Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Singles Österreich
1836 Mitglieder
zur Gruppe
Junge Swinger Österreich
2255 Mitglieder
zum Thema
Sicheres Online-Dating151
Online-Dating ist bei der Partnersuche beliebter denn je.
zum Thema
Flirtknigge: Liebe Männer, wie mögt ihr angesprochen werden?749
Ok... dass man heutzutage nicht mehr erwarten kann dass man von einem…
Flirt-Tipps
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Flirten im Internet

****un Paar
14.774 Beiträge
aua!
kann sich noch jemand an die zeit erinnern als man menschen noch über freunde, in discos oder bars kennen gelernt hat?
CamSex/Ist doch toll, oder? *zwinker*

mi scusi la_lupa, aber nicht wirklich... *nene*
**********ernis Paar
563 Beiträge
Es gibt bestimmt viele unterschiedliche Motive, sich auf Dating-Plattformen anzumelden. Meine Gründe waren Neugier (angestachelt durch eine Freundin) und auch etwas lange Weile.

Es war der erste Sommer nach meiner Trennung und nach einigen Monaten der Selbstfindung hab ich mich dann "irgendwo" angemeldet. Ich hatte keine großen Erwartung, aber ich konnte ja auch nichts verlieren. Ich habe schnell gemerkt, wenn die Sympathie da war, dass das Flirten online schneller und viel hemmungslosen ging. Ich kam in eine Phase, in der ich wieder Lust auf einen Mann bekam - dem Wunsch nach einem Abendteuer - vor allem aber, wollte ich Neues ausprobieren. Ich habe mich schon anfangs über mich selbst gewundert, wie offen ich gegenüber einem "völlig Fremden" sein konnte. Er und das Anonyme machten es mir viel leichter als im realen Leben und so ließ ich es einfach weiter auf mich zukommen.

Blümchensex hatte ich in all den letzten Jahren und darauf hätte ich auch in den kommenden Jahren gut verzichten können. Ich glaube, wenn ich auf "klassischem" Weg jemanden kennen gelernt hätte, hätte es viel länger gedauert heraus zu finden, was ich sexuell wirklich möchte. Wenn man wie ich, jung in eine Beziehung gegangen ist - fast 20 Jahre mit diesem Mann zusammen war - sind einfach Hemmungen da und man macht sich Gedanken. Da geht man nicht einfach zum Nächstbesten mit seinen "halben" Fantasien, landet in der Kiste und sagt, wie mans gerne hätte. Online funktioniert das !!! Wenn es dann nicht passt, verabschiedet man sich, macht den Laptop aus und der Typ ist weg. Ich lauf ihm ja nicht mal über den Weg und somit ist die Schamgrenze um ein vielfaches tiefer.

Ein weiterer Grund für diese Plattformen ist die "fehlende" Zeit und ein Mangel an Gelegenheit. Mit Kids hat man a: nicht jedes Wochenende Zeit und b: auch nicht die Lust los zu gehen. Und da geht es sicher nicht nur mir als Frau so, sondern auch Männern, die altersgemäß passen würden.
Das Ganze bietet Chancen und Risiken...
Auf jeden Fall kann man hier im JC z.b. erstmal sehr viel "zielführender" unterwegs sein als im "realen Leben", d.h. man muss nicht nächtelang in Bars, Discos, Kneipen etc mühsam auf die Suche gehen oder warten bis sich etwas ergibt. Zumal wenn man ein "Beuteschema" hat, welches "draussen" eher schwierig umzusetzen ist *grins*
Alles weitere; also was man draus macht, wann/wo man sich trifft etc liegt dann grösstenteils an einem selbst; je ehrlicher das eigene - und andere - Profil gestaltet ist, umso geringer ist die Enttäuschung.
Wer sich allerdings ausschliesslich oder hauptsächlich aufs Virtuelle beschänkt, verliert den Bezug zur Realität und wird auf Dauer Schwierigkeiten bekommen, auchmal ausserhalb des I-net Kontakte zu knüpfen.
@ LadyCougar
sehr wahre Worte.
Ich finde auch die Kombination aus virtuell und real wichtig. Das andere sind die Spinner hier, die wie schon erwähnt, beim Erstkontakt die Bilder mit der runtergelassenen Hose versenden....würden sie in der Kneipe oder Disco doch auch nicht tun....

Dabei fällt mir gerade ein, ich vote auch mal ganz gerne...schlechte Karten haben alle Herren, von denen ich als erstes ein Arschgesicht zu sehen bekomme. Es ist natürlich geschmacksache und ein knackiger Po ist was sehr sehr feines....aber zur Begrüßung???

@****upa: ich kann deine sonntäglichen Aktivitäten sehr gut nachvollziehen und halte es ähnlich (bis auf die webcam)...aber manchmal wird man derartig überflutet, dass ich an maverics Theorie von dem beutelosen WE glaube.

Gruß Gwen
@********ne05
Aber wir sind doch alle hier, wenn wir nichts Besseres zu tun haben, also eher am "beutenlosen" Wochenenden als Montags vormittags... ist doch Sinn und Zweck von Dating-Portalen, oder?
*******145 Frau
268 Beiträge
Hm...als ich mich vor einen knappen Jahr erstmalig in einer Singlebörse anmeldete, war ich überrascht über die Männer. Während ich eine feste Beziehung suchte, dass stand auch in meinem Profil, waren 80 % der Männer nur unterwegs um "Spaß zu haben".

Viele dieser sehr gut aussehenden Männer - hatten real keinerlei Probleme draußen ihre Frau für eine Beziehung zu finden, während ich aufgrund Kind zu Hause angebunden war.

Und Spaß haben ist ein weiter Begriff, viele haben ihre Singlezeit mit Ons/Affären gekrönt, viele jedoch wollten nur virtuell bleiben. Und ganz wenige wollten sich wirklich verlieben, oder verliebten sich.

Ich hatte Glück im Nachhinein, es ergab sich eine Beziehung die leider nicht hielt, aber aus anderen Gründen, die mit dem Netz nicht viel zu tun haben.

Ich als Frau bin ja hier schon reiz überflutet, wenn mich tagtäglich hübsche Männer anschreiben, wie ist das erst bei den Männern???

Viele Männer suchen genauso hier ihre Aufmerksamkeiten, wie Frauen, da tut sich keiner was...

Oberflächlich und schnelllebig und schnellliebig ist es im Netz...leider.
Früher konnte man wirklich noch jemanden kennenlernen - da lief das alles noch etwas seriöser ab als heute.

Ich spreche jetzt nicht vom Joy...sondern über Online-Dating. Die größte Falle ist immer, das man sich virtuell in etwas hineinsteigert, was real gar nicht vorhanden ist.

Mir fiel auf, das Männer einfach virtueller sind und ich könnte mich amüsieren, wie verliebt sie tun, obwohl sie einen gar nicht live kennen...

Sie spinnen sich was in die Frauen rein, und dann sind sie enttäuscht, das die Frau nicht so ist, wie vorgestellt. Das hat manchmal was von Wunschdenken und Katalogdenken für mich.

Und wir Frauen machen es auch nicht anders, wir lassen Männer zappeln, können uns nicht entscheiden und ...

Im Grunde genommen - ist man im Internet so schnell austauschbar, da tun sich Männer sowie Frauen bei nichts...

Es ist eine gute Form jemanden kennenzulernen, aber manchmal will man die Person gar nicht wirklich kennenlernen, sondern es macht doch auch Spaß virtuell zu träumen, das ist billig und kostet nichts. (Außer Mitgliedsgebühren) und schon gar keinen Herzschmerz.
**********Wazoo Mann
606 Beiträge
Mit Identitäten spielen

Aufgrund der verschiedensten Plattformen kann man sich recht schnell unterschiedliche Nicknames anlegen. Das macht es einfach, einmal neue Identitäten auszuprobieren. Wie reagieren Menschen auf den einen Namen und wie auf den anderen? Wie fühle ich mich mit dem Namen "Mäuschen" auf der einen Dating Plattform und wie mit dem Namen "Herrscher" auf einer anderen?

Ein interessantes Phänomen stellt das Wechseln des Geschlechtes dar. Welche Erfahrungen machen Männer, welche Frauen? Aber spätestens, wenn man mit jemandem das zweite Mal ins Gespräch kommt, sollte man es offenbaren, wenn das vorgegebene Geschlecht nicht mit dem realen übereinstimmt.

Ich kenne zwar die angesprochene Historie von "Wirklich" bzw. "Brian Lorenzo" nicht, aber ich bin ebenfalls deutlich irritiert. Da regen wir uns alle über Fake-Profile und unwahre Angaben auf, und nun kommt der Joyclub selbst (Startseite: "Spam-frei, Fake-Check, TÜV-geprüft") mit so einem hanebüchenen Ratschlag daher....!!?

Auch sonst konnte ich in dem Artikel rein gar nichts erhellendes finden. Es ist lediglich eine Ansammlung von Platitüden, die hier in tausenden von Forenbeiträgen schon seit Jahrhunderten abgefrühstückt sind.
**********ro_bw Frau
403 Beiträge
Das meinste ...
... ist bereits geschrieben und sehr gut formuliert. Dennoch ein paar Sätze von mir zum Thema:

Wenn ich mich in ein Internet-Portal einlogge, dann lasse ich meinen gesunden Menschenverstand nicht vor der Tür stehen. Und ich würde es niemals tun, um etwas zu kompensieren. Als ich mich hier vor kurzem angemeldet habe, tat ich das schon, weil mir etwas Konkretes fehlte - richtig, Kochen wars nicht *zwinker* Ich meldete mich an (an einem Freitagabend) mit der Überzeugung, dass das ein Schritt in die Richtung ist, die ich gehen will - und zwar im ganz wirklichen Leben, nicht virtuell. Die Plattform selbst ist ein Anfang, eine Möglichkeit neben der Wursttheke. Eine Ergänzung, nicht der Ersatz.

Was Internetplattformen schwierig machen kann ist, dass viele User mit der Eindimensionalität, der Notwendigkeit des Ausdruckvermögens und dem Schreiben ansich nicht wirklich umgehen können und an der Stelle eher talentfrei sind. Eine Tastatur allein macht eben noch keinen Balzac. Es gehört unbedingt dazu, zwischen den Zeilen lesen zu können - ohne etwas hineinzuinterpretieren ! - und sich dessen bewusst zu sein, dass Emotionen aufblühen können, obwohl scheinbar "nur" geschrieben wird. Es entstehen eigene Bilder, die eigene Wirklichkeit, die vom Gegenüber möglicherweise völlig anders erlebt und geschildert wird.

Vor Jahren hab ich in einem Chat mit ein paar Usern einen Feldversuch gestartet, nachdem ich aus dem Kopfschütteln nicht mehr herausgekommen bin ob dem blinden Vertrauen und völlig unreflektierten Verhaltens- und Denkweisen. Ich hatte einfach 3 Statements abgegeben mit der Bitte, sie mögen mir beschreiben, wen sie da meinen, vor sich zu haben.
• Ich trage eine Perlenkette
• Meine Silberleuchter sind frisch poliert
• Der Porsche parkt vor meiner Tür

Das Ergebnis: Prinzessin Diana (die Lebende natürlich). Es war nichts gelogen
• die Perlenkette besitze ich wirklich (ein Geschenk)
• die Silberleuchter hatte ich selbst poliert (den zugedachten Butler habe ich noch nicht eigestellt - fürs Diner for one bleibt noch Zeit)
• der Porsche gehörte meinem Nachbarn

Der Feldversuch war eine "Hallo wach!-Nummer" - dazu war sie gedacht.

Ich bin sicher nicht aus Langeweile hier. Bislang fühle ich mich sehr wohl und bin immer noch überzeugt davon, dass es richtig und gut ist, hier zu sein. Meine Aussichten sind wundervoll, ich zähle die Tage rückwärts ... *zwinker*
Aus meinem Porfil in einer anderen Com.
Passt hier aber auch

Wie Männer chatten.....

Meine Herren,

wollen Sie im Chat bei den Damen ankommen, sollten Sie unbedingt nachstehende Regeln beachten und der Erfolg ist garantiert.

Geben Sie sich einen aussagefähigen Namen, nicht etwa Rolf28j, nein nein, wie wäre es mit :

"ich bin geil" "suchefrau" "erektor" oder "ichwillsex" ?

So können Sie sicher sein das die Frauen sich für sie interessieren. In manchen Chats kann man groß und farbig schreiben, nutzen Sie unbedingt diese hyperaktiven Tools.

Kommen Sie mit einer Frau ins Gespräch, auf keinen Fall bei der Wahrheit bleiben, beschreiben Sie sich als gutaussehend, jung, schlank, sportlich, verständnisvoll und nett. Vergessen Sie auf keinen Fall zu erwähnen das sie reich sind. Sollte jemand nach Ihrem Foto fragen, besorgen Sie sich eine Fotografie eines gutaussehenden Mannes. Fragen Sie die Dame am besten sofort nach Ihren Maßen, Aussehen, Alter und Telefonnummer. Geübte Chatter bringen das in einem Satz :

"m/w - wie alt - woher - oberweite - haarfarbe - telefonnummer - was geht ab"

Bedenken Sie Frauen mögen es nicht wenn man lange um den heißen Brei redet.

Wenn Sie einen Chat betreten, halten Sie sich auf keinen Fall im Hintergrund. Verzichten Sie auf jede Begrüßung und kommen Sie gleich zur Sache indem Sie den Anwesenden Damen mitteilen was sie wollen. Am besten eignen sich Sätze wie :

"sind geile frauen da" "suche geile sie, bitte clicken" "sind geile weiber hier" oder "suche cs mit geilen frauen"

benutzen Sie möglichst nur Großbuchstaben. Sie signalisieren den Damen damit das Sie da sind und reden möchten.

Um nicht nur ein Chatgespräch zu führen sollten Sie die Möglichkeit eines realen Treffens nicht ausschließen, möglicherweise ist die Nacht gerettet. Um keine Mißverständnisse aufkommen zu lassen, schreiben Sie am besten gleich "sind frauen aus Bad Salzuflen da" so erreichen Sie das sie sofort die Damen aus Ihrem Heimatort melden.

Sollten die Damen, was ja aus versehen passieren kann, Sie nicht bemerken, schreiben Sie Ihre Sätze einfach immer wieder....oder gut bemerkt wird man auch wenn man gleich nach dem eintreten im Chat diese Sätze einige Male, so ca. zehn mal, wiederholt. So werden Sie nicht übersehen und umso beliebter.



Beherzigen Sie diese Grundregeln, ist Ihr Erfolg im Chat gesichert.
*******en84 Frau
405 Beiträge
es stimmt wirklich der erste eindruck zählt......
das ist genauso als wenn man in der disco flirtet das zählt auch der erste eindruck

das internet hat einen nachteil beim flirten, und zwar weiss man nie ob auch der, der am andern ende mit dir schreibt genau auch der ist als den er sich ausgibt...
man kann den leuten nur vor den kopf gucken das ist nun mal so, aber ich muss sagen beim flirten im internet hab ich so wohl gute als auch schlechte erfahrungen gemacht.. aber das kann ja auch passieren wenn man von angescht zu angesicht flirtet..

ich mag nen kleinen flirt beim chatten, solange dieser nicht plump ist und solange nicht die üblichen sprüche geschrieben werden...
auch im internet sollte man sich umbedingt so geben wie man im wahre leben auch ist, denn nur dann wird man uch bei einem möglichen treffen nicht enntäuscht ...

un was auch nicht sein muss ist, das man von anderen chattern angeschrieben wird, die einen vor nem kelr warnen wollen, das geht gar nicht, vorallem dann nicht wenn dann so nen spruch kommt : nee ich kenn den nicht persöhnlich , sondern nur aus dem chat....*lol* lachhaft sowas..jeder sollte im chat und beim flirten das recht haben seine eigenen erfahrungen zu machen, auch wenn die nicht immer gut sind!!!!
*******k16 Frau
848 Beiträge
Ich habe ja meinen jetzigen Schatz hier bei Joy kennen gelernt und ich muss euch sagen, dass ich nie so auf ihn "angesprungen" wäre, wenn unsere virtuellen, wie dann auch realen Begegnungen nicht so prickelnd gewesen wären. Jetzt leben wir zusammen und es prickelt immer noch ganz doll, aber auch unsere virtuelle Zeit war nicht zu verachten.

Als ich noch hier gedatet habe, sind mir allerdings einige positive Erfahrungen noch heute im Gedächtnis und ich denke ohne Reue an einige Chats und Dates zurück.

Die negativen Erfahrungen, die wohl viele hier gemacht haben, kann ich eigentlich nicht teilen.
******e67 Mann
280 Beiträge
Jupp44
Das war noch die Generation, die nicht erst lange vorher überlegen konnte, was schreibe ich, um bei den anderen Leuten gut anzukommen. Zur Not lösche ich es nochmals und stelle mich noch besser dar*zwinker*
Die jungen Leute machen es gut vor. Einerseits schreiben sie, bevor sie sich mit irgendwelchen realen Freunden treffen und Spaß haben.
Ein Forum kann bereichernd sein, doch mit Freunden was zu unternehmen, kann es nicht ersetzen. Außer man will eine kurze schnelle Nummer. Doch die kann man auch so noch kennenlernen, wenn man es darauf anlegt. Das geht dann auch rascher. Nur nicht für jeden das Richtige, genausowenig wie Internetsex. Dazu fehlt mir die echte Befriedigung. *skeptisch*
Gewaltfreie und achtsame Kommunikation sehe ich als Grundlage für jede Art von Kontaktaufnahme. Würzen kann man dies, wenn man möglichst frei von Vorverurteilungen, Akzeptanz anderer Lebe- & Denkweisen, Ego dominierenden Verhaltensmustern, Angst vor Nähe, offen und mit sich im Frieden agiert.

Was soll da einem noch im Wege stehen?

*gruebel*

Stimmt....vorkonfektionierte Konditionierungsratgeber

*zwinker*

hg

D.
*******ange Mann
116 Beiträge
@sina36, la_vie_en_rose und lara201145
Vielen Dank für Eure Beiträge, ich habe schon auch geschmunzelt über einiges Ernstes und Ironisches von Euch.
Selber halte ich mich eher zurück und halte mich eher im wirklichen und nicht virtuellen Leben bereit für eine mögliche Partnerschaft. Die hier zu finden, glaube ich mittlerweile nicht mehr. Und ehrlich gesagt, habe ich auch nicht wirklich Lust mein Profil hier derartig aufzustylen, dass mögliche Ineressentinnen hier auf mich aufmerksam werden.
Ich praktiziere meine Suche eher nach dem Grundsatz, dass ich mich beim Suchen auch finden lassen möchte. Das beinhaltet nämlich die Gleichzeitigkeit von Senden und Empfangen von Kommunikationsbotschaften und ermöglicht am ehesten einen Dialog. Und in diesem kann man denn auch hören, ob wirkliches Interesse an (m)einer Person besteht. Und zum Kennenlernen gehört meiner Meinung nach auch immer noch etwas Zeit und nicht so ein Hau-ruck-Verfahren.
Ich lese in einigen threads gerne mit und fand aber das von Euch Geschriebene so gut, dass ich das einfach mal kundtun wollte.
Übrigens: zu den Hinweisen bzgl. des Nicknamen habe ich mir gerade einen neuen zugelegt, wobei ich eigentlich schon auch wenig zu mir sage, lediglich 2 Farben bennen, die mir selber sehr gut gefallen. Ich inde ihn eher "neutral" und alles weitere würde sich dann beim chatten oder mailen ergeben...
********weiz Mann
10.687 Beiträge
Angebot und Nachfrage
Spielen auch hier eine Rolle.
Durch die Fülle an usern entsteht der Eindruck, man habe die Wahl unter tausenden. Man kann jetzt endlich diejenige Person auswählen, die genau dem 'Anforderungsprofil' entspricht. Die Ansprüche steigen ins unermessliche. Wie reagiert der Markt? Die folge davon ist ein 'attraktivitätswettbewerb' , die user versuchen sich aufzuhübchen, ihr Profil zu schönen. Tolle fotos, flotte sprüche, gedichte,...
So wird die Selbstdarstellung oft geschönt.
Dann ein paar mails, ein chat und wir glauben jemanden zu kennen und sofort eine Beziehung eingehen zu können. Dieses wissen aus dem Profil, aus dem Geschriebenen über den anderen suggeriert uns eine 'instant partnership'. Doch was fehlt ist die sonst über einen viel längeren Zeitraum verlaufende annäherung. Wie reagiert er/sie auf mich, wie ist die gestik, der geruch,...
Wir erwarten oft zuviel von dem Flirt, weil wir glauben wir kennen uns schon.
Umso ernüchternder wird dann die reale Begegnung.

Ein zweiter Aspekt ist, dass hier im joy, wie auch auf vielen anderen Plattformen nicht wie im real life das verhältnis von mann zu frau ca 50 zu 50 beträgt.
Sind mehr Männer als Frauen auf einer Plattform, verschiebt sich das Gleichgewicht. Für Frau entsteht der Eindruck unter viel mehr männern auswählen zu können. Im Ergebnis fühlt sie sich attraktiver als in der reellen welt. Doch auch hier kommt das erwachen dann beim ersten Date.
Gewaltfreie und achtsame Kommunikation sehe ich als Grundlage für jede Art von Kontaktaufnahme

Nur so aus Interesse: wie muß ich mir denn eine nicht gewalltfreie Konversation zur Kontaktaufnahme vorstellen?
Ich hab davon echt kein Bild .

Ich habe übrigens vor längerer Zeit mal anderswo die Erfahrung gemacht,daß gar kein Profiltext bei entsprechenden Fotos ein Vielfaches an Anfragen generiert ,im Vergleich zu einem Profil mit einem aussagekräfitigen Text(verschiedene Versionen,alle freundlich) mit den gleichen Fotos.
Meine Erklärung war seinerzeit,daß es Frauen dann möglicherweise leichter fällt ,die eigenen Vorstellungen in das anonyme Gegenüber zu projezieren.

Hier hat man die Möglichkei erst gar nicht,selbst wenn man nur am Forum interessiert ist.
*******145 Frau
268 Beiträge
@******ern

zu dem ersten Abschnitt was du geschrieben hast, da gebe ich dir recht.

Aber! Der zweite Abschnitt da muss ich wieder sprechen:

Ein zweiter Aspekt ist, dass hier im joy, wie auch auf vielen anderen Plattformen nicht wie im real life das verhältnis von mann zu frau ca 50 zu 50 beträgt.
Sind mehr Männer als Frauen auf einer Plattform, verschiebt sich das Gleichgewicht. Für Frau entsteht der Eindruck unter viel mehr männern auswählen zu können. Im Ergebnis fühlt sie sich attraktiver als in der reellen welt. Doch auch hier kommt das erwachen dann beim ersten Date.

Ich muss erstmal ein blödes Klischee äußern, wo leider auch was wahres dran ist, erstmal sind zwar hier mehr Männer angemeldet, aber ...es gibt auch viel mehr unattraktive Männer als Frauen. Hier und anderswo. Oder gar im real Live.

Mittlerweile sind wir Frauen aber schon auch geil auf gutes Aussehen, und das nicht nur im Bett. Die Zeiten sind vorbei, wo nur der Charakter zählt. Frauen erwarten mehr mittlerweile vom Mann. Gut aussehen (nicht hübsch oder schön, das meine ich nicht), gut im Bett und natürlich noch einen guten Charakter.... *zwinker*

Klar können Frauen meist mehr aus sich machen, aber die Natur hat einfach die Frauen eh hübscher als die Männer gemacht, wobei mir auffällt die eine Generation nach mir....da kommen endlich mal tolle Männer zum Vorschein, leider sind die mir zu jung... *fiesgrins*

Manche Männer lassen sich von schönen Frauenfotos auch nicht beirren, sie wissen manchmal gar nicht, dass sie niemals so eine abkriegen, baggern sie dennoch an...

Deshalb können und wollen Frauen mittlerweile auch nicht mehr "jeden" oder einen x-beliebigen nehmen.

Frauen haben mittlerweile einfach mehr Ansprüche, als Männer. Männer sind einfach genügsamer. Haben sie ne geile Sau im Bett, sind sie doch schon glücklich. Hübscher PO u. Brüste und alles ist perfekt.

Das ist leider noch sehr weit verbreitet.

Ich denke, das ist auch hier und anderswo ein Problem wiederum für die Männer, die glauben - hier rennt Freiwild rum. Und deshalb wird so oft über uns Mädels gemeckert von eurer Seite, weil wir ja hochnäsig sind und nicht antworten. Etc.pp.. *haumichwech* Und ja das stimmt auch manchmal.

Ich als Frau weiß genau einzuschätzen, bei welchem Mann ich Chancen habe kann, aber manche Männer überschätzen sich einfach...und wissen sich selbst eben nicht einzuschätzen.
@Lara201145
ich finde es gut, dass Frauen anspruchsvoller bei der Wahl der Männer werden. Umgekehrt bedeutet dass nämlich für den Mann, dass anspruchsvolle Frauen, wenn sie denn die Ansprüche, die sie an andere stellen, auch selbst erfüllen, attraktiver sind als anspruchslose. Und das betrifft dann nicht nur ihr Aussehen, sondern, wenn sie sich über ihre Ansprüche im Klaren sind, auch ihr Wesen. Und eine reflektierte Persönlichkeit ist um Längen attraktiver als eine unreflektierte. Oder um es platt auszudrücken: "If you want to touch my body you first have to fuck my brain".

Vielleicht ist im Internet die Erfolgsquote sogar etwas höher als im realen Leben, da man bei ungeeigneten Kandidaten den Kontakt kurzfristiger beenden und sich aussichtreicheren Kandidaten zuwenden kann. Wobei dann das Internet nur der erste Schritt sein dürfte.

In diesem Sinne: Lass Dir kein X für ein U vormachen.
*******un80 Mann
1.559 Beiträge
Nur so aus Interesse: wie muß ich mir denn eine nicht gewalltfreie Konversation zur Kontaktaufnahme vorstellen?

[ot]Du redest mit Jemandem, ohne ihm eine reinzuhauen.[/ot]

@**ra

Ich muss erstmal ein blödes Klischee äußern, wo leider auch was wahres dran ist, erstmal sind zwar hier mehr Männer angemeldet, aber ...es gibt auch viel mehr unattraktive Männer als Frauen.

Ob das nicht eine Folge dieses Ungleichgewichts ist? Wenn es ohnehin mehr Männer als Frauen gibt, dann grenzen viele Frauen auch die Kriterien enger ein, wen sie attraktiv finden und wen nicht. Folglich gibt es dann auf einmal auch mehr unattraktive Männer.

Frauen haben mittlerweile einfach mehr Ansprüche, als Männer. Männer sind einfach genügsamer. Haben sie ne geile Sau im Bett, sind sie doch schon glücklich. Hübscher PO u. Brüste und alles ist perfekt.

Das ist leider noch sehr weit verbreitet.

Ich denke, das ist auch hier und anderswo ein Problem wiederum für die Männer, die glauben - hier rennt Freiwild rum.

Wird vielen Männern aber auch so beigebracht. Von Männern und leider auch von manchen Frauen.
**********ernis Paar
563 Beiträge
Männer sind einfach genügsamer. Haben sie ne geile Sau im Bett, sind sie doch schon glücklich. Hübscher PO u. Brüste und alles ist perfekt.

DU hast das KOCHEN vergessen *haumichwech* ... gutes Essen und noch besserer Sex ... mit knurrendem Magen vö... es sich nicht gut (Ironie aus - aber recht hast`e)

dann grenzen viele Frauen auch die Kriterien enger ein, wen sie attraktiv finden und wen nicht

Diese äußeren Kriterien habe ich aber auch im Realen Leben. Online fallen die aber nur ins Gewicht, wenn tatsächlich ein Interesse an mehr bzw einem Treffen da sind. Die inneren Werte sind nun mal beim ersten Eindruck nicht anziehend.

Das Äußere entscheidet, ob man zusammen kommt - Das Innere entscheidet, wie lange.

Wenn das Optische nun passt und nicht nur oberflächliche oder plumpe Konversation stattfindet, wird sicherlich einem Treffen wenig im Weg stehen.

Während ich im realen Leben nur mein Gegenüber sehen kann - kann ich ihn online sehen und schon mal etwas beschnuppern.

Online habe ich viel schneller die Möglichkeit jemanden kennen zu lernen, der nicht aus meinem unmittelbaren Umfeld stammt. Dem ich womöglich nie über den Weg gelaufen wäre.
*******145 Frau
268 Beiträge
@***rk

Ob das nicht eine Folge dieses Ungleichgewichts ist? Wenn es ohnehin mehr Männer als Frauen gibt, dann grenzen viele Frauen auch die Kriterien enger ein, wen sie attraktiv finden und wen nicht. Folglich gibt es dann auf einmal auch mehr unattraktive Männer.

Nun wenn wir mal total realistisch sind...stelle dir mal 2 hübsche Frauen in einer netten Kneipe vor und da kommen zwei Männer rein und stellen sich an den Thresen ganz in der Nähe dieser Frauen...

dann passiert (wie immer) grins...folgendes. Einer von den beiden Typen sieht gut aus, der andere total uninteressant.

Es kommt wie es kommen muss, die Mädels (alle beide) kloppen sich um den Einen... *rotfl*

Das ist die Realität mein Lieber....;-)

Im Grunde genommen sind attraktive Männer in der Unterzahl, also stimmt das doch gar nicht was du sagst, nämlich in Wahrheit (ob on oder real) sind die attraktiven Frauen in der Überzahl. Und so kommt mindestens 2 hübsche Frauen auf einen Mann.... *g*


@**********ernis....genau das kochen hatte ich vergessen... *lol*
**********ernis Paar
563 Beiträge
dann passiert (wie immer) grins...folgendes. Einer von den beiden Typen sieht gut aus, der andere total uninteressant.

Es kommt wie es kommen muss, die Mädels (alle beide) kloppen sich um den Einen...

hmmmm ??? ... habe aber auch schon die Erfahrung gemacht, dass der gut aussehnde nur den ersten Schritt macht und der eher uninteresante Typ sich im Gespräch als viel sympathischer herausstellt. *hae* uninteressant - ist ja nicht gleich häßlich oder völlig unscheibar. Real muß einfach das Gesamtpaket stimmen - und virtuell kann man da einfach etwas mehr filtern.

Männchen als auch Weibchen suchen / wünschen sich einen gleichwertigen Partner (ONS schließe ich da mal aus). Je selbstbewußter, attraktiver, intelligenter etc. pp. eine Frau ist, dementsprechend höher wird ihr Anspruch sein. Umgekehrt natürlich auch.

*kopfklatsch* achja ... AUSNAHMEN bestätigen die Regel. Kenn`s natürlich auch "... wie kann so ein Mann nur so eine Frau haben ???"
**C Mann
12.045 Beiträge
achja ... AUSNAHMEN bestätigen die Regel. Kenn`s natürlich auch "... wie kann so ein Mann nur so eine Frau haben ???"

... Bankkonto? Porsche? VIP-Status?.... Nein, vielleicht weil der "Unscheinbare" sich eventuell etwas mehr anstrengt als der "Beau" und dadurch auf die Dauer punktet... Ausserdem sind "Klasse Frauen" und "Intelligenz" keine Widersprüche und viele erkennen eben dass es für eine ernsthafte Beziehung nicht ausschliesslich auf das Äusserliche ankommt, sondern dass dafür mehr Substanz von Nöten ist....

Um aber auf das Thema "Flirten im Internet" zurück zu kommen: Ich habe die leidige Erfahrung gemacht, dass in Parternschaftsbörsen das "multiple Persönlichkeitssyndrom" immer stärker zu grassieren scheint und immer öfters äusserst "kreativ" mit der Wahrheit umgegangen wird.
Wenn jemand nicht nur "just for fun" sondern ernsthaft über dieses Medium einen Partner sucht, kann es auf die Dauer sehr frustrierend
sein, vor allem wenn man Neu im Umgang mit der Cyberworld ist und noch naiv an das Gute im Menschen glaubt....

FTC
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.