Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Doktorspiele/Kliniksex
1578 Mitglieder
zur Gruppe
Offene Beziehung
1506 Mitglieder
zum Thema
Austausch zu erotischen Spielen mit Lebensmitteln58
Ich steh schon darauf seit ich denken kann. Eine Frau mit Schlagsahne…
zum Thema
Feetjob...schon mal praktiziert?:....Teil 2....:81
Liebe Frauen, Wie sind euere Erfahrungen mit Feetjob.
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Wer praktiziert noch die Rauhnächte?

*****eia Frau
4.394 Beiträge
Themenersteller 
Wer praktiziert noch die Rauhnächte?
Wer praktiziert denn noch die Rauhnächte?

Habe letztes Jahr kurz vor Weihnachten von einer Bekanntschaft das erste Mal davon gehört und mir dann ein Buch dazu gekauft und das auch angewendet. Habe Tagebuch geführt, worin ich auch gemalt und Gedichte geschrieben habe.

Dieses Jahr mache ich "Rauhnachtrituale für Frauen". So heißt ein Buch.

Freue mich über Austausch.
******din Mann
1.516 Beiträge
Von meiner Oma weiß ich daß man in Raunächten keine Wäsche aufhängen darf. Warum *nixweiss*

Daran versuche ich mich allerdings zu halten. Dazu hab ich noch mein eigenes kleines Regelwerk, aber das ist jetzt auch eher persönlich.

Wobei unterschiedliche Angaben zu finden sind wann den die Raunächte genau sind.
****id Frau
5.291 Beiträge
*meld*
*******mlin Frau
241 Beiträge
Ich.
2 Jahre mit demselben Buch wie du; hast mir viel gebracht.
Heuer verwende ich ein anderes.
Viel Spaß damit *top*
******114 Paar
19.501 Beiträge
Ich praktiziere eine Rauhnacht.
Die vom 31 Dezember auf den 1 Januar. In dieser Nacht darf keine Wäsche vor der Maschine liegen oder auf der Leine hängen. @******din dieses Ritual habe ich auch von meiner Oma mit der Aussage das, wenn ich das nicht mache, das kommende Jahr kein gutes wird.
Immer mal wieder, sag ich mir lass es das ist doch Quatsch.....aber sobald Weihnachten um ist "stresse" ich mich mit der Planung, es wieder hin zu bekommen.
Frau Reisa
*******exe Frau
4.775 Beiträge
Ich zelebriere die 12 Rauhnächte ungefähr seit 4 Jahren. Mich hat eine Freundin inspiriert und auch meine Liebe zum Heidentum und der Verbundenheit zur Natur.
Ich lasse (seit mein Sohn auszog) innere Ruhe einkehren, Räuchere und schreibe Tagebuch.
Es tut mir einfach gut.
*****nne Frau
3.224 Beiträge
JOY-Angels 
Ich kenne es nur so, dass man in den 12 Nächten keine Wäsche waschen soll (sonst würde jemand im nächsten Jahr sterben) und dass in der Nacht vom 31.12. zum 01.01. alle Leinen abgemacht werden sollen (damit sich keiner aufhängen kann). Und was man in den 12 Nächten träumt, soll in Erfüllung gehen.
Also, als ich noch in Familie mit Kindern gelebt habe, ging es gar nicht ohne waschen, folglich müssten alle ausgestorben sein. Allerdings halte ich mich jetzt so ziemlich dran, dass ich nicht wasche, auf keinen Fall Bett- und Tischwäsche. Leinen hab ich keine in meiner Wohnung. Träume, egal ob gut oder schlecht, sind nie in Erfüllung gegangen.
*****eia Frau
4.394 Beiträge
Themenersteller 
@******din

könnte sein, dass es in einer meiner Rauhnachtbücher drinsteht, was es mit der Wäsche auf sich hat.

Ich halte mich nicht daran. *g*

Ich zelebriere die Rauhnächte ab dem 25.12. Manche fangen auch am 21.12. an.

*wink* @****id, magst Du mehr erzählen? @*******mlin, und welches Buch ist dieses Jahr dran?

Beim ersten Mal habe ich mich an "Das Geheimnis der Rauhnächte" von Jeanne Ruland orientiert. Habe mir dann auch die Orakelkarten von der Autorin gekauft. Kam dadurch zum Räuchern und habe mich mit Kristallen befasst.

Dieses Jahr habe ich mir einen Edelstein Adventskalender besorgt und einen Rauhnacht Räuchermischung Kalender. Dann ging das Türchen öffnen für mich nach Heiligabend gleich weiter. *g*
*******ata Frau
27.699 Beiträge
meine Oma erzählte mir,

man dürfe keine Wäsche aufhängen zwischen den Jahren,
weil dann die "Wilde Jagd" unterwegs ist,
damit sich keine der Seelen in den Wäschestücken verfängt


https://de.wikipedia.org/wiki/Wilde_Jagd

überhaupt hab ich von ihr so manches alte vorchristliche Ritual kennengelernt
und bin deshalb seit meiner Jugend "den Rauhnächten verbunden"
********oFer Mann
17 Beiträge
Dieses Jahr nu leider nicht, aber meine Dresdner Freunde und ich feiern seit einigen Jahren das Julfest (die längste Nacht des Jahres) in einer kleinen Bergsteigerhütte in der Sächsischen Schweiz. Waren immer so um die 40 Leute.

Letztes Jahr gab es abends eine Kakaozeremonie mit anschließender geleiteter Mediation. Ich lag neben einer sehr schönen, etwas älteren Frau, und während des Meditierens haben sich unsere Arme und Beine gaaanz leicht berührt, was schon für Knistern und Starkstrom gesorgt hat *happy*
Kaum war die Meditation vorbei, sind wir regelrecht übereinander hergefallen, haben uns 4 Stunden mit Küssen und Fummeln so richtig heiß gemacht (waren ja noch ein Haufen Leute da), nur um es dann miteinander zu treiben, während ein anderes Pärchen gemeinsam in einer Hängematte direkt über uns versucht hat zu schlafen *grins*

Daraus ist eine sehr schöne Freundschaft+ entstanden, die bis Anfang Juli gehalten hat. Hab die letzten Tage doch einige Male an sie denken müssen... Aber das Leben geht bekanntermaßen nur in eine Richtung, nämlich vorwärts.
********1993 Mann
240 Beiträge
Mancherorts gibt es auch richtige Perchtengruppen die in den Rauhnächten Veranstaltungen machen und vorher teilweise auf den Weihnachtsmärkten auftreten. Aber das muss ja leider dieses Jahr Alles ausfallen.
**********nerin Frau
4.750 Beiträge
Zitat von *******bene:
Wer praktiziert noch die Rauhnächte?
Wer praktiziert denn noch die Rauhnächte?

Habe letztes Jahr kurz vor Weihnachten von einer Bekanntschaft das erste Mal davon gehört und mir dann ein Buch dazu gekauft und das auch angewendet. Habe Tagebuch geführt, worin ich auch gemalt und Gedichte geschrieben habe.

Dieses Jahr mache ich "Rauhnachtrituale für Frauen". So heißt ein Buch.

Freue mich über Austausch.

Kenne ich nicht- was ist das?
Ich praktiziere noch ein Rauhnacht Ritual.
In der Nacht auf dwn 25. Dez. habe ich begonnen und bis zum 5. Januar werde ich es praktizieren.
Für mich hat der Jahresübergang immer etwas magisches😀
********1993 Mann
240 Beiträge
Der Jahresüberang ansich und vorallem der 31. Dezember und 1. Januar sind wirklich willkürlich festgelegt.

Magisch sind eher die Wintersonnenwende so um den 20. bis 22. Dezember rum und der Periheldurchgang so um den 2. bis 7. Januar rum.

Und Dieses Jahr war wirklich besonders magisch:

1) Es eine Grosse Konjunktion von Jupiter und Saturn ( https://de.wikipedia.org/wiki/Gro%C3%9Fe_Konjunktion ) gab es eh schon sehr selten ist die dann aber auch noch 2) besonders eng und 3) fast perfekt zur Wintersonnenwende war. Ausserdem war der Periheldurchdang dieses Jahr schon am 2. Januar was auch relativ selten ist.
*****eia Frau
4.394 Beiträge
Themenersteller 
Bin schon in Vorfreude.

Letztes Jahr habe ich eine zweite Kladde gebraucht.

Habe auch noch auf große Bögen gemalt.
*******exe Frau
4.775 Beiträge
Ich praktiziere jedes Jahr, denn das brauch ich um mich zu Erden, zu mir zu finden. Die Rituale geben mir Kraft, Einsicht und Aussicht. Ist eine Zeit der Selbstliebe und Achtsamkeit.
Bleibt gesund!
*****008 Mann
1.701 Beiträge
Ich werde zwar nicht jede einzelne Rauchnacht praktizieren, aber Geräuchert wird in der Zeit mehrmals.
*****eia Frau
4.394 Beiträge
Themenersteller 
Letztes Jahr habe ich es nicht geschafft, die Räuhnächte zu praktizieren. Habe zwar angefangen, hatte aber irgendwie Blockaden.

Freue mich aber auf dieses Jahr. *g*

Wer noch?
****ero Frau
6.643 Beiträge
Zitat von *********enza:
Wer noch?

*meld*
*******ood Frau
114 Beiträge
Geht mir genau so! Letztes Jahr ging es nicht...da hat was blockiert. Dieses Jahr freue ich mich sehr drauf🙋🏼‍♀️🌞
*******en_X Frau
4.149 Beiträge
Merkwürdig, das war bei mir auch so.
Aber dieses Jahr möchte ich sie wieder zelebrieren.
*****erl Frau
2.959 Beiträge
Habt Ihr Literaturempfehlungen?
Letztes Jahr hatte ich auch nicht die Muße und das Verlangen danach.
Dieses Jahr fühlt es sich nach "neuen Wegen" an und da würde ich mich über Inspirationen freuen.
*****eia Frau
4.394 Beiträge
Themenersteller 
Das ist ja spannend, dass noch andere blockiert waren.

Ich habe einige Bücher. Such die mal raus. *g*
*****eia Frau
4.394 Beiträge
Themenersteller 
Wie eine Bekannte die Rauhnächte erwäht hat, war ich in verschiedenen Buchläden.

Mein erstes Rauchnachtbuch war "Das Geheimnis der Rauhnächte" von Jeanne Ruland.

Habe mir dann noch das passende Kartendeck dazu gekauft.

Gerade habe ich das zweite Buch gefunden "Rauhnacht Rituale für Frauen" von Sandra Waldermann-Scherhak.

Da haben mir die 12 Nächte garnicht ausgereicht. *g*

Ich habe auch ziemlich große Bilder zu jeder Rauhnacht gemalt und in eine Kladde noch Gedichte geschrieben und kleinere Bilder reingemalt. War voll intensiv.
*****eia Frau
4.394 Beiträge
Themenersteller 
Habe gestern mein Buch "Mit den Göttinnen durch die Rauhnächte" von Luisa Francia abgeholt.

Ist mein Weihnachtsgeschenk an mich selber. Wurde auch verpackt. *g*

Von der Autorin habe ich ungefährt 20 Medien.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.