Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Kopfkino
1522 Mitglieder
zur Gruppe
Geschichte der O
2600 Mitglieder
zum Thema
Nicht Perfekt: Jeder Körper erzählt eine Geschichte6
Jeder Körper "erzählt" eine Geschichte. Hier ist unser Aufruf nach…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Dehnungsstreifen – Welche Geschichte erzählt der Körper?

Du hast Recht
ich habe verallgemeinert, einfach, weil ich es nicht unnötig ausführen wollte. Man neigt eben schnell dazu, siehe auch dein "selbstbewusste schlanke Frau" *zwinker* Das Bindegewebe einer Frau ist nun mal leider ein wenig anders aufgebaut und da ist bei extremeren Rissen und nicht zurückgehender Haut nicht der Fettanteil ausschlaggebend. Haut besitzt keine unbegrenzte Elastizität.

Natürlich ist Muskelwachstum und Beanspruchung der Haut ein natürlicher Grund, vor dem geistigen Auge hatte ich aber eher die extreme Variante, bei der die Dehungsstreifen einem förmlich ins Gesicht springen, weil in kürzester Zeit Muskulaturmasse aufgebaut wurde und nicht nur am Bizeps, sondern Latissimus usw. Wäre jetzt aber OT. Nur abschließend, ich liebe das Gym auch!
Lovely Ladys,

Dehnungsstreifen, Dellen, Cellulite - ich habe noch keine Frau ohne gesehen.

Sinnlich, sexy, gehört bei einer echten Frau doch dazu!

Zum Glück gibt es kein Mittel, das hilft!
*****ica Frau
302 Beiträge
Schaue soeben paralell fern, wollte im JC die Endloswerbung überbrücken ....
und was wird in der Werbung von der Cosmopolitan propagiert: "Bauch , Beine, Sex!"
Solange wir so dämlich (kommt von Dame ;-)) sind solche Zeitschriften zu kaufen und dann auch noch den Inhalt (guter Sex nur dann , wenn Bauch , Beine straff) zu verinnerlichen, werden wir nie mit uns zuFRIEDEN sein.
Ich stehe dazu
Ich habe sehr breite Schwangerschaftsstreifen am Bauch
und auf den Oberschenkeln und Brust ein paar Kleine.
Ich habe 5 Kinder bekommen und das meiste habe ich immer
am Bauch zugenommen.
Meine Narben sehen nicht schön aus,
aber sie stören mich nicht wirklich.
Ergänzend...
... zu meinem Beitrag möchte ich noch anmerken: "Welche Geschichte erzählt der Körper" und so war mein Artikel auch gemeint, ich beziehe mich nicht ausschliesslich auf Dehnungstreifen bei Mutter oder nicht, sondern es gibt unterschiedlichste Merkmal wie auch Narben, Verbrennungen etc..

@*******013, habe ich mich auch schon gefragt ...
Dehnungsstreifen – Welche Geschichte erzählt der Körper?

Ich weiß nicht, wie man hier verlinkt, aber ich kenne es von meiner Oma noch, die mit ihrem Mann mehr als lange verheiratet war, bis er starb - sie spricht sowohl in der Gegenwart ihrer Kinder als auch mir über ihren Mann als "Papi"...sie sagt immer "Papi war ..." etc.

Vielleicht war es in vergangener Zeit so üblich? mit Schultern zuck
*******ine Frau
35 Beiträge
Ich liebe Spuren ...
Liebe Frau und Männer ! - ich habe ein schwaches Bindegewebe und da hat mein Körper entschieden alles mehr/zu viel an Haut in Bindegewebsfalten zu legen.
Wohl Be-Denkerfalten um sich das mal genauer anzuschauen ... *zwinker*

Früher fand ich diese Falten auch "blöd". Doch inzwischen gehören sie zu mir. Die kriegt kein anderer Körper so toll hin wie meiner. Frei nach dem Motto: Mein Körper gehört mir! - Ich merke seit ich mich vegan ernähere (nicht deswegen!) geht es meinem Körper und mir noch viel besser. Wir sehen ganz sexy zueinander und haben ein noch entspannteres Verhältnis mit- und zueinander.

Lange habe ich immer mal wieder überlegt regelmäßig Sport zu machen. Ja, das wurde immer nur kurz etwas. Doch als Frau mit athletischem Grundkörperbau wie mir ein Masseur in der Pupertät bescheinigte kann ich Fitness von Basis schnell auf Leistung maximieren ... und stellt euch jetzt mal vor wie meine denkerfaltigen Dehnungsstreifen auf den Sportflash reagieren würden? Sie würden sich vor Schreck NOCH MEHR VERSTÄRKEN!

Deshalb bin ich froh, dass ich vor kurzem endlich JC entdeckt habe: in diesem Lusthaus kann ich Sex haben und mich mit tollen Männern bewegen solange ich will. Das schüttelt meinen Körper und die Streifen. Sie sehen auch schon entspannter aus ... Ich darf es nur nicht übertreiben, sonst schaue ich eines Tages und meine Spuren sind weg *zwinker*
Sport und so
....ich halte das für eine unmögliche Äußerung, viel Sport und richtige Ernährung - eine Streifen. Blödsinn sage ich euch.

Naja - ungesunde Lebensweise ist ja nicht so doll - da brauch ich keinem was erzählen.

1. ich bin schlank
2. treibe mein Leben lang Sport und damit meine ich richtig Sport (jetzt 3 - 4 die Woche) und bewege mich in der Freizeit auch noch sportlich
3. Meine Ernährung ist sehr ausgewogen und nicht auf dem Fast Food Level.

Eigentlich müßte ich ja jetzt perfekt aussehen. Ach ja, nie geraucht, keine Alkoholexzesse.

Ist aber nicht. Mein Bauch ist dennoch welkig, dadrunter verbirgt sich ein wunderschönes Sixpack, sieht aber keiner, kann man nur fühlen. Da paßt nicht mal richtig ein Kind rein und schon gar nicht raus. Also Schnitt und der auch noch riesig und miserabel gemacht. Dann ganz viele OP Narben, blaue Flecken etc.....
Da kann ich nichts für, sieht für mich aber nicht schick aus.
Jetzt kommt es, Männer die mich liebten/begehrten hat es nie gestört.

Dennoch bin ich oft überkritisch mit mir und denke, ohne Kind und die Narben würde ich jetzt top aussehen. Dann lieber interessant sein, intelligent und sexy, als nur schön und sonst nichts.
was soll frau machen..
beim 1. kind - keine streifen. alles top..
beim 2. kind - streifen ohne ende..
täglich geölt, gezupft, gestreichelt, trockengebürstet..
auf ernährung geachtet, gymnastik gemacht.. gewichtszunahme in 9 monaten 8kg..
hinterher das große heulen.. alles rot und blau..
und ob ich 20 kg mehr oder weniger wiege - sie bleiben, silberschimmernd.. teilweise so breit und lang wie ein finger..
mein frauenarzt sagte vor 30 jahren: seien sie stolz darauf!
da war ich mitte zwanzig und kreuzunglücklich..
kein bikini, angst vor dem urteil in neuer beziehung, "ausziehen nur im dunkeln" (etwas übertrieben gesagt..)
heute ist es mir egal.. heute gehe ich swingen..

ein lob an die frauen, die den stein ins rollen gebracht haben!

es gibt frauen, die auch nach der 5. schwangerschaft aussehen, als wäre nie etwas gewesen. und eine bessere mutter ist man weder mit noch ohne dehnungsstreifen. diese aussage ist etwas verquer..

*herz* coosie
*****usB Mann
3.543 Beiträge
;-)
Dehnungsstreifen, Veränderungen des Körpers insgesamt nach Geburten, weicherer Busen, eine Narbe wo geschnitten wurde…

Ich glaube das ist wie immer:

Wir lieben nicht den Menschen weil er/sie schön ist, sondern wir finden eine/n schön wenn wir lieben. Ein paar cm hier oder da, Streifen oder was auch immer, wenn juckt das wenn man merkt er /sie tut was nur geht - für sich und den anderen.

Für mich gehören ein paar Lebensspuren absolut zum Gesamtbild " reife Frau". Eine ohne " Gebrauchsspuren" wie aus dem Ei gepellt weil nur Ultrapflege angesagt war, keine Kids etc. strahlt mir zuwenig von dem aus was sehen will.

Nur drüber reden will ich auch nicht *zwinker*
******_70 Mann
21 Beiträge
Ich denke,
Dehnungsstreifen haben fast nichts mit Ernährung oder Sport zu tun. Mein Sohnemann (15) hat den unteren Rücken voll mit diesen Streifen. Die meisten auch leicht rötlich. Sehen aus wir nach einer schlechten SM-Session. Er ist halt mit 13 in die Höhe geschossen und seither sind sie da. Sie stören ihn keinesfalls. Auch ich (M) habe solche Streifen (allerdings wesentlich weniger) am Oberschenkel seit ich 16 war.

Ist halt so und gehört dazu zum Leben.

LG
Dehnungsstreifen - Narben
übersäen meinen Körper und haben das aus mir gemacht, was ich heute bin!

Es war ein langer Weg sie zu akzeptieren!

Sie erzählen meine Geschichte! Schwangerschaft, Operationen, Diäten, alles hat seines dazu beigetragen. Dann noch der Umstand, ich bin keine 20 mehr!

Ich möchte auch keine 20 mehr sein!

Das was ich heute bin, mit all meinen Narben - macht mich aus!

Ich finde sie nicht schön und doch gehören sie zu mir!
Integration in Ästhetik
Hi,

ich würde einmal behaupten das es schlicht und ergreifend darum geht ...(wie ihr es nennt) " Makel" nicht zu retuschieren um sich anzupassen oder weil es nicht dem Vogue-ideal entspricht, sondern dazu zu stehn bzw. sich selbst anzunehmen und dies auf Bildern genauso zu integrieren und zu bestaunen wie den Rest des Körpers und seine Eigenheiten. Ich denke das ist mit eine Entwicklung die versucht sich entgegen des Mainstream zu etablieren und sich weiterhin für Individualität und Menschlichkeit einsetzt. Körpereigenheiten mit in Fotokunst zu integrieren finde ich super und anscheinend trauen sich viele nicht oder kommen erst garnicht auf die Idee weil es zu sonderbar wäre. Dann wird lieber Stundenlang mit Fotoshop gearbeitet.
Es soll denk ich mal eine Message sein an alle Menschen die sich eigentlich lieben wie sie sind und nur auf Grund von äußeren Einflüssen auf die Idee kommen gewisse Partien verstecken zu müssen. Für viele ist es selbstverständlich aber für viele eben auch nicht. Deswegen finde ich solche Ermutigungen immer ne schöne Sache. Genauso wie damals die "Slutwalk"-Bewegung eine weltweite Welle einschlug die enorm auf Solidarität stieß. Und das offensichtlich nicht ohne Grund. Warum der Hype? Genau aus diesem Grund. Es findet real eine Diskriminierung statt und zwar in jeglicher Hinsicht. Und es wird in der Regel lieber viel akzeptiert und verändern anstatt die eigene Integrität zu waren.
Diese Welt ist engstirnig und blockiert und jede oder jeder sollte sich dafür einsetzten das wir unsere Individualität leben dürfen und zwar nicht in Form eines Hipsters in Second-Hand-klamotten. Sondern leben und leben lassen genauso wie sich zeigen dürfen und aussehen lassen!
still loving my Body!
Eila85
... die sich eigentlich lieben wie sie sind und nur auf Grund von äußeren Einflüssen auf die Idee kommen gewisse Partien verstecken zu müssen.

Es zählt überwiegend doch nur ein Körper ohne Makel, auch wenn alle "NEIN" schreien!

Ich sehe es ja hier bei Joy - ich habe ja neben meinen Streifen und Narben noch eine sichtbare Behinderung!

Jedesmal ist es das Gleiche, erst wird hin und her geschrieben und ich denke "JA", da wurde mein Profil und die Bilder genau angesehen, dann bringe ich doch noch mal das Gespräch darauf, dass ich behindert bin und was passiert? *undwech* sind sie!!!

... " Makel" nicht zu retuschieren um sich anzupassen oder weil es nicht dem Vogue-ideal entspricht, sondern dazu zu stehn bzw. sich selbst anzunehmen und dies auf Bildern genauso zu integrieren und zu bestaunen wie den Rest des Körpers und seine Eigenheiten.

Ich kann meine "MAKEL" nicht retuschieren und stehe auch zu ihnen!

Doch leicht ist das nicht, wenn man von der Mehrzahl der Männer dann nicht als "richtige Frau" gesehen wird!!!
Warum soll man(n) einer Frau nicht ansehen, dass sie Kinder geboren hat?

Mich stören meine paar Schwangerschaftsstreifen nicht -
ich habe so viele Narben - von unzähligen Brandwunden durch Zigaretten (nein, nicht selbst zugefügt) bis hin zu 15 genähten Narben...da fallen die paar silbernen Streifchen nicht weiter auf.

Ich habe lange gebraucht, um zu meinen Narben zu stehen - bis ich merkte, dass sie wirklich niemanden stören - außer eben mich selbst.

Inzwischen übersehe ich sie meist.

Liebe Frauen - unsere Haut erzählt unser Leben. Falten, Narben, Dellen -

auch ein Baum wächst nicht ohne dass sich seine Rinde verändert!
**********stern Frau
124 Beiträge
Dehnungsstreifen
Da haben diese Frauen ein gesundes Verhältnis zu ihrem Körper und verstecken sich nicht. Toll
Übrigens man bekommt nicht nur Dehnungsstreifen durch Kinder(habe selber welche und 2 Kinder)Bin 5 fache Oma ,fühle mich aber nicht so -(aber bin stolz auf sie)
Bei Männer habe ich Dehnungsstreifen gesehen.
Wenn man kein starkes Bindegewebe hat, können auch sehr schlanke Menschen diese Dehnungsstreifen bekommen.Ich habe dicke Menschen,(dort kommt es sehr oft vor) aber auch schlanke und dünne Menschen mit und ohne gesehen.Ich würde sagen es liegt an einem selbst.Erblich,hormonell beding,Umwelteinflüsse,Essen,Sport,zum Schluß wie man selbst mit seinen Körper umgeht
Ihn mögen-jeder hat etwas an seinem Körper was er nicht mag.
Wie man damit umgeht?!.
Ich lebe so ,wie ich es mag.Ich muß mich wohl fühlen .Deshalb lass ich meinen Körper keinen Zwang, Trend aufdiktieren.
Dies muß aber jeder selbst wissen
****Too Paar
13.555 Beiträge
Hab jetzt nicht alle Beiträge gelesen....
Ich weiss ehrlich gesagt auch gar nicht recht,wie ich diese Bilderserie auf instagram bewerten oder finden soll...*nixweiss*
Ich bin relativ jung Mutter geworden. Ich war erst 21 Jahre alt.Damals war ich für meine Grösse fast schon untergewichtig. Mein Doc riet mir,ordentlich zu essen. Hab ich gemacht! *lol* Und schlappe 18kg zugelegt in der ersten Schwangerschaft. *roll*
Ich habe nicht nur Streifen am Bauch...-nein auch an den Oberschenkeln. Ich habe einfach zu viel und zu schnell zugenommen....Am Bauch bin auch ich eingerissen trotz ölen und massieren und trallala.... Was mich aber richtig stresst,ist mein durch einen Notkaiserschnitt total zersäbelter Bauch...*flenn*

Ja ich weiss...meine Streifen und Narbe erzählen eine Geschichte und ich habe 2 gesunde Kinder zur Welt gebracht und *blabla*
Mein Kopf weiss,dass alle bereits geschriebenen Argumente gut und richtig sind...

Und trotzdem finde ich meinen Bauch mit den Streifen und die riesige ,schiefe und krumme Narbe furchtbar hässlich. Da helfen auch keine Bilderreihen von anderen Frauen,die ihre Streifen und Narben öffentlich zeigen.*nene*
Ich finde diese Dinge weder bei mir...-noch bei anderen schön und lieben kann ich das auch nicht. Ich bin eine sehr offene,selbstbewusste und zeigefreudige Frau...Aber ich bin immer bestrebt,meinen Bauch zu verdecken,zu kaschieren und zu verstecken. Denn ICH finde ihn einfach unattraktiv und will ihn nicht zur Schau tragen..

Nun,mir gibt so eine Bilderreihe nichts...ausser die Gewissheit,dass auch andere Menschen diverse Problemchen damit haben. Ändert aber nichts an meinem zersäbelten Bauch!*lol*

Was ich witzig finde,ist dass diesee Probleme mit Dehnungsstreifen auf Frauenkörper reduziert werden.Ich habe auch schon Männer mit diesen Streifen gesehen und die haben garantiert keine Kinder geboren. Eine schlichte Gewichtszunahme reicht dafür aus...-manchmal ist nicht einmal das notwendig.

Ich habe mich arrangiert mit meinem Bauch. Lieben tue ich ihn allerdings nicht...werde ich auch nie! Aber ich mache auch kein riesen Theater drum...Es ist wie es ist und ich akzeptiere das. *ja*

LG,Eva
NosyToo
Und trotzdem finde ich meinen Bauch mit den Streifen und die riesige ,schiefe und krumme Narbe furchtbar hässlich. Da helfen auch keine Bilderreihen von anderen Frauen,die ihre Streifen und Narben öffentlich zeigen.*nene*

NosyToo - war gerade auf Deinem Profil und hab mir Deine Bilder mal angesehen *top*

Jeder empfindet seinen Körper anders und ich will ja nicht bestreiten, dass Du eine riesige, schiefe und krumme Narbe hast, aber mal ganz ehrlich, mit diesem Körper brauchst Du nichts kaschieren!

Ich will Dir nur damit sagen, dass es wirklich Frauen und bestimmt auch Männer geben wird, deren Streifen und Narben nicht zu übersehen und zu kaschieren sind!
****Too Paar
13.555 Beiträge
http://www.joyclub.de/my/2966957.caireann.html

Ja das stimmt natürlich...da gebe ich dir recht. Manches lässt sich schlichtweg nicht kaschieren. Wenn ich nackt bin,gelingt mir das ja eben auch nicht mehr..*zwinker*
Ich will auch gar nicht jammern ....Denke,jeder Mensch hat Stellen an seinem Körper,die er gerne anders hätte,kaschieren möchte oder eben nicht so mag. Bei dem Einen isses eben die krumme oder große Nase, bei dem Nächsten sind es die Brüste ...bei mir isses eben der Bauch. Aber ich bin gesund und ansonsten auch echt zufrieden mit meinem Aussehen.*ja*

Vielen Dank übrigens für deine netten Worte...*knuddel*

LG,Eva
NosyToo
Vielen Dank übrigens für deine netten Worte...*knuddel*

... und ich habe es wirklich ehrlich gemeint - Du bist eine sehr hübsche Frau und brauchst nichts zu kaschieren *knuddel*

LG Carolin
nobody is perfect
Interessant und vielschichtig die Beiträge hier !
Als 57jährige sag`ich, nehmt Euch so wie Ihr seid, es ist eh nicht zu ändern ! Wer im Einklang mit seinem Körper lebt, ist glücklicher !

Natürlich haben meine 2 Kinder auch ihre Spuren hinterlassen, obwohl ich schlank bin. Aber man sollte den oder die "Makel" nicht so fokussieren. Jeder Mensch hat auch etwas sehr Schönes an sich .... schöne Augen, einen wohlgeformten Mund, lange, schlanke Beine, ein hübsches Gesicht ....... und viel wichtiger: Geist, Esprit, Ausstrahlung ! Konzentriert Euch auf die positiven Dinge, hebt die noch hervor und schon sind die kleinen Macken gar nicht mehr wichtig !

Ist viele Jahre her, aber es gab mal einen Mann, der fragte mich, ob ich schon mal über Bauchstraffung und Brustvergrößerung nachgedacht habe..... selbst aber 15 kg zu viel auf den Hüften ! *haumichwech* ... ich denke ja gar nicht daran an mir herumschnibbeln zu lassen ! Ich muss keinem Schönheitsideal entsprechen .... und wer legt denn überhaupt fest was SCHÖN ist ?
Bis auf diese eine niveaulose Männerausnahme, hat sich noch Niemand beschwert über meinen Bauch..... und wer im Glaskasten sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen..... auch bei den Männern gilt "nobody is perfect" ! *lol*
**********Wolf2 Mann
3.600 Beiträge
Tragt auch ihr Dehnungsstreifen auf eurer Haut?


Ja, am linken Knie ...

Wir würden gerne wissen, welche Geschichte dahinter steckt. Was habt ihr erlebt?


... durch einen Unfall.

Und wie geht ihr mit den Dehnungsstreifen um?

*gruebel*

Gar nich ...

Ich verstehe ja die Meinungen der Damenwelt, aber deshalb so ein Theater im Netz zu veranstalten finde ich "leicht" überzogen. Gut, in ein paar Wochen reden kein Mensch mehr darüber und es wird ein neues Faß aufgemacht. Hat die Welt keine wirklichen Probleme mehr?

Einige meiner wenigen *g* Freundinen hatten diese Streifen oder Streifchen und mich hat es nie gestört. Ok, es hat sich noch in Grenzen gehalten. Was Frauen mit vielen und großen Narben fühlen ist 'ne andere Geschichte. Aber! ... man muss wirklich keine übermotivierte Kampagne daraus machen. Das wirkt immer so aufdringlich.
Und wenn, man muss doch nicht jedem Menschen gefallen. Ich hatte mit Mitte Zwanzig graue Haare, hat auch nicht jeder Frau gefallen, was mir aber egal war und ist.
****shi Frau
420 Beiträge
Hilfe gibt es
Es gibt doch mittlerweile Hilfe… das Zauberwort heißt microneedeling... ästhetische Dermatologie…
5 Institute in Dtl. haben das neuste Gerät, sicher ist es nicht ganz billig, doch wenn Mann/Frau sich damit wirklich sehr unwohl fühlt, dann verzichtet man vielleicht auch einmal auf einen Urlaub oder…
Sogar OP Narben und auch Aknenarben gehen davon weg… und es hilft…6 Behandlungen (1x mtl) und schwupps, FKK oder Bikini alles kein Kopfproblem mehr… denn wir wissen, die Streifen werden ja auch nicht so gebräunt, wie die gesunde Haut….

Und jeder wie er meint, ich war 18 Jahre, 53 kg schwer, Leistungssportler und bekam die Streifen schon im 6. Schwangerschaftsmonat… nein und ich mochte sie nicht, auch wenn ich meine Tochter liebe und selbst die Geburt als etwas ganz außergewöhnliches empfand…

Und nun noch 2 Behandlungen.... fühl mich schon jetzt wie ausgewechselt… für mich und meine „Körperlichkeit“ war dies, auch Jahre später, sehr wichtig….

Lg Finden
******ogo Frau
6.447 Beiträge
@Der boese Wolf
Gar nich ...

Ich verstehe ja die Meinungen der Damenwelt, aber deshalb so ein Theater im Netz zu veranstalten finde ich "leicht" überzogen

Sorry, die Reaktionen der Damenwelt verstehe ich schon ......

Denn wenn ich die Herrenwelt auf den Joy Club treffen oftmals so höre, die nach einer Partnerin Ausschau halten, die Ihnen für die nächsten Jahrzehnte die Hemden bügelt , was die teilweise für Vorstellungen haben....... *schock*

Sexgöttin, häuslich , treu , lieb ....möglichst kein Gramm zu viel auf den Rippen, wenn möglich noch eine Figur wie eine zwanzigjährige und allzeit verfügbar und vorzeigbar...... Makellos, Ihre eigenen Brötchen verdienend und die dann auch noch intelligent ist......*schock*

Einfach nur Geil..... *panik*

So möchte ich mich nicht diesem Wettbewerb *nene* , von völlig verdrehten Vorstellungen stellen müssen .....was ich „sei gedankt „ auch nicht brauche .....weil ich schon für jemanden die Hemden Bügle ..... *g*
******ogo Frau
6.447 Beiträge
Mich hat es mit ...
den Dehnungsstreifen bei meinem ersten Kind auch erwischt .....

Denn ich war 1986 zu der Zeit von Tschernobyl schwanger , wo Du über Wochen und Monate kein frisches Obst und Gemüses essen solltest , nicht in den Regen USW. .....

Auch wenn Franken 800 km von Tschernobyl weg war , hatte ich eine scheiß Angst
das unser erstes Kind, von dem wer weiß was, für Schäden davon trägt .....

Wo es mich trotz ölen, massieren und schmieren mit den Dehnungsstreifen eben voll erwischt hatte .... *panik*

Da es damals von den Ärzten , nur dumme Sprüche gab ... wie sie haben jetzt ein Kind und müssen damit jetzt Leben .... usw.

Hat mir unser Hausapotheker verraten , das schon die Japaner oder Chinesen vor sehr langer Zeit mit Nadeln , Narben und Dehnungsstreifen behandelt haben ....

Er hat mir damals einen Nadel Roller besorgt, den es vor über 25 Jahren schon in den USA gab.... wo das Ergebnis zumindest so war , das keiner schreiend davon gelaufen ist wenn ich einen Bikini an hatte ....


Leider hat es mich vor ein paar Jahren bei einer Stereoskopischen Bauch OP wieder böse erwischt, weil eine alte Narbe am Bauch in die Muskulatur ein gewachsen war .... *uah*

So das zum Teil 2 cm breite Streifen entstanden sind, die nur Millimeterdünn waren .... Wo es mich wirklich überrascht hat, das die Sprüche der Ärzte immer noch nicht besser sind ..... *schock*

Weil, es eben genau wie es @****en bereits treffend beschrieben hat,
Möglichkeiten gibt um den Zustand extrem zu verbessern......

Wo es in der ästhetische Dermatologie…nicht nur Microneedeling, sondern auch sehr gute Laser Behandlungen gibt..... *g*

Was manche Menschen auch tun um sich selber wohl zu fühlen ...... und nicht um anderen zu gefallen ....Wozu ich auch definitiv stehe....*g* ..

Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.