Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
WETLOOK
637 Mitglieder
zur Gruppe
Lust auf fremde Haut
3216 Mitglieder
zum Thema
Sind Narben sexy?57
Ich habe einen recht vernarbten Körper. Die Narben sind während der…
zum Thema
Hautrötungen, Narben - Wie geht ihr damit um?81
Eure Meinung... hässlich oder ok? Hallo liebe Clubgemeinde, ich komme…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Deine-Meine Haut: Narben, Reibeisenhaut und so was.

Deine-Meine Haut: Narben, Reibeisenhaut und so was.
Hey,

ich hätte da mal eine Frage und zwar beschäftigen mich schon länger Fragen zur Haut. Besser gesagt wie Störungen des Hautbilds auf den Partner -Geschlechts- oder Lebenspartner- wirken. Ich hatte persönlich mit 16 Jahren eine Schildrüsen-Op von der ich eine sehr krasse Narbe genau an der Kehle habe. Lange Zeit habe ich deswegen Probleme gehabt mich so anzunehmen und dachte, dass es potentielle Partner - in dem Fall Frauen stören könnte. Und habe mich unwohl und angespannt gefühlt. Manchmal ist das heute immer noch so.
Ähnlich gehts mir mit der Reibeisenhaut die ich habe. Also solche kleinen Pickelchen, die auftreten weil meine Haut zu trocken ist um den Talg abzuleiten - der kann nicht durch die Haut dringen.
Ja irgendwie hemmt mich das oft loszulassen. Und da wollte ich eben wissen wie ihr so was wahrnehmt - wie ihr das findet wenn jemand so was hat, oder wenn ihr selbst sowas habt wie es euch damit so geht.
Vielleicht helfen mir eure Antworten damit besser zurechtzukommen.

Grüße P
Narben
Also O.P.-Narben stören mich überhaupt nicht, sind halt "Autogramme" die das Leben hinterlassen hat *g*
Ich hatte mal einen Sex-Partner, der Psoriasis, Schuppenflechte, hatte. Hat mich auch nicht gestört, ist genetisch verankert und nicht ansteckend, wenn auch nicht schön anzusehen, aber, wenn der Rest stimmt...

Und an meinem geliebten Mann würde und wird mich nie irgend etwas stören, nichts auf der ganzen Welt. Die Schönheit liegt bekanntlich im Auge des Betrachters!

Also sieh's locker *zwinker*
*******gica Frau
857 Beiträge
Narben sind doch ein Teil der Geschichte eines Menschen.
Die meisten entstehen eher unfreiwillig, wie könnte ich das jemandem ankreiden?
Sie verblassen oder können in ganz krassen Fällen nachkorrigiert werden.
Stutzig würde ich nur, wenn sich jemand die Narben absichtlich selbst zugefügt hat.

Und wenn Dein Hautproblem das ist, was ich mir jetzt darunter vorstelle, dann lässt sich doch etwas daran machen. Beispielsweise mit einem Massagehandschuh unter der Dusche gelegentlich die alte Haut abrubbeln. Oder in die Sauna gehen, damit sich die Poren öffnen.
danke für die Antworte
Ja ihr habt recht, die Narben sind ein Teil von mir. Ich mein
es ist eben auch die Stelle, direkt an der Kehle die es für mich manchmal so unangenehm macht. Ja in die Sauna geh ich auch
regelmäßig.
Hm, also ich sehe das ähnlich. Wenn ein Partner sich an einer Narbe oder den Narben stört, dann kann es mit den Gefühlen nicht so ernst sein.
Wenn mir ein Mensch wichtig ist, nehme ich ihn so wie er ist. Und wenn man selbst kein Problem damit hat, warum sollte sich dann jemand anderes dran stören?!
Jede Narbe hat ja auch ihre Vorgeschichte.

Wenn es fürs eigene Befinden unerträglich ist, weil sie zu groß, an einer für jeden sichtbaren Stelle oder einfach nicht gut operiert worden ist, besteht ja immer noch die Möglichkeit einer Nachkorrektur. Es wird immer was sichtbar bleiben, aber manchmal läßt sich das Ergebnis im Nachhinein doch verbessern. Aber sowas würde ich nur machen, wenn ich selbst damit ein Problem habe und niemals für nen anderen Menschen.

Habe selbst auch ein paar Narben, die ich (bis auf eine) zum Glück gut unter der Kleidung verdecken kann, aber in Unterwäsche lassen sie sich halt auch nicht verbergen. Mit einer hatte ich auch anfangs etwas Probleme, da sie doch sehr lang ist ca. 20-25 cm und sieht halt auch nicht so schön aus, da ich an der Stelle mehrfach operiert wurde.
Es hat etwas gedauert, aber sie gehört zu mir und erinnert mich halt dran, das ich viel Glück hatte und es schlimmer hätte ausgehen können, als nur ne unschöne Narbe zu haben.

@ P_Falke27: Was dein Hautproblem angeht. Warst du damit mal beim Hautarzt? Vielleicht kann der dir einen Tip geben, was du da machen kannst?! Mit Peelings o. ä. wäre ich ohne vorherige Abklärung etwas vorsichtig, nicht das es hinterher schlimmer ist. Aber selbst wenn du nichts dagegen tun kannst, wenn deine Partnerin dich wirklich gern hat und aufrichtiges Interesse an dir hat, dann wird sie sich nicht daran stören.
Ein Ex hatte ne schlimme Schuppenflechte an mehreren Körperstellen. Ihm war es auch anfangs unangenehm, bis er merkte das ich damit kein Problem hatte oder mich gar davor ekele und ich es ihm auch mehrfach gesagt hatte. Mach dir da bitte nicht zu viele Gedanken, ok? Und wenn du dich selbst so annimmst und akzeptierst hat i. d. R. deine Partnerin damit auch kein Problem. Hat sie eins, ist sie eh dir Falsche.
Wenn sich ein Mann bei mir daran stören würde, dann wäre das Thema direkt für mich erledigt und der Typ abgehakt. Aber das ist jetzt nur meine persönliche Meinung.

Was deine Narbe an der Kehle angeht. Hast du die damals mit ner speziellen Narbencreme behandelt? Das hilft auch oft, zumindest kann es nichts verschlimmern. Den Tip bekam ich wegen meiner großen Narbe vom Chirurg. Bei mir hat es schon was gebracht. Der Arzt hatte übrigens auch eine größere Narbe am Hals und durch die Creme war sie kaum noch sichtbar.
Bei dir ist es zwar schon ne Weile her, aber ein Versuch wäre es wert (falls es dich so dolle stört).
Wenn du den Namen der Creme wissen möchtest, kann ich dir gerne ne CM schicken. Weiß nicht, ob es ok ist das hier öffentlich reinzuschreiben.

Lieben Gruß

sweetkiss
Das Thema Haut begleitet mich auch schon mein ganzes Leben lang. Als junge Frau zwischen 17 und 24 hatte ich mit einer schweren Akne zu kämpfen, der Alptraum für junge Frauen schlechthin! Trotzdem haben sich immer wieder Männer in mich verliebt oder mich sexuell begehrt. Die haben das bei weitem nicht so wahrgenommen wie ich! Ich selbst habe oft nur die Pickel gesehen, andere aber mich als ganzen Menschen! *knuddel*

Seit ich älter bin, gibt es jetzt eine Reihe von rötlich-bläulichen Äderchen an meinen Beinen, die man wohl Besenreiser nennt. Manchmal schaue ich sie mir recht skeptisch an, vielleicht werde ich die auch mal entfernen lassen. Dann bin ich ja auch ziemlich kräftig und nicht mehr so straff wie als junge Frau...aber ach!

Meine Erfahrung ist - und die wächst mit den Jahren - wenn die Liebe da ist und/oder die Lust, dann vergesse ich die Besenreiser und die Pfunde, dann denke ich da gar nicht mehr dran. *wolke7*

Mein letzter Liebhaber war auch noch zwanzig Jahre jünger als ich...und als ich in seinen Armen lag, da fühlte ich mich wie ein junges und schlankes Mädchen, und wenn es diesen Zauber nicht hat, dann ist es so oder so nichts, ob mit perfekter Haut oder mit kleinen "Schönheitsfehlern"... *zwinker*
@ dieganzenacht64
Glaube Akne ist für Männlein und Weiblein gleichermaßen schlimm.

Aber ich denke, dass man einen vermeintlichen Makel an sich selbst oft viel schlimmer empfindet als das Umfeld.

Meine Erfahrung ist, wenn man mit sich selbst im Reinen ist und sich so akzeptiert wie man ist, hat man auch ne positive und für andere attraktive Ausstrahlung. Und dann ist es egal, ob man nicht die "perfekte Figur" hat, Pickel oder sonstwas.

Ist doch toll, dass dein Liebhaber mit deinen kleinen Makeln kein Problem hat oder hatte. Genau so solls auch sein. *zwinker*

Lieben Gruß

sweetkiss
!
Wie süß ihr seid! Danke! Das tut gut so was zu hören!
*******gica Frau
857 Beiträge
Habe auch eine größere Narbe am Bauch.
Einen Mann habe ich mal direkt darauf angesprochen ... sie war ihm gar nicht aufgefallen.
*******vier Paar
161 Beiträge
@******e27
Hast Du es schon mit einer ureahaltigen Creme versucht? Wirkt noch am besten gegen Reibeisenhaut. Peelings sind eher kontraproduktiv, bzw. oft zu aggressiv. Heilbar ist eine Verhornungsstörung wohl nicht aber man kann es mit der richtigen Pflege sehr gut in Schach halten. *g*
Ja Ureacreme habe ich schon. Ich benutz die auch regelmäßig. Es hilft auch ein bisschen, nur eben nicht so viel.
Ähnlich gehts mir mit der Reibeisenhaut die ich habe. Also solche kleinen Pickelchen, die auftreten weil meine Haut zu trocken ist um den Talg abzuleiten - der kann nicht durch die Haut dringen.

Es könnte auch eine Ernährungsumstellung helfen die Talk Produktion zu verringern um damit das allgemeine Hautbild zu verbessern.

Viel Gemüse und fettarme Fleischsorten sowie Fisch..vor allem Seefisch.
Wenig Kohlenhydrate, eher zu Vollkorn Produkten greifen.

Vermeiden von Fertig Produkten aller Art, Alkohol, Cips und Co., Zucker egal in welcher Form.

Xilit als Zucker Ersatz nehmen...eignet sich allerdings nicht zum Backen.
Xilit beeinflußt den Insulinspiegel kaum und ist daher auch für Diabetiker geeignet.

Falls du rauchst, solltest du das auch aufgeben, denn nicht nur deine Haut wird davon profitieren.

Herr_De_Luxe
******ven Frau
95 Beiträge
Ich habe auch Narben und einige Hautprobleme, mit 18 habe ich leider immer noch mit Akne zu kämpfen, auch an den Schultern und am Rücken. Das hat mich einige Zeit sehr belastet, ebenso wie die Narben an meinem Arm (in meiner Trotz-Trauer-Phase habe ich mich geritzt). Aber das hat meine Kerle bis jetzt nicht gestört, und mit jedem, der es scheinbar nichtmal bemerkt hat, ist mein Selbstbewusstsein weiter gewachsen.

Natürlich ist gerade unreine Haut nicht schön, vor allem wenn dabei dann auch noch Narben entstehen... ich weiß grad nicht, ist das bei Reibeisenhaut der Fall oder sind das wirklich ganz kleine Pickelchen?

Mir selbst ist so etwas auch relativ egal, mein erstes Freund hatte großflächig Neurodermitis, seine Haut war häufig trocken, gerötet, eben alles was dazu gehört... mein letzter Freund hatte schlimem Unreinheiten an den Oberschenkeln, auch kein Problem. Ich denke man macht sich die Probleme damit meist selbst. *ggg*

Und was Narben angeht... mittlerweile stehe ich zu meinen Narben und versuche gar nicht, sie zu verdecken, und das wünsche ich mir auch von meinem Partner. Wenn er nicht zu seinem Körper stehen kann, ist das für mich eher ein Problem als etwaige Makel.

Also mach dir nicht zu viele Gedanken... gerade die Narbe am Hals hat doch Wiedererkennungswert, ich denke nicht dass Frauen das stört. Und wie schon gesagt wurde: wenn doch, dann ist sie eh nicht die Richtige. *zwinker*

Liebe Grüße
MissRaven
Wow, vielen Dank für die viele Tipps. Sitz gerade noch an Seminararbeiten. Werd nachher mal ausführlicher auf die ganzen Kommentare Antworten.
*******mer Paar
63 Beiträge
warum sollte etwas stören was zu einer person gehört??

ich hatte vor 10jahren geritzt, vor 4jahren hatte ich erst den mut dazu zu stehen. sie sind ein teil von mir. momentan fallen sie halt wieder etwas mehr auf wenn man etwas "braun" wird. aber egal

ich wünsche dir alles gute.
wer narben hat ,hat was zu erzählen
hey macht euch kein kopf des wegen jeder hat narben
ich würde garnicht fertig werden mit zählen so viel habe ich und mache mir kein kopf des wegen . und klar sieht ne immer gut aus mansche aber die leute müssen ja ne hin schauen wenn ihn ne passt ganz einfach ist das..
kopf hoch leben geht weiter
*********rses Paar
402 Beiträge
Wer keinen Makel hat, werfe den ersten Stein
Welcher Mensch ist denn tatsächlich perfekt?
Also den Ausführungen der vorherigen Posts, die einen Lebenspartner betreffen, kann ich nur zu 100% Recht geben. Eine Lebenspartnerschaft basiert ja nicht auf dem rein oberflächlichem Äusseren sondern aus tiefen Gefühlen. Und Liebe sieht man mit dem Herz und nicht mit den Augen.
Aber vielleicht geht es dem TE nicht um den festen Partner, sondern möglichen Spielpartnern hier im Joy? Da gibt es sicherlich den Einen oder Anderen, der sich von Äusserlichkeiten abschrecken lässt. Ich (der Hengst) muss sagen, Narben auf der Haut sind vollkommen egal, Narben auf der Seele sind schlimmer.
Attraktivität ist für mich ein Gesamtpaket des Menschen. Was nützt mir ein Mensch mit perfekter Haut, der sich toll Anfühlt und super aussieht, wenn sen innerstes mich abschreckt?
Also, mach dir keinen Kopf um deine Haut, viel wichtiger ist deine Lebenseinstellung und dein Charakter,
glG vom Hengst der fliegenden Pferde
Schön, das freut mich zu hören. Ja die innere Werte zählen! Ich mag Menschen mit Schönheitsfehlern viel lieber, oder eben mit Besonderheiten. Da ist wirkliche Schönheit öfters zu sehen.
Narben auf der Seele....
find ich schlimmer als auf der Haut. Aber auch die hat ein jeder. Der eine mehr der andere weniger.
Ich hab da am Bauch auch eine ca. 30cm große Narbe mit der mich mein Süßer kennen gelernt hat. Und sie hat ihn nie gestört.
Wenn sich jemand vor Deiner Haut oder deinen Narben abschrecken lässt, schick sie in die Wüste. Denn solche Menschen sind es nicht wert.
Bei Kontakten hier im Joy sollte in erster linie auf Sympathie geachtet werden, als auf Narben die das Gegenüber hat.


LG Chris von ChrisundTom
*********nnGut Paar
131 Beiträge
Ganz ehrlich, ich finde Narben sexy!
Narben erzählen Geschichten und ich finde es gibts nichts erotischeres, als wenn man nakt nebeneinander liegt, die Narben des Partners berührt und sich die Geschichten dazu erzählt.
Und damit meine ich nicht nur die Heldengeschichten, sondern die echten, die die das Leben schreibt.

Ich persönlich fühle mich auch garnicht wohl, wenn ich einen perfekten Partner habe, der keinerlei Makel hat, bezogen auf Körper und Haut.
Ich habe selbst auch meine Stellen, mit denen ich mich nicht so wohl fühle, und ein "unperfektes" Gegenüber beruhigt mich da ungemein.

Liebe Grüße vom Reh
*********sCat Frau
687 Beiträge
Wenn man....
liebt oder sich sexuell angezogen fühlt, sieht man über Vieles hinweg. Man nimmt diese "Fehler" gar nicht wahr.
Ich war immer mit athletischen Männern zusammen, bis ich mich in einen verliebte, der zwar sportlich, aber doch eben auch ziemlich bäuchig war. Das hat mich kein einziges Mal gestört. Ich habe ihn so bedingungslos geliebt, wie die anderen.

Narben faszinieren mich sogar auf eine ganz angenehme Weise. Ich finde sie abenteuerlich, sehe sie gern an und mag sie berühren und küssen.... Vor allem Narben im Gesicht!
Ich will nicht leugnen...
...dass mich gewisse Dinge abschrecken.

Dazu gehörten aber weniger OP-Narben und Hautprobleme.

Okay, ich weiß jetzt nicht, wie ich mit einem akuten, offenen Eksem oder dergleichem umgehen würde, weil ich in dieser Situation noch nicht war.

Worauf ich mich aber vermutlich auf keinen Fall einlassen würde, wäre ein Mensch, dessen Narben von selbstverletzendem Verhalten kommen (auch wenn sich dieser in einer stabilen Phase befindet).

Und zwar aus einem ganz simplen Grund: Ich weiß aus recht naher Erfahrung wie psychisch sehr instabile Menschen einen aussaugen können.

Und ich weiß, dass ich eine solche Beziehung nicht führen könnte - und habe auch noch niemanden erlebt der das sehr lange überstanden hat, ohne eigenen Schaden zu nehmen.

In diesem Punkt bin ich nicht sonderlich tolerant und stehe dazu.

Wer allerdings unter Ausschlägen und dergleichen leidet, der kann ja nichts dafür...
*********2204 Frau
198 Beiträge
Also mir geht es auch so, dass ich narben wirklich anziehen finde. Sie erzählen Geschichten. Ih verstehe, dass dich dein vermeindlicher makel einschränkt, aber dein makel ist für andere etwas besonders schönes!
Merci
Hey, ich freu mich echt über die vielen Kommentare von euch.
Ja Narben erzählen Geschichten das stimmt. Ich hab auch schon Leute mit noch viel krasseren Narben gesehen, als ich sie habe. Auch am Hals - hab mal auf einer WG Besichtigung in Köln eine junge Studentin kennengelernt, die hatte den ganzen Hals voller OP-Narben.
*******use0 Mann
375 Beiträge
Mach Dir keinen Kopf
Hallo Falke,

habe auch eine riesige Blinddarmnarbe am Bauch und viele kleinere durch Haut OPs, aber die hat bisher niemand als abstoßend empfunden.

Wenn Dich jemand nicht so akzeptiert wie Du bist, liegt das nicht an Dir, sonderen immer im Auge des Betrachters!

Du bist wie Du bist und das ist gut so

lg Micky
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.