Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Erniedrigung/Humiliation
2065 Mitglieder
zur Gruppe
Frauen ab 50 - Lust pur
2003 Mitglieder
zum Thema
Verbale Erniedrigung: Was sagt ihr?87
Ich beschäftige mich mit dem Thema verbale Erniedrigung.
zum Thema
Die Lust an Erniedrigung...39
Wie weit geht das wohl so? Ich habe mich im Laufe der letzten…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Lust und Wahrheit in der verbalen Erniedrigung

*freu*
********aner Paar
376 Beiträge
Demütigungen, Beschimpfungen tun weh, sie verletzen mich.
Das Ergebnis ist zwar immer noch Gehorsam, aber vor allem Traurigkeit.
Lust ? Nein.
Sitha
**********women Frau
135 Beiträge
Ich mag verbale Erniedrigung.
Bei mir hört es bei der Beleidigung meines Körpers/ Aussehens auf.
Das würde mich nachhaltig verletzten.

Worte die mich reduzieren oder mich als Person oder meinen Charakter beleidigen erniedrigen mich ohne mich danach noch zu beschäftigen.

Aber das kommuniziere ich in Vorfeld klar.
****hen Mann
71 Beiträge
Themenersteller 
Vielen Dank für die vielen guten Beiträge!
Ich werde das Gefühl nicht los, dass sich viele vor der Wahrheit scheuen und befürchten verletzt zu werden.
Nach dem Motto, lieber eine verbale Erniedrigung, die gar nicht passt, so dass Dom etwas gesagt hat, was mich nicht verletzt.
Wenn in der verbalen Demütigung kein Körnchen Wahrheit steckt, kann man sie sich doch auch schenken, oder?

Mich würde auch interessieren, was Euch dominante Persönlichkeiten so reizt, verbal eins auszuwischen.
Ist es selbst eine Unzulänglichkeit, die somit kompensiert wird?
(es ist eine freche Frage, die ich als Sub stelle, aber bitte ehrlich antworten)
Ist es manchmal auch ein schlechter Tag, der einen aggressiver werden lässt?
Ist es der Reiz, dass nicht widersprochen wird? Wenn es ohnehin Worte sind, die nicht der Wahrheit entsprechen, fällt es auch leichter sie zu akzeptieren.
*******mlos Frau
2.472 Beiträge
wer sich erhöht, wird erniedrigt werden ( können)
*******es88 Mann
283 Beiträge
@**********women

Könnte man es unter der Faustregel zusammenfassen „Keine Erniedrigung in Bereichen in denen bereits Komplexe bestehen?“
**********women Frau
135 Beiträge
Komplexe würde ich es nicht nennen...
Unsicherheiten.

Wobei mich die Aussage das Beleidigungen - nur weil sie nicht tiefgreifend verletzen sollen- automatisch gelogen sein müssen.

Verbale Erniedrigung soll nicht gelogen sein.
Es kann Verhalten bewerten oder stark reduzieren.

Aber da müsste man wohl mit Beispielen arbeiten.

Was soll denn gelogen sein? Und ab wann ist es denn erniedrigend? Da müsste man ansetzten.
*******es88 Mann
283 Beiträge
Meiner Meinung nach dürfen Erniedrigungen nicht gelogen sein. Sie dürfen übertrieben und überspitzt sein, aber nicht gelogen. Sonst macht sich der Top unglaubwürdig.
*********Koala Paar
11.586 Beiträge
Zitat von *******es88:
Meiner Meinung nach dürfen Erniedrigungen nicht gelogen sein. Sie dürfen übertrieben und überspitzt sein, aber nicht gelogen. Sonst macht sich der Top unglaubwürdig.

Das hat was!
Mein Herr hat mich in einer lockeren Atmosphäre bei der Erniedrigung mal dumm genannt. Da mussten wir beide eher schmunzeln. *gg*
Es muss schon eine Grundlage haben, darf dann aber recht stark übertrieben werden.

Sie
*******Eden Mann
71 Beiträge
Sehr schönes Thema mit vielen unterschiedlichen Aspekten. Und wie immer: was dem einen gut tut, kann für die andere die blanke Katastrophe bedeuten.
Tendenziell finde ich auch, dass due Erniedrigung eine wahre Basis haben sollte und nicht üblichen Pornoklischees entspricht. Da wäre man mM im dirty talk. Mich erregt am meisten eine Erniedrigung, die ins Schwarze trifft (sehr schön zu erkennen an dunkelroter Kopffarbe), die aber trotzdem nicht das hard limit überschreitet. Und das erfordert schon fingerspitzengefühl, ich würde sogar sagen eine sehr tiefe Vertrautheit.
*******mlos Frau
2.472 Beiträge
Ich möchte gern an meinen Anforderungen wachsen, nicht zerbrochen werden..
Weil ich alles andere bin als das was mein nick so andezten könnte , ist es mir
wichtig das etwas behusam geschieht...und dafür hab ich den, der mir das
ermöglicht...es gib Gespräche, wie sich was angefühlt hat, ob das mit in unser
Zusammenfinden passt und auch kickt...uns beide.. auch unterschiedlich
stark ...das ist einfach erleben, und Rücksprache halten...und Einsicht
vermitteln.... ich begeb mich frisch geduscht auf den Weg zu ihm, ihm würde
im Traum nicht einfallen Du Decksstück zu mir zu sagen, weil weder gefülht noch
sinnvoll Anwendung fände... das sollt schon in einer dunklen Ecke mir mir passen..
mich auch beschreiben , wie ich bin.. c
****eis Frau
1.240 Beiträge
Das empfindet jeder anders!

Bei deinem Beispiel ist vielleicht auch ein Dreckstück nicht im wörtlichen Sinn gemeint, sondern z.B. schmutzige Fantasien!
****hen Mann
71 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von ********aner:
Demütigungen, Beschimpfungen tun weh, sie verletzen mich.
Das Ergebnis ist zwar immer noch Gehorsam, aber vor allem Traurigkeit.
Lust ? Nein.
Ich finde, wenn es so gar nicht gut tut, sollte man es doch lassen. Wenn es nur um Gehorsam geht, sollten meiner Ansicht nach andere Mittel eingesetzt werden.

Aus einer verbalen Erniedrigung kann auch eine Stärke erwachsen, wenn es gelingt, zu dem Makel zu stehen. Es kann das Selbstbewusstsein stärken. Zudem kann es für einen ein Makel sein, muss es nicht für einen anderen sein.
Wenn dies nicht gelingt, wird der Makel auch nicht von mir selbst gewünscht. So ist es sinnvoll, ihn zu beseitigen, sofern das geht.
*******mlos Frau
2.472 Beiträge
Wen das nicht kickt, sollte das lassen... entwede es gibt mir was, das ich möchte
oder eben nicht
*********_Paar Paar
204 Beiträge
(Er schreibt) Hallo Zusammen, als submissiver Part durch Worte in seiner Rolle/ in seinen Neigungen/ in seinen Fantasien durch die Partnerin bestätigt/ geführt zu werden ist toll und je gefestigter die Beziehung, desto größer ist sicherlich die Bandbreite der genutzten Worte/ der genutzten Szenarien. In einer Liebesbeziehung sollte hier nicht die Verletzung im wörtlichen Sinne im Vordergrund stehen, sondern die Luststeigerung und das gemeinsame Rollenverständnis. Damit wird die Wortwahl und/oder die Handlung beider Partner beflügeln und nicht einen zerstören. Wenn das Lusttröpfchen winkt, sollte "fast" alles gut sein *zwinker*
Damit sollte Erniedrigung/ Demütigung nie Themen ansprechen, die den Partner emotional verletzen. Dadurch kann Erniedrigung/ Demütigung für den ein oder anderen auch oft auch komplett unterschiedlich sein, manchmal durch Dritte auch nicht bemerkbar.
mich erregt die verbale Erniedrigung durch eine Femdom nur wenn ich nackt bin oder ganz wenig anhabe.
*******zie Frau
4 Beiträge
Zitat von ******h15:
Ein sehr

Um das - für mich - allgemeingültig zu beschreiben:
Persönliche Beleidigungen gehen gar nicht.
Beispiele:
Du bist fett / dumm / hässlich / whatever
Du hast einen fetten Arsch / ein ekliges XYZ / whatever

Besser:
Alles, was das Machtgefälle klar macht.
Du bist meine kleine Schlampe / mein kleines Fickstück / mein notgeiles Flittchen / usw.
Das kann mich dann durchaus sehr triggern, im positiven Sinn. Ja, macht mich an, wenns vom Richtigen kommt.

So etwas in diese Richtung würde ich auch unterschreiben.
Allgemeine Sachen mit Bezug auf den Status des Gegenüber.
Aber ganz allgemein ist es natürlich von großem Vorteil sich wirklich zu kennen. Mit "gelegentlichen" Spielpartner würde ich soetwas nicht machen, aus dem schon genannten Grund das man gesagtes nicht zurücknehmen und damit wirklichen, realen psychischen Schaden verursachen kann.
Dessen muss man sich immer bewusst sein.
Ich persönlich mache das mit meinem Partner gerne, es macht mich in erster Linie an seine Reaktion darauf zu sehen. Körperlich als auch in der Mimik *zwinker*
die verbale Erniedrigung ist besonders erregend für mich wenn ich nackt und gefesselt bin
****eis Frau
1.240 Beiträge
Das steht schon 25 cm weiter oben! Jetzt weiß es jeder!!
***ii Frau
524 Beiträge
finde ich ganz schlimm und nehm es gern persönlich. ist nichts für mich
****hen Mann
71 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von ***ii:
finde ich ganz schlimm und nehm es gern persönlich. ist nichts für mich

Persönlich wird es immer dann, wenn ein Körnchen Wahrheit drin steckt. Sonst würde es nicht wehtun.
Ich denke, wichtig ist, wer es sagt.
Dann besteht die Möglichkeit, es abzustellen oder dazu stehen.
****eis Frau
1.240 Beiträge
Wenn ein Körnchen Wahrheit drin steckt, könnte man es sich selbst anschauen und daran arbeiten! Also am Bild, das man von sich selbst hat! Nicht an den 2 cm zu viel! *gg*

So kann man vermeintliche Schwachstellen loswerden. Das klappt natürlich nur, wenn beide das wollen und man aus Erniedrigung doch Lust gewinnen kann!
****eth Paar
765 Beiträge
Es steckt immer Wahrheit drin, bei mir. Aber das eine ist die Wahrheit. Das andere ist die Demütigung. Und da liegt es an mir, das eben nur im Spiel als solche zu empfinden. Bei manchen Dingen kann ich das leicht, bei anderen ist es wirklich eine Herausforderung, bei wieder anderen wird es denke ich nie klappen.

Die ersteren sind die, die vermutlich viele problemlos verkraften. Als Schlampe beschimpft zu werden usw. Das hat mein Herr einfach gemacht und es war von Anfang an geil. Bei der zweiten Kategorie habe ich soweit ich mich erinnere das meist selbst irgendwann als Fantasie „offenbart“. Mit der impliziten Bitte um Vorsicht und Test. Die dritte Kategorie war nie Thema. Ich denke, das könnte bei mir gewaltig schief gehen und mich wirklich verletzen.

Ich habe das nie als eine Art gesehen, mich weiter zu entwickeln. Ich finde, man muss den harten Tatsachen des Lebens schon oft genug ins Gesicht sehen. Aber es macht mich halt geil.

Mein Herr hat die richtigen Worte und die richtige Linie für mich gefunden. Ohne verbale Erniedrigung würde für mich ein sehr geiler Teil unseres bdsm fehlen.
****eis Frau
1.240 Beiträge
Vielleicht reden wir von unterschiedlichen Dingen?

Es hängt sicher vom Selbstbild ab.
Und man muss ja nicht, man kann es einfach geil finden! *gg*
****hen Mann
71 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von ****eis:
So kann man vermeintliche Schwachstellen loswerden. Das klappt natürlich nur, wenn beide das wollen und man aus Erniedrigung doch Lust gewinnen kann!

finde ich eine sehr gute Idee, so kann es am Ende sogar noch nützlich werden. Wenn die Schwachstelle los geworden ist, muss wieder etwas Neues gefunden werden. *zwinker*
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.