Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
BDSM
22075 Mitglieder
zur Gruppe
Bondage
6117 Mitglieder
zum Thema
Fesselsex unter der Dusche34
Hat jemand Erfahrung mit Fesselsex unter der Dusche?
zum Thema
Rollenspiel: Nicht-Einvernehmliche Bondage Fantasie1
Hey, ich frage mich, wie verbreitet derartige Fantasien sind.
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Bondage, Fesseln - Fantasie oder Realität

Bei Bondage geniesse ich es, oder will es konkret versuchen:

Umfrage beendet
Bondage, Fesseln - Fantasie oder Realität
Sehr viele haben Bondage, Fesseln in ihrem Profil angekreuzt, aber jeder versteht etwas anderes darunter.
Bondage, Fesseln.
Die Bandbreite reicht von den Plüsch-Handschellen, bis zu Hängebondage, oder zum angeketteten Schlafen als Teil einer totalen BDSM Beziehung.
Ich würde gerne wissen wie weit Euer Interesse (aus passiver Sicht) an den verschiedenen Spielarten geht. Ich frage hier und nicht in den BDSM/Fetisch Gruppen, weil viele Spass daran haben ohne deshalb Devot/Masochistisch zu sein.

Machen die Kombination der Fragen Sinn für Euch, oder würden andere Fragen Eure Haltung besser treffen?
*motz*

wieso kann man nur eine stimme abschicken? *schock*
das ist zu begrenzt für mich *schmoll*
Mehrfachantworten
Habe ich erwogen, aber die Antworten ergänzen sich nur teilweise.
Mich interessiert, das Hauptmotiv.
@*******ata: Schreib einfach, wenn Du mehreres willst.
********enta Frau
17.725 Beiträge
Bei einem Foto-Shooting probierte ich - auf Wunsch des Fotografen - einige "leichtere" Fesselspielchen aus.
Das funktionierte aber auch nur, weil ich großes Vertrauen zu ihm hatte.
Aber ich musste auch das Gefühl dabei haben, dass ich jederzeit "flüchten" konnte.
mein hauptmotiv ist: lust und spaß........

*floet* *lach*


bei einer anonymen umfrage hätte ich teilgenommen....
ansonsten will ich hier im joyclub niemanden mit meinen intimen vorlieben langweilen.......
*omm* *nono* *zwinker*
*******kus Paar
1.468 Beiträge
Fantasien...
sind doch dazu da mal umgesetzt zu werden *zwinker*.
Müsste es noch mehr Antworten geben und die Mehrfachauswahl möglich sein.
Ist ja auch die Frage mag man selber fesseln, selber gefesselt werden oder beides *g*.
Na und im Profil reicht es ja erst mal als grobe Richtung, wenn man Bondage und Fesselspiele mag.
Legt doch eh jeder jede Vorliebe anders aus, nicht nur bei diesem Thema.

Hauptsache alle beteiligten haben Spaß, egal wie nun gefesselt *lol*.

LG
Bine und Markus
Ich antworte jetzt einfach mal auf deine Frage ohne drüber nachzudenken ob die Fragestellung zu einseitig ist und ob es jemanden langweilt *zwinker*

Ich liebe Fesselungen aller Art,wobei ich beim Hängebondage leider kreislaufbedingt Probleme hätte.

Also kommen ausser den letzten beiden Antworten alle in Frage.Naja,Plüschhandschellen wohl auch nicht weil ich sie eher
als Deko ansehe *zwinker*

Ich muss in erster Linie das Gefühl haben hilflos ausgeliefert zu sein,wobei es auch schon mal vorkommt,das ich in "Kampfstimmung" bin und dabei sind dann auch schon Ledermanschetten gerissen *floet*



Arion
Ich muss hier auch noch was zu meiner Antwort schreiben da eine mehrfach ja nicht geht.
Habe das Abbinden der Genitalien/Brüste gesetzt aber es gehört auch das fixieren wärend des Vorspiels / Aktes dazu. Ebenso mag ich es als dominater wenn Spuren auf der Haut zurück bleiben.
Auch gerne gesehn, aber weniger angewandt ist das Shibari, sieht aber immer wieder schön aus.


cu
Switchback
Mich interessiert an der Frage, ob die meisten ausschliesslich die Basisvariante (ausgeliefert Sex geniessen) mögen oder wie viele davon weiter gehen, so daß mehr Erfahrung/Wissen oder eine devot masochistische Neigung dazu gehören.
Also einfach das ankreuzen, was Eurer Einschätzung nach am weitesten geht.
*******_59 Frau
1.016 Beiträge
Als Neuling ..
.. auf dem Gebiet taste ich mich mit meinem Partner zusammen erst einmal behutsam heran.

Gefesselt, mit verbundenen Augen .. vielleicht auch geknebelt ( wenn ich so weit bin ) geniessen, was er so Schönes mit mir anstellt.
Die rechte Dosis Schmerz, zugefügt zum richtigen Zeitpunkt, verschafft schon eine enorme Luststeigerung... genau wie das Überraschungsmoment.

Wobei ich auch entdecke, daß ich den Spieß ganz gern mal umdrehen würde *fiesgrins*.

In welche Definitionen das nun gehören mag, darüber möchte ich mir nicht allzu sehr den Kopf zerbrechen.

Ein sehr gutes Vertrauensverhältnis und offene Kommunikation miteinander ist aber das A und O , sich auf diese Spielart einzulassen.
Dann stellt man fest, wie sehr sich persönliche Grenzen verschieben können und gelangt in ungeahnte Erlebnissphären.
Eine spannende Reise ..

Gruß, Nymphe
Können Nymphe......
nur zustimmen!!!

Auch wir haben diese Variante jetzt für uns entdeckt und geniessen es erstmal in der "Soften"Form, aber schon da gibt es auch bei uns eine heftige Leistungssteigerung....Es ist einfach super schön...und macht Lust auf mehr......Man sollte es echt mal ausprobieren....

Lg
Re
Bondage kann man ja leider beim Ankreuzen nicht auslassen. Am Fesseln gefällt mir einfach das ausgeliefert sein. Aber ich bin eine sehr zickige Frau und will es auch dabei bequem haben. Ich mag es zumindest beim Fesselspielchen eher softig. Es geht mir persönlich darum Vertrauen zu haben. Zum Partner, zu dem Menschen dem ich mich anvertraue in dem Bewußtsein das er mir nichts tun wird das mir schadet.

Also Bondage empfinde ich als unbequem, langwierig und es gibt mir so rein gar nichts mich wie ein Rollbraten zu fühlen.

Und ich kann der Variante das mir die Seile irgendwo einschneiden, weh tun oder unangenehm werden auch so rein gar nichts abgewinnen. Und ich habe es durchaus schon probiert, also weiß ich das es überhaupt nichts für mich ist.

LG Amarinta
mal ne Frage?
in den letzten Beiträgen ist mir aufgefallen das wort vertrauen des öfteren gelesen zu haben , vor was hat man denn eigentlich Angst beim Bondage, das soviel Vertrauen von nöten ist?


lg
*******mmel Frau
155 Beiträge
also ich hätte auch gerne mehr antworten ankreuzen können.
wir haben das bondage erst vor kurzem für uns entdeckt und sind daher noch keine meister. mein partner hat sich aber viel darüber angelesen und wir probieren gerne neue varianten aus.
es gefällt mir wahnsinnig gut wenn er mich so verschnürt, das meine brüste hervortretten, oder meine arme fixiert werden.
also mag ich sowohl den obtischen aspekt als auch das fixiert sein.

vertrauen hat für mich auch einen großen stellenwert dabei, wobei ich zugeben muß das man auch dieses ganz neu zu seinem partner entdeckt.
es ist eine wie ich finde noch besonderere art von vertrauen sich so aus zu liefern.was auch einen besonderen reitz ausmacht. ich kann daher nur sagen das es unser sexleben wesentlich bereichert hat und es nicht mehr missen möchte.

lg hasenbommel
verstehe ich nicht, sorry....aber vertraut man sich denn nicht auch ohne Bondage?

Ich meine wenn ich meinen Partner nicht vertraue mache ich kein Bondage, logo, aber dann habe ich doch auch keine Beziehung mit ihm???????


verständlich ist mir das bei einer Spielbeziehung oder einen Flrt, aber hallo....in einer Beziehung vertraut man sich doch von Haus aus?!

oder etwa doch Angst vor dem eigenen Partner, denn was sollte er denn tun was dir schaden könnte?
*******mmel Frau
155 Beiträge
natürlich vertraut man sich auch so in einer partnerschaft. oder sollte man zumindest.
was ich damit gemeint habe ist, das es für mich eine noch intensivere art von vertrauem ihm gegenüber war. erstens um ihm gegenüber einzugestehen das ich es genauso anregend finde wie er und zweitens ist es in meinen augen eben eine noch besondere art von hingabe.
du mußt es ja nicht verstehen, aber für mich ist es eben so. *gg*
**********Reyes Frau
33.664 Beiträge
Ich mags
am Andreaskreuz befestigt zu sein oder am Bodenpranger...und jemanden der dann die Peitsche schwingt....ab und an Zuschauer dabei.

Seile eher nicht.

serena1 *smile*
@****sus

Klar vertraut man sich in einer Beziehung. So sollte es zumindest sein.
Aber für mich persönlich ist es eine besondere Art von Vertrauen mich fesseln zu lassen.

Ich glaube einfach das das Gefühl dabei hilflos, ausgeliefert zu sein schon eine Rolle spielt.

Nicht einfach gehen zu können selbst wenn man dann will. Den Partner einfach machen lassen zu müssen.

Besser kann ich es mit Worten nicht ausdrücken.

LG Amarinta
Es ist immernoch eine kleine Prise mehr Vertrauen im Spiel, wenn ich meine Bewegungsfreiheit aufgebe und die Verantwortung für diesen Zeitraum auf meinen Partner übertrage.

Das ist für mich auch der Reiz bei der: so gebunden zu sein, dass ich mich (bildlich gesprochen) nurnoch entspannt zurücklehnen kann und die Sache geniesse...

Am Anfang war ich auch darauf bedacht, dieser Situation aus eigener Kraft wieder zu entkommen. Dem hat mein damaliger Partner dann mit kleinen Hilfsmitteln schnell den Riegel vorgeschoben und ich lernte, ihm wirklich zu vertrauen....

LG

Glyxkind
****bmw Mann
548 Beiträge
Ich mag es fest angeschnallt zu werden. Völlig bewegungsunfähig. am liebsten mit Segufix-komplett. Und dann darauf warten wann und was passiert. Und beim Anschnallen heftig wehren und zur Ruhigstellung gezwungen zu werden. Mit verbalen Worten begleitet. und ggf. mit einem aufblasbaren Knebel versehen, damit ich nichts weiter dazu sagen kann. Strenge Dominanz pur.
Ich Liebe es bis zur bewegungslosigkeit gefesslt zu werden, genieße das Gefühl des hilflos ausgeliefert sein..
Genieße es das Seil in und auf meiner Haut zu spüren.. und wenn dann noch ein paar Spuren zurückbleiben..
Japanisches Bondage macht auch spaß, ist halt nur mehr für die Optik und nicht soo sehr zum Fesseln.. ^^
***sy Frau
67 Beiträge
Habe auch Mehrfrachantworten erwogen, doch leider war dies ja nicht möglich.

Ich muss sagen, dass ich total drauf stehe gefesselt zu werden und genommen zu werden. Das Gefühl - benutzt zu werden, mich hinzugeben, mit dem Wissen, dass mein Partner all seine Phantasien an mir ausleben darf - soll.
Ich mag mich winden und stöhnen und dabei die Kontrolle über meine Lust voll an ihn abzugeben...

Verbundene Augen mag ich nur, wenn ich gestreichelt werde, überall und ich nicht weiß, welche Zentimeter Haut er als nächstes erkunden wird...Wobei ich es dabei sehr mag, wenn dabei nicht zum letzten gegangen wird, also der Bereich zwischen meinen Beinen erstmal ausgelassen wird...bis ich so erregt bin, dass ich allein davon komme...

Die ganz harten Bondagesachen habe ich noch nie ausprobiert, bezweifel aber, dass ich Spaß daran hätte, mir meine Brüste abbinden zu lassen o.ä....
Jedoch bin ich experementierfreudig genug um die anderen Dinge mal auszuprobieren, doch würde ich sie zum Zeitpunkt jetzt, noch nicht als Vorliebe betrachten *zwinker*
****at Paar
393 Beiträge
*ggg* hallo erstmal... *ggg*

1. ab und zu beim Sex mit weichen Handschellen zu spielen.
2. Sex zu haben, wenn ich mich kaum bewegen kann und ausgeliefert bin
3. wenn mein Körper liebevoll mit Seilen dekoriert wird (Shibari), aber ich muss mich bewegen können.
4. meine Genitalien oder Brüste abgebunden werden
5. fest und komplett fixiert zu sein
6. auch zu spüren, wie die Seile einschneiden und Ihre Spuren hinterlassen
7. von meinem dominanten Partner zuhause (zur Strafe) angebunden (gekettet) zu werden
8. nur von den Seilen gehalten frei zu hängen. (Hängebondage) daran
9.zu denken, traue mich aber (noch) nicht.


also ich muss sagen das für mich (uns) folgendes zutrift:
1. 2. 4. 5. 7.

Ich Liebe es bis zur bewegungslosigkeit gefesslt zu werden, genieße das Gefühl des hilflos ausgeliefert sein.
Ich muss sagen, dass ich total drauf stehe gefesselt zu werden und genommen zu werden. Das Gefühl - benutzt zu werden, mich hinzugeben, mit dem Wissen, dass mein Partner all seine Phantasien an mir ausleben darf - soll.
Ich mag mich winden und stöhnen und dabei die Kontrolle über meine Lust voll an ihn abzugeben...

(tschuldigung "Black_Pearl88" und "Cursy" fürs text ausleihen, ich hätte es nicht besser beschreiben können)

gg kathi
*ggg* *ggg* *ggg*
****mi Frau
1.845 Beiträge
Ich hätte auch gerne mehreres angekreuzt
Nun hab ich die zwei genommen und dazu wären die drei ,vier ,fünf ,sechs und sieben gekommen

Grüßchen Heike
*****key Frau
23 Beiträge
Der Reiz...
...an Bondage ist für mich vor allem die Wehrlosigkeit. Wenn meine Partnerin sich nicht wehren und ich sie quälen kann: sie nicht kommen lasse, neben ihr masturbiere, ohne dass sie mitmachen kann. Oder sie einfach mal so liegen lasse. Mit verbundenen Augen hat das natürlich nochmal einen viel größeren Reiz. Allerdings fängt sie damit jetzt auch bei mir an, was manchmal extrem erregend und quälend gleichzeitig ist. Derzeit geht es uns jedoch alleine ums Fixieren und nicht um Schmerzen. Bei Hängebondage würde wohl unsere Decke runterkommen.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.