Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Weibliche Lust - Kurse
13331 Mitglieder
zur Gruppe
Lust auf fremde Haut
3134 Mitglieder
zum Thema
Bastel dein eigenes Sexspielzeug198
Ein Hallo an alle Bastelfreunde, draußen ist es warm, lasst uns…
zum Thema
Sexspielzeuge selber basteln - Teil I mit Testaufruf!39
Ein Hallo an alle Bastelfreunde, wir starten hiermit eine kleine…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Weihnachtsgeschenke - Lust oder Frust?

***ie Frau
7.302 Beiträge
Themenersteller 
Weihnachtsgeschenke - Lust oder Frust?
Alle Jahre wieder *smile*


Noch ein paar Tage bis Weihnachten ... wie ist euer Stresslevel?

Habt ihr schon alle Geschenke? Verschenkt ihr überhaupt was? Und wen beschenkt ihr? Familie, Freunde, Kollegen?
Macht euch das Freude, Geschenke auszusuchen und zu verschenken?
Selbstgebasteltes, Gekauftes oder Gutscheine?

Erzählt doch mal wie ihr das mit dem Geschenke schenken so haltet.

*huhu*
**********true2 Paar
7.623 Beiträge
Überhaupt kein Stress. Wir schenken uns gegenseitig gar nichts. Verreisen über das Jahr lieber gemeinsam und verbringen Zeit mit unseren Hobbys. Für Kinder und Eltern ist schon alles da. Amazon machts möglich.
*********eams Mann
296 Beiträge
In der Vergangenheit habe ich Weihnachtsgeschenke zu oft als verlogen empfunden. Weil die jeweilige Beziehung (nicht nur die zu meiner jeweiligen Partnerin) just zu der Zeit, oder schon länger, den Wunsch zum Schenken oder Beschenkt werden nicht hergab. Und es gab Zeiten, in denen Geschenke gekauft worden sind, obwohl der Kontostand das eigentlich nicht hergeben hätte.

Irgendwann vor etwa 20 Jahren habe ich dann einen Schnitt gemacht. Keine Geschenke mehr. Auch keine überraschende oder überfallende "ist ja nur eine Kleinigkeit".

Jetzt lebe ich sehr zurückgezogen und habe nur wenige häufig gelebte Kontakte. Mit ihnen habe ich vereinbart ..wer Geburtstag hat, gibt einen aus. Ich gehe also mit ihnen essen und entweder zahlen sie oder ich. Damit fahren wir alle gut. Weihnachten habe ich auf sehr wenige persönliche Rituale zurück gefahren. Auch das empfinde ich als sehr wohltuend.
*******ter Frau
4.347 Beiträge
Ich finde es maximal nervig wenn man ausdrücklich sagt: Keine Geschenke und nun Jeder meint eine Freude zu machen, wenn man trotzdem schenkt. Viel Geld ausgibt für Dinge die weder persönlich noch nützlich sind. Die dann früher oder Später den Weg in den Müll finden.
**83 Frau
857 Beiträge
Es wird immer weniger geschenkt, hauptsächlich an die Kinder.

Bei uns hat sich in den letzten Jahren das Schrottwichteln etabliert. Da ist das eigentliche Geschenk der Spaß und dass man etwas los wird, was - vielleicht - jemand anderem doch ein bisschen gefällt.

Das schönste Geschenk ist sowieso die gemeinsame Zeit mit der Familie.
********ntin Frau
317 Beiträge
Ich schenke total gern und mache mir übers Jahr viele Gedanken.

Der ein oder andere bekommt schon einen umfangreichen Adventskalender. Der Nächste ein extra gefertigtes Geschenk.

Mit etwas Zuhören und Merken finde ich oft Dinge, die mein Gegenüber erfreuen.

Genauso bekomme ich gern Geschenke.

Das muss nichts Teures sein. Es sollte nur von Herzen kommen.
**C Mann
11.892 Beiträge
...ich mache mir keinen Stress. Ich merke mir unterm Jahr, wenn jemand erzählt, dass er etwas toll findet oder etwas gerne haben würde. Somit muss ich mir nicht den Kopf zerbrechen und weiß, dass meine Geschenke gut ankommen werden. Außerdem habe ich genügend Zeit, das Passende zu finden...
****ala Frau
1.003 Beiträge
Ich LIEBE es, andere Menschen zu beschenken - auch, wenn sicher nicht nur, zu Weihnachten.
Wir haben bei uns in der Familie die Regel abgemacht, dass keine Wünsche mehr abgefragt werden.

Sprich es geht wirklich darum, sich Gedanken zu machen und im Zweifelsfall auch mal daneben zu liegen. Gutscheine sind tabu.

Alle Geschenke sind bereits fertig gemacht/besorgt. Das Verpacken steht noch an, auch darauf freue ich mich *love3*
******986 Frau
3.070 Beiträge
Nö garnicht. Bei uns bekommen nur die Kids was
*********rau75 Frau
3.699 Beiträge
Entspannter finde ich es eigentlich ohne Geschenke. Andererseits mag ich Geschenke irgendwie auch. Ganz ohne irgendwas, fehlt was 🤷‍♀️. Ich packe gerne Geschenke aus.
Dieses Jahr schenken wir uns über die Feiertage einen Urlaub. Da die Atmosphäre somit eine ganz andere wird, wird uns (meinem Mann und mir) vermutlich nichts fehlen. Rest der Familie ist auch nicht da (Ausland/andere Stadt) Somit also alles easy... 😊
*****ite Frau
8.510 Beiträge
Bei uns gab es in der Familie ein paar Jahre den Brauch zu wichteln. Mit selbstgemachten Geschenken.(Bei meinen Eltern sogar ein selbstgereimtes Gedicht dazu).
Ich hab immer noch einen selbstgebastelten Roboter aus Klorollen hier rumfliegen *love*
Lustigerweise haben diese Geschenke auch bei meinen Kindern die Zeit überlebt und irgendwo einen kleinen Ehrenplatz - eben weil sie wissen, da hat sich jemand richtig viel Gedanken und Mühe gegeben und mit Liebe gebastelt, gemalt oder getöpfert.

Ansonsten: Unter Kollegen eine Kleinigkeit, meist selbstgemachte Plätzchen oder so.
Die Kinder bekommen inzwischen Geld und eine Kleinigkeit, und mein Mann auch. Mehr nicht.
Weihnachten ist kein Stress.
********2012 Paar
5.996 Beiträge
Wir gegenseitig, Kinder, Enkel und Eltern bekommen Geschenke.
Alles vorher besprochen, damit wirklich Herzenswünsche erfüllt werden. Bei den meisten Geschenken legen mehrere Familienmitglieder zusammen.
Besorgt ist ungefähr schon die Hälfte.
Alles ganz entspannt.

LG, Fix & Foxy
****id Frau
5.173 Beiträge
Wheinachtswas? *nachdenk*

Ohne Flachs, ich kaufe und schenke wenn ich etwas schönes für jemanden sehe und nicht weil es im Kalender steht.

Fazit: Die Zeit ist stressfrei *tanz*
****ero Frau
6.484 Beiträge
Wir als Paar schenken uns nichts.

Mutter (mehr Elternteile gibt es leider nicht mehr) bekommt durch Konzertkarten gemeinsame Zeit geschenkt. Es war auch schon ein Tagesausflug in den Zoo.

Die Kinder (26 und 32 Jahre) bekommen seit Jahren einen Besuch im Weihnachtsmärchen mit anschließendem Essen. *essen* Dazu ein XL-Glas Nutella *schleck* mit einem Schein.


Ansonsten gilt: Die schönsten Geschenke sitzen mit am Tisch. *happy*
*********_777 Mann
1.567 Beiträge
Das schönste und wertvollste Geschenk ist die gemeinsame Zeit zu verbringen.
Das ersetzt kein Geschenk der Welt
*cool*
*********rau75 Frau
3.699 Beiträge
@*********_777 und deshalb gibt es um diese Zeit besonders oft *streit* in der Familie.
Ich weiß ja nicht.... Nur weil Weihnachten ist, sollte man es nicht erzwingen. Entweder man versteht sich und verbringt auch außerhalb von Weihnachten gerne Zeit miteinander oder lässt es besser bleiben.
Ich gebe zu, dass ich mich unter Freunden oft wohler fühler als mit der Familie. Wichteln finde ich auch oft lustig und lockert das Zusammensein auf... Wichteln und Alkohol 😅
**C Mann
11.892 Beiträge
...ich bin immer skeptisch, wenn sich jemand "Nichts" wünscht. Dann wird es meistens teurer oder es gibt lange Gesichter, wenn man den Wunsch wortwörtlich erfüllt... *zwinker*
****y60 Mann
7.615 Beiträge
Im Familien- und näheren Bekanntenkreis werden keine Weihnachtsgeschenke gemacht.
Jetzt muss ich nur noch etwas kleines besorgen, für den Fall dass dann doch wieder einer um die Ecke kommt „Ach zu Weihnachten nur was kleines“ *kopfklatsch*
*****le8 Paar
1.596 Beiträge
Es gibt nur einen Menschen den wir gemeinsam beschenken, nämlich einen Rehakollegen der nur sehr sehr wenig Geld im Monat zur Verfügung hat, nämlich zum schämen wenig! Für diesen bis vor 2 Jahren uns völlig fremden Menschen machen wir jedes Jahr Geld locker und geben es im kurz vor Weihnachten damit er sich neu einkleiden kann, diese und jene Rechnung begleichen kann, sich mal gute Lebensmittel auf Vorrat kaufen kann! Ihm eine Freude und Hilfe zu bereiten freut uns am allermeisten!
**********trink Mann
225 Beiträge
Keine Geschenke und keine Dekorationen. Wenn möglich Entspannung und ausschlafen. Weihnachtsfilme schaue ich gern.
*******red Frau
3.302 Beiträge
Ich schenke nur meinen beiden Kindern etwas. Frage vorher die Wünsche ab, aber meist kommt da nichts. Also bekommen sie Geld oder Gutscheine zum Shoppen und noch 2-3 Kleinigkeiten, damit sie wenigstens etwas zum Auspacken haben. Sonst fehlt da etwas, ich liebe den Moment des Auspackens. Und meine Mutter bekommt Geld und Süßes geschenkt, da sie nur von Grundsicherung lebt und jeden Cent gut gebrauchen kann.
****769 Frau
2.201 Beiträge
Meine Schwester und ich schenken meinen Eltern meist Gutscheine für ein Event..Konzert..Musical..oder etwas, wo wir alle was zusammen machen- also gemeinsame Zeit und Erlebnisse *g*
Mein Sohn bekommt immer etwas von ..äh.. diesen bekannten Sportmarken..Jacken..Schuhe- das ist nützlich und mir manchmal für 'einfach so zwischendurch' zu teuer..
Von den Eltern gibt's ne kleine Finanzspritze..die wissen, dass wir nie Geld haben *smile*
Und mit Freunden u. Bekannten laden wir uns lieber gegenseitig mal ins Kino o. zum Essn ein.
***ws Mann
44 Beiträge
Seit ich in meiner Jugend Weihnachten zum Konsum-Terror erklärt habe, gibt es von mir keine Geschenke mehr. Ich nehme konsequenterweise auch zu dieser Zeit keine an.
Ich mache aber den ganzen Rest des Jahres sehr gerne Geschenke. Immer wenn ich denke, jemand kann etwas bestimmtes gebrauchen, bekommt er\sie es auch.
**C Mann
11.892 Beiträge
....wenn ich das so lese, habe ich den Eindruck, keiner schenkt mehr etwas zu Weihnachten, alle über Konsumverzicht. Warum sehe ich dann so viele Leute mit Tüten und Paketen in der Fußgängerzone...? *zwinker*
*****ich Paar
6.303 Beiträge
Ja seltsam, dass einige Branchen im Dezember 40% ihres Jahresumsatzes machen. *g*
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.