Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Shibari
2038 Mitglieder
zur Gruppe
Fessel=Zeit
130 Mitglieder
Die Emotionen hinter der Fesselkunst
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Shibari – Fesseln und Emotionen

******ird Frau
1.290 Beiträge
Zitat von ********eone:
Wer lesen kann ist klar im vorteil!

Zitat von ********eone:
Wenn angezogene andere angezogene fesseln ist irgendwo der sinn des Shibari abhanden gekommen. Teilbekleidet ja, auch unbekleidetes (also nacktes) bunny, aber beide ganz bekleidet versetzt Shibari in den rein technischen bereich. Es ist ja gerade die erotik (nicht zwingend aber eben auch mit sex) die Shibari und Kinbaku ausmachen.

Zitat von ********eone:
Du müsstest da ein "für mich" einfügen... Wobei - Ich hoffe, dass jetzt keine Begriffsdiskzssion aufkommt. *lach*

nope, alles gut *g* - in Deutschland scheint Shibari/Kinbaku etwas anders definiert zu sein.

Du könntest auch auf meine Fragen eingehen, insofern kann ich dich hier nicht mehr ernstnehmen. Vor allem nicht wenn du dir irgendeine Deutungshoheit zusprichst. Das war mein letzter Beitrag zu diesem Kram.
*troll*
*********oaka Frau
6.839 Beiträge
Die Thematik Shibari ist für das Sex-Forum zu komplex, im BDSM Forum ist Shibari auch nicht so aufgehoben, weil es viel mehr als nur Fixierung ist.

Es sind unterschiedliche Gefühlswelten, die ihre Berührungspunkte haben oder auch nicht.
***ja Frau
1.018 Beiträge
Shibari kann m. E. und Erlebens sehr sexuell sein. Es kann aber auch eine Form von Nähe und tiefer Emotionalität haben, die asexuell ist. Ich denke, es kommt auf den Ansatz an, den man hat, die Art der Beziehung zwischen Aktivem und Passivem und auch der Absprache, die getroffen wird.

Nicht-sexuelles Fesseln ist emotional ganz anders als mit sexuellem und/oder SM-Anteil. Nicht besser oder schlechter, einfach anders.

Ich stimme dir zu @*********oaka im reinen Sex-Forum ist das Thema schlecht aufgehoben.
ProfilbildProfilbild
******rol Mann
889 Beiträge
Zitat von *********oaka:
Die Thematik Shibari ist für das Sex-Forum zu komplex, im BDSM Forum ist Shibari auch nicht so aufgehoben, weil es viel mehr als nur Fixierung ist.

Es sind unterschiedliche Gefühlswelten, die ihre Berührungspunkte haben oder auch nicht.

Da gebe ich Dir an sich recht... andererseits denke ich mir manchmal, dass man sich in den Gruppen in Blasen bewegt und hier vielleicht einen breiteren Querschnitt an Menschen erreichen kann.
*********zumi Frau
15 Beiträge
Ich habe erste Erfahrungen im Shibari und kann für mich nur folgendes feststellen:

In beiden Bereichen:
Es benötigt ein sehr tiefes Vertrauen zu demjenigen der Fesselt

Im nicht sexuellen Bereich:
Es ist eine Möglichkeit das ich mich fallen lassen kann
Ich trage auch mal eine Fesselung im Alltag und kann dadurch sehr viel entspannter und ruhiger bleiben, gerade in Stresssituationen, was mich sehr überraschte.

Im sexuellen Bereich:
Es hat natürlich auch einen sexuellen Aspekt. Gefühle die ich spüre sind sehr viel intensiver. Und zum ersten mal in meinem Leben verspürte ich multiple Orgasmen.

Es bedarf aber immer einer Absprache zwischen den Fesselnden und Gefesselten.
Auch sollte immer die Sicherheit an hoher Stelle stehen.
Es ist auch nicht jedermanns Sache. Aber bitte verurteilt es nicht wenn ihr es noch nicht ausprobiert habt.
*********oaka Frau
6.839 Beiträge
Zitat von ******rol:
Zitat von *********oaka:
Die Thematik Shibari ist für das Sex-Forum zu komplex, im BDSM Forum ist Shibari auch nicht so aufgehoben, weil es viel mehr als nur Fixierung ist.

Es sind unterschiedliche Gefühlswelten, die ihre Berührungspunkte haben oder auch nicht.

Da gebe ich Dir an sich recht... andererseits denke ich mir manchmal, dass man sich in den Gruppen in Blasen bewegt und hier vielleicht einen breiteren Querschnitt an Menschen erreichen kann.

Da gebe ich dir Recht, was das Bewegen in Blasen angeht. Allerdings bewegen wir uns hier im allgemeinen Forum und obwohl Shibari zumindest im BDSM Forum bekannt ist, wird es nicht so thematisiert und im Sex Forum, lese ich zum ersten Mal von Shibari, als Thema zur Diskussion.

Gar keine Frage, Shibari nimmt im Joyclub immer mehr Platz ein, allerdings bisher nur in der Mediathek. Oder ist mir etwas entgangen?

Shibari ist weder im BDSM Forum, noch im Sex Forum, als Unterthema bekannt. Wie soll man denn sonst User dafür interessieren, wenn es noch nicht mal zu finden ist?
*******brat Frau
1.230 Beiträge
JOY-Team 
Hallo,

wir haben uns bei diesem Thread für das Sex Forum entschieden, um eine große Gruppe potentiell Interessierter anzusprechen und vielleicht auch neugierig zu machen. Mit mehr fachlicher Tiefe wäre es aber auch im BDSM Forum gut untergebracht, dort sind sicherlich mehr Leute unterwegs, die es bereits ausüben. Noch spezialisierter wird es dann in den Gruppen.
Hier wollen wir gerade die größere Bühne bieten, weil es eben ein Thema ist, das auch über die BDSM Szene hinaus interessiert.
Ich hoffe darum weiter auf Antworten und Eindrücke zu den Fragen und eure Beiträge über Shibari und auch Bondage im allgemeinen.

Beste Grüße
Servicebrat
JOY-Team
ProfilbildProfilbild
******rol Mann
889 Beiträge
@*******brat Danke, das finde ich gut so. Bislang wurde von Nicht-Seil-affinen Menschen vor allem die Gefahr bzw. das Risiko thematisiert, teils auch dass das Vertrauen fehlt.

Mich würde wirklich interessieren, wie sonst andere Menschen über das Thema Shibari / Kinbaku denken, also das Fesseln mit Seil, wobei eben das Seil nicht nur Mittel, sondern auch Zweck ist. Menschen, die bislang noch keinen Kontakt mit dem Thema hatten.
*****kua Frau
4.376 Beiträge
JOY-Angels 
Für mich - man verzeihe mir den flapsigen Verfleich - ist Shibari in etwa vergleichbar mit einer ausgebildeten Singstimme.

Man hat relativ wenig materiellen Aufwand, um imposante Effekte erzielen zu können. Wenn man viel geübt hat.
Nachträllern geht auch. Nur ist das halt nicht so imposant.

Da sehe ich mit meinem Reisekoffer an Restraint-Werkzeugen im Schlepptau nur staunend zu.

Ähnlich wie jemandem, der einfach aus seiner Kehle ergreifende Musik zaubern kann, während mein Ausdrucksmittel Saxophon ein angefeuchtetes Blatt, einen Putzer, einen Koffer… benötigt.
*********oaka Frau
6.839 Beiträge
Zitat von *******brat:
Ich hoffe darum weiter auf Antworten und Eindrücke zu den Fragen und eure Beiträge über Shibari und auch Bondage im allgemeinen.

Nun, die Antworten lassen aber auf sich warten, wir sind erst auf der dritten Seite. Die meisten User, die das Sex Forum auf Beobachten stehen haben, die interessieren sich wohl mehr für alles andere Sex-Themen, als für Shibari.

Ich selbst beobachte diesen Bereich nur, weil mich ein Thema mal interessiert hatte, ansonsten bin ich eher im BDSM Forum unterwegs. So ergeht es vermutlich vielen anderen, die Shibari ausleben. Shibari ist kein Sex, kann aber erotisch und sexuell sein, Shibari ist sinnlich, aber auch nur emotional, ganz ohne sexuell zu sein.

Shibari ist m. E. ein eigenes Thema, was im beiden Bereichen eher stiefmütterlich behandelt wird.

Es gibt noch nicht mal eine Unterrubrik "Bondage"
Das wäre der bessere Bereich gewesen, weil Bondage auch in vielen Schlafzimmern stattfindet, obwohl diese nichts mit BDSM am Hut haben, Handschellen zum Beispiel.
*********oaka Frau
6.839 Beiträge
Zitat von *****kua:
Für mich - man verzeihe mir den flapsigen Verfleich - ist Shibari in etwa vergleichbar mit einer ausgebildeten Singstimme.

Nein, flapsig ist das nicht. Wer Shibari ernsthaft betreibt, der die Technik gut drauf haben möchte, um dann mal emotional fesseln zu können und auch Suspension brauchen viel Übung, der braucht viel Zeit und Geduld für so eine Ausbildung, die auch sehr kostspielig ist.
****al Mann
2.816 Beiträge
Zitat von *********oaka:
Shibari ist m. E. ein eigenes Thema, was im beiden Bereichen eher stiefmütterlich behandelt wird.

Wenn ich den Boom an Bondagetreffen aller Art sehe im Vergleich mit allgemeinen BDSM-Stammtischen bei sich durchaus überschneidendem Publikum, würde ich nicht unbedingt von stiefmütterlich sprechen. Und als Top, der rein gar nichts mit Seilen anfangen kann, fühle ich mich gelegentlich wie ein Exot. *zwinker*
Aber das kann natürlich regional unterschiedlich sein.
*********oaka Frau
6.839 Beiträge
@****al
Kann gut sein, in meiner Region boomen eher die BDSM Veranstaltungen. Allerdings wird selbst in der großen BDSM Gruppe, Shibari mit allgemeinen Bondage verwechselt *zwinker*
********eone Mann
268 Beiträge
Zitat von ******ird:


[…]

Du könntest auch auf meine Fragen eingehen, insofern kann ich dich hier nicht mehr ernstnehmen. Vor allem nicht wenn du dir irgendeine Deutungshoheit zusprichst. Das war mein letzter Beitrag zu diesem Kram.
*troll*

Ob du mich ernst nimmst oder peng.... 🤷🏼
wie ich schon frueher geschrieben habe: wer lesen kann ist klar im vorteil.
****li Frau
199 Beiträge
Ich bin jetzt seit gut zwei Jahren Ropemodel und es ist meine absolute Leidenschaft ❤️‍🔥
Es gibt mir ein Gefühl von Geborgenheit, Nähe und Sicherheit.
Ich würde es nie aufgeben für niemanden.

Mal zu dem was viele geschrieben haben grundsätzlich bedeutet Shibari nicht Schmerz wenn es wehtut stimmt etwas nicht klar ein bisschen Schmerz gehört beim fliegen dazu es sind halt Seile und keine Hängematte.
Schmerz kommt später bewusst dazu im Semenawa 🤗

Und die blauen Arme Beine sind grundsätzlich kein Problem.
Wenn ich einen strapado habe sind meine Arme direkt blau das bedeutet das arterielles Blut im Arm ist welches hoch angereichert mit Sauerstoff ist erst wenn Finger weiß werden sollte man schnell handeln.

Und zum Thema Sex, Shibari ist sehr erotisch hat auch viel mit Lust zu tun aber ein großes aber wenn da ein Rigger meint seinen Schwanz da auspacken zu müssen wäre es direkt ein Abbruch.

Und wichtig für jemanden der neu ist Last euch Zeit sucht euch einen Rigger gut aus lasst euch Referenzen zeigen wo gelernt welche Schule welcher Style.
Am besten auf einem fesseltreff wo auch andere erfahrene Personen sind die auch mal ein Auge drauf haben.
Den sein wir ehrlich es ist ein Hobby mit hohen Risiko hab es selber erlebt.
War früher auch so hab jeden Flug mitgenommen bis ich einen Unfall hatte.
Mein Radialis wurde in Mitleidenschaft gezogen hatte sehr Probleme mit tauben Fingern viele Ärzte konnten mir nicht helfen bis ich den richtigen Neurologen gefunden habe und mit Geduld und Arbeit bin ich heute wieder so belastbar wie früher.

Abschließend zu sagen probiert es aus es macht süchtig denn nur wenn ich fliege bin ich wirklich frei *wolke7*
*********ature Mann
10 Beiträge
Für alle die auf Shibari neugierig geworden sind kann ich nur empfehlen mal zu einem Shibari Event zu gehen. Das ist eine sehr gute Möglichkeit da einen Einstieg zu finden.
*********zumi Frau
15 Beiträge
Zitat von *********ature:
Für alle die auf Shibari neugierig geworden sind kann ich nur empfehlen mal zu einem Shibari Event zu gehen. Das ist eine sehr gute Möglichkeit da einen Einstieg zu finden.

Wenn mal eines in der Stadt wäre, würde ich das zu gern.
Für mich ist Shibari eine absolut intensive, intime und vertraute Art, einem Menschen emotional so nahe zu sein. Ich fühle mich in meiner Seele tief berührt, wenn sich das Seil um meinen Körper legt und mich buchstäblich "fliegen" lässt *wolke7*
***is Mann
1.410 Beiträge
Irgendwie kommen mir diese "Für mich ist Shibari..." Beschreibungen ein wenig so vor wie die Fabel von den blinden Männern und dem Elefant (https://de.wikipedia.org/wiki/Die_blinden_M%C3%A4nner_und_der_Elefant).

Selbst wenn man sich die Paare bei einem Shibari Event/Stammtisch ansieht, dann kann man dort erstaunliches beobachten:

Die einen fesseln mit einer ungeheueren Dynamik, reissen an den Seilen, lassen bei Hängebondage ihre Partnerinnen durch ruckartiges Ablassen aufquietschen und leben sich eher körperlich aus.

Dann gibt es noch die Yoga-Fessler, bei denen jede Bewegung wie beim ThaiChi einer gewissen Pose entspricht.

Die Techniker ergehen sich in Knoten und bestimmten hochkomplexwn Figuren, die es nachzuklöppeln gilt.

Nicht zu vergessen, die Theoretiker, die alle klassischen Figuren und Schulen aus dem FF kennen, ausgibig darüber diskutieren aber leider nie ein Bunny zum Fesseln finden.

Und last but not least gibt es Leute wie mich, für die das Ganze einen Bestandteil einer Session darstellt und bei denen mehr die Effizienz und Wirkung von Shibari im Vordergrund steht, als das stundenlange korrekte Wiederholen von klassichen Figuren.

Und wer hat jetzt recht, oder was davon ist "Shibari"? Vermutlich diejenigen, die dabei einen Mordsspaß und als "Paar" die größte gemeinsame Schnittmenge bei ihren Vorlieben haben.
******ngr Mann
3.697 Beiträge
Es ist vor allem sehr wichtig, dass man selbst die absolute und eindeutige Definitionshoheit über einen Begriff hat, um definieren zu können wer etwas "richtig" und wer etwas "falsch" macht.

Das gehört sich so.
Wir sind hier schließlich nicht zum Spaß.
Und richtige Shibari-Künstler fesseln sowieso immer Suspensions. Alles davor ist Tüddelei.
*******uenz Mann
204 Beiträge
Muss alles klar belegt sein, ihr seid schließlich in D
:

Rigger meint seinen Schwanz da auspacken zu müssen wäre es direkt ein Abbruch

lasst euch Referenzen zeigen wo gelernt welche Schule welcher Style
Klar doch, für Schwanzaktivitäten hat er schließlich keine Schule besucht und nur weibliche Ex Referenzen, da ist das Risiko sofort zu erkennen.



Referenzen sind das A und O.
Wenn ich jemanden auf meinem Motorrad mitnehme zeige ich schließlich auch meine Fahrtenbücher und Punktregister Führungszeugnisse der letzen Jahre

"Und richtige Shibari-Künstler fesseln sowieso immer Suspensions. Alles davor ist Tüddelei."
Der älteste in Berlin wie auch z.B. Hera Delgado nennen es schon lange nicht mehr Shibari, genau wegen Intoleranz und Engstirnigkeit.
******ngr Mann
3.697 Beiträge
Zitat von *******uenz:
Muss alles klar belegt sein, ihr seid schließlich in D
:

Rigger meint seinen Schwanz da auspacken zu müssen wäre es direkt ein Abbruch

lasst euch Referenzen zeigen wo gelernt welche Schule welcher Style
Klar doch, für Schwanzaktivitäten hat er schließlich keine Schule besucht und nur weibliche Ex Referenzen, da ist das Risiko sofort zu erkennen.



Referenzen sind das A und O.
Wenn ich jemanden auf meinem Motorrad mitnehme zeige ich schließlich auch meine Fahrtenbücher und Punktregister Führungszeugnisse der letzen Jahre

"Und richtige Shibari-Künstler fesseln sowieso immer Suspensions. Alles davor ist Tüddelei."
Der älteste in Berlin wie auch z.B. Hera Delgado nennen es schon lange nicht mehr Shibari, genau wegen Intoleranz und Engstirnigkeit.

Darum geht es nicht.
Mein Kommentar war zudem sehr klar als ironisch überspitzt lesbar *zwinker*

Wenn jemand sagt, dass beim Fesseln keine direkten sexuellen Handlungen stattzufinden haben, dann ist das halt ein definiertes Tabu. Eine Grenze, die nicht überschritten zu werden hat.
Macht er das dennoch, dann handelt er sogar im strafbaren Rahmen übergriffig.
Das zu bagatellisieren und ins Lächerliche zu ziehen halte ich für mehr als schwierig.

Holt der Rigger trotz vorher definierter Grenze mal eben seinen Schwanz raus kann er sich (zurecht) eine Anzeige einfangen.

Das Einholen von Referenzen kann hier eine Möglichkeit sein sich zu vergewissen, dass diese Person vernünftig mit seinen Partnerinnen umgeht.

Auf der anderen Seite kann aber nun auch nicht jede Person "Referenzen" aufweisen.
Ich kann den Ansatz verstehen, doch klappt er nur in einer Welt in der es normal ist, dass Rigger grundsätzlich mit X unterschiedlichen Personen "Swinger-Fesseln", also immer wieder wechselnde Fesselpartnerinnen haben. Das ist völlig okay, wenn jemand daran Spaß hat.

Tun sie das nicht, dann haben sie auch keine Referenzen.
Wenn ein Rigger vorher Jahre mit einer festen Partnerin fesselte, wo sollen dann mehrere Referenzen herkommen?

Ein anderes Problem betrifft Neueinsteiger und Anfänger. Es gibt Bunny-Leitfäden in denen steht, dass ein Bunny grundsätzlich nur mit Personen fesseln solle, die "mehrere Referenzen" aufweisen könnten. Neben dem gerade bereits beschriebenen Problem der "Monogamen Rigger" können auch Anfänger und Neueinsteiger das einfach nicht erfüllen. So ein Guide sagt dann völlig unpassend, dass mit solchen Personen einfach nie gefesselt werden sollte, was ich für Blödsinn halte.

Man kann so etwas auch bedingt aushebeln wie man es auch beim sonstigen BDSM macht:
Indem man sich covern lässt und eventuell nicht beim ersten Treffen sofort in die Seile geht.

Ansonsten sollte man einfach im Kopf behalten, dass permanent wechselnde bis mehrere gleichzeitige Partner*innen nicht die Normalität für jeden Bondageliebhaber und Bondageliebhaberin ist, weshalb Regeln, die so tun als wäre dem so, nicht die Lösung aller Probleme sein können.
****n6 Frau
55 Beiträge
Ich durfte es bisher einmal erleben von einen Meister seiner Klasse .. die Zeit die er benötigte um mich zu umwickeln und zu verschnüren war schon extrem Lange , es hat sich gelohnt .
Ein Erlebnis was im Kopf Bleibt .
Leider nicht im Bild festgehalten , da es in einem Club war .


Ich kenne nicht viele die es genießen , den Entzug von Freiheit und absoluter Hilflosigkeit .
Denke es muss Adrenalin pur sein und Hingabe an die Person die es ermöglicht.
Diese absolut geile Erfahrung , eben anbetungswürdig und Dankbarkeit dieses zu Erleben .

Monin
**********dance Paar
7 Beiträge
Zitat von *****_67:
Es sieht ganz furchtbar auf dem Bild aus.
Das erste Bild hatte eine noch deutlichere Darstellung der blauen Gliedmaßen.

Das darf nicht sein!
Bei der Ausübung von Shibari ist folgendes zwingend zu beachten:
Regeln des Shibari
Grundsatz
S-S-C = Safe – Sane - Consensual
Sicher – vernünftig – gemeinsam

Wer will, dem lasse ich gerne meine meine Abhandlung über S-S-C zukommen.
Meldet Euch bei mir
**********dance Paar
7 Beiträge
Gerne teile ich Euch meine Gedanken zu Shibari mit:

Shibari, die Kunst der japanischen Bondage
Für meine Nefadera
Sei es zärtlich gebunden oder gnadenlos gefesselt,
zusammen mit den Seilen, sexuell höhere Sphären zu
erreichen.
Sich fallen zu lassen und voller Vertrauen dem Meister
hinzugeben.
Gemeinsam den Weg zu finden,
geleitet von dem Gefühl, hilflos gebunden zu sein,
sich doch in Sicherheit wiegend und hochzusteigen zum
Gipfel der Lust.
Wieviele Knoten knüpfen wir noch?
Was erwartet uns am Ende der Seile?
Wo führt uns der Weg hin, wo ist das Ziel?
Die Seile werden es Dich spüren lassen.
Am Ende bist nur Du, festgeknotet und in Lust schwebend.
Still schreiend und hoffend,
die Lust der Seile möge mich nie mehr freilassen

Dein Rigger blacksun65

Ermatingen, 01.Januar 2021
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.