Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
slow sex
5779 Mitglieder
zur Gruppe
Schwangerschaft / Geburt
395 Mitglieder
zum Thema
Intimpiercing: Was sind eure Erfahrungen?9
Ich suche auf diese Weise Menschen die, wie ich, eine Vorliebe für…
zum Thema
Das 1. Intimpiercing36
Ich habe von meinem Freund einen Gutschein zum 1. Intimpiercing…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Intimpiercing - Was spürt man? Wie schmerzhaft ist es?

**********rpion Paar
80 Beiträge
Themenersteller 
Intimpiercing - Was spürt man? Wie schmerzhaft ist es?
Moin an Alle,
habe mal eine Frage, ich sehe das Viele Frauen wie Männer Intimpiercing haben, aber
erstens würde ich gerne mal erfahren was ist der Reiz daran?
Wenn der Mann ein Piercing in der Eichel oder am Hoden hat, wo ist da der Reiz?
Fühlt die Frau irgend was mehr wenn der Mann ein Piercing hat?

Wenn Frauen eine Piercing haben, was Spüren Sie mehr als sonst?
ist die Stelle entscheidend?

was hat der Mann davon?

und zu guter Letzt , wie schmerzhaft ist das für den Mann oder für die Frau?

Freue mich über ein paar reichhaltige Infos.
LG Michel
*********tWind Frau
3.579 Beiträge
Guten Morgen, sowohl ich, als auch mein Partner haben Intimpiercings. Mein Partner ein PrinzAlbert, ich ein Christina und einen gepiercten Landingstripe.
Mir persönlich bringen unsere Piercings keinen sexuelle Reiz, im Gegenteil. Das PA schmerzt mich beim Sex und nervt ungemein beim OV.
Meine Piercings haben nur einen optischen Reiz, da sie nicht durch die Klitoris gehen (ganz bewusst dagegen entschieden)
Auch mein Partner sagt, dass es für ihn eine rein optische Geschichte ist, den PA zu tragen und nimmt ihn z. B. beim Sex inzwischen raus.

Schmerzhaft sind sie nicht mehr, als wenn man sich Ohrlöcher stechen lässt. Ich empfand von meinen 10 Piercings nur das Nasenpiercing als WIRKLICH schmerzhaft. Da flossen sogar Tränen.... Würde ich es wieder machen, JA
Einfach weil es meinem Wunsch entspricht, meinen Körper damit zu schmücken
**12 Mann
200 Beiträge
Hallo,
bei uns ist so, dass mein Ampallang ihr schon etwas bringt. Sie spürt die beiden Kugeln sehr deutlich und es stimuliert sie auch sehr.
Mich stimuliert es, wenn an dem Stab gezogen oder gedreht wird. Dadurch, dass der Stab durch die Eichel geht, ergibt sich eine ziemlich große "Fläche" für die Reibung und das spüre ich deutlich.
Der PA vorher war dagegen eher nur Zierde am Schwanz.
Die Schmerzen beim PA sind sehr gut auszuhalten, ein kurzer Schmerz von 4-5, auf einer 10er Skala.
Der Ampallang war dagegen eine 12.
Aber wie Leviathan schrieb, ich würde es wieder machen! Na ja, ende Januar kommt noch ein Apadravya dazu, ich denke, dass der nur unwesentlich "entspannter" zu stechen ist...

Aber dazu nun der Satz für´s Phrasenschwein: Schmerz ist für jeden anders...
*********iette Frau
4.488 Beiträge
Ich habe sechs Ringe in den äußeren Schamlippen. Schmerzen habe ich dadurch normalerweise nicht - wobei es gerne mal zwickt und das kann auch schon mal schmerzhaft sein *zwinker*
Zur Luststeigerung bringt es mir tatsächlich sehr viel, was ich vorher gar nicht erwartet hatte. Zum Einen macht mich das Klimpern sehr geil - das ist also eher ein emotionaler Aspekt - und zum Anderen spüre ich sie manches Mal einfach auch sehr, dadurch dass sie auch groß und dick sind und das wirkt sich bei mir sehr positiv aus. Ich könnte manchmal rein durch das Bewegen der Ringe kommen *zwinker*
Mein Herr hat auch viel von den Ringen - weil er es optisch einfach geil findet und das Klimpern genießt.
**********rpion Paar
80 Beiträge
Themenersteller 
Vielen Dank
Leviathan78
XG12
Belle_Juliette.

Ich habe mich mal mit euren Kommentaren auseinandergesetzt und finde es Interessant.

Danke für eure Meinungen.
**te Mann
101 Beiträge
Ich hatte zuerst einfach aus Spaß als Teenager mit einer Nadel ins Vorhautbändchen ein Loch gestochen. Damals waren Intimpiercings kaum bekannt und Piercingstudios waren damls noch nicht mode.
In dem Loch habe ich dann verschiedene Teile (Schlüsselringe, Karabinerhaken usw.) angebracht und mich daran einfach erfreut. Ich wollte einfach meinen kleinen Freund schmücken. Das ging so lange gut bis das Bändchen durchriss.
Dann war ein paar Jahre Ruhe. Als ich dann die ersten Heftchen und Bilder sah in denen Intimpiercings abgebildet waren, erwachte sofort wieder der Wunsch meinen Kleinen zu schmücken. Rein aus optischen Gründen.
Ich musste mir dann selbst den ersten PA stechen, weil ich keinen Piercer fand. Als der wegen Überdehnung rausgewachsen war habe ich mir weiter hinten den 2. PA gestochen mit dem selben Ergebnis. Daraufhin habe ich, weil ich Freude an dem Schmuck fand und nicht darauf verzichten wollte, einen PA-Reverse zugelegt. Nachdem ich auch den wieder überdehnt hatte wuchs auch er raus. Nun war die Eichel vorn gespalten. Da habe ich mir wieder weiter hinten einen PA gestochen. Weil dieser von vorn nun kaum zu sehen war habe ich mir einen Ampallang gestochen. Diesen stecke ich durch den PA-Ring so das er von vorn zu sehen ist.
Als mir der Schmuck nicht mehr reichte habe ich mir recht und links neben dem Penis je einen Hafadaring sowie einen Pupic gestochen. Weil diese aber schlecht abheilten habe ich diese wieder entfernt.
Danach habe ich mir erst einen dann noch 2 und dann noch 3 Hafadas zugelegt.
Eine Stimmulierung und Verbesserung beim Sex hat es nur teilweise gegeben. Es gab bei manchen Partnerinnen auch Ängste. Die meisten fanden es schön oder zumindest interessant. Meine jetzige Freundin mochte kein Metall in Mund und Vagina. Also machte ich beim Verkehr den Schmuck heraus. Als es mal schnell ohne Vorbereitung zum Verkehr kahm war der Ampallang noch drin und sie spürte ihn das erste mal zuerst im Mund und dann in der Vagina.
Als ich sie danach fragte wie es denn war, meinte sie nur sie habe kaum etwas gespürt.
Also, mir ging es hauptsächlich um die Optik und Lustgewinn wurde nur teilweise erreicht.
Scmerzhaft ist nach der Abheilung eigentlich nichts mehr. Das Stechen selbst war unterschiedlich aber bei weitem nicht so schlimm als ich dachte.
******969 Mann
1.128 Beiträge
Ampallang selbst gestochen ist das krasseste was ich je gelesen haben. Mit den PA ist es mir genauso ergangen. Der erste ist rausgewandert, den zweiten trage ich schon seit Jahren nicht mehr. An den TE. Bei den Intimpiercing spielt es eine grosse Rolle ob beschnitten oder unbeschnitten und ob Blutpenis oder Fleischpenis. An einem unbeschnittenen Blutpenis wird Ampallang nicht funktionieren. Auch erfordern diese Piercings stark unterschiedlichen Mut. Ein Frenum oder auch ein PA sind vergleichsweise harmlos. Ampallang ist dagegen für sehr mutige Fortgeschrittene und kaum ein Piercer macht es
IchIch
*******itch
13.227 Beiträge
Zitat von ******969:
Bei den Intimpiercing spielt es eine grosse Rolle ob beschnitten oder unbeschnitten und ob Blutpenis oder Fleischpenis.
Es spielt bei der Wahl des Piercings keine große Rolle - ausser das Vorhautpiercings bei Beschnittenen nicht möglich sind und Dydoes bei Unbeschnittenen nicht gestochen werden sollten.
Zitat von ******969:
An einem unbeschnittenen Blutpenis wird Ampallang nicht funktionieren.
Das ist falsch.
Zitat von ******969:
Ampallang ist dagegen für sehr mutige Fortgeschrittene und kaum ein Piercer macht es
Ein Ampallang kann selbstverständlich auch als erstes und einziges Piercing gestochen und getragen werden. Es gibt viele Piercer, die nur irgendwelche Wochenendkurse besucht haben statt einer soliden Ausbildung - dann ist es sschon gut, wenn die keine Piercings stechen, von denen sie keine Ahnung haben...
Ein wirklich professioneller Piercer hat aber auch gelernt, wie man einen Ampallang sticht *ja*
******969 Mann
1.128 Beiträge
mein Beitrag in Bezug auf Ampallang war so zu verstehen:

Wenn der Stab so 40mm bis 45 mm lang ist im schlaffen Zustand dann aber nur noch 20mm benötigt werden, dann ist sich das mit der Vorhaut "im Weg"
**12 Mann
200 Beiträge
Man kann auch dann noch die Vorhaut sehr gut drüber ziehen. Wie habe ich mal gelsen: Die Vorhaut ist wie die Leber. Sie wächst an ihren Aufgaben.
******969 Mann
1.128 Beiträge
Also ich gehe seit fast 30 Jahren an FKK Strände. Dabei habe ich eine zweistellige Zahl an PA s gesehen. Jedoch weniger als 10 Ampallang und Apadravya. Nun denke ich daß Needlewich sicher Expertin ist. Der erigierte Zustand Ihrer Kunden ist Ihr aber sicher weniger bekannt. Da wird Sie sich darauf verlassen müssen ob die Kunden sagen funktioniert oder nicht
IchIch
*******itch
13.227 Beiträge
Wenn ein Ampallangstab so 40 - 45 mm lang ist, dann handelt es sich entweder um einen zu langen Stab oder einen Mann mit einem aussergewöhnlich großen Penis. Normal sind 28 - 34mm.
Bei einem Blutpenis ist die Eichel normalerweise auch nicht so viel schmaler im unerigierten Zustand, nur der Penis verkürzt sich mehr oder weniger enorm.
Auch wenn Erektionen im Studio sehr selten sind, so sieht man doch bei der Kontrolle ziemlich genau, ob der Stab phasenweise drückt oder ständig zu lang ist. Zudem wüßte ich nicht, warum mir zahlreiche Kunden was falsches erzählen sollten - die würden sich ja - im wahrsten Sinne des Wortes - ins eigene Fleisch schneiden.
Zitat von ******969:
Dabei habe ich eine zweistellige Zahl an PA s gesehen.
Ich habe im mindestens hohen vierstelligen Bereich PA'S, Ampallangs und Apadravyas gestochen - und die meisten auch wiederholt zu Nachkontrollen und zum Dehnen wiedergesehen.
******ngh Mann
194 Beiträge
mindestens hohen vierstelligen Bereich PA'S, Ampallangs und Apadravyas gestochen
Das sind also mindestens (!) 8000 bis 9000 dieser Piercings! Respekt! Respekt!

Ich darf anmerken, dass ich, wenn immer möglich, an verschiedenen FKK-Badestränden schwimmen gehe. Ich kann dort allerlei Piercings beobachten, u.a. auch PAs. In all den Jahren fiel mir noch nie ein Apadravya oder Ampallang auf. Das heisst ja nun nicht, dass es dies nicht gibt, aber bei den Zahlen, die du, needlewitch, angibst, muss ich da wohl etwas übersehen haben.
**12 Mann
200 Beiträge
Zitat von ******ngh:
mindestens hohen vierstelligen Bereich PA'S, Ampallangs und Apadravyas gestochen
Das sind also mindestens (!) 8000 bis 9000 dieser Piercings! Respekt! Respekt!

Ich darf anmerken, dass ich, wenn immer möglich, an verschiedenen FKK-Badestränden schwimmen gehe. Ich kann dort allerlei Piercings beobachten, u.a. auch PAs. In all den Jahren fiel mir noch nie ein Apadravya oder Ampallang auf. Das heisst ja nun nicht, dass es dies nicht gibt, aber bei den Zahlen, die du, needlewitch, angibst, muss ich da wohl etwas übersehen haben.

Es gibt ab auch genügend Möglichkeiten, einen Ampallang oder Apadravya zu "verstecken", etwa Linsen Köpfe für die Stäbe. Ich gehe zwar gerne in die Sauna, aber möchte aber nicht unbedingt mit meinem Piercing auffallen.
********2019 Frau
23 Beiträge
Mein Freund und ich haben beide verschieden Intimpiercings. Es gibt welche, die nur der Optik dienen und andere, die auch einen sexuellen Reiz geben... gilt für Männer sowie für Frauen. Das Piercing der inneren Schamlippen bei mir ist eher ein optischer Reiz, das vertikale Klitorisvorhautpiercing ist allerdings schon ganz reizvoll, wenn man es bei Berührungen mit einbezieht. 😍
Schmerzhaft war das Stechen bei allen meiner Piercings. Aber nur kurz.... Die Heilung verlief bis jetzt immer gut und schnell....
Hab schon Lust auf weitere Piercings an meinem Körper, es hindert mich aber immer wieder die Angst vor dem neuen und nicht einschätzbaren Schmerz... 😂
Kann nur für mich sprechen. Selbst fühle ich es allerding nicht soooo stark. Die Damen fühlen es ein wenig weder gut noch schlecht. Ist halt geil zum Spielen und für den Mindfuck. Wenn es Dich reizt go for it. Falls es nicht gefällt kannst Du es ja raus nehmen.
Ich glaube, aber das ist nur meine persönliche Meinung, es macht wenig Sinn nach pro's und kontras zu suchen. Wenn es einen anspricht reicht das doch.
Das Piercen (zumindest beim PA und beim Frenum) ist harmlos und die Heilung sehr gut, zumindest bei mir. Würde das wirklich sofort immer wieder machen und kann jedem der das irgendwie geil findet nur dazu raten. Anders als beim Tattoo kann man sich danach nochmal umentscheiden.
***si Mann
2 Beiträge
Hallo *wink* ,
ich möchte mich hier auch mal zu Wort melden. 1990 habe ich mir ein PA stechen lassen. Verlief super und war vom Schmerz her erträglich. Die Heilung verlief auch problemlos. Nächste Woche lasse ich mir ein Transscrotal Piercing *top* stechen, was anschließend noch vernäht wird.
**********Shark Mann
154 Beiträge
Moin in die Runde,
dann melde ich mich als Neuzugang bei JC auch mal dazu, zumal ich glaube noch nichts über ein Hafada gelesen zu haben (habe dazu auch Fotos im meinem Profil). Dazu kann ich sagen, dass ich das aus rein optischen Gründen gemacht habe. Ich finde es sieht einfach sehr geil aus! Sexuell merkt „Frau“ es nur in der Doggystellung auf der Klitoris. Sollte ich noch welche am Penisschaft setzen lassen, ist davon sicher schon eher etwas zu spüren. Ursprünglich wollte ich ein Frenum, dass ging aber technisch leider bei mir nicht.
Da ich aber ansonsten keinerlei Piercings oder Tattoos habe kann ich allerdings berichten, dass Frauen die damit nicht rechnen (weil sie mich bis dato nicht kannten) im Moment der sexuellen Lust diese Überraschung richtig anmacht,-)
Bei Fragen gerne melden.
LG an alle PH
IchIch
*******itch
13.227 Beiträge
Zitat von ********_Hai:
Ursprünglich wollte ich ein Frenum, dass ging aber technisch leider bei mir nicht.
Hat man dir dafür eine Begründung genannt? *gruebel* Eine Beschneidung z.B. ist ja allgemein kein Hinderungsgrund...
**********Shark Mann
154 Beiträge
Ich hatte schon vorab damit gerechnet. Das Frenum ist in meiner Jugend mal bei wildem Sex komplett abgerissen, und genau dort läuft auch noch von oben nach unten eine dickere Ader.
IchIch
*******itch
13.227 Beiträge
Klingt für mich jetzt nicht nach einem handfesten Grund es nicht zu stechen, Adern in dem Bereich sind verschiebbar und stören eigentlich nie.
**********Shark Mann
154 Beiträge
Ich kann nur davon ausgehen, dass die Chefin bei Ihrem guten Ruf von Dots & Lines in Hamburg weiß, was sie tut *zwinker*
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.