Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Private Dates
3886 Mitglieder
zur Gruppe
Y.O.U.N.G.
7059 Mitglieder
zum Thema
Sind Nähe, Wärme, Kuscheln nicht mehr Up to Date?52
Guten morgääähn Mir stellt sich seit einiger Zeit die Frage ob Nähe…
zum Thema
Wie weit würden Sie für ein Date reisen?63
Wie weit würden Sie für ein Date reisen? Und wie weit suchen Sie?
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Wie weit seid ihr bereit für ein (privates) Date zu fahren?

******276 Mann
68 Beiträge
Themenersteller 
Wie weit seid ihr bereit für ein (privates) Date zu fahren?
Viele Profile geben direkt an, dass sie nur einen gewissen Radius an km oder eine begrenzte Zeit für ein Date reisen wollen.
Wenn es jetzt ein oberflächliches Sexdate sein wird, kann ich es durchaus nachvollziehen. Ich bevorzuge aber wiederkehrende Treffen, wo Anziehungskraft und Sympathie eine entscheidene Rolle spielen. Da ich aus dem ländlichen Raum komme ist mir bewusst, dass die Auswahl vor Ort nicht allzu groß ist und deswegen weitere Fahrten sehr wahrscheinlich sind. Diese nehme ich sehr gerne in Kauf, auch bis zu 2 Stunden, wenn ein ausgiebiges Treffen ansteht.

Wie steht ihr dazu? Oberflächlich und kurze Anreise oder sexuelle Anziehungskraft und eine weitere Fahrt?
Was sind eure Entscheidungskriterien?
*********uest Mann
2.142 Beiträge
JOY-Angels 
Die örtliche Nähe hat für mich nichts mit Oberflächlichkeit zu tun. Auch ich möchte emotionale Verbundenheit und - wenn es denn passt - wiederholte Treffen. Und da wird es bei weiteren Entfernungen oft schwieriger.

Grob gesagt bevorzuge ich für reale Treffen einen Umkreis von bis zu 50 km.
********e_68 Frau
3.218 Beiträge
Da ich Vollzeit arbeite, alleinerziehend bin und kein Auto habe - sind das für mich Kriterien genug um in meiner Umgebung zu schauen.
Ist nicht immer einfach.
20 km sind okay - aber wenn immer nur ich fahre finde ich auch nicht gerecht.

Ich hatte einmal eine "Beziehung " die war 40 km - das war schon schwierig, weil wir uns dann nicht mal unter der Woche treffen konnten.

Wäre ich alleinstehend mit ein bisschen mehr Geld oder einem Auto, sähe die Sache schon anders aus.
Sind halt ungünstige Lebensumstände bei mir
****3or Frau
4.675 Beiträge
So weit mich mein Job-Ticket bringt.
Zitat von *********uest:
Die örtliche Nähe hat für mich nichts mit Oberflächlichkeit zu tun. Auch ich möchte emotionale Verbundenheit und - wenn es denn passt - wiederholte Treffen. Und da wird es bei weiteren Entfernungen oft schwieriger.

Grob gesagt bevorzuge ich für reale Treffen einen Umkreis von bis zu 50 km.

@*********uest hat es auch für mich auf den Punkt gebracht.
Danke dafür *kuss*
*******nee Frau
3.233 Beiträge
Kommt drauf an, um was es bei einem solchen Treffen geht.
Rein Sexuelles? Bis ca. 100km.
Wenn da mehr war, bin ich auch weiter gefahren.
******276 Mann
68 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von *********uest:
Die örtliche Nähe hat für mich nichts mit Oberflächlichkeit zu tun. Auch ich möchte emotionale Verbundenheit und - wenn es denn passt - wiederholte Treffen. Und da wird es bei weiteren Entfernungen oft schwieriger.

Grob gesagt bevorzuge ich für reale Treffen einen Umkreis von bis zu 50 km.

Wenn es nicht oberflächlich ist und in der Nähe ... umso besser!
********e_68 Frau
3.218 Beiträge
Ich hatte schon mal die Idee für ein Sexdate 300 km zufahren - aber ich bin nicht so für geplante einmalige Treffen.
Wenn es gut war, möchte ich Wiederholungen . Und dafür wären 300km dann doch zu weit *zwinker*
****769 Frau
2.342 Beiträge
Etwa eine Stunde. *g*
Das finde ich auch für regelmäßige Treffen noch ok.
********2012 Paar
5.997 Beiträge
Für Freundschaft plus ist mehr als eine halbe Stunde Fahrzeit nicht praktikabel.
Für guten Sex müssen wir gar nicht fahren, den haben wir auch so.
Für spezielle Erlebnisse fahren wir gern auch durchs ganze Land und nehmen uns ein Hotelzimmer, wenn die Fahrzeit mehr als eine Stunde beträgt.

LG, Fix & Foxy
*******tia Frau
3.082 Beiträge
Bei mir sind es jetzt gerade 17 km. Und ich muss ehrlich sagen, die sind mir manchmal schon zu viel. Aber trotz "Stadt" kann man vor der Tür parken. Ist ja auch nicht zu vernachlässigen.*rotfl* Die Strecke fahre ich ca. 3 Mal die Woche.
Beim letzten waren es 8 km. Das fand ich von der Entfernung ziemlich gut, aber die Parkmöglickeiten waren eine absolute Katastrophe. Bin ich aber auch nur maximal einmal die Woche gefahren, ehr einmal in 2 Wochen.
Also obwohl es noch näher war, haben wir uns weniger gesehen.
Ich bin aber auch schon über 300 km gefahren. Für wirklich regelmäßig wäre mir das aber deutlich zu weit. Ich möchte auch mal spontan sein können. Das kann ich einfach nicht wenn es zu viele Kilometer sind.
Die knappen 20 km sind jetzt absolut ok. Alles drüber, würde für mich aktuell einfach nicht, für was regelmäßiges, in Frage kommen.
*******r_73 Mann
4.019 Beiträge
Kommt immer auch auf die Frau oder das Paar an, das mich intressiert. Wie spannend, aufregend, geil, berührend und "nachhaltig" ich es empfinde.
*******nee Frau
3.233 Beiträge
Die Frage ist ja auch, wie diese Kilometer zurückgelegt werden können.
20km klingt nicht viel. Mit dem Rad sind sie es aber.
20km Autobahn sind nichts im Vergleich zu 20km Schleichwege.
20km Landstraße sind einfacher als 20km Stadtverkehr (zzgl. Parken).
Usw.
Ich glaube, die Zeit ist der wesentlichere Faktor.
Meinen Partner und mich trennen 27km, tagsüber noch weniger, denn sein Arbeitsplatz ist bei mir um die Ecke. Das ist alles sehr entspannt, denn selbst zu ihm nach Hause sind es keine 30 Minuten.

Generell gilt wohl auch: Wer auf dem Land lebt, fährt schnell mal mehr. Eben weil man es auf dem Land auch so gewohnt ist. Da wird auch zur Disco mal eben eine Stunde in Kauf genommen. Die Auswahl auf dem Land ist geringer, entsprechend vergrößert sich der Suchradius, wenn man seine Ansprüche nicht an die Gegebenheiten anpassen möchte.
******eek Frau
5.170 Beiträge
Also zum neu Kennenlernen sollte ein Treffen im Radius der MVG stattfinden können.
Allerdings habe ich auch Menschen in allen Teilen Deutschlands, die man dann halt mal trifft, wenn man in der Nähe ist. Aber dann reise ich nicht extra für das Date an, sondern bin sowieso gerade beruflich zum Beispiel in der Nähe.

Wenn man sich schon besser kennt und zum Beispiel ein Wochenende zusammen verbringen kann, sieht das ganze natürlich schon wieder anders aus.
In einer Stadt wie Berlin ist es fast an der Tagesordnung, dass man für den Stadtring Nord, 30 bis 40 Minuten Fahrzeit benötigt - das sind gerade 11 km. Von Nord nach Süd können es dann 60 bis 70 Minuten sein, selbst mit der BVG. In Berlin kann man also wunderbar eine Fernbeziehung führen, obwohl man in der gleichen Stadt wohnt.

Das relativiert die Bereitschaft für ein Date, auch eine Strecke auf sich zu nehmen, zumal sich viele JOY-Profile aus dem Umland in Berlin was Passendes suchen. Eine Stunde Fahrzeit bzw. 100 km sind für mich in Ordnung.

Für Verabredungen, den speziellen Events können es auch 350 km bis 600 km sein, verbinde ich gerne mit einem Wochenendurlaub.
**********lchen Mann
11.326 Beiträge
Kommt auf die Anzahl der Dates an.
Hätte ich viele würde ich keine 30KM fahren. Wer soll das bezahlen?

Dann haette ich mehr Dates mit der Tanke als mit Frauen.
*****eal Mann
1.844 Beiträge
Als ich noch jung und single war bin ich auch 1000km für ein Date gefahren.

Aber verheiratet mit Verpflichtungen sieht das anders aus. Alle paar Wochen/Monate mal 300-400 km wären schon möglich, aber für etwas regelmäßigeres müsste es schon innerhalb von 50-100km sein.
50 Kilometer können ganz schön weit sein, je nachdem welche Route gefahren wird.

Ich würde gerne einen ordentlichen Abstand (30-50 Kilometer)für so eine Affäre haben und wenn man sich öfter treffen möchte darf es nicht so weit sein damit es zeitlich passt.
*********eamer Mann
328 Beiträge
Nur für Sex würde ich gar keine Fahrt in Kauf nehmen.

Wenn es ums Kennenlernen für was Festes wäre, sollte die Entfernung so passen, dass man innerhalb von einem Tag hinfahren, das Date ohne Zeitdruck erleben und wieder zurückfahren kann.
********aika Frau
1.478 Beiträge
Für nur Sex ebenfalls gar nicht.

Und für Mehr, nach 2 anstrengenden Fernbeziehungen, auch nicht mehr so weit.
*******dSex Paar
350 Beiträge
Wir würden auch für "nur" Sex weit fahren. Und wir sind es auch schon (Paaredate). *zwinker*

Wenn das "Haben-Wollen" da ist und auch der vorherige Kontakt (idealerweise Videochat) viel Sympathie und "Passgenauigkeit" signalisiert, dann ist es und die Fahrtstrecke einfach "wert". Es lässt sich ja gut mit einem Kurztrip und Hotelübernachtung verbinden.
********vage Frau
845 Beiträge
Je nachdem wie sehr mich diese Person interessiert und reizt, würde ich auch längere Fahrten auf mich nehmen.( 200-300 km)
Natürlich sieht man sich dann nicht oft, aber wenn,dann ist das Feuer umso heißer.
Eine Affäre in absoluter Nähe (20 km) ist selbstverständlich ein Traum.
*******olf Frau
2.440 Beiträge
Für "nur Sex" setze ich mich nicht einmal in mein Auto oder in Öffis *lach*

Für ein unverbindliches Treffen nehme ich aktuell nur maximal 1 Stunde Fahrzeit in Kauf, für mehr habe ich weder die Zeit noch die Ressourcen
********reak Paar
1.402 Beiträge
Zitat von ******276:

Wie steht ihr dazu? Oberflächlich und kurze Anreise oder sexuelle Anziehungskraft und eine weitere Fahrt?
Was sind eure Entscheidungskriterien?

Wir sind da jetzt wahrscheinlich nicht die Fokus-Zielgruppe des TE, aber da sich unser etablierter Kontaktkreis über einen Radius von mehreren hundert Kilometern erstreckt, und wir nicht besuchbar sind, gehören wir zwangsläufig zu den 'Reisefreudigen'.

Für ein kurzes Fickdate setzen wir uns allerdings gar nicht in Bewegung. Die Zeit nutzen wir lieber zu zweit miteinander *g*
*******0384 Mann
281 Beiträge
Kommt ganz auf die Person an, würde ich sagen.

Wenn es sich " lohnt " würde ich maximal zwei Stunden Fahrtzeit auf mich nehmen.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.