Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Tattoo und Piercing
13868 Mitglieder
zur Gruppe
Intimschmuck/stücke
2512 Mitglieder
zum Thema
Prinz Albert Pflege45
Hi, wie pflegt man sas Prinz Albert Piercings richtig?
zum Thema
Erfahrungsaustausch zu Sex mit Prinz Albert Piercing gesucht26
Hat jemand von euch Erfahrung zum Thema Prinz Albert Piercing?
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Dydoe oder Prinz-Albert Piercing?

*******_nw Mann
49 Beiträge
Themenersteller 
Dydoe oder Prinz-Albert Piercing?
Hallo,

seit längerer Zeit überlege ich mir schon ein weiteres Intimpiercing stechen zu lassen.

Habe bisher ein Frenum-Piercing.

Nun würde ich am liebsten mir entweder ein Dydoe Piercing stechen lassen oder eben ein Prinz-Albert.

Zu berücksichtigen ist dabei, dass ich unbeschnitten bin.

Wäre somit ein Dydoe Piercing sinnvoll oder eher nicht? Habe oft gelesen, dass es dann eher unangenehm sein soll zum tragen. Allerdings wurde mir dies auch gesagt zum Frenum-Piercing, dass dabei die Vorhaut stören würde.
Es stört bis heute jedoch nicht wirklich, ich kann ganz normal die Vorhaut rüber schieben und das wars dann.

Beim PA müsste ja dann theoretisch auch die Vorhaut stören oder irre ich mich?

Wäre auf jeden Fall schön, wenn mir jemand bei meiner Entscheidung behilflich sein könnte. Ich finde beide Piercings super rein vom optischen her. Vielleicht kann mir auch jemand paar Vor-und Nachteile zu beiden Piercings gegenüberstellen.

Schon mal danke für eure Tipps.

Schöne Grüße Hardy. *g*
*********rike Frau
332 Beiträge
das gab es schon mal. Also diese Frage.

Dydoe-Piercing

Da findest du die Antworten auf deine Fragen.
*******_nw Mann
49 Beiträge
Themenersteller 
Hm ok, danke.

Allerdings weiß ich nun immer noch nicht, ob es beim PA auch so wäre? Vielleicht stört ja das Frenum Piercing, da der PA ja glaubig direkt darein gestochen wird, wo das Frenum ist, oder?
*********rike Frau
332 Beiträge
Das hängt soweit ich weiß davon ab wie es gestochen wurde. aber PA und Vorhaut verträgt sich gut.
IchIch
*******itch
13.211 Beiträge
PA und Frenum verträgt sich manchmal sehr gut und manchmal überhaupt nicht - je nach dem wo das Frenum gestochen wurde...
PA und Vorhaut verträgt sich prima *g*

Aber Dydoes und Vorhaut - das ist Murks und ein seriöser Piercer sollte sich weigern das zu stechen!
Die Vorhaut drückt die Piercings zum Rauswachsen und das hinterlät Kerben im Eichelrand... *snief*
*******_nw Mann
49 Beiträge
Themenersteller 
Na ja das Frenum Piercing ist etwas weiter links gestochen worden, weil ansonsten Blutäderchen im Weg wären. Weiß ja nicht wo der PA angesetzt wird. Ist das immer einheitlich oder kann man das auch varrieren irgendwie?
IchIch
*******itch
13.211 Beiträge
das Frenum Piercing ist etwas weiter links gestochen worden, weil ansonsten Blutäderchen im Weg wären
WTF?!?! Was manche Piercer sich so an Ausreden einfallen lassen.... *nene*
Die Adern im Bändchen sind leicht verschiebbar und daher nicht entscheidend bei der Platzierung.

Der PA gehört immer neben das Bändchen, die Seite ergibt sich zwingend aus der Anatomie.


Achte darauf, das er mit mindestens 2,5mm gestochen wird - wenn ein Piercer auch etwas dünneres nehmen würde - RENN RAUS!!!
*******_nw Mann
49 Beiträge
Themenersteller 
Kann aber gut sein, denn man sieht echt verdammt viele Äderchen. Also es wurde schon ganz normal durch das Bändchen gestochen, nur es ist leicht 1-2 mm weiter links verschoben worden.

Habe das Piercing nun gut 1 Jahr und es ist nichts passiert oder so.
Nur weiß ich leider nicht, inwiefern das eben einen PA verhindern könnte.
Ich dachte immer, dass das PA durch das Bändchen muss, weil oftmals habe ich es so auf Bildern im Internet gesehen.

Aber wenn du sagst "nein" es muss neben dem Bändchen sein ist es ja gut für mich. Ich werde mal (wenn ich endlich mal Zeit habe) einen Termin beim Piercingladen machen.

Habe mir sowieso einen neuen Laden ausgesucht, da mein früherer einfach zu teuer war....über 100€ für ein PA ist doch bisschen heavy oder?
IchIch
*******itch
13.211 Beiträge
so um die 100 € würd ich durchaus als ok bezeichnen *g*
*******_60 Mann
365 Beiträge
Preis
Hab vor 3 Jahren für meinen PA auch 95 € bezahlt. Wenn man gute Arbeit will ist der Preis auch gerechtfertigt.
****81 Mann
122 Beiträge
Hallo,

weder noch, ich würde ehr den Ampallang nehmen. Deutlich heftiger aber du pinkelst nicht in alle Richtungen. Dydoe sieht zwar nett aus aber wie schon erwähnt wurde das Thema des rauswachsens.

Preislich finde ich 100Eur für ein Eichelpiercing vollkommen ok. Du willst doch ein gerades sauber gestochenes Piercing haben und nicht irgendwann Probleme bekommen.

Die meisten seriösen Piercer bieten auch eine Notfallnummer an, darauf solltest du bei der Wahl des Studios auch achten.

Gruß Ampallang
*******_nw Mann
49 Beiträge
Themenersteller 
Ampallang finde ich dann doch etwas zu krass für mich. Außerdem sticht es hier so gut wie keiner glaube ich.

Das Dolphin Percing fand ich damals auch recht interessant, dafür muss vorher allerdings ein PA gestochen werden.
****81 Mann
122 Beiträge
Hallo,

Dydoe ist meiner Meinung nach vom Schmerz her gleich zu stellen mit dem Ampallang.
Der Ampallang war bei mir sehr harmlos ich habs mir schlimmer vorgestellt. Ich hatte beim Stechen nicht mehr schmerzen als beim Schmuck reinziehen. Das ganze ist nun 2 Monate her und bis auf 2 mal einen Roten Slip nichts an Blut oder Schmerzen.

Das Dolphin sollte auch in einem gestochen werden können.

Gruß Ampallang *ggg*
*******_nw Mann
49 Beiträge
Themenersteller 
Kann schon sein, ich meine viel mehr das Tragekomfort. Kann mir nicht vorstellen, dass dies sonderlich angenehm ist, vor allem im "schlaffen Zustand". Der Stab muss dann doch schon sehr weit raus hängen, sodass man schnell irgendwo hängen bleibt, vor allem in der Nacht, oder nicht?

Auch ist es doch etwas gewagt dies zu stechen aufgrund nachfolgender Schäden, beim Dydoe würde es ja noch gehen, da es eher am Rand wäre.
****81 Mann
122 Beiträge
Ahh du kommst aus Köln,

da kann ich die Arnulf von Stigmata empfehlen. Bei dem war ich.
Passieren kann recht wenig, wenn du nicht an den falschen Piercer gerätst. Dies Angst hatte mich auch lange abgehalten jedoch wenn man weiß was durchstochen wird und was nicht ist es halb so wild.
Du hast mehrere Schwellkörper und es werden "nur" die in der Eichel angestochen was aber wie gesagt verheilt.

Vom Tragen her ist es angenehm ab und an merke ich es aber störend fand ich es nicht. Nichteinmal in der ersten Woche. Da war höchstens das Treppensteigen etwas "breiter" :D.

Geh am besten mal zu ihm hin und frag ihn.

Gruß
*******_nw Mann
49 Beiträge
Themenersteller 
Stimmt, Stigmata soll ganz gut sein.

Werde es mir nochmal durch den Kopf gehen lassen, was würde es denn noch für Varianten geben?
****81 Mann
122 Beiträge
Apadravya

der wird im 90° Versetzt zum Ampallang gestochen.
*******_nw Mann
49 Beiträge
Themenersteller 
Hört sich ja genauso krass an. *ggg*

Kannst du mir eventuell etwas genaueres zu dem Dolphin Piercing sagen?

Was man da beachten muss.
****81 Mann
122 Beiträge
Hallo,

ich selbst nein nur dass es extrem selten ist.
Frag Arnulf *zwinker*

Evtl. bin ich die Woche auch mal bei ihm zwecks Nachkontrolle vom Ampa

Gruß
*******_nw Mann
49 Beiträge
Themenersteller 
Müsst ich dann wohl, ist nur leider schwierig aufgrund meiner Arbeitszeiten.....ein Besuch wäre da momentan absolut nicht drinnen leider.
****81 Mann
122 Beiträge
Sicher ist es Möglich kannst ihm ja eine Mail schreiben er ist ab und an auch länger im Laden.

Frag nach
IchIch
*******itch
13.211 Beiträge
Das Dolphin Percing fand ich damals auch recht interessant, dafür muss vorher allerdings ein PA gestochen werden.
Das stimmt so nicht.
Allerdings ist der Dolphin ein relativ heftiges Piercing im Vergleich zu Ampallang oder Arpadavya und nicht unbedimgt problemlos. Bist du überhaupt beschnitten?


Übrigens werden weder Ampallang noch Arpadavya durch Schwellkörper gestochen - der Dolphin schon.


Auch ist es doch etwas gewagt dies zu stechen aufgrund nachfolgender Schäden,
Welche Schäden sollen das denn sein? Wenn ein Piercer das kann, ist der Ampallang ein ganz normales Piercing.

Bei Arnulf im Stigmata biste in sehr guten Händen - laß dich dort mal beraten *g* *top*
*******_nw Mann
49 Beiträge
Themenersteller 
Ah ok, gut. Dann lag ich wohl überall falsch.

Habe auch nicht so viel Ahnung davon, habe es nur so gelesen im Internet.

Ich werde mir das Thema wohl noch etwas durch den Kopf gehen lassen müssen, was für mich letztendlich sinnvoll wäre.

Termine für Beratungen kann ich leider nicht machen lassen, wenn dann nur zur Stechung. Kann mir die Zeit ansonsten leider nicht nehmen, wie bereits gesagt...
IchIch
*******itch
13.211 Beiträge
Vor dem Piercen gibt es in einem seriösen Studio IMMER eine Beratung - ob du willst oder nicht *g*
*******_nw Mann
49 Beiträge
Themenersteller 
Ja, das weiß ich. Hm, weiß nicht wie ich es nennen soll...ich meinte das jetzt viel mehr so, wie ich gehe in den Laden und sage ich will ein Intimpiercing, klären sie mich über jedes dieser Piercings auf. Sowas in etwa meine ich.

Deshalb will ich mir bereits im Vorfeld überlegen, welches denn richtig für mich wäre.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.