Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Shibari
2038 Mitglieder
zur Gruppe
Fessel=Zeit
130 Mitglieder
Die Emotionen hinter der Fesselkunst
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Shibari – Fesseln und Emotionen

*******baer Mann
77 Beiträge
Ich nutze es ab und zu für Fotos, weil meine Models und ich es einfach hübsch finden.
Benutze auch keine starken Schnürungen (zB nichts mit Aufhängen), weil ich mir das noch nicht zutraue und ich meine Models nicht in Gefahr bringen möchte.
Habe es mir über Youtube und andere Tutorials im Netz angeeignet. Habe aber schon immer Interesse auch an Anatomie gehabt. Daher ist es mir besonders wichtig, dass alles safe ist und ich die Schnürungen auch schnell wieder lösen kann.
Bis jetzt hat es auch allen Teilnehmern immer viel Spaß gemacht.

Einen sexuellen Bezug habe ich nicht bzw nutze ich nicht.
*********Seil Paar
622 Beiträge
Zitat von *********tion:
Wenn du schon Erfahrung mit dem Fesseln hast: Welche Tipps kannst du Newbies geben?

Man/frau suche sich einen vertrauenswürdigen Partner, schalte nicht gleich den Verstand aus und mache.

Fesseln kann unheimlich fesselnd sein, wenn man sich ohne Angst und Hintergedanken aufeinander einlassen kann, ohne sich dabei selbst oder gegenseitig zu überfordern.
*****ina Frau
5 Beiträge
Gibt es jemanden auf diesem Portal, der Shibari in Wien wirklich kann und seit vielen Jahren praktiziert? Bitte um Empfehlung/ Kontakt. LGK
ProfilbildProfilbild
******rol Mann
889 Beiträge
In Wien würde ich z.B. in den Hasenstall schauen, da ist Dienstag immer Training. Es gibt dort einige, die Deine Kriterien erfüllen.
Allerdings muss man ein bisschen vorsichtig sein, wie man auftritt bzw. überlegen, warum jemand mit Dir fesseln sollte.

Wenn ich z.B. das Gefühl habe, dass da ein tief sitzender Wunsch, eine unerfüllte Sehnsucht dahinter steht, bin ich eigentlich immer gerne bereit, dem nachzukommen.

Wenn aber der Eindruck überwiegt, dass da irgend ein Anspruchsdenken mitschwingt, binnich eher weg.
*********a7784 Paar
12 Beiträge
Zitat von *****lnd:
Wenn alle Stricke reißen, war sie wohl zu schwer.

Nein dann hat der rigger scheiße gebaut... Die Seile halten sehr viel aus.
Es ist schade, dass das Thema hier von einigen so zerredet wird. Aus unserer Sicht ist Shibari zunächst eine von vielen unzähligen Spielarten, die durchaus auch sinnlich und erotisch sein kann. Und wie immer bei diesen Spielarten gefällt es einem oder auch nicht. Das darf und muss jeder für sich selbst herausfinden. Wenn dann einige hier allzu wissenschaftlich und nach Klugschei…-Manier philosophieren, nimmt das Anfängern und interessierten schnell die Lust. Das ist einfach Schade.

Nach unseren ersten Shibari-Schritten hat uns unser gesunder Menschenverstand gesagt, dass es nur mit Tutorials nicht getan ist und es sicher von Vorteil ist, mit jemanden zu reden, der wirklich Ahnung davon hat. In einem ersten Wochenend-Kurs wurden wir richtiger Weise auch auf die anatomischen Gefahren und auch auf gewisse Sicherheitsvorkehrungen hingewiesen. Dann ging es ans „begleitete“ üben und wir haben festgestellt, für uns ist Shibari einfach zauberhaft. Es gibt uns als langjähriges Paar die Möglichkeit, Nähe noch einmal ganz neu zu erleben. Dabei geht es aus unsere Sicht definitiv nicht um Sex (zumindest nicht hauptsächlich). Man kann angezogen oder auch nackt sein. Es kann intensiv und schnell aber auch wahnsinnig langsam und gefühlvoll sein. Shibari ist für uns extrem viel Sinnlichkeit und intensive Nähe. Das möchten wir auch definitiv nicht mit jedem erleben. Dazu ist es für uns einfach zu besonders und egal an welcher Position man da steht, es braucht einfach wahnsinnig viel Vertrauen zu seinem (Spiel-) Partner.
Wir stehen im Moment noch am Anfang dieser Reise und sind gespannt, was uns da noch alles erwartet. Für uns ist Shibari in jedem Fall eine Bereicherung.
*****abi Mann
798 Beiträge
Shibari Club / Podcast
Ich weiß nicht, ob soviel Eigenwerbung hier erlaubt ist ... ich produziere seit 2020 einen nichtkommerziellen Podcast zum Thema, in dem ich mit viel Liebe versuche die zahlreichen Vorurteile, Mythen und Halbwahrheiten über die Fesselkunst abzubauen. In der Shibariszene kennen den die meisten, aber vielleicht nutzt es ja dem ein oder anderen Newbie. Findet ihr unter dem Namen "Shibari Club" bei iTunes, Spottify & co. Viel Spaß beim Hören.

PS: Für 2023 sind neue Folgen geplant, ich hoffe ich hab dieses Jahr wieder mehr Zeit. Wenn ihr gerne ein spezielles Thema behandelt sehen wollt, Fragen oder Lust auf ein Interview habt, schreibt gerne.
ProfilbildProfilbild
******awa Mann
61 Beiträge
Spannend...
Nach so vielen Monaten schau ich hier rein und sehe 50% Kommentare von Menschen die keine Ahnung von der Materie, geschweige von Menschlichen Körper oder Anatomie besitzen.
Irgendwas muss Ich ja richtig machen das ich überall auf der Welt für WS eingeladen werde...

In dem Sinne - Danke
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.