Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
The Private Cologne
706 Mitglieder
zur Gruppe
Junge Swinger Österreich
2240 Mitglieder
zum Thema
Umfrage: Wer macht beim Flirt im RL den ersten Schritt?41
Ich liebe den Joy-Textgenerator. Insbesondere der Satz Mir ist egal…
zum Thema
Warum machen Frauen nicht öfter den ersten Schritt?749
Wie das Thema oben schon sagt stelle ich mir die Frage warum Frauen…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Wer macht den ersten Schritt?

*****ite Frau
8.809 Beiträge
Hier im Joy: Die für mich interessanten Kerle legen sich eher nicht soo ins Postkörbchen. Da habe ich bisher immer den Kontakt initiiert.
*********und77 Mann
378 Beiträge
Themenersteller 
@*****ite
die interessanten Damen bei mir auch bedingt;-)
*******s66 Mann
1.120 Beiträge
Ich habe gar nichts dagegen, wenn Frau den ersten Schritt macht.
**********hen70 Frau
14.058 Beiträge
Also (fast) immer wenn da was draus geworden ist, ging die Initiative von mir aus (auch wenn der andere das in seiner Erinnerung manchmsl vergessen hatte). Ansonsten war es der Zufall oder über anderes als das Ziel jemanden kennenzulernen.
****es2 Frau
194 Beiträge
Zitat von *******exe:
Wir sind doch alle erwachsene Menschen; da sollte es doch funktionieren dass Weiblein die Männlein wie umgekehrt ansprechen können. Ich spreche auch schon mal Männer an - ohne Ambitionen, einfach nur so. Hier oben habe ich allerdings schon erlebt, dass mich mein Gegenüber groß angeschaut und sich dann umgedreht hat. Anscheinend war er völlig damit überfordert, dass ihn eine Frau ansprach... Dass er nicht 3 Kreuze geschlagen hat, war alles....

Hier im Joy bin ich auch nicht verlegen darum einem Mann für einen Beitrag, seine Meinung ein "Danke" zu schicken. Möglicherweise entsteht dadurch ein kurzer freundlicher Chatverlauf. Bin ich zu naiv, wenn ich das "einfach so" und ohne Hintergedanken mache? Ich freue mich über freundliche Chats oder wo man auch mal miteinander schwärmen oder lachen kann. Aber ich denke mir dabei nichts und baggern liegt mir sowas von fern.

Manchmal frage ich mich, ob ich Männern Angst mache und wenn ja - mit was..... *gruebel*

🥂du sprichst mir aus der Seele *anbet*
Konnte Ähnliches erfahren, wie du es beschreibst. Aber eine Erklärung habe ich für mich leider noch nicht gefunden. Bin aber zu dem Schluss gekommen das ich so gut bin wie ich bin und auch so bleibe… wer es nicht erträgt, deren Problem ❤️‍🔥
******_TV Mann
1.307 Beiträge
Zitat von *********und77:
ob es nun Sex ist, Dates, Flirts oder sonstige Verabredungen. Auch in der heutigen Zeit erwarten viele (nicht alle) Frauen, dass der Mann den ersten Schritt macht. Ist es in eurer Erwartung auch so? Und woran liegt das?

Ich kann nicht beurteilen, ob mein Gegenüber auf Grund des Geschlechts erwartet, dass ich den ersten Schritt mache. Ich kenne diesen Menschen ja nicht.
Da ich (als Mann) Frauen interessant finde, die die Initiative ergreifen, halte ich mich gerne zurück und beobachte, was passiert.
Meine Erfahrung: Eine Frau, die sich für mich interessiert, wird mich anschreiben.
*****Way Frau
100 Beiträge
In welchem Jahrhundert leben wir nochmal?
Wer die Initiative ergreift, ist doch letztlich egal. Oder ist es noch immer so, dass Frauen aus Angst, für eine „Schlampe“ gehalten zu werden, nicht den ersten Schritt machen? Dazu kommen noch die „armen“ Männer, die sich aus Angst vor einem „Korb“ lieber nichts machen. Leute, traut euch Dich einfach!
*******kull Frau
7.965 Beiträge
Manche können es einfach nicht,egal welches Geschlecht. Sind zu schüchtern oder introvertiert. Ist alles nicht Schlimm.

Mag nur nicht,wenn man mein,so oder so gehört sich das.
****666 Mann
569 Beiträge
Ich sehe das so, wenn man von einer Frau einen Kuss bekommt, hat es meistens was in sich, kann aber auch bei einen Kuss bleiben, aber meistens wird es etwas mehr, muss aber nicht, kommt immer auch auf die Sympatie an.
****84 Frau
80 Beiträge
Also am Anfang meiner Reise hier habe ich versucht mich finden zulassen, das hat nicht funktioniert und so bin ich dazu übergegangen Männer die meiner Suche entsprechen direkt anzuschreiben, so kam ich vor 1.5 Jahren zu meinem Herrn.
*********und77 Mann
378 Beiträge
Themenersteller 
@****84 klingt doch, als hätte sich dein Mut gelohnt
********2212 Mann
819 Beiträge
In vielen Profilen einer Frau, zumindest in meiner Altersklasse, steht schon, daß sie ungerne den ersten Schritt machen und sich verführen lassen will. Das bedeutet natürlich für mich, daß ich aktiv werde, damit habe ich auch keine Probleme, weil es mir Spaß macht. Beim Date oder Flirt achte ich schon bei Mimik und Körpersprache darauf, wann der passende Zeitpunkt für den ersten Kuß gekommen ist. Und sollte es zum Sex-Date kommen, übernehme ich gerne die Initiative und verführe und verwöhne sie gerne.
Natürlich geniesse ich es auch, wenn die Frau aktiv wird, was bei mir auch schon vorgekommen ist. Das ist aber bei mir bislang eher die Ausnahme gewesen, das altbekannte Rollenspiel ist für mich immer noch Realität. Für Männer, die nicht gerne den ersten Schritt machen, wird es da natürlich schwierig.
*******kull Frau
7.965 Beiträge
Ich bin halt viel zu gerne selbst die Jägerin. Mir macht die Rolle einfach riesengroßen Spaß. Und da ich extrovertiert bin und ein ein loses Mundwerk habe,klappt das halt.
Alle Männer fanden es ausnahmslos gut.
*******ant Frau
26.610 Beiträge
Hatte schon im Profil stehen
"Nicht auf der Suche:
weder aktiv noch passiv, aber ernst gemeint.
Sollte sich das ändern, bist du der Erste, der es erfährt".

*mrgreen*
Wer also denkt, er müsse bei mir den ersten Schritt machen (so risikobereite Menschen gibt es), weil von mir so gar nichts kommt...
Ja, das hat Gründe. Ist pure Absicht.

Zum Thema"erobern":
gab mal einen Thread dazu, war interessant bis auf's Blut, *lol*.
Nicht mein Ding, weder aktiv noch passiv. *g*
*****y90 Mann
580 Beiträge
Mir ist es egal. Einer von Beiden kann anfangen wenn aufrichtiges Interesse besteht. In einer modernen Welt hab ich die „alten Macken“ ganz schnell abgelegt. Ebenso das derjenige beim ersten Date zahlt der um das Date gebeten hat. *g*

Und erobert werden wollen immerhin auch alle Geschlechter.
*****sin Mann
8.166 Beiträge
Wenn der erste Schritt eine klare deutliche verbale Kommunikation von Interesse beinhaltet, dann darf das gern die Frau machen. Denn zu heutiger Zeit mit 'metoo Frauen draußen anzusprechen, ist manchmal echt nicht toll. Oder wenn man wie ich die sozialen Regeln nicht gut kapiert/umsetzen kann.

Wenn es nur um subtile Signale geht, krieg ich es eh nicht mit. Aber ich glaube, das ist die altmodische Variante für Frauen, den ersten Schritt zu machen. Und im dem Sinn aus neurotypischer Sicht machen sie den ja auch. Aus meiner Sicht ist es eben kein erster Schritt, weil ich das nicht mitbekomme.
******e66 Mann
70 Beiträge
Hallo Ihr Lieben,
ich habe bis jetzt zu 95 % immer den ersten Schritt gemacht und meistens auch nicht bereut. Ich habe mir jedoch oft gewünscht, dass ich von der interessierten Frau angesprochen werde, was leider oft nicht der Fall ist.
Ich darf hier explizit erwähnen, dass die Frauen in dieser Sache, sich viel mehr erlauben sollten weil die meisten sich nicht zutrauen, den ersten Schritt zu machen. Im nachhinein, wird oft seitens der Frau behauptet, dass sie es ohne Weiteres könne.
Ich wünsche mir, dass sich die Frauen in dieser Sache mehr zumuten; auch wenn seitens vieler Männer nicht richtig verstanden und angenommen wird.
Es ist halt nur meine persönliche Meinung zu dem Thema das ich sehr interessant und wichtig finde.
Liebe Grüße
Just_Me66
Was ist Eroberung nach meine Lesart? Die Frau möchte, daß Mann aktiv wird und ganz offensichtliche Signale setzt und Aktivitäten, um Ihr Herz zu ergattern. Mann soll sich anstrengen sie zu bekommen. Es hat auch etwas mit Besitznahme zu tun, eher bildlich gesprochen. Dieses "erobert werden" ist aber stark auslegungsfähig. Das kann begleitet werden durch ermunternde Signale oder auch nicht. Das kann Wochen dauern oder 10 Minuten. Ehrlich gesagt gehe ich dieses Spiel manchmal gern ein, wenn es Spaß macht und nicht zur todernsten Prüfung wird. Nehme ich aber wahr, dass es auf ein "zeig, dass du meiner würdig bist" hinausläuft, dann bin ich raus. Soviel Selbstwert und Würde gebe ich nicht auf.
****na Frau
32 Beiträge
Ich mache oft und gerne den ersten Schritt – und bin sehr froh über eine Welt, in der das für alle Frauen, die es gerne möchten, selbstverständlich geworden ist. Und: ich mag es, auf Männer zu treffen, die es aushalten können *g*

Allerdings muss dann auch was zurück kommen. Ich habe schon erlebt, dass Männer mich wochenlang „hinhalten“, ohne zu sagen was Sache ist. „Ja, ich muss mal schauen, wann ich Zeit habe“, oder „wir können ja mal sehen“ sind dann so typische Antworten. Männer, bitte lernt „nein“ zu sagen, gerne auf eine nette Art. „Habe mich total über Deine Initiative gefreut, bist aber leider gar nicht mein Typ“, hat mir neulich jemand geschrieben, aber ich glaube, es war die erste Antwort dieser Art in sehr langer Zeit.

Hat mich sehr gefreut (und beiden viel Zeit gespart) *g*
****du Frau
423 Beiträge
Oft konnte ich im Nachhinein nicht sagen, wer den ersten Schritt gemacht hat, wenn es Offline war. Die erfolgreichste Variante war bisher immer beidseitiger Blickkontakt und man kam miteinander ins Gespräch.
Ich habe auch schon den ersten Schritt gemacht und Männer angesprochen, das Ergebnis waren gemischte Reaktionen, von Freude bis zu einem frechen: "Ich will nichts von dir!" (Ja, klar, man kann es auch anders sagen) war alles dabei. Wobei ich sagen muss, nachdem diese Männer angesprochen wurden, entwickelte sich das Gespräch oftmals nicht weiter. Oder ich musste weitere Schritte tun und mein Interesse nochmals bekunden, weil sich ein Mann plötzlich wichtig vorkam und sich geschmeichelt fühlte.
Einer lief sogar mal weg als ich ihn ansprach, obwohl wir zuvor Blickkontakt hatten *gg*. Und ich behaupte mal, dass ich unaufdringlich auf andere zugehe und mich nicht wie ein weiblicher James Bond verhalte, sodass man/Mann jederzeit alle Fluchtwege nutzen kann. Oft hatte ich den Eindruck, dass Männer sich daneben benehmen, wenn ihnen klar wurde, dass ich sie gut finde.
Wie gesagt, Männer schätzen es, wenn sie angesprochen werden. Vorausgesetzt es ist die Traumfrau.

Beim Onlinedating habe ich auch des Öfteren den ersten Schritt gemacht, häufig kommt da aber auch keine Reaktion bzw die Kommunikation bleibt sehr oberflächlich, unpersönlich und wenn ich nicht mehr reagiere, kommt von der anderen Seite auch nichts weiter. Aber das war weit von irgendwelchen Dateabsichten entfernt und so hat sich jeder wertvolle Zeit gespart.
*********Seil Mann
1.279 Beiträge
Zitat von *********und77:
Auch in der heutigen Zeit erwarten viele (nicht alle) Frauen, dass der Mann den ersten Schritt macht. Ist es in eurer Erwartung auch so?

Die ideale Beziehungsanbahnung ist meines Erachtens, wenn man aufeinander zu geht und sich hinterher nicht drauf einigen kann, was davon damals wirklich der erste Schritt gewesen sein könnte.

Für die ganz Schüchternen habe ich so ein "Mach-du-bitte-den-ersten-Schritt-Antrags-Formular".
Das müsste ich mal online stellen ... *zwinker*
*******s66 Mann
1.120 Beiträge
Ja, das Formular kenne ich nicht. Zeige es mal.
*********0966 Mann
3.119 Beiträge
Ich will auch das Formular *g*
Ihr wisst aber auch, das diese Verwaltungsentscheidung nach freiem Ermessen erfolgt und keinerlei Begründung bedarf? *ggg*
*******s66 Mann
1.120 Beiträge
Meistens steht drunter wie man Einspruch machen darf.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.