Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Polyamory
4176 Mitglieder
zur Gruppe
Liebe auf Augenhöhe
1177 Mitglieder
zum Thema
Wie kann Freundschaft+ funktionieren?466
über Freundschaft+ wird als eine von vielen anderen Arten der…
zum Thema
Liebe ich ihn nicht mehr?88
Vorneweg ich habe viele Beiträge zu diesem Thema bereits gelesen.
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Platonische Liebe oder...

*******nn1 Mann
43 Beiträge
Themenersteller 
Platonische Liebe oder...
wie oft passiert es denn, das sich eine/r injemanden auf Anhieb verknallt und dann die Antwort. Freundschaft fürs Leben "JA" aber..... du bist eh nicht meinTyp.

Also mir passiert das schon bald regelmässig. Da hat man eine Menge Freunde aber/ *oh* und sonst nix.

Ja bin ich den Blöd? - Da kriegs`t ja an Blues! *hae*

So, ich glaube ich bin nicht alleine mit der Situation und würde mich
über die vielfälltigen Beiträge echt freuen *freu* .

Euer Bluesmann1
*******hess Frau
3.437 Beiträge
Klar bist du nicht alleine!
Jede meiner Liebesbeziehungen hat sich aus einer platonischen Freundschaft heraus entwickelt, eine bessere Grundlage gibt es nicht.
*******nn1 Mann
43 Beiträge
Themenersteller 
Hey, das hört sich ja fast so an wie "die Hoffnung stirbt zuletzt"aber trotzdem fühlt man sich wie das dritte Rad am Wagen.
Und mit ewig drannbleiben (Falsche Hoffnungen) demotiviert man sich ja auch selbst.*liebeskummer*
Also eine schmerzgebundene Freundschaft,- oder loslassen.
LG Michael *gruebel*
Aus einer platonischen Freundschaft kann keine intensive Liebe werden, würde ich sagen.
Da fehlt das Kribbeln, die Erotik die aus Verliebtheit entsteht.
Ich seh das auch so wie mad_and_lucky, aus platonischer Freundschaft ist bei mir noch nie Liebe geworden.
Lerne ich jemanden kennen spür ich in den ersten Minuten ob da was knistert oder nicht.
Ich glaube jeder hat das einseitige verliebt sein schon erlebt.
Wenn das Herz drinhängt und der andere nur Freundschaft will dann ziehe ich mich zurück bis ich Abstand habe, will ja nicht leiden. Mit der Zeit kann dann auch eine Freundschaft werden wenn sich das Herz gelöst hat.
Es ist mir schon passiert, darum rate ich davon ab!

Wenn man sich kennenlernt und es kribbelt nun mal nicht, dann hat das seine Gründe.
Aus irgendwelchen Gründen kann dann sicher eine Liebe draus werden, aber niemals eine mit dem "WOW-Effekt", und ohne DAS wäre mir heute zuwenig.
Die Spannung, das Prickeln fehlt einfach.
Vertrautheit und Verstehen ist da, aber nur das ist langweilig für mich.
Ich glaube schon
das aus Freundschaft Liebe wachsen kann! Oft liest man gerade wenn ein Partner gestorben ist, dass sich Freundschaften im Leid tragen und so auch richtige Liebe gewachsen ist...nur ein kleines Beispiel
*****_54 Frau
11.028 Beiträge
Wenn es regelmäßig so passiert, wäre die Frage erlaubt, ob man vielleicht eine Scheu vor genau diesen Menschen hat, mit denen eine leidenschaftliche Liebe möglich wäre.
********nder Mann
2.896 Beiträge
Einfach vom "Verknallen" distanzieren, respektive den scheinbar damit verbundenen Implikationen.

Einen Faszinations-/Verliebtheitsimpuls werte ich mittlerweile nur noch als solchen. "Huch, die Person macht dich aber neugierig." Mittlerweile lässt sich das sogar ziemlich gut erklären, wenngleich ich nicht alle Parameter bewusst identifizieren kann. (Stichwort "Chemie".)

Sofern es sich ergibt, bietet es sich an sich erst einmal kennenzulernen. Mitunter fliegt der Gegenüber dann schon aus gewissen Möglichkeitssphären hinaus, oder aber man schaut, wohin sich das gemeinsam entwickeln kann und möchte.

Für mich klingt's im Eingangsposting so, als würdest du mit der Tür ins Haus fallen. Zwischen "Erstkontakt" zu "Heirate mich." liegen keine zwei Stunden, übertrieben gesagt. Falls ja: Don't do that.

Falls nein: Mehr Sex(ualität) und Selbstbewusstsein ins Spiel bringen. Grundlegend, in die Außenwirkung. Nicht in die asexuelle "bester Freund"-Schublade fallen, der am besten nicht mal Freund, sondern nur Seelenmülleimer ist.

Falls es wirklich freundschaftliche Beziehungen sind: Gold wert. Zumindest sind nach meiner bisherigen (Lebens-)Erfahrung Freundschaften weitaus überdauernder als Beziehungen. Und eine gute Beziehung aus meiner Sicht gleichzeitig eine gute und tiefe Freundschaft.

Ich bin mal wieder versucht aus "Und Nietzsche weinte" zu zitieren. Anyway kann sich auch eine platonische Liebe erweitern, und bietet nach meinem Verständnis die ideale Grundlage für eine (lebens-)lange Beziehung. Natürlich gibt es gewisse "Transferherausforderungen", aber welche Beziehung hat das nicht.
@ Versuchender
ein sehr guter Beitrag*top*
Platonische Liebe..
braucht kein Mensch...

Ist für den der sich " Unsterblich " verliebt hat doch totaler Mist.. *snief*

Gibt alles ...und bekommt ....nichts... *snief2*

Klar ...ein freundliches Wort,ein hübsches Lächeln...evtl. sogar ein kleines Geschenk. *heul*

Aber Liebe...gleich ...Sex....nee das gibt es nicht. würde ja evtl...diese wunderbare Freundschaft zerstören.. *heul*

Und der doofe " Liebhaber " möchte ja auch nicht ...diese Frau verlieren...

Könnte ja sein, dass sie die sicher vorhandenen Qualitäten doch noch gut findet.. *top*

Und so läuft der Doofmann wie der Esel hinter der Rübe her...die er nie..bekommen wird.

Kann sogar sein, dass er zuschauen darf ...wie andere an der Rübe knabbern...sie vernaschen.. *gr2*

Aber er sagt ja nicht,s... *schweig*

Ist ja verliebt... *love3*
Mir geht es so...
dass ich sexuelle Anziehung sehr schnell spüre. Ich würde also in dem Fall nicht von Verliebtsein reden, sondern von körperlicher Anziehung.
Und wenn diese nicht da ist, dann ist in der Tat nicht mehr drin als Freundschaft. Ich kann mich körperlich nicht auf einen Mann einlassen, der mich körperlich bzw. sexuell nicht anmacht. Ich muss ihn mit Haut und Haaren wollen, ihm vor Geilheit die Klamotten vom Leib reißen etc. Ansonsten kommt derjenige als Sexualpartner und auch für eine feste Beziehung nicht in Frage.
Und mehr als Freundschaft kann ich, aus Gründen der Fairness, demjenigen dann nicht anbieten. Warum soll ich jemandem was vormachen bzw. falsche Hoffnungen machen? Das wäre äußerst unfair.

Ich, im umgekehrten Fall, würde auch nicht wollen, dass mir jemand was vormacht und erst wochenlang mit mir spielt, bis mir dann das Herz blutet. *snief*
Ich heirate bald meinen besten Freund *zwinker*

Wir haben uns als Kinder getroffen und waren auf Anhieb die besten Freunde. Als Mann interessiert hat er mich aber "erst", als er einer wurde ... das hat natürlich eine Weile gedauert. Aber da wußte ich, er ist es und kein anderer.
Inzwischen sind wir seit 8 Jahren ein Paar und werden heiraten.

Er hat übrigens davor immer dasselbe gesagt wie der TE: Ich bin der beste Freund für alle, aber keine will mich wirklich...
Aber das ist ja vorbei *zwinker*

Von daher: gibts!
Wenn in Regelmäßigkeit etwas passiert, wie das ewig grüßende Murmeltier, dann sollte man sich das Thema dahinter ankucken.

Ich würde es spontan in die Ecke Defizit/Mangel stellen.

Welche Form der Energie kommt in dir selbst zu kurz und welche ist zu dominierend?

Und genau dieses Ungleichgewicht kann zur Folge haben, dass Frauen (in deinem Fall) lieber den netten Typen sehen, als das sexuell anziehende, gierige Wesen.

Sieh es dir näher an, beleuchte dieses Ungleichgewicht und du wirst zwangsläufig eine echte innere Verhaltensänderung an und mit dir erleben, wenn du gezielt in dir das Defizit ausgleichst.

Ich werfe hier ebenso "spontan" das Thema Schuld und Projektion hinein. Damit würde ich mich an deiner Stelle befassen. Im Sinne von, wieviel "Schuld" trage ich projezierend in mir seit Ewigkeiten herum und für wen und was eigentlich?

*zwinker*

hg

D.
*******nn1 Mann
43 Beiträge
Themenersteller 
@ alle die bisher ihre Meinung einbrachten
Erst einmal Danke dafür.
Da ihr mich ja nun nicht wirklich kennt, ist es schön das sich so viele mit ihren Gedanken und Erkentnissen einbringen, um mir andere Perspektiven zur *nachdenk* dieses Themas nahezubringen.*top*
*******nn1 Mann
43 Beiträge
Themenersteller 
Nun da ich auch schon einige (normale) Bezihungen hatte. Und sich das Thema Platonische Liebe auch durchaus anfangs unterbewusst abspielt, da man eine Person ja nicht nur Sexuell anzeihen findet, vielmehr gerade die spirituelle Seite eine starke Rolle spielt.
Zudem die Freundschaft ja auch schon viele Monate besteht, als auch von beiden Seiten ausgesprochennes Vertrauen, und die klarheit
der Situation dargestellt und anerkannt ist.
Sollte man doch meinen das sich die Gefühle irgendwann mal normalisieren würden.
Aber weit gefehlt, ich höre die Stimme(BUMM),-Wir Sehen uns(BUMM).
Der Kopf weiß es (110%)aber die Seele(Herz) spiel ihre eigene Melodie.
Nicht mehr treffen kommt nicht in Frage, dazu wissen wir nicht nur zu viel von einander, sondern brauchen auch die Freundschaft, welche da mitgewachsen ist und um die beide dankbar sind.
Vieleich brauche ich einfach mal ein Ventil für (fui z fui Gfui). oder was.
Liebe ist etwas anderes als verliebt sein oder zu glauben, dass man liebt. Wenn echte Liebe im Spiel ist, kommt es immer von beiden Seiten. Wenn nicht, tja, dann ist das auch nichts.

Trotzdem verbringt man ggf. gerne mit dem Gegenüber seine Zeit und nennt es dann platonische Liebe?
*******nn1 Mann
43 Beiträge
Themenersteller 
@Syderteam45
Na den unterschied zwischen Liebe und Verliebtheit kenn ich auch.
Bin ja nicht auf der Brennsuppe dahergeschwommen. *aua*
Bis jetzt bin ich damit ja ganz gut klargekommen, aber es gibt in meinem leben immer wieder diese Situation,- und nicht nur meinerseits. *haumichwech*
LG Michael
@Bluesman
Ich bin da inzwischen kompromisslos gnadenlos, ganz besonders hier im Net.

Ich habe eine Handvoll wirklicher Herzens- und Seelenfreunde und im realen Leben einen großen Bekanntenkreis, aber mit halbherzigen Internetbekanntschaften belaste ich mich nicht mehr. Alles oder nichts, mit ganzem Herzen oder garnicht, das ist im realen Leben ein Charakterzug von mir, der im Net verstärkt zutage tritt.
Natürlich nicht immer nach zwei oder drei Mailrunden, aber doch ziemlich schnell entscheide ich nach Bauchgefühl, ob mehr entstehen könnte oder nicht. Und breche u.U. den Kontakt sehr schnell ab.

In der von dir beschriebenen realen Situation war ich auch schon. Und genauso gnadenlos kompromisslos -hauptsächlich gegen mich selbst!- wie im Net.

Wie sagten früher die Feldscher? Besser das Bein abhacken als durch die schwärende Wunde den ganzen Körper vergiften.
ich greife dann D. beitrag weiter auf ...wenn du selber bemerkst das dir das öfter passiert , steckt dahinter auch ein Muster. Und dessen bist du dir manchmal garnicht bewußt. Heißt auch das du immer diesem Muster verfällst, und immerwieder die gleichen Erfahrungen machst.

Das heißt du solltest wirklich die erlebten beziehungen mal von allen Seiten betrachten wie sie sich entwickelt haben, was aus deiner sicht die andere Person von dieser Beziehung gehalten hat und was du dort rein interpretiert hast oder sehen wolltest.
Und dann wäre noch dein Umgang mit dieser Beziehung. Du hast sicherlich auch alles dafür getan, das sie platonisch einfährt.

Das Problem kenn ich persönlich auch. Hab meine Handlungsweise dann geändert. Zum Beispiel sollte man nicht zu viel auf persönliche problem des anderen eingehen, sich dort vertiefen. Verständnis zeigen. Das Gefühl geben ein Leidensgefährte zu sein..etc. das alles taugt sehr gut dich in die platonische Schiene zu schieben.
Ab wann wird denn ein neuer Partner für einen intressant?

und wie versuchender schon erwähnt...vorsicht vor der rosaroten Brille...wer von vornherein zuuu viele Erwartungen an was legt ,kann dem enstprechend auch zuuu sehr enttäuscht werden.

Eine innerlich Stellung zu :du mußt mich einfach wollen weil ich so ein scharfer Typ bin, und wenn nicht tja...nich so schlimm..ich weiß ja dann kommt jemand anderes der es macht! ist da nicht verkehrt.

man darf auch nicht vergessen das man auch nicht immer unbedingt der dem Typendenken des anderen entspricht.
*****eux Paar
79 Beiträge
Definition
Ich lese platonisch und sexuell in einem Satz und stelle mir dann die Frage, ob Du weißt, was Platonische Liebe ist?

Habe mal Wikipedia bemüht:

Platonische Liebe ist eine Form der Liebe, deren Begriff auf den antiken griechischen Philosophen Platon (428/427 bis 348/347 v. Chr.) zurückgeführt wird.
Nach heutiger Bedeutung bezeichnet platonische Liebe meist eine Zuneigung und ein Zusammengehörigkeitsgefühl ohne sexuelles Begehren, wobei gemeinsame geistige Interessen, seelische Verbundenheit und innige Freundschaft kennzeichnend sind.

Eine platonische Liebe entsteht also aus einem tiefen Verständnis einer anderen Person heraus, das das gemeinsame intellektuelle Erleben ohne Sexualität beschreibt. Und wenn ein geiles jucken im Slip entsteht, dann kann wohl keine Platonische Liebe im Spiel sein, denn dann ist der Verstand unterhalb des Nabels.
*******nn1 Mann
43 Beiträge
Themenersteller 
@ Mcdodle
Also,die nummer mit dem Bauchgefühl liegt mir durchaus im Blut, abgesehen dafon ist die Lady eine Bekantschaft aus dem realen Leben. (auf Komma und Satzzusatzzeichenschreiberlinge! hehe!)
Und die Lady ist auch eine; wir hockn auch gerne zusammen rum, Und es ist inzwischen auch real eine Freundschaft, aber die geht bei uns beiden ins tiefste Fertrauen.
@**y Joiman, Daß das ein Muster hat ist so ziemlich ausgeschlossen.
Das konnt schon daher das ich meißt ein ein unterschiedliches Beuteschema habe.
Was mann kennt will man ja nicht unbedingt immer wieder.
Abgesehen davon wenn du mein Leben gelebt hättest, währst du nicht nur einmal dem (Gefatter) von der Schippe gehüpft, und das ist schon was.
*******nn1 Mann
43 Beiträge
Themenersteller 
P:S: immer wieder das Gleiche

Hat was mit der Erfahrung aus dem bisherigen zu tun.
*****lnd Mann
27.796 Beiträge
Tausendmal berührt,
tausend Mal ist nix passiert, tausendundeine Nacht -und es hat Zoom gemacht. Das ist durchaus möglich, aber ich halte es eher für die Ausnahme. Bei mir regt sich entweder gleich etwas, dann gewaltig, oder nie. Dann kann aber Ausheulen drin sein.
*******_LG Mann
71 Beiträge
Begriffe
Der Begriff" Friends with Benefits" ist womöglich angebracht.

Wobei beide bzw alle beteiligte Partner darann sich im Klaren sein sollte
Ob es darann oder -bei bleibt oder ob die Karre im Dreck landet?
Wenn Gefühle nur einseitig sind, weiss man bescheid
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.