Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Edging
267 Mitglieder
zur Gruppe
Parkplatztreffs
13404 Mitglieder
zum Thema
Sexualität als Beziehungshindernis104
Grundsätzlich ist Sexualität für mich sehr wichtig.
zum Thema
Anale Kontraktion beim Orgasmus?15
Bin noch nicht lange im Forum und wende mich heute mit folgendem…
Alles echt? Warum Frauen den Orgasmus vortäuschen
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Sie hat keinen Orgasmus

******ain Mann
11 Beiträge
Themenersteller 
Sie hat keinen Orgasmus
Ich (m, 56) bin mit mit meiner Freundin (55) seit ca drei Monaten zusammen, kennengelernt haben wir uns übers Internet - leider nicht über den jc *zwinker* Hier war ich länger Mitglied, hatte mich nach der Begegnung aber abgemeldet und nun wieder angemeldet, da ich ein Frage habe, mit der ich mir hier am wohlsten fühle ...

Es geht um den Orgasmus bzw den nicht vorhandenen Orgasmus meiner Freundin. Wir haben häufig und sehr schönen Sex, ich würde es als slow sex bezeichnen, der meist über zwei oder drei Stunden geht. Es fühlt sich wirklich wahnsinnig gut an, wir sind auch immer noch sehr, sehr verliebt in einander.

Was mir von Beginn an auffiel, dass sie nicht zum Orgasmus kommt. Sie scheint mir wirklich häufig sehr erregt, was in Wellen kommt (wie bei mir auch), ihre Scheide ist wird auch feucht (womit manche Frauen in ihrem Alter wohl Probleme haben), das Eindringen ist wunderschön und der Geschlechtsakt auch, denn wir immer wieder sehr lange genießen und als sehr schön erleben.

Dennoch verunsichert es mich, dass sie nicht kommt, auch nicht, wenn ich sie oral verwöhne oder mit den Fingern. Sie genießt das alles sehr, wie sie sagt, bricht dies aber immer irgendwann ab, da es sie, wie sagt, überreizt bzw ihr zuviel wird.

Ich habe sie recht früh, nach dem fünften oder sechsten Mal, auf den fehlenden Orgasmus angesprochen. Sie sagt, sie habe sehr selten einen Orgasmus und es käme ihr nicht darauf an. Sie empfinde große Erregungswellen und den Sex zwischen uns als sehr erfüllend und befriedigend. Wir haben über Slow Sex gesprochen und stimmen überein, dass uns diese Art Sexualität auszuleben am besten gefällt. Ich selber muss sagen, dass es mit kaum einer Frau so schön und harmonisch war wie mit ihr. Ab und an komme ich in ihr (meist ganz am Ende unserer Sessions), aber wir haben auch schon manches mal Sex gehabt, bei dem ich bewusst auf Ejakulation verzichtet habe

Aber wie gesagt, es verunsichert mit dennoch, dass sie keinen Orgasmus hat, und zwar deshalb, weil sie immer sehr erregt ist und ich es so bei Frauen bislang so gut wie nicht kennengelernt habe.

Ich möchte Sie aber nun auch nicht dauernd drauf ansprechen und nicht in unangenehmer Weise insistieren ... Ich bin einfach nur verunsichert:
Vielleicht gehört sie aber einfach zu den (angeblich) 20 % Frauen, die grundsätzlich keinen Orgasmus haben?
Vielleicht habe ich einfach nicht die richtige Einstellung dazu (bin ich orgasmusfixiert)? Vielleicht liegt es daran, dass wir immer spätabends/nachts Sex haben (aber sie ist auch eine Nachteule)?
Im Hintergrund mag auch die Angst mitschweben, dass ich, trotz aller Verliebtheit auf beiden Seiten, vielleicht nicht der „richtige“ Mann für sie bin oder sie die „richtige“ Frau für mich: aber was bedeutet schon „richtig“? Die Natur ist ja dennoch häufig „klüger“ als wir ...

Da meine Verunsicherung nicht auffhört, möchte ich mich zunächst bei euch umhören, welche Erfahrungen und welches Wissen ihr damit habt, bevor ich das nächste Gespräch mit ihr suche. Besonders freuen würde ich mich natürlich auch über Reaktionen von Frauen mit ähnlichen Erfahrungen (mit sich selber) und vielleicht in ähnlichem Alter.

Herzlichen Dank schon mal für jede Reaktion und Gruß in die Runde.

Michael
*******r123 Paar
439 Beiträge
Wie du schon selber beschreibst, wenn es schön und erfüllend für beide ist passt es doch.
Das wild schreiende und um sich schlagende Luder das nach 10 Minuten erschöpft neben dir liegt ist anstrengender.
Bei Mann und Frau gibt es den stillen in sich gekehrten Höhepunkt.
Genieße es, denn genau das macht den Menschen einzigartig.
Man kann keinen Orgasmus erzwingen.Kenne einige Frauen in meinem Alter ( ( 56 ) und auch Vierzigjährige die noch keinen einzigen Orgasmus hatten.
Gibt solche & solche Frauen 🤔 Ich persönlich habe damit keine Probleme.Komme immer,und auch ab & zu mal mehrmals .
Ich an deiner Stelle würde mit der ganzen Fragerei,nach dem Orgasmus usw.....aufhören.
Vielleicht fühlt sie sich damit unter Druck gesetzt ???
Genieße doch einfach weiterhin den Sex mit ihr,wenn er so schön ist 😉
Sie gibt es wenigstens zu,dass sie trotz allem nicht zum Orgasmus kommt 👍 Respekt vor dieser Frau 👍 Den es gibt davon nur wenige Frauen.Die meisten Frauen spielen dem Mann dann einen vor 🤔 Und stöhnen dir nur künstlich einen Orgasmus vor,nur damit du zufrieden bist .Das finde ich viel,viel schlimmer 🤔
Stelle dich jetzt mal in ihre Schuhe,wenn du derjenige wärst, der keinen 💦💦💦 Orgasmus 💦💦💦 bekommt.Und wie du dich fühlen würdest, wenn Sie dich dauernd darauf anspricht 🤔 Warum,Weshalb & Wieso du keinen Orgasmus bekommst,bei ihr 🤔 Denke das würde dir ganz sicher nicht gefallen,oder ❓❓❓
Also genieße & schweigen 😉😊
****nny Paar
1.724 Beiträge
I
ch habe sie recht früh, nach dem fünften oder sechsten Mal, auf den fehlenden Orgasmus angesprochen. Sie sagt, sie habe sehr selten einen Orgasmus und es käme ihr nicht darauf an. Sie empfinde große Erregungswellen und den Sex zwischen uns als sehr erfüllend und befriedigend.

Die Antwort hat sie dir doch schon selbst gegeben mit dieser Aussage .

Nicht jede Frau kommt eben immer zum Orgasmus, was aber nicht heißt, dass sie den Sex nicht erfüllend findet.

Genieß doch einfach nur den schönen Sex den ihr habt und schalt den Kopf aus dabei. Einen Orgasmus kann man nicht erzwingen und je mehr du sie mit Fragen unter den berühmten "Orgasmusdruck" setzt , desto weniger wird die Chance , dass sie einen bekommt.

Du schreibst , dass du selbst schon auf deinen Höhepunkt bei ihr verzichtet hast . Hast du dann den Sex nicht trotzdem genossen?

Meine Erfahrung zu diesem Thema ist, dass ich bis vor 2 Jahren nie einen vaginalen Orgasmus hatte. Ich war zwar mega erregt dabei, aber immer kurz davor war plötzlich alles weg. Im Nachhinein betrachtet lag es an meinen Partnern, die mich bewusst oder unbewusst unter Druck gesetzt haben, dass ich zu kommen habe.
Mein neuer Partner hat das eben überhaupt nicht getan, sondern akzeptiert dass ich eben solche Orgasmen nicht bekommen kann. Kaum war dieser Druck weg, hat es nach ca 4 Monaten einfach so funktioniert und das mehr als heftig. Klappt weiterhin nur mit ihm, aber das ist ja auch ok.
wie @******_63 schon ausführt
laß diese Fragerei, genießt und gut
*********kend Paar
12.567 Beiträge
Vielleicht gehört sie aber einfach zu den (angeblich) 20 % Frauen, die grundsätzlich keinen Orgasmus haben?

Deine Freundin ist 55 Jahre alt. Denkst du nicht dass du ihr glauben kannst wenn sie dir versichert dass ihr der Sex mit dir gefällt? Ich kann dich ja auch verstehen dass du verunsichert bist. Aber wenn Männer uns Frauen nicht zutrauen dass wir selbst über unseren Körper und Sex am besten bescheidwissen sieht es doch recht finster aus.

Es wäre doch für dich auch sehr fraglich wenn deine Freundin dir ums Verrecken nicht glauben würde dass du eben keinen multiplen trockenen Orgasmus bekommst nur weil das ihrer Meinung nach eigentlich jeder Mann ständig hat. Also keep calm und vertraue deiner Freundin und ihrer Erfahrung mit ihrem eigenen Körper. Und das seit 55 Jahren.

G/w
Lass dich nicht verunsichern bzw verunsichere dich nicht selber.
Ich bin 33, bei mir ist es ebenfalls wie bei deiner Freundin. Ich komme nie beim Sex und wenn mich mein Mann mit Fingern oder oral befriedigt klappt es in den seltensten Fällen und das obwohl ich wahnsinnig erregt und natürlich dementsprechend feucht bin.
Meinem Mann ging es anfangs wie dir, er konnte es nicht nachvollziehen warum mir ein Orgasmus nicht so wichtig ist. Auch er wollte es immer wieder versuchen und ich musste irgendwann abbrechen...
ich kenne das Gefühl wenn alles total überreizt ist, da ist man dann froh wenn der andere einfach aufhört.

Wenn ich trotzdem mal Lust auf einen Orgasmus habe lege ich selbst Hand an und mein Mann schaut mir zu.
Er liebt es mittlerweile genauso wie ich und der Sex nachdem ich mich selbst befriedigt habe ist toll!
*****ven Frau
7.237 Beiträge
Schieb' deine Verunsicherung beiseite und konzentriere dich darauf, SIE ernst zu nehmen. Und zwar wirklich. Ansonsten besteht nämlich die Gefahr, dass sie merkt, dass du sie nicht ernst nimmst, sie bedrängst (auch ohne Worte) und guter Sex zu problembehaftetem Sex wird.
Kauf ihr mal den Satisfyer.....den solltet ihr mal gemeinsam anwenden *zwinker*
Für die 1. Runde vielleicht mit dem, dann ist der Kitzler schon empfindlicher und beim 2. Mal geht's dann besser
*top*
*******fly Frau
6.221 Beiträge
wenn es für sie ok und schön ist dann ist es doch gut...es gibt einige Frauen und auch Männer (ich war mal mit einem zusammen) die den Orgasmus nicht als wahnsinnig notwendig empfinden bzw gut auf ihn verzichten können..ich denke du musst dich von dem alten Zopf in deinem Kopf verabschieden, dass Sex nur dann gut ist wenn er in einem Orgasmus endet...das ist bei sehr vielen nicht so. Also geniesse was ihr habt, bevor du es mit deinen Gedanken verkomplizierts.

Und kauf ja keine Spielzeuge wo andere denken damit käme sie sicher *umfall* deine Freundin ist kein kleines Mädchen sie wird um ihren Körper schon wissen und auch darum was sie mag und was nicht...hör einfach auf sie und glaub ihr.
@****ni
Das sehe ich auch so.
Was hier manche Leute für Ratschläge geben === Unglaublich echt 🤔
*****_SZ Frau
1.355 Beiträge
Naja 2 bis 3 Stunden kann auch mal zu viel werden, finde ich...da kann sich ggf. schon mal eine Überreizung einstellen. Für mich ist der Orgasmus auch nicht immer erforderlich, sondern der Akt an sich...

Setz dich mal selbst nicht so unter Druck, sie hat dir doch schon erklärt, dass es bei ihr nunmal so ist, sonst fühlt sie sich nachher noch unter Druck gesetzt.
@*****_SZ

Dazu sage ich nur.....
Die Klitoris ist kein Rubbellos
Manche Männer rubbeln an ihr herum bis sie blutet & wollen dafür noch gelobt werden 😊😀😁😂😉 *sarkasmus*In 😊😉😂😁😀
Mach dir mal keinen Kopf.
Ich glaube es sind weitaus mehr als 20% aller Frauen, die keinen Orgasmus bekommen, geben es aber in Umfragen nicht zu.
Sex ohne Orgasmus kann auch schön sein.
Vielleicht findet ihr ja gemeinsam irgendwann zufällig den Triggerpunk.
Und wenn nicht - dann ist es auch in Ordnung
Lass doch einfach den Blödsinn..
Niemand kann dir sagen, warum Sie keinen Orgasmus hat, einen Orgasmus über bestimmte Techniken zu erzwingen ist auch nicht das wahre.

Genieße die Zeit, habe deinen Spaß, die Dame weiß bestimmt, dass du kein Egoist bist, da du Sie drauf angesprochen hast, weißt Sie das es dir wichtig ist, Sie zu befriedigen, aber genau an diesem Punkt solltest du es gut sein lassen.

Ich als Mann weiß wie ich zum "ekelhaftesten Orgasmus" komme, der mich einfach null befriedigt, ich mag es absolut nicht. Wenn ich empathiere dann stelle ich mir das für die Frau auch nicht toll vor.
Das Stichwort "slow sex" ist sehr gut - lies vielleicht mal eines der Bücher dazu. Hier geht es oft darum, die Fixierung auf den Orgasmus hinter sich zu lassen und viel mehr "den Moment", das "Hier und Jetzt" vollkommen zu geniessen. Gemeinsam.

Dazu sollte man(n) nie vergessen, dass eine Mehrheit der Frauen gemäss vielen Studien durch Penetration alleine eh nicht zum Orgasmus kommen. Man kann andere "Mittel und Wege" finden, den Höhepunkt zu erreichen - wenn man es möchte.
*********icher Mann
783 Beiträge
Bekommt Sie denn einen Orgasmus, wenn sie sich selbst befriedigt?
Ich sehe es auch so. Sie sagt, dass sie den Sex mit dir als erfüllend empfindet.

Dennoch sei mir der Hinweis erlaubt, dass man Orgasmusfähigkeit auch trainieren kann.
Ein sehr empfehlenswertes Buch dazu ist "Tantra: oder Die Kunst der sexuellen Ekstase"
*******red Frau
3.305 Beiträge
Wozu die Orgasmusfähigkeit trainieren, wenn für sie der Sex auch ohne Orgasmus erfüllend ist? Nur für ihn, damit er sich darin baden kann, dass er sie zum Orgasmus gebracht hat? Ich würde meinem Sexpartner jedenfalls etwas husten, wenn er jetzt damit um die Ecke käme, ich möchte doch bitte meine Orgasmusfähigkeit trainieren, obwohl er genau weiß, dass ich das berühmte große O nicht brauche, um Spaß und Erfüllung beim Sex zu haben...
So war das eher nicht gedacht.
Einen Orgasmus zu haben bedeutet vor allem auch eine Steigerung des eigenen Lustempfindens.
*******red Frau
3.305 Beiträge
Ich glaube, mein Lustempfinden kann ich nicht noch weiter steigern. Und das ganz ohne O... Geht alles 😉
Dann ist ja alles gut und nicht immer gleich angegriffen fühlen, ja? *top*
*******red Frau
3.305 Beiträge
Tu ich doch gar nicht 😉
********e_82 Frau
1.573 Beiträge
Zitat von *****r94:
Lass doch einfach den Blödsinn..
Niemand kann dir sagen, warum Sie keinen Orgasmus hat, einen Orgasmus über bestimmte Techniken zu erzwingen ist auch nicht das wahre.

Genieße die Zeit, habe deinen Spaß, die Dame weiß bestimmt, dass du kein Egoist bist, da du Sie drauf angesprochen hast, weißt Sie das es dir wichtig ist, Sie zu befriedigen, aber genau an diesem Punkt solltest du es gut sein lassen. .

Jawohl *top*
Es gibt NICHTS stressigeres im Bett, als einen Mann, der guten Sex lediglich an Orgasmen misst.
Mann vergisst auch gerne, dass der Orgasmus einer Frau keine essentielle biologische Funktion hat...er ist ein Geschenk, kein Muss.
Vielleicht habe ich einfach nicht die richtige Einstellung dazu (bin ich orgasmusfixiert)?

Jo. Was nutzt es dir, sie als "kaputt" darzustellen, weil sie nicht funktioniert, wie du es erwartest?

Sie
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.