Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Offene Beziehung
1506 Mitglieder
zur Gruppe
Liebe auf Augenhöhe
1184 Mitglieder
zum Thema
Bravehearting - nie gehört. Ein neuer Trend in 2024748
Gibt es die Petra noch? Ja es gibt sie noch. Und anscheinend einen…
zum Thema
Liebe zu dritt - Was tun, wenn Gefühle für Dritte entstehen?121
Wir sind nun schon ein paar Jährchen bei Joy und wir verfolgen…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Getrennt leben trotz Partnerschaft - neuer(?) Trend

*******unde Paar
548 Beiträge
Zitat von *********enza:
Ich bin die Frau mit den 1000 Platten. Bräuchte einen Plattenliebhaber.

:)
Meine 1000 Bücher brauchen auch viel Zuwendung…😏
*****eia Frau
4.395 Beiträge
Ich habe auch noch 1000 Cd's anzubieten.

*g*

Bücher müsste ich noch zählen.
*******961 Mann
39.450 Beiträge
Bei den vielen Büchern, Platten, Dias und CD's findet sich doch bestimmt noch ein Plätzchen für die Pornosammlung?
*****eia Frau
4.395 Beiträge
Bin selber Porno genug.

*g*
******ara Frau
9.086 Beiträge
Wir hatten am Anfang unserer Beziehung eine gemeinsame Wohnung in Betracht gezogen.
Sogar mit einem räumlichen Neuanfang für beide.

Aber da wir beide ein stabiles Umfeld haben und die Kosten natürlich auch bei einer neuen Wohnung nicht zu verachten sind haben wir uns dagegen entschlossen.

Das ICH&DU gibt es fast jeden Tag. Durch fast tägliche Treffen oder per Telefon oder WA. Dennoch hat jeder so seinen Freiraum behalten und kann tun was er will.

Die gemeinsamen Zeiten werden vom WIR aufrecht erhalten und sind die besonderen Momente und das Sahnehäubchen.

Jeder von uns hat Eigenarten die mit dem Wunschdenken des Anderen kollidieren. Klar, mag es auch den Beziehungen vorher geschuldet sein, dass wir so denken. Aber wir vermissen nichts und freuen uns über die gemeinsamen Momente.

Im übrigen gibt es nicht weniger Konfliktpotential als wenn man dauernd zusammen wohnt. Aber jeder kann auch mal bei sich Luft holen, tun was er will und muss auf keinen Mitbewohner Rücksicht nehmen.

Wir haben beides. Gemeinsame Zeiten, die wir intensiv genießen ebenso wie die ICH-Momente, die wir beide für wichtig halten.

Uns fehlt es an nichts. Im Gegenteil. Ich glaube, dass wir uns irgendwann zerfleischen würden wenn wir permanent Kompromisse eingehen müssten, nur damit sich einer von uns wohlfühlt.
*****tty Frau
264 Beiträge
Wie machsn das mit Familienplanung? Teilt man die Kinder dann auf oder schickt sie sich gegenseitig zu, wenn man genervt ist von den? Er geht mit dem Hund Gassi? Wer kocht heute? Zu mir oder zu dir? Schatz, willst du ein Kaffe? Dann treffen wir uns bei Extrablatt.

Also irgendwie ist es doch eher eine Freundschaft Plus. Da fehlt mir persönlich einfach das "gemeinsame" Leben.
******ara Frau
9.086 Beiträge
Er hat erwachsene Kinder und Enkelkinder. Ich hab keine. Von daher stellt sich das Problem nicht.

Gemeinsames Leben haben wir. Sehr viel sogar.
Ich war früher auch ein Mensch der dachte, Leben und Liebe funktioniert nur, wenn man auch eine gemeinsame Bude hat. Aber dem ist eben nicht so.
*****kua Frau
4.378 Beiträge
JOY-Angels 
Ich weiß gar nicht, warum der Ton bei Lebensentscheidungen, die andere treffen, so ätzend werden muss, auch wenn man sie gar nicht nachvollziehen kann.

Gibt ja schon einen Teil Erläuterungen im Thread.


Für mich ist die Vorstellung, Teil eines Uhrwerks zu sein, das im besten Fall sein eigenes Nachgehen sogar stolperfrei verzeiht, ebenso unvorstellbar.

Ich finde es tatsächlich besser in partnerschaftlichen Dynamiken, von Zeit zu Zeit „Gewohnheiten“ auf die Probe zu stellen und deren Selbstverständlichkeit zu hinterfragen. Bei uns macht also jeder das, was er für sinnvoll und nötig findet - auf dem Terrain des anderen in der Regel mit einem kurzen Bescheid/einer Rückfrage. Ich sehe darin kein Problem.
Funktioniert extrem gut in meinen Partnerschaften. Um Teamgeist zu entwickeln, brauche ich nicht zusammenziehen - ich muss den nicht beweisen, der ist einfach da, sonst wär‘s ne Freundschaft+.
******ara Frau
9.086 Beiträge
By the way - ich finde es schade, dass man Liebesbeziehungen die so funktionieren zur Freundschaft+ "degradiert".

Jeder definiert Partnerschaft/Liebe/Beziehung whatever eben anders. Und es gibt auch Paare mit Kindern, die getrennte Wohnungen haben. Wichtig wäre in dem Konsens dass die Elternteile für jedes Kind immer erreichbar sind und dass es eben auch gemeinsame Familienzeiten gibt.
Ich denke, da gibt es genug Beispiele dass so was funktioniert.

Und nur weil es dem eigenen Lebensstil nicht entspricht, ist es nicht zwingend schlechter. Beide Parteien müssen sich halt darüber klar sein wie sie die Beziehung führen wollen. Sonst ist es zum scheitern verurteilt. Gilt übrigens auch für Partner, die eine gemeinsame Wohnung haben.
********corn Paar
180 Beiträge
Er: Ich Frage mich, welche Paare da gefragt wurden. Wenn man relativ junge Menschen in Beziehungen fragt, ist die Wahrscheinlichkeit, dass man nicht zusammen wohnt größer, als bei älteren Menschen, da sich hier die äußeren Bedingungen doch sehr stark unterscheiden (Studium, Arbeit, Rente ...). Ich glaube das darf man nicht unterschätzen. Auch Fernbeziehungen stellen für mich dabei nochmal eine spezielle Form da.
Wir hatten das erste Jahr unserer Beziehung auch getrennte Wohnungen, da ich aber zu 99% nur bei Ihr in der Wohnung war, hat es sich angeboten zusammen zu ziehen, da wir so nur eine Wohnung zahlen müssen. Außerdem hat es für uns beide gepasst und wir haben uns dabei sehr wohl gefühlt.
******ara Frau
9.086 Beiträge
In meinem Umfeld habe ich durch Zufall erfahren, dass es insgesamt 3 Paare gibt die wie wir eine LAT Beziehung führen.
Alle sind über 50 oder 60. Alle haben durchweg langjährige Beziehungen, Ehen hinter sich. Alle haben sich entschlossen viel Gemeinsamkeit zu haben - aber auch viel Zeit für sich selbst.
2 Paare hatten wie wir den Entschluss gefasst ein miteinander in einer gemeinsamen Wohnung zu gestalten. Haben sich dann aber doch wie wir dagegen entschlossen. Die Gründe sind vielfältig wie das Leben.

Wenn es für diese Paare funktioniert wie für uns ist doch alles prima. Wäre ich 30 Jahre jünger würde ich wahrscheinlich mit ziemlicher Sicherheit eine gemeinsame Wohnung in Betracht ziehen. Mit dem heutigen Wissen und meinen Erfahrungen ist die momentane Lösung für mich/uns die bessere. Wir kommen gut damit klar.
****656 Mann
6.719 Beiträge
Ich habe vor/in der letzten Ehe (Alter 50+) das alles gehabt. Fernbeziehung, gemeinsame Wohnung und leben der Beziehung in getrennten Wohnungen.
Rückwirkend kann ich heute sagen, dass das getrennte Wohnen wesentlich entspannter war...
Das hatte der gemeinsamen Lebensplanunng keinen Abbruch getan. Statt es anzusprechen, ging der Griff zum Telefon und dann...

Diese Lebensform einer Beziehung (ambulant, nicht mehr stationär) hat sich für mich als die sinnvollste heraus kristallisiert....

*my2cents*
Wenn der Wohnsitz groß genug ist kann man sich auch mal aus dem Weg gehen. Hab immer in großen Häusern gelebt. Jeder hatte genug Territorium für sich.
Jetzt hab ich ein kleine Haus und muss sagen: Ich hab keine Lust, dass jemand beim mir einzieht. Man könnte sich nicht aus dem Weg gehen.

Ich denke aber, dass bei der Statistik die Paare gezählt werden, die zu geizig für die Scheidung sind.
Vielleicht schon mit jemand neues zusammenleben. Was ich auch niemandem empfehlen kann. Nie, nie, niemals mit einem noch verheirateten zusammen ziehen! Auf gar keinen Fall zusammenlegen und schon gar nicht zusammen was kaufen!
Der stirbt und der neue unverheiratate muss dann das Kind(Erbe) vertreten durch die Wittwe ausbezahlen! Und schon ist man hochverschuldet.

Deshalb ein Pro für getrennte Wohnsitz, wenn keine klare Kante gemacht wird.
********se20 Paar
104 Beiträge
Warum nicht wenn man sich wohl fühlt ist alles möglich.
*********erin Frau
320 Beiträge
@****you: was ist denn eine komm mal klar Liste?

..... *nachdenk*

"Unter den Top 3 der komm mal klar Liste an Dateerfahrungen der letzten Jahre, waren Vorschläge zum zusammenziehen und Beziehung nach 2-3 Treffen ganz oben. *nene*
*********ar69 Paar
4.747 Beiträge
Ich denke das so ein Modell nur gelebt werden kann wenn das Paar keine Kinderwünsche hat oder diese schon ausgezogen sind.
Kommen Kinder dazu machen getrennte Wohnungen keinen Sinn, denn die Arbeit wird dann nur größer weil vieles nicht mehr einfach geteilt werden kann.

Swinger Er
*****eia Frau
4.395 Beiträge
Mich amüsiert die Bewertung hier, wenn man nicht zusammen lebt.

Wie ein Partner von mir ums Leben gekommen ist, war die Standardfrage, wie lange wir zusammen waren.

Als ob das eine Rolle spielt, was sagt es über die Qualität einer Liebesbeziehung aus. Und genauso ist es, wenn ich in einer Liebebesziehung keine gemeinansame Wohnung habe.
Ja das kann sehr verletzend sein und manchmal ist reden Silber und schweigen Gold.


Es gibt sehr viele verletzende Worte und Worte die verschiedene Bedeutung haben und das ist nicht so bewusst.
*****o83 Mann
731 Beiträge
Also in meinen letzten Beziehungen war es so dass meine Partnerinnen und ich getrennt wohnen blieben. Das hat sich gut bewährt. Wieso soll man zusammenziehen wenn man nicht weiss, ob die Beziehung hält und vor allem wie lange. Man brauch ja auch Rückzugsmöglichkeiten
Ich denke das Menschen die sich lieben zusammen sein möchten und die Frage ob die Beziehung hält und wie lange sie hält findet Unter Liebenden dann nicht statt.


Umgekehrt ist es wohl auch sehr deutlich wenn jemand auf keinen Fall zusammen ziehen möchte.
Dann ist das nicht so viel Liebe im Spiel und vielleicht möchte derjenige dann auch gelegentlich mit anderen spielen und dafür braucht es räumliche Distanz
*******ant Frau
26.949 Beiträge
Man reiche mir mein Riechsalz. Schnell!!!
*umfall*
****656 Mann
6.719 Beiträge
@*******rock

oder die grundsätzliche Ausssage kann so stehen bleiben, wie sie von Einigen gemeint ist (ohne Hintergedanken).... *g*
*****Jez Frau
483 Beiträge
Echt jetzt? Wenn ich nicht zusammen ziehen möchte, liebe ich meinen Partner nicht genug?

Absoluter Schwachsinn!
*****a63 Frau
3.596 Beiträge
Doch doch, das ist so. Weil Fremdgehen oder sich mit anderen Vergnügen funktioniert niemals, wenn man zusammen wohnt.

Ich schwör.
*******ant Frau
26.949 Beiträge
*lol* *top2*
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.