Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Liebe auf Augenhöhe
1185 Mitglieder
zur Gruppe
Polyamory
4129 Mitglieder
zum Thema
Wenn die Worte "ich liebe Dich" noch zu "harm66
Vielleicht völlig Banane das zu fragen. aber davon lasse ich mich…
zum Thema
Liebe: Sag es mit einem Lied!46
So viele Worte beschreiben die Liebe und das Leben.
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Die berühmten drei Worte: Ich liebe dich!

*****e68 Frau
276 Beiträge
Themenersteller 
Die berühmten drei Worte: Ich liebe dich!
Ich schaute gestern mit einem Mann die Sendung "Jungen gegen Mädchen" eines bekannten, nicht gerade für hochgeistige Inhalte berühmten Kölner Senders. Wer die Sendung nicht kennt: es geht im Groben um den Kampf der Geschlechter untereinander und die Unterschiede. Zur "Klärung" werden immer wieder Umfrageergebnisse von einschlägigen Umfrageinstituten genannt. Und es spielen - natürlich! - die Jungen gegen die Mädchen.

Lange Rede, kurzer Sinn. Es wurde gestern die Frage gestellt, welchen Satz Frauen von Männern am liebsten hören. 5 Top-Antworten waren zu knacken. Der Herr neben mir sagte sofort: "ich liebe dich", während ich ein "neeee" verlauten ließ. Und er schaute mich ganz verdattert an. Ich gab an - als Mädchen, welches eher mit einigen Pfunden zuviel auf den Rippchen "gesegnet" ist - dass es eher der Satz ist "ich liebe jedes Pfund an dir".

Irgendwie hatte ich heute zuviel Zeit und dachte nochmal über das Ganze nach. Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, dass es viele Menschen schlichtweg überfordert, wenn man die drei magischen Worte sagt. Der Mensch gegenüber gerät nicht selten in Zugzwang, fühlt sich am Ende noch genötigt, die gleichen Worte zu sagen. Und die Antwort "ich dich auch" kommt irgendwie selten so rüber, wie man wirklich fühlt.

Und während ich also drüber nachdachte, kam mir in den Sinn, dass ich mit dem "Pfund-Satz" nicht das ausgedrückt hatte, was ich eigentlich hatte sagen wollen. Mir schwebte eher so etwas vor wie "ich nehme liebend dich so an, wie du bist, mit all deinen Macken und "Makeln"". Allerdings sagt das ja wohl kein Mensch im Zwiegespräch *zwinker*. Abgesehen davon habe ich persönlich immer mehr Wert darauf gelegt, dass mir die Liebe im gegenseitigen Miteinander verdeutlicht wurde. Ich dachte da an diese Fülle an kleinen Gesten, die einem zeigen, dass man geliebt wird. All das, was einem klar macht, dass man der Dreh- und Angelpunkt im Leben des Partners ist und ihm damit Liebe und Geborgenheit gibt - und nicht einfach sagt.

Ich stelle nun mal die Frage in den Raum, wie es sich mit diesen berühmten drei Worten verhält:

  • Ist es wirklich DER Satz, den Frauen von einem Mann hören wollen? Ist es DER Satz, den Menschen in einer Beziehung unbedingt hören wollen?

  • Und wenn nein, welchen Satz hört ihr gerne von eurem Partner bzw. würdet ihr euch wünschen?

Neugierige Grüße
Jeanne, die vielleicht ja doch (mal wieder) ihre Sichtweise überdenken muss

PS: Man muss dazu sagen, dass ich mal einen Menschen an meiner Seite hatte, dem das Wort "Schatz" inflationär und so liebevoll wie "Putzlappen" über die Lippen kam. Insgesamt wurden seinerseits viele Phrasen gedroschen. Und auch "ich liebe dich" nutzte sich ab, zumal die Taten nicht dafür sprachen. Vielleicht bin ich ja dadurch irgendwie (negativ) geprägt worden *zwinker*.
ich habe festgestellt, dass die Partner, in den meisten Fällen, genau merken ob die drei Worte ernst gemeint sind. Bei mir selber habe ich auch die Unterschiede der einzelnen Situationen bemerkt.
Mal ernst gemeint mal zum beruhigen.
Es ist glaube ich der Tonfall und die Körpersprache.
Man selber möchte es ja auch hören und wenn nur "ich dich auch" kommt, kommen einem schon mal der Gedanke "meint Er/Sie es wirklich ernst oder ist es ein Phrase"
Die Liebe...wie schön
*g* eines der größten Geheimnisse der Menschheit...

was wohl bis heute aus Edward Lewis & Vivian Ward aus Pretty Woman geworden ist?
****la Frau
965 Beiträge
Ich höre diese drei Worte innerhalb einer Beziehung tatsächlich sehr gerne, sofern sie ehrlich und nicht nur dahergesagt rüber kommen. Aber... im Bett muss ich das nicht jedes Mal haben, denn sonst fühle ich mich irgendwann mehr gewollt als geiles "Fickstück", aber nicht so sehr als Frau, erst recht wenn die drei Worte ausschließlich dort über die Lippen kommen.
Viel schöner ist es, wenn ich diese oder andere wohltuende Worte einfach aus dem Nichts heraus gesagt bekomme. In Situationen, in denen sie nicht wie vorprogrammiert klingen.

Dass diese drei Worte nun das Ultimo an Gefühl bei mir auslösen, kann ich allerdings nicht sagen. Es gibt so viel wertvollere Worte mir zu sagen, wie wichtig ich ihm bin. Und nicht zu vergessen: Taten überzeugen immer noch am meisten!
Beweispflicht
Wie soll ein Mann seine Liebe der Frau Praktisch beweisen?

er:"Ich Liebe Dich"
sie:"glaube ich nicht, beweise es mir!"
er: *panik*
****la Frau
965 Beiträge
Man man man....den Kram hab ich in der letzten Zeit hier echt oft gelesen...
Warum verstehen so scheinbar viele Männer nicht, dass es hierbei keineswegs um eine Beweispflicht geht?
*******exe Frau
2.441 Beiträge
Das "Ich liebe dich" ist dann schön zu hören, wenn es dem anderen selten über die Lippen kommt und ich weiß, dass er sich damit normalerweise schwer tut. Dann ist es etwas besonderes.
Höre ich es ständig, verliert es irgendwann an "Wert" und ich achte dann verstärkt auf sein Verhalten mir gegenüber. Oftmals habe ich schon erlebt, dass die Worte nicht den Taten entsprachen....

Was ich gerne höre/hören würde?
Da gibt es doch so viele Worte ... die Wahrheit, das aktuelle Gefühl interessiert mich.
• Du bist mir wichtig.
• Schön, dass es dich gibt.
• Ich vermisse dich.
• Pass auf dich auf! .... nur mal so als ganz spontane Beispiele.

Immer der gleiche Satz ist irgendwann abgedroschen - ja, inflationär trifft es sehr gut.


@*******960
Beweispflicht
Wie soll ein Mann seine Liebe der Frau Praktisch beweisen?

er:"Ich Liebe Dich"
sie:"glaube ich nicht, beweise es mir!"
er: *panik*

Liebe muss man nicht "beweisen" - wenn du liebst, strahlst du es aus und der Partner/die Partnerin spürt es. Dein Verhalten zeigt es; sei es durch deine Aufmerksamkeit, zarte Berührungen oder einfach mal etwas für ihn/sie tun, mit dem er/sie nicht rechnet.
Der sanfte Kuss auf die Stirn kann so viel intensiver sein als das normale Knutschen, das Zurücklegen einer Haarsträhne .... Aktionen, die von Herzen kommen, nicht geplant sind und doch so besonders in diesem Moment sein können....
*****lnd Mann
27.796 Beiträge
Wenn du
nachts 3sat geschaut hättest "Liebe Dich!", hättest du eine Lektion im Miteinander und Gegeneinander vom schwäbischen Kabarettisten Klaus Birk erhalten. Frauen sind eben anders, Männer auch.
Heikle Worte *angsthab* --ich verkneife sie mir meistens, auch wenn ich den Drang habe, sie auszusprechen *tuete*
Beweispflicht
@*******960

Wenn einer in einer Beziehung dem Anderen das beweisen muss sollte er entweder an sich arbeiten weil er seine Gefühle nicht richtig zeigen kann oder sich einen anderen Partner suchen. Menschen mit Empathie sollten es fühlen, wenn der Andere sie liebt, brauchen keine Beweise, bekommen sie ohne Forderung auch ohne das gebetsmühlenartige Wiederholen der magischen drei Worte.
warum verkneifen?
Aber warum denn?
Wo vor hast Du denn Angst?
Evtl. auf die Antwort, die nicht Dein Gefühl erwiedert?

Gruß
Harald
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man mit den 3 Worten nicht nur viel richtig, sondern auch viel verkehrt machen kann. Sagt man es zu früh, kann es sein, dass der Angesprochene die Flucht ergreift, wartet man zu lange, wird das schnell als Desinteresse ausgelegt.
Ich sage diese 3 Worte sehr gerne, wenn es den Tatsachen entspricht, habe aber auch schon ein eher gelangweiltes "Ich dich auch" erlebt.
*****e68 Frau
276 Beiträge
Themenersteller 
Ich hatte ja zuerst Bedenken, meine Frage sei zu banal *zwinker*. Aber offenbar bin ich nicht die Einzige, die die Erfahrung gemacht hat, dass man damit sehr viel falsch machen kann. Auch ich habe mal erlebt, dass ich die Flucht ergriff, als der kleine Satz kam. Es war einfach zu früh für solche "Gefühlsausbrüche" - und das war es dann auch. Hatte irgendwie was von "mit Liebe erdrücken" *nixweiss*
*****lnd Mann
27.796 Beiträge
Meine Erfahrung
zeigt, dass man damit weder geizen noch übertreiben sollte, wobei auch der Ton die Musik macht. Es gar nicht zu sagen, verunsichert, macht Gedanken, ob denn etwas abgekühlt ist. Es oft zu sagen, macht unglaubhaft, eine Inflation von Wörtern ohne ernsten Hintergrund. Es kommt auf jeden Fall darauf an, es im richtigen Moment zu sagen, wenn die Gefühle überfließen, etwa so:


Das berühmte L-Wort.
Ich persönlich höre den Satz gern aber nur wenn er ernst gemeint ist und mit entsprechender Körpersprache,denn ich sage ihn auch nur wenn es wirklich so ist.
Über die Häufigkeit lässt sich streiten.
Allerdings sollte man Liebe nicht mit verliebt sein verwechseln.
Für meine Frau sind Worte die wichtigste Sprache der Liebe, noch vor "physischen" Signalen - das sagt sie auch ausgesprochen offen und ehrlich. So kommt es, dass ich heutzutage immer dann, wenn ich gerade Lust darauf habe, die drei Worte zu sagen, es tatsächlich auch tue. Und sie schätzt das sehr.

Früher war das ganz anders, ich war wesentlich zurückhaltender, auch aus dem unbestimmten Gefühl heraus, dass inflationär häufiger Gebrauch des Satzes "Ich liebe Dich" an Wirkung verlieren könnte.
Andere Worte...
"Ich liebe dich" zu hören von der Richtigen ist sehr, sehr schön.

Ich kann aber auch verstehen, dass es Menschen gibt, denen das zu viel ist und ein gewisses Unbehagen bereitet. Ich kenne sogar Menschen, die diesen Satz kaum aussprechen können und diesen ihrem Partner daher nur äußerst selten sagen, wenn überhaupt.

Es gibt aber auch andere schöne Ausdrucksweisen:

Ist schon ein bisschen her, aber an einem Dezemberabend vor einigen Jahren klingelte es unvermittelt an meiner Tür. SIE stand da und sagte: "Ich bin gekommen um dir zu sagen, dass du mir nicht egal bist." ...
*******a72 Frau
29 Beiträge
Tja, das berühmte Timing...
aber, wenn es doch ehrlich gemeint ist...?

Ich hab jemanden lieb (wie auch `nen Teddybären...?

Wenn ich sage, "ich liebe Dich", dann bedeutet das doch, ich nehme so, wie ich sehe... auch mit allen nicht so perfekten Seiten.

Und es heißt auch "ich bin ganz bei Dir"

Warum Flucht?

Sooo schade manchmal.

Was ist falsch daran zu sagen, was man empfindet. Es ist ein Kompliment...

Die Sev
Manche...
@*****ina:
*******a72:
Warum Flucht?

Manche haben sehr große Angst davor, sich mit einem "Ich liebe dich" komplett zu öffnen, weil sie sich dann angreifbar und verletzbar machen und dieser Satz beinhaltet emotional die wohl größtmögliche "Fallhöhe"...

Eine gute Freundin von mir bringt diesen Satz ihrem Partner gegenüber echt nicht über die Lippen...

Ich selbst hatte (und habe manchmal immer noch) auch Hemmungen, absolut offen und ehrlich über meine Gefühle zu reden. Aber ich habe auch gelernt, dass es nur so funktioniert, wenn man derjenigen, die einem wichtig ist, wirklich nahe kommen möchte.
Mir schwebte eher so etwas vor wie "ich nehme liebend dich so an, wie du bist, mit all deinen Macken und "Makeln"". Allerdings sagt das ja wohl kein Mensch im Zwiegespräch
Beinhaltet der Satz "ich liebe dich" nicht alles von dir genannte bereits? Könnte man die vermeintlichen Makel nicht akzeptieren, ignorieren oder womöglich gar nicht als solche wahrnehmen, wäre es dann überhaupt Liebe?
Ist es wirklich DER Satz, den Frauen von einem Mann hören wollen? Ist es DER Satz, den Menschen in einer Beziehung unbedingt hören wollen?
Ich bin zwar ein Mann, aber ja "ich liebe dich" wäre denke ich schon DER Satz für mich. Zumindest weiß ich noch ganz genau wie es für mich war, als ich diesen Satz endlich von meiner Partnerin vernehmen konnte.
Wobei es im Grunde nicht wirklich nur die drei Worte sind, sondern die Art wie sie gesagt werden. Wenn sie aufrichtig und aus tiefstem Herzen kommen, klingen sie einfach anders. Dann höre ich sie nicht nur, sondern ich fühle sie.
*****a42 Frau
13.632 Beiträge
JOY-Team 
Ich finde es kann gar nicht schöneres geben, als diesem, in mir hochschwappenden und überquellenden Gefühl der Liebe, der Nähe, des Daseins für den anderen Ausdruck zu verleihen.

Es ist so ein Gefühl wie heißer überlaufender Pudding, man quillt gerade vor Liebe über und es muss raus. Die Situationen, die das auslöst können ganz unterschiedlicher Natur sein. Können der Dankbarkeit entspringen oder des Mitgefühls, wenn`s dem anderen gerade schlecht geht und man ihn am Liebsten beschützen und ihm etwas abnehmen würde, was man ja nicht kann.

Aber auch beim Sex mag ich es sagen und hören. Nicht einfach so daher gesagt, aber sehr gern aus Ausdruck intensiver Gefühle des gemeinsam erlebten. Es ist so schön mit dir, ich bin bei dir, ich fühle mich sicher, geliebt, getragen. Den anderen und das was man zusammen hat als großes Glück begreifen. Das Herz ganz weit öffnen und den Partner umschließen.

"Ich liebe Dich", als Ausdruck, dass man gern eins wäre, aber immer zwei sein muss. Nur in manchen glückseligen Momenten scheint es möglich zu verschmelzen und das Universum dreht sich nur um uns. Das Glück begreifen im hier und jetzt, was man am anderen hat und was er einem bedeutet.

Ich möchte auf dieses Gefühl nicht verzichten und es nicht missen, mag es euch auch noch so kitschig vorkommen was ich schreibe.

Wenn man dann diesen Moment beim Sex erlebt, kann es nichts wundervolleres geben! Da werden diese Worte zum Katalysator. Es ist wie fliegen. *herz2*

*blume*
Immer!!
Wir benutzen " Ich liebe dich" sehr oft, und das ist auch schön so!
Vor Abnutzung haben wir keine Angst, unterstreichen doch die Worte nur das, was wir eh schon täglich leben.
Seit 15 Jahren haben wir so mansche Tiefs und auch Hochs gehabt, das hat uns so innig und fest zusammen wachsen lassen, das wir die Worte Ich liebe dich benutzen um uns damit das zu sagen was ausführlich zu lange dauern würde wenn es um kleine Briefchen oder Verabschiedungen an der Haustüre geht.
Jedes Paar steckt wohl für sich eine andere Bedeutung und Intensität in diese Worte, und das soll auch so sein!!!
solange sie nicht bedeutungslos dahin geplappert werden, soll sie jeder so verwenden wie er / sie es für richtig hält. Für mich muss das Handeln des Menschen zu den Worten passen..
*********en71 Frau
2.084 Beiträge
bevor diese 3 Worte fallen
gibts viele andere

kommen diese zu zeitig, frag ich mich, woran macht er es fest

aber vorher zu hören

ich mag dich
ich hab dich lieb
du fehlst mir
mal ein geklautes Blümchen aus dem Nachbargarten mitbringen

eine kussmund am morgen auf dem Spiegel... herrlich


an die Herren, man kann den Kuss- Mund auch mit nem Lippenstift auf den spiegel malen oder oder ein kleines herz

ne kleine sms
musste grad an dich denken
oder einfach ein kleiner Kuss-smiley so zwischen durch...

kleine gesten halt...
ohne großen aufwand, aber sehr effektiv

macht euch Gedanken, wenn euch der andere wichtig ist und zeigt es
bevor ihr es aussprecht

für mich muss auch das Gefühl mit den Worten überein stimmen
Wir schreiben uns auch nach mehr als 19 Jahren immer noch jeden Tag über What's App. zum Beispiel, die bekannten drei Wörter.

Auch sagen wir es uns immer vor dem zu Bett gehen, ist doch eigentlich etwas schönes
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.