Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Oralsex
5242 Mitglieder
zur Gruppe
Natursekt
8242 Mitglieder
zum Thema
Welche Rolle spielt das Optische bei euch für Sex?747
Wie geht ihr vor bei der auswahl eures sexpartners oder partners?
zum Thema
Welche Rolle spielt die Altersangabe von Frauen für Männer?745
Durch einen Austausch mit einer Frau entstand eine unterschiedliche…
Ich will deinen Speichel!
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Welche Rolle spielt bei euch Spucke beim Sex?

JOYclub-HerzJOYclub-Herz
*********tion Frau
266 Beiträge
Themenersteller JOY-Team 
Welche Rolle spielt bei euch Spucke beim Sex?
Beim Küssen und Lecken ist Spucke ein famoses Hilfsmittel. Wie So_much_Joy in Ich will deinen Speichel! schreibt, können Spucke und Speichel noch in anderen erotischen Kontexten genutzt werden, etwa im BDSM.

• Wozu nutzt ihr Spucke beim intimen Miteinander?
• Was ist euer liebstes erotisches Spucke-Erlebnis?


Liebe Grüße
Die JOY-Redaktion
******iyo Frau
705 Beiträge
Ich find Spucke immer kritisch. Wenn Jungs Spucke anstatt Gleitgel nutzen, hab ich meist ein paar Tage nachher ein mikrobielles Ungleichgewicht in der Muschi. Ich glaub, die Spucke der meisten Männer hat ungünstige Bakterien drin.
****eee Paar
539 Beiträge
Bei uns ist Spucke eigentlich immer das Gleitmittel der Wahl. Allerdings muss das immer von ihr kommen. Spucke von Männern finde ich unglaublich widerlich und schließe mich da selbst mit ein.

Beim Sex eigentlich dasselbe. Sie kann mich gerne anspucken. Nicht immer, aber manchmal ist es doch heiß. Ich selbst würde es nie machen.
*****lut Frau
2.399 Beiträge
Unfassbar geiler Trigger.

Spucke in mein Gesicht, in meinen Mund, auf meinen Körper inklusive sämtlicher Körperöffnungen – ja, ja und: oh ja!
Spielt keine Rolle außer beim Oralverkehr. Da wird aber auch nicht gespuckt sondern einfach der natürlich Lauf wenn man den Mund benützt das spucke dabei ist
*******rowd Frau
7.162 Beiträge
Keine
Zu viel beim Küssen ist für mich zudem total abturnend.
Kommt bei mir auf die Spucke an, ähnlich beim Sperma.
Wird sie tief hochgeholt und ist derjenige Raucher, der Speichel gelb-grünlich, zäh und schlecht riechend/schmeckend, dann doch lieber nicht. *wuerg2*
Dann bitte auch nicht zum Befeuchten des Penis und auch kein cunnilingus.

Ansonsten könnte das bei einem dirty Spielchen mit Machtgefälle -in den Mund oder auf die Pussy spucken- spannend sein. Von dem Mann, den ich mag, mir gefällt und vertraut ist.
****yn Frau
13.441 Beiträge
JOY-Angels 
Zitat von *********tion:

• Wozu nutzt ihr Spucke beim intimen Miteinander?

Ich habe ein Problem mit Spucke. Spitting gehört zu meinen Soft Limits und ist für mich ein Spiel mit hohem Ekelfaktor.

Das erste Mal, dass ich in einem intimen/sexuellen Kontext mit jemandes Spucke in Berührung kam, war bei meinem ersten Kuss mit 14 Jahren. Es gibt viele Faktoren, warum ich (Zungen)Küsse nicht mag, aber der Speichel ist einer davon. Dieses glitschige, spuckige, schleimige Gefühl... Ich konnte es nicht erotisieren. Das Gefühl einer Zunge an meiner löst in mir heftigen Widerstand aus.

Wenn Männer Spucke als Gleitmittel bei mir nutzten, fand ich das immer recht eklig und habe eine Weile gebraucht, das beim Sex zu verdrängen und mich wieder fallenzulassen.

Mir geht es weniger um hauchdünne Speichelfilme, wie beim Ablecken oder Lutschen, sondern um gesammelten Speichel in Form von Pfützen, Klecksen, Fäden, Schaum, etc. Ich hab damit wirklich Probleme, ich mag dieses nasse und glitschige Gefühl nicht und finde es auch optisch ziemlich widerlich.

Wenn es daher um Formen der Sexualität geht, in denen ich mit meinem Partner auf Augehöhe bin, setze ich meine Abneigung gegen Speichel auch recht stark durch und mache nur selten Ausnahmen.

Nichts desto trotz: Es gibt Konstellationen, in denen ich mich beuge und in denen gerade diese Abneigung meinem Partner in die Hände spielen kann. Hier geht es dann in den BDSM-Bereich. In einer D/s Beziehung überwinde ich regelmäßig diese Abneigung, oder werde sogar absichtlich damit konfrontiert. Nicht immer zur Demütigung (obwohl auch das vorkommt), sondern einfach, um mich zu fordern, oder weil es meinem Partner schlichtweg gefällt (zum Beispiel weil er sehr nasse Blow- und Handjobs mag).


Zitat von *********tion:

• Was ist euer liebstes erotisches Spucke-Erlebnis?

Ich erinnere mich an ein Spiel mit einem ehemaligen BDSM-Spielpartner, der um meine Speichel-Abneigung sehr genau Bescheid wusste und das auch immer wieder gezielt genutzt hat. Auch bei uns gab es dann irgendwann dieses Spucken in den Mund. Es war (weil Soft Limit) ein Grenzspiel, das sehr stark mit meinem Ekelgefühl spielte.
Dass er mir in den Mund gespuckt hat, war einerseits mein bestes Spucke-Erlebnis bisher und gleichzeitig mein furchtbarstes. Weil ich seinen Speichel im Mund hochgradig ekelhaft fand und es mich gleichzeitig anmachte, dass er es einfach so dreist tat und meine Grenze überschritt.

Spucke im BDSM ist für mich Mittel zum Zweck. Mich wird Spucke nie anmachen, aber es ist spannend, wie man sie einsetzen kann und welche Gefühle dabei in mir hochkochen.
Ich finde es geil, fickt meinen Kopf.
******rie Frau
11.389 Beiträge
Spuck- und Speichelspielchen üben keinen Reiz auf mich aus... zudem sehe ich das leider ähnlich kritisch wie @******iyo

Bei unseren Dates hab ich Massageöl und Gleitmittel (was wir zum gegenseitigen Fisten brauchen) eigentlich immer in greifbarer Nähe *zwinker*

Beim Blasen bin ich ganz bei @*******irol
Spielt keine Rolle außer beim Oralverkehr. Da wird aber auch nicht gespuckt sondern einfach der natürlich Lauf wenn man den Mund benützt das spucke dabei ist

Abturn... ich wurde zwei mal angespuckt von Männern (wo kommt das überhaupt her? Aus pornos?) und hab das ganze gleich abgebrochen. verstehe nicht mal wie man auf die Idee kommen könnte eine Frau steht darauf.
Das Titelfoto vom Thread als erstes bei öffnen von Forum zu sehen, ist auch 🤢
Woah ne danke, gar nicht wenn ich ehrlich bin.
******ond Frau
209 Beiträge
Saliva
Welch ein schönes Thema und ein schöner differenzierter Artikel dazu, danke, liebe @*******_Joy!

ja, auch ich habe ein kleines – so möchte ich es nennen – Faible dafür. Für viele Körperflüssigkeiten, ja, aber für Speichel eben auch. Dieses Innige, Intime, mit der – für mich – richtigen, passenden Intention: schneidet wahnsinnig tief.

In dem Artikel ist schon recht gut beschrieben, wobei es in meinem Kopf auch, aber weniger das "du gehörst mir" auslöst, sondern mehr das "ich will dich aufessen, ich will von dir aufgegessen werden, wir werden eins".

Und ja, natürlich nur von einem Partner, mit dem ich eine sehr warme (Liebes-)Beziehung habe, nicht von irgendwem. ❗️

Wobei es sich in meinen Partnerschaften immer einfach so ergeben hatte: ich hatte das niemals als Kink oder Wunsch formulieren müssen, es passierte einfach im Fluss der Begegnung, wenn ein geliebter Mann über mir war, der feste Griff an Hals/Mund/Kiefer, der innige tiefe Blick, der Speichelfaden – da kamen bei mir nie innere Widerstände, ich werde da einfach butterweich und zerfließe im wahrsten Sinne des Wortes: es kickt mich auf so vielen Ebenen. *rotwerd* *g*
*******ack Frau
115 Beiträge
Ich mochte nie besonders feuchte Küsse und fand Speichel auch eher abturnend in meiner Vorstellung.
Aber gerade dann, wenn Vertrautheit wächst und die Zuneigung zu meinem Gegenüber, dann ändert sich das. Das ist noch nicht lange so und neu, aber es macht mich unglaublich an.
Das schönste Erlebnis war ein sehr inniger tiefer Kuss, als er mir meinen Speichel aus dem Mund trank, nachdem ich beim Blowjob mit tiefer Hingabe davon viel produziert hatte.
*********kend Paar
12.516 Beiträge
Das Foto auf der Themenseite ist eklig!

G/w
*****ite Frau
8.514 Beiträge
Situativ. Ein Mal bisher.
War aber auch ne Situation in welcher gerade alle Schranken im Kopf weggevögelt waren. *schaem*
Sonst ist es eher äbäh.
*****nne Frau
3.178 Beiträge
JOY-Angels 
Spucke wird manchmal als Gleitmittel benutzt. Ansonsten spielt Spucke beim Liebesspiel keine Rolle.
*******_567 Mann
494 Beiträge
Ich finde das Eingangsfoto ebenfalls ... eklig.
Ich habe das Glück, dass meine Frau leicht erregbar ist und ihre Vagina von sich aus eher zu feucht wird.

Müsste ich Speichel als Gleitmittel einsetzen, könnte ich eventuell das Eindringen erleichtern/ermöglichen, aber damit vermutlich nicht ihre bis dahin fehlende Erregung herbeizaubern.
Zitat von *********tion:
• Wozu nutzt ihr Spucke beim intimen Miteinander?
• Was ist euer liebstes erotisches Spucke-Erlebnis?

Ich liebe Spucke und Spiele mit Spucke und finde es gut, dass der Joyclub sich mit diesem Thema beschäftigt. Aber schon war wieder von "Belohnung" und "Erniedrigung" die Rede. Man muss doch nicht jede Spielerei beim Sex immer gleich in den BDSM-Kontext setzen!

Ich liebe es zu spucken. Einfach so aus Spaß. Ich möchte nicht erniedrigt werden und möchte auch niemanden erniedrigen. Es ist nur Spaß. Gegenseitiges Anspucken, Spucke auflecken oder das Vermischen der Spucke mit dem Partner. Das ist weder eine Belohnung, noch eine Erniedrigung. Wenn BEIDE Spaß daran haben. Wenn ich einen Partner habe, der keinen Spaß am Spucken hat, dann lasse ich es.

Mein schönstes Spuck-Erlebnis:
Ich lag nach dem Fick auf dem Rücken, sie (meine größte Liebe im Leben) auf dem Bauch neben mir, mit ihrem Gesicht über mir. Wir redeten. Plötzlich merkte ich, wie sie Spucke im Mund sammelte und dann die Spucke langsam aus dem Mund ließ. Ich öffnete meinen Mund, um die Spucke aufzufangen.
Danach knutschten wir und vermischten unsere Spucke und spuckten uns dann lachend gegenseitig ins Gesicht.
Sie sagte dann, dass sie mich essen und trinken möchte, so sehr liebt sie mich.
Ein ganz großer Liebesbeweis!
Von Erdniedrigung keine Spur.
********nshh Paar
2.410 Beiträge
Zuerst muss ich (m) loswerden, dass @*******_Joy einen sehr anregenden und erregenden Artikel geschrieben hat. Von den Bildern dazu gar nicht zu reden. Die hatten sofort die "bekannte" Wirkung.
Bei uns sind die Rollen dabei klar verteilt. Sie mag zwar nasse Küsse, doch ganz anders als ich, mag sie weder Speichel der in ihren Mund fließt, noch angespuckt zu werden. Ich dagegen geh bei diesen Dingen von ihr total ab. Das kann das hingebungsvolle Rinnsal aus ihren Lippen sein, mit dem sie mich ganz bewusst anheizt, oder auch das Anspucken im Gesicht, das Verreiben des Speichel mit Händen, ihren großen, weichen Brüsten oder auch mit den Füßen. Auch mit dieser ihrer Nässe schafft sie es, alles von mir zu bekommen.
Blowjobs mag sie nicht, dafür aber Cunnilingus. Dabei spucke ich nicht auf sie, und wenn alles passt, produziert sie ohnehin weit mehr Körperflüssigkeit als ich Speicheln könnte *leck*
Ich finds ultra heiß. Viel Spucke beim knutschen, ins Gesicht spucken, in den Mund spucken... Spucke verreiben. Mag ich. Ist aber eine intime Geschichte, das geht nur mit meinem Sklaven oder meinem Partner. So ein Fickerchen für Zwischendurch soll seine Körpersäfte bei sich behalten.
Ach, nein danke. Bisher konnte ich diese Vorliebe bei mir nicht entdecken.
****az Mann
4.305 Beiträge
Ich spucke meine Sexpartnerin gerne an, wenn sie auch darauf steht oder wenns im Rahmen des Möglichen liegt. Auf den Körper, in den Mund, ins Gesicht.

Zitat von *********tion:
Was ist euer liebstes erotisches Spucke-Erlebnis?
Bei einer Lieblingsprostituierten und der ein oder anderen Spielpartnerin habe ich der Frau ins Gesicht gespuckt, und das dann verrieben und sie geohrfeigt. Gibt bestimmt auch Leute die auf Rotzspucke stehen, aber ich verwende da das kleine bisschen, das ich in dem Moment in meinem Mund zusammen sammeln kann. Also quasi frisch und normaler Speichel.
Ich stehe da unheimlich drauf und empfinde es als wahnsinnig sinnlich ....
auf dem Mann zu sein und ihm genüsslich meinen Speichel in seinen begierig weit geöffneten Mund Tropfen zu lassen.
Diese Gier in den Augen zu sehen, das entrückte stöhnen wenn er ankommt. Wahnsinns Gefühl.
Ebenso andersherum.
Und angespuckt werden, ins Gesicht, im Eifer des Gefechts, finde ich genauso ok, wie einen leichten Schlag auf die Wange.
Ich habe beides noch nie erniedrigend empfunden, sondern ausschliesslich lustfördernd und ich spiele nicht BDSM voll umfänglich.
*****017 Frau
297 Beiträge
Ich finde das Eingangsfoto superheiß *spitze*
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.