Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Spermaqueens
807 Mitglieder
zur Gruppe
Spermaspiele Nord/Nordost
376 Mitglieder
zum Thema
Wie fühlt es sich an, wenn er beim Blasen im Mund abspritzt?542
Ich habe das bislang noch nicht ausprobiert, aber ich stelle mir das…
zum Thema
"Im Mund kommen" oder "in Mund spritzen" ?449
Zunächst einmal vorweg: Ja, ich habe hier gesucht, ob es das Thema…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Seit wann mögt ihr Sperma im Mund?

Meinen ersten blow job habe ich erlebt, als ich schon im SM-Bereich unterwegs war. Da gehört es einfach dazu. Ich fand das Sperma im Mund damals sehr unangenehm und eklig. Wenn ich mich recht erinnere - es ist schon lange her - hat mir mein Partner damals die Wahl gelassen, ob ich es schlucke oder ausspucke.

Wenn ich länger kein Sperma im Mund hatte, merke ich bei mir schon mehr Widerstand, wenn der Partner dies möchte. Aber wenn ich entsprechend entspannt und in Stimmung bin und vor allem den Mann mag und gut kenne, macht es mir auch Spaß. Ich spüre gerne die Reaktion und geniesse es, diese zu Stimulieren. Ich werde das Sperma im Mund wohl nie wirklich lieben, aber heute ekelt es mich (bis auf Ausnahmefälle, da tagesformabhängig) auch nicht mehr. Dafür spüre ich es sehr gerne auf meinem Körper. *zwinker*
Oh so viele....
....Frauen die es gerne mögen, das ist toll *top*

P.S: Stelle gerne meine Zuckerstange zur Verfügung *smile*

*my2cents*
Naja, zwei Seiten in zwei Tagen auf einer Sexplattform - für so repräsentativ halte ich die Resonanz nicht. *zwinker*
Interessant wäre da schon, wieviele es denn im Vergleich nicht mögen. Das wäre aber natürlich ein Thema für einen eigenen Strang.

Auffällig ist auch hier, dass die meisten angeben, explizit das Sperma ihres Partners zu mögen, oder auch, dass Haltung und Empfinden dazu variieren. Die Sache hat also offenbar viel mit Intimität zu tun, weniger mit einer Vorliebe für Sperma per se.
*******e72 Paar
187 Beiträge
Ein sehr interessantes Thema
wie ich finde. Meine erste Beziehung dauerte gute 20 Jahre. Diese Frau mochte es gar nicht. Blow-Job war schon per se eine seltene Angelegenheit - Sperma im Mund ein Tabu. Das war für mich kein Problem. Danach hatte ich zwei kürzere Beziehungen, wo die Damen Sperma mochten. Für mich war es allerdings eine Umstellung - ich war halt anders "konditioniert" (aber das ist ein anderes Thema). Aktuell bin ich seit ein paar Monaten in einer Beziehung, bei der mir meine Partnerin gleich am Anfang sagte, dass sie gerne bläst, aber niemals schluckt. O.k. auch hier kein Problem. Vor ein paar Wochen allerdings ein Schwenk um 180 Grad - sie schluckte! Zunächst habe ich das gar nicht so richtig mitgeschnitten! Als ich es realisiert hatte, habe ich gefragt, was denn da jetzt los war? Ihre Antwort - Keine Ahnung, ich war geil und wollte das! Ich fragte nach, ob es schlimm für sie war? Sie überlegte kurz und meinte, dass es gar nicht schlimm für sie gewesen ist. Wir haben da länger drüber gesprochen und sie meinte, dass sie selbst erstaunt über sich ist. Für sie kam es nie in Frage. Aber sie hätte noch niemals einen Mann wie mich gehabt, den sie so liebt und auf den sie so geil ist, dass sie einfach das Verlangen danach hatte! Mal unabhängig davon, dass ich seit dem herumlaufe und mich wie Superman fühle *zwinker* Offensichtlich scheint es diese Frauen zu geben, die ihre Meinung zu diesem Thema ändern, weil sich das eigene Bedürfnis verändert. Und dabei scheint es Damen zu geben, die eben ein Schlüsselerlebnis dafür brauchen. Aus meiner Sicht höchst individuell und ich gebe zu, dass ich sinnloser Weise irgendwie stolz darauf bin, so einen Moment miterlebt haben zu dürfen!
*******elle Frau
33.211 Beiträge
Tja nun, dann muss ich zu meiner Schande gestehen, dass ich auch beim ONS geblasen habe, wem mir der Mann gefiel.
Ich meine das schon so , wie ich das sagte :
Ich liebe es zu blasen. *blowjob*
... wobei es schlicht leichtsinnig ist, das Sperma eines ONS zu schlucken.
****do Paar
126 Beiträge
Sorry aber
das mit dem Leichtsinn ist schlichtweg blödsinnig.
Denn schlucken ist besser als es lange im Mund zu behalten *g*

Einfach vernünftig Informieren bevor man anderen Leichtsinn vorwirft.

mfg
mar_do
*******elle Frau
33.211 Beiträge
Und es ist mein Leichtsinn! !!
Und wer sagte, das ich den Mann vorher nicht ausgiebig kennen gelernt habe?
Die kannte ich nicht erst fünf Minuten!
Bin tatsächlich gesund. Immer noch.
******_wi Paar
8.234 Beiträge
Themenersteller 
Vielen Dank für die rege Beteiligung und nachvollziehbare Schilderungen der Damen.

Ich möchte jedoch daran erinnern, dass ich nur von Frauen, die heute Sperma in Mund mögen, ihre Story, ob sie es schon immer mochten, oder was sie dazu gebracht hat, erbitte.

Das bedeutet im Umkehrschluss keine Beiträge von Männern (auch wenn pokemar vielleicht dasggeschrieben hat, was seine Partnerin geschrieben hätte), weil ich es nur aus erster Quelle haben möchte. Vorsorglich auch die Info, dass sich die Fragestellung nicht auf eigenes oder fremdes Sperma im Mund eines Mannes bezieht. Bitte auch keine Schilderungen, dass oder warum jemand es nicht mag.

Da es schnell zu stark frequentierten Off-Topic fführt, bitte auch nicht das Thema Schutz bzw Gesundheitsrisiken hier platzieren. Wer Sperma in Mund mag, hat sich dazu bereits positioniert und es geht nicht um die Frage, ob euch jeder in den Mund spritzen darf. Eine gewisse Selektion bzw Reservierung auf einen Mann ist durchaus zulässig.

In diesem Sinn bitte weitere Schilderungen, wie ihr Frauen auf den Geschmack gekommen seid.
das mit dem Leichtsinn ist schlichtweg blödsinnig.

Ich hatte in früheren Zeiten auch schon Oralverkehr mit nicht festen Partnern.
In meinen Mund kommen is dann aber nicht.

Im Falle einer HIV-Infektion ist Sperma die Körperflüssigkeit mit der zweithöchsten Viruslast nach Blut. Die Übertragung ist zwar unwahrscheinlicher als bei vaginalem Verkehr, aber ein Risiko gibt es, ebenso wie dokumentierte Fälle einer Ansteckung auf diesem Weg.
Von Hepatitis B und weiteren "harmloseren" Geschichten fange ich gar nicht erst an.
Wer nicht verdrängt, informiert sich.

Ansonsten macht, was ihr wollt. Mich bestätigt es darin, einen Bogen um allzu promiskuitive Menschen zu machen.
******ins Frau
22.779 Beiträge
JOY-Team 
Hallo ihr Lieben,

für die Frage wie ihr für euch sichere Blowjobs gewährleistet, könnt ihr diesen Thread Sicherer Blowjob - Oralverkehr mit Kondom? gerne noch einmal aufgreifen.

Hier richtet euer Augenmerk nun bitte wieder auf die eingangs gestellten Fragen:

Seit wann mögt ihr Sperma im Mund?
Seit wann mögt ihr das? War das beim ersten Mal schon angenehm oder brauchte es einen Auslöser wie z.B. den richtigen Mann, ein Setting, Zwang als devoter Part, etc. Oder hat es sich einfach im Laufe der Zeit von wenig gemocht über egal zu gut entwickelt?

Lieben Dank!

Liebe Grüße,
SevenSins
JOY-Team
Sperma
mein eigenes mag ich gern, schon immer
*********ollig Frau
1.339 Beiträge
Erst so - dann so...
Ich war 25 Jahre verheiratet und mochte in der Zeit nicht gerne blasen und schon gar nicht schlucken. Fand es eklig, das Sperma im Mund zu haben.
Empfand das Ganze eher als Pflichtübung.


Doch das hat sich nach dem Tod meines Mannes grundlegend geändert:


Seit einigen Jahren blase ich sehr gerne einen Schwanz. Ich genieße die sinnlichen Berührungen mit den Lippen, der Zunge und dem ganzen Mund.
Die zarte, samtene Haut der Eichel.
Wenn er immer geiler wird DURCH MICH.
Ich seine ersten Lusttropfen aufschlecken kann. Dann seine gesamte Länge aufnehme und schließlich sein Zucken spüre, ihn Stöhnen höre und dann meine Belohnung , die Sahne bekomme, welche ich inzwischen genüsslich schlucke.
Auch erregt mich ein Blowjob sehr!
****XY Frau
2.778 Beiträge
Ich mag blasen mit Finale eigentlich schon immer. Für mich gehört es dazu.
Finde da auch nichts ekliges dabei.
Früher ...
ja ich glaube eine Frau muß sich erstmal daran gewöhnen und dann kommt es vor das sie es mag, nicht immer, aber viele Frauen mögen es glaub ich schon gerne
*******elle Frau
33.211 Beiträge
nein, ich musste mich nie daran gewöhnen, ich fand das schon immer geil und war wild aufs Blasen .
******376 Frau
1.394 Beiträge
Nicht ich frühe überhaupt gar nicht und gab nie verstanden warum das jemand freiwillig macht / erträgt. Mal kurz rumgeblasen, mehr war nie drin.

Bei meinen exgeliebten wurde das komplett anders. Wollte seinen Penis nirgends anders haben als im Mund. Wenn er gekommen ist durfte ich aber nicht schlucken, er wollte seine wichse immer selber schmecken und darum wurde danach immer ganz lang sehr feucht geknutscht.
Seither blas ich meinen Mann auch ganz gern, selten bis zum Schluss, aber mag die Flüssigkeit davor extrem gern schmecken.

Ich mag es seit ich begehre.
******376 Frau
1.394 Beiträge
Mochte ich früher ....

Ich hasse die Autokorrektur
Ich mochte es immer, allerdings war ich beim ersten Mal doch sehr jung und hatte auch keine richtige Vorstellung, was mich erwartet. *lolli* *frage* Da fand ich es dann schon geil/heiß, aber war auch irgendwie überrascht... ja, ja, jung und naiv eben. *lach*
Mittlerweile mag ich es auf jeden Fall lieber als früher, aber es ist nicht so, dass ich es irgendwann mal eklig fand.
**********bhabe Mann
19 Beiträge
meine ex und ich haben hinterher immer sehr intensiv geknutscht. sie hat es mir auch teilweise direkt in den mund zurück gegeben. ich mochte das auch sehr und wir haben beide geschluckt.
auch habe ich sie geküßt, wenn sie im klub andere männer geblasen hat. sie hat zwar immer gesagt, dass sie fremdes sperma nicht schlucken würde. aber wo sollte es denn bleiben. und ihre küsse haben dann ja auch nach sperma geschmeckt.
im übrigen landet beim blasen ja fast immer ein wenig im mund, zumindest der erste teil der sich vor dem eigentlichen orgasmus befreit. sie hat mir auch immer berichtet, dass schon die schwänze unterschiedlich schmecken.
*******dsee Paar
3.050 Beiträge
"seit wann" ist eine gute frage, die ich zeitlich nicht auf
den tag, den monat oder das jahr jetzt spontan eingrenzen kann aber es ist schon eine geraume zeit her, so viel weiß ich noch.
******ell Frau
3.192 Beiträge
Zu Beginn sexueller Erfahrungen habe ich gerne geblasen und natürlich auch geschluckt. Nicht weil es lecker war oder es mich erregt hat, sondern weil ich fand das gehört doch irgendwie dazu. *nachdenk* Spucken fand ich albern und ein Taschentuch hervor zaubern fand ich dem Typen gegenüber unfair.

Dann hatte ich ne laaaange Zeit überhaupt keine Lust auf Blowjob's. Und erst recht nicht auf Sperma.

Diese Leidenschaft kam tatsächlich erst wieder seit ich mich SM-technisch auslebe.
*********s_HH Frau
283 Beiträge
Hm...
Ich schlucke seit jeher, weil ich kein Bock auf irgendwelche Sauerei habe.

Mag es einfach nicht angespritzt zu werden, das Bett neu zu beziehen oder klebrigerweise in der Dusche verschwunden zu müssen.

Also rein aus praktischen Gründen, dass ich ohne Widerspruch schlucke und es auch meinem Partner offeriere.
*****_69 Paar
958 Beiträge
ähm...
.... sorry aber das klingt schon ungeil finde ich 🤔
Sales Manager
******oys
76 Beiträge
Frauen denken halt praktisch!! *g*
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.