Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Kopfkino
1516 Mitglieder
zur Gruppe
Geschichte der O
2599 Mitglieder
zum Thema
Nicht Perfekt: Jeder Körper erzählt eine Geschichte6
Jeder Körper "erzählt" eine Geschichte. Hier ist unser Aufruf nach…
zum Thema
Dehnungsstreifen auf Fotos ruhig zeigen oder besser nicht?35
Uns ist aufgefallen das in vielen Profilen Frauen perfekte Bäuche…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Dehnungsstreifen – Welche Geschichte erzählt der Körper?

*********chote Frau
905 Beiträge
Themenersteller 
Dehnungsstreifen – Welche Geschichte erzählt der Körper?
Hallo liebe Damenwelt,

habt ihr schon von "Love Your Lines" gehört? Jener Trend zielt derzeit innerhalb Sozialer Medien darauf ab, mithilfe von Bildern, die Dehnungsstreifen zeigen, das Bewusstsein gegenüber vermeintlichen Makeln zu stärken. Denn Dehnungsstreifen entstehen nicht ohne Grund.

Tragt auch ihr Dehnungsstreifen auf eurer Haut? Wir würden gerne wissen, welche Geschichte dahinter steckt. Was habt ihr erlebt? Und wie geht ihr mit den Dehnungsstreifen um?
so ein Quatsch !*kopfklatsch
ist frau deswegen ne bessere Mutter, nur wenn sie solche körperlichen Makel hat ?
und vorbeugen kann man dem auch nur eingeschränkt; ich denke das ist vorwiegend genetisch bedingt.
Ok ich hab leicht reden, hab trotz 2 kids und nicht gerade Idealmassen nicht einen einzigen Streifen *stolzbin*..
Und wenn ich welche hätte muss man sie zwar hinnehmen; aber deswegen nen hype drumrum kreieren bzw Bilder posten muss nun echt nicht sein !
Das ist genau das, was Menschen ohne Kinder über Leute mit Kindern sagen: So ein Quatsch! Ist doch alles Verwöhnerei und überhaupt... was ist an einem Baby so toll?

Ich habe ganz viele Streifen. Und zwar seit der Schwangerscahft mit 21. Ich fand und finde es schlimm.
Es gibt Tage, an denen finde ich meinen Körper schrecklich!
Allerdings bin ich nicht der Meinung, dass ich mich verstecken muss!
Lieber ein paar Streifen auf dem Körper, als eine Hackfresse (entschuldigt.. aber ich bin grad noch etwas aufgebracht über den Post der Vorgängerin) und/oder nichts im Kopf.
ähm: *huestel*: Leute ohne Kinder ? ich hab welche !
(wer lesen kann ist klar im Vorteil !)
und keine Streifen...ergo bin ich ne Rabenmutter oder was ?
das wollte ich mit meinem Post sagen, nix anderes !!
aber Hauptsache gleich nen shitstorm lostreten wenn jemand anderer Meinung ist..-.-*undwech*
Also ich brauchte nicht mal schwanger zu werden um ganz widerliche Dehnungsstreifen zu bekommen...
Ich finde es mutig das diese Frauen http://instagram.com/loveyourlines ihre Makel so präsentieren,..und damit zum Ausdruck bringen:
..",... ich muss mich deshalb nicht in einen Sack hüllen oder darf nie wieder am Strand liegen .."

...auch ich gehöre zu den Frauen, die Dehnungstreifen durch die Schwangerschaft bekommen haben.Bis zum 5. Monat war nichts zu sehen ,auch ich habe geölt, gebürstet,gezupft und massiert ... je größer und schwerer mein Kind wurde, um so mehr riss meine Haut, am Busen und Bauch.
Von Körbchengröße 75b auch 90d in wenigen Monaten, dass hat meine Haut nicht ohne Schreifen hinbekommen *snief*
Klar gehören sie zu mir, .. klar tuts manchmal weh, wenn man sich anschaut und die Haut so ausschaut, aber ich habe einem Menschen das Leben geschenkt und das ist sehr viel mehr Wert, als makelloses Aussehen...
*******rbe Frau
184 Beiträge
so ein Quatsch !*kopfklatsch
ist frau deswegen ne bessere Mutter, nur wenn sie solche körperlichen Makel hat ?
und vorbeugen kann man dem auch nur eingeschränkt; ich denke das ist vorwiegend genetisch bedingt.
Ok ich hab leicht reden, hab trotz 2 kids und nicht gerade Idealmassen nicht einen einzigen Streifen *stolzbin*..
Und wenn ich welche hätte muss man sie zwar hinnehmen; aber deswegen nen hype drumrum kreieren bzw Bilder posten muss nun echt nicht sein !

Das hat keiner gesagt oder habe ich da etwas sehr essentielles im Artikel überlesen? Es geht nicht darum, dass irgendwer ein besserer oder schlechterer Mensch ist aufgrund irgendeines körperlichen Merkmals. Es geht darum sich selbst zu akzeptieren, sich anzunehmen und zu verstehen, dass man nicht hässlich ist. Mit oder ohne Dehnungsstreifen, hängenden, großen, kleinen, flachen, vollen Brüsten, einem Hintern, der laut der Meinung anderer zu groß oder zu klein oder was auch immer ist. Einfach zu akzeptieren, dass jeder Körper schön sein kann, wenn man ihn einfach nur akzeptiert. Und das ist sehr wohl nötig in dieser Welt und jeder Hype, der darum gemacht wird, jeder Beitrag, der helfen kann, dass sich Menschen mit ihrem Aussehen, das absolut individuell ist, besser fühlen und selbstbewusster durch diese Welt und dieses Leben gehen ist Gold wert. Da soll keiner in irgendeiner Art und Weise diskriminiert werden.

Vielleicht also hast du diesen Artikel einfach falsch verstanden.
*******ters Paar
252 Beiträge
4x Leben
Wenn ich bedenke was manche Menschen opfern, um wildfremden Kindern das Leben zu ermöglichen, oder sonstige idealistische Ziele zu verfolgen, staune und bewundere ich das auch wenns authentisch ist *g*
Ich hab für 4 gesunde Kinder zu danken, das Austragen hat Streifen auf Bauch und Brüsten gemacht, das Stillen noch mehr, durch starke Gewichtszunahme hat mein Körper überall Streifen.
Es ist eben so *g*
Von grauen Haaren und frühem "Hautaltern" vom Dauerkinderpflegen mal abgesehen. Ich möchte es gern als zu mir gehörend integrieren.
Die Mädels erleichtern es mir mit loveyourlines, ich find es ok. Die Dovewerbung mit den echten Frauen fand ich auch stimmig und harmonisch *love3*

LG
Die Maidhunterin
*******tte Frau
100 Beiträge
Dehnungsstreifen
Heye ich habe den Beitrag gerade mitverfolgt, es geht doch überhaupt nicht darum, ob man eine gute Mutter ist oder nicht, das kann man sicher nicht am Körper festmachen...bzw. geht es nicht einmal wirklich darum, ob man Kinder hat oder nicht, sondern um einen "vermeintlichen" Makel am Körper und dem Umgang damit...

Ich finde solche Diskussionen über den Umgang mit diesem oder jedem Merkmal immer sehr sonderbar und frage mich oft, warum es überhaupt nötig ist, solche Themen auf's Tableau zu bringen. Die Antwort ist meist die, dass es eben leider scheinbar nicht normal ist oder gewöhnlich, dass jeder Körper spezielle Eigenheiten und Merkmale hat, die nicht immer dem Ideal des ästhetischen Bildes entsprechen.

Warum machen wir uns gegenseitig soviel Stress. Wenn wir uns gegenseitig zugestehen, auszusehen, wie wir aussehen, brauchten viele Menschen gar nicht den Mut aufbringen und sich gegen eine Stigmatisierung zur Wehr zu setzen.

Es gibt keine Schönheitsidealgesellschaft, wahrscheinlich gibt es deshalb auch kein Idealverhalten, ich verstehe schon. Und wenn es keine Diskussionen mehr über so etwas gäbe, könnte das Forum ja auch gleich einpacken...

Betroffenen Damen und auch Herren von Dehnungsstreifen, Orangenhaut, Körpernarben und sonstigen Merkmalen u.ä. wünsche ich eine ganz gehörige Portion natürlich von Eigenakzeptanz, aber auch von Selbstliebe und Gelassenheit, auf das es bald nicht mehr besonders ist, körperliche Eigenarten zu haben.

Frei nach Ina Müller, lieber eine Dehnungsnarbe als gar kein Profil.
Der in kursiv geschriebene Text war eine der schönsten Liebeserklärungen, die ich je gelesen habe.

Und, wie nun schon mehrfach gesagt wurde, es wurde mit keinem Wort von einer "besseren" oder "schlechteren" Mutter, weil mit oder ohne Makel gesprochen.

Back to the topic: Ich höre gerade zum 1. Mal davon und finde diese Aktion toll, auch wenn ich glaube, dass die Gesellschaft weiterhin ignorieren wird, dass eben auch Menschen mit Makel - gleich welcher Natur - liebenswert sind.
****a_E Frau
240 Beiträge
Tolle Aktion
Ich finde, das ist eine tolle Aktion, die Frauen, die bisher mit ihrem Körper nicht im Reinen waren, Mut macht, zu ihrem Körper zu stehen.
Und "Makel" nicht als solche anzusehen, sondern als Teil der eigenen Geschichte, das Tagebuch auf der Haut, sozusagen.

Und natürlich qualifizieren Dehnungsstreifen/ Hautrisse etc. einen nicht als bessere Mutter, wie oben bereits angemerkt wurde, sondern schlicht und ergreifend als Mensch, der nicht mit so gutem Bindegewebe ausgestattet ist...

Ich selbst habe die Geburt meines Kindes, auch nicht "merkmalsfrei" überstanden. Bisher habe ich die Erfahrung gemacht, das damit niemand ein Problem hat.

LG Diana
*********irgit Paar
7.439 Beiträge
Ich mag die Aktion und ja: Auch bei mir haben drei Kinder ihre Spuren hinterlassen.

Dazu gehören die Dehnungsstreifen ebenso wie mein orientalisches Bäuchlein.

Sie erzählen halt die Geschichte dreier Schwangerschaften.

Lächel, und Nein, es ist kein Problem...mehr. Ich hab gelernt, meinen Körper so zu mögen und zu schätzen wie er ist.

Denn das Problem saß einfach in meinem Kopf als denn in das, was Mann sah wenn die Hüllen fielen.
Dankeschön!
Ich habe bisher auch noch nichts davon gehört, und ich muss ehrlich sagen ich finde es toll! Bis eben gerade (und es ist schwer das zuzugeben..) war ich nur der Ansicht ich muss irgendwann wieder "ansehnlich" sein, habe meiner Haut hinterher getrauert, wie sie vor der Schwangerschaft aussah. Und nun sehe ich langsam ein, dass es nicht nur mir so geht und dass ich mir denke, dass ich meine kleine Tochter nie wieder hergeben möchte. Auch mit "Tigerstreifen" wie ich sie immer liebevoll genannt habe, bin ich nicht weniger liebenswert als andere. Ich möchte Joyclub und allen anderen, die kommentier haben, und versuchen Mut zu machen, danken. Personen 'wie mir' geht dadurch auch ab und an ein Licht auf.
Ich habe viel gekämpft, viel aushalten müssen und mir eine kleine Familie aufgebaut auf die ich sehr stolz sein kann. Ich denke jetzt ist der Moment gekommen, an dem ich vielleicht endlich 'Frieden' schließen kann mit meinem Körper, und dafür bin ich euch wirklich dankbar!

Das erste Kommentar hatte mich etwas gekränkt, denn genau das wird damit angesprochen, dass eben niemand besser oder schlechter ist mit Makeln, dass niemand eine bessere oder schlechtere Mutter ist. Kein Mann und keine Frau weniger liebenswert ist als andere, nur wegen Schönheitsmakeln. Es freut mich für die, die ohne solche Makel davon kommen, und ich gönne es Ihnen. Aber ebenso hoffe ich, dass eben diese irgendwann genauso über Schönheitsfehler denken und niemanden dafür belächeln oder darüber tuscheln. Auch wenn das nur ein Wunschdenken ist, mir wurde gerade sehr viel Mut gemacht. Und tatsächlich, wenn man nicht die Augen verschließt und auch mal hinter ein "Lächeln" schaut wird man sehen, solche Themen sollten beachtet und gehypt werden!
Ich finde gerade weil einem überall eingeredet wird dass frau am besten mit 70 noch eine faltenfreie und makellose Haut zu haben hat (und sämtliche Promis angeblich zwei Wochen nach der Geburt ihrer Kinder wieder ihren Idealkörper von vorher haben... wehe wenn nicht!!), ist es an der Zeit "ein Zeichen zu setzen".
Endlich!
Ja finde ich super gut und wichtig in unsere Gesellschaft die dem äusseren bearbeiten Bilderideal herjagt und die Fotos sind gut dargestellt.
Eben jeder Körper erzählt eigene Geschichte und jeder Mensch hat nun mal ne andere. Was mich aber ebenfalls gestört hat ist, das Frau sein mal wieder in Mutter oder nicht Mutter aufgeteilt wird. Somit gespalten wird. Wie viele hier eben auch drauf reagieren, die Frauen gegeneinander ausgespielt werden. Frauen wie wär´s denn mit denken *zwinker* und nicht nur emotionalen, vorgelenkten Reaktionen?

Mutter sein, ist nicht der einzige Grund warum man Spuren am Körper haben kann. Oft weiss man gar nicht den Entscheidungsgrund des "nicht und Mutter seins". Die Frage ist doch das ständige interpretieren. Es wäre gut wenn jeder mit seiner Geschichte akzeptiert würde! Die Realität sieht meist anders aus. Vorgefasste Meinungen, Erklärungen usw. Laut Artikel ist es denn so, wenn man dann Mutter ist darf man das "Alles" haben wenn nicht bist selber Schuld, weil Dich nicht an die vorgefertigten Richtlinien gehalten hast (die es vllt. in der Ursprungszeit wissendlich noch gar nicht gab ;)) Und auch das entspricht dann nicht immer der realen Geschichte von Menschen, sag mal so das eine ist Theorie und Vorstellung "wie es denn sollte" das andere ist denn erlebte Realität und auch die empfindet denn ein jeder anders je nach eigen Erlebnissen.

Ist die Frage was liest oder hört man aus dem Sender ...und auch das hat sicher was mit eigener Geschichte zu tun! Verweise mal auf das "vier Ohren Model" ist google bar *zwinker* Da kann es zu heblichen Missverständnissen kommen!

Deshalb mag ich es wenn die Realität gezeigt wird, und dann nach dem eigen Grund gefragt wird und nicht vorgefertigt in irgendwen, was reininterpretiert wird.
**********henkt Frau
7.372 Beiträge
Werde mich hüten, hier irgendwelche Fotos meines Bauches zu veröffentlichen - kann mir dann schon die netten Kommentare der Herren zu "alten verbrauchten Frauen" vorstellen - nee danke.


Lässt sich nett darüber schreiben, dass ja jeder sein Päckchen zu tragen hat etc. - aber in der Realität wird man verglichen, bewertet und beurteilt. Und zwar nicht nur vom anderen Geschlecht, auch vom eigenen kommen entsprechende Bemerkungen.
Your Body is not ruined!
You are a goddamn tiger who earned her stripes!
Solange
von Medien und Kosmetikindustrie, Dehnungsstreifen und Orangenhaut als selbstverursachte Krankheit deklariert werden dürfen, haben auch solche Artikel ihre Berechtigung.
Diese Aktion
ist ins Leben gerufen worden, weil eine der beiden Hauptakteurinnen am Strand von zwei jungen Menschen deswegen gehänselt worden ist, nachdem sie sich das erste Mal nach Jahren überhaupt wieder an den Strand getraut hat. Im Bikini...
Ihr offener Brief, an diese junge Frau und ihren Freund, hat auf FB einen großen Anklang gefunden und ist tausendfach geteilt worden.

Persönlich habe ich auch Dehnungsstreifen, am Po, durch mein Längenwachstum, wie sie übrigens auch Männer haben. Sie sind dann horizontal und nicht vertikal. Meine Mutter hat natürlich am Bauch auch welche und ich weiß, dass ich es als Kind immer faszinierend fand, die Struktur zu ertasten, ähnlich den Lebenslinien auf der Handfläche. So betrachte ich sie auch *g*

Bei meinen Freundinnen mit Kind(ern) sind sie natürlich auch vorhanden, je nach Gewebsfestigkeit, mal mehr oder mal weniger. Unattraktiv habe ich deswegen noch keine empfunden, schließlich sind wir alle nicht makellos. Mich erschreckt daher eher der Perfektionswahn, dem die, die ihn stellen, genau so wenig gerecht werden können, da Schönheit nun mal immer im Auge des Betrachters liegt. Und das ist auch gut so *g*

Einzig und allein bei Männern empfinde ich sie unattraktiv, da sie künstlich und befremdlich wirken, durch das ganze Stoffen und Pumpen.
********blem Frau
7.193 Beiträge
JOY-Team 
Lange gelitten
habe ich unter den Dehnungsstreifen an meinem Hinterteil, die vom Längenwachstum herrühren und als sie "frisch" waren echt verboten aussahen - und das mitten in der Pubertät *schock* !

Aus meinen zwei Schwangerschaften habe ich im Vergleich dazu nur winzige Streifchen davongetragen, die mich keineswegs stören sondern im Gegenteil mit wunderbaren Erinnerungen erfüllen *g*
@Club39
Daran kann ich mich auch erinnern…es kam einer mittelschweren Katastrophe gleich. *zwinker*
Bis zu dieser FB Kampagne habe ich da gar nicht mehr dran gedacht. Wo soll es auch hinführen?! Bleistifttest? Kneiftest? Dann hätten wir wohl alle nichts Anderes zu tun.

@**********henkt: Das eigene Geschlecht ist meist grausamer, was solche Aussagen betrifft. Denn daran kann man sich messen oder meint dies tun zu müssen. Solche Aussagen entspringen eigener Unsicherheit, man möchte von seinen Unzulänglichkeiten lauthals ablenken. Daher amüsiere ich mich eher darüber, wie sie mit drei Fingern auf sich selbst zeigen, während sie ihren Zeigefinger auf jemand Anderen richten *zwinker*
*******t_AC Mann
1 Beitrag
Mädels, macht Euch nicht verrückt, das Leben ist zu kurz, um sich von sowas den Spaß verderben zu lassen.
'Wir' haben auch welche und ich (er) sehe sie gar nicht mehr. Jeder hat seinen Makel. Entweder optisch oder beim Charakter, perfekt ist niemand. Das wäre auch langweilig.

Wichtig ist, wie man damit umgeht, denn Ausstrahlung wiegt idR immer mehr als Aussehen. Genießt Euch und Eure Körper so, wie sie sind und es gibt sicherlich genug Leute, die mitgenießen wollen, wenn Ihr danach suchen solltet... *top*
Die Ode
an die Dehnungsstreifen seiner Frau ist ja rührend aber warum unterschreibt der Verfasser mit "Papa"?
*hae*
*****y_I Frau
7.682 Beiträge
mein ganzer Körper ist eine Geschichte...
da ein bissl zuviel Fett, dort ein bissl zu wenig Muskeln,
Dehnungsstreifen hin oder her , von mir aus auch
vertikal oder horizontal
wenn ich mal abnehme, dann sicher auch im Gesichtsbereich
und schwupps hab ich da auch noch "Streifen"... genannt Falten
und wie man weiß hat eben nicht nur Frau Dehnungsstreifen
komisch, wo doch die Männer gar keine Kinder austragen
*crazy*
worüber soll man sich denn noch den Kopf zerbrechen?
Sichtweise von nem Mann
Guten Abend, ich schreib mal als der " stoffende und pumpende Mann" nein natürlich Stoffe ich nicht, wäre ja idiotisch, aber das wurde oben so schön verallgemeinert....

Diese Streifen treten an Armen und an der Hüfte auch ohne Stoff auf, passiert schon mal wenn man hart trainiert, aber die verblassen halt auch wieder....wahrscheinlich wie bei Frauen;-)

Ich bin echt überrascht wieviel schmerz und diskussionspotenzial in diesem Thema steckt....das ist mir nie bewusst gewesen, da ich als Mann echt auf sowas kein Stück achte.....und doch ich achte bei Frauen auch auf andere Sachen als den Charakter.

Aber mal ehrlich was gar nicht auffällt sind ein paar verblasste Streifen auf der Haut, wenn man wenig fett besitzt( gut als Mann einfacher) sieht das aus wie eine ältere Narbe und keinen Menschen interessiert es wenn ne Frau ne Blinddarm narbe hat oder nen Kaiserschnitt......ist halt so.....

Was meiner Meinung nach bei dem ganzen Thema der Knackpunkt ist, ist die generelle Unzufriedenheit mit dem eigenem Körper......Erscheinung, Proportion und Gewicht......ich persönlich kenne keine selbstbewusste schlanke sportliche Frau die sich wegen Streifen nicht in nen Bikini traut.....

Vielleicht sollte man woanders ansetzen als bei den Streifen....sprich Ernährung, Sport und selbstwahrnehmung......und dumme Sprüche wird man immer kriegen....wen juckts

Ich mit Sicherheit auch für diesen Kommentar und wie ich so herzlos sein kann die selbstwahrnehmung unsportlicher Menschen kritisieren zu können...

Einen wunderschönen Abend noch....und Schönheit liegt im Auge des Betrachters
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.