Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Polyamory
4091 Mitglieder
zur Gruppe
Play Fight
914 Mitglieder
zum Thema
Nach Beziehung „Freunde“ bleiben?!252
Hey Ihr Lieben, mich interessiert die grundsätzliche Frage, was Ihr…
zum Thema
Mensch mit Behinderung sexy?13
Da möchte ich mich einklinken. Obwohl es hier eher sehr zäh läuft mit…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Seid ihr ehrlich zu euch selbst?

*******es66 Mann
757 Beiträge
@*****ona dann bitte gaaaanz ehrlich. Das war jetzt eine verkappte Anzeige a la Fensterputzer gesucht.
Bist du ein Fensterputzer?
Ganz ehrliche Antwort bitte😁
*******es66 Mann
757 Beiträge
Was sind Fenster?
******a74 Frau
159 Beiträge
Zitat von *******es66:
Klingt nach 'wie ehrlich seid Ihr beim Fensterputzen?'

Auch da kann man sich doch prima selbst belügen. Man kann entweder sagen, ich bin halt zu faul, um so oft Fenster zu putzen oder meine Zeit ist mit dafür zu schade (ich daddle lieber im JC rum) oder ein Sichtschutz ist auch nicht verkehrt bzw. wer will schon sehen, was draußen passiert. Oder der Klassiker: mache ich morgen.
*******mail Mann
25 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von ****87:
Wahrscheinlich ist die "Ehrlichkeit mit sich selbst" genauso gerecht verteilt wie die Intelligenz;
Jeder denkt er habe genug davon *goofy* .

Wer sagt schon von sich selbst "Ich bin unfähig mich selbst zu reflektieren und konstruktive Kritik anzunehmen"? Ich kenne niemanden.

Ich glaube wir versuchen es zumindest alle nach bestem Wissen....die Einen eben erfolgreicher als die Anderen.
Man ist sich dessen halt selten bewusst, wenn man die unschöne Realität verdrängt . Trotzdem ist es zutiefst menschlich. Oft tut man dies aus vermeintlichen Schutz des eigenen Selbstbilds.

Ich bin ganz unten gar bei dir.
Jeder hat für sich selbst einen anderen Art des einschätzens. Für mich war die Frage, ob diexForenmitglieder sich überhaupt damit auseinander setzt und selbst reflektiert.
**********Magic Mann
18.599 Beiträge
Was nützt es mir im Internet mein Selbstbild künstlich zu Verschönern, wenn ich das real gar nicht bin.

Es mag Menschen geben die aus virtuell nie real werden lassen, da kann es gut sein.
Aber wenn ich real jemanden treffen bzw kennenzulernen will, dann sollte Authentizität und Ehrlichkeit ganz normal sein.

Was nützt es mir virtuell etwas darzustellen was ich bzw wer ich real nicht bin?!
*******es66 Mann
757 Beiträge
@*******mail wie du merkst, ist Selbstreflektion genauso verbreitet wie...darf ich es raushauen...Fensterputzen. (Sorry, musste sein)
*******in78 Frau
2.656 Beiträge
Selbstreflektion ist von außen nicht überprüfbar. Ich denke schon, das die Meisten über verschiedenes Nachdenken.
Man kann schon sagen der Mensch mit dem ich rede wirkt sehr selbstreflektiert.
*********0966 Mann
2.670 Beiträge
Dategesuch:
Putze Fenster gegen Sex.
*******es66 Mann
757 Beiträge
Was ist Sex?
Popohauen reicht😂
@*********0966
******rah Paar
2.925 Beiträge
Was nützt es mir virtuell etwas darzustellen was ich bzw wer ich real nicht bin?!


Das ist „Spielen“ für Große.

Wir waren früher auch keine Cowboys, keine Indianer (ups! Darf man das überhaupt noch sagen? *panik*), keine Prinzessin und kein Rockstar, kein Käpt‘n Blaubär, keine Madonna, keine Barbie und was wir sonst noch so gespielt haben.

Wir hatten auch nie eine Kinderpost, kein Café, keine Arztpraxis *schwester* oder ein Unterseeboot. Märchenschloss ist auch raus, wegen der Heizkosten.


Wir waren nie, was wir dargestellt haben. *nono*

Warum sollte das Erwachsenen verwehrt bleiben?



*kindergarten*

Tom & Zarah
*******in78 Frau
2.656 Beiträge
Ist es aber nicht das, woran viele hier „scheitern“? Profile, die wie eine Seifenblase zerplatzen, sobald sie in die Realität schweben?

Und ist es überhaupt fair, anderen etwas vorzumachen?
Profile die leer sind können nicht zerplatzen 😁
******rah Paar
2.925 Beiträge
Zitat von *******in78:
Ist es aber nicht das, woran viele hier „scheitern“? Profile, die wie eine Seifenblase zerplatzen, sobald sie in die Realität schweben?

Und ist es überhaupt fair, anderen etwas vorzumachen?


@*******in78 Du meinst, wenn die hochwohlgeborene Prinzessin aus Kindheitstagen spätestens in ihrer zweiten Lebenshälfte feststellt, dass der perfekte Prinz auf dem weißen Pferd sowieso nicht mehr kommt und sie vielleicht doch besser den bodenständigen Cowboy von gegenüber genommen hätte?


*koenig* & *koenigin*

Tom & Zarah
*******in78 Frau
2.656 Beiträge
Zitat von ******rah:
Zitat von *******in78:
Ist es aber nicht das, woran viele hier „scheitern“? Profile, die wie eine Seifenblase zerplatzen, sobald sie in die Realität schweben?

Und ist es überhaupt fair, anderen etwas vorzumachen?


@*******in78 Du meinst, wenn die hochwohlgeborene Prinzessin aus Kindheitstagen spätestens in ihrer zweiten Lebenshälfte feststellt, dass der perfekte Prinz auf dem weißen Pferd sowieso nicht mehr kommt und sie vielleicht doch besser den bodenständigen Cowboy von gegenüber genommen hätte?


*koenig* & *koenigin*

Tom & Zarah

Nein, ich meine sich und andere hier zu belügen. 😉
*****ite Frau
8.503 Beiträge
Zitat von ******rah:
Wir waren nie, was wir dargestellt haben. *nono*

Warum sollte das Erwachsenen verwehrt bleiben?

Du willst doch nicht etwas behaupten, die immer geile Dreilochstute ist gar kein Pferd? *schock*
******rah Paar
2.925 Beiträge
Zitat von *****ite:
Zitat von ******rah:
Wir waren nie, was wir dargestellt haben. *nono*

Warum sollte das Erwachsenen verwehrt bleiben?

Du willst doch nicht etwas behaupten, die immer geile Dreilochstute ist gar kein Pferd? *schock*

Nein. Das ist ne geile Sau. Auch auf dem „Stutenmarkt“. *lol*


Beißt sich im Tierreich zwar ein bissl, aber hey, egal. Das Leben ist bunt und Hauptsache „begehbar“ … *ggg*


*schwein* & *bunny*

Tom & Zarah
*******es66 Mann
757 Beiträge
Stutenmarkt, Fensterputzer...EHRLICH, ich fühl mich gerade überfordert.
******rah Paar
2.925 Beiträge
P.S. Was uns gerade dazu einfällt … @*****ite

… der geile Hengst ist auch kein Pferd. Geschweige denn hat er einen Pferdeschwanz. Höchstes hinten. Manchmal.


*kopfklatsch*

Tom & Zarah
****ice Mann
301 Beiträge
Zitat von ******rah:


Das ist „Spielen“ für Große.

Wir waren früher auch keine Cowboys, keine Indianer (ups! Darf man das überhaupt noch sagen? *panik*), keine Prinzessin und kein Rockstar, kein Käpt‘n Blaubär, keine Madonna, keine Barbie und was wir sonst noch so gespielt haben.

Wir hatten auch nie eine Kinderpost, kein Café, keine Arztpraxis *schwester* oder ein Unterseeboot. Märchenschloss ist auch raus, wegen der Heizkosten.


Wir waren nie, was wir dargestellt haben. *nono*

Warum sollte das Erwachsenen verwehrt bleiben?


Ich halte die Erstrebenswertigkeit dieser Wahrheiten nur für bedingt vorhanden. Gibt es Rockstars, die keine Vorbilder hatten und nicht von der grauen Maus zu ganz Anderen mutiert sind? Sie sind, im gelungenen Fall zur eigenen Interpretation gekommen und das zu ihrem neuen Wesen geworden ist.

Bringt es einem (als negativ empfundenes Attribut der Wahl hier einsetzen) Menschen mehr ehrlich zu sich zu sein oder sich selbst zu "belügen" und damit eine Wandlung hervorzurufen, die auch nachhaltig ist? Der ängstliche Mensch, die sich mantragleich wiederholt, das er ein Angsthase ist kommt nicht aus der Angst raus, der der sich sagt, nein ich habe Angst aber ich bin auch mutig, schafft die Voraussetzung erst sich von Altlasten zu befreien. Es gibt einen therapeutischen Satz "Fake it untill you will make it" und den halte ich für mehr als nur zweckdienlich.

Zitat von ******rah:



@*******in78 Du meinst, wenn die hochwohlgeborene Prinzessin aus Kindheitstagen spätestens in ihrer zweiten Lebenshälfte feststellt, dass der perfekte Prinz auf dem weißen Pferd sowieso nicht mehr kommt und sie vielleicht doch besser den bodenständigen Cowboy von gegenüber genommen hätte?


Gerade hier im Onlinedating finden sich mMn doch jede Menge Prinzen und Prinzessinnen, die auf ihre Rettung noch in der 2. Lebenshälfte warten. Es werden dann, rational scheinende Ansprüche ins Feld geführt oder mit der Mentalität "friss oder stirb" über eigene Schwächen hinweggegangen wird. Ich nehme mich dabei, gar nicht einmal, vollkommen aus.

Vor wie vielen Seiten hier im Thread hattet ihr auf die Unmöglichkeit hingewiesen ehrlich zu sich zu sein? Wie viele % der Beiträge hier haben den Grundgedanken "*Fuss aufstampf* Ich bin immer ehrlich zu mir" *headcrash*

Ehrlich zu anderen zu sein halte ich für wesentlich häufiger als sinnvoll als die Behauptung ehrlich zu selbst sein .
**********Magic Mann
18.599 Beiträge
*****ite Frau
8.503 Beiträge
Zitat von ******rah:
P.S. Was uns gerade dazu einfällt … @*****ite

… der geile Hengst ist auch kein Pferd. Geschweige denn hat er einen Pferdeschwanz. Höchstes hinten. Manchmal.


*kopfklatsch*

Tom & Zarah


*heul2*

Ihr habt gerade mein Weltbild pulverisiert.
*******ant Frau
25.185 Beiträge
Zitat von *******mus:
Zitat von *******ant:
Für mich nachvollziehbar.
Diese Einstellung negiert aber gegebenenfalls, dass "ehrlichkeitsbeurteilende Personen von außen sämtliche Deutungshoheit für sich beanspruchen.
Schlagwörter hierfür gibt es genug.
Immer wieder.
• Opferrolle
• Gutmensch
etc. pp.

Du gibst den Menschen in deinem Umfeld die Bedeutung, welche sie für dich haben. Da kann jemand beanspruchen, was er will, wenn dasjenige nicht wichtig ist, dann ist es mir keine Mühe wert, egal wie vermeintlich meinungsbildend dasjenige sein mag...

Hm.
Tatsächlich tue ich das eher nicht. Ich setze Menschen weniger in Bezug zu mir, sondern in Bezug zu anderen Menschen.
Schwierig zu erklären...
Vielleicht so: um mich zu freuen oder zu ärgern (über Äußerungen) muss ich nicht persönlich betroffen sein.
Ich denke nochmal weiter darüber nach.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.