Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Shibari
2038 Mitglieder
zur Gruppe
Fessel=Zeit
130 Mitglieder
Die Emotionen hinter der Fesselkunst
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Shibari – Fesseln und Emotionen

**********dance Paar
7 Beiträge
Zitat von *****_67:
Ich bin da kein Experte drin und habe das bis jetzt weder erlebt noch praktiziert .

Ich frage mich nur gerade ob das mit den dunkelblauen Gliedmaßen bei allen so aussieht ?
*wuerg*

Nein, wenn Rigger sich an die Grundregeln hält, geschieht dies nicht.
Keines meiner Ropebunnies hatte je dunkelblaue Gliedmassen
**********dance Paar
7 Beiträge
Zitat von ********ta86:
Für mich ist Shibari eine absolut intensive, intime und vertraute Art, einem Menschen emotional so nahe zu sein. Ich fühle mich in meiner Seele tief berührt, wenn sich das Seil um meinen Körper legt und mich buchstäblich "fliegen" lässt *wolke7*

Ich danke Dir für Dein Kompliment, leider kann ich Dir im m
Moment nur hier antworten, wir haben momentan noch keine Echtheitsprüfung.
Du kannst mir jedoch, wenn Du magst, auf blacksun65 schreiben.
*********t0808 Frau
108 Beiträge
Bisher kenne ich nur wiederholt Eigenversuche mit Ledergürteln, einfaches Seil und ein einziges Erlebnis einer leichten, erotischen Fesselung über der Kleidung. Die allerdings immer noch nachschwingt...

Faszinierend neben dem "berührt und gehalten sein" *love5* finde ich, die anhaltende Berührung der bei mir wohl auch sensiblen Nerven-/Triggerpunkte, die mich sofort in den Körper und meine Wahrnehmung und auch Erregung bringen.

Sicher würde bei mir eine Hänge-Fesselung nicht "mehr" bringen, da ich persönlich zum Fliegen keine Überdosis Schmerzen brauche. Auch wenn ich den festen Halt liebe... Boden oder fixiert würde mir genügen.

Eines Tages werde ich das erleben und fühlen... die Vorführungen im Livestream, die wie eine intime, intensive Choreografie wirken, kann ich absolut nachempfinden.
**********_kink Mann
112 Beiträge
Zitat von **********dance:
Zitat von *****_67:
Ich bin da kein Experte drin und habe das bis jetzt weder erlebt noch praktiziert .

Ich frage mich nur gerade ob das mit den dunkelblauen Gliedmaßen bei allen so aussieht ?
*wuerg*

Nein, wenn Rigger sich an die Grundregeln hält, geschieht dies nicht.
Keines meiner Ropebunnies hatte je dunkelblaue Gliedmassen

Das ist schlichtweg falsch, ein Blutstau kommt gerade beim Semenawa sehr oft vor und ist erstmal überhaupt nicht schlimm. Solange zwischen Nervenproblemen und Blutstau von Ukete unterschieden werden kann. Es gibt auch muskulösere Menschen, bei denen wird es erst recht sehr schnell blau wenn sich das Blut staut. Ich verstehe auch nicht welche Grundregeln es dafür geben soll?

LG Luke
*******cCat Frau
37 Beiträge
Nun muss ich auch mal meinen *senf*draufklatschen.
Ich finde das Meiste sehr interessant, bin aber dennoch verwundert, wie manche blaue Gliedmaßen als normal beim Bondage empfinden.
Dem ist nicht so. Ich habe noch niemals dabei so schlecht durchblutete Körperteile gehabt, dass sie blau wurden.
Wenn sich eine schlechte Durchblutung abzeichnet, korrigiert mein Rigger das sofort. In seinen Seilen kann ich lange hängen/liegen...ohne dass ich mich unwohl fühle. Im Gegenteil, ab und an möchte ich noch länger drin sein. Manchmal darf ich das, manchmal nicht...um Schäden zu vermeiden.

DANKE dafür *knutsch4*

Ich empfinde das Fesseln als absolute Freiheit, mich fallen lassen und hingeben können. Es gibt mir Raum, ganz bei mir zu sein. Oft bekomme ich von der Umgebung wenig mit, gerade, wenn wir öffentlich fesseln. Ebenso ist die Nacktheit dabei für mich wichtig. Mein Schamgefühl ist da völlig ausgeschaltet. Weil ich ihm blind vertraue, vom ersten Moment an.

Grundsätzlich verbindet er mir vor Beginn die Augen, damit ich nur fühle. Das Augenverbinden ist für mich ein ganz wichtiger Aspekt und geschieht auf meinen ausdrücklichen Wunsch. Ich liebe es, wenn ich seine Seile spüre, er prüft und nachfragt. Und er ist unglaublich zärtlich dabei. Manchmal lässt er danach noch ein Seil dran, was ich sehr genieße. Ich freu mich auf jedes einzelne Treffen mit ihm.

Er ist und bleibt was Besonderes. *liebhab*
***ua Frau
5 Beiträge
Das Nicht-weg-können (aktiv UND passiv) und sich dabei in die Augen zu sehen, sich klar und ehrlich artikulieren zu müssen...
Ist ein sehr seltsamer Mix. Kann viel Spannung in der Luft erzeugen, die sich andauernd verändert.

Es macht einen nackt, unabhängig von Kleidung.
*********avea Paar
740 Beiträge
Welchen Tip Ich für Menschen habe die damit anfangen wollen: lernt nicht mit Youtube Video, investiert ein paar Euros, sucht euch ein Schule, in der ihr es von klein auf lernt. Aber auch hier nicht direkt den erst besten nehmen, macht euch schlau, geht auf Stammtische oder Veranstaltung und fragt andere Leute. Und ganz wichtig, hört auf euer Bauchgefühl, den wie auch bei Rigger und Modell muss die Chemie zwischen Lehrer und Schüler stimmen.
Als ich dss erstemal in den Seilen hing...war ich zum einen fasziniert was es mit meinem Körper und meinen Emotionen anstellt, wie die Lust auf mehr kommt und es machte mich tierisch an *rotwerd* ....man lässt sich fallen, fasst vertrauen....ich habe sowohl das normale Bondage ausprobiert, aber auch das Shibari und nein, ich hatte keine blauen Gliedmaßen, es kommt drauf an, wie fest und an welchen Punkten du gefesselt wirst. Es ist zu meiner Lieblingsspielart geworden, aber leider zu selten...
*********avea Paar
740 Beiträge
Das erste Mal, das ich richtig gespürt habe, was das Seil übermitteln kann, war beim Spiel mit einem Seil.
Mich haben Seile schon immer fasziniert und solange ich zurück denken kann, wollte ich gefesselt werden. Die erste Gelegenheit hatte ich genutzt und ich kannte den Rigger noch nicht mal, mich begleitete damals ein guter Freund, der als Aufpasser diente...seitdem ist es zu einer Sucht geworden, leider gibt es hier im Joy nicht viele die das Spiel mit dem Seil beherrschen...
*******cCat Frau
37 Beiträge
Zitat von ****les:
Mich haben Seile schon immer fasziniert und solange ich zurück denken kann, wollte ich gefesselt werden. Die erste Gelegenheit hatte ich genutzt und ich kannte den Rigger noch nicht mal, mich begleitete damals ein guter Freund, der als Aufpasser diente...seitdem ist es zu einer Sucht geworden, leider gibt es hier im Joy nicht viele die das Spiel mit dem Seil beherrschen...

Das kann ich nur bestätigen. Ich bin jedesmal total aufgeregt und es fehlt mir schon nach wenigen Tagen.
*smile* ...da fühl ich komplett mit dir, bei mir ist es jetzt schon was länger her...aber man kann ja keinen herzaubern... *zwinker*
*******cCat Frau
37 Beiträge
Da hab ich grosses Glück gehabt, dass er mich gefunden hat. Er ist perfekt für mich.
Such doch hier direkt mal nach jemandem. Das sollte doch möglich sein.
Alles schon versucht...ich komme und gehe und habe jetzt bereits 2 Jahre hier im Joy mitgemacht....aber anscheinend Reize ich diese Herren einfach nicht...
ProfilbildProfilbild
******rol Mann
889 Beiträge
Zitat von ****les:
Alles schon versucht...ich komme und gehe und habe jetzt bereits 2 Jahre hier im Joy mitgemacht....aber anscheinend Reize ich diese Herren einfach nicht...

Es gibt die Gruppe Seilschaft, die den hauptsächlichen Zweck hat, seilbegeisterte Menschen zueinander zu bringen ... da sind etliche aus NRW dabei. Aber natürlich muss es auch (ich würde fast schreiben "vor allem") beim Fesseln passen. Und man sollte sich nicht auf unnötig gefährliche Begegnungen einlassen. In der Gruppe gibt es auch ein Diskussionsthema zu diesem Aspekt (worauf man bei der Suche nach Seilpartnern achten sollte).

Außerdem gibt es in NRW mehrere Fesseltreffs, die auch einen geschützten Raum bieten.
Das wusste ich nicht...aber danke für den Tipp...werde mich da mal hineinschnuppern... *smile* *zwinker*
*******mata Frau
2.825 Beiträge
Gruppen zum Thema Bondage oder Shibari gibt es mehrere:
Suche nach "Bondage"

Suche nach "Shibari"
********raum Paar
10.693 Beiträge
@****les

Die Fesseltreffen sind oft eine gute Möglichkeit um andere Rigger kennen zu lernen.

Da erlebt man auch gut, wie die Einzelnen fesseln, wie Sie alles umsetzen.

Also auch eine optimale Angelegenheit, Andere in "Aktion" zu erleben.
ProfilbildProfilbild
******rol Mann
889 Beiträge
Zitat von *******mata:
Gruppen zum Thema Bondage oder Shibari gibt es mehrere:

Das ist richtig ... und da gibt es oft auch regionale Gruppen, über die dann z.B. die Fesseltreffs organisiert werden.
*********_A68 Paar
113 Beiträge
Hallo, wir hatten im Oktober unser erstes Bondage-Foto-Event im House of Shades (BDSM-Treff in Baden Württemberg)
Um nicht das falsche Klientel anzusprechen habe ich mich auf die Suche nach einer Definition gemacht.

Unterschied zu westlichem Bondage:
Shibari/Kinbaku, die japanische Art von Bondage unterscheidet sich von westlichem Bondage maßgeblich. Während es beim westlichen Bondage eher darum geht jemanden gezielt bewegungslos zu machen und in eine bestimmte Position zu bringen um dann mit dem „Spiel“ erst zu beginnen also quasi ein Vorspiel zum sexuellen Akt oder auch nur besonders schöne und aufwendige Muster auf einen Körper zu zaubern, geht es beim japanischen Bondage eher um das Fesseln an sich und um eine sehr intime und intensive Zeit im Seil ohne sexuelle Handlungen. Man spricht hier oft über eine nonverbale Kommunikation über das Seil. Energie die fließt und das wecken von Emotionen sind die Hauptaspekte bei Shibari/Kinbaku. Der Weg ist das Ziel! Beide Fesselpartner (Rigger und Bunny) fallen in eine regelrechte Trance und erleben eine sehr innige und intensive Fesselsession.
********aika Frau
1.397 Beiträge
Danke @*********_A68 für die klare und verständliche Erklärung des Unterschieds!

Ich habe das Gefühl, dass hierzulande wirklich das westliche Bondage zu sexuellen oder zu BDSM-Zwecken überwiegt, und es deshalb für jemand, der speziell und ausschliesslich die emotionale Seite des japanischen Shibari erleben möchte, schwer ist, ein passendes Gegenüber zu finden.
********raum Paar
10.693 Beiträge
Irgendwie erleben wir das Anders ...

In den Fesseltreffen und den entsprechenden Gruppen geht es hauptsächlich um das emotionale Fesseln.

Wie das bei privaten Treffen und dem Kennenlernen an der Stelle ausschaut, kann ich (m) nicht beurteilen.

Wir sind natürlich hier im *joyclub* auf einer Plattform wo das Thema Sexualität doch stark im Vordergrund steht, das darf man nicht vergessen.
ProfilbildProfilbild
******rol Mann
889 Beiträge
Wenn es um Bezeichnungen und Definitionen geht, bin ich immer vorsichtig, weil (gerade beim Fesseln) verschiedene Menschen oft ein unterschiedliches Verständnis vom Fesseln haben. Man darf sich beim "japanischen" Stil auch nicht in die Tasche lügen - das Bondage in Japan kommt aus der Pornographie. Es gibt (oder gab) auf ShibariStudy einen schönen Beitrag von Midori, in der sie die etwas verklärte Perspektive auf das japanische Fesseln diskutiert. Die Frage ist immer: Ist der Weg das Ziel oder zählt nur das Ergebnis? Geht es also um das Fesselerlebnis oder nur ums Fixieren (für weitere Spiele).

@********aika ... bei Kontakten über JC dominiert vermutlich die Natur dieser Plattform. Hier wird das Seil oft als Möglichkeit gesehen, Kontakte mit sexuellem Interesse zu knüpfen. Es ist vielleicht manchmal lästig, aber sonst grundsätzlich ok, wenn das klar kommuniziert wird. Blöd wird es, wenn der Wunsch erst beim Treffen geäußert wird und richtig übel wird es, wenn es zu Übergriffen kommt und man sich gefesselt nicht wehren kann (das müssen nicht immer sexuelle oder gewalttätige Übergriffe sein, es reicht z.B. schon, wenn ohne Absprache ein Foto gemacht wird, auch das ist eine schwere Konsens-Verletzung). Ansonsten sind die Fesseltreffs immer ein guter Tipp, wie auch @********raum geschrieben haben.
********weet Frau
64 Beiträge
Falls jemand RICHTIG GUT mit Seilen umgehen kann, kann sich die Person gerne via PN bei mir melden *g* Ich suche aktiv nach fähigen Leuten.
********noxx Frau
3.638 Beiträge
Ich hab ne Menge Seil aus Hanf und Baumwolle, ich mache gerne Schmuckbondages, ich nutze das auch ganz praktikabel, um jemanden irgendwo festzutüdeln, nur diesen Hängekrams mag ich nicht machen.

Allerdings ist bei mir das Ergebnis das Ziel, nicht das Fesseln an sich. Das ist nur Mittel zum Zweck...
ich gugg mir aber auch gerne an, wie es andere machen.

noxx
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.