Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Größere Männer ab 1,80 m
1871 Mitglieder
zur Gruppe
BigDicks & Chicks
16397 Mitglieder
zum Thema
Kondomgröße My.Size35
Habe ein Problem mit Gummis. Ich finde es total geil mich mit meiner…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Size matters - Die Größe seines Schwuppes

Size matters - Die Größe seines Schwuppes
Size matters - Die Größe seines Schwuppes

Ich habe gerade in einem Artikel in einer Frauenzeitschrift gelesen, dass das Geschlechtsteil des Elefantenbullen 1,5 Meter lang ist. Anderthalb Meter! Fast so groß wie mein Freund. Naja, es fehlen ein paar Zentimeter. Ein bisschen mehr als die durchschnittliche Schwanzgröße eines männlichen Homo Sapiens. Wahnsinn!

Ich hab immer wieder gelesen und auch gehört, dass die Größe des männlichen Geschlechtsteils irrelevant ist, es käme nicht darauf an, wie lang und breit sein Teil ist, sondern was er damit macht. Als Frau in der Mitte ihres Lebens kann ich nur sagen: Was für ein Bullshit. Oder auf Deutsch: Macht Euch weiter was vor, Ihr Unwissenden! Frauen, die das behaupten, sind wohl noch zu Beginn Ihrer sexuellen Erkundungstour, und Männer... nun die behaupten das natürlich aus reinem Selbstschutz.

Weiß doch jede(r), dass gerade pubertierende Jungs nichts besseres zu tun haben, als Penisgrößen zu vergleichen. Spätestens unter der Dusche nach dem Sport kommt raus, wer den Größten hat. Und warum machen sie das? Weil size eben doch matters. Oder, noch mal, auf Deutsch: Je größer der Schwanz desto imposanter die Männlichkeit. Ein echter Mann ist nur, wer auch einen echten Schwuppes, Karl-Heinz oder Gerfried vorzuweisen hat.

Klar, da gibt’s dann noch den Unterschied zwischen den so genannten Blutschwanz und dem Muskelschwanz. Muskelschwänze sind im Ruhezustand meist sehr groß, so sagt man, und sie werden auch bei Erregung nicht viel größer. Blutschwänze hingegen sind kleine Zauberer, denn sie verändern ihre Größe bei Erregung enorm. In der Praxis macht so eine Unterscheidung meines Erachtens überhaupt keinen Sinn. Es gibt Schwänze in allen Größen die sich bei Erregung alle ganz unterschiedlich weiterentwickeln. In der Theorie hingegen ist diese Unterscheidung von immenser Bedeutung: Schlecht bestückte Männer können immer behaupten, sie hätten einen Blutschwanz.

Aber zurück zum eigentlichen Thema. Die Größe des männlichen Glieds ist wichtig. Ein kleiner Schwuppes hat nicht so viel Kawumm wie ein großer, vorausgesetzt, beide Männer können gleichermaßen gut oder schlecht damit umgehen.

Mir persönlich ist der Durchschnittsschwanz am liebsten. Liegt wahrscheinlich daran, dass ich selbst durchschnittlich ausgestattet bin. Laut Kinsey ist der durchschnittliche Penis zwischen 14 und 16,5 cm groß. Das reicht und macht mir viel Spaß - wieder vorausgesetzt, der Typ weiß, was er tut.

Wenig Spaß hingegen machen mir die ganz Kleinen. Wenn ich nix spüre, dann spüre ich nix, und dann spüre ich letztendlich auch keinen Spaß beim Sex. Dann doch lieber einen zu Großen... Das ist auch nicht optimal, denn er muss ganz vorsichtig sein und ausgelassene Spiele sind eher nicht möglich, aber dann fühl ich wenigstens was.

Ich hab letztens von einer Bekannten gehört, die ein traumatisches Erlebnis mit einem "Mikroschwanz" hatte. Die Frage, die sich mir gleich stellte war: Was mach ich, wenn mir sowas mal begegnet? Breche ich den Akt ab und lass ihn alleine weiterspielen? Meine Güte, der Arme wäre dann doch für immer traumatisiert? Wie komm ich aus der gefühlsarmen Nummer raus? Und noch interessanter: Was ist, wenn ich den Mann schon ganz gut kennen gelernt habe und verliebt bin? Ich pack ihn aus und versuche, seine wahre Größe zu stimulieren, aber da kommt nichts? Entliebe ich mich dann gleich wieder? Oder lerne ich, mit seiner Kleinheit umzugehen?

Und was mich auch interessiert: Warum spricht eigentlich keiner von den verschiedenen Erhebungszuständen der Schwänze? Mir ist aufgefallen, dass die Dinger, die senkrecht nach oben stehen, wahre Orgasmusmaschinen für mich sind, während die einfach nur groß bis in die Horizontale ansteigenden Schwänze sich viel mehr bemühen müssen.

So, und jetzt zum allerinteressantesten Teil: Was ist Eure Meinung dazu? Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht? Traut Ihr Euch, etwas dazu zu sagen? Was würde hier eine Frau sagen, die einen kleinschwänzigen Mann hat, der eventuell sogar mitliest? Könnte sie die Wahrheit sagen? Und darf dieser Blog hier eignentlich so stehen bleiben oder ist er zu - ähem - anrüchtig? Fragen über Fragen.... Bitte versorgt mich und den Rest der Welt mit Antworten *zwinker*
*****_by Frau
3.069 Beiträge
Worüber du nichts schreibst, ist der Durchmesser.
Ich habe für mich festgestellt, dass ich schon auf die etwas dickeren Schwänze stehe.
Übermäßig lang, muss er nicht mal sein, aber im Durchmesser darf er ruhig vom Durchschnitt nach oben abweichen. Der Durchschnitt beim Durchmesser liegt übrigens bei 3.95 cm (lt. einer Studie von Pro Familia und der Uni Essen)

Bei der Länge habe ich festgestellt, dass ein extrem langer Penis, in einigen Stellungen am Muttermund anstößt, was mitunter, bei längerem Verkehr und heftigen Stößen, ganz schön weh tun kann.

Ich hatte allerdings noch nie einen Mann, dessen bestes Stück zu dick gewesen wäre.

Habe ich mit einem Mann Sex, dessen Penis einfach sehr zierlich ist, sodass für mich die Reizung zu wenig wäre, gibt es ja andere Techniken um einen Orgasmus zu bekommen.
Den Sex abzubrechen, käme mir nicht in den Sinn, ich bin dann jedesmal trotzdem auf meine Kosten gekommen.
Abzubrechen wäre mir einfach zu unsensibel.

Mit dem Verlieben warte ich immer ab, bis ich etwas über sein Sexualleben weiß, und auch Sex mit ihm hatte....*lol*

Nein, aber im Ernst, der Sex ist mir in einer Beziehung sehr wichtig, es muss einfach alles zusammen passen...

rubia
Was den Durchmesser anbelangt, so empfinde ich da wie bei der Länge: zu dick ist zu dick. Ich fühle mich dann, als wolle er mich aufreißen, und das ist noch weniger zu ertragen als ein zu langer Schwanz, der gegen den Muttermund prallt. Der eine Schmerz ist spitz und ich kann ihn als geil empfinden, wird es zu stark kann ich den Mann auch so dirigieren, dass er nicht so weit eindringt. Der der andere Schmerz - durch den zu dicken Schwanz - ist einfach nur unangenehm, zu allem Überfluss bin ich dann hinterher auch noch wund. Und dagegen hilft dann auch alle Vorsicht nichts.

Ich erlebe mich als recht schwanzfixiert: "andere Techniken" als Ersatz würden mich wohl auf Dauer nicht befriedigen.

Natürlich wäre es unsensible, den Sex mittendrin abzubrechen, weil ich nichts fühle. Aber wie weitermachen? So tun, als fände frau geil, was da gerade passiert? Abwarten und stillhalten, bis er fertig ist?
Und - vorausgesetzt, es handelt sich um ein Abenteuer und nicht um Liebe - warum muss ich etwas ertragen, was mir letztendlich nur lästig ist? Jemand, der sich schwitzend auf mir abmüht, ohne eine Regung bei mir zu verursachen, der hat mein Mitleid und ich wünsche mir, das das Elend möglichst schnell zuende ist. Also: Abbruch, wohl aber auf die freundliche Weise. Nur wie?
**********r1958 Paar
11.391 Beiträge
Ich sehe es nicht viel anders als Rubia..
allerdings lege ich mal ein Veto ein.

Ich hatte allerdings noch nie einen Mann, dessen bestes Stück zu dick gewesen wäre.

Irgendwie sind ja auch die Großen bisher vollkommen Muschikompatibel aber wenn " Er " auf Grund seines Durchmessers nicht mehr in den Mund passt hört der Spaß auf.



*zwinker* von der Frenchloverin
*********2020 Mann
408 Beiträge
@frenchlover
Erinnert mich grad an diesesn Spoof: Really Big
*****itx Paar
11.449 Beiträge
@Tryptamin
*top* ... der war richtig gut!
Hihi, ja, das ist echt nervig und macht keinen Spaß mehr *zwinker*
Essiggürkchen
hallo....

also ich hatte vor längerer zeit mal ein sehr traumatisches erlebnis:
der typ richtig groß und irgendwie hatte ich wohl auch etwas großes anderes in der hose erwartet, aber da war so ziemlich nichts! *schock* ich konnte das ding noch nicht mal mit der ganzen hand anfassen, sondern nur mit daumen und zeigefinger!! ich weiß, das hört sich unglaublich an, ist aber leider wahr! das hat mich total überfordert....ich hab nichts gespürt und alles andere war auch nicht wirklich berauschend.....ihr könnt euch sicher meine verzweiflung vorstellen, ich wäre echt am liebsten geflüchtet!! *lach*
ich bin dann ganz schnell "eingeschlafen" und am nächsten morgen sehr, sehr früh aufgestanden......
ich hoffe, ich treffe nie wieder auf so ein essiggürkchen - es war grauenhaft!! das hört sich vielleicht gemein an, aber die männer haben ja auch so ihre vorstellungen!
außerdem hat der typ vorher so viel versprochen - aber das ist wohl ein anderes thema.....

ich bevorzuge definitiv dicke und normal lange schwänze! wenn sie dick sind, ist es auch nicht so schlimm, wenn sie etwas kurz geraten sind.
eigentlich hatte ich mal den kindischen plan alle schwänze zu fotografieren, mit denen ich was hatte, aber die kerle fanden das nicht so toll.... *grins*

gruß, cala
*******_bw Mann
4.717 Beiträge
ja...
das ist so, bestätigt auch meine partnerin. wobei sie keine 24 x 7,5 meint, aber ein gut ausgeprägtes männliches teil, keinesfalls unter durchschnitt!
und damit die männer nicht kollektiv in eine trauma fallen, beruhigt man sie in manchen threads damit, dass die technik natürlich (auch) wichtig ist.
und manchen frauen ist es ja vielleicht wirklich nicht ganz so wichtig, aber wenn sie wählen könnten...
*****h69 Frau
78 Beiträge
Ich mag dicke Schwänze am vorderen Eingang, lang muss er nicht unbedingt sein (allerdings schon länger als von cala 25 beschrieben :o) ).
Lange dünne Schwänze mag ich am Hintertürchen ...
Körperstudie 01Körperstudie 01
********kner Mann
4 Beiträge
Also: Abbruch, wohl aber auf die freundliche Weise. Nur wie?
Um auf diese Frage mal Bezug zu nehmen, so denke ich, das ein Abbruch auf freundliche Weise wohl kaum zu erreichen sein wird.

Du kannst die Worte drehen und wenden, wie du willst, du kannst sie noch so freundlich und gut verpackt wählen, so das nicht der Eindruck entsteht, als wolltest du den betreffenden auf irgendeine Art und Weise verletzen, erniedrigen oder ähnliches!

Das Problem hierbei ist, das wohl jeder Mann, das denke ich zumindest, kann mich auch täuschen, dies wohl immer persönlich nehmen wird. Ich meine, Mann kann doch auch schliesslich 1 und 1 zusammenzählen, und sich somit ausrechnen, das der Abbruch irgendwie mit seinem zu kleingeratenen spielgefährten zu tun hat. Und wenn er ohnehin schon selbst für sich wahrgenommen hat, das die Natur diesbezüglich es eh nicht so gut mit ihm gemeint hat, dann wird ihm dies eh wie ein weiterer dolchstoss ereilen!

Ich glaube, aus dieser Nummer kommt man nicht so einfach raus, ohne den jenigen zu verletzen.
Zumindest kann ich mir einfach nicht denken, was dafür die passenden Worte sein sollten!
@derGloeckner
Aber was würdest Du der Frau dann vorschlagen? Augen zu und durch? Warum sollte sie sich das antun?
Körperstudie 01Körperstudie 01
********kner Mann
4 Beiträge
hmmmmm
... ich weiss es leider auch nicht, ich sag ja nur, es dürfte schwer fallen die passenden worte zu finden.
Und ich kann auch verstehen, das man nicht etwas über sich ergehen lassen möchte, was einem nicht gefällt, keinen spass macht oder nichts spüren lässt! Blödes Dilemma!

Also dann zähl wohl eher der Spruch, jeder ist sich selbst der nächste, also aufhören! Ich weiss leider kein Rat für Dich!
Wenn Du der Mann wärest, wie hättest Du es denn gern?
Körperstudie 01Körperstudie 01
********kner Mann
4 Beiträge
gute frage
Ich weiss es ehrlich gesagt eben nicht! Ich meine, das kein Mann sowas gern hören möchte.

Tja, wie hätte ich das dann gerne?

Vielleicht dann doch offen und ehrlich ins Gesicht gesagt die Meinung? Keine Ahnung! Auf jedem Fall wäre mir das als Mann dann sehr unangenehm und peinlich und ich würde mich ganz schnell vom Acker machen. Naja, und ich denken das Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein würde dann ne ziemliche steile Kurve nach unten machen, so das Mann vor einer ähnlichen Situation wohl immer wieder Angst hätte!
zwei
gleichzeitig im mittelmaß bereiten mir mehr spaß als ein riese
Ich würde mich über sowas freuen:
Die Frau sagt mir, dass sie meinen Schwanz nicht spüre. Und sie ermittelt mit mir zusammen medizinische Möglichkeiten, das Teil zu einem Megahammer umzurüsten. Vielleicht kann ich mir in Brasilien eine Gelprotese einbauen lassen? Oder in einem Trainingscamp in Saudi-Arabien den Dödel großtrainieren? Oder Testestoronsalbe auftragen. Heutzutage kann man doch was machen, oder? Und dann züchten wir das Ding gemeinsam groß und genießen es auch gemeinsam. So.
Wenn ich als Mann was dazu sagen darf...
...wie würdet ihr Frauen das finden, wenn ein Mann, ganz offensichtlich z.B. von einer zu kleinen Oberweite abgeschreckt und enttäuscht, die ganze Sache sofort abbrechen würde?

Eben!

Ihr seid doch sonst so gute Schauspielerinnen!
Dann zieht ihr die Sache eben das EINE Mal durch, lasst euch nix anmerken und beendet die Sache hinterher eben aus anderen Gründen...
Es sei denn, er hat noch andere Qualitäten aufzuweisen, vielleicht gerade, weil er da was kompensieren muss...

Zum Glück haben meine Partnerinnen bisher mein bestes Stück geliebt bis vergöttert, aber wenn man doch schon selber weiß, wie schlecht es um IHN bestellt ist, dann ist es für die Psyche nicht eben förderlich, wenn man da so "niedergemacht" wird.

Was hab ich mir mal den Mund fusselig geredet, wie schön ich ihre Brüste finde ( und es war wirklich so!!! ), aber es half nix, sie hatte ein Ego-Problem, weil sie ihr selbst zu klein waren...

Ich denke, eine kleine Notlüge ist hier zum Schutz der Psyche des Mannes durchaus erlaubt!
Andersrum doch genauso, oder?

Wollt ihr hören, dass er eure Zellulite am Hintern oder die schlaffen Hänge-Dinger total abtörnend findet???

Also: Seid bitte nett zu IHM!

Olaf
@Olaf
Ich muss jetzt aber mal eine Lanze für die Männer brechen! Wir Männer haben nicht generell eine zarte Psyche - im Gegenteil: Wir empfinden klare, konstruktive Offenheit als Respekt unserer Person gegenüber.

Wenn ich einen zu kleinen Schwanz für die von mir Verehrte habe, dann soll sie mir das bitte auch sagen! Für wie kindlich muss sie mich halten, wenn sie meint, mit Fakten mein Selbst erschüttern zu können. Und nur so finden wir eine Lösung für das "kleine" Problem.

Nachtrag: Olaf, haben die Damen bisher deinen Schwanz echt vergöttert? Das ist mir leider noch nicht passiert. Mir war gar nicht klar, dass Damen Schwänze vergöttern. Ich beginne mir Sorgen zu machen (nicht wegen der Größe, die ist vernünftig)...
@Olaf
"Kleine Notlüge"? Ich finde, wer Sex hinnimmt, ohne irgendeinen Spaß daran zu haben, der prostituiert sich. Und der sollte dann bitte eine angemessene Gegenleistung erhalten. Vorausgesetzt, wir reden hier über ein Abenteuer und nicht über Liebe.

Naja, vielleicht ist das etwas sehr provokativ.

Aber mal ganz im Ernst: Die Größe des Schwanzes ist doch nicht mit der der Brüste zu vergleichen. Es mag natürlich Männer geben, die bei kleinen Brüsten einfach keinen hochkriegen, aber während ein zu kleiner bis nicht vorhandener Schwanz Sex ganz einfach unmöglich macht, kann man zu kleine Brüste oder unschöne Körperformen oder was weiß ich, was man(n) noch zum Erotisieren braucht, einfach ignorieren.

Du hast mir da ein Tick zu viel Selbstvertrauen. Wie groß ist Deiner? *zwinker*
*****mic Mann
48 Beiträge
*schiefguck*
Schwuppes?
*top*
@alex
dat dat mal jemam auffällt... *zwinker*
*****mic Mann
48 Beiträge
Hervorragender Ausdruck *zwinker*
nicht nur kleinheit
auch echte Grösse kann zum Problem werden. *schock*
siehe unten....
Werbung für Wundpflaster
natürlich ist die Größe entscheidend...
aber, da die meisten Männer eben im Durchschnitt liegen , hatte ich damit eher weniger Probleme.
Ein " Riesenschwanz" ist lediglich ein geiler Anblick... ihn unterzubringen wohl schon etwas schwieriger!
Was die Minivariante angeht, so gebe ich Olaf recht... kein Drama draus machen und wenn es nur um Sex geht, dann eben das Weite suchen!
Wem nützt in diesem Fall die Ehrlichkeit? Es sind physiologische Tatsachen, die nun mal nicht zu ändern sind !
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.