Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Kopfkino
1522 Mitglieder
zur Gruppe
Geschichte der O
2600 Mitglieder
zum Thema
Nicht Perfekt: Jeder Körper erzählt eine Geschichte6
Jeder Körper "erzählt" eine Geschichte. Hier ist unser Aufruf nach…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Dehnungsstreifen – Welche Geschichte erzählt der Körper?

*********irgit Paar
7.439 Beiträge
Hmm, meine Tochter hat Dehnungsstreifen an den Oberschenkeln und im Hüftbereich nach zwei schiefgegangenen OP`s sowie einen netten Satz Narben dazu....

Die Streifen und die Narben stören sie nicht, wohl aber die Tatsache, dass sie diese OP`s in den Rolli brachten.

Ironischerweise sollten diese OP`s ihr das Laufen erhalten.

Es gibt schlimmeres im Leben als denn ein paar Dehnungstreifen, Narben oder Hautunreinheiten.
*******free Paar
17 Beiträge
Mir tut es gut....
diese Bilder zu sehen. Gerade hier auf Joy hat das Thema seine Berechtigung, da es bei Erotik auch viel um Ästhetik geht. Mich belastet das sehr, auch in Clubs etc. Ich bin groß und schlank und werde- bekleidet-auch mal auf meine Figur angesprochen. Dann ist da immer die Stimme...." Wenn die wüssten....".
Deshalb war eines der ersten Bilder die ich für unser Profil ausgesucht habe auch eines, wo man all diese Spuren-die Streifen und die Kaiserschnittsnarbe-sieht. Auch eine Art Schutz davor, dass jemand dann geschockt reagiert weil er sich unter der Verpackung etwas " strafferes" vorgestellt hat.
******666 Frau
36 Beiträge
super
Kommentare mmmh.....spar mir meinen ursprünglichen beitrag ........ mochte mal wissen wie rinige von euch aus sehen würden wenn sie 130kg auf 50% gebracht hatte .....


..FINDE DIE BILDER AUF ISTAGRAM ECHT MUTIG ABER GUT GEWORDENE PHOTO REIHE DANKE DAFÜR. ....

MFG
Körperbild
Ich denke es ist die Frage wie man sich selbst akzeptiert und seinen Körper dazu.. der rest ist unbedeutende kosmetik..
Ich selbst habe als Mann selbst viele: Oberschenkel, Hüfte, Kniekehlen, Oberarme..na und?

schaut man sich mal um gibt es extrem viele junge Menschen mit diesen Hautproblemen. Ich frage mich woran das liegt - junge, dünne Menschen , die an Hüfte oder Oberschenkel striae haben - und das bei einem BMI von anfang 20 - Schaue ich mir die Generation meiner Eltern an wurde das von Schwangerschaft etc. erzeugt - woher kommt das? ich vermute entweder Ernährung oder Umweltgifte etc.
*******erli Paar
4.372 Beiträge
Dazu gibt es ein tolles Fotoprojekt *top*

Du bist schön


so wie du bist.
*********irgit Paar
7.439 Beiträge
Ich hab grad mal geschaut, das ist ein sehr interessantes Projekt und wirklich schöne Bilder.
*********en80 Mann
859 Beiträge
Hach... :-)
Ich habe mir die Bilder auch gerade angeschaut. Die sind wirklich toll. Es macht Spaß sich durch die Gallerien zu wühlen. Und da sieht man mal, welche Vielfalt es gibt, die man sonst so nicht zu sehen bekommt. *g*

So das wars... ich muss jetzt schnell weiter gucken. *g*
Ich finde Dehnungsstreifen toll! Ich bin kein Freak. Es gehört halt zu der Frau dazu und fertig. Die Bilder in dem NU Project finde ich auch schön. Ich glaube eh, daß da eher die Frauen ein Problem haben. Mich hat es nie abgetörnt. Ob die jetzt durch die Schwangerschaft am Bauch, an den Schenkeln oder sonst wo aus welchem Grund auch immer entstanden sind, ist mir in dem Augenblich egal, in dem ich der Frau so nahe bin, daß ich die Dinger überhaupt zu Gesicht bekomme.

Das Schöne am Anfang des Themas war, daß die Dehnungsstreifen mehr wie ne Auszeichnung für Muttertiere behandelt wurden *g*
****80 Frau
622 Beiträge
Ich hab kein Problem mit meinen vielen Dehnungsstreifen! Sie gehören zu mir. Schließlich habe ich als ich zu pummelig wurde vor Jahren über 20 kg abgenommen um uns unseren Kinderwunsch zu erfüllen!
Mittlerweile habe ich sogar zwei die dafür gesorgt haben das ich noch mehr Streifen habe. Auch massieren hilft nichts.

Ich finde solche Fotos sehr schön, zeigt es doch das Frau zu sich und ihrem Körper stehen kann und soll! Jeder der ein gesundes Selbstbewusstsein hat hat auch kein Problem mit seinem Körper.

Im übrigen interessiert es mich nicht was andere Menschen über mich denken, weil sie mich nicht kennen. Und ein Mann der mich wegen meiner Dehnungsstreifen nicht mag, der kann gehen....denn er mag mich nicht so wie ich bin. *zwinker*
Hmm...
Ich leide ebenfalls unter Dehnungssteifen. Schon in der Pubertät sind die ersten aufgetaucht, weil ich auf kurze Zeit einen "Mörderbusen", wie Teenies so schön sagen, bekommen habe. Dann ging es weiter mit Geweichtszu- und abnahmen... Ich hatte bereits vor meinen Schwangerschaften am ganzen Körper Dehnungsstreifen, Busen, Arme, Oberschenkel,..
Die zusätzlichen Dehnungsstreifen am Bauch nach meinen Schwangerschaften - ich habe innerhalb von 1 Jahr 2x entbunden, also eine extreme Herausforderung für das Bindegewebe - waren dann nur noch ein Klacks.

Ich kann gut damit umgehen, aber das liegt vor allem daran, dass ich übergewichtig bin und von Haus aus nicht viel Haut zeige in der Öffentlichkeit. Für eine schlanke Frau ist es vielleicht etwas schwerer damit umzugehen?

Ich finde die Aktion jedenfalls toll und bewundere jede Frau, die voll zu ihrem "Muster" steht!

Hinter jedem Streifen steht eine kleine Geschichte
*******1_0 Paar
332 Beiträge
Auch ich
bin am Bauch und Oberschenkel damit übersät... *snief* ... Bin fast 40 und lebe seit fast 20 Jahren (Geburt der ersten Tochter) damit... Habe auch cremen können was das Zeug hält, ist bei mir allerdings durch eine Bindegewebsschwäche entstanden *nixweiss* hatte zu meinem Gewicht von 47 Kilo rasant 20kg dazubekommen und so ist's geschehen.

Auch wenn ich manchmal darüber motze *fluch* find ich mich dennoch sehr attraktiv und sie gehören eben zu mir *ja*! Ich würde jeder Frau ein gesundes Selbstbewusstsein wünschen, denn: diese Streifen erzählen die Geschichte deines Körpers... Lg an euch!!!
*****rnz Paar
401 Beiträge
Und was ist mit den Kerlen
Die werden ganz außen vor gelassen.
Dadurch das ich mal starkes Übergewicht hatte in der Jugend (ca.130kg) und nun wieder soweit normal gebaut bin, blieben auch da die Streifen nicht aus.
Meine Frau hat in der Schwangerschaft sich gerade mal zwei Streifen zugezogen, die aber nun durch ihr Tattoo von der Unterbrust bis zu den Oberschenkeln verdeckt sind.
*******her Mann
91 Beiträge
...hat doch so ziemlich jeder...
...wenn man richtig nachschaut. Hab sie an den knien und an den Oberschenkeln seit der Pubertät. Sie sind da , gehören einfach zu mir und es gibt keinen Grund sich deswegen zu schämen. Weder als mann noch als Frau. U
****Too Paar
13.555 Beiträge
Jeder der ein gesundes Selbstbewusstsein hat hat auch kein Problem mit seinem Körper.

Ist das so??? *nachdenk*

Ich würde mich als sehr selbstbewusst einschätzen und auch Andere sehen mich so. Dennoch kann ich nicht behaupten,dass ich kein Problem mit meinem Körper habe. Es gibt Stellen,die ich schön finde und mag...-andere eben weniger. Bin ich deswegen nicht selbstbewusst? *gruebel*
Ich sitze ja nicht in einer dunklen Ecke herum und gehe nicht mehr ausm Haus deswegen.Aber ich gebe zu....es gibt Partien,die ich mir anders wünschte,wenn das ginge.

LG,Eva
@NosyToo
Da hast Du recht! Selbstbewußtsein ist hier immer ein wenig Tagesform. Und manchmal gefällt man/frau sich einfach nicht.

Ich kannte mal eine junge Frau mit normaler Figur. Die war auch nie übergewichtig und hatte so Streifen. Die war nat. sehr enttäusch davon und sagte, daß sie jetzt bald schwanger werden will, damit sie ne Erklärung für die Dehnungsstreifen hat *g*
Also
Mein Körper erzählt auch so seine Geschichte....
Die Dehnungsstreifen bekam mein Körper durch vier Kinder, wobei die erste Schwangerschaft da am prägensten war.
Ich finde es nicht schön, aber die Streifen sind nunmal da.
Was ich eigentlich viel schlimmer finde, ist, dass wenn man z.B. zum Arzt geht, sich dort ausziehen muß und dann schon in eine Schublade geschoben werde.
Es wird nicht gefragt, sondern gleich verurteilt.......
Das empfinde ich als wesentlich schlimmer, dass sich nicht Mal die Mühe gemacht wird nachzufragen, sondern gleich Vorurteile da sind.

*oh2*
Das machen die Ärzte glaub ich alle.

"Herr Doktor ich hab Atemnot" Antwort "Rauchen Sie?" Iss so
Ja, da gebe ich dir schon Recht, aber sofort darauf reduziert zu werden, finde ich eben schlimm.
Aber man wird es nicht ändern, dass ist mir schon klar.
ich brauche kein tatooo
denn ich habe auf meinen körper, mein ganz eigenes gemälde... geschrieben von der schwangerschaft mit meiner tochter... es ist meine ganz persönliche zeichnung, die von keinen nach geahmt werden kann... die kein anderer besitzt, außer ich... bei einen tatoo kann es passieren, dass nach einiger zeit noch andere damit rumlaufen... mit meinen streifen... lach... nur ich *zwinker*

ich habe immer sport getrieben, mich gesund ernährt... mich ein gecremt... alles half nichts... ich bekam sie doch, weil mein kleines heranwachsenes kind so groß und wohlgenährt war. sich in meinen bauch... im schutz meiner hülle unter meinem herz so wohl gefühlt hat....
ich musste mich erst damit anfreunden... habe diese zeichnung meines körpers gehasst... sie haben mich gestört, da einstmal samtschimmernde haut nun verunstaltet war... das dachte ich jedenfalls...

jetzt... hurra... ich habe diese zeichnung, die mir keiner nehmen kann... sie zeugt von der schönheit meines lebens... der geburt eines kindes...die weitergabe meiner gene... ich liebe sie... denn nicht nur mut zu häßlichkleit steht dahinter... sondern mut zu meinen ganz persönlichen leben

*bussi* eure agi
*******erli Paar
4.372 Beiträge
Und was ist mit den Kerlen
Die werden ganz außen vor gelassen.

Es könnte damit zutun haben, dass ein Mann selten zugibt, dass er ein Problem mit seiner optischen Erscheinung hat und dadurch wenig bis keine Angriffsfläche bietet um ihn zu verletzten.
Die eigene Unsicherheit und Unzufriedenheit mit sich selbst macht einen ja oft erst sehr empfänglich für verbale Angriffe von außen.
**********Wolf2 Mann
3.600 Beiträge
Vielleicht sehen das Männer einfach nur gelassener. *zwinker*
*******rino Mann
45 Beiträge
Viel Wirbel um fast nichts
Hier treffen wieder mal viele Welten aufeinander. Männer auf Frauen, kinderlose auf Mütter, streifenlose auf Zebras.
Getragen wird die ganze Diskussion im Grunde nur von den vorherrschenden Idealen von schlanken, makellosen Körpern.
Dabei sind Dehnungsstreifen nur ein sogenannter Makel von Vielen. Und erst die Tatsache dass man ihn als Makel einstuft macht es offensichtlich ja diskussionswürdig. Das trifft aber genauso auf hängende Brüste, Cellulite, Übergewicht oder Männer mit Glatze zu. Nur sind das eben alles Makel die bereits ausführlich diskutiert und durchgekaut wurden.

Leute die Dehnungsstreifen abstoßend finden werden ihre Ansicht durch die Kampangne sicher nicht ändern. Genauso wird es Dehnungsstreifen wohl sicher nicht in Mode bringen.
Wem es hilft seinen Körper besser zu akzeptieren nur weil sie sieht dass es anderen Frauen auch so geht, für den mag es ok sein. Trotzdem finde ich es etwas übertrieben diese Frauen zu quasi Vorbildern und Heldinnen zu erheben und es als Wahnsinns Leistung herauszustellen das sie sich so fotografieren lassen.
es ist eine leistung
von diesen frauen, sich so fotografieren zu lassen... weil auch dehnungsstreifen nicht zum heutigen schönheitsideal der werbung und mode gehört... vorbilder haben einen glatte samt weiche haut... und keine streifen... deshalb ist es so wichtig, auch hier darüber zu reden... damit es frauen und männern hilft sie zu akzeptieren... anerkennen... dass auch die zu einen menschen gehören... zu einen leben... das auch diese zeichnungen des körpers einen einzigartig machen...

aber du hast recht... es gibt immer wieder menschen, die sich daran stoßen... sollen sie... dann haben sie uns nicht verdient... schmunzel
*****one Frau
13.323 Beiträge
...
... weil auch dehnungsstreifen nicht zum heutigen schönheitsideal der werbung und mode gehört... vorbilder haben einen glatte samt weiche haut... und keine streifen...

die "vorbilder" haben vor allem eines: für die medien bis ins kleinste detail bearbeite bilder!
wer so naiv ist, die für die realität zu halten, dem ist nicht zu helfen.
wir gestandene menschen
mit unserer geschichte wissen es... wir befreien uns ja auch von der "normalen" sexualität... und leben unsere eigene... die fantasien aus, die sich so manche menschen nicht trauen...

aber nehmen wir unsere kinder mal... ihnen wird ein bild vorgegauckelt... welches es nicht gibt... sie sind noch zu naiv, es zu durchscheuen...
aber auch erwachsene... die selber einen bild von schönheit hinterher rennen... da gebe ich dir recht... ihnen ist nicht zu helfen... *zwinker*
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.