassen?
Nur weil man nicht JEDER sexuellen Idee zustimmt, muss man nicht automatisch ein gestörtes Verhältnis zu Sex haben. Das ist dummes, plakatives Denken.

Danke, genau da liegt das Problem, dass manche denken eine sexuelle Idee bedarf ihrer Zustimmung…

Sie wollen ja die Idee mit ihr umsetzen. Da wäre es schon gut, sie wüßte das. Einvernehmlichkeit und so.

Und wie stellst Du die her, ohne drüber zu reden?
*****a63 Frau
3.011 Beiträge
Zitat von *********Sandy:
Vielleicht könnten wir ja mal von „Einschätzungen“ wegkommen und mal diejenigen, die sagen „mit Freunden in keinem Fall“ etwas dazu beitragen?

Und noch eine Frage: redet Ihr eigentlich mit guten Freunden auch mal über den Joy?

Wir schon. Ist noch niemand weggerannt. Fast alle sind interessiert und mit den anderen lassen wir es dann halt wieder

Ich habe Sex, reichlich. Niemals mit Freunden.
*****a63 Frau
3.011 Beiträge
Zitat von *********Sandy:
Zitat von *****a63:
Zitat von **********Mind2:
Zitat von **********pitze:
Könnt Ihr vielleicht diese schwarz-weiß-Mentalität beiseite lassen?
Nur weil man nicht JEDER sexuellen Idee zustimmt, muss man nicht automatisch ein gestörtes Verhältnis zu Sex haben. Das ist dummes, plakatives Denken.

Danke, genau da liegt das Problem, dass manche denken eine sexuelle Idee bedarf ihrer Zustimmung…

Sie wollen ja die Idee mit ihr umsetzen. Da wäre es schon gut, sie wüßte das. Einvernehmlichkeit und so.

Und wie stellst Du die her, ohne drüber zu reden?

Die TE reden ja nicht mit ihr.
**********o_ooo Mann
1.309 Beiträge
Zitat von **********Mind2:
Zitat von **********pitze:
Könnt Ihr vielleicht diese schwarz-weiß-Mentalität beiseite lassen?
Nur weil man nicht JEDER sexuellen Idee zustimmt, muss man nicht automatisch ein gestörtes Verhältnis zu Sex haben. Das ist dummes, plakatives Denken.

Danke, genau da liegt das Problem, dass manche denken eine sexuelle Idee bedarf ihrer Zustimmung…
Nun ja, wenn nach Meinungen gefragt wird, bekommt man auch welche - positive wie negative, zustimmende wie ablehnende. Was beiden Gruppen gemeinsam haben: sie sind persönliche Meinungen und erheben keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit.
*******ant Frau
25.178 Beiträge
Zitat von *********Sandy:
Vielleicht könnten wir ja mal von „Einschätzungen“ wegkommen und mal diejenigen, die sagen „mit Freunden in keinem Fall“ etwas dazu beitragen?

Und noch eine Frage: redet Ihr eigentlich mit guten Freunden auch mal über den Joy?

Wir schon. Ist noch niemand weggerannt. Fast alle sind interessiert und mit den anderen lassen wir es dann halt wieder

Ja, ab und zu reden wir im Freundeskreis über Sex. Eher selten, aber lustig ist es auch manchmal.
Wir haben aber im Freundeskreis keinen Sex untereinander (außer natürlich die Paare).

Meine persönliche Meinung:
Freunde (ungegendert, da ich hetero bin) sind für mich Wahlfamilie, und ich stehe nicht auf Inzest. *lach*
Natürlich sind auch bei mir Freundschaften zuende gegangen, aber nie wegen etwas so "profanem" wie Sex.
Für mich hat Freundschaft etwas mit Sicherheit zu tun, Sex zum Beispiel nicht.
****ter Mann
222 Beiträge
@*******ant
Für dich ist ein ganz allgemeines Gespräch unter Freunden, über Sexualität, das Gleiche wie die Situation, dass ein Freund direkt sagt er hätte gerne Sex mit dir?
*********ature Paar
120 Beiträge
Auf der einen Seite können gute Freunde sexuell ganz andere Vorlieben und Neigungen haben und somit fehlt bei zuviel Details das Verständnis füreinander. Auf der anderen Seite sollte man mit guten Freunden ehrlich umgehen können.

Ein schmaler Grat, ich würde es nicht generell ausschließen, aber es ist wohl eher selten dass es dann für alle passt. Insofern gehe ich sensibel mit dem Thema um.

Interessant sind Freundschaften die sich hier tatsächlich über Joy ergeben, da ist die Kommunikation von Anfang an offener, auch ohne sexuelles Verlangen 😉
*******ant Frau
25.178 Beiträge
Zitat von ****ter:
@*******ant
Für dich ist ein ganz allgemeines Gespräch unter Freunden, über Sexualität, das Gleiche wie die Situation, dass ein Freund direkt sagt er hätte gerne Sex mit dir?

Nein, eben nicht. Wie kommst du darauf? *nachdenk*
**********Mind2 Mann
76 Beiträge
@*******ant
Ist doch völlig in Ordnung, nur „kein Interesse“ ist nunmal etwas fundamental anderes als eine Handlungsempfehlung.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.