Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Offene Beziehung
555 Mitglieder
zur Gruppe
Beziehung gesucht
41 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Rechtfertigt Liebe Alles?

*******_DA Mann
Themenersteller 
Rechtfertigt Liebe Alles?
Es wird hier viel über Liebe diskutiert und auch Liebe definiert. Dass da jeder seine eigene Vorstellung hat, was Liebe ist, ist normal.

Dann gibt es die zum Teil heftig diskutierten Threads, wo es um Seitensprünge, Affären etc. geht und um deren Rechtfertigung.
Und dementsprechend ums Verzeihen und Vergeben.

Nun heißt es ja so schön, Liebe macht blind.
Das scheint sie tatsächlich zu machen, wenn man beobachtet, was Menschen aus lauter Liebe ihrem Partner alles durchgehen lassen, rechtfertigen und verzeihen.

Rechtfertigt Liebe wirklich bedingungsloses Vergeben und Verzeihen?

Darf Liebe so weit gehen, dass der Mensch seine eigenen Grundsätze über Bord wirft? Dass der Mensch Dinge zulässt, die ihn leiden lassen?

Wo liegen die Grenzen der Liebe, wenn es um Verfehlungen des Partners geht?

Ist es wirklich noch "Liebe", wenn man dem Partner alles verzeiht?
Ist es wirklich "Liebe", wenn ein Mensch über den Partner, der ihm Gewalt angetan hat, sagt "Ich liebe ihn/sie aber doch" ?
*******ust Paar
nein, das ist keine Liebe...
das ist Abhängigkeit,
wenn sogar Gewalt erduldet wird.

Liebe hingegen ist ein Kind der Freiheit.
*******mlos Frau
die Liebe an sich rechtfertigt nix, es ist der Mensch der sich auf die Liebe beruft oder sie als das Vehikel benutzt " blind " zu agieren.

Zweifelsfrei entsthen da homongeschängert Gedanken die im Normalfall keine Zulassung erführen.

ich spreche da von der Verliebtheit; Liebe ist für mich etwas gewachsenes aus Vertrauen entwickeltes und das kann misbraucht oder auch enttäuscht werden
*******xty Frau
Nein
wer sich schädigen lässt, psychisch und oder physisch, aus vermeintlicher " Liebe" braucht dringend Hilfe, dafür gibt es inzwische ja auch etliche Angebote.
*******irl Frau
Liebe ist Freiheit und nicht Besitz
Das setzt, zumindest für mich, eine Menge Loyalität, Toleranz und die Bereitschaft zum Verzeihen voraus. Ich möchte, dasz es meinem Liebsten und auch mir gut geht, also lasse ich alle Dinge zu, die diesem Wohlbefinden dienen, wie z.B. auch Polyamorie. Wenn es dem einen damit gut geht, fällt der Glanz auch auf den anderen zurück. Haben beide sehr viel davon.
Insofern ist Eifersucht unnötig und es braucht schon mal viel weniger verziehen zu werden.
Macht jemand Fehler, versuche ich zu verstehen, warum, und das führt meist auch zum Verzeihen. Ich selbst benötige liebevolles Verständnis ganz genauso.

Nicht verzeihen werde ich wiederholte Gewalt, also wenn jemand nicht begreift, dasz es so nicht geht und nicht bereit ist, sein Verhalten ernsthaft zu reflektieren und andre Ventile für Wut zu finden. Ob sie nun mit mir zu tun hatte oder nicht. Da hört es auf, wenn mehrere Chancen vertan wurden.

Um einmal ganz weit zurückzugehen: ein Mann, den ich liebte, war alkoholkrank. Er bekam einen Therapieplatz... aber nach 2 Tagen war er wieder da. Das war dann schon eine riesige Ent-Täuschung und nach weiteren vertanen Chancen war Schlusz. Sich selbst mag er zerstören, das ist seine Entscheidung (sofern er sie noch treffen konnte - ), mich jedoch nicht!
Und es hört irgendwann ja sowieso die Liebe auf, wenn man ein stinkendes lallendes Etwas neben sich hat.
******lia Frau
Sagen wir mal so:
Für jemanden, den ich liebe, bin ich bereit sehr viel einzubringen, zu kämpfen, ggf. auch etwas zu erdulden.

Zu einem bin ich niemals bereit - nämlich mich selbst zu verlieren.

Es kann immer mal schwierige Zeiten geben, aber im Leid und Kummer zu versinken, das ist nichts für mich. Entweder man findet einen gemeinsamen Weg, oder eben nicht. Ich bin für Verzeihen, Wachstum und gemeinsame Entwicklung im Durchleben von Krisen. Aber wenn´s nicht passt bzw ich die Einzige bin, die sich einringt, dann ciao *wink*

Ich möchte einen Mann lieben als der, der er ist und geliebt werden als diejenige, dich ich bin. Verbiegen ist für mich keine Option, in keinerlei Hinsicht.
*****ite Frau
Tatjana_DA:
Darf Liebe so weit gehen, dass der Mensch seine eigenen Grundsätze über Bord wirft? Dass der Mensch Dinge zulässt, die ihn leiden lassen?

Wenn jemand sich und seine Werte verrät, dann fehlt es Achtung vor sich selbst.
Andererseits: Liebe wird oft mit Anspruch auf jemanden verwechselt.
Ich gehöre nur mir selbst.
Wer anders fühlt ist nicht mit mir kompatibel.
*********and77 Frau
Liebe rechtfertigt vieles,
... aber bei weitem nicht alles.

Wenn der Riemen von der Orgel ab ist, also die Belastunggsgrenze erreicht ist, muss aus Gründen des Selbstschutzes der Schlußstrich gezogen werden.
Die Grenze verläuft dabei natürlich spezifisch.

BY
***12 Paar
Rechtfertigt Liebe alles?
Nö!
Eine Beziehung ‚rechtfertigt‘, um bei deinen Worten zu bleiben, eher als nur reine Liebe.
Für eine Beziehung lohnt es sich immer zu kämpfen zB. Wenn die Liebe enttäuscht, ist sie nicht besser als die Affäre, die nicht dann Zeit hat, wenn ich es will zB *mrgreen*

VG Bee *wink*
****i2 Mann
JOY-Angels 
Liebe rechtfertigt gar nichts, kann aber die treibende Kraft hinter Handlungen und Entscheidungen sein. Wie es halt bei allen Gefühlen der Fall ist.

Ob man aus Liebe Dinge tut oder auch verzeiht, hängt stark und allein vom betroffenen Menschen ab. Niemand sonst kann dies entscheiden.

Selbstverständlich darf Liebe so weit gehen, dass der Mensch seine eigenen Grundsätze über Bord wirft - schon nur, weil ich eh nicht für andere entscheiden kann, was für sie richtig ist. Jeder Mensch zieht seine ganz eigenen Grenzen und muss selbst erkennen, wenn diese überschritten wurden.
*********affee Paar
Liebe rechtfertigt gar nichts. Zwar kann ich Liebe nicht abstellen, wenn mir ein Mensch ans Herz gewachsen ist, aber ich kann mich dennoch gegen eine Beziehung oder gegen Kontakt an sich entscheiden, wenn ich weiß, dass er mir schadet.
****aba Frau
Wo liegen die Grenzen der Liebe, wenn es um Verfehlungen des Partners geht?

Meine Grenze der Liebe ist erreicht, wenn ich meine Selbstliebe und -fürsorge nicht mehr spüren kann und mich mehr und mehr in dem Handeln des Anderen verliere, ohne noch Einfluss nehmen zu können.
********l_81 Mann
Sich gegenseitig gut tun darum geht es doch alles andere find ich doof. Ich habe aber damit kein Glück mit der Liebe
*******en67 Frau
Zu meinem Exmann habe ich mal gesagt :Ich liebe dich, aber nicht um jeden Preis
********
kakaoundkaffee:
Zwar kann ich Liebe nicht abstellen, wenn mir ein Mensch ans Herz gewachsen ist,...

Sehe ich auch so.

kakaoundkaffee:
aber ich kann mich dennoch gegen eine Beziehung oder gegen Kontakt an sich entscheiden, wenn ich weiß, dass er mir schadet.

Verstehe ich nicht. Wie kann mann einen Menschen lieben, der einem schadet?
*****i92 Paar
Liebe macht nicht blind, sondern meist gewollt dumm.

Wenn man sich selbst nur noch belügt und sich selbst aufgeben muss, um sich eine Beziehung
Schön zu reden, hat dass nichts mehr mit liebe zu tun.

Ich hatte es ja selbst eine Lange Zeit lang gemacht. Aus liebe zu meinen Kindern, dachte ich, dass ich unglücklich leben und einiges ertragen müsste. Doch irgendwann (so war es in meinen Fall) , habe ich der Wahrheit ins Auge gesehen, hätte genug und hab ihn vor der Tür gesetzt.
***
SciFi2:
Liebe rechtfertigt gar nichts, kann aber die treibende Kraft hinter Handlungen und Entscheidungen sein.

Wenn Liebe die treibende Kraft ist, ist es doch eine Rechtfertigung.

Es sei denn es gibt eine gleichstarke treibende Kraft oder eine stärkere, oder?
*******_DA Mann
Themenersteller 
Verstehe ich nicht. Wie kann mann einen Menschen lieben, der einem schadet?

Siehst du @Cesare69, das verstehe ich auch nicht.
Ich habe es aber schon öfter erlebt, dass ich die Antwort bekam: "ABER...ich liebe ihn/sie doch!" Da ging es um schädliches Verhalten.
Und deshalb habe ich mich schon oft gefragt, ist das noch Liebe? Oder ist das Krankheit.

Ich weiß es auch, dass es viele Frauen und Männer gibt, die ihrem Partner aus angeblicher Liebe irgendwelche Zugeständnisse machen und dann still und heimlich drunter leiden.
Sie machen irgendwas "dem Partner zuliebe". Nicht für sich, nein, für den Partner.

Und das ist es, was ich nicht verstehe. Soweit kann Liebe doch gar nicht gehen. Aber es passiert sehr oft, öfter als so mancher denkt.
********iebe Frau
Wenn ich so sehe, was einige weibliche Subs aus falsch verstandener Liebe alles mit sich machen lassen und sich teilweise zum absoluten Affen machen, um Dom zu gefallen und eventuell doch noch seine Nummer eins zu werden, dann weis ich, wo Grenzen überschritten werden. *kopfklatsch*

Bsp. nicht mit ihm zusammen und lassen sich seinen Namen tättowieren oder haben keine Grenzen, wo man sich als ausstehende für den Auftritt oder die veröffentlichenden Bilder nur fremd schämt. Da verstehe ich nicht, wie so ein Verhalten als Liebe tituliert wird. Für mich ist es eine Mischung aus Dummheit, Verzweiflung und der völligen Selbstaufgabe, um jemanden um jeden Preis zu ,,überzeugen“.

Ich finde es einen schmalen Grad, bei dem man zu viel erduldet in einer Partnerschaft oder einfach zu schnell das Handtuch wirft. Die Lösung ist mir dahingehend auch noch nicht zugeflogen. *nixweiss*
Ich denke, alles was einem Bauchweh oder nur den geringsten Zweifel erheben lässt, sollte mindestens ,,gesund“ hinterfragt werden. Was sich gut anfühlt, einen frei entfalten lässt und nicht einengt/kontrolliert kommt dem gesunden doch schon sehr nahe.
Es gibt selten eine optimal Version, ohne schlechte Tage, die jeder von uns hat, ohne Macken, die jeder von uns hat, ohne Meinungsverschiedenheiten, weil sie einfach ,,normal“ sind.
***************
Tatjana_DA:
Rechtfertigt Liebe wirklich bedingungsloses Vergeben und Verzeihen?

Nein. Es kommt auf die Situation an. Und wie schwer man "verletzt" würde. Nur wenn sich verzeihen richtig anfühlt, spricht nichts dagegen.

Tatjana_DA:
Darf Liebe so weit gehen, dass der Mensch seine eigenen Grundsätze über Bord wirft?

Nur so weit, dass man sich selbst nicht zu sehr "verbiegt" und fremd wird. Man muss sich auch weiterhin im Spiegel sehen können.

Tatjana_DA:
Dass der Mensch Dinge zulässt, die ihn leiden lassen?

Nein, das ist keine Liebe.

Tatjana_DA:
Wo liegen die Grenzen der Liebe, wenn es um Verfehlungen des Partners geht?

Ob man damit leben und ihm verzeihen kann.

Tatjana_DA:
Ist es wirklich noch "Liebe", wenn man dem Partner alles verzeiht?

Nein. Das ist Hörigkeit.

Tatjana_DA:
Ist es wirklich "Liebe", wenn ein Mensch über den Partner, der ihm Gewalt angetan hat, sagt "Ich liebe ihn/sie aber doch" ?

Ist vielleicht Angst vor Veränderung oder der Reaktion des Partners (weitere Gewalt), aber keine Liebe. Oder die Hoffnung, dass es einmalig war bzw. auf Besserung.

Ist eher, sich selbst eine heile Welt einreden oder vorgaukeln.
**********n2015 Frau
Hmmmm... Grundsätze über Bord werfen? *nachdenk*

Sind unsere Grundsetze nicht auch dazu da, sie zu hinterfragen und gegebenfalls anzupassen? So wie sich auch unsere Grenzen immer mal wieder verschieben? *gruebel*

Liebe heißt ja auch, dass man den Partner glücklich sehen möchte. Wieviel man dafür tut oder gar erträgt, entscheidet Jede(r) für sich.

Bei mir war die Grenze da erreicht, wo der Selbsterhaltungstrieb sich durchsetzte, allerdings war die Liebe da schon lange gestorben.
*********
Lakritzliebe:
Wenn ich so sehe, was einige weibliche Subs aus falsch verstandener Liebe alles mit sich machen lassen und sich teilweise zum absoluten Affen machen, um Dom zu gefallen und eventuell doch noch seine Nummer eins zu werden, dann weis ich, wo Grenzen überschritten werden.

Solange andere Paare glücklich mit sich selbst sind, ist doch alles ok.
********iebe Frau
Cesare69:
Lakritzliebe:
Wenn ich so sehe, was einige weibliche Subs aus falsch verstandener Liebe alles mit sich machen lassen und sich teilweise zum absoluten Affen machen, um Dom zu gefallen und eventuell doch noch seine Nummer eins zu werden, dann weis ich, wo Grenzen überschritten werden.

Solange andere Paare glücklich mit sich selbst sind, ist doch alles ok.

Die Fragen sind an uns gerichtet und die Antworten, explizit meine, steht nicht zur Wertung deinerseits zur Verfügung!!! Es interessiert mich weder, ob du meine Gedanken nachvollziehen kannst, noch ob du sie für richtig empfindest. Habe doch so viel Respekt und toleriere andere Meinungen und Ansichten und stelle Sie wenn, konkret auf dich bezogen zur Debatte. In einem eigenen Text und eigenen Kontext. Vielen Dank !!!
*************
Ich respektiere deine Meinung, darf aber bitte auch meine eigene kundtun.
*******hien Paar
Liebe
Macht nicht blind, sondern erhöht nur die Toleranzgrenze *g*
Jetzt verwechselt man natürlich gerne die mangelnde Toleranz auch gerne mit schwindender Liebe...

Ich denke es kehrt dann eher alles zur Normalität zurück und die Normalität kann ganz schön brutal werden *g*
Ids...
LG Chien
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.