Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Altersunterschied
6225 Mitglieder
zur Gruppe
Wechseljahre!
156 Mitglieder
zum Thema
Wie verliefen oder verlaufen eure Wechseljahre?449
Juhu die Wechseljahre sind da ;) Hallo Mädels! Zur Zeit beschäftigt…
zum Thema
Erfahrungsaustausch über Veränderungen in den Wechseljahren64
Ein herzliches Hallo in die Runde, das Thema Wechseljahre beschäftigt…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Austausch zu den Wechseljahren

*********kend Paar
12.522 Beiträge
Themenersteller 
Austausch zu den Wechseljahren
Hallo Mädels!

Es geht weiter! Wie verlaufen oder verliefen sie bei Euch , die Wechseljahre? Was hat Euch gut durch diese verrückte Zeit geholfen. Wir plaudern entspannt darüber.
*********kend Paar
12.522 Beiträge
Themenersteller 
Na dann will ich die Diskussion mal wiederbeleben. Am Wochenende waren wir in Berlin und meine treue Begleiterin, die Mens, war auch mit dabei. Aber egal! Die Walkerstalker war trotzdem cool.

G/w
****nny Paar
1.724 Beiträge
Sie mag sich wohl einfach nicht von dir trennen und kommt immer im unpassenden Moment vorbei .
Meine kam auch nach 7 Wochen wieder vorbei und das mega heftig, aber mal 2 Tage kürzer als sonst. So wurde mir dann der Urlaub etwas vermiest , aber Frau macht ja das Beste draus und ich hatte eine schöne "Ausrede" mal ganz viel Nix zu tun *zwinker*
Manchmal komme ich mir vor wie in der zweiten Pubertät *roll*
Himmelhoch jauzend, zu Tode betrübt *zwinker* Klimawechsel *schwitz* *frier* ist nur ab und zu da. Schlafstörungen habe ich leider, kann auch am zwischenzeitlichen Stress liegen. Vorteil meine Regel bekomme ich nur ca. 3 x im Jahr. Natürlich im unpassenden Momenten *zwinker*
Helfen tut mir Gofeminin. Ist pflanzlich.
Liebe Grüße Snoopyne
********er67 Paar
682 Beiträge
Hallo
Ich hab den Weg auch wieder hierher gefunden. *wink*
Leider kann ich noch die Uhr danach stellen, so pünktlich ist meine Mens. Aber immerhin nicht mehr bis zu 14 Tagen.
*********kend Paar
12.522 Beiträge
Themenersteller 
eider kann ich noch die Uhr danach stellen, so pünktlich ist meine Mens.

So gehts mir auch. Ich glaube ich bekomm die niemehr los. Hab sie seit dem 12. Lebensjahr bis heute. Aber wie gesagt darf ich nicht jammern mir geht es im Vergleich zu anderen Frauen in den WJ unverschämt gut.

G/w
Blöd finde ich das ich immer hoffen muss, das ich nicht gerade Besuch bekomme, wenn wir in einen Club wollen.
Haben schon einen Termin mittags absagen müssen *heul*
********er67 Paar
682 Beiträge
Zitat von *******465:
Blöd finde ich das ich immer hoffen muss, das ich nicht gerade Besuch bekomme, wenn wir in einen Club wollen.
Haben schon einen Termin mittags absagen müssen *heul*

Deswegen mach ich keine Termine mehr aus. Überraschungen *geschenk* dieser Art mag ich nicht. *nein* Hatte ich schon, ist doof.

Heute im Fernsehen im SWR - betrifft: Wundermittel Hormone? - um 20:15 Uhr
Habe es nicht so mit Hormonen. Einige Krebsarten "ernähren" sich davon. Ich nehme, wenn überhaupt, lieber pflanzliche Mittel.
Versuche aber weitgehend ohne auszukommen.
Gesunde Ernährung, viel frische Luft.
Keine Ahnung ob es wirklich hilft, aber Schaden kann es auch nicht *lach*
********er67 Paar
682 Beiträge
Zitat von *******465:
Habe es nicht so mit Hormonen. Einige Krebsarten "ernähren" sich davon. Ich nehme, wenn überhaupt, lieber pflanzliche Mittel.
Versuche aber weitgehend ohne auszukommen.
Gesunde Ernährung, viel frische Luft.
Keine Ahnung ob es wirklich hilft, aber Schaden kann es auch nicht *lach*


So sehe ich das auch. Mein Ausflug zu den Hormonen, weil meine Gyn. das mir nahe legte, wegen meinem Myom, bekam mir nicht. Also nehm ich jetzt Globulis. Bis jetzt komm ich damit zurecht
******omo Frau
306 Beiträge
Hmmm...
Ich denke, es hat alles zwei Seiten.

Die ganzen Jahre zuvor, hat manche Frau bedenkenlos Empfängnisverhütung via Pille praktiziert. Die Beweggründe? Freiheit der Lebensplanung, angstfreie Sexualität, Unabhängigkeit. Alles nachvollziehbar. Ich selbst, ging streckenweise diesen Weg.

Aber... wenn das keine Hormontherapie war? *gruebel*

Und nicht zu gering, trotz immer neuer, niedriger dosierter Pillen. Mit Einfluss auf die Hypophyse, die Schilddrüsen, die Nebennieren. Denn, drehe ich an einem Rad...

Und nun wird sie zur Gegnerin der HRT? Dann, wenn sie hilft, teilweise sehr starke, Beschwerden zu mildern?

Den Wenigsten ist bekannt, dass nach den kritischen Stimmen zur HRT um die Jahrtausendwende und dem, damit verbundenen, drastischen Rückgang der Verordnungen, die Zahl der Verschreibungen von Antidepressiva in den Wechseljahren umgekehrt proportional anstieg.

Unbestritten greift Hormonerssatztherapie. Sie sollte nur mit Bedacht und von erfahrenen Ärzten eingesetzt werden. Kombinationspräperate, verordnet in der Hoffnung, irgendwie wird es schon helfen, sind barer Unfug.

Fein abgestimmt auf die jeweilige Frau, macht sie Sinn.
Dann, wenn alternative Behandlungsmethoden nicht mehr greifen!
Als eifrigem Verfechter derer -und ich kenne mich darin recht gut aus- hat mir HRT lange widerstrebt. Ich habe mich eines Besseren belehren lassen. Dabei habe ich ein kritisches Auge darauf und will keineswegs den natürlichen Wandel aufhalten oder gar stoppen. Sie ist nur Ergänzung.

Das innere Wachstum, den achtsamen Umgang mit mir, lasse ich mir dadurch nicht nehmen. *blumenschenk*
Hallo Ecce_homo,
ich für meinen Teil hätte schon Probleme mit der Pille.
Du hast aber natürlich recht, das jede Frau für sich selber entscheiden muss.
Verantwortungsbewusst sollte man immer mit sich umgehen, egal was man tut.
Was die Hormone angeht bin ich wahrscheinlich auch ängstlich. Eine Freundin habe ich an Krebs Anfang des Jahres verloren. Die andere, keine Ahnung wie lange sie durchhält.
Beides mal schneller gewachsen durch Hormone.
Aber wie gesagt, jede Frau soll und muss ihren eigenen Weg gehen. Ich hoffe ich habe niemanden auf die Füße getreten.
Liebe Grüße
******omo Frau
306 Beiträge
Also mir nicht. *zwinker* Alles gut https://www.joyclub.de/profile/3041391.snoopy6465.html Dazu ist unser Gedankenaustausch doch da. *knuddel*

Ich teile prinzipiell deine Bedenken.
Mir war es, in meinem vorhergehenden Post, wichtig darzustellen, dass es nicht nur FÜR und GEGEN gibt. Es sind so viele individuell zugeschnitte Abstufungen dazwischen.

Nur eine gut informierte Frau, kann für sich den besten Weg finden. Um ehrlich zu sein, ich fühlte mich mit meiner Entscheidung ein wenig vom Paulus zum Saulus mutiert. *lach* Mein Ziel ist es, so früh wie möglich wieder auszuschleichen. Und ich probiere es auch schon aus.
Paulus / Saulus ist gut *lach*
Im Grunde bin ich sehr froh das ich meine Wechseljahre relativ leicht durchleben darf.
Andere sind da viel schlimmer dran.
Ich war schon mit der Pille nicht glücklich und habe mich dann operieren lassen damit ich da raus komme.
******_66 Frau
804 Beiträge
Ich glaube...
... Bei mir geht geht es jetzt anscheinend so langsam los...
Meine Mens bekomme ich jetzt das zweite Mal innerhalb zwei Wochen und das ganz plötzlich, ohne Vorwarnung.
Nachts schwitze ich ohne Ende und meine Stimmung schwankt wie verrückt.
Tabletten nehme ich bis jetzt keine und hoffe auch, dass das so bleiben kann.
Den Bericht über Hormone habe ich gesehen und das macht mir schon alles bisschen Angst. Auch wenn es angeblich eine Verjüngung zur Folge hat?!
Celine
Die Stimmungslage ändert sich wie in der Pubertät.
Mir macht das auch zu schaffen. Vor allem weil ich immer ein,positiv denkender Mensch war. Jetzt bekomme ich sogar depressive Schübe. Kommt mir manchmal vor, als bin ich gar nich ich.
***oi Frau
145 Beiträge
Wie steht es mit...
....Eurer Lust?? Ich habe seit ein paar Jahren mit den Wechseljahren zu kämpfen. Hitzeanfälle, Schlafstörung und ja ich glaube auch mit nachlassender Lust. Habe nicht gerade viel Sex, aber vermisse es im Moment auch nicht so sehr. Aber damit für immmer abschließen, hm, ich weiß nicht.. Das es mit der Menstruation vorbei ist, das kommt mir schon entgegen, aber keine Lust auf Sex...
Kommt das wieder? Wer hat das schon durch?
*********kend Paar
12.522 Beiträge
Themenersteller 
Danke Majoi
Kommt das wieder? Wer hat das schon durch?

Für deine Frage! Das würde mich auch interessieren. Bei mir ist Lust im Moment nämlich auch so gut wie nicht vorhanden. Wenn ich mal angefangen habe ist es okay aber von selbst würde ich nicht beginnen.

G/w
Bei mir war es gerade umgekehrt, Zeit meines Lebens hatte ich mit Sex nicht wirklich was am Hut, aber vor etwa eineinhalb Jahren habe ich auf einmal totale Lust verspürt und lege jetzt erst im Alter so richtig los.
****d_P Paar
234 Beiträge
***oi:
aber keine Lust auf Sex...
Kommt das wieder? Wer hat das schon durch?

Mit den Wechseljahren bin ich schon eine Weile durch. Und die Lust hat bei mir definitiv dadurch NICHT gelitten. Aber als ich mal Betablocker nehmen musste und einmal aufgrund einer Gürtelrose spezielle Schmerzmittel über einen längeren Zeitraum, da war meine Libido im Keller. *gr3* Wie gesagt, mit den Wechseljahren habe ich da überhaupt keine Veränderung im Sinne einer sich wegschleichenden Libido gemerkt. Aber sicher kann man das auch nicht verallgemeinern.
*********icht Frau
14.220 Beiträge
*sorry*

lang lang ist es her... *rotfl*

wobei ich mich manchmal frage, wenn mir so warm wird, ob eine frau da jemals wieder rauskommt?

über sex oder verlust kann ich nix sagen, das weiss ich einfach nicht mehr...
kann aber nicht so gravierend gewesen sein, sonst wäre es mir aufgefallen

ich denke, Euer körper ist mit all diesen anderen wechseljahres-bedingten umstellungen beschäftigt...da kann die "lust" schon mal hinten anstehen...

ich kann für Euch nur hoffen, dass sie wiederkommt!
bei mir ist sie jedenfalls nichts weg und funktionieren tut auch noch alles!

*rotfl*
***oi Frau
145 Beiträge
Umstellungen..
nun, das kann sein, dass durch die Vorgänge im Körper sich auch die Lust verändert. Davor hatte ich so eine Phase von sehr viel Lust, war auch sehr aktiv und experimentierfreudig. Nun da es nicht mehr so ist, fällt mir das schon auf. Ich hoffe nur darauf, dass es sich das auch wieder ändert..
Lust auf Sex habe ich nach wie vor.
Ich habe wohl mit Scheidentrockenheit zu kämpfen. Es lebe das Gleitgel *zwinker*
********er67 Paar
682 Beiträge
Lust...?
Nun ich mag das Wort "eigentlich" nicht *nein* , aber ich benutze es mal zu dem Thema Lust.

Eigentlich hab ich Lust. Jetzt zum Aber.....

unter anderem lassen meine Launen *grimasse* , Unpässlichkeiten *aspirin* oder Zeitmangel die Zweisamkeit *popp* immer mehr einschlafen. Ferner arbeitet mein Mann im Schichtdienst und ich gönn ihm seinen wohlverdienten Schlaf *heia2* oder Freizeit und stelle meine Bedürfnisse zurück. Ich weis ja wie es selber geht. So werd ich auch nicht unverhofft schwanger wenn ein Kondom auf abwegen ist. Selbst ist die Frau *sextoy*
So bleibt das eben auf der Strecke wenn keiner die Nähe des anderen sucht. Wenn dann Urlaubszeit *liegestuhl* ist hab ich dann auf Komando auch keine Lust. Oder wie in letzter Zeit so oft meine Mens
Das mit dem Schichtdienst kenne ich auch. Da bleibt natürlich wenig Zeit, vor allem wenn beide noch berufstätig sind.
Wir versuchen einfach uns nicht zu vergessen. Klarist das nach vielen Jahren auch der Sex anders wird, aber wir genießen es uns zu Vertrauen und sich einfach fallen lassen zu können. In die Gefahr schwanger zu werden kann ich schon lange nicht mehr kommen. Das ist total tiefenentspannend *omm*
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.