Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Glory Hole
2043 Mitglieder
zur Gruppe
Frauen ab 50 - Lust pur
2090 Mitglieder
zum Thema
Gibt es Frauen, die keine Lust auf Sex haben449
Ich bin seit 9 Jahren verheiratet und seit ca. 3 Jahren hat eine Frau…
zum Thema
Haben Männer im Durchschnitt mehr Lust auf Sex als Frauen?419
Inspiriert durch eine Diskussion mit einer Kollegin, als auch einigen…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Ab wann hört die Lust bei Frauen auf Sex auf?

****y82 Paar
5 Beiträge
Wir hatten noch nie Lust auf Frauen nur auf Pizza.
Was sagt das zum Thema selbst aus?🤔
****y82 Paar
5 Beiträge
Ja meine Frau mag mehr Pizza als Sex die war bei ihr schon immer so. *haumichwech*
Wenn ihr euch witzig vorkommt…
*********r_DD Mann
168 Beiträge
Erstaunlich, wie viele Männer hier mitreden... Noch erstaunlicher ist, dass auch ich das Bedürfnis habe, mich trotzdem einzubringen... *g*

Ich habe mal ein paar Seiten übersprungen und vermisse jetzt die Zusammenfassung...

Wurde eine Altersspanne eingegrenzt?

Ich kann dem TE 100e nicht altersabhängige Gründe nennen, warum meine Expartnerin ab 27 Jahren keine Lust verspürte.
Die Top 3 waren: Müdigkeit, Stress, Kinder.

Da habe ich das ganze Jahr auf ein kurzes Zeitfenster am So.-Morgen hingefiebert, wenn die Kinder im Urlaub bei den Großeltern waren, aber dann war plötzlich jemand krank... 🤪

Am Anfang wurde kurz abgeschwiffen, ob alte Männer mit Geld besser ankämen. Irgendwie verpasse ich immer die Gelegenheit, darauf hinzuweisen bzw wurde noch nie gefragt, ob ich wenigstens Geld hätte. Wie geht das?

Oder muss man erst das Geld in Statussymbole tauschen? Dann ist es aber alle und daher lehnt mein kleines schwarzes Statussymbol auch hinten am Baum... *smile*
Das kleine Schwarze...
*********r_DD Mann
168 Beiträge
Vielleicht wird man im Alter auch einfach nur vergesslich... *g*
*****you Mann
2.739 Beiträge
Hast du den Witz verlegt?
*********r_DD Mann
168 Beiträge
@*****you Meinst du mich? Nein, ist wie immer alles selbst ersonnen und kein Urheberrecht drauf. Kannst du also weiterverlegen... *g*
****ity Paar
16.585 Beiträge
Es gibt das Forum, hier darf gelacht werden, vielleicht kann man, einige Beiträge dahin verschieben *nachdenk*

Ich(w) habe bis jetzt nichts unternehmen müssen, wegen Scheidentrockenheit. Hatte aber auch null Beschwerden in den Wechseljahren.
Meine Gynäkologin fragt immer nach, gerade wegen Feuchtigkeit. Eine gute Frauenärztin ist enorm wichtig, die versteht den Körper und dessen Änderungen.
*********acht Frau
7.348 Beiträge
Zitat von ****y82:
Ja meine Frau mag mehr Pizza als Sex die war bei ihr schon immer so. *haumichwech*

Warum zeigt sie dann hier ihre Brüste und nicht eine Speisekarte?
*********acht Frau
7.348 Beiträge
Zitat von *****you:
Hast du den Witz verlegt?

Ich habe ihn verstanden *g*
*********acht Frau
7.348 Beiträge
Zitat von ****ity:
Es gibt das Forum, hier darf gelacht werden, vielleicht kann man, einige Beiträge dahin verschieben *nachdenk*

Ich(w) habe bis jetzt nichts unternehmen müssen, wegen Scheidentrockenheit. Hatte aber auch null Beschwerden in den Wechseljahren.
Meine Gynäkologin fragt immer nach, gerade wegen Feuchtigkeit. Eine gute Frauenärztin ist enorm wichtig, die versteht den Körper und dessen Änderungen.

Ich hatte auch keine Beschwerden im Wechsel, bis auf gelegentliche Hitzewallungen. Aber schon vorher wurde die Haut insgesamt trockener und die Scheidenschleimhaut phasenweise weniger belastbar.

Der Körper und dann der Wechsel ist halt bei jeder Frau anders. Und ebenso die Libido, der Umgang mit der eigenen Sexualität, mit Stress und mit dem Partner.

Hat sie eine geringe Libido und lässt als gute Ehefrau den Partner halt zweimal die Woche drüberrutschen, weil der das halt braucht, fakt am besten noch die Orgasmen, dann ist sie froh, irgendwann endlich, endlich eine legitime Ausrede zu haben, aus dem Zirkus auszusteigen. So erlebt im Bekanntenkreis.
Andere suchen sich spätestens nach der schlimmsten Kinderphase zusätzliche Liebhaber und/oder gehen bis ins hohe Alter in Swingerclubs oder halten sich einen Lecksklaven oder Hausfreund.

Männer sind schließlich auch nicht alle 90 Jahre lang die Superstecher - auch da sind die Unterschiede groß und genauso individuell. Und so mancher, der hier nach Sex jiepert, würde wahrscheinlich bei einer echten Begegnung gar nicht halten, was er bzw. sein Kopfkino so denkt, was er kann und drauf hat.

Ab wann hörts auf: Wenn man nicht (mehr) so kann, wie man will, oder wenn man nicht (mehr) will. Also zwischen 20 und 100.
****du Frau
423 Beiträge
Ab wann keine Lust mehr da ist, das kann pauschal nicht gesagt werden. Da fallen die Antworten sehr unterschiedlich aus.
Nicht jede Frau hat Partner, Familie, Liebhaber etc. Ich habe sehr viel privat und auch beruflich mit Frauen zu tun. Erstaunlich oft sind aber auch kinderlose, oftmals sehr attraktive Frauen unter 40 dabei, die sich keinen Lover suchen, weil es ihren Grundwerten nicht entspricht und zu unverbindlich ist.
Selbst Swingerclubs sind nicht die Lösung, da es dort nicht zu echtem Begehren kommt, es wird halt immer einen geben, der drüber rutscht.
****ity Paar
16.585 Beiträge
Es gibt ja auch, Beziehungen die erst später zustande kommen, die dann nochmal, sehr befriedigend sind.
*****969 Mann
4.403 Beiträge
Zitat von ****du:
Ab wann keine Lust mehr da ist, das kann pauschal nicht gesagt werden. Da fallen die Antworten sehr unterschiedlich aus.
Nicht jede Frau hat Partner, Familie, Liebhaber etc. Ich habe sehr viel privat und auch beruflich mit Frauen zu tun. Erstaunlich oft sind aber auch kinderlose, oftmals sehr attraktive Frauen unter 40 dabei, die sich keinen Lover suchen, weil es ihren Grundwerten nicht entspricht und zu unverbindlich ist.
Selbst Swingerclubs sind nicht die Lösung, da es dort nicht zu echtem Begehren kommt, es wird halt immer einen geben, der drüber rutscht.
genau so ist es doch
****tat Mann
563 Beiträge
Ich bin ja keine Frau, kann mir aber vorstellen, das ich Lust verliere.... wenn der Aufwand den ich dafür betreiben muss, zu hoch wird...das Lustemfinden zu einem zu hohen Preis erkauft werden
muss. Wenn sich die frage stellt ...für was....und ist es das wert....

Was sagst Du als Mann dazu ? Das ist Frauensache.. ich hab jetzt nur vermutet..
******ech Frau
541 Beiträge
Hm.... anscheinend kennen einige Männer das Gefühl nicht, dass gar keine "innere" Lust da ist. Das hat auch nichts mit "zu viel Aufwand" zu tun. Es ist schlicht nichts da, was befriedigt werden muss
**C Mann
12.045 Beiträge
Zitat von ******ech:
Hm.... anscheinend kennen einige Männer das Gefühl nicht, dass gar keine "innere" Lust da ist.

...sie kennen vielleicht das Gefühl nicht, aber sie bekommen oft die Folgen zu spüren...
******ech Frau
541 Beiträge
Tja, dafür spricht man hier solche Themen an. DIe Frauen beschreiben, was da in den Wechseljahren bei ihnen abläuft. Gegenseitiges Verständnis hilft vielleicht, bringt den Betroffenen trotzdem nicht mehr Sex *nachdenk*
*****_54 Frau
10.928 Beiträge
Gegenseitiges Verständnis kann manchmal schon eine Aufwärtsspirale in Gang setzen, die sogar in Lust enden kann.
Unverständnis jedenfalls wird Unlust noch verstärken.
******gan Mann
1.706 Beiträge
Zitat von ******ech:
Tja, dafür spricht man hier solche Themen an. DIe Frauen beschreiben, was da in den Wechseljahren bei ihnen abläuft. Gegenseitiges Verständnis hilft vielleicht, bringt den Betroffenen trotzdem nicht mehr Sex *nachdenk*

Genauso erlebe ich es auch ... und dann schreiben hier die ganze "Neunmalklugen", dass es an der Verfügbarkeit von geeigneten Partnern liegt, dass man sich als mann doch nur genügend anstrengen muss oder dass keine Lust auf den Partner mehr da ist ... Da kann ich wirklich nur mit dem Kopf schütteln!
*******ant Frau
26.913 Beiträge
Zitat von **C:
Zitat von ******ech:
Hm.... anscheinend kennen einige Männer das Gefühl nicht, dass gar keine "innere" Lust da ist.

...sie kennen vielleicht das Gefühl nicht, aber sie bekommen oft die Folgen zu spüren...

Nicht alleine, das darfst du mir gerne glauben.

Bitte nicht so tun, als ob es betroffenen Frauen egal ist, wie sich ein Partner dabei fühlt.
Und ja, so ein unzufriedener Partner kann (!) darüber hinaus ziemlich ätzend sein.

@******ech , ich danke dir
(und gebe nur kurz dazu, dass manchmal auch nichts "geweckt" werden kann, was nicht da ist, oder temporär nicht da ist).
******015 Mann
1.467 Beiträge
Wenn die Frau ein bisschen Verständnis für die Bedürfnisse des Partners hat und sich trotzdem ihm liebevoll zuwendet wird sich bei dem ersten gar nicht so viel Frust aufbauen. Nach meiner Erfahrung ist ein für beide harmonisches Liebesleben trotzdem möglich.
*******ant Frau
26.913 Beiträge
Zitat von ******015:
Wenn die Frau ein bisschen Verständnis für die Bedürfnisse des Partners hat und sich trotzdem ihm liebevoll zuwendet wird sich bei dem ersten gar nicht so viel Frust aufbauen. Nach meiner Erfahrung ist ein für beide harmonisches Liebesleben trotzdem möglich.

Oh, in meinem Fall, ich rede jetzt mal (eigentlich immer) nur von mir:
Da war viel, so viel mehr als nur "ein bisschen Verständnis".
Was habe ich damals förmlich gebettelt, das Thema gemeinsam anzugehen.
Fehlanzeige - es wurde einseitig lieber der einfachere, klassische Weg gewählt.
Ich muss vielleicht nicht extra betonen, dass sich mir, die ich "schuld" *ironie* war, nicht liebevoll zugewendet wurde, *zwinker* .

Der Gerechtigkeit halber:
Anders hätte es auch keine Garantie gegeben, dass alles gut wird.
(Wie auch?)

@***tz, bitte nimm auch du es nicht persönlich, aber im Sinne des Themas "Was tun, wenn" und in Anbetracht des Umstandes, dass sich Frauen hier öffnen (wollen), finde ich ganz persönlich (!) Kommentare von Männern, die auf ihren eigenen Leidanteil hinweisen (und, wohlgemerkt, darüber hinaus nichts) kontraproduktiv bis lähmend.
Nicht böse gemeint.

Edit:
Aus aktuellem Anlass und für's Protokoll:
Ich hatte nicht mehr "Pech mit Männern" als andere Frauen bzw. Menschen auch. *nixweiss*
*********_Wien Frau
1.930 Beiträge
Meine leidvolle Erfahrung mit einem Mann, der liebevoll nichts erreichen konnte bei meiner weiblicher Unlust über längere Zeit ist, dass der dann andere Geschütze aufgefahren hat.
Zuerst mutierte der ehemals starke Mann zu einem bedürftigen Kleinkind, und als diese Verhaltensweise auch nicht zum Erfolg zumindest eines Hj oder Bj geführt hat, wurde es richtig unangenehm mit Ironie, Sarkasmus, niedermachen, Beschimpfen....bei Trennung hat es letzendlich in Stalking geendet.
Also wenn ich lese, dass es "nur" liebevoller Zuwendung bedarf, damit doch noch irgendeine Form von Sex stattfindet, renn ich innerlich schon schreiend davon.
Das Schlimmste ist eigentlich "liebevolle" Bedrängung.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.