Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Große Brüste
8789 Mitglieder
zur Gruppe
Big Boobs & Big Dicks Ost
685 Mitglieder
zum Thema
Nippelpiercing wann sexy?47
Wann findet ihr ein Nippelpiercing heiß? Ich mag es vor allem bei…
zum Thema
Brustwarzenpiercing im Alltag tragen ???140
Meine Freundin hat seit einigen Tagen ein BWP, das nicht nur Sie…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

BWP bei großen Brüsten

****e87 Frau
14 Beiträge
Themenersteller 
BWP bei großen Brüsten
Ich überlege jetzt schon länger mir ein BWP stechen zu lassen. Habe allerdings jetzt schon von mehreren gehört, dass es sich bei großen Brüsten immer wieder entzündert sodass es wieder rausgenommen wurde bzw. auch rausgenommen werden musste weils nur noch geeitert hat.

Kann mir jemand dabei helfen?? Stimmt es oder alles nur quatsch
Danke für eure Hilfe

Liebe Grüße *g*
tinie87
**********arNRW Paar
293 Beiträge
Das hat nichts nach unsere Erfahrung mit grossen Brüsten zu tun

entweder es heilt ab ober nicht
Ich
*******itch
13.332 Beiträge
Das kann tatsächlich was mit der Größe der Brust zu tun haben - meistens aber eher damit, daß die Piercings angepasst zur Größe gestochen werden müssen und dies leider nicht jeder Piercer beherrscht....


Eiter - also eine Entzündung hat allerdings normalerweise eher was mit der Pflege als mit der Größe der Brust zu tun....
**********arNRW Paar
293 Beiträge
Wir haben es zweimal versucht und jedesmal heilte es nach 6 Monaten nicht ab.

Ergebniss wir haben die Stäbe enfernt bzw die Ringe

Evtl hat unser Vorrednerin ja recht, das es zu klein war oder was auch immer
Bei Großen Brüsten immer nen Grösseren Stab einsetzen Lassen, und unbedingt die abheilungszeit beachten, dann sollte das kein Problem sein *zwinker*
Ich
*******itch
13.332 Beiträge
Die Größe der Brust hat mit der Größe des Stabes nichts zu tun!!
Dafür ist nur die Größe der Brustwarze entscheidend...

Aber es hat etwas mit der Platzierung zu tun....


Wenn der Stichkanal relativ lang ist, dann kann die Abheilung an der Brust bis es vollkommen fertig ist, allerdings sowieso länger als 6 Monate dauern...
**********arNRW Paar
293 Beiträge
evtl kannst du uns da ja mal beraten Telefonsich z.b.

würden schon gerne wieder BWP haben

naja werden sehen
*********rger Paar
1.406 Beiträge
Ist es vielleicht ein BH-Problem?
Mojn,
Da TheNienburgerin ja auch nicht grad wenig, kommt mir grad der Gedanke das es vll. an den BH's liegt. Ab einer gewissen Größe muß so ein BH ja dann doch einiges tun...und unter Umständen drückt und scheuert dann das Piercing.
Oft ist ja auch das Problem das viele Frauen mit großer Oberweite nicht richtig passende BH's haben, ich denke auch dann kann es zu Problemen kommen, oder?

LG,
TheNienburg(er)
****e87 Frau
14 Beiträge
Themenersteller 
@ SolingerPaarNRW
Ja klar werd ich euch beraten. Halt euch mit den Infos die ich bekomme auf dem laufenden *g*

LG
**********arNRW Paar
293 Beiträge
Also wir haben einen guten Piercer an der hand .

Wenn du magst dann weisste ja wo du uns ereichst bzw. wo du uns findest
Ich
*******itch
13.332 Beiträge
Ein nicht gut sitzender BH kann sehr zu Problemen mit dem Piercing beitragen....
Vor allem in den ersten Wochen - wo frau den BH am besten auch nachts trägt - gerade bei großen Brüsten...


@**********arNRW: ihr könnt gerne anrufen wg Beratung - meine Telefonnummer steht im Profil *g* *tel*
Ich habe auch große Brüste und Stäbchen drin und es gab keinerlei Probleme beim Abheilen. *g* Kann mir auch nicht vorstellen was es da für einen Zusammenhang geben soll.

LG
kobold
Ich hab auch große Brüste und trage Piercings. Habe natürlich immer darauf geachtet welchen BH ich trage und der natürlich keine Naht direkt über der Brustwarze hat. Man sollte sich auch bewußt sein das diese Piercings weit mehr als 6Monate brauchen um zu verheilen.
Ich habe schon zum zweiten Mal BWP's weil ich sie in der Schwangerschaft damals rausgenommen habe und stillen wollte.
Aber beide Male hat es ca. 1,5 Jahre gedauert bis es vollständig verheilt war, nicht mehr genässt hat oder hin und wieder sich entzündet hat.
********t676 Frau
679 Beiträge
Ich habe auch nicht gerade eine kleine Oberweite
und trage BWP, alles ohne Probleme,
mein Piercer hatte mir dazu geraten
dass wir Ptfe Stäbe nehmen sollten als
1. Piercing, weil das Kunststoffzeugs
viel Verträglicher ist. Außerdem hatte er mir
zunächst Stäbe zu groß verpasst, falls es
eine Schwellung geben würde welche er
dann nach 2 Wochen gekürzt hatte.

Er rat mir dazu nicht vor 6 Monaten zu Titan
zu wechseln, ich habe mich daran gehalten
und hatte keinerlei Probleme, im gegensatz
zu nem Nabelpiercing vor vielen Jahren, welches
ich wegen dauerhafter Entzündung dann raus nahm.

Ich bin von dem Ptfe ganz begeistert und trage auch
ein KV.

Nach nem halben Jahr habe ich dann meine Stäbe durch
ganz normale Ringe ersetzt und alles blieb gut.

gerade in der Anfangszeit, wo ich mir nicht so sicher
war wegen der BH's habe ich mir dann mal kurzfristig
für die Arbeit ein Stück Mull drüber geklebt (immer Atmungsaktiv)
und unter der Dusche gereinigt und anschl. Desinfiziert.
Ich
*******itch
13.332 Beiträge
Normalerweise gelten PTFE-Stäbe für Brustwarzen unter Profis als ungeeignet für den Ersteinsatz - weil sie flexibel sind und somit den Stichkanal verformen - vor allem bei Seitenschläferinnen...
Daher wird normalerweise grundsätzlich Titan verwendet.


Schön, das es bei dir trotzdem gut verheilt ist *g*
********t676 Frau
679 Beiträge
hmmm ok...

er sagte mir dass
bei Titan zu oft unerwünschte Reaktionen auftreten würden...

Ist es ein "Streitthema" bei Piercern oder gibts da nur
wenige die anderer Meinung sind (so wie er)?
****e87 Frau
14 Beiträge
Themenersteller 
Danke für euren Erfahrungen *g*
Werde sobald ichs zeitlich während der Öffnungszeiten hinbekomme mal bei dir vorbei kommen needlewitch...
********atzi Frau
39 Beiträge
Meins ist dauernd entzündet..Es eitert, ist aber weder geschwollen noch schmerzt es. Mich nervts langsam, weil ich es schon ein halbes Jahr habe und es trotzdem nicht verheilt.. Octenisept und Betaisodona helfen leider überhaupt nicht..Es eitert und nässt fröhlich weiter *snief*
Kann man da noch irgendwas tun, damit es endlich verheilt? Kann das auch am Schmuck liegen?
Ich
*******itch
13.332 Beiträge
er sagte mir dass bei Titan zu oft unerwünschte Reaktionen auftreten würden...
Unerwünschte Reaktionen sind bei Titan extrem selten - da es keine Titanallergie gibt...
Daher ist Titan ein sehr unumstrittenes Material unter Fachleuten *spitze*
PTFE oder Bioflex spart dem Piercer vor allem sehr viel Geld.... *oh*
Die Flexibilität des Materials ist aber bei den meisten Piercings - gerade bei BWP's - ein echter Nachteil bei der Abheilung...


Octenisept und Betaisodona helfen leider überhaupt nicht.
Wenn du beides verwendest hast du da möglicherweise auch schon die Ursache des Problems - die beiden Mittel dürfen nicht zusammen angewendet werden - auch nicht morgens das Eine und abends das Andere....
Wenn du unpassenden oder ungeeigneten Schmuck drin hast kann es auch noch damit zusammenhängen...
********t676 Frau
679 Beiträge
Danke für deine Antwort Needlewitch,
ich glaub ich sollte mir bei den nächsten
nen anderen Piercer suchen *skeptisch*

was hälst du denn von PTFE bei KV?
Ich
*******itch
13.332 Beiträge
PTFE ist sehr gut geeignet für Christinapiercings als Ersteinsatz und bei Operationen[PUNKT und Ende der Liste]

Im KV ist das eher ein NOGO als Ersteinsatz.
********t676 Frau
679 Beiträge
Ups... ok Danke für die Info,
scheint so als habe ich mal
Glück gehabt *oh*
*********irgit Paar
7.439 Beiträge
hmm, mit 70 D ist meine Brust nicht ganz klein und ich hatte keine Probs bezüglich Entzündungen und auch keine Abheilschwierigkeiten.

Wichtig ist halt nur ein vernünftiger Piercer mit Ahnung.
*********illy Mann
135 Beiträge
Plazierung?
Die Größe der Brust hat mit der Größe des Stabes nichts zu tun!!
Dafür ist nur die Größe der Brustwarze entscheidend...

Aber es hat etwas mit der Platzierung zu tun....

Hast du Lust da etwas mehr ins Detail zu gehen - ne Bekannte von mir hat jetzt auch schon mehrere Jahre BWP's und die geben nicht wirklich dauerhaft Ruhe?
Ich
*******itch
13.332 Beiträge
Das ist schriftlich kaum zu beschreiben - dafür lernt man ja...

Was hat sie denn drin? Titan oder Stahl?
Ring oder Stecker?
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.