Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
slow sex
5815 Mitglieder
zur Gruppe
Parkplatztreffs
13514 Mitglieder
zum Thema
Verhütung abseits von Pille und Kondom165
Verhütung ist heute auf verschiedenste Art und Weise möglich.
zum Thema
Pille, Kondom & Co422
Es gibt ja die verschiedensten Verhütungsmöglichkeiten.
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Spuren eines vorangegangenen Dates

Spuren eines vorangegangenen Dates
Es geht nicht um Fremdgehen oder Ähnlichem, dazu braucht es bei meinem Thema keine Kommentare, das ist ein anderes Thema! Dass es bei Swingern vorkommt, am gleichen Abend mehrere Partner zu haben, steht hier auch außen vor!
Aber, wie ist das? - Du bist Swinger, ebenso sind es deine Kontakte und ihr wisst das voneinander. Dann kommt dieser Moment, dass eine dieser Personen aus irgendeinem Grund eine neue Empfindung oder irgendeine Befindlichkeit hat und sagt dir, dass es als unangenehm empfunden wird, wenn an deinem Körper Spuren eines anderen Dates spürbar sind, dass ihr danach duftet, schmeckt, Knutschflecke etc. habt. Vielleicht braucht ja diese eine Person für guten entspannten Sex diese Illusion von Einzigartigkeit, von „außer mir niemand“
Da wird sicher kaum die große Liebe hinter stecken, keine unendlich großen Gefühle. Aber der andere fühlt sich nur einfach gestört durch diese Spuren - ohne jetzt weitere Erklärungen zu deuteln.
Was macht man?
Es geht jetzt absolut nicht ums Moralisieren, dass man aus gesundheitlichen Gründen oder zur Verhütung ja eh ein Kondom tragen sollte und so keine Spuren bleiben.
Soll dann z.B. ein Mann des Vertrauens aus diesen Duft- und Geschmacksgründen ein Kondom tragen müssen? Oder legt man die Dates zwingend so weit auseinander, dass Knutschflecke verblasst sind, dass der fremde Duft an einem selbst verflogen ist, denn da reicht bisweilen nicht das Waschen, Baden, Duschen. Der Duft und Geschmack von Sperma sind bisweilen sehr nachhaltig!

Habt ihr solche Situationen erlebt, und wie habt ihr darauf reagiert?
Und bitte recht freundlich!
******ina Frau
78 Beiträge
Von mir kommt die klare Ansage an alle Beteiligten, dass keine Spuren zu hinterlassen sind und daran haben sich meine Hengste bisher auch gehalten *juhu*.
Die gemeinsame Dusche danach beseitigt alles andere und macht auch allen Beteiligten Spaß.
Damit hast du natürlich schon im start alles abgefangen, was zu Klagen führen könnte *top*
Also never Knutschflege zulassen ... *nein* ?
****yn Frau
13.442 Beiträge
Ich selbst hatte bisher keine Probleme mit Spuren. Muss aber auch gestehen, dass ich bisher nie Knutschflecken gefunden habe oder sonst irgendwas, was länger bleibt - höchstens mal eine Parfümnote. Ich kann also gar nicht so wirklich sagen, wie es mir gehen würde, wenn es etwas offensichtliches, sichtbares wäre, wie zum Beispiel noch herumliegendes Spielzeug, oder so, oder ein wirklich frischer Duft nach Sex.

Selbst habe ich aber die Erfahrung gemacht, dass ein paar Männer Probleme mit Geruchsnoten hatten, sowie mit BDSM-Spuren. Ich habe dann häufig mehrmals geduscht, sowie Treffen ausfallen lassen, bis die Spuren nicht mehr sichtbar waren.
*******ssa Frau
5.197 Beiträge
Ist zwar eigentlich nicht mein Thema da ich nicht swinge, aber ich denke Exklusivität wünschen sich manche sicher, aber können sie weder erwarten und verlangen.
Solange das nicht vereinbart ist, man sich immer wieder mit dem/der gleichen in einem Club trifft.

Auf mir Fremde würde ich keine Rücksicht nehmen wie sie sich fühlen wenn sichtbar ist, dass sie nicht der erste und einzige sind.
Von der Hygiene mal abgesehen.
@*******ssa
Neulinge an mir hätten da auch keine Aussicht auf Exclusivität *lol*
Wo kommen wir denn da hin tztztz
********er84 Mann
6.487 Beiträge
Ich hab mir ehrlichgesagt bisher noch nie wirklich Gedanken darum gemacht. Vielleicht aber auch weil es eben "normal" ist bei Menschen mit offen gelebter Sexualität das es auch mal Spuren eines anderen bzw. des Partners gibt.

Durch meinen Unfall ist auch mein Geruchssinn stark beeinträchtigt so das ich bewusstes richen von. z.b. das ist jetzt Erdbeere oder sowas nicht klar zuordnen kann sondern viel mehr auf die eher unbewussten Geruchsanteile reagiere und in positiv wie negativ einordne.

Bei zwischenmenschlichen Kontakten kommt daher das "sich richen" können für mich als nochmal ganz eigener und sehr bewusster Punkt hinzu. Der Duft meiner Partnerin ist für mich einfach süchtig machend wenn dieser sich dann mit dem Duft vom Liebesspiel mit anderen vermischt hat das für mich eher etwas erregendes als abturnendes.

Der Duft der Lust anderer an meiner Partnerin macht mich sowas wie stolz und erfreut darüber das meine Partnerin von anderen begehrt wird aber sie dennoch meine Partnerin ist.

Viele nehmen diesen feinen Duft von Lust und Leidenschaft wie Erregung garnicht so bewusst war. Ihnen fällt vielleicht noch auf das ein Raum nach Sex riecht oder das man noch nach dem Sex riecht bevor man geduscht hat. Nur wenigen fällt dieser feine Duft auch nach dem Duschen noch auf, was aber oft auch an den parfümierten Duschgelen etc. liegt die durch ihren chemischen Duft diese natürlichen Hormondüfte überlagern.

Ich mag Frauen die ihre Lust leben und wenn sie davon eben spuren trägt ob physisch, Duft oder geistig finde ich das sehr positiv, zeugt es doch davon das sie sich ausleben und nicht von Geselschaftsbildern / -denken in ihrer Entfaltung einschränken lassen.
****yn Frau
13.442 Beiträge
Mein Freund ist ein absolutes Trüffelschwein. Er riecht, wenn ich feucht werde. Selbst wenn ich frisch geduscht bin. Heißt, es ist ziemlich schwierig, meine Erregung vor ihm zu verbergen. Es gibt durchaus Situationen, wo ihm das mal was ausmacht, zum Beispiel wenn meine Erregung jemand anderem gilt. Aber was soll ich machen? *nixweiss*
**********hen_7 Paar
1.124 Beiträge
Nach meiner Meinung ist das eine Einstellungsfrage.
Selbst wenn keine großen gefuhle im Spiel sind gibt es immer einen Anspruch auf Exklusivität und besitzdenken . das man sich säubert nach dem Sex sollte selbstverständlich sein.
andere spuren sind halt da.
die wenigsten aus der zehne sind frei genug nicht so zu handeln .
es ist denke ich eher ein emotionales Problem als ein körperliches .
so nach dem Motto ,warum spielt er oder sie noch mit anderen ,bin ich nicht genug ,geb ich ihr ihm nicht alles was er sie braucht.

sich davon frei zu machen und es nur als Momentaufnahme zu sehen ist 9ft schwer
es sei denn es ist so abgesprochen das es keine anderen gibt.

und was sperma und Kondome angeht
wenn man nichts von anderen schmecken oder reichen möchte dann geht es nur monogam
@********er84 Bemerkenswert *top*, wie gut du das beschreibst, auch wenn die Wahrnehmung für dich inzwischen eine Beeinträchtigung erfahren hat.
Betörend ist für mich tatsächlich nur von einer Person dessen Duft, der sich im Laufe eines Abends wandelt, aber erregend bleibt
@**********chen7
der Herr Biker oder gnä Frau? *zwinker*
,warum spielt er oder sie noch mit anderen ,bin ich nicht genug ,geb ich ihr ihm nicht alles was er sie braucht.
sich davon frei zu machen und es nur als Momentaufnahme zu sehen ist 9ft schwer
es sei denn es ist so abgesprochen das es keine anderen gibt.
und was sperma und Kondome angeht
wenn man nichts von anderen schmecken oder reichen möchte dann geht es nur monogam

Ich denke, bisweilen nimmt man die Kontakte nicht so wichtig und es ist einem egal.
Manchmal sind aber die Bekanntschaften doch von unterschiedlicher Wertigkeit, enger, lieber, mal nur nett, flüchtig ...
Monogam, denke ich, ist da eine etwas zu rigorose Einschränkung, wäre es zumindest für mich
********er84 Mann
6.487 Beiträge
ja durch den Verlust des Sehsinns und eben dem verändertem Geruch sind es einfach ganz andere Faktoren die mich an einer Frau / in einer Situation erregen. Von sexy Desus hab ich nicht ganz so viel wie der Sehende *zwinker* und so kompensiert mein Gehirn eben fehlende Eindrücke durch gesteigerte Wahrnehmung anderer Dinge die viele Sehende nicht mehr bewusst wahrnehmen / nutzen.
**********hen_7 Paar
1.124 Beiträge
Zitat von ******ana:
@**********chen7
der Herr Biker oder gnä Frau? *zwinker*
,warum spielt er oder sie noch mit anderen ,bin ich nicht genug ,geb ich ihr ihm nicht alles was er sie braucht.
sich davon frei zu machen und es nur als Momentaufnahme zu sehen ist 9ft schwer
es sei denn es ist so abgesprochen das es keine anderen gibt.
und was sperma und Kondome angeht
wenn man nichts von anderen schmecken oder reichen möchte dann geht es nur monogam

Ich denke, bisweilen nimmt man die Kontakte nicht so wichtig und es ist einem egal.
Manchmal sind aber die Bekanntschaften doch von unterschiedlicher Wertigkeit, enger, lieber, mal nur nett, flüchtig ...
Monogam, denke ich, ist da eine etwas zu rigorose Einschränkung, wäre es zumindest für mich



Ja es hängt natürlich viel davon ab wie ich zu meinem gegenüber stehe.

Aber für mich zumindest ist es immer wichtig mein Gegenüber nicht einzuschränken in der Erfüllung seiner wünsche .
und ich fühle mich nicht davon zurückgesetzt die Spuren oder den Geruch eines anderen wahrzunehmen .
@**********chen7
Wobei keiner der beiden eingeschränkt sein sollt
Frage immer wie weit man geht, dass man auch jedem seine Besonderheit zugesteht
**********hen_7 Paar
1.124 Beiträge
Zitat von ******ana:
@**********chen7
Wobei keiner der beiden eingeschränkt sein sollt
Frage immer wie weit man geht, dass man auch jedem seine Besonderheit zugesteht


Richtig Lupa cana

Es sollte auf alle eingegangen werden.
keiner sollte es was machen was er oder sie nicht mag.
@**********chen7
Das ist es, daher manchmal Vorkehrungen, Nachsorge, wenn man zumindest versucht, sich selbst und denen, die einem auf der Matte begegnen, gerecht zu werden - wenn einem daran liegt
**********hen_7 Paar
1.124 Beiträge
wir möchten immer das man uns mit Achtung und Respekt begegnet und deshalb begegnen wir auch anderen mit Achtung und Respekt..

und das bedeutet für uns das wir spüren von anderen z.b Gerüche oder Körperflüssigkeiten nach unserem Möglichkeiten entfernen .

und wenn wir wissen daß es andere stört dann reden wir auch nicht von Erlebnissen mit anderen.

und wenn es sie stört das wir auch mit anderen etwas erleben dann sollten sie uns nicht Daten
*******rica Frau
974 Beiträge
Ich dusche mich, beziehe mein Bett frisch bevor jemand anderes drin liegt und säubere und desinfiziere meine Spielzeuge. Mehr wird sicherlich nicht passieren. Wer gerne Augenwischerei betreibt, ist halt leider bei mir falsch.
Zitat von ******ana:

Habt ihr solche Situationen erlebt, und wie habt ihr darauf reagiert?

Ich habe das schon mehrfach erlebt, das Dates nah aneinander liegen oder eine meine Partnerinnen nach Hause kommt und es da nahtlos weiter geht. Anfangs hab ich noch drüber nachgedacht, wie gehe ich jetzt damit um. Bei Sex unter Frauen ist es mir vollkommen egal, da ich auch mit den anderen Frauen schon Sex hatte die am Spielkreis beteiligt sind. Ob ich jetzt Körperflüssigkeiten von dieser Frau direkt oder über den Umweg meiner Partnerinnen "abbekomme" macht keinen Unterschied - im Gegenteil, das kann sogar richtig anmachen.

Bei Männern ziehe ich eine Dusche vor, ich bin hetero, habe keinerlei Phantasien homoerotischer Natur und lege keinen Wert darauf mit Körperflüssigkeiten anderer Männer in Kontakt zu kommen. Passiert es trotzdem, zum Beispiel bei einem Gruppensex Abend, so what? Davon geht die Welt nicht unter. Manchmal lässt es sich auch nicht vermeiden. VDP z.B. - dann geh ich nachher duschen und gut ists.

Spuren anderer Art, Knutschflecke, Kratzer, etc. sind mir vollkommen egal. Die sind eben da, soll ich deswegen 2 Wochen warten bis die weg sind? Im Leben nicht. *lol*

Disclaimer: Tausch nur exklusiv im kleinen Kreis durchgetesteter Personen. Safe genug, und sicherlich safer als jeder SClub Besuch. Bevor jemand meckert.
Da ich selbst mit sozusagen 1,5 ausnahem stockunlesbisch und absolut un-bi bin,
reagiere ich bisweilen wie beim ersten Flug der Birkenpollen,
man sieht sie noch nicht, aber irgendwas in mir wird unwirsch
wenn ich Spuren anderer bemerke.
Machste nix, das kann man nicht wegreden *nein*
*prost*

Kann ich verstehen, wie geschrieben, stockunschwul und absolut un-bi.
joooooouu
sláinte *whiskey*
Beauty's favourite @Argunar (2013)Beauty's favourite @Argunar (2013)
******ool Frau
31.182 Beiträge
Zitat von *******ssa:
Ist zwar eigentlich nicht mein Thema da ich nicht swinge, aber ich denke Exklusivität wünschen sich manche sicher, aber können sie weder erwarten und verlangen.
Solange das nicht vereinbart ist, man sich immer wieder mit dem/der gleichen in einem Club trifft.

Auf mir Fremde würde ich keine Rücksicht nehmen wie sie sich fühlen wenn sichtbar ist, dass sie nicht der erste und einzige sind.
Von der Hygiene mal abgesehen.

So sehe ich das auch!

Allerdings gibt es auch im Clubumfeld Personen oder Situationen, in denen eine gewisse Exklusivität gepflegt wird.

Ich persönlich fand es schon als Teenager etwas albern, wenn Partnerinnen durch Knutschflecken als persönlicher Besitz gekennzeichnet wurden.

Allerdings ist mir in dem Kontext die Hygiene wirklich sehr wichtig.

Irgendwann wollte mich mal jemand mehr oder weniger zwangsweise küssen, obwohl sein Mund noch penetranten „Fischgeruch“ durch den Cunnilingus bei der vorherigen Gespielin aufwies. *wuerg*
*******rica Frau
974 Beiträge
Wenn Genitalien nach Fisch riechen, sollte da lieber ein Arzt oder eine Ärztin ran und keine Zunge.
ich kann jetzt nicht aus der Wartung Swinger schreiben, aber mich zurück erinnern als ich Single war und mehrere Freundschaften+ pflegte. Die Männer hatten auch andere Frauen. Mich hätte es schon gestört die anderen Frau zu riechen oder noch Spuren an seinem Körper zu sehen..umgekehrt weiss ich es nicht ob es ihn gestört hätte. Das kommt wohl daher, dass ich eigentlich monogam veranlagt bin, zwar toleriere, dass in einer "nicht festen Beziehung" andere Fickpartner da sind...aber sie noch wahrnehmen *nene* ich lebte auch mal in einer polyamoren Konstellation, dass ging auch nur gut solange er die Dinge welche die andere Frau betraffen für sich behielt. Sobald ich jemanden mochte wollte ich ihn in den Momenten wo er bei mir war 100% bei mir wissen..Knutschflecken vor Augen wäre da mega abtörnend, auch wenn ich wusste er hat andere Frauen... logisch ist das natürlich nicht, aber nicht jeder funktioniert in Gefühlsdingen über den Kopf *zwinker*

(sie)
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.