Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
BDSM
12887 Mitglieder
zur Gruppe
BDSM Stammtisch Magdeburg
102 Mitglieder
zum Thema
Liebe, Sex, Beziehung und sozialer Status15
Mich interessieren Fragen des sozialen Verhaltens.
zum Thema
Kein Sex ohne Beziehung - dadurch offener für die Liebe?449
Wie seht ihr das. Meine ehemalige Affäre war mit mir sehr glücklich…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Bitte um Rat: BDSM und/oder Liebe - wie geht es weiter?

**87 Frau
Themenersteller 
Bitte um Rat: BDSM und/oder Liebe - wie geht es weiter?
Ich hätte gern eure Einschätzung und etwas gedanklichen Input zu etwas, was mich schon lang sehr beschäftigt und zum Teil auch belastet. Wird leider etwas länger, wäre sehr dankbar, wenn sich trotzdem jemand damit befasst.

Erlebnisse aus dem Bdsm bereich sind für mich immer noch sehr neu. Ich hab sie bislang nur mit einem Mann gemacht, aber recht häufig. Mit einem anderen geht es nicht mal annähernd so weit. Es hat aich zwischen uns einfach so entwickelt.... nein, es war einfach da, sofort. Uns war gar nicht klar, dass wir "bdsm-sex" haben. Er sagte vorher nur etwas wie, er stände auf härter und ich bin nicht weggerannt und dann sind wir gefallen.

Wir hatten sofort eine Verbindung zueinander, die ich gar nicht beschreiben kann und noch nie erlebt hab. Es passierte inner wieder, wirklich drüber gesprochen WAS da spassiert haben wir nicht. Zwischenmenschlich war der kontakt immer schwierig außerhalb des Bettes. Wir tun uns beide schwer jemanden an uns heranzulassen. Trotzdem sind wir auf dünnem Eis Richtung Beziehung getapst bis ich ihn im September wohl sehr verletzt hab, wozu er auch nichts sagen kann. Stattdessen schlug er gegen die Wand, er hätte also wohl doch was zu sagen.

Er war wochenlang sichtlich sauer. Da wir uns nicht verabreden, sehen wir uns max. alle 2 Wochen auf einer Party, größere Abstände sind für uns also nicht ungewöhnlich. Trotzdem war er seit dem wieder bei mir. Wir haben beim letzten mal über Fantasien gesprochen, war klar dass das in die gleiche Richtung geht oder? Ich hab angeschnitten, dass es bdsm 'ist' was wir tun und möchten.

Tage später hab ich ihn angeschrieben, ob er wirklich weiter mit mir in diese Richtung Erfahrungen machen möchte. Ich wollte mir eben wirklich sein, dass er nicht nur quatscht, weil diese Grenzerfahrungen ja nu auch nicht ohne sind. "Ja will ich" mehr kam seither nicht. Wir haben seitdem schriftlich gar keinen Kontakt mehr. Eigentlich ein klares, wenn auch unerwartetes Signal.

Ich hab ihn seot dem ein oder zwei mal auf partys gesehen. Auf der letzten verhielt er sich wie immer, er beobachtete mich, umkreiste mich, war stinkig, wenn ich angeflirtet wurde, irgendwann kam er dann doch näher und....ja keine Ahnung was er wollte, sagte nix, vielleicht wollte er mich mitnehmen, was weiß ich. Ich war/bin vor lauter Unsicherheit handlungsunfähig in solchen Momenten. Gott sei dank nur bei ihm, sonst bin ich ehr taff.
Mal bin ich mir sicher, es sind echte Gefühle. Dann denk ich, dass es diese krassen sexuellen Erlebnisse sind, die ich nicht verarbeiten kann. Und dann ist da immer noch das "ja will ich".... ich auch, aber es passiert nichts....

Warum und wie bringe ich es in Gang ?(ein anderer ist defacto ausgeschlossen)
Auch habe ich keine Vorstellung davon, wie ein Mann sowas emotional erlebt, da sie ja nun doch zumindest ein wenig anders Ticken.
*******egau Paar
Ich bin ja nun nicht du.

Aber ich würde daran kaputt gehen.

Anderer mann: musst du nicht. Ich kenne es selber das mit genau dem so viel geht. Und beim anderen nicht mal annähernd.

Was das Thema hin her mit euch betrifft: ich würde auf den Tisch hauen und eine klare Ansage machen. Was ich will, wie oder mit was/wem Ich es will.

Kommt nichts raus, so wie er sich anscheinend schwer tut, kann er es dir auch schriftlich mitteilen..... Was nicht so super wäre denn oft liest man es anders wie der andere es meint und prompt hängt der nächste aussehen schief.

Aber gib ihm Bedenkzeit wenn ihr die Probleme nicht besprechen könnt und sei dir deines Weges sicher und bleibe dir treu. Wenn er dich für was such immer will, wird er reden müssen. Und wenn nicht, hat er halt Pech gehabt und du kannst dir Zeit für dich nehmen und diesen Mann erst mal abhaken (bevor du dich irgendwann auf einen anderen, neuen Partner einlassen kannst).
Und neu ist nicht mal so schlecht. Dann erlebt man wieder neues und anderes..... es hat alles seine vor und Nachteile.

Viel Glück.

Schreibt sie.
****Dra Paar
Nur meine Meinung...
Wenn du wirklich deine Submissive Seite weiter entdecken willst, dann solltest du dir meiner Meinung nach jemand anderen suchen.
Wie dich dieser Mensch schon jetzt behandelt liest sich ganz ehrlich nicht gut und erweckt zumindest bei mir kein gutes Bauchgefühl.

Als Top trage ich ein absolut kostbares Geschenk in den Händen und ich habe eine große Verantwortung für die Person, die vor mir kniet.
In meinem Verständnis und so wie ich BDSM lebe gehört es dazu seinen Subi auch an Grenzen und über die Grenzen zu bringen.
Das bedeutet aber auch, dass ich immer für meinen Subi da bin, ihn/sie halte, beistehe, zuhöre, ernstnehme usw.
Der Typ, den du beschreibst lässt dich schon jetzt ziemlich im Regen stehen mit deinen Gefühlen und Gedanken und zeigt nicht die Präsens, die ein Top in meinen Augen zeigen sollte.
Wie soll so ein Mensch dich nach sehr emotionalen Aufgaben, Sessions etc. auffangen und halten?
Es gibt nichts schlimmeres als nach einer belastenden Session allein dazustehen und nicht von seinem Top aufgefangen zu werden.

Vielleicht ein kleiner Rat.
Sei einfach vorsichtig und schaue mal in dein inneres ob dir so ein Mensch gut tut
**87 Frau
Themenersteller 
....
Danke für deine Antwort

Gut geht es mir damit nicht, abschließen kann ich aber auch nicht. Ich bekomme nämlich auch kein "nein".
Nach dem Vorfall hab ich mich überwunden und ihn persönlich, in meinem Bett, gefragt wie es weiter gehen soll. Seine Antwort war "am besten gar nicht" trotzdem reagierte er danach auf mich, wie er immer tat und kam wieder, erhob gegenüber einem gemeinsamen Freund Besitzansprüche.
Ich kämpfe die meiste Zeit gegen meine Gefühle für ihn, aber es wird schlimmer statt besser. Wenn er Pech hat, hab ich es ja auch.
Durch ihn hat sich mein sexuelles Wesen grundlegend verändert und es frustriert und ärgert mich, dass wir uns nicht auf irgendwas einigen können und stattdessen zwischen Emotionen, Sex und Distanz hin und her springen.

Ich für mich würde es bei einem anderen auf den kleinsten gemeinsamen Nenner hinunterbrechen, da gibt/ gab es ja auch ein "ja". ABER ich fürchte ihn mit meiner Direktheit zu verschrecken. Auch weil bdsm nicht einfach 'nur sex' ist.
Vielleicht sollte ich noch dazu sagen, dass er 24 und ich 32 bin *schaem*
**87 Frau
Themenersteller 
....
Wir haben keine klare Rollenverteilung, wir sind irgendwie beide beides und damit spielen wir auch.

Auffangen....ja, mit dem was da einige Tage später so hoch kommt, wäre ich wirklich lieber nicht allein.
Wenn wir zusammen sind, ist er das absolute Gegenteil, er hält, kümmert sich, merkt jedes kleine emotional "von ihm abrücken" und fragt nach.Er ist sehr achtsam mit mir. Ich könnte mich nicht besser aufgehoben fühlen.

Ich glaube auch nicht, dass er sich mit schon mal mit der Rolle eines Doms befasst hat. Für ihn ist es noch neuer als für mich, denke ich, da ich mich zumindest ziemlich viel belesen und mir meine Gedanken gemacht habe.
**********urple Paar
Ich sehe es so ,egal wie alt er ist ,er will dich will sich aber nicht festlegen .
Wie weit du das mitgehst kannst nur du für dich selbst entscheiden, kenne das aus eigener Erfahrung. Nur hab ich mir gesagt willst du mich nicht fest, dann bin ich die falsche für dich und habs beendet .Wenn du ein Spielzeug sein kannst für dann wenn er will tu es, wenn nicht mach Schluss weil das du leidest ist klar erkennbar .

Lg BoP (w)
******ark Frau
Ich würde ja sagen:

Entweder offen oder geschlossen, aber dann für beide und wenn er nicht bereit dazu ist mit dir eine ernsthafte Beziehung einzugehen, ist er wohl kaum berechtigt Besitzansprüche zu stellen.
**********zchen Frau
Vielleicht sollte ich noch dazu sagen, dass er 24 und ich 32 bin *schaem*

Das Alter muss erstmal nichts aussagen, wenn du damit glücklich bist wieso nicht.

Wenn ich deine Berichte über deinen Kerl durchlese, dann widerspricht sich manches. Einmal schreibt er dir nicht, bzw steht nicht wirklich im Kontakt zu dir, das andere Mal zeigt er Besitzansprüche. Ein Mensch, der sich wirklich für dich interessiert, zeigt das anders. Zumindestens bin ich der Meinung. Ich würde den Abstand suchen und versuchen jemanden zu finden, der mich wirklich annimmt. Den ich möchte keinen Menschen so nah an mich ranlassen, der in mir von anfang an so ein Gefühlschaos veranstaltet.

Möchtest du Beziehung oder sexuelle Erfahrung? Oder suchst du Abenteuer?
Du musst mir die Frage nicht beantworten, sondern erstmal nur du für dich und dich dann fragen, ob das der Kerl erfüllt. Wenn nein, würde ich eher das Weite suchen
*******ind Mann
wenn man selbst nicht weiß was man will,...
Mal bin ich mir sicher, es sind echte Gefühle. Dann denk ich, dass es diese krassen sexuellen Erlebnisse sind, die ich nicht verarbeiten kann. Und dann ist da immer noch das "ja will ich".... ich auch, aber es passiert nichts....

Warum und wie bringe ich es in Gang ?


Erst mal selbst in Gang bringen,...so kann "es" nicht funktionieren

Erfahrungen anderer nutzen dir da auch nichts, er tut wohl gut daran auf Distanz zu gehen, denn dein "ich will" kann so nicht funktionieren. Andere Menschen haben auch Gefühle, die Welt dreht sich nicht um die eigenen Gefühle,...
****AR Mann
schwierig..
ZITAT:
...er beobachtete mich, umkreiste mich, war stinkig, wenn ich angeflirtet wurde..

Nur meine Sichtweise!!!!
obige Zeile....das deutet ziemlich darauf hin das der Mann ebenso neu in dem bereich ist wie Du. Zusätzlich ist das Thama EIFERSUCHT , und darum geht es so ziemlich das letzte was man in einer SPIEL? Beziehung gebrauchen kann.

Es wurde schon geschrieben... Es gibt auch ander TOP's die Dir ei gegenüber sein können.
jetzt mag ich noch mal auf dein Alter eingehen. Du bist noch so ein junger Mensch!
Meine Erfahrung im leben zeigt , das es genügend Menschen gibt die sich DEINES Wertes bewußt sind.
Trau Dich zu öffenen und zu reden. Nur so bekommst Du auch von anderen mehr mit und so sehe ich das. Du bekommst von Dir viel mehr mit. Was oder Wer tut Dir gut...usw..

Mein sicht auf BDSM Beziehung (kann auch ne Mischform sein) ist die OFFENHEIT.
ES GEHT NICHT EINHER, das eine person etwas mit der anderen Person macht OHNE das die beiden im Vorfeld Ihren GEMEINSAMEN Handlungskorridor abgesteckt haben.
NAch Jahren des miteinaders...kann es shcon sein , das man nicht mehr so intensiv reden muss.....Aber das hat damit zu tun , das MENSCH sich schon gut genug kennt.

Mein Tipp wäre: ein gespräch einfordern und VORWURFSFREI miteineder reden
sozusagen als feedbackrunde. Ist er nicht bereit dazu.....dannn..
dann sei Dir deines Wertes bewußt und beende diese Situation.
ER ist nicht der einizige der DICH zum KLINGEN bringen kann.
Er ist eben derzeit einer der ersten die das taten.

Und Du bist erst beim ENTDECKEN

Gute Reise und gute Kontakte
(schau nach einem BDSM Stammtisch in deiner Region)
Grüsse in den Norden
*****a_S Mann
Kommunikation?
Hm, aus dem, was du schilderst, ist es schwierig, einen Rat zu geben. Mir erscheint es vor allem so, dass bei euch ein Kommunikations-Problem vorliegt. Dass es auch im BDSM geht, scheint mir dabei eher zweitrangig.

Nach dem, was du schilderst, weißt du im Grunde gar nicht, was ihn bewegt. Ist er überhaupt Single? Habt ihr darüber gesprochen, ob ihr eine Beziehung führen wollt, und wenn ja, was für eine? Du sagst, du hättest ihn so sehr verletzt, dass er sich körperlich selbst verletzt hat und sich danach total abweisend verhalten hat, aber du weißt nicht, was ihn verletzt hat? Und wenn du schreibst, du selbst lässt auch nur schwer jemanden an dich heran: Kann es sein, dass er auch gar nichts über dich weiß? Ob du eine Beziehung führen willst? Was du von ihm willst? Könnt ihr diese Fragen beantworten? Wenn nicht, dann liegt ein Kommunikationsproblem vor.

Es gibt einige junge Männer, die noch nicht gelernt haben, über Gefühle und in Beziehungen/Affären adäquat zu kommunizieren, erst recht, wenn es um sexuelle Leidenschaften geht, mit denen Sie noch nicht im Reinen sind. Und eine Frau, die selbst auch nicht gern über Gefühle redet, ist nicht gerade dafür förderlich, dass so ein junger Mann das lernt.

Mein Ratschlag also: Kommuniziert über ein Medium. Dies kann das Internet sein, aber auch klassische handgeschriebene Briefe oder eine dritte Person, der beide vertrauen. Auf diese Weise können beide sagen, was ihnen auf dem Herzen liegt, ohne die Angst vor der direkten Reaktion des Gegenüber.
*******Maze Frau
@AT87

So wie ich das verstehe habt ihr bisher keine BDSM Erfahrungen gemacht sondern hattet harten Sex. Stimmt das so ?
Dir sollte klar sein das es viele Männer gibt die auf harten Sex stehen aber mit den klassischen "Dom/Sub" BDSM Spielchen (die oft nichts mit sexuellen Handlungen zu tun haben) nix anfangen können. Vielleicht liegt es bei ihm ja daran das er merkt das er mit dem klassischen BDSM Zeug nix anfangen kann...gleichzeitig spürt er aber das es das ist was du möchtest.
****ni Frau
phu...
Erinnert mich an meinen exfreund.
Immer wieder ein hin und her,
mal war er feuer und flamme und dann kam wieder nix von ihm.
Ich hab nach 10 Jahren endgültig hingeworfen
und das war auch gut so, für uns beide.

Einen tipp kann ich dir leider nicht geben, ausser:
zieh es nicht zu lange hin, wenn es nicht besser wird, sodass du dich wohlfühst.
********_Dom Mann
Miteinander sprechen...
Kommunikation ist nach meiner Erfahrung das A und O in jeder Art von Beziehung. Das scheint bei euch nicht wirklich zu funktionieren.
Es hört sich so an, als ob jeder von euch sein Päckchen zu tragen hat - wie die meisten Menschen. Nur sieht es für mich so aus, als ob euch diese Problem im Wege stehen.

Aus meiner ganz persönlichen - ferndiagnostischen - Sicht empfehle ich euch diese Probleme miteinander aufzuarbeiten bzw. zu lösen. Wenn das nicht geht, dann sollte jeder erst seine Probleme in den Griff bekommen und dann könnt ihr weiter sehen.

Ich glaube, dass es vielen Männern aus einem falschen Verständnis von Dominanz oder einem gewissen Bild von Männlichkeit nicht so leicht fällt sich zu Probleme und Ängsten zu äußern. Aber es geht! *zwinker*
**87 Frau
Themenersteller 
...
Zitat von Magic_Mind:
wenn man selbst nicht weiß was man will,...


Erst mal selbst in Gang bringen,...so kann "es" nicht funktionieren

Erfahrungen anderer nutzen dir da auch nichts, er tut wohl gut daran auf Distanz zu gehen, denn dein "ich will" kann so nicht funktionieren. Andere Menschen haben auch Gefühle, die Welt dreht sich nicht um die eigenen Gefühle,...

Die Erfahrungen nicht, aber andere Sichtweisen eröffnen neue Perspektiven.
Ja, ich bin verwirrt. Steh ich zu. Hab ja keine andere Wahl. Für jemanden beides zu empfinden ist neu für mich.
Ich möchte die sexuelle Erfahrung und langsam sehen ob nicht mehr daraus werden kann, es sich entwickeln lassen, was auch immer wird. Es MUSS nicht auf eine 'Ehe' hinauslaufen. Es soll uns beiden gut gehen. Ich bin da ziemlich bedürfnisorientiert. Nur erkenne ich nicht, was er möchte.
Denn....
wenn er nicht bereit dazu ist mit dir eine ernsthafte Beziehung einzugehen, ist er wohl kaum berechtigt Besitzansprüche zu stellen.
genauso sieht's mal aus, aber er tut es. Und ich kann mich nicht konform zu beidem von ihm gegebenen Richtungen verhalten.
*******ind Mann
Sichtweise auf eine Glaskugel ?
@AT87

es gibt nur deine und seine Sichtweise. Andere haben nichts gesehen *g*

das du sexuell bedürfnisorientiert bist, ist klar zu verstehen, denn das "ich will" bezieht sich nicht auf die Beziehung.
daher ist sein Verhalten Konform. ich gehe aber ebenso wie Purple_Maze davon aus, dass wir hier nur von "krassem Sex" sprechen, denn mehr kommt von dir bislang nicht.

nur kann er ebenso wie du denken, oder aber an einer Beziehung interessiert sein,
somit kann er Gründe haben, dass er kein weiteres Interesse an dir hat.

das ist doch völlig legitim,...nehme auf das was er will oder nicht will einfach Rücksicht, er wird sich nicht grundlos so verhalten, denn du beschreibst eine Verletzung bei ihm.
*****alS Mann
Ich schreib ausnahmsweise mal keinen Roman, sondern halte mich kurz. Ich finde nämlich, hier liegt der Fall sehr eifnach auf der Hand.

ENTWEDER: er lernt zu komunizieren, ihr redet darüber was ihr habt, haben wollt und wie ihr da hinkommt.

ODER: du sagst dir das "nein", dass von ihm nicht kommt, irgendwann selbst (und zu ihm) und beendest die sache deinerseits, mit der gewissheit, dass du nichts einmaliges verpasst hast - weil es nämlich nicht funktioniert hätte.

Alles andere hat in mienen Augen wenig Sinn und macht weder dich noch ihn glücklich. Offenbar habt ihr Redebedarf - und dem könnt ihr nur nachkommen, wenn er sich dazu aufraffen kann.
*******ind Mann
@DreimalS

wenn er nicht will, muss er gar nichts.

Bislang kam nichts von ihr zu ihrer Verletzung an ihm.

bis ich ihn im September wohl sehr verletzt hab

Nach einer Verletzung noch Druck aufzubauen ist so ziemlich der letzte Ratschlag,...
**********henke Mann
Er will...
... Sex und Du willst Beziehung. Das ist das Dilemma.
*******ind Mann
@Kamelienschenke

warum sollte er dann Schluß machen, wenn sie sexuelle Erfahrungen möchte ?
sie schrieb weiter: Es MUSS nicht auf eine 'Ehe' hinauslaufen.
**87 Frau
Themenersteller 
....
Ich komm mit dem Antworten grad nicht hinterher und das zitieren will mit dem handy auch nicht so einfach klappen. Hier rennt auch noch ein kleinkind rum. Darum antworte ich euch, wenn hier Ruhe ist.
Jedenfalls bin ich euch sehr dankbar, dass ihr euch die zeit nehmt.
********geil Mann
liebe TE
1) Du beschreibst alles zusehr aus Deiner Sicht, ohne zu sagen, wie er tickt, welche Erfahrungen er hat und welche sexuellen Vorlieben. Wenn Du die Dinge aus seiner Sicht nicht beschreibst, können wir Dir nicht sagen, wie er vielleicht tickt.

2) Ihr seit ziellos in etwas hinein gestolpert - ich sag mal "BDSM Marke Eigenbau" - Wolltest Du das ? Wollte er das ? Das Problem ist, daß Ihr nicht geredet habt und er kann anscheinend auch nicht den Gegenstand der Beziehung definieren: Ein BDSM Spiel, eine Beziehung, eine Affaire, ein ONS der zu häufigeren Treffs wurden.

3) Aus 2) folgt, daß der Gegenstand der Beziehung nicht definiert ist. Nähe wollt Ihr beide nicht und loslassen könnt ihr auch nicht - Du willst mehr und wenn man mit "hartem" SEX mal anfängt, will man mehr und mehr - ein Faß ohne Boden und die Grenzen wollen erfahren, erlebt und definiert werden.

Wir hatten sofort eine Verbindung zueinander, die ich gar nicht beschreiben kann und noch nie erlebt hab. Es passierte inner wieder, wirklich drüber gesprochen WAS da spassiert haben wir nicht. Zwischenmenschlich war der kontakt immer schwierig außerhalb des Bettes. Wir tun uns beide schwer jemanden an uns heranzulassen. Trotzdem sind wir auf dünnem Eis Richtung Beziehung getapst bis ich ihn im September wohl sehr verletzt hab, ...

Bist nun sein Fickstück, seine Zweitfrau, seine Geliebte, seine Affaire, ein ONS aus dem mehr wurde, seine sub, seine Sklavin ... ?

Wenn Du die klare Ansage brauchst, wieso hast dann Kontakt mit ihm, wenn er Dir nicht sagen kann, was Du für ihn bist ?

Kannst Du mit der vorstehenden Unklarheit leben in einer Zeit, in der der SEX mit ihm zunehmend härter wird, zumal eigentlich eine jede BDSM Beziehung von klar definierten Regeln lebt ?

JA -> dann ist alles gut (was ich nicht glaube)

Nein -> Wenn Du an einer Stelle bist, wo Du definierte Regeln - und sei es wenigstens die Antwort auf die Frage was Du für ihn bist - brauchst, dann mußt ihm das sagen und wenn es zu keiner Abrede kommt, Dich trennen und den Kontakt abbrechen, d. h. sperre ihn in den sozialen Medien, geh nicht mehr auf diese Party etc. pp.

4) Er steht auf härter und Du bist das Spiel mit gegangen und jetzt tut es Deiner Seele weh:

Mal bin ich mir sicher, es sind echte Gefühle. Dann denk ich, dass es diese krassen sexuellen Erlebnisse sind, die ich nicht verarbeiten kann. Und dann ist da immer noch das "ja will ich".... ich auch, aber es passiert nichts....

Was willst Du ? "Krasse" sexuelle Erlebnisse um jeden Preis - vgl. Punkt 3) ?

Du vermutest echte Gefühle, doch dringt er mit seinem harten SEX tief in Deine Seele und in Deine Psyche ein und da ist immer noch das Risiko, daß er damit spielt, daß Du ihn willst:

Er spielt mit Dir, er wirft Dich weg, Du willst ihn und mehr, er spielt, und wirft Dich weg.

Was wenn Du Dir nur einredest, daß bei ihm Gefühle da sind, wenn tatsächlich bei ihm keine Gefühle da sind und wenn er Dich nur als Versuchsobjekt benutzt, denn vielleicht ist der SEX aus seiner Sicht tiefgehender als er ihn bislang hatte - so sind wir wieder bei Punkt 1) - ?

5) Mein Bauchgefühl sagt mir: Befasse Dich mal mit "pick up für Frauen" - google mal danach. Mann kriegt Frauen rum indem man sie verletzt, mißachtet, geringschätzt, weil die Frau mit der Geringschätzung nicht umgehen kann und daher am Mann "klebt" statt zu sagen "der Typ ist keinen weiteren Gedanken wert." Das passiert bei Dir wohl in dem Gefühlsbereich / Statusbereich - vgl 1) - und im Bereich was Du für ihn bist - vgl. Punkt 3).

6) Wie lebt er ? In einer Beziehung ? Single ? Hat er Kinder ? Warst bei ihm in der Wohnung ? Dazu schreibst auch nix.

7) Wenn Du das was Du im JC über BDSM liest und mit Eueren Praktiken vergleichst - was sind Deine Eindrücke ?

8 ) Wenn Du ihn willst für eine Beziehung hilft es nicht, wenn Du ihm nachrennst: Willst Du gelten, mach Dich selten. Wenn er Dich nicht nimmt als Beziehungsweib, Sub, Sklavin bzw. wenn er nicht definiert was Du bist für ihn - vgl. 3) - dann suche Dir jemand, der das tut und sorg dafür, daß er das mitkriegt, denn ein Mann kümmert sich um so mehr um eine Frau, je mehr sich die Frau für einen andern Mann interessiert.

9)

Nach dem Vorfall hab ich mich überwunden und ihn persönlich, in meinem Bett, gefragt wie es weiter gehen soll. Seine Antwort war "am besten gar nicht" trotzdem reagierte er danach auf mich, wie er immer tat und kam wieder, erhob gegenüber einem gemeinsamen Freund Besitzansprüche.

Du bist 32, er 24, Du hast Nachwuchs ...

Ich denk, das Problem ist, daß er nicht sagen kann "Du brauchst mehr Dominanz als ich Dir geben kann" und so kann er nicht zugeben, daß er bei einem jeden Spiel langsam neue Grenzen erkundet und auslebt mit Dir.

10)

ch glaube auch nicht, dass er sich mit schon mal mit der Rolle eines Doms befasst hat. Für ihn ist es noch neuer als für mich, denke ich, da ich mich zumindest ziemlich viel belesen und mir meine Gedanken gemacht habe.

eben.
**87 Frau
Themenersteller 
....
Zitat von ACABAR:
schwierig..

das deutet ziemlich darauf hin das der Mann ebenso neu in dem bereich ist wie Du.

Zusätzlich ist das Thama EIFERSUCHT , und darum geht es so ziemlich das letzte was man in einer SPIEL? Beziehung gebrauchen kann.

Trau Dich zu öffenen und zu reden.

Mein sicht auf BDSM Beziehung (kann auch ne Mischform sein) ist die OFFENHEIT.
ES GEHT NICHT EINHER, das eine person etwas mit der anderen Person macht OHNE das die beiden im Vorfeld Ihren GEMEINSAMEN Handlungskorridor abgesteckt haben.



Ja für ihn ist es auch neu.

Eifersucht im gewissen Rahmen ist mir lieber als absolut gar keine Eifersucht. Er schaut halt echt böse ( JA da sollte man mal drüber reden, zu mal ich ja nu wirklich nix anstelle, obwohl ich nicht treu sein würde, NUR weil er böse schaut) Er sagt dazu nichts. Ich fühle mich dadurch nicht eingeschränkt. Natürlich sollte es in jeder Art von Beziehung so viel Sicherheit geben, dass echte Eifersucht nicht aufkommt.
Diese Sicherheit haben wir nicht, die Grube hat er sich selbst gegraben.

Ich bin nicht ganz so verschlossen, wie es vielleicht scheint. Aber ich kann so etwas besser schriftlich. Face to Face ist meine Reaktionsfähigkeit auch etwas beschränkt, wofür ich mich regelmäßig in den Hintern beiße, aber ich arbeite dran.


Offenheit fehlt im Zwischenmenschlichen. Natürlich. Im Bett tasten wir uns vorsichtig ran. Er ist wirklich sehr aufmerksam und liest mich sehr gut. Wir sprechen dann ja auch mit einander. Klassisches Beispiel, was meiner Erfahrung nach viele Männer versuchen; im Mund zu kommen. Er hat noch nicht mal Anstalten gemacht das zu wagen.
Auch gab es etwas, was er gerne getan hat, was für mich zu der Zeit ok war und mir gefallen hat, was er jetzt nicht mehr darf, auf Grund der veränderteren Situation, was er anstandslos akzeptiert. Ein NoGo liste wäre trotzdem sicher förderlich, schon allein deswegen, das man sich weniger Gedanken machen muss. Würde mir mehr Sicherheit und Mut in meinem Handel geben.
**87 Frau
Themenersteller 
Zitat von Milena_S:


Nach dem, was du schilderst, weißt du im Grunde gar nicht, was ihn bewegt. Ist er überhaupt Single? Habt ihr darüber gesprochen, ob ihr eine Beziehung führen wollt, und wenn ja, was für eine? Du sagst, du hättest ihn so sehr verletzt, dass er sich körperlich selbst verletzt hat und sich danach total abweisend verhalten hat, aber du weißt nicht, was ihn verletzt hat? Und wenn du schreibst, du selbst lässt auch nur schwer jemanden an dich heran: Kann es sein, dass er auch gar nichts über dich weiß? Ob du eine Beziehung führen willst? Was du von ihm willst? Könnt ihr diese Fragen beantworten? Wenn nicht, dann liegt ein Kommunikationsproblem vor.

Es gibt einige junge Männer, die noch nicht gelernt haben, über Gefühle und in Beziehungen/Affären adäquat zu kommunizieren, erst recht, wenn es um sexuelle Leidenschaften geht, mit denen Sie noch nicht im Reinen sind. Und eine Frau, die selbst auch nicht gern über Gefühle redet, ist nicht gerade dafür förderlich, dass so ein junger Mann das lernt.

Mein Ratschlag also: Kommuniziert über ein Medium. Dies kann das Internet sein, aber auch klassische handgeschriebene Briefe oder eine dritte Person, der beide vertrauen. Auf diese Weise können beide sagen, was ihnen auf dem Herzen liegt, ohne die Angst vor der direkten Reaktion des Gegenüber.


Das wir ein Kommunikationsproblem haben ist wohl das einzige, was wirklich sicher ist.
Nein, ich weiß nicht wirklich was ihn bewegt. Das ist es ja. Eine Beziehung hat er defenitv nicht. Wir verstecken uns ja auch nicht wirklich und hier sind quasi alle mit einander bekannt. Ich glaube zu wissen was ihn verletzt hat, gesagt hat er es aber nicht.Ich beschreib es später noch mal genau.
Ich kann meine Gefühle schriftlich kommunizieren und bin dann auch wirklich ehrlich. Stellung bezieht er trotz Medium nicht. Manchmal kam es vor, dass er beim nächsten Treffen etwas zu dem gesagt hat, was ich ihm in der Zeit davor geschrieben habe. Er liest die gelegentliche "GedankenKotze" also schon aufmerksam.


In der Nacht, als er gegen die Wand geschlagen hat, kam er auch mit zu mir. Ich habe ihn dann nach mal konfrontiert mit "uns". Er sagte, er würde mich mögen, aber lieben (generell) könne er nicht. Beziehungen führen auch nicht, sagte er bei einem anderen mal( ein paar Minuten später kamen dann die Besitzansprüche)
Er weiß, dass ich es gern mit ihm versuchen würde und ich hoffe ich habe auch klar genug gemacht, dass ich da etwas anders bin als seine Ex Freundinnen und bereit bin mich seinen Bedürfnissen anzupassen, so weit es für mich eben ok ist. Dass er zb. mehr Zeit für sich braucht, ist Ok, ich auch. Kann er sich nehmen, WENN ich eben weiß, dass es nur das ist und er sich eben nicht wortlos davonschleicht. Ich will es ihm nicht um jeden Preis recht machen, aber Beziehung hat für mich keinen fest vorgegebenen Bauplan.
**87 Frau
Themenersteller 
Zitat von Purple_Maze:
@AT87

So wie ich das verstehe habt ihr bisher keine BDSM Erfahrungen gemacht sondern hattet harten Sex. Stimmt das so ?
.

Ich denke die Grenze von hart zu BDSM haben wir unbewusst überschritten. Aber wir haben nur grob darüber gesprochen, was das für jeden von uns bedeutet. Wir kamen darauf über das Thema Fesseln, dass ich ihm dann ausgeliefert sei usw. Das er damit überfordert sein könnte glaub ich sofort, vor allem wenn er danach hingegangen ist und auf Pornoseiten nach bdsm gesucht hat OHNE zu wissen, das ich mir das SO nicht vorstelle und erst recht nicht sofort.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.