Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Alleinerziehende
432 Mitglieder
zur Gruppe
Offene Beziehung
1507 Mitglieder
zum Thema
Freunde meiner Freunde sind auch meine Freunde (im Bett)?108
Eric Rohmers Film "Der Freund meiner Freundin" hat mich zu diesem…
zum Thema
Im Freundeskreis über Sex plaudern63
Jüngst darüber sinnierend, stellte ich fest, dass ich im…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Was bedeutet "alleinerziehend" für Euch?

Was bedeutet "alleinerziehend" für Euch?
Hintergrund:
Wir waren gestern nach dem Sport noch unterwegs und habe in der Gruppe auch den neuen Partner eines Gruppenmitglieds zum ersten Mal getroffen.
Er ist geschieden und bezeichnet sich als alleinerziehend. Letzteres ließ mich erfreut aufhorchen.
Die Freunde verblasste aber schlagartig, als wir uns länger unterhielten, und veranlasste mich zu der lauten, leicht stöhnend vorgetragenen, Bemerkung:
"Wenn ich mir so anhöre, wer alles alleinerziehend ist, dann verstehe ich nicht, warum die Politiker von einer zu geringen Geburtenrate sprechen".


Da hatte ich aber 'was gesagt! *rotwerd* *tuete*

Darum meine Frage an Euch: "Was bedeutet alleinerziehend für Euch"?

DANKE im Voraus für die konstruktiven Beiträge.


BerLonZur
*******onor Frau
2.558 Beiträge
ich verstehe gerade nicht wirklich, was du hier hören oder mit deiner frage wirklich möchtest?

alleinerziehend ist für mich, wenn die kinder fast nur bei einem elternteil leben und von diesem hauptsächlichst erzogen werden.
****sS Mann
1.111 Beiträge
Versuchen wir mal....
....die Vokabel: "Alleinerziheder" mit einer Definition zu versehen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Alleinerziehender

Was hier allerdings fehlt, ist das warum, wieso und weshalb.

Zur TE fällt mir ein: Ok, da ist Mann und (bezeichnet sich) als Alleineerziehend... Das ist irgendwie nicht das was erwartet wird etc. Aber warum? Was tut oder tut er nicht um den entsprechenden Spruch zu kassieren.

Der Spruch wiederum: "Wenn ich mir so anhöre, wer alles alleinerziehend ist, dann verstehe ich nicht, warum die Politiker von einer zu geringen Geburtenrate sprechen"

..ist ja eher dämlich weil er Äpfel mit Birnen vergleicht. WTF hat die Geburtenrate bzw. deren niedriger Wert mit der Tatsache des "Alleineerziehend" zu tun???
Es geht nicht darum, ...
... dass ich etwas "hören möchte".

Ich habe gestern (nur 'mal wieder) festgestellt, dass Menschen mit diesem Begriff - "alleinerziehend" - unterschiedliche Situationen beschreiben.
Ich möchte einfach 'mal schau'n, was für Situationen das hier so sind.

BerLonZur
*******onor Frau
2.558 Beiträge
was macht diesen mann alleinerziehend oder eben nicht,
das würde mich jetzt mal interessieren?
was für unterschiedliche situationen?
ich verstehs irgendwie immer noch nicht!
@derBorys: Ich laß' ...
... das:
Der Spruch wiederum: "Wenn ich mir so anhöre, wer alles alleinerziehend ist, dann verstehe ich nicht, warum die Politiker von einer zu geringen Geburtenrate sprechen"

..ist ja eher dämlich weil er Äpfel mit Birnen vergleicht. WTF hat die Geburtenrate bzw. deren niedriger Wert mit der Tatsache des "Alleineerziehend" zu tun???
'Mal so stehen.

BerLonZur
******Zur:
Die Freunde verblasste aber schlagartig, als wir uns länger unterhielten

kannst du das vielleicht einmal erläutern
also WAS dich dann zu diesem (mMn) mehr als merkwürdigen Ausspruch
******Zur:
"Wenn ich mir so anhöre, wer alles alleinerziehend ist, dann verstehe ich nicht, warum die Politiker von einer zu geringen Geburtenrate sprechen"
brachte

so ganz kann ich deinem Gedanken immer noch nicht folgen
*******onor Frau
2.558 Beiträge
alleinerziehend kann in meinen augen auch nur der sein, der das wirklich tut.
nämlich allein ein kind gross ziehen, der andere hat meistens nur ein besuchsrecht.
******ein Frau
941 Beiträge
ich würde mal sagen:

alleinerziehende/r mutter/vater bei denen die kinder ihren lebensmittelpunkt haben.
das bedeutet weiterhin für mich:
termine,
schule,
freunde,
arztbesuche,
ect..

befindet sich hauptsächlich in der verantwortung des vaters oder der mutter.
****sS Mann
1.111 Beiträge
Man kann....
...das jetzt auch mal vom Beziehungsstatus der Eltern trennen.

Person / Person sind ein Paar, aber um den Nachwuchs kümmert sich nur eine Person.
Ist das schon Alleineerziehend, oder muss die Beziehung getrennt sein?

Oder ist der Status der Person/Beziehung egal, und nur Personen die dem "negativ" Bild des oder der Alleineerziehenden entsprechen sind Alleineerziehend.

Beim Eingangsposting hab ich so das Gefühl das der Status "Alleineerziehend" durch eine Handlung eines Protagonisten nicht der Definition der TE entspricht.
******ein Frau
941 Beiträge
ich für meinen teil mache es von einem gemeinsamen haushalt abhängig

vor allem gibt es doch unterschiedliche modelle:
zb:
beide parteien wohnen im gleichen ort,
und es gibt einen wöchentlichen wechsel.
******ier Frau
36.275 Beiträge
alleinerziehend = alleiniges Sorgerecht = dieses eine Elternteil kann / muss alles allein entscheiden / machen = für wichtige / große Entscheidungen genügt diese eine Unterschrift! (bei gemeinsamem Sorgerecht sind bei großen Sachen die Unterschriften beider Elternteile nötig)

~

mal ganz sachlich und nüchtern ausgedrückt

Was das allerdings mit der "Geburtenrate" zu tun haben soll, verstehe ich überhaupt nicht.
********Lady Frau
4.708 Beiträge
Joar, bissl verwirrend ist's schon................

Aber, wenn man jetzt mal unabhängig der Definitionen im Eingangstext, nur einmal die Themenfrage beantwortet:

Für mich bedeutet das, dass Papa/Mama getrennt sind oder auch nur ein sogenannter Erzeuger vorhanden ist und nur einem Elternteil die alleinige Erziehung obliegt.

Wenn beide in einer Partnerschaft zusammenleben wurschteln sie auch gemeinsam an der Erziehung herum. Das lässt sich dann wohl kaum auf nur einen Partner reduzieren.
Alleinerziehend bedeutet, dass das Kind entweder nur noch ein Elternteil hat oder dass die Eltern getrennt sind und das Kind dauerhaft bei einem Elternteil wohnt und zu dem anderen nur seltenen Besuchskontakt hat, oft dann diese Wochenenden alle zwei Wochen. oder faktisch gerade alleinerziehend wäre noch, wenn ein Partner gerade für längere Zeit in Übersee leben würde oder Seefahrer, Entdecker oder auf einer langen Weltraumexpedition wäre
*****_82 Frau
481 Beiträge
Bedeutung für mich!
Ich habe mich letztes Jahr getrennt und bin nur quasi offiziell Alleinerziehende. Ich bin diejenige die zu 90% (gefühlt zu 95-99%) die Kinder um sich hat und dementsprechend sich um alles kümmert und auch plant und erledigt.

Allerdings bin ich gefühlt seit jetzt fast 8 Jahren schon Alleinerziehend gewesen. Von Anfang an. Warum? Weil mein Noch-Mann Fernfahrer war bis 2014. und sich nie auch nur um irgendwas gekümmert hat. Er passt auf die Kids auf, ja, weil er MUSS. Er schafft es dann immerhin wie jetzt das sie die 48 Std die ich weg bin, nicht verhungern. Aber danach sind die 3 auf Werkseinstellungen und ich fange von vorne an. 🙄

Also Kurzfassung: Alleinerziehend hat nix mit alleinigem Sorgerecht zu tun und auch nicht zwingend, ob man schon getrennt ist. So für mich!!
*****_82:
Allerdings bin ich gefühlt seit jetzt fast 8 Jahren schon Alleinerziehend gewesen. Von Anfang an.
den Gedanken hatte ich auch, nur über einen längeren Zeitraum

dennoch sagt die Vorgehensweise der Ämter etwas anderes aus
und auch sehe ich
alleinerziehend bin ich auch dann, wenn es geteilte elterliche Sorge, das Kind/die Kinder im Wechselmodel sind, dann eben "Halb"-alleinerziehend
*****_82 Frau
481 Beiträge
Aber die Frage war:
Darum meine Frage an Euch: "Was bedeutet alleinerziehend für Euch"?

Und ich hab geschrieben, was es für nicht bedeutet. Natürlich sehen Ämter das anders, aber das war nicht die Frage
desderwegen schrieb ich
was meine Sicht ist *zwinker*
Bei mir war´s ähnlich... der Erzeuger hielt sich von Anfang an raus - nicht von mir gewollt! - und so seh ich mich rückblickend als von Anfang an allein erziehend... nach 17 Jahren bin ich entnervt gegangen...
**********henke Mann
9.636 Beiträge
Warum...
... soll ein Mann nicht alleinerziehend sein können?

Ich wäre es gern gewesen, so gäbe es jetzt einige Probleme, die mein Sohn hat, nicht.
*****r33 Mann
655 Beiträge
Alleinerziehend ist für mich jener, welcher die Last des Alltages trägt.
Das ändert sich in meinen Augen auch nicht dadurch, dass die Kinder ev. alle paar Wochen beim zweiten Elternteil sind.
********en46 Frau
670 Beiträge
Sehe ich auch so:
alleinerziehende/r mutter/vater bei denen die kinder ihren lebensmittelpunkt haben.
das bedeutet weiterhin für mich:
termine,
schule,
freunde,
arztbesuche,
ect..

befindet sich hauptsächlich in der verantwortung des vaters oder der mutter.


Alleinerziehend ist für mich jener, welcher die Last des Alltages trägt.
Das ändert sich in meinen Augen auch nicht dadurch, dass die Kinder ev. alle paar Wochen beim zweiten Elternteil sind.

Mich hat es früher immer aufgeregt, wenn Frauen behaupteten alleinerziehend zu sein, obwohl sie verheiratet, oder gebunden waren, zusammen lebten, aber der Mann aus beruflichen Gründen wenig zuhause. Finanziell durch den Mann abgesichert, aber eben überwiegend alleine für das Wohl der Kinder, im persönlichen Umgang zuständig. Ich nenne das Arbeitsteilung, in gewisser Hinsicht.
*****r33 Mann
655 Beiträge
@Alleinerziehend ist für mich jener, welcher die Last des Al
was du beschreibst ist die Luxus-Version und diese ist Lichtjahre von Alleinerziehend weg.
Nachtrag...
...ich war allein erziehend UND hab die letzen Jahre auch noch das Geld nach Hause gebracht.
@ chaosqueen
ganz genau!

Das Gejammer der - wohl gemerkt in Partnerschaften lebenden oder verheirateten - Mütter kenne ich, die ich meinen Sohn seit Geburt allein erziehe und wo auch keinerlei Kontakt zum Erzeuger besteht, auch zur Genüge.

Die Damen: ich schlage mal einen Tausch für 1 Monat vor, dann sollte Euch der Unterschied klar sein.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.