Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Bi Freunde Ost
2109 Mitglieder
zur Gruppe
BDSM-Bi /Schwul /Lesbisch
2160 Mitglieder
zum Thema
Meine Bi Neigung weckt orale Gelüste...25
Seit ca 2 Jahren habe ich meine Bi Neigung entdeckt und alles läuft…
zum Thema
Bi-Neigung entdeckt: Erfahrungsaustausch gesucht2
Ich verheiratet, habe seit einiger Zeit die bi Neigung entdeckt.
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Wann und wie habt Ihr Eure Bi-Neigung entdeckt?

********lker Mann
12.421 Beiträge
Themenersteller 
Wann und wie habt Ihr Eure Bi-Neigung entdeckt?
Da der bestehende Thread zu diesem Thema wegen Überfüllung geschlossen wurde,
Wann habt ihr eure Bi-lust das erste Mal entdeckt?
könnt Ihr hier weiter über Eure Erfahrungen berichten.

  • Wie und wann habt Ihr (Frauen & Männer) gemerkt, dass Ihr Euch zum gleichen Geschlecht hingezogen fühlt?

  • Musstet Ihr für diese Fantasien kämpfen oder war es ein ganz natürlicher Prozess?

  • Bei Männern kann das Bi-Interesse ja unter Umständen etwas exotisch auf das Umfeld wirken. Wie geht Ihr Männer damit um? Habt Ihr schlechte Erfahrungen mit Eurer Neigung gemacht oder ist es für Euer Umfeld ganz normal?

  • Könnt Ihr unseren Usern Tipps für den Start in die Bi-Welt geben?


Wir freuen uns über Eure Erfahrungen und Berichte zu diesem spannenden Thema.

Liebe Grüße,
Dreamteam66831
JOY-Team

Also Bi Neigungen haben angefangen mit 19 bei mir....
Ich habe meine Bi Neigungen mit 19 Jahren endeckt,und habe das auch eine ältere Frau gehabt mit 2 Kindern.Dazu hatte ich auch noch einen normalen Freund der damit nicht klar kam ,aber egal ich habe meine Bi Neigungen weiter ausgelebt 2 Jahre ,ich muss sagen es war wunder schön, dann mit 21 Jahren habe ich dann meine BDSM Neigungen angefangen ausgelebt, und 2008 habe ich dann meine Bi Neigung und BDSM mit einem Paar gelebt , war aufregend und schön .Und nun habe ich einen tollen Master mit dem ich zusammen meine Bi erfahrungen wie auferfrische und ausleben Darf es ist klasse muss ich sagen.....
Lieber MR.Dreamteam66831
ich denke das die Bi Neigung in fast jeden von uns ein wenig schlummert.. egal ob Männlein oder Weiblein..

Bei vielen ist ein Kopfkino.. gerade beim weiblichen Geschlecht...jedenfalls war es bei mir so..

Ich fande erotische Szenen unter Frauen bei Porno Filmen immer sehr anregend, und es hat mich in den Phantasien sehr oft begleitet..

So bin ich auch zu Joy gekommen..um genau dieses mal zu erleben..
Und ich habe es erlebt.... allerdings es war zwar schön,, aber ich finde es nur in Verbindung mit einem Mann schön...

So ist mein Kopfkino gestillt in dieser Hinsicht.. *zwinker*

ZU den BI Neigung der Männer... ich war vor vielen Jahren das eine Bi Neigung unter Männer eher die Ausnahme ist... bin aber Gott sei Dank eines besseren belehrt wurden..

Wie bei uns Frauen,, gibt es diese Phantasie auch sehr viel verbreitet.. und heut mag ich sagen zu können..

Ich finde es sehr spannend und anregend.. und das beherrscht gerade viel mein Kopfkino.. *g*

In diesem Sinne.. lebt eure Phantasien aus.. *top*

es ist heutzutage sehr gut möglich.. ohne das man schief angeschaut wird..
*****a42 Frau
13.611 Beiträge
JOY-Team 
ich bin nicht wirklich bi. aber dass ich auch gleichgeschlechtlichen sex spannend finde, habe ich im swingerclub bemerkt. es ist spannend als frau eine andere frau zu entdecken, zu spüren, zu schmecken...

ich war schon über 40, als ich es ausprobierte.
Kann mich den anderen nur anschließen
Habe definitiv keine eigenen Erfahrungen, außer, daß wir bereits MMF praktizierten und es dabei zu Berührungen kam.

Habe auch keine Berührungsängste, selbst wenn ich bestimmte Techniken jetzt nicht anstrebe oder mir aktuell vorstellen kann. Würde aber auch behaupten, so ganz ohne ist keiner von uns außer er darf es wie kath. Geistliche aus ethischen Gründen nicht.

Ich hätte/würde es auch meiner (künfitgen) Frau auch empfo(e)hlen, gestattet, wie auch immer.

Da ich auf versch. Weise homosexuelle Menschen kenne , kann ich zumindest mal behaupten, daß mir dies in keiner Weise unangenehm ist.
Umgekehrt fand ich es mal fast schon amüsant, als in einer stark konservativ geprägten Gruppe diskutiert wurde, wie der Einzelne mit schwulen Söhne umgehen würde, wenn.
Oh je...
des is lange her! Ich (Frau Nitro) habe meine Bi-Neigung mit 17 entdeckt! Damals war das eigentlich mehr so in dem Hinblick auf das Spiel mit einer zweiten Frau zusammen mit einem anderen Mann. Na ja iwie bin ich dann wohl darauf hängen geblieben.

Dann sehr lange Zeit nicht ausgelebt und nun seit dem wir im Joy sind ist das alles wieder ein wenig leichter *g*

Es ist auf jeden Fall ein sehr schönes Erlebnis, welches ich auf gar keinen Fall mehr missen möchte *g*

Lg

Frau Nitro
**********latex Frau
60 Beiträge
Naja, wann es bei mir angefangen hat, ist schwer zu sagen. Ich hatte jedenfalls schon früher Interesse an Mädels als an jungs. Mit 12 hatte ich schon erste Erfahrungen mit einem Mädel gemacht.
Also ist das Interesse an anderen Mädchen/Frauen nie so wirklich abgeklungen. Ich finde Frauen auch wesentlich ästhetischer, und ich habe gemerkt dass ich mich schneller in Frauen verknalle als in Männer. Aber eine Beziehung mit einer Frau hatte ich noch nie. Die meisten schreckt es ab, dass ich bisher eben noch keine Beziehung zu einer Frau hatte... Teufelskreis ;(
entdeckt hat sie mein herr. es war ganz einfach. er war der meinung, ich hätte sie, für mich war das grenzwertig. er lud ein paar ein, ich wusste wie immer nicht, wer kommen würde- und dann habe ich mich einfach darauf eingelassen, als ich von vier händen berührt wurde, noch immer nicht wissend, dass zwei davon einer frau gehörten. aber gerade die taten mir besonders gut. alles andere ergab sich dann von selbst, zumal die dame über beachtliche dominanz verfügte und alles weitere geschickt führte. außerdem war sie wirklich süß.
Also ich hab mein Interesse mit etwa 19 Jahren entdeckt!!!!Es aber immer wieder nach hinten gestellt weil ich immer in einer Beziehung war und mein Partner nicht damit einverstanden war das ich Erfahrungen mit Mädels mache!!!!Dann hat sich meine kleine Tochter angekündigt und damit hatte sich das Thema Frauen für mich erstmal eh erledigt!!!!!Irgendwann enstand aber so ein grosser Druck irgendwie das ich gesagt habe ich will das jetzt endlich erleben!!!!!!Und jetzt endlich mit 27 habe ich endlich das Glück und eine ganz ganz ganz tolle und liebe Maus hier kennen gelernt und mit ihr meine erste Erfahrung gemacht!!!!!! Es gibt nichts besseres als Sex unter Frauen!!!!!!!!!!!!!!!!! Ich wills nie wieder missen und bin froh das ich dem endlich nachgegangen bin!!!!!!!
jeder ist irgendwo bi, oder?
meine hetero-neigung habe ich irgendwann mit 20 nach hinten gestellt und bereue es keine sekunde *g*
jeder ist irgendwo bi, oder?

nein
*******ng73 Mann
183 Beiträge
@sahra
ich denke das die Bi Neigung in fast jeden von uns ein wenig schlummert.. egal ob Männlein oder Weiblein..

Das denke ich eigentlich überhaupt nicht. Hier im JC sind es auffallend viele Frauen mit solchen Neigungen. Vielleicht ist es natürlich auch eher salonfähig geworden bei den Frauen und die Dunkelziffer ist bei Männern nur höher.

Aber die meisten Kerle die ich (besser) kenne, die kriegen schon bei dem bloßen Gedanken an einen anderen Kerl eine Gänsehaut und das nicht im positiven Sinne. Ich denke da schlummert nichts wenn man so empfindet.
***aa Frau
49 Beiträge
Nein, nicht jeder ist Bi
Mir wird mir schon übel beim Gedanken ich müsste Sex mit einer Frau haben.
bi-frauen im joyclub
das ausleben der bi-neigung ist in einem erotikforum einfacher. in den profilen ist die entspr. info bereits zu sehen und im normalen alltagsleben muss man erst vorsichtig sondieren damit man es rauskitzelt....meine bi-ader hab ich (lisa) erst mit 39 entdeckt bzw frei gelegt, denn zu frauen hingezogen fühlte ich mich schon als teenager. das "erste mal" war mit einer freundin, als MFF-version, und die initiative ging von ihr aus. ich fand es megageil und wusste von da an, dass ich echt bi bin und das auch ausleben will. mein mann findet es geil und unterstützt mich darin
armstrong73
auch wenn du es nicht so siehst... bleibe ich bei der Meinung..

es sind meine Erfahrung...und hat sich aus vielen Gesprächen ergeben..

so sind die Menschen unterschiedlich.. und das ist gut so..
ist und bleibt ein tolles Hobby. Mit Dank an meine befreundete Fotografin
***la Mann
95 Beiträge
bin ich bi ?
Also meine erste Erfahrung war vor Jahren als ich ein Date mit einem Paar hatte.
Ich lag mit ihr in der 69er Stellung und ihr Mann nahm sie von hinten - also direkt vor meiner Nase ....äh besser Mund.
Als er dann bewusst oder unbewusst raus rutschte war mein Mund da für ihn.
Seitdem haben wir das schon einige Male wiederholt und meine Hände und mein Mund freuen sich immer wieder darauf.
Nach längerer Pause habe ich nun wieder ein sehr nettes Paar getroffen und auch hier "spielen" wir Männer miteinander wobei die Frau doch immer im Mittelpunkt bleibt.
Wir drei finden dies alles sehr erotisch und lassen unserer Lust freien Lauf.
Bin ich jetzt BI oder doch nur BI-NEUGIERIG oder ganz was anderes ?
Olaf
*******ng73 Mann
183 Beiträge
Verstehe ich ehrlich gesagt nicht, ein paar Leute haben Dir doch nun geschrieben dass es für sie auf gar keinen Fall zutrifft. Die Wahrscheinlichkeit, dass in jedem Menschen ein potenzieller Mörder steckt ist eigentlich größer, mal überspitzt formuliert.

Ich schätze mal eine Bi-Neigung haben vielleicht 15 % und davon leben sie 5 % aus.
Bi? So nicht ganz.
Hallo,

nun, wie hat meine Bi-neigung angefangen?

Eigentlich hatte ich meinen ersten gleichgeschlechtlichen Kontakt in jungen Jahren mit einem guten Freund erlebt. Aber nach der Lehrzeit, dann die Zivizeit und der Beruf brachte vieles bei mir in Vergessenheit.

Erst als ich zum zweiten Mal heiratete und im Fitnessstudio einen etwa 3 Jahre jüngeren Mann kennen lernte, kamen alte Gefühle wieder auf.
Als das Studio ein Wanderwochenende für vier Personen verloste und er es gewann, lud er mich und meine Frau dazu ein. Meine Frau hatte dazu aber keine Lust (zuviel laufen und dazu noch Bergauf !!!). So fuhren wir zu dritt (Er, seine Freundin und ich) ins Wochenende.

Schon am ersten Abend ist es durch einen Zufall passiert, ich hatte mich in der Zimmertür geirrt und stand (da ich vom duschen kam) nackt bei den beiden im Zimmer, die gerade Sex hatten. Ich entschuldigte mich und wollte umdrehen, da sagte seine Freundin ich solle doch bleiben und zu ihnen kommen.

So fing eine schöne Zeit und ein gute Bi-Freundschaft an.

Leider gingen die beiden nach ein paar Monaten auseinander und so auch unsere Freundschaft. Ihn sehe ich gelegentlich noch, aber mehr ist auch nicht mehr daraus geworden.

Schade eigentlich *snief*
******s59 Mann
38 Beiträge
Dieser Beitrag wurde als FSK18 eingestuft.
Zur Freischaltung

*********klux Mann
295 Beiträge
während der Schulzeit waren wir ne Clique von etwa 6, 7 Jungs und der älteste hat uns gezeigt, dass der Schwanz auch noch zu was anderes taugt als zum Pinkeln.
Am Anfang funktionierte das bei den meisten noch nicht und mit einem von ihnen habe ich mit dann in die Materie vertieft.
Zuerst Handarbeit; jeder für sich und dann auch gegenseitig und sind dann über oral beim anal angelangt.
Mit 18 einhalb war hatte ich meine erste richtige Freundin.
Habs mit dem Kumpel aber beibehalten.
War halt öfter !!!
Also..
bei mir habe ich (sie) schon recht früh entdeckt, dass ich auch auf Frauen stehe. Da war ich etwa 17. Ich hatte eine kurze Affäre damals mit einer gleichaltrigen, danach aber habe ich viele Erfahrungen mit Männern gemacht und erst seit einiger Zeit wieder ein wenig vom gleichen Geschlecht kosten können. Die Neigung ist also immer noch vorhanden, sie wird tendenziell stärker. Wahrscheinlich weil die Efahrung jetzt doch auch schon wieder etwas her ist *ggg*
Ist leider gar nicht so einfach eine passende Frau zu finden. Aber naja, die Vorstellung ist ja auch schon ganz heiß! *smile*
******c39 Mann
25 Beiträge
meine "bi-neigungsentdeckung"..
jetzt werd ich meinen senf zu dem thema auch noch los..

bin bezüglich bi-neigung ziemlicher spätzünder..sprich erst seit ca. 3-4 jahren...
es gab bei mir ein seinerzeit für mich megapeinliches erlebnis worüber ich heute nur noch lache aber doch im nachhinein doch den anstoß für mehr" bi-aktivität" war (bitte nicht lachen..).
Vorab muss ich aber sagen daß mein interesse für gewisse "bi-pornos" schon länger latent vorhanden war..sie haben mich immer schon "angemacht"....(soweit die handlungen nicht gar zu primitiv waren..).
Jedenfalls war ich mal in ner "gemischten Sauna" von nem hallenbad, es war schon relativ spät. als ich reinkam sassen da grad noch 2 jüngere (ziemlich knackige) typen drin die mich fixierten....
Offensichtlich (seinerzeit ziemlich unbewußt) haben die 2 mich "leicht erregt", was ihnen wohl nicht entgangen ist...mir wars erst mal megapeinlich und versucht das mit dem handtuch zu vertuschen...die 2 haben nur gegrinst...und zum glück blieben wir auch die ganze zeit allein....nach ner zeit sind sie raus...der eine mit breitem gegrinse und dem kommentar "hast ne geile stange"...zum glück war ich eh schon rot.....war mir dann doch "in der öffentlichkeit" megapeinlich...hat bei mir dann aber doch einiges bewirkt diesbezüglich "aktiver" zu werden.. hab die 2 leider nie mehr gesehen ...
inzwischen kann ich damit viel besser umgehen in richtung "zeigefreudiger" ohne dass ich da vermeintlich ärger kriegen könnte...
*********fe_88 Mann
730 Beiträge
Naja wenn man das Bi nennen kann
kann ich sage:
als ich mir das erste mal was in mein Po schob.
Es gefiel mir recht gut *g*
und dieses baute ich immer weiter aus.
Erst einen kleinen Dildo, dann einen etwas größeren, bis hin zu einem in der größe meines schwanzes.

Leider konnte ich bis her noch keinen echten spüren oder blasen.
Geschweige denn von einem Mann gefi** werden oder ihn fic**

Aber ich muss sagen, der Wunsch nach einer solchen Erfahrung ist recht groß.
Ich würde schon gerne mal (am liebsten mit einem Paar) meine ersten richtigen Bi-Erfahrungen machen.

Mal sehen was sich so ergibt.

Lg *g*
bei mir hat das eig schon früh angefangen, dass ich das wusste, hab aber nie jemandem davon erzählt weil ich angst davor hatte. meine ersten Erfahrungn hatte ich mit einer Schulfreundin bei ihr zuhause und seit dem tag bin ich mir auch ganz sicher, es war nur für mehrere Jahre in Vergessenheit geraten. vor ca.3 Jahren habe ich entdeckt, dass ich meine beste Freundin sehr anziehend finde und seit dem ist es sozusagen wie da *g* jetzt suche ich hier im joyclub nach Leuten mit denen ich diese Vorliebe teilen kann *g*
Ich (SIE) habe so mit 18/19 mal ein kleines Erlebnis mit einer damaligen Freundin. Es war ganz spontan aus einer Laune heraus. Allerdings war es nicht so wirklich toll, weil wir auch beide keine Erfahrung hatten und es so spontan war.
Danach war lange Jahre nichts in der Richtung und ich habe diesem Erlebnis auch keinerlei Bedeutung beigemessen.
Irgendwann vor ein paar Jahren stellte ich dann fest, daß ich auch andere Frauen sehr attraktiv und anziehend finde. Dadurch kamen auch die Erinnerungen an dieses Erlebnis damals wieder hoch! Zuerst hab ich das auch nicht weiter ernst genommen.
Irgendwann kam der Punkt, wo ich merkte, daß meine Phantasien mehr und mehr auch in sexuelle Kontakte mit Frauen gehen und ich mir vorstelle, daß es auch noch wesentlich schöner sein kann als damals!

Inzwischen ist daraus eine regelrechte Sehnsucht geworden, endlich auch mal einen anderen weiblichen Körper erkunden zu dürfen und selbst erkundet zu werden! Das Interesse an Männern hat sich dadurch nicht verändert, und deshalb ist der Reiz, daß mein Schatz dabei ist und irgendwann dann auch mitmischt, dabei für mich auch nochmal besonders schön. *smile*


Leider blieb diese Sehnsucht bisher noch unerfüllt, aber ich hoffe, daß sich das bald ändern wird!!! Vielleicht ergibt sich hier ja noch etwas Interessantes?!
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.