Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Liebe auf Augenhöhe
1186 Mitglieder
zur Gruppe
Polyamory
4128 Mitglieder
zum Thema
Sexueller Frust... wie damit umgehen?436
Noch Einer mit sexuellem Frust... Hallo Community, zu meiner/unserer…
zum Thema
Komplimente / Gesehen werden / Sexuelle Anziehung85
Ich hoffe, ich habe die richtige Kategorie im Forum gewählt.
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Frust im Bett - ich brauche eure Tipps!

*********eedy Mann
37 Beiträge
Themenersteller 
Frust im Bett - ich brauche eure Tipps!
Hallo Leute,

ich (w) wende mich an euch, weil ich ein großes Problem habe und
damit leider alleine nicht klar komme und eure Hilfe brauche.

Ich bin nun schon seit fast einem anderthalben Jahr mit meinem
Freund zusammen und im Bett läuft es nicht mehr wirklich gut,
was aber an mir liegt, weil ich einfach nie Lust drauf hab. Und
ich weiß einfach nicht, woran das liegen soll. Ich kann mich
nicht motivieren und bin auch noch total unkreativ. Er möchte,
dass ich mir ab und zu etwas ausdenke, was schickes anziehe oder
mal ein paar Fotos mache, wenn ich alleine bin, aber irgendwie
komm ich nicht dazu, weil ich meinen Arsch nicht hochbekomme.
Ich schieb es immer wieder vor und dann kommt der Tag, das er
sagt, du hättest ja mal... wo ich dann merke, verdammt noch
eins, du hast es wieder nicht geschafft.

Er war bisher sehr geduldig mit mir, aber gestern meinte er
dann, das er nicht weiß, ob das noch Sinn macht, weil ich mir
keine Mühe geben würde und ich nie Bock auf ihn habe. Und darum
kommt jetzt mein Hilferuf an euch, ich möchte es besser machen,
brauche aber ein wenig Ansporn, weil ich wie gesagt, sehr
unkreativ bin. Was habt ihr so gemacht, damit es nicht
langweilig wird? Womit könnte ich ihn überraschen?

Am schlimmsten ist das mit der Lust, ich hab nicht mal Bock es
mir selbst zu machen und das hab ich früher mehrmals am Tag
gemacht, heute mach ich das noch einmal die Woche und es dauert
ewig bis was passiert, weil ich ganz schlecht, selbst von mir
selbst, zu erregen bin.
Könnte das an der Pille liegen, ich nehme seit einem Jahr ungefähr die Cerazette, damit ich meine Tage nicht mehr bekomme, könnte es daran liegen, das ich überhaupt keine Lust mehr auf Sex habe?

Oder sollte ich vll doch mal einen Therapeuten aufsuchen, weil mir nicht anders zu helfen ist? Oder gibt es irgendwelche Hormone oder eine Pille, die mir hilft, das ich mehr Lust drauf kriege?

Langsam muss ich nur echt meinen Arsch hochkriegen, ansonsten stehe ich bald alleine da. Ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt.

LG Kirika
Geh zu einem energetischen Therapeuten und lass hinter das gewichtige Thema bei dir gucken, weshalb jene Energien blockierten.

Alles andere wäre Flickschusterei.

hg

david
energetischer Therapeut soso

Als methodisches Vorgehen würde ich einfach mal die Pille wechseln und sehen ob sich eine Besserung einstellt innerhalb 3-4 Wochen. Falls nicht hmmmmmmm dann eher ein Sexual Therapeut und kein homöopathischer mambo jambo *zwinker*
********chka Frau
276 Beiträge
Dumme Frage, was macht er denn so für euer Sexleben?
Verbringt ihr viel Zeit miteinander?
Hängt ihr in der gemeinsamen Zeit vor allem viel einfach nur rum?

Du brauchst keine Ideen, du hast sie ja selber aufgezählt (Unterwäsche, Fotos...). Das SIND schon die Ideen. Irgendwie hast du eher keine Lust das umzusetzen, oder?

Entweder, du bist zu faul (kommt vor, kenn ich selber), oder du hast eine Blockade im Kopf (das macht man nicht) oder es ist unausgeglichen (sprich, er hängt sich auch nicht rein) oder ihr nervt euch vielleicht (zu viel Zeit miteinander).

*zwinker*
********eams Frau
2.872 Beiträge
Sexuelle Unlust kann viele Ursachen haben, unter anderem hormonelle und das nicht nur in bezug auf die Pille. Sprich mal mit deiner Gyn...
****is Frau
651 Beiträge
aber irgendwie
komm ich nicht dazu, weil ich meinen Arsch nicht hochbekomme.

Na also, da liegt doch schon das Problem.

Könnte das an der Pille liegen, ich nehme seit einem Jahr ungefähr die Cerazette, damit ich meine Tage nicht mehr bekomme, könnte es daran liegen, das ich überhaupt keine Lust mehr auf Sex habe?

Kann, muss aber nicht.

Langsam muss ich nur echt meinen Arsch hochkriegen, ansonsten stehe ich bald alleine da. Ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt.

Das denke ich wohl auch..
Also das nach so kurzer Zeit schon die Luft raus ist, wundert mich ein wenig.
An deiner Stelle, solltest wirklich mal deinen Arsch hochkriegen ^^ Vorschläge sind ja schon genannt worden!
*****_68 Mann
8.550 Beiträge
Genau ... erst einmal analysieren ... wann hat sich etwas verändert ... was hat sich verändert ... warum könnte es sich verändert haben?
Wenn man auf diesem Weg ein wenig Licht ins Dunkel gebracht hat, dann kann man nach Lösungen suchen.
Wie Du ja selbst schon geschrieben hast ... die Pille ist der erste Ansatz.
Auch schadet es nicht, wenn man als nächstes die zwischenmenschlichen Dinge betrachtet.
Irgendwann lässt die intensive Liebe ja auch ein wenig nach und die Wirklichkeit drängt mehr und mehr in den Vordergrund.
Hat man alle anderen Möglichkeiten ausgeschlossen, dann sollte man sich mit den eigenen Bedürfnissen befassen ... womöglich liegt da die Ursache.

Al
*********eedy Mann
37 Beiträge
Themenersteller 
Dumme Frage, was macht er denn so für euer Sexleben?
Verbringt ihr viel Zeit miteinander?
Hängt ihr in der gemeinsamen Zeit vor allem viel einfach nur rum?

Also das war bis vor vier Wochen so, da haben wir jeden Tag aufeinander gehockt, weil wir zusammen in einem Zimmer gewohnt haben (Wohnheim). Jetzt ist er wie gesagt schon ein paar Wochen weg und wir sehen uns nur am Wochenende, da ist aber jetzt der Druck noch mehr da, Sex zu haben also sonst, weil man sich dann wieder eine Woche nicht sieht und das ist mir irgendwie zuviel und wir haben dann Streit.

Entweder, du bist zu faul (kommt vor, kenn ich selber), oder du hast eine Blockade im Kopf (das macht man nicht) oder es ist unausgeglichen (sprich, er hängt sich auch nicht rein) oder ihr nervt euch vielleicht (zu viel Zeit miteinander).

Also ich denke ich bin faul und ich hab eine Blockade im Kopf, weil ich manchmal wirklich so denke, dass man so etwas nicht macht. Wie kann ich da Abhilfe schaffen? Muss ehrlich sein, wenn ich was getrunkenhab, dann geht das mit der Hemmungslosigkeit, aber ich kann mich doch nicht immer betrinken vorher?

Das denke ich wohl auch..
Also das nach so kurzer Zeit schon die Luft raus ist, wundert mich ein wenig.
An deiner Stelle, solltest wirklich mal deinen Arsch hochkriegen ^^ Vorschläge sind ja schon genannt worden!

Mein Problem ist ja leider, dass ich eine Lösung suche mich zu motivieren. *snief* Ich weiß, wie heikel das gerade ist und in welcher Gefahr unsere Beziehung ist, aber irgendwie scheine ich das im Inneren nicht zu begreifen und unternehme nichts. Ich weiß das ja selber, nur krieg ich es nicht gebacken. Darum ja der Thread, Vorschläge hab ich ja schon ein paar und Ideen, aber wie krieg ich es hin, die auch mal zu machen?

Sexuelle Unlust kann viele Ursachen haben, unter anderem hormonelle und das nicht nur in bezug auf die Pille. Sprich mal mit deiner Gyn...

Das werd ich auf alle Fälle machen, hab nur erst Ende September nen Termin, weil die schon so voll ist.

Trotzdem danke erstmal für die Antworten. Ich werd mein Bestes geben.
********eams Frau
2.872 Beiträge
Wenn die Motivation auch in anderen Bereichen fehlt, würde ich mir mal ein paar grundsätzliche Gedanken machen.

Ich will hier nicht das Fass mit den Depressionen aufmachen, aber ich könnte mir vorstellen, dass der Hund ganz woanders begraben ist.
********chka Frau
276 Beiträge
Dass ihr so viel aufeinander gehockt seid löst sich nicht in Luft auf, das ist mal das eine.
Was macht er denn am WE, damit ihr Sex habt? Warum streitet ihr darüber? Wie wär's mit nem Sex-Verbot für ein paar Wochen, damit bei dir der Druck ein bißchen nachlässt...
Immer betrinken ist eine denkbar schlechte Lösung *zwinker* Kannst du mit ihm über die Blockaden im Kopf denn reden? Oder macht er nur Druck und geht darüber weg?
Mein Problem ist ja leider, dass ich eine Lösung suche mich zu motivieren.


Dafür gibt es keine Lösung....
Doch-eine....und die hat schon ein großer Sportartikelhersteller für sich in Beschlag genommen....:

Just Do It!



1. Wenn ihr ständig aufeinander hockt, zehrt das an den Nerven.
Eine Trennung KANN gut tun....solange man sich dabei nicht so unter Druck setzt, wie du es tust...
Wer sagt denn, das es an JEDEM Wochenende Sex geben MUSS?
Wer sagt, wieviel Sex "normal" ist?

2. Du sagst selbst-das Problem bist "du".
Damit setzt du dich selbst unter Druck-und stehst dir bei der Lösung des Problems selbst im Weg.
Es gibt nunmal Zeiten, in denen ein Mensch sexuell aktiver ist, und Zeiten, in denen das nachlässt...Das hat nicht unbedingt was mit "blockierter Energie" zu tun....mit Ernährung, den Hormonen, der Pille usw....(aber es KÖNNTE!).....

3. Wie geht es dir sonst so?
Stress? Langeweile?
Unternimmst du etwas, bist du aktiv? Sport, Freunde, Unterwegs sein, draussen sein-oder bist du eher der "auf der Couch rumgammel"-Typ?

Mein erster Tipp wäre auch gewesen:
Weg mit der Pille...(ich persönlich halte nix von dem Hormonzeug..aber das ist meine persönliche Ansicht als Mann...).
Mein zweiter Tipp:
Geh raus.
Frische Luft....geh spazieren-jeden 2. Tag.
Oder geh laufen/radfahren/schwimmen-aber regelmässig.

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier....er gewöhnt sich an alles...auch ans "faul sein"....

Zuletzt:
Sex ist keine "One Man Show" (ausser, man will es so)...
Zum (guten) Sex gehören immer 2...
Ihr seid zu zweit...schon mal eine gute Basis..

Jetzt müsst ihr nur noch offen und schonungslos miteinander reden....

Viel Erfolg!
also ich habe mich auch mal mit der cerazette beschäftigt und mich im internet ein wenig schlau gemacht...bei den nebenwirkungen wurde doch recht häufig absolute unlust aufgeführt. ich habe mich dann gegen diese pille entschieden. verhüten, um dann eh keine lust mehr auf sex zu haben erscheint mir wenig sinnig....gibt natürlich auch frauen, die wunderbar mit der cerazette klarkommen, aber es könnte durchaus die ursache für deine mangelnde lust sein. vielleicht einfach mal absetzen und gucken was passiert?
********eams Frau
2.872 Beiträge
Also ich nehme auch die Cerazette und kann über Unlust nicht klagen. *zwinker*

Aber auch andere Hormone können solche Probleme machen, z.B. fehlende Schilddrüsenhormone. Die wiederum können auch zu Müdigkeit und fehlender Motivation führen.
******370 Mann
1.410 Beiträge
Hi Kirika,
ich habe schon von mehreren Frauen gehört, deren Lust von der Pille überhaupt oder von einer bestimmten Pille sehr stark gedämpft wurde.

Ich würde darüber mal mit dem Frauenarzt reden um ein für Dich eventuell geeigneteres Verhütungs-Präparat zu finden.
Du scheinst ja selbst einen deutlichen Abfall der Lust zu bemerken, wenn Du früher häufig und jetzt fast nicht mehr masturbierst und auch dabei nur schwer in Stimmung kommst.

Weiterhin würde ich hinterfragen ob Du starken Stress in Beruf/Studium hast und Dich ansonsten auch unwohl, schlapp oder ausgelaugt fühlst.
Es könnten neben der Pille auch andere körperliche Beschwerden für den Lustabfall verantwortlich sein.

Wenn all das auszugrenzen ist und der Stress alleinig im Streit über die Unlust zu liegen scheint, würde ich Dir raten Sex mit Deinem Freund mal bewußt zu planen.
Kauf Dir tolle neue Wäsche, bereite Dich mit allem was Dir einfällt (wellness, neue Rasur etc. pp.) auf das Treffen mit ihm vor und mach einfach mal. Vielleicht kommt die Lust auf Lust dabei wieder, wenn das was Du und Dein Freund im Bett machen denn auch das ist, was Du selbst gerne machen möchtest.
Auch da solltest Du Dich selbst befragen, ob das was ihn anmacht auch das ist was Dich normalerweise, früher angemacht hat. Wenn nicht, könnte es sein dass Ihr einfach nicht zu einander passt.
Furcht allein zu sein ist auch kein Grund um mit jemandem Sex zu haben.

Dich vorher alkohlisch zu benebeln ist kaum der richtige Weg und von energetischen, ganzheitlichen, bioresonanz, schallala-Therapeuten halte ich persönlich nichts.
Mit Deinem Freund solltest Du sowieso über das Thema sprechen, weil er sich schon jetzt frustriert, abgelehnt und unbegehrt fühlt.
Viel Glück.
M.
Wechsel die Pille
So erging es mir auch, als ich die Pille genommen habe. Habe dann auf den Nuva Ring gewechselt und alles war auf einen Schlag wieder gut. Die Libido lebte wieder. ;O)
Es ist auf jeden Fall einen Versuch Wert. Die Pille ist ja schon ein erheblicher Eingriff auf die Hormonwelt der Frau. Und das es mit den Hormonen nicht immer so leicht ist, wissen wir alle.
Geh zu Deiner Frauenärztin und rede mit ihr über das Problem. Sie wird Dir da sicher helfen können.

Sonnigen Gruß,
H0B0
****la Paar
308 Beiträge
Meine Erfahrung mit der Cerazette sind keine guten. Ich habe auch nicht immer ungeheuer viel Lust auf Sex, aber als ich diese Pille genommen habe, ist es auch auf Null gesunken. Nach einem halben Jahr habe ich die Pille wieder abgesetzt und habe nun die Hormonspirale, wo man auch wenig bis keine Mens hat.

Vielleicht setzt du jetzt schon direkt die Pille ab und ihr verhütet erstmal mit Kondom, da siehst du ja schnell, ob die Lust wiederkommt.
*********eedy Mann
37 Beiträge
Themenersteller 
So ich bin wieder da. *g* Hab mir grade mal alles durchgelesen und hoffe, dass ich auf alles antworten kann.

1. Also am WE machen wir so gut wie nie was, was schonmal zu Frust führt, weil wir da auch aufeinander hocken. Wir sind da sehr unaktiv, das könnte schon ein Grund sein. Wir streiten darüber, weil er halt gern möchte, von sich aus aber nix macht (er meint, dass er schon oft genug was gemacht hat und nun einfach keine lust mehr hat). Und ich denke dann immer, wenn er nicht kommt, "müssen" wir nicht, weil meine Lust sich in Grenzen hält.
2. Ich kann da mit ihm drüber sprechen, er ist sehr lieb, aber da er soviel Lust hat, kann er nicht nachvollziehen wie ich keine haben kann. Er bezieht es dann immer auf sich, er wäre hässlich etc, was natürlich nicht stimmt. Wenn ich dann sage, es liegt an der Pille oder das ich einfach müde dann, dann meint er, das würde ich vorschieben, aber was ist dann der "richtige" Grund?
3. Also ich bin momentan relativ unaktiv, schreibe an meinem Diplom und sitz den ganzen Tag nur in der Bude, kann schon sein, dass ich da allgemein gelangweilt bin, weil einfach nichts passiert. Ich müsste wieder anfangen mir einen Sport oder ähnliches zu suchen, eventuell mit ihm zusammen bzw. sollten wir uns vll angewöhnen am WE mal mehr zu unternehmen, das scheitert immer an Unlust von uns beiden.
4. Die Pille werd ich jetzt wohl absetzen, da hab ich genug Meinungen drüber gehört, die meiner sehr ähneln und wenn das hilft. Es kann nicht schaden, sie einfach mal nicht mehr zu nehmen, scheiß auf die Menstruation, damit muss ich halt dann wieder klar kommen. ^^
5. Dazu kommt noch, dass ich tatsächlich eine Schilddrüsenerkrankung habe, nennt sich Struma und nehm dagegen Jod ein. Ich wusste aber bis grade eben nicht, dass sich das auf die Libido auswirken kann. *oh* Da ich das aber schon sehr lange hab, würde ich das mal nicht unbedingt darauf schieben, aber vll spielt ein kleiner Teil eine Rolle da mit.
6. Das mit den Planen hab ich mir wie gesagt schon vorgenommen, das werd ich wohl jetzt am Wochenende mal in Angriff nehmen. Die WG ist leer und ich hab mir auch schon günstig Wäsche im Internet bestellt. *g* Dann muss das dann nur noch alles klappen, ich hoffe das wird.

Dank euch erstmal, das waren viele Anregungen und ich werde mich damit jetzt noch mehr auseinander setzen.

LG Miri
Dein lieber Partner...
...macht es sich da in der Beziehung echt ein wenig einfach.

Er will Sex und macht Druck bis zum Anschlag. Das einzige, was er bisher gebracht hat, ist die Feststellung, daß er mehr Lust hat als du und sich seit dem mit dem Thema "Zurückweisung" rumplagen muss. Mehr ist von ihm bisher nicht gekommen. Und das reine Vorwerfen kann mal sicher nicht als konstruktive Problemlösung ansehen - wohl eher das Gegenteil trifft hier zu.

Er fängt nicht mehr an und sagt dir "Hol mich mal schön ab Kleine - schließlich bin ich oft genug angefangen!"

Fakt ist aber: Im Moment will er vögeln, du eher weniger. Ihr müsst das Problem gemeinsam angehen, nicht du alleine. So hart das klingt, aber der kann dir nicht sagen "Lass dir was einfallen - ich warte gespannt darauf"! Was ist das denn für eine Scheisse?!?!

Mach dir echt keinen Druck, du bist sehr hübsch, jung und sicherlich nicht in der Position, das Problem alleine lösen zu müssen. Er soll dir dabei helfen oder einfach nach Hause gehen - Bei dem Nächsten klappt es sicherlich besser.
*********eedy Mann
37 Beiträge
Themenersteller 
Ich hab ihn halt echt sehr gern und mir liegt was dran und so falsch liegt er damit nicht, weil ich ihn wirklich öfter zurückgewiesen habe. Ich kann ihn da auch verstehen, wenn er dann irgendwann keinen Bock mehr hat auf mich zuzukommen. Aber wir werden da natürlich nochmal in Ruhe drüber sprechen, ich hab ja jetzt ein paar Fakten, wo ich ihm das sachlich erklären kann.
Sollte (!) das Problem wirklich hormonell bedingt sein (Schilddrüse, Pille), dann kann ER sich auf den Kopf stellen und Purzelbäume schlagen-das wird an dem Problem GAR NICHTS ändern..

Also erst einmal schauen, ob es nicht doch an der Pille liegt...oder der Schilddrüse...
Könnte das an der Pille liegen, ich nehme seit einem Jahr ungefähr die Cerazette, damit ich meine Tage nicht mehr bekomme, könnte es daran liegen, das ich überhaupt keine Lust mehr auf Sex habe?

wurde eh schon ein paarmal mit "ja" beantwortet.
ich hab das ganz arg an mir selbst bemerkt wie sehr die libido gesunken ist. ich dachte echt : "das kann doch nicht mehr ich sein ?", wenn einem plötzlich dieses aufgezogen_sein fehlt und man sich aufraffen muss überhaupt irgendeinen kitzel zu spüren.


noch zwei sachen allgemein - die sicher hier ganz unpopulär sein werden :

1. das schlimmste überhaupt (so empfinde ich das) ist, wenn man die unlust des partners zu spüren bekommt. da gehts nicht drum einmal oder vielleicht am nächsten tag nochmal einen korb zu kassieren... da gehts um die allgemeine unlust, die man dauernd zu spüren bekommt. wenn man sich fragt : was will er / sie denn eigentlich noch von mir ? ich verstehs vollkommen, wie schlecht man sich dabei fühlt. ists doch das schönste gefühl auf erden begeehrt zu werden.
aber wahrscheinlich kann man sich da nur annähernd hineinversetzen, wenn es einem selbst schonmal so ging.

2. und nu das unpopuläre *g* ! manchmal muss man sich auch einfach mal aufraffen ! der appetit kommt ja ab und an tatsächlich auch beim essen. manchmal wenn man über den eigenen schatten gesprungen ist, machts plötzlich doch spaß.
wir haben einen tagesvertrag aufgestellt ;-). d.h. prinzipiell wird davon ausgegangen, dass wir uns einmal täglich was gutes tun *mrgreen*. da gibts natürlich ausnahmen von der regel grins (mal bitte nicht gleich bierernst nehmen)... aber zumindest kommt keiner auf die idee, da dauernd was von "kopfweh", "keine lust" usw zu faseln, weil die antwort ist eh "vertrag ist vertrag" :-). und dann schaut man nicht mehr so sehr auf den einen moment, in dem man jetzt lust haben soll (auf kommando und schon unter druck, weil man sieht sich ja nur am woen und das wird erwartet), sondern man verlässt sich drauf, dass es dann eh schön ist und spaß macht (bei mir zu 100 %).



lg
fishandchips


ach ja - noch was :
frag dich das doch einfach mal selbst. hab ich für mich auch getan - und da wars sehr hilfreich.... :
ists wirklich so, dass du dich einfach nicht aufraffen kannst ? sorry, dann ists bloße faulheit und kaum zu verstehen, wenn du dich selbst drüber ärgerst.
oder bist du einfach nicht der typ, der gern die initiative übernimmt und würdest eigentlich am liebsten nur gepackt werden *floet* ?
*****_68 Mann
8.550 Beiträge
Was mich immer wieder erschreckt - mit welcher Selbstverständlichkeit solche Veränderungen der eigenen Person bzw. des eigenen Handelns, der eigenen Bedürfnisse usw. hingenommen werden.
Ist man sich so wenig seiner eigenen Persönlichkeit und seinem Körpergefühl bewusst ... dass man da nicht viel früher entgegen steuert?
Der statistische Deutsche rennt ... ca. 17 mal im Jahr zum Arzt - aber wenn die Libido gegen Null tendiert ... dann dauert das Ewigkeiten, bis man Handlungsbedarf sieht.
Oder liegt es daran, dass man den Sex für so unwichtig erachtet?

*nene*

Al
*********eedy Mann
37 Beiträge
Themenersteller 
Also ich denke, zumindest bei mir, liegt es daran, dass man es nicht so ernst nimmt. Man schiebt es auf sich selber, dass es eine Kopfsache ist und findet tausend Gründe, woran es liegt.
Man rennt ja auch nicht ständig zum Psychologen, weil man mies drauf ist, sondern schiebt es erstmal auf sich. Und hofft, man kriegt es selber wieder hin.
Und ja ich übernehme ungern die Initiative, grade mit Rollenspielen oder so, weil ich mir da albern vorkomme. ^^
******370 Mann
1.410 Beiträge
Ich kann mir nur vorstellen...
...das es ungewohnt ist dem Arzt zu sagen:
Ich hab' keine Lust mehr auf Sex. Tu' was Doc!
*panik*
Wenn man sonst nur, wegen der Impfung, dem Schnupfen und ner Fusspilzbehandlung da war.
wundern tut mich das überhaupt nicht.... die leute gehen auch bei psychischen problemen (immer mehr, aber) selten zum arzt.

das ist halt was unspezifisches. da muss man sehr genau in sich reinhorchen können und genau überlegen woran das liegt.
da haste eben nicht kopfweh oder der zweite backenzahn links hinten schmerzt... da weißte schnell was zu machen ist.
sondern da brauchste erstmal ne ganze zeit um das an dir selbst erstmal zu bemerken. gerade in dem fall merkt mans dann oft erst am gegenüber, weil einem selbst vielleicht gar nichts fehlt. und dann musste noch ne ursache finden. und dann den richtigen arzt dazu und dann und dann....
ganz so einfach ists halt nun leider nicht.

du darfst nicht von dir und deinem alter und der tatsache ausgehen, dass DU deinen körper kennst.


lg
fishandchips

ergänzung zum vorpost :
ich persönlich empfinde das nicht als seltsam sowas mit dem doc zu besprechen. gerade bei den kontrolluntersuchungen fürs pillenrezept wirste ja eh gefragt, ob alles ok ist. da muss man sich halt aufraffen und sagen : eigentlich wärs ok, aber mir geht die lust flöten ! das kennen die frauenärzte ja zu genüge.
aber wie gesagt... manche tun sich mit sowas schwerer und anderen fällts leicht.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.