Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
Offene Beziehung
486 Mitglieder
zur Gruppe
Stammtisch Offenburg
220 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Wie offen seid ihr mit der Angabe eurer Vorlieben?

*******_DA 
10.415 Beiträge
Mann
*******_DA 10.415 Beiträge Mann

Es muss hier unterschieden werden zwischen "Crossdressern", also Männer, die eine Vorliebe für weibliche Kleidung und Make Up haben, aber trotzdem ein Mann sind und transidenten Menschen wie mich z.B., die sich als Frau oder als Mann UND Frau fühlen und sich deshalb als Frau kleiden. Bei Crissdressern ist es schon eine Art Fetisch, bei mir hat das mit Fetisch nichts zu tun.
Hier besteht noch viel Aufklärungsbedarf, wobei ich das Gefühl habe, dass es manche gar nicht wissen wollen.
**ge 
Themenersteller463 Beiträge
Mann
**ge Themenersteller463 Beiträge Mann

Wenn ich mir die Fußnägel lackiere oder/und High Heels anziehe und an mir nach unten schaue, dann finde ich den Anblick irgendwie unschuldig und schön - eigentlich schon irgendwie süß.
Die kleinen und feinen, zarten Riemchen, die sich über meine bunt lackierten Zehennägel spannen und sie irgendwie betonen und in Szene setzen, der hohe Absatz der die kleinen Muskeln am Fuß hervorhebt, machen ein kleines Kunstwerk daraus.
Die Heels lassen die Füße irgendwie zierlich und verspielt aussehen. Die Natur hat mir nun mal ziemlich feminin anmutende Beine und Füße mitgegeben und so finde ich, sieht das so viel stimmiger an mir aus, als wenn ich mir irgenwelchen klobigen und unförmigen Männerschuhe anziehen würde.

Für mich ist dieses Vergnügen erst mal harmlos und spielerisch. Aber so ist es auch mit ähnlich aussehenden Frauenfüßen, die sind für mich auch erst mal süß, hübsch und einfach nur schön anzuschauen - eine erotische Komponente bekommen diese für mich erst, wenn ich die Frau wirklich mag oder gar liebe.

Natürlich bin ich mir bewußt, dass ich in diesem Outfit auch erotische Signale für andere Menschen aussende, in deren Köpfen da vielleicht auch ein Tabubruch mitschwingt, dass dem einen zusätzlichen Reiz gibt und in deren Köpfen somit vielleicht ein "Fetisch" daraus wird.

In meinem Kopf ist es das nicht - auch nicht, wenn ich sanfte Berührungen, Küsse oder auch eine zärtliche Zunge zwischen meinen Zehen als ein sehr sinnliches Vergnügen empfinde.

Ich sehe mich weder als einen Crossdresser, noch einen Menschen, der mit seiner geschlechtlichen Identität hadert - ich bin einfach so mit mir im Reinen wie ich bin, als Mann ... mit gewissen "Extras" und fühle mich gut so.
*********t6874 
3.551 Beiträge
Paar
*********t6874 3.551 Beiträge Paar

Und trotzdem ist es dir so wichtig, dass deine zukünftige Partnerin das gefälligst auszuhalten hat und Heels das Erste ist, was Du von dir zeigst...

Deine Schilderungen... ach, unterhalte dich einfach mal mit Fetischisten. *ggg*

Die Crossdresser (manche tragen auch nur gerne Heels, der klassische Fußfeti-Crossdresser halt), die ich kenne, beschreiben ihre Vorliebe haargenau so wie du. Daran ist auch nichts verwerflich. Nur ist so eine Vorliebe nunmal ein wortwörtlicher Hemmschuh bei der Suche nach einer Frau.

Da kannst du noch so schimpfen, wie die Gesellschaft ist, du änderst die Menschen dadurch nicht.

Schreibt Sie
**ge 
Themenersteller463 Beiträge
Mann
**ge Themenersteller463 Beiträge Mann

Und trotzdem ist es dir so wichtig, dass deine zukünftige Partnerin das gefälligst auszuhalten hat und Heels das Erste ist, was Du von dir zeigst...

Wo habe ich das geschrieben? Sorry - aber für deine negativen Erfahrungen kann ich mal gerade gar nichts. Ich wäre zufieden, wenn es eine Frau gäbe, die es als etwas Normales und Bereicherndes ansieht - aus freien Stücken ... kein großes Ding draus macht ... und wenn eben nicht dann eben nicht!
**C 
6.137 Beiträge
Mann
**C 6.137 Beiträge Mann

vage:
Wenn ich mir die Fußnägel lackiere oder/und High Heels anziehe und an mir nach unten schaue, dann finde ich den Anblick irgendwie unschuldig und schön - eigentlich schon irgendwie süß.
Die kleinen und feinen, zarten Riemchen, die sich über meine bunt lackierten Zehennägel spannen und sie irgendwie betonen und in Szene setzen, der hohe Absatz der die kleinen Muskeln am Fuß hervorhebt, machen ein kleines Kunstwerk daraus.

...ja dann erfreue Dich doch an diesem Anblick. Aber Du beschwerst Dich doch, dass Du keinen Kontak zu gleichgesinnten Frauen findest, die Dich in dieser Aufmachung toll und sexy finden und sich mit Dir so zeigen möchten... Oder wieviele Zuschriften hast Du denn von Fußfetischistinnen aufgrund Deines Threads inzwischen erhalten? Obwohl, Frauen mit lackierten Fußnägeln und High Heels sind eigentlich keine Fußfetischistinnen, denn bei Frauen ist das ja normal.....
*********t6874 
3.551 Beiträge
Paar
*********t6874 3.551 Beiträge Paar

Ich wäre zufieden, wenn es eine Frau gäbe, die es als etwas Normales und Bereicherndes ansieht - aus freien Stücken ...

Ich finde es auch bereichernd, wenn mein sub es als etwas völlig Normales sieht, sich zu meinen Füßen zu setzen und mich anzuhimmeln. Es ist etwas Normales und Bereicherndes und dabei wären wir nicht mal auffällig angezogen. *ggg*

Ich glaube, dass es einige solcher Frauen irgendwo in Deutschland geben wird. In etwa derselben Quote wie devote Männer. So eine von tausend...

Die Welt ist die, die sie ist. Sie wird sich nicht ändern, nur weil du es gerne so willst. Guck bei den Fußfetischisten und Crossdressern, hier gibt es doch Gruppen, die deine Vorlieben teilen. Da findest Du eher Frauen, die es natürlich finden, wenn ein Mann in Heels rumläuft.

Schreibt Sie
**ge 
Themenersteller463 Beiträge
Mann
**ge Themenersteller463 Beiträge Mann

Deswegen werde ich mich aus der letzten Diskussion einfach mal ausschalten, bringt ja nichts über Definitionen zu streiten, was ein Fetischist ist oder was nicht - und auch nicht über persönliche Befindlichkeiten zu diskutieren.

Welche Schlüsse ich aus der Thematik für mich gezogen habe ich auf Seite 6 dargelegt und die Änderungen im Profil vollzogen - das ist doch schon mal was Positives und Konstruktives! Und so werde ich weiter positiv und vielleicht auch nachdenklich bleiben ... bleibe weiter am Ball, zumal ich ja durchaus hier schon auf Frauen getroffen bin, die dem Ganzen positiv gegenüberstehen - doch leider sind die Entfernungen oft sehr groß.
****IO 
177 Beiträge
Mann
****IO 177 Beiträge Mann

Fetisch oder nicht............
Eigentlich egal, wie ich finde. Der TE wollte ursprünglich wissen, ob man seine Vorlieben verheimlicht, bzw. wie viele andere es bevorzugen.
Ich würde sagen, wenn ich ernsthaft ein Frau finden möchte die zu mir passt, dann blaibt mir gar nichts anderes übrig als meine Vorlieben ins Profil zu schreiben. Ich will ja schließlich eine Partnerin finden, sei es für eine Beziehung oder für Sex, die zu mir passt.

LG, ISARIO
*******elle 
10.638 Beiträge
Frau
*******elle 10.638 Beiträge Frau

Mir ist es auch egal, wie stark es ausgeprägt ist,und wie das nun heißt. Er hat diese Vorliebe, empfindet es als Teil von ihm und kann sie auch darstellen.
Sollte er sogar, um eine passende Frau zu finden.

Nun ja, jede Frau wird nicht darauf abfahren. Aber das tun auch nicht alle bei NS oder AV.......

Wenn es mir so wichtig wäre, würde ich es auf keinen Fall verschweigen.
********er75 
3.192 Beiträge
Mann
********er75 3.192 Beiträge Mann

@TE
vage:
[...]
Ich möchte ausdrücken, dass meine Füße zu mir gehören und auch mal im Mittelpunkt stehen dürfen - wie es Frauenfüße auch dürfen. Als Mann muss man das eben betonen, weil es eben wohl keine Selbstvertändlichkeit ist wie bei Frauen.

[...]

Es gibt hier Tausende von Frauenprofilen, wo Frauen das genau gleiche machen. Sie zeigen ihre lackierten Nägel und ihre Füße in High Heels um damit erotische Aufmerksamkeit zu bekommen. Aber anders als bei einem Mann käme niemand auch nur auf die Idee, das als einen Fetisch zu bezeichnen. Es ist etwas ganz Normales und Selbstverständliches. Niemand redet darüber - genausowenig wie über Frauen, die Hosen tragen.

Dein Vergleich hat einen systematischen Denkfehler:
Wie Du selbst schreibst, tuen Frauen es um ihre Füße als erotische Reize einzusetzen. Sie tuen es weil die überwiegende Mehrzahl der Männer, also die potentiellen Sexualpartner/Partner, auf Frauenfüsse in High Heels und die dadurch erzielte Mulkelspannung und Streckung der Beine stehen.
Du trägst High Heels und lackierst Deine Zehennägel, weil es primär Dir gefällt, und weil Du es schön findest. Die Mehrzahl Deiner präferierten Partnerinnen findet es aber unerotisch, wenn ein potentieller Partner sich derart kleidet, und für sie ist es auch ein Ausschlusskriterium für eine Partnerschaft mit Dir.
Somit sind die Intention von Dir und die einer Frau in diesem Punkt genau konträr.
Und hier kommt der Fetischcharakter Deiner Neigung ins Spiel, da Dein Fokus auf Deiner eigenen Wahrnehmung liegt, und die Wahrnehmungen Deiner potentiellen Partnerinnen für Dich in diesem Kontext unerheblich sind.

Als Mann muss man das eben betonen, weil es eben wohl keine Selbstvertändlichkeit ist wie bei Frauen.

Genau, es entspricht nicht den Vorstellungen der Mehrheit, das muss es ja auch nicht. Es muss Dir und Deiner zukünftigen Partnerin gefallen.


Zu Deiner Frage aus dem EP:
Inwiefern seid Ihr offen und ehrlich was Eure Vorlieben angeht?
Würdet Ihr gewisse Sachen anfangs eher verschlossen und versteckt halten der Chancen wegen oder geht Ihr da keine Kompromisse ein?
Welche Konsequenzen würdet Ihr an meiner Stelle aus dem Sachverhalt ziehen?
Habt Ihr ähnliche oder ganz andere Erfahrungen?

Wenn eine Neigung oder Vorliebe so stark ausgeprägt ist und auch so stark im alltäglichen Leben und Miteinander präsent ist, empfinde ich es als wichtig, sie auch an potentielle Partnerinen frühzeitig zu kommunizieren.
Was nutzen Kontakte, die sich gut entwickeln, aber dann später, wenn die Neigung thematisiert wird genau daran direkt scheitern.

Du bist, wie ich, selbst hier im Joy eher ein Exot. Du siehst Dich selbst weder als CD, DWT, TV oder TS und auch nicht als Fuss- oder Schuhfetischist. Du bist dadurch sehr speziell, das ist weder gut noch schlecht, solange Du Dich damit wohlfuhlst, aber es macht Deine Suche schwierig.
Ich bin als tantrischer, polyamorer, dominanter und sadistischer Edplayer auch ein Exot, selbst hier im Joy und in der BDSM Szene. Ich habe für mich festgestellt, dass ein von vornherein offener Umgang mit meinen Neigungen für mich und für potentielle Partnerinnen besser ist. Es zeigt sich in der Kennenlernphase recht schnell, ob aus Neugierde mehr wird und ob Ansichten und Vorstellungen zu Beziehung und Sexualität zusammen passen.
Klar ist, dass durch die nicht alltäglichen Neigungen und Neigungskombinationen die Zahl der passenden Partnerinnen stark eingeschränkt ist, aber ich empfinde es eher als großen Vorteil, hier im Joy durch meine offene Darstellung meiner Neigungen in meinem Profil von vornherein Missverständnise zu Vermeiden, und nur mit Menschen in näheren Kontakt zu treten, die meine Neigungen kennen und erstmal akzeptieren können. Das erspart auf Beiden Seiten später unnötige Diskussionen und Zeitverschwendung.
******ust 
976 Beiträge
Mann
******ust 976 Beiträge Mann

Können wir hier auch mal wieder zurück zum eigentlichen Thema ? Macht doch Eure eigene Runde zum Thema fetisch auf.
**C 
6.137 Beiträge
Mann
**C 6.137 Beiträge Mann

vage:
... bleibe weiter am Ball, zumal ich ja durchaus hier schon auf Frauen getroffen bin, die dem Ganzen positiv gegenüberstehen - doch leider sind die Entfernungen oft sehr groß.

...ich habe in den bisherigen Beiträgen von Frauen zu Deiner Vorliebe noch keinen gelesen, wo eine Frau das total geil fände und eigentlich nur auf jemanden wie Dich gerwartet hätte (aber vielleicht habe ich es auch nur überlesen) Gelesen habe ich allerdingsr, dass es manche Frauen für "lustig" finden und "lustig" lässt sich sowohl Positiv aber auch eher Negativ interpretieren....
*****de2 
3.106 Beiträge
Frau
*****de2 3.106 Beiträge Frau

Lustig habe ich geschrieben - und das war nicht auf die Heels oder den Nagellack bezogen sondern auf mögliche Situationen wenn man gemeinsam unterwegs ist. Provozieren kann man auf sehr unterschiedliche Art, man kann versuchen, Schock, Abscheu oder Ablehnung zu erreichen oder man kann Verblüffung, Schmunzeln, Zwinkern als Absicht haben. Für mich wäre es letzteres, eine Andersartigkeit die mit einer Leichtigkeit und Fröhlichkeit ausgelebt wird - das meinte ich mit lustig. Nach dem Motto 'das Leben ist bunt!'
**ge 
Themenersteller463 Beiträge
Mann
**ge Themenersteller463 Beiträge Mann

...ich habe in den bisherigen Beiträgen von Frauen zu Deiner Vorliebe noch keinen gelesen, wo eine Frau das total geil fände und eigentlich nur auf jemanden wie Dich gerwartet hätte (aber vielleicht habe ich es auch nur überlesen) Gelesen habe ich allerdingsr, dass es manche Frauen für "lustig" finden und "lustig" lässt sich sowohl Positiv aber auch eher Negativ interpretieren....

Lieber @FTC, nur weil Du es hier nicht öffentlich lesen kannst, heißt das ja nicht, dass es sowas hier nicht gibt. Vieles findet auch über Clubmails statt, weil auch nicht jede Frau die da echtes Interesse zeigt, sich damit auch outen möchte, weil sie vielleicht eine Flut von männlichen Anfrage oder eventuelle Anfeidungen von Moralaposteln fürchtet.

@Candide2
Für mich wäre es letzteres, eine Andersartigkeit die mit einer Leichtigkeit und Fröhlichkeit ausgelebt wird - das meinte ich mit lustig. Nach dem Motto 'das Leben ist bunt!'

Dazu paßt auch, dass ich schon einmal von zwei Frauen (aus der realen Welt) einen super schönen orangenen Nagellack super schön präsentiert geschenkt bekam, mit der Aufforderung:

"Mach Dir die Welt so bunt wie sie Dir gefällt! Das fand ich leicht und fröhlich geschrieben und auch gemeint! Offensichtlich fanden sie, dass es gut zu mir paßt!

Danke Heike und Karin! *kuss2*

Gibt eben noch richtige Schnuckiputzis. *ggg*
******ler 
JOY-Team 4.172 Beiträge
Mann
******ler JOY-Team 4.172 Beiträge Mann

Liebe JOYlerinnen und JOYler,

auf den letzten Seiten dieses Threads legitimisiert sich die Frage des Themas, Wie offen seid ihr mit der Angabe eurer Vorlieben? , fast ein wenig selbst.

Jeder von uns definiert seine Vorlieben und Sexualität, die Erotik und gar Fetische ganz für sich selbst und weist ihnen einen gewissen Wert zu. Dabei passiert es häufig, dass unsere Vorlieben anders verstanden, anders gesehen, anders aufgefasst oder anders eingeordnet werden, als wir das für uns selbst tun. Welche Reaktionen, Diskussionen, klärenden Gespräche oder Dissonanzen das auslösen kann, das haben wir in den letzten Beiträgen gesehen.

Dass ihr dabei nicht immer einen Konsens finden könnt liegt in der Natur der Sache, bei einem solch persönlichen Thema. Bitte seht dennoch davon ab anderslautende Meinungen zu werten oder darüber zu urteilen. Jeder von euch hat einen anderen Blick auf die jeweiligen Vorlieben - dies ist kein Wettkampf um die richtige Sichtweise sondern eine Chance gemeinsam die eigenen Perspektiven zu erweitern.

In diesem Thread soll sich nicht bestimmte Vorlieben des TE oder irgendeines anderen Mitgliedes ausgetauscht werden, sondern über eure ganz persönliche Haltung.

Inwiefern seid Ihr offen und ehrlich was Eure Vorlieben angeht?
Würdet Ihr gewisse Sachen anfangs eher verschlossen und versteckt halten der Chancen wegen oder geht Ihr da keine Kompromisse ein?
Welche Konsequenzen würdet Ihr an meiner Stelle aus dem Sachverhalt ziehen?
Habt Ihr ähnliche oder ganz andere Erfahrungen?

Für weitere, persönliche Diskussionen stehen euch jederzeit unsere ClubMail zur Verfügung.

Wir freuen uns auf weitere, spannende Beiträge von euch und danken euch bis hier hin schon einmal für eure vielseitigen Beiträge.

Liebe Grüße,
Inveigler.
JOY-Team
**C 
6.137 Beiträge
Mann
**C 6.137 Beiträge Mann

vage:
Vieles findet auch über Clubmails statt, weil auch nicht jede Frau die da echtes Interesse zeigt, sich damit auch outen möchte,

....dann kann man Dir ja herzlich dazu gratulieren, dass sich die mit der Eröffnung dieses Threads verbundenen Intensionen für Dich gelohnt zu haben scheinen.......
*******rau 
1.997 Beiträge
Frau
*******rau 1.997 Beiträge Frau

*Jeder von uns definiert seine Vorlieben und Sexualität, die Erotik und gar Fetische ganz für sich selbst und weist ihnen einen gewissen Wert zu. Dabei passiert es häufig, dass unsere Vorlieben anders verstanden, anders gesehen, anders aufgefasst oder anders eingeordnet werden, als wir das für uns selbst tun. Welche Reaktionen, Diskussionen, klärenden Gespräche oder Dissonanzen das auslösen kann, das haben wir in den letzten Beiträgen gesehen. *

Nun.das meiste ist doch eindeutig und nicht misszuverstehen??

Der Unterschied liegt doch darin , was unter "unbedingt" also ein Must have, auf das man nicht verzichten möchte..

oder "situationsabhängig" steht.
Da ist alles offen und verhandelbar.
*****lnd 
18.544 Beiträge
Mann
*****lnd 18.544 Beiträge Mann

Nach wie vor
bietet der joyclub die Vorlieben in einer Form an, die in meinen Augen nur zu Irrtümern führen kann, zumal bei einem Thema, von dem ich weiß, dass der Wandel das Beständigste ist, also ich stets neue Saiten in mir zum Klingen bringe.

Trotzdem habe ich auf einer anderen Seite, die alle sexuellen Vorlieben aufgedröselt hat, auch die Dinge angekreuzt, die mir am wichtigsten scheinen, denn auch das, was man meinen Fetisch nennen könnte fehlt dort ebensowenig wie andere Fetische.

Hier finde ich, dass Lesen klug macht und habe daher mein Profil deutlich genug gestaltet. Trotzdem fehlen die "Feinheiten", die in einer Abmachung nach Kontakt festzulegen wären. Aber fehlen die wirklich? Das muss doch Mitleser-innen ohne Interesse überhaupt nicht interessieren.
**********hen70 
8.161 Beiträge
Frau
**********hen70 8.161 Beiträge Frau


Also ich würde mir durchaus mehr Männer wünschen, die so tanzen können und auf High Heels schon alle mal! Aus meiner Sicht echt sehenswert und schön, dass auch sowas inzwischen ganz normal in Musikvideos zu sehen ist.
Von daher plädiere ich ja weiterhin für einen offenen Umgang mit Vorlieben.
Sonst ändern wir an dem verkrusteten altmodischen Denken der Spießbürger ja nie was!
******lHE 
424 Beiträge
Mann
******lHE 424 Beiträge Mann

Eindeutigen
Keine Kompromisse.
Was ich mag, ist was ich mag. Und umgekehrt...
**ge 
Themenersteller463 Beiträge
Mann
**ge Themenersteller463 Beiträge Mann

@raubkaetzchen70
Also ich würde mir durchaus mehr Männer wünschen, die so tanzen können und auf High Heels schon alle mal!

Ok ich geb zu - am Tanzen auf Heels arbeite ich noch. *ggg*

Von daher plädiere ich ja weiterhin für einen offenen Umgang mit Vorlieben.
Sonst ändern wir an dem verkrusteten altmodischen Denken der Spießbürger ja nie was!

Sonst würden wir ja heute immer noch denken wie unsere Ahnen und wären auf dem gleichen Entwicklungsstand.

Deswegen - ganz klar ... es lohnt isch auf jeden Fall zu seinen Vorlieben zu stehen. Wenn ich mir allein schon mal anschaue, wie viel postitive Rückmeldung ich jetzt schon von Frauen kommen habe, da würde ich mal sagen, die Quote hat sich dann trotz der Gefahr, dass man ausgesiebt wird, doch ordentlich erhöht. Darüber bin ich schon sehr erstaunt. Und das sind dann auch noch solche, von denen ich weiß dass sie mich so akzeptieren und mich gut finden würden. *top*
********aine 
854 Beiträge
Frau
********aine 854 Beiträge Frau

Nicht die Quantität, sondern die Qualität macht die Kontakte aus.
Wer ein entspanntes, aber trotzdem profiliertes Profil wie du hat - gefällt mir - der bekommt vielleicht weniger Aufmerksamkeit, dafür dann aber die Richtige.
Ich sag mir immer: "Einer reicht ja."
Es ist halt so, dass die größere Zahl an Frauen sich nicht vorstellen können, dass ein Mann ein toller kerniger Kerl sein kann und gleichzeitig Highheels & Strümpfe trägt und sich an ihrem Nagellack bedienen würde.
UND ich WEISS, dass sich das DEFINITIV nicht ausschliesst und der Männlichkeit keinen Abbruch tut.
Vielleicht ist das auch nur Neid, dass Männer einfach überwiegend die schöneren Beine und Füsse haben *lol* - jedenfalls, wenn sie so gepflegt sind wie deine.
Denke gerade wehmütig an einen Exfreund *traurig*

Mach dir nicht so den Kopf über "fehlende" Aufmerksamkeit.
Bleib wie du bist und zeige was du zeigen und kommunizieren möchtest, dann wird sich was finden.
Und zwar die richtige Aufmerksamkeit.

Viel Glück und danke für die Inspiration
**ge 
Themenersteller463 Beiträge
Mann
**ge Themenersteller463 Beiträge Mann

Es ist halt so, dass die größere Zahl an Frauen sich nicht vorstellen können, dass ein Mann ein toller kerniger Kerl sein kann und gleichzeitig Highheels & Strümpfe trägt und sich an ihrem Nagellack bedienen würde.

Ja - ist wohl leider immer noch so. Und egal welche Vorliebe man hat - man wird aufgrund dessen immer noch in einen Schublade gesteckt und abgestempelt. Fertig aus. Damit muss man klarkommen und es akzeptieren.

Mit seiner Offenheit bezüglich gewisser Vorlieben wird man so auch nur die Menschen erreichen, die selber offen - zumindest neugierig sind. Alle anderen mit Sicherheit nicht - muss man ja auch nicht. Ich möchte nicht Allen gefallen ... nur den Richtigen, da hasz Du schon Recht.