Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Grazile Frauen
865 Mitglieder
zur Gruppe
Liebeskunst & -körper
1001 Mitglieder
zum Thema
Männer: Vergleicht ihr euer Aussehen mit anderen Männern?356
Unter Frauen wird gerade ziemlich intensiv das Vergleichen mit…
zum Thema
Auf ... reduziert? Auf … fixiert?96
Angeregt durch in anderen threads gestellte Fragen nach Vorlieben…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Auf Attribute reduziert werden - eure Erfahrungen

****az Mann
4.308 Beiträge
Themenersteller 
Auf Attribute reduziert werden - eure Erfahrungen
Guten Abend,

Ich habe mir vorhin die Frage gestellt, wie sich das so anfühlt, wenn man als Frau oder Mann auf einzelne Attribute reduziert wird. Und der Rest der Person nicht für voll genommen wird oder eher ausgeblendet wird.
Mit Attribute meine Ich zum Beispiel, dass Frauen oder Männer sich nur auf ihr Aussehen reduziert fühlen. Sei es im Ganzen oder besondere Körperteile (große Brüste, großer Schwanz, kleiner Schwanz, runder Hintern, etc). Oder, wobei das wahrscheinlich seltener vorkommt, auf einzelne charakterliche Eigenschaften. Falls da jemand ein Beispiel hat, kann er gerne berichten.
Da Ich totaler Durchschnitt bin, kann Ich da keine Erfahrungen nennen. Darum meine Fragen:

1.
Wurdet ihr schon mal beim Online Dating oder in real (Club, Einzeltreffen, etc) auf ein einzelnes Attribut reduziert?
2.
War es von der anderen Person bewusst so ausgedrückt oder war es euer Empfinden?
3.
Wenn ja, welches Attribut und wie habt ihr euch dabei gefühlt?
4.
Falls das schon mehrfach von verschiedenen Personen vorkam, habt ihr irgendwann versucht dieses Attribut zu verbergen oder andersrum bewusst zur Schau gestellt, um euch damit Vorteile zu verschaffen?
5.
Wahrscheinlich vorrangig für BDSMler: Besteht die Möglichkeit oder wird es schon umgesetzt, dass dieses Attribut irgendwie als Kink dient? Zum Beispiel Bimbofication oder dieses ganze Deckhengst-Thema.

Ich hoffe, meine Fragen sind verständlich. Mir gehts einfach darum, versuchen nachzuempfinden, wie sich Menschen bei sowas fühlen.
Selbstverständlich könnt ihr auch gerne antworten, falls nicht ihr persönlich damit Erfahrungen habt, sondern das im Bekanntenkreis wahrgenommen habt oder es euch mal erzählt wurde.

Und da man das hier ja immer wieder betonen muss:
Bitte keine Verurteilungen anderer Teilnehmer, kein Spam, kein Getrolle oder extrem ausufernde Diskussionen.
Stattdessen fragt lieber nach und bemüht eure Neugier.


Herzlichst
Wargaz
*********eams Mann
296 Beiträge
Bei Vokabeln oder Redewendungen wie "reduziert werden", rollen sich mir regelmäßig die Fußnägel auf. Ich vermute dann leicht eine bestimmte Geisteshaltung und rechne im persönlichen Umgang mit bestimmten Hürden und Schwierigkeiten.

Aber, wenn ich so darüber nachdenke, werde ich auch, in meiner Eigenschaft als "Ware auf dem Angebotstisch" auf bestimmte Attribute abgeklopft.

-Hat er einen Job?
-Hat er ein Auto?
-Würde er im Haushalt helfen?
-Könnte ich bei ihm einziehen?
-Würde er mir meine Freiräume lassen?
-Wie lang und wie dick ist sein ...?
-Kann er mich glücklich machen?
-Würde er mit meinem Hund Gassi gehen?
-Würde er meine Garage aufräumen?

Und so weiter, und so weiter. Es ist doch kein Geheimis, dass Menschen andere Menschen hauptsächlich suchen um ihr eigenes Leben zu verbessern. Menschen benutzen andere Menschen. Da kann man noch so auf der Romantik-Schiene unterwegs sein. Wenn man dies oder jenes nicht bieten kann, ist man raus aus der Tombola.

Deshalb, wenn mich eine Frau auf ihre Suchkriterien hin abklopft, fühle ich mich nicht reduziert. Ich fühle mich interessant. Und das ist mehr, als ich hier und anderswo im Internet noch erwarten kann. *g*
*******kull Frau
7.410 Beiträge
Ja kenne das. Ich bin öfters auf mein Aussehen reduziert wurden. Und da wurde dann alles mögliche reininterpretiert. Ich müsste,um es mal ganz platt zu sagen,die Superbitch im Bett sein. Im BDSM Kontext wurde öfters angenommen ich sei ne Femdom oder ne Sklavin.

Männer haben mich auch dahin "missbraucht" ,dass sie dann endlich mit einer wie mir,im Mittelpunkt standen,den großen Auftritt hatten.
Sowas hinterlässt kein gutes Gefühl und deklariert dich zum Objekt.

Nicht falsch verstehen. Ich mag es,wenn Männer mich attraktiv finden,aber nicht,wenn deswegen mir Eigenschaften angedichtet werden oder weil man mal ne Frau mit Glatze probieren wollte bzw ne alternative Frau. Die haben das auch so gesagt. Solche waren sofort raus.Ich will kein Fetisch für jemanden sein. Die,die mit mir angeben wollten,tja das habe ich erst bei mehreren Dates bemerkt. Dann kamen schon so Sprüche wie: "Ach schon geil,wir man mit dir auffällt" Dann gab es auch schon oft das Gegenteil. Einige hatten damit ein Problem. Irgendwas ändern? Nein,mein Aussehen ist ein super Filter. Wie gesagt,Anziehung und Attraktivität ist mir wichtig,darf aber nicht alles sein. Ich will als Mensch wahr genommen werden,die Hülle ist nur ein Attribut von Vielen.
*****ide Frau
319 Beiträge
Ja, ich wurde schon direkt und indirekt auf ein körperliches Attribut reduziert. Indirekt dadurch, dass es im Austausch nur um eine bestimmte sexuelle Praktik ging, um sonst nichts, meine Versuche etwas über die Person zu erfahren, weil das für mich wichtig ist um gegenüber dieser Person sexuelle Anziehung zulassen zu können, wurden dann mehr oder weniger ignoriert oder kurz abgebügelt. Auch wird meine Aussage in meinem Profiltext, dass ich keine ONS suche, regelmäßig ignoriert.

Teils war es ziemlich direkt ausgedrückt (ich will x mit Körperteil y machen), teils implizit.

Es sind meine Vagina (die zeige ich hier nicht, es ist mehr die Tatsache, dass ich eine habe, denke ich), Brüste und generell Körperfülle. Fühlt sich ziemlich hohl an, ich fühle mich dann ein Stück weit übergangen. Ich bin mehr als das, bin kein Objekt, und brauche auch mehr als das.

Ich verstecke mich nicht körperlich, aber ich suche mir sehr viel genauer aus wen ich anschreibe oder auf welches Anschreiben ich eingehe. Auch formuliere ich meinen Profiltext entsprechend, das hat schon geholfen, wenn auch nicht in jedem Fall.

Danke für das Thema. Ich bin sehr gespannt was noch an Erfahrungsberichten zusammenkommt. Finde es immer wieder spannend zu lesen wie andere Menschen die Welt sehen *g*
*******in78 Frau
2.851 Beiträge
Ich kann mich @*****ide anschließen. Oftmals sind es nur Gespräche über Sex, Vorlieben, Stellungen, oder aber auch, in welcher Aufmachung ich zum Date erscheinen soll.

Es heißt dann meist „Es ist doch klar, weshalb wir hier sind“

Ich bin aber doch etwas mehr Mensch, als Vorlieben und Stellungen. Am meisten hat es mich mal getroffen, als es hier „Guten Morgen“ oder „Wie geht es dir?“ würde nur in eine Beziehung gehören, da wusste ich schon, welchen Stellenwert ich habe. Also, das ich als Ganzes nicht als Mensch gesehen werde.
********tige Frau
1.739 Beiträge
@*******in78
Nenne die: Vorlagen Mails
Ohne Ansprache.
Lese und verwerfe ich.
Ich hab keinen Bock den Jungs Manieren beizubringen
*********nger Paar
250 Beiträge
Spannend, dass sich hier bisher vornehmlich die Damen auf ein Attribut reduziert fühlen *gruebel*

Vor allem, wenn man mal in Profiltexte oder Dates hier im Joy schaut. *mrgreen* dann liest man öfter Mal was von "durchtrainiert", "bigdick" oder "männer erst ab x cm". *floet*
*********eams Mann
296 Beiträge
Ich verfasse ja keine Erst-Anschreiben. Aber wenn ich es täte, würde ich möglichst auf die ganze ..weibliche Person abzielen.

Zum Beispiel so:
Hi, wie gehts?

Oder:
Was genau suchst Du?

Umfassender kann man sich wohl nicht für eine Person in ihrer Gänze interessieren. Schließlich würde ich ja nicht wollen, dass sie sich auf ihr üppiges Profilfoto oder ihren unverschämten Text reduziert fühlte. *zwinker*
*******in78 Frau
2.851 Beiträge
Zitat von *********nger:
Spannend, dass sich hier bisher vornehmlich die Damen auf ein Attribut reduziert fühlen *gruebel*

Vor allem, wenn man mal in Profiltexte oder Dates hier im Joy schaut. *mrgreen* dann liest man öfter Mal was von "durchtrainiert", "bigdick" oder "männer erst ab x cm". *floet*

Es sind doch auch Männer gefragt, sich zu äußern. Es hat doch hier keiner behauptet, dass es dies umgekehrt nicht gäbe?
*******n_HH Frau
5.851 Beiträge
Sichtbare Zeichen zu tragen verheiratet zu sein oder Kinder zu haben.... da war ich ratzfatz auf Mutti und Ehefrau reduziert.
Als Punkette war ich jahrelang scheints drogensüchtiger Alki, nach ärztlicher Diagnostik wurde ich zu einer lebenden Diagnose die selbsterklärend ist. Solche Vor-/ Urteile verkennen die Vielfalt und die spannenden Aspekte von Personen. Sie suchen einfache Raster um die Welt zu verstehen oder in ihr sicher und zielgerichtet zu agieren um sie zu kontrollieren. Du kannst sie aber auch amüsiert umdrehen und dir zu eigen machen. An guten Tagen. An anderen nervt sowas einfach nur an.
********2012 Paar
5.996 Beiträge
Ja, ich kenne das auch als Mann. Allerdings im echten Leben und nicht vom Online-Dating-Versuchs-Geschreibsel.
Da hab ich im Club schon öfter Herren erlebt, die mich ob einer bestimmten Neigung, die ich dort offen ausgelebt habe, plötzlich als Person insgesamt abgelehnt haben, als sie es mitbekamen, obwohl wir zuvor prima miteinander ausgekommen waren und angenehme gesellige Zeiten miteinander verbracht hatten.

LG, Fix & Foxy (m)
******978 Paar
1.958 Beiträge
Sie schreibt;

Ich merke, wie es mir im Besonderen hier im Joy begegnet und mich selbst immer wieder betrifft.

Ich liebe Schwanzbilder MEINES MANNES und gerne darf er mir welche zusenden. Auch hier in Joy gibt's sicher tolle Schwänze. Nicht ein Bild, welches hier hochgeladen wird, löst in mir etwas aus.

Der Schwanz eines Mannes tangiert mich erst, wenn ich den Mann näher kenne und dann reduziere ich ihn zu gegebener Zeit auch gern darauf, nämlich wenn ich scharf auf ihn bin.

Des weiteren wird oft gesagt; muskelbepackte Männer sind oft dumm.

Puh, wie ich solche Stereotypen mag *ironie* und derartig menschenverachtendes Verhalten hasse.

ABER leider ist es mir hier auf Joy öfters, als mir lieb ist passiert, dass diese Art von Mann dem Vorurteil alle Ehre gemacht haben.
Denn auch hier; ich schreibe bevorzugt Männer mit bestimmten optischen Merkmalen an.

Doch die Reduktion darauf gelingt nur auf dem Bild. Mich interessiert tatsächlich der Mensch dahinter, mit dem ich mich gerne auch unterhalten möchte.

Warum schreibe ich das? Ich selbst setze mich zuerst mit mir auseinander und schaue, in wieweit ich selbst andere Menschen auf einen Bruchteil ihrer Selbst reduziere.

Ich mache dies sicher nicht beabsichtigt, aber gerade in meiner Fantasie erlebe ich den "Mann" nicht in Gänze, sondern nur genau die Eigenschaften, die ich für meine Träume brauche.

Wurde ich selbst bereits auf einzelne Dinge reduziert? Das kann ich ehrlicherweise so nicht beantworten, da es mir nicht aufgefallen ist.
*****ite Frau
8.528 Beiträge
Ja, kenn ich.
Vornehmlich seeehr junge Männer, die Sex mit einer älteren Frau auf der Bucketliste haben und das auch fast genau so schreiben. *muede*
*****ite Frau
8.528 Beiträge
Zitat von *********eams:
Ich verfasse ja keine Erst-Anschreiben. Aber wenn ich es täte, würde ich möglichst auf die ganze ..weibliche Person abzielen.

Zum Beispiel so:
Hi, wie gehts?

Oder:
Was genau suchst Du?

Umfassender kann man sich wohl nicht für eine Person in ihrer Gänze interessieren. Schließlich würde ich ja nicht wollen, dass sie sich auf ihr üppiges Profilfoto oder ihren unverschämten Text reduziert fühlte. ;-)

Ich hoffe das war Ironie
**********o_ooo Mann
1.344 Beiträge
Zitat von *********nger:
Spannend, dass sich hier bisher vornehmlich die Damen auf ein Attribut reduziert fühlen *gruebel*

Vor allem, wenn man mal in Profiltexte oder Dates hier im Joy schaut. *mrgreen* dann liest man öfter Mal was von "durchtrainiert", "bigdick" oder "männer erst ab x cm". *floet*
Nun ja, um solche Profile mache ich einen Bogen (unabhängig davon, ob ich die „Kriterien“ erfülle oder nicht), weil ich dort nicht das Gefühl habe, dass Interesse an mir als Person besteht.
Im direkten Kontakt wurde ich (bisher) noch nicht auf einzelne Attribute reduziert *klopfaufholz*
********e_68 Frau
3.003 Beiträge
Ich fühle mich nicht dadurch reduziert, wenn ein bestimmtes Körperteil einen Mann besonders triggert.
Für viele Männer steht mein Arsch im Vordergrund. Aber für mich ist es okay.
Auch dass ich Angebote von sehr jungen Männern bekomme, nur weil sie mal eine Ältere ausprobieren möchten, ist für mich auch okay.
Es ist nämlich immer eine Win-Win Situation für mich, weil ich ja auch mein Vergnügen dadurch habe .
*******kull Frau
7.410 Beiträge
Zitat von *********nger:
Spannend, dass sich hier bisher vornehmlich die Damen auf ein Attribut reduziert fühlen *gruebel*

Vor allem, wenn man mal in Profiltexte oder Dates hier im Joy schaut. *mrgreen* dann liest man öfter Mal was von "durchtrainiert", "bigdick" oder "männer erst ab x cm". *floet*

Ich kenne genug Männer, die sich reduziert fühlen, gerade durchtrainierte, oft dunkelhäutige Männer. Teilweise unfassbar , welche Stigmatisierungen die ausgesetzt sind. Echt zum fremdschämen.
*******l_71 Mann
6.779 Beiträge
Alles schon erlebt und nie Probleme damit, wenn Frau beim Mann ihre Wünsche hat kann man schauen ob sie erfüllt werden können oder nicht, hab ja selbst auch so einiges was ich möchte und was nicht....knackige kleine Titten und ein geilen Po 😁und ausdauernd blasen sollte sie können 🙂
********2012 Paar
5.996 Beiträge
@********e_68
Es ist aber doch ein Unterschied, ob ich an einer Frau irgendwas herausragend attraktiv und erregend finde und dazu auch stehe oder ihr im angenehmen Umgang miteinander auch entsprechende Komplimente mache oder ob ich ausschließlich ihren Arsch oder ihr Alter sehe und haben will und mir die Person dabei egal ist, weil mir auch jeder andere ähnliche Arsch oder Geburtstag von sonstwem recht wäre, um mal eben nur mein ganz eigenes Ding durchzuziehen.

LG, Fix & Foxy (m)
*******in78 Frau
2.851 Beiträge
Ich suche keinen entpersonalisierten Sex, von daher kann ich vor mir schon sagen, dass ich einen Mann nicht auf etwas bestimmtes reduziere.
****100 Mann
3.208 Beiträge
Zitat von *********eams:
Bei Vokabeln oder Redewendungen wie "reduziert werden", rollen sich mir regelmäßig die Fußnägel auf. Ich vermute dann leicht eine bestimmte Geisteshaltung und rechne im persönlichen Umgang mit bestimmten Hürden und Schwierigkeiten.

Aber, wenn ich so darüber nachdenke, werde ich auch, in meiner Eigenschaft als "Ware auf dem Angebotstisch" auf bestimmte Attribute abgeklopft.

-Hat er einen Job?
-Hat er ein Auto?
-Würde er im Haushalt helfen?
-Könnte ich bei ihm einziehen?
-Würde er mir meine Freiräume lassen?
-Wie lang und wie dick ist sein ...?
-Kann er mich glücklich machen?
-Würde er mit meinem Hund Gassi gehen?
-Würde er meine Garage aufräumen?

Und so weiter, und so weiter. Es ist doch kein Geheimis, dass Menschen andere Menschen hauptsächlich suchen um ihr eigenes Leben zu verbessern. Menschen benutzen andere Menschen. Da kann man noch so auf der Romantik-Schiene unterwegs sein. Wenn man dies oder jenes nicht bieten kann, ist man raus aus der Tombola.

Deshalb, wenn mich eine Frau auf ihre Suchkriterien hin abklopft, fühle ich mich nicht reduziert. Ich fühle mich interessant. Und das ist mehr, als ich hier und anderswo im Internet noch erwarten kann. :-)

Ich teile die Meinung des TN...wir sind hier in Joy, um Sex zu haben, zu ficken....da spielen nun mal ausserliche Attribute, Vorlieben und körperliche Merkmale eine große Rolle...auf die inneren Werte wird man automatisch aufmerksam, wenn man längere Zeit ein Sexpaar ist...in der umgekehrten Situation spielen irgendwann äußerliche Attribute etc. später mind.
eine genauso große Rolle.
*******in78 Frau
2.851 Beiträge
Das Argument verstehe ich nicht. Warum kann ich keinen Sex mit einem Menschen suchen, warum wird Sex lediglich nur mit Muschi haben müssen, oder Penis assoziiert?
*********Seil Mann
1.210 Beiträge
Zitat von ****az:
Ich habe mir vorhin die Frage gestellt, wie sich das so anfühlt, wenn man als Frau oder Mann auf einzelne Attribute reduziert wird. Und der Rest der Person nicht für voll genommen wird oder eher ausgeblendet wird.

Für mich fühlt sich das immer wieder hochgradig amüsant an, denn durch diesen Versuch der "Reduzierung" (wenn es denn wirklich so gemeint ist) sagt jemand eigentlich nur etwas über sein eigenes, beschränktes Urteilsvermögen und wenig über mich.

Dass ich weniger Haare auf dem Kopf als auf dem Rücken habe (um mal ein Beispiel zu nennen) oder dass der Witz gerade ziemlich flach war, das weiß ich nämlich selbst (und Andere sehen/merken das sicher auch), egal ob da jemand mit dem Finger drauf zeigt oder nicht.

Natürlich muss ich damit leben, dass ich einfach schlicht und ergreifend nicht in Frage komme, wenn z.B. eine Frau einen Fetsch für haarlose Männer mit Dutt hat. Aber deswegen muss ich mich ja nicht reduziert fühlen. Das ist schlichte Selektion, damit müssen wir Alle leben.
Ich reduziere ja auch keine Frau, wenn ich sie wegen z.B. Piercings im Gesicht nicht haben will.
*********_Wien Frau
1.707 Beiträge
Abgesehen vom alte Frauen Fetisch ist mir noch nichts extra Unangenehmes hier aufgefallen. Das, was ich von mir herzeige, wird goutiert.
Es geht um Sex, manchmal geht es sogar um den Menschen, mit dem man Sex haben möchte. Die Umgangsformen und Ausdrucksmöglichkeiten sind wie im Alltagsleben breit gefächert nach Bildung und Erziehung. Ich unterhalte mich hier gut, nur gelegentlich bräuchte ich einen Übersetzer.
*********0966 Mann
2.693 Beiträge
Wen suche ich für was und warum?
Wenn ich hier die Karten offen ausspiele weis Jede wo sie dran ist und kann für sich entscheiden ob sie das möchte oder nicht.
Schäbig finde ich Interesse vorzuheucheln nur um zum Ziel zu kommen.

Gerade beim Dating hört msn js oft wie sehr angeblich auf die inneren Werte geachtet wird!?
Klar will niemand ein Arschloch daten doch wenn gewisse Attribute nicht erfüllt werden dann ist die ganze Sache allenfalls für die Friendzone.
Es gibt gewisse weibliche Attribute die ich anziehend finde.
Die Frau wird auf gewisse männliche Attribute achten, die ihr gefallen und ihre Bereitschaft fördern mehr zu geben

Auf was wird beispielsweise un einem Swingerclub geachtet?
Ist es mir möglich in den 10 Minuten, in denen sich entscheidet dass ich mich mit der Frau zurückziehe, eine Charakterstudie zu erstellen?

Manche werden auf ihr Aussehen reduziert, msnche auf ihr Geld.
Schön ist das nicht aber es ist halt so.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.