Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Das erste Mal
239 Mitglieder
zur Gruppe
Parkplatztreffs
13406 Mitglieder
zum Thema
Anal situationsabhängig - Wie soll sie sein?46
Aus Neugier und Interesse an allerlei Menschen, Einstellungen und…
zum Thema
Analverkehr aus Sicht der Frauen334
Ich habe bisher noch bei keiner meiner Partnerinnen analen…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Das erste Mal Analverkehr: wie war das bei euch?

Das erste Mal Analverkehr: wie war das bei euch?
Hallo ihr lieben,

wie die Überschrift unschwer zu erkennen lässt, geht es um das Thema Analverkehr.
Ich würde es gerne mal ausprobieren, bin aber noch unsicher, ob es mir wirklich gefallen würde.

Was ich gerne von euch Frauen wissen möchte:

• Welche Praktiken habt ihr zur Vorbereitung gemacht (Dildos....) und welche Vorkehrungen trefft ihr, bzw. welche Hilfsmittel benutzt ihr vor dem AV mit einem Partner (Duschen, Klistier...)
• Wann hattet ihr das erste mal AV und wie war dieses Erlebnis?
• Welches Gefühl empfindet ihr beim AV (schmerzhaft, intensiv, ein Druckgefühl...)
• gibt es Tage, an denen ihr merkt, ihr seid bereit/nicht bereit dafür?


Was ich gerne von euch Männern wissen möchte:

• Wie behutsam seid ihr beim ersten AV mit einer Frau?
• Wann merkt ihr, dass es ihr zu viel ist (außer wenn Sie abbricht)?
• Was reizt euch dabei und wie ist das Gefühl beim AV für euch?

Ich freue mich auf viele Erfahrungen und wünsche euch jetzt bereits ein schönes Wochenende ☺️💋!
******der Mann
2.820 Beiträge
Bei mir, mit einem Dildo, oberpeinlich. Und ich war Gott sei Dank gefesselt und hatte eine Augenbinde um, so dass ich nicht weg konnte und sie meine Peinlichkeit nicht sah. Heute bin ich froh drüber, nicht weg gekonnt zu haben
*******r_73 Mann
3.929 Beiträge
War der Hammer, die Dame war 29 und ich 18, sie hat mir einiges beigebracht...vorallem wie man es für beide geil gestaltet.
*******020 Mann
311 Beiträge
Behutsames Vorgehen ist selbstverständlich.
Versuch es einfach. Nicht jeder Frau gefällt AV. Als Mann kann ich sagen,
dass es super geil ist. Dabei zuzusehen
und die Enge zu genießen.
Wenn es meiner Freundin zu tief wird,
dann sagt sie das zu mir. Ganz einfach.
*******ust Paar
5.537 Beiträge
zuerst mal:
einölen...
mit den Fingern gut massieren
(aber nur aussenrum - nicht gleich rein!!!)
und dann sollte ER nur gegen drücken,
nicht gleich durchdrücken!
Einfach so lange rumspielen,
bis Frau sich millimeterweise öffnet.
nachölen...

Und dann liebe Männer:
nicht gleich durchmarschieren
nach dem Motto:
"Hurra ich bin drin..."
Sondern beim Eingang bleiben!
Und jetzt so lange rein und rausgehen
mit der Eichelspitze
bis SIE gaaaaaaanz weich wird,
fast so weich, wie der Haupteingang.
nachölen...

Und erst dann langsam,
millimeter für millimeter das neue Terrain entdecken
(nicht erobern!).

Auf alle Fälle:
es vorher bei sich selbst ausprobieren
und eigene Erfahrungen sammeln!
Mann und Frau!
Mit nem Dildo.
nachölen... *g*

Es ist eine tolle Bereicherung.
Vaginalsex = normal = Sex mit der Ehefrau
Analsex = etwas verrucht = Sex mit einer Geliebten.
Ab sofort war sie Ehefrau und Geliebte in einer Person.
nachölen!
*******nic Mann
388 Beiträge
Hallo @****ina,
Zitat von ****ina:

Was ich gerne von euch Männern wissen möchte:
• Wie behutsam seid ihr beim ersten AV mit einer Frau?
Eine andere Antwort als "Ich bin dabei nicht der Steuermann, sondern der Lotse, der auf alle Wasserbewegugnen achtet" kann es für mich nicht geben. Gilt für alle ...V. Nicht nur, weil das Erlebnis möglichst positiv verknüpft werden soll. Sondern, weil ich in jeder Begegnung ungern mit der Tür ins Haus falle.

Zitat von ****ina:

• Wann merkt ihr, dass es ihr zu viel ist (außer wenn Sie abbricht)?
Mimik, Gestik, Anspannung. Deswegen immer im nahen Kontakt, möglichst auch visuell.

Zitat von ****ina:

• Was reizt euch dabei und wie ist das Gefühl beim AV für euch?
Ich habe das Gefühl, die Unebenheiten sind größer, das reizt "mechanisch" intensiver. Ebenso scheint mir die schiere Muskelkraft stärker - und konzentrierter - zu sein. Das mag ich sehr. Ebenso den Anblick eines gespannten Sternmuskels um meinen Schwanz. Optisches Viagra. Und zum letzten: Es ist Raum, an der Vordertür (um im Bild zu bleiben), zusätzlich und variabler spielen zu können.

Ich wünsch' Dir viel "Erfolg" und Freude,
Thomas
****020 Frau
2.313 Beiträge
Ich hab vorher selber Mal mit einem Dildo in der Badewanne probiert. Ich war entspannt, und hab mich so vorgetastet, mit Öl dabei. Ich hab auch gemerkt beim selber fühlen, wie es ist wenn ich angespannt bin, dann geht gar nichts. Als ich dann selber den Dildo reinschieben konnte, wusste ich, ich muss keine Angst davor haben...
Der erste av geschah eigentlich gegen eine Absprache 🙈 aber es war so geil, was da alles war, dass ich völlig entspannt und wie im Rausch war und es zwar gemerkt habe, aber absolut damit einverstanden war.
Es war ein dermaßen positives Erlebnis, dass sich das jetzt immer auswirkt und ich immer entspannt bin.
Zitat von *******ust:
zuerst mal:
einölen...
mit den Fingern gut massieren
(aber nur aussenrum - nicht gleich rein!!!)
und dann sollte ER nur gegen drücken,
nicht gleich durchdrücken!
Einfach so lange rumspielen,
bis Frau sich millimeterweise öffnet.
nachölen...

Und dann liebe Männer:
nicht gleich durchmarschieren
nach dem Motto:
"Hurra ich bin drin..."
Sondern beim Eingang bleiben!
Und jetzt so lange rein und rausgehen
mit der Eichelspitze
bis SIE gaaaaaaanz weich wird,
fast so weich, wie der Haupteingang.
nachölen...

Und erst dann langsam,
millimeter für millimeter das neue Terrain entdecken
(nicht erobern!).

Auf alle Fälle:
es vorher bei sich selbst ausprobieren
und eigene Erfahrungen sammeln!
Mann und Frau!
Mit nem Dildo.
nachölen... *g*

Es ist eine tolle Bereicherung.
Vaginalsex = normal = Sex mit der Ehefrau
Analsex = etwas verrucht = Sex mit einer Geliebten.
Ab sofort war sie Ehefrau und Geliebte in einer Person.
nachölen!

Vielen lieben Dank!!
*****aar Paar
2.230 Beiträge
Eine sinnliche Ganzkörpermassage, ein warmes Ambiente und viel Geduld.

Das Öl schon angewärmt beginnt man mit einer entsprechenden Massage.
Es ist nichts im Vorfeld geplant.
Wenn ich dann merke, dass sie sich entspannt, kann man sich etwas mehr dem Hintern widmen.
Mal "zufällig" die Finger durch die Salte gleiten lassen und auf die Reaktion warten.
Sollte sie zu verstehen geben, dass es ihr gefällt, kann man es behutsam intensiver....
Dringt behutsam mit einem Finger leicht ein.
Auch da alles in Ruhe und sachte und nicht tief.
Sollte das alles einen Wonneschauer auslösen, kann man die Massage erneut an der Pospalte mit den Schwanz beginnen.
Sachte und leicht beginnen und dann langsam vortasten.
Hierzu würde ich aber Gleitgel empfehlen.
Dann setzt man die Spitze an den Anus, drückt leicht dagegen und wartet ab.
Wenn sie bereit ist, wird sie den Druck erhöhen, ihn entgegenkommen...
So kann sie das Tempo und die Tiefe bestimmen.
Die Resonanz auf diese Vorgehensweise ist oft mehr als Po-sie-tief *zwinker*
*********icht Frau
14.220 Beiträge
Zitat von ****ina:
• Welche Praktiken habt ihr zur Vorbereitung gemacht (Dildos....) und welche Vorkehrungen trefft ihr, bzw. welche Hilfsmittel benutzt ihr vor dem AV mit einem Partner (Duschen, Klistier...)
• Wann hattet ihr das erste mal AV und wie war dieses Erlebnis?
• Welches Gefühl empfindet ihr beim AV (schmerzhaft, intensiv, ein Druckgefühl...)
• gibt es Tage, an denen ihr merkt, ihr seid bereit/nicht bereit dafür?

es gab da mal vor vielen jahren einen mann, der sehr auf "anal" stand
da ich nicht seine erste oder auch seine einzige freundin war
hatte er sehr viel erfahrung
und ist dementsprechend vorgegangen...

also keine vorbereitung - einfach beim sex dann vorsichtig angefangen
und es war - naja cool

ich bestehe nicht drauf - finde vaginal fast einen tick besser
habe aber viele männer kennengelernt
die eher auf po und anal stehen...
***ka Frau
1.996 Beiträge
Mein erstes Mal war schmerzhaft und wir haben abgebrochen.
Schmerzhaft war es, weil vorher sich nicht richtig mit beschäftigt und auch nicht vorgedehnt, weil für ihn war damals Schwanz reinschieben okay, Finger nein. Dazu noch gut bestückt...

Inzwischen weiß ich, dass es da viele Dinge zur schöneren Gestaltung gibt.

Bauchlage, vorher mit Öl oder Gel massieren bis der Muskel weich ist. Vordehnen mit 1-2 Fingern. Langsames voran tasten.
Dazu war es für mich ein Aha Erlebnis, dass der Anusmuskel anders entspannt als der vaginalmuskel. Der Anusmuskel entspannt, wenn man drückt und ist fest, wenn man entspannt (ist ja eigentlich klar).

Inzwischen finde ich es interessanter am Hintertürchen des Partners rumzuspielen. Zur Vorkehrung reicht bei uns Duschen und auf der Toilette gewesen sein.
*********icht Frau
14.220 Beiträge
ich würde anfang eher die rückenlage empfehlen
evtl. mit einem kissen unterm hintern

da kann ich dann mit meiner hand seinen penis ganz langsam einführen
genau so, dass es mir keine schmerzen bereitet
(d.h. ICH habe die kontrolle!)
und erst, wenn wirklich alles ok ist
kann er auch langsam und vorsichtig zu-stossen

auf dem rücken liegend geht das nicht
und das würde ich auch NIE zulassen
wenn es mit einem mann das 1. mal anal wäre...
*********fLust Paar
336 Beiträge
Obwohl wir beide Anal sehr lieben, praktizieren wir es gar nicht soooo oft. Sie ist sehr eng im Anus und dadurch, dass wir auch nicht wöchentlich Analsex haben, nochmals enger.
Des Weiteren mag sie dicke Schwänze im Po, was die Sache zusätzlich interessanter macht.
Vorbereitungen gibt es bei uns nur eine Dusche, mehr nicht.
Da wir beide Plugs benutzen, kennen wir beide das Gefühl und wissen, wie wir jeweils mit dem Partner Po umgehen müssen.

• Wie behutsam seid ihr beim ersten AV mit einer Frau?

-sehr einfühlsam und vorsichtig am Anfang, wenn das "OK" kommt, wird gefickt.
-Kommunikation hat auch nie geschadet! Reaktion und auf das Gefühl hören.


• Wann merkt ihr, dass es ihr zu viel ist (außer wenn Sie abbricht)?

-wenn sie es mir zeigt oder sagt.
-jede Frau sollte das klar kommunizieren und den Schwanz führen


• Was reizt euch dabei und wie ist das Gefühl beim AV für euch?

-eng umschlungen, versaut, leidenschaftlich, innig und va. gefühlt viel wärmer als vaginal
-devot und Unterwerfung der Frau, Macht ausüben
*****ina Frau
8.534 Beiträge
Dabei koennte ich nicht ernst bleiben......

Keine Ahnung, was es tatsaechlich mit mir machen koennte, aber darueber mag ich gar nicht nachdenken
*******581 Frau
983 Beiträge
Für mich war das erste mal Analverkehr mit meinem Mann, als wir schon 8 oder 9 Jahre zusammen waren. Ich hab mich schlau gelesen und dann haben wir es einfach versucht. Das erste Mal war schmerzhaft, wir hatten nicht genug Gleitmittel genommen. Das zweite Mal war superschön und gar nicht schmerzhaft. Ich liebe anale und Klitoris Stimulation gleichzeitig. Für mich ist der Orgasmus intensiver dann. Warum auch immer.
Ich mag Analsex am liebsten in der Doggy Stellung. Wichtig ist, dass Ich mich entspannen kann und weiß was kommt. Genug Gleitmittel verwenden und gerne mit ein oder zwei Fingern vordehnen. Wir haben das so gemacht, dass er dann seine Eichel an meinen Anus legt, ich aber meinen Po sozusagen auf seinen Penis drücke. So kann ich Druck und Tiefe selber steuern.
Ein herrliches Gefühl.
Ja, es gibt Tage, da ist mir sehr danach. Und wieder andere, da mag ich gar nicht. Wenn ich weiß, dass ich Lust drauf habe, benutze ich einen Einlauf mit meiner Analdusche vor dem Sex.
*********reen Frau
96 Beiträge
Ich nutze meist vorher die Analdusche, weil ich es so lieber mag.
Gleitgel ist ein Muss, ausser ich bin so feucht das es auch für hinten reicht.
Das Gefühl geht von - oh mein lieber, ist das eng - bis - lass uns bloß nicht aufhören, ich komme gleich -
Es ist aber definitiv Stimmungsabhängig, denn Entspannung & Vertrauen sind ein muss.
Ich habe davon zuerst garnichts gehalten und bin auh heute noch nur meinem Dom gegenüber dafür offen.
Das erste mal war sehr sanft und rücksichtsvoll, aber für mich trotzdem sehr unangenehm. Ich wusste zu dem Zeitpunkt nicht, wie man sich vorbereitet🤷‍♀️
Für mich mega peinlich für ihn, kein Problem, denn jeder hat mal angefangen😅

Also kleiner Tipp, für die Damen und Herren die es demnächst vorhaben.
Analdusche, Öl und schön entspannt bleiben😉
*********ricks Frau
901 Beiträge
Also ich habe da gar keinen großen Aufstand wegen gemacht.
Ich selber war erfahren mit Toys, daher wusste ich ganz gut was geht und was nicht geht.

Dem Kerl, mit dem ich mich zum Sex getroffen habe, habe ich vorher gar nicht erzählt, dass mein Arsch noch Jungfrau war, es war aber im Vorfeld schon klar, dass es Analsex geben würde.

Da ich Fummelei und Fingern am Hintern nicht mag, haben wir nach einem netten Vorspiel einfach losgelegt und es war traumhaft.
*********icht Frau
14.220 Beiträge
Zitat von *******een:
auf dem rücken liegend geht das nicht

soll natürlich heissen:

auf dem bauch liegend geht das nicht

*sorry*
***ka Frau
1.996 Beiträge
Zitat von *******een:
Zitat von *******een:
auf dem rücken liegend geht das nicht

soll natürlich heissen:

auf dem bauch liegend geht das nicht

*sorry*

Da unterscheiden wir uns dann wohl. Ich habe in der von dir bevorzugten Haltung Schmerzen. In Bauchlage hingegen fühlt es sich angenehm an.
*********icht Frau
14.220 Beiträge
Zitat von ****a89:
Da unterscheiden wir uns dann wohl. Ich habe in der von dir bevorzugten Haltung Schmerzen. In Bauchlage hingegen fühlt es sich angenehm an.

mein beitrag gilt ja auch nur für mich
und ich bezog mich auf die situation
wenn ich jemanden noch nicht so gut kenne

weil ich auf dem rücken die kontrolle habe!
jedenfalls mehr als auf dem bauch...
********e666 Mann
21 Beiträge
Ich finde dieser junge Mann hat das sehr gut erklärt...

Und viel viel Spaß... *arsch*
****100 Mann
3.208 Beiträge
Aktiv fand ich schon das erste Mal megageil....ich bin generell sehr po-affin...zu sehen, wie mein Schwanz dort eindringt und Lady auf Wunsch optimal mit Klapsen auf den Po anheizen zu können, macht mich unheimlich an...nichts ist aufgrund der Enge so gefühlsintensiv!.....

passiv empfinde ich das genauso...bin schon als junger Mann von meiner damaligen Ex-Frau mit Fingern,Rimming und Dildos stimuliert worden,dementsprechend geil fand ich es auch bis heute, mit einem Strap- on oder echten Schwanz gefickt zu werden.

Wichtig ist immer Hygiene, langsame Vorbereitung für unerfahrene mit Dehnungsübungen etc, viel Gleitgel usw. ...generell bin ich zu Beginn sehr behutsam, warte ab, ob Lady Schmerzen empfindet und steigere die Fick- Intensität, wenn ich merke, das sich das bei Lady in Lustempfinden dreht....

Bei erfahrenen Ladies, die noch nicht einmal ein Gleitgel benötigen, um loszulegen, stoße ich auch ohne jegliche Vorbereitung hart zu und fiste diese mit Vergnügen 😉
Mein erstes Mal war richtig mies und deshalb wollte ich dann jahrelang keinen mehr. Wir waren da beide noch jung und die Vorbereitung hat gefehlt und vor allem war er, naja nicht vorsichtig genug. Tat mir also weh und ich wollte das nie mehr *lach*
Vor ein paar Jahren dann nochmal probiert mit mehr Erfahrung. Seither mag ich es sehr gerne. Manchmal macht es mich sogar mehr an, als normaler GV.
Meistens trage ich eine Weile vorher einen Plug, ich trage die sowieso gerne. Aber es kann ja auch mal spontan dazu kommen, dann wird vorher eben ein toy benutzt. Macht dem Mann dann ja auch Spaß.
Sauber sollte man allgemein immer sein, nicht nur bevor man Av haben möchte.
Aber es gibt ja auch diese Analduschen. Finde ich persönlich nur sinnvoll, wenn man allgemein Probleme hat, denn wenn alles normal läuft, ist der Teil, wo der Av stattfindet, eh sauber. Ich hab noch nie eine benutzt und bin auch noch nie böse überrascht worden 😅 aber man kann sie natürlich nutzen, wenn man sich dann sicherer fühlt.
Welches Gefühl habe ich dabei?
Mh Anfangs muss man natürlich noch etwas zaghafter sein aber ich mag es auch beim Av etwas härter, weil es einfach ein tolles Gefühl ist, was mich anmacht und erregt. Und dann dabei noch einen Orgasmus zu bekommen ist richtig geil ^^
Ansonsten, ich mag es sehr gerne und es ist für mich auch ein toller Lustgewinn.
***by Mann
4 Beiträge
Ich hatte beim ersten mal keine Ahnung das sie es vorhatte
Aber wo er drin War es gichtig teil für beide *top*
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.