Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Transgender Dating
49 Mitglieder
zur Gruppe
Junge Swinger Österreich
2218 Mitglieder
zum Thema
Verändert Online Dating den Charakter?627
Vor ein paar Tagen habe ich ein Podcast-Interview mit einem…
zum Thema
Sicheres Online-Dating151
Online-Dating ist bei der Partnersuche beliebter denn je.
eXtra feelings – Erotik-Spiel für Paare
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Online-Dating vs. Realität

****o34 Mann
1.763 Beiträge
Themenersteller 
Online-Dating vs. Realität
Gerade in heutigen Zeiten ist Online-Dating nicht mehr wegzudenken.
So viele Menschen lernen sich über solche Portale kennen…treffen sich und sehr oft wird daraus die große Liebe oder andere Beziehungs-Konstellationen. Nicht nur wegen Corona…

Ich frage mich…wie hat es bloß ohne Internet, Handy etc. geklappt?
Früher gab es diese Möglichkeit des Kennenlernens noch nicht.
Da hat man sich noch auf Geburtstagen bei Familie/Freunden, beim Tanzen, vielleicht sogar im Supermarkt (wie man sich das heute auch wünschen würde, ich mir auch 😊), eventuell auf der Straße (obwohl das eher selten sein wird) kennengelernt.

Ich habe das Gefühl, das es so nicht mehr funktioniert oder wie seht ihr das?
Ich persönlich versuche zwar schon Blicke und ein sympathisches Lächeln zu deuten, aber gehe meistens den ersten Schritt nicht weiter, sie anzusprechen, da ich eher glaube, die Frau ist auf jeden Fall in einer Beziehung und möchte gar nicht von mir angesprochen werden 😅
Ich möchte auch keine Frau in irgendeiner Form belästigen…die Zeiten sind schlimm genug.

Am liebsten wäre mir, wenn man sehen bzw. erkennen würde, ob ein Mensch noch Single und auf der Suche (wie die auch immer aussieht, da bin ich relativ offen) ist.
Ich flirte sehr gerne, lerne auch gerne neue Menschen kennen, führe tiefgründige Gespräche, habe ein positives Auftreten, bin humorvoll und gerne bereit für reale Begegnungen.

Sprichst du als Frau einen Mann an, der dir optisch gefällt?
Sprichst du als Mann eine Frau an, die dir optisch gefällt?

Wie sind eure Meinungen und Erfahrungen dazu?
Wie geht ihr damit um?
Lernt ihr noch auf ganz traditionelle Art und Weise Menschen kennen oder nur über Online-Dating?

Ich bin sehr gespannt und freue mich von Euch zu lesen…
*********uest Mann
2.104 Beiträge
JOY-Angels 
Ja ich lerne Frauen auch im realen Alltag kennen. Und ich spreche Frauen auch an, aber eben in einer Art und Weise, in der es zunächst völlig egal ist, ob die Frau solo oder in einer Beziehung ist. Das ergibt sich dann evtl im weiteren Gespräch, bzw. ich merke es, wie sie auf mich reagiert...
*******nee Frau
3.114 Beiträge
Das letzte Mal, dass ich offline jemanden kennengelernt habe, war etwas, das man bestenfalls offline-Tinder nennen könnte. Bild wischen, anquatschen, Glück (Sex) versuchen, scheitern, Nummer löschen.

Ich bin mir seitdem nicht mehr sicher, ob ich "offline" überhaupt noch jemanden kennenlernen wollen würde. *zwinker*

Ja, ich gebe dir recht: Wir haben es verlernt, Menschen offline kennenzulernen. Weil wir es so sehr gewohnt sind, Steckbriefe im Netz zu lesen und zu sortieren, dass wir damit überfordert sind, wenn es kein "Fräulein" vor dem Nachnamen gibt, das uns den vermeintlichen Beziehungsstatus der Frau verrät.
Dürfen wir das überhaupt noch? Oder werden wir als alter weißer Mann geoutet, wenn wir es tun?

Die Angst vor Ablehnung ist in unseren Zeiten wohl auch größer geworden. Früher war ein Korb ein Korb, heute erscheint er mir manchmal wie der Untergang des Abendlands, wenigstens aber eine persönliche Zurückweisung (stark subjektive Erkenntnis, kein Anspruch auf Allgemeingültigkeit).

Meinen jetzigen Partner habe ich zwar im Netz kennengelernt, allerdings ohne jegliche Absicht. Wir hatten uns vorher auch kaum unterhalten und die wenigen Worte waren vollkommen belangloser Smalltalk. Wir trafen uns zum Eis essen, weil er um die Ecke arbeitet und es viel zu heiß war, um sich noch auf die Arbeit konzentrieren zu können. Ich glaube, wir wollten einfach nur Eis essen und der jeweils andere war als Tischnachbar für Smalltalk geplant gewesen. Ein einfacher und wenig nachhaltiger Zeitvertreib.
Auch das zweite Treffen war kein Date. Das blieb alles freundschaftlich.
So gesehen habe ich diesen Mann offline kennengelernt. Nur der erste Kontakt war im Netz.

Dazu muss man allerdings auch sagen, dass ich in der Region, in der ich lebe, keine Familie habe, nur wenige Freunde und auch keinen Arbeitsplatz und somit Kollegen, über die/den ich ihn (oder andere) hätte kennenlernen können. Ich habe mit meiner Lebensweise also gar keine andere Chance, als Menschen (auch ohne Datingabsichten) im Netz kennenzulernen. Im Zuge steigender Remote-Desktop-Arbeitsplätze wird das wohl auch mehr und mehr zur Normalität werden.
*******ssa Frau
5.036 Beiträge
ich bin sehr aufgeschlossen auf andere in meinem Alltag zuzugehen und stelle fest:

die meisten sind beschäftigt, wohl mal smalltalk, aber einkaufen zb als notwendiges Übel sehen und wieder weg - und (Familie, Freunde mal ausgenommen) zurück ins virtuelle Leben?

Mittlerweile würde ich Zufallskontakte im real life aber vorziehen und über die Zeit gucken wo und ob sich mehr ergibt, weil Communities sich gefühlt auch abnutzen, es ist oft das gleiche, und paar Eckdaten reichen einfach nicht um spontan zu sagen den will ich treffen.
***ps Mann
648 Beiträge
Ich persönlich versuche zwar schon Blicke und ein sympathisches Lächeln zu deuten, aber gehe meistens den ersten Schritt nicht weiter, sie anzusprechen, da ich eher glaube, die Frau ist auf jeden Fall in einer Beziehung und möchte gar nicht von mir angesprochen werden 😅

Da machst du schon den ersten Fehler und verkennst vor allem komplett den Unterschied von Online- und Offlinedating. Online treffen wir uns alle mit einer bestimmten Absicht. Wir suchen einen Partner, eine F+ oder einfach nur Sex. Immer wenn ich online mit Menschen in Kontakt trete, hängt das über dem ganzen Kennenlernprozess. Hier im Joy ist das nochmal etwas anders, weil es auch das Forum gibt und viele hier nur deswegen da sind.

Offline kannst du aber Menschen einfach ganz ungezwungen kennenlernen, weil sie dich interessieren. Da solltest du Beziehungsabsichten oder sowas total vergessen und dich einfach auf den Menschen einlassen. Äusserlichkeiten verlieren da auch schnell ihre Vormachtsstellung. Das Ganze wird viel ungezwungener. Vielleicht sieht man sich nie wieder. Vielleicht entwicklet sich eine Freundschaft. Vielleicht kann da auch mehr draus werden.
****yn Frau
13.441 Beiträge
JOY-Angels 
Zitat von ****o34:

Sprichst du als Frau einen Mann an, der dir optisch gefällt?

Nein. Ich wüsste nämlich nicht, wieso. Optische Schönheit kann ich registrieren, mich daran erfreuen, ist für mich aber kein Grund, allein deswegen jemanden jetzt gezielt ansprechen und kennenlernen zu wollen.

Mir ist schon klar, dass es bei vielen anders läuft und die Optik die Initialzündung ist, jemanden kennenlernen zu wollen, aber ich kann das nicht nachfühlen, weil sich mir das nicht erschließt.

Was mir im EP aufgefallen ist, ist allerdings ein Eindruck, als wolle man Frauen nur ansprechen, um mit ihnen anzubandeln. Die ständigen Gedanken daran "Ist sie noch Single", usw. Das ist nun wirklich das Letzte, woran ich denke, wenn ich Menschen begegne und begegnen möchte. Für mich ist es unheimlich befremdlich, wenn ein Mensch das Geschlecht, für das er sich interessiert, ausschließlich im sexuellen und romantischen Kontext betrachtet, also das Ziel einer Kontaktaufnahme im Idealfall immer die Intimität ist. Wenn der Gegenüber danach ausgewählt wird, und die Entscheidung einer Kontaktaufnahme nur dann getroffen wird, wenn er attraktiv ist und man sich was Intimes mit ihm vorstellen kann und ansonsten wenig bis kein Interesse an diesem Geschlecht besteht und dadurch auch in der Regel keine Freundschaften aufgebaut werden, die von vornherein platonischer Natur sein sollen (sondern sich platonische Freundschaften nur ergeben, weil einer der anderen für Intimes ablehnt und man sich damit dann halt "zufriedengibt").

Ich kenne einige solche Menschen. Meist heterosexuelle Frauen und Männer, in der Tendenz aber deutlich mehr Männer. Die Frauen nur interessant finden und kennenlernen wollen, wenn sie sie sexuell/romantisch reizen, dadurch auch die Fragen primär um den sexuellen Status und Beziehungsstatus kreisen und die Kontaktaufnahme und ein Weiterführen des Kontakts nur darauf aufbauen, ob der Gegenüber sexuell/romantisch verfügbar ist oder wäre.

Ich kann zumindest sagen, dass mir dieses Mindset so wenig gefällt, dass für mich eine Beziehung mit einem solchen Menschen überhaupt nicht infrage käme, ich finde das super strange. Meist hat ein solches Mindset auch Auswirkungen auf meine Anziehung zu diesem Menschen, ich finde das nicht sonderlich attraktiv.

Darüber hinaus habe ich zwar keine Probleme damit, angesprochen zu werden, kann aber unterwegs, wie beim Einkaufen, gut darauf verzichten, ich bin da nicht so in Flirtlaune.
In deutlich weniger ablehnender Stimmung bin ich bei Freizeitaktivitäten, weil ich da halt nicht arbeite oder "organisiere", sondern freie Zeit genieße und durchaus auch soziale Kontakte schätze. Aber auch da will ich immer wieder mal meine Ruhe und Zeit für mich verbringen, weswegen ich mittlerweile immer Kopfhörer aufhabe, wenn ich in introvertierter Stimmung bin und nicht plaudern möchte.
*********erker Mann
11.878 Beiträge
Ein Thema, wo ich sicher etwas sinnvolles beitragen kann.
Technisch hänge ich eh meilenweit hinterher, mein Smartphone habe ich erst seit Januar und im Internet bin ich erst seit 2007 glaube ich unterwegs.
Von daher kenne ich natürlich die alten Zeiten sehr gut… bin damit aufgewachsen.
Da ich immer sehr schüchtern war und es in manchen Situationen teilweise heute auch noch bin, habe ich eigentlich nie von mir aus ein Mädchen, später eine Frau angesprochen. Ich hab dann die genommen, die mich angesprochen haben… eine hab ich dann sogar geheiratet…
das ist schief gegangen und dann stand ich halt wieder alleine da.
Ich hab es dann über Anzeigen in Zeitungen oder Magazinen versucht… das war eben wie Online Dating, nur eben analog und viel langsamer… so mit Brief schreiben, zur Post bringen und tagelang auf Antwort warten *zwinker*
Da hab ich auch Viele kennengelernt unter Anderem auch meine zweite Frau.

Man sollte auch mal sagen, dass es auch in analogen Zeiten nicht unüblich war, sich über Kontaktanzeigen kennenzulernen.
Selbst meine Eltern haben sich so kennengelernt 1965.
Es ist eben einfach sinnvoll, wenn man in dem Teich fischt, wo man weiß das Fische drin sind!
Aber es ist eben für Jeden anders und ich habe oft den Eindruck, das gerade diejenigen, die im analogen Leben gut zurecht gekommen sind, hier schneller enttäuscht sind.
Bevor ich hier meine große Liebe gefunden habe, hatte ich wirklich sehr viele Dates über Joy. Das darf man ja nicht sagen, man ist dann ja entweder ein Angeber oder eben wahllos…
aber ich finde, Online Dating ist immer noch der einfachere Weg *g*
*******kull Frau
7.418 Beiträge
Ja,ich lerne gerne Menschen real kennen. Genauso wie online. Real halt auf Veranstaltungen,auf Parties. Ich quatsche einfach an und mache mir erstmal keine Gedanken,ob derjenige Single ist. Klar,steht er da mit einer Frau sagen wir mal eng umschlungen,dann spreche ich ihn auch nicht an. Einem Flirt im Alltag bin ich auch nicht abgeneigt.

Bei mir variiert ist,ob ich lieber online oder real Menschen kennenlerne. Zur Zeit ist mir real lieber.

Also ja,es geht ohne Internet.
*****ite Frau
8.535 Beiträge
Ich lerne auch Menschen real kennen.
Erst einmal absichtslos, einfach weil meine Sozialstruktur so ist, dass ich immer wieder neuen Menschen begegne.
Sport, Freizeit, Hobbys, Arbeit....
Und dann merkt man, ob man miteinander "kann", noch immer ohne Hintergedanken *zwinker*
Im realen Leben dauert es etwas länger bevor jemand von "klön ich mit" zu "an dem hab ich erotisches Interesse" wechselt. Was ich auch angemessen finde.
Wobei... manchmal geht das auch erstaunlich schnell, falls man auf einen "partner in crime" trifft. Die kann ich irgendwie riechen.
*****ssA Frau
2.222 Beiträge
Zitat von ****o34:


Sprichst du als Frau einen Mann an, der dir optisch gefällt?
Sprichst du als Mann eine Frau an, die dir optisch gefällt?

Wie sind eure Meinungen und Erfahrungen dazu?
Wie geht ihr damit um?
Lernt ihr noch auf ganz traditionelle Art und Weise Menschen kennen oder nur über Online-Dating?

Ich lerne offline ebenso Menschen kennen, wie online.
Speziell auf dein Thema bezogen, kann Ich eine Dating Plattform für mich allerdings nur mit Partys, Events gleichsetzen, die auch darauf ausgelegt sind, das geflirtet, gedatet whatever wird.
In meinem Alltag bin ich nicht permanent auf der Suche nach Sex oder mehr.
Die Zeiten haben sich allerdings geändert ja...es ist Mediengewaltiger und schnelllebiger geworden, womit ICH jedoch gut klar komme.
Ich habe grundsätzlich keine Schwierigkeiten Menschen kennenzulernen und manches Mal entwickelt sich mehr, als ein angenehmer Kontakt...auch offline.
Attraktivität ist für mich keine Attribut, um Jemanden anzusprechen. Ich schaue gern und genieße...auch auf dieser Plattform.

IdS *blume*
****na Frau
1.213 Beiträge
Ich möchte als Ex-Leserin daran erinnern, dass es vor dem Internet schon Stadtmagazine und Kleinanzeigenblätter gab (unterm Ladentisch auch solche für Kinky-Sex-Interessierte), in denen haufenweise Kontaktanzeigen geschaltet und beantwortet wurden. Die Kontaktanzeigen waren immer das erste, was wir Mädels uns damals durchgelesen haben.

Wegen der Optik würde ich keinen Kerl ansprechen, aber in Situationen, in denen ich plötzlich mit einem interessanten Fremden in Kontakt/ins Gespräch kam, habe ich schon öfter gefragt, ob er nicht Lust auf einen Kaffee habe. Die meisten waren so verblüfft, dass sie spontan ablehnten. Zwei Mal habe ich sehr charmante Körbe bekommen mit dem Verweis auf bereits bestehende Beziehungen.

Mir bricht da kein Zacken aus der Krone. Wird was oder auch nicht. Das Leben ist zu kurz für langes Zögern und Überlegen.
Zitat von ****o34:
Lernt ihr noch auf ganz traditionelle Art und Weise Menschen kennen oder nur über Online-Dating?

Wenn und falls überhaupt, dann nur noch auf die "traditionelle" Art. Gleichwohl ich in der Vergangen durchaus positive Erfahrungen mit online-Bekanntschaften gemacht habe, eine davon hab ich sogar mal geheiratet, käme das heute nicht mehr für mich infrage.
Vielleicht bin ich einfach zu alt für dieses neumodische Zeugs. Oder es liegt daran, dass mir das online-Datingverhalten inzwischen einfach zu anstrengend ist. Ewiges hin- und herschreiben, wochenlanges "Abchecken" ob nicht doch irgendwo eine Leiche im Keller vergraben sein könnte, und, und, und.
Nö, das ist nix mehr für mich.
Ehrlich gesagt lerne ich Menschen zum grössten Teil offline viel lieber kennen als online.

Ja, ich spreche an. Aber nicht gezielt suchend. Für alles Mögliche also. Und deswegen mag ich es auch lieber. Online limitiert sich das ja allein auf's Anbändeln oft. Das nimmt mir ehrlich gesagt die Neugierde auf einen Menschen als Person (oft, nicht immer), ist wenig spontan, macht mir Druck zu Entscheiden und Vieles mehr.

Ausserdem bin ich auch nicht gewillt, unzählige Onlinedatingfrösche zu küssen, bis der Prinz kütt *zwinker*

So direkt von Beginn an Offline, zufällig über dem Weg gelaufen find ich hübscher ...
********aika Frau
1.340 Beiträge
Ich habe meine bisherigen Partner immer im normalen Leben kennengelernt. Und in Situationen, wo man eigentlich gar nicht auf Partnersuche war bzw. wo es nicht um Partnersuche ging. Am besten natürlich auf Veranstaltungen, die mit den eigenen Interessen zu tun haben.

Aber auch da würde ich nie jemand einfach so aus dem Nichts ansprechen. Und wenn er optisch noch so toll ist. Das bedeutet nämlich rein gar nichts. Eine Interaktion muss sich immer wie zufällig und ganz unverfänglich ergeben. Dann ergibt es sich schon mit der Zeit, ob bei beiden das Interesse für mehr wächst.

Ich muss auch ehrlich sagen, ich weiss nicht, ob ich mit meinen Partnern zusammen gekommen wäre, wenn ich nur auf irgendeiner Plattform ein Profil von ihnen gesehen hätte. Das kann gar nie den wirklichen Menschen zeigen.

Ich finde die Mentalität, wie online aussortiert wird, sehr bedenklich. Das wird dem Menschen nicht gerecht.
*****ven Frau
7.235 Beiträge
Also .... das war ja (zumindest bei mir) früher auch nicht so, dass man wildfremde Menschen auf der Straße kontextlos anspricht, als wären sie Ware in einem Supermarktregal, bei der man von grundsätzlicher Verfügbarkeit ausgeht, und davon einfach nur zugreifen zu müssen. Diese Sichtweise ist eine Krankheit der Onlinewelt und funktioniert dort eh (oh Wunder!) auch nicht.

Nach wie vor begegne ich Menschen in der analogen Welt. In der Arbeit, bei einem Kurs, immer auf der gleichen Tankstelle, am Raucherplatz, uvm. und nach wie vor kann man, wenn man einander sympathisch findet (Achtung ... hier ist zumindest soviel analoge Kompetenz gefragt, dass man das einschätzen kann) eine Vertiefung oder Erweiterung eines Kontaktes versuchen. Ist ganz einfach und funktioniert heute wie gestern gleich: Wollen wir nach dem Kurs auf ein Bier gehen? Hast du Lust in der Mittagspause mit mir Essen zu gehen? Bist du morgen auch im Haus - was hältst du von Kaffee in der Stadt? Jetzt sind wir uns hier schon so oft über den Weg gelaufen ... Lust auf ein Eis?

Und für mich persönlich kommen online genau die gleichen Muster zum Tragen.
******986 Frau
3.071 Beiträge
Ich hab noch nie jemand offline kennen gelernt 😂😂 ich fand online besser da kann man gleich schauen ob's passt sexuelle ect 🤪
Zitat von ******986:
Ich hab noch nie jemand offline kennen gelernt 😂😂 ich fand online besser da kann man gleich schauen ob's passt sexuelle ect 🤪

Dass Du noch nie jemanden offline kennen gelernt hast, kann ich mir nicht gut vorstellen. Schade.....
Wo Du natürlich recht hast, real ist es nicht wirklich optimal, bei den ersten Worten über sexuelle Wünsche zu sprechen... 😉.
Das ist hier natürlich ganz normal.....

Meine Erfahrung ist, dass ich als Basis Mitglied nur sehr schwer und auch sehr langsam zu Kontakten komme..... 🤷🏽.
Die meisten Frauen schreiben nicht an.... Schauen oft auch keine Profile mehr durch....
Warum auch? Im Postfach sind genügend Interessenten.....
Dies ist auch gut zu verstehen.

Im (realen) Leben habe ich natürlich immer mal schnell Kontakt... Schon durch den Sport passiert dies sehr schnell....
Ich bin sehr offen und empathisch. Mache auch gerne spass mit. Dennoch auch sehr vernünftig..... Meistens *rotwerd*

Online nimmt den Menschen erst mal niemand wahr. Es geht erst mal nicht um die Person selbst! Es geht einfach nur um ein Foto...... Dann um den Anmach Spruch.....

Daher ist es für mich erst mal im realen Leben viel einfacher in Kontakt zu kommen.... Aber natürlich erst mal nur den Menschen um dann zu sehen, in welche Richtung es geht.....
Beim Einkaufen hat man doch immer lustige Kontakte.... Aber daraus wird natürlich nichts..... Man sieht ja auch niemanden an, ob er/sie Single ist..... Oder gerne Kontakt /oder auch einfach gerne Sex hätte.....

Was ich sagen möchte, ich habe die Erfahrung (online) gemacht, dass es in meinem Alter (46) nicht mehr einfach ist hier eine Frau in etwa meinem Alters zu finden.....

Dies ist im Alltag wesentlich einfacher!!!
********rlin Frau
4.012 Beiträge
Klar hab ich auch schon oft Männer angesprochen.
Die reagieren dann nur meistens eher (v)erschreckt.
Muß wohl daran liegen, dass ich denen einfach nicht gefalle, denn anscheinend warten sie doch voller Sehnsucht darauf, dass Frauen den ersten Schritt machen *zwinker*

Mich kann man gerne auch im Supermarkt ansprechen, ich habe da "Freizeit" und bin so gut wie nie gehetzt oder gar genervt.
Ich bin nicht lang genug um an Manches in den oberen Regalreihen heranzukommen und allein deswegen spreche ich oft fremde Männer an.... wem dann mein Lächeln gefällt, hätte damit jede Chance, eine Unterhaltung zu beginnen und mir ritterlich seine Begleitung anzubieten, für den Fall, das ich noch was anderes "von oben" brauchen sollte *zwinker*

Und JA, ich spreche natürlich lieber jemanden an, der mir auch rein optisch gefällt. Das finde ich völlig normal !
Dieses "Gefallen" ist dabei nicht an Haar/Augenfarbe oder sowas gebunden, sondern an (s)eine Ausstrahlung. Die kommt nun mal von INNEN und macht in MEINEN Augen "schön".
Dazu gehört ein wacher, offener Blick und Lachfältchen um die Augen...

...und ja, es gab in meinem Leben zwei Begegnungen, bei denen die Chemie so gestimmt hat, dass wir beide sofort übereinander hergefallen sind. Einmal wurde nicht mehr daraus als wildes Geknutsche und Fummelei, einfach mangels "Gebüsch".
Und beim zweiten Mal dauerte die Beziehung ein extrem intensives, wundervolles Jahr *zwinker*

Sollte ich das Glück haben, sowas ein drittes Mal zu erleben, dann bitte für immer !!!
********aika Frau
1.340 Beiträge
Genau das ist halt der große Unterschied: Was sucht man?

Für nur Sex wird nur nach Fotos und Vorlieben geschaut. Das geht online besser. Der Mensch ist da egal. Man will ja eh nur schnell Spaß haben und dann tschüss. (Etwas übertrieben dargestellt *zwinker*).

Wenn man mehr sucht, was größeres, was tieferes, kommt auf einmal der Mensch in den Vordergrund. Beim Aussehen und bei den Vorlieben ist man da flexibler. Und den Mensch spürt man eben nur in real.
***oe Mann
1.188 Beiträge
Ich bin seit ca. 1 1/2 Jahren Single und würde es gleich ändern aber nicht so leicht heutzutage.
Wenn man eine ansprechen will , musst du Glück haben wenn sie nicht auf das blöde Handy schaut oder Ohrstöbseln in den Ohren hat und die Music hörst du schon 10 m vorher *zwinker*
In Lokalen ist mir an einem WE passiert 7 Frauen angesprochen 3 waren Lesbisch *grins*
Bin auch keiner der die Zeichen der Frauen verseht , seit ich Sex habe wurde ich immer von den Frauen angesprochen und gleich am Tag ging es in die Kiste.
1 Sex war ONE , 2 ONE mit anschließend 20 Jahre Beziehung dazwischen 2x meine Ex betrogen mit den besten Freundinnen blieb alles in der Familie *zwinker*
Hier auf Joy 4 ONS mit Ladys , 2 mit Jungs , 1 Affäre mit einer Femdom und eine mit einem Mann, jetzt werden sicher wieder Männer schreiben , was willst du es läuft.
Ich suche eine fixe Partnerin die BI ist wie ich aber schwer zu finden in Österreich bei Wien, für mich *g*
********in75 Frau
7.267 Beiträge
Lustig, ich bin real viel offener als hier. Da kann ich bei Aldi stehen und probiere Weingläser beim klingen aus mit einem mir gegenüber stehenden Mann. Oder bin in der Altstadt und Laber mit Hinz und Kunz oder tanze einfach jemanden an oder gebe dem Barkeeper meine Nummer 🤷‍♀️ Und warum ist es einfacher ? Weil die Menschen einem direkt in die Augen schauen und vielleicht sogar lächeln. Im online Dating entscheidet man nach toten Bildern oder wie jemand schreibt. Und ich nehme mich davon nicht aus. Mir sind reale Flirts viel lieber aber mir fehlt einfach die Zeit.
**********hen70 Frau
13.974 Beiträge
Ja, klar lerne ich offline Menschen kennen. Es ist (für mich) viel einfacher als online, obwohl ich nicht extrovertiert bin. Aus meiner Sicht hängt nicht die düstere Wolke der Erwartung darüber, wie das hier online so oft ist. So kann man sich völlig unbeschwert austauschen und schauen wohin es führt (oder halt auch nicht).

Der positivste Effekt daran ist für mich, dass schnell klar ist, ob die Chemie stimmt oder nicht. Ein Lächeln, ein Zwinkern, ein Gespräch, dass nur so fließt.

Das kann ich online nur sehr schwer einschätzen. Manchmal passt es, meist fehlt es aber an dem Funken, der überspringt. Da nützen passende Vorlieben dann auch nix.

Nur mein Empfinden dazu *my2cents*
*******floh Frau
95 Beiträge
Zitat von ****o34:


Am liebsten wäre mir, wenn man sehen bzw. erkennen würde, ob ein Mensch noch Single und auf der Suche (wie die auch immer aussieht, da bin ich relativ offen) ist.

••• ich hab solche knöpfe an meiner tasche,welche erkennen lassen, wie mein beziehungsstatus und meine neigungen sind.. hab bisher leider noch keine weiteren in real gesehen, deshalb dabke dir hier für den perfekten thread!! ich mach mal werbung wens interessiert:

https://chn-opf.ch/
•••
******986 Frau
3.071 Beiträge
Zitat von *******floh:
Zitat von ****o34:


Am liebsten wäre mir, wenn man sehen bzw. erkennen würde, ob ein Mensch noch Single und auf der Suche (wie die auch immer aussieht, da bin ich relativ offen) ist.

••• ich hab solche knöpfe an meiner tasche,welche erkennen lassen, wie mein beziehungsstatus und meine neigungen sind.. hab bisher leider noch keine weiteren in real gesehen, deshalb dabke dir hier für den perfekten thread!! ich mach mal werbung wens interessiert:

https://chn-opf.ch/
•••

Ich glaub dafür ist es auch (noch ) zu unbekannt. Ich wusste bis gerade auch nicht das es das überhaupt gibt, hatte also auch nicht drauf reagiert bzw es garnicht wahrgenommen. 🤷 Aber interessant werd mir vielleicht auch Mal welche hole
********aika Frau
1.340 Beiträge
Oder wie im Schwarzwald mit den Bollenhüten, rote Bollen für Ledige, schwarze Bollen für Verheiratete.
Für Poly müsste man halt eine neue Farbe einführen *lach*
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.