Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Polyamory
4131 Mitglieder
zur Gruppe
Offene Beziehung
1508 Mitglieder
zum Thema
Warum sucht Mann oder Frau mit Ü50 nach einer Beziehung?445
Sorry, dass ich hier im JC diese "Grundsatzfrage" aufwerfen möchte.
zum Thema
Der Wunsch nach FFM…229
Bei so vielen Pärchen lese ich, dass ausschließlich eine Frau für FFM…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Kann ein Mann seine Frau lieben, wenn er sich MMF wünscht?

*******234 Frau
1 Beitrag
Themenersteller 
Kann ein Mann seine Frau lieben, wenn er sich MMF wünscht?
Dreier (Mann, Mann, Frau)

Hey ihr!

Ich bin seit fast 3 Jahren mit meinem Partner zusammen und wir lieben uns sehr. Seit ein paar Tagen äußerte mein Freund den Wunsch, dass er gerne einen Dreier mit mir und einem anderen Mann hätte. Da ich unser Sexleben bisher sehr interessant und ausgewogen fand, war ich über diese Frage sehr verwundert. Ich muss dazu sagen, dass er in seinen vorherigen Beziehungen schon einige Dreier (m, m, w; m, w, w) hatte. Im Gegensatz zu mir, denn ich habe bisher noch nie einen Dreier gehabt und ich finde schon allein die Vorstellung irgendwie seltsam. (Ich empfinde mich nun als absolut prüde und verklemmt, da ich das Gefühl habe, dass mein Freund offensichtlich mit unserem Sexleben nicht zufrieden ist, ich aber schon und ich mir nun aber nicht sicher bin, ob ich das wirklich mal ausprobieren möchte. Dennoch möchte ich natürlich, dass auch er mit unserem Sexleben glücklich ist.)

Meine Frage ist nun an die Männer und Frauen hier, wie fühlt sich das für eine Frau und für einen Mann an, einen Dreier zu haben? Was muss ich als Frau tun, wie agiere ich, was soll ich genau tun? Außerdem überlebt so einen Dreier überhaupt eine Beziehung? Kann ein Mann eine Frau/seine Freundin wirklich lieben, wenn er zu sehen kann, wenn ein anderer Mann seine Freundin fickt?

Bitte entschuldigt mich, falls ihr meine Fragen lächerlich findet, aber ich muss zu meiner Verteidigung sagen, dass er erst mein zweiter Partner ist und ich in meiner vorherigen Beziehung kaum sexuellen Kontakt mit meinem Ex hatte. Mein jetziger Partner hat mir erst vieles in sexueller Hinsicht "beigebracht".
Ich bedanke mich für jeden Kommentar, Tipp oder Antwort.

Schönen Abend euch noch!
wie immer
redet über alles miteinander
bring deine Bedenken und deine Fragen hervor
nur er kann dir seine Sicht erläutern
und entscheide du für dich, willst du das oder willst du es nicht
mancher Mann findet es toll und es erhebt ihn
wenn seine Frau auch von anderen genommen wird
manches Mal zerbricht genau daran eine Beziehung
warum er so und du so denkst, wie angemerkt
klärt es miteinander

meine Erfahrungen dazu waren außerhalb von Beziehungen und auch schon vor langer Zeit und ich nehme mir daraus die klare Sicht, ist nicht meine Baustelle, wenn ein "Partner" so etwas von mir will, dann war er mein Partner
****4me Frau
6.057 Beiträge
zu den Fragen

Meine Frage ist nun an die Männer und Frauen hier, wie fühlt sich das für eine Frau und für einen Mann an, einen Dreier zu haben?

Wie es sich anfühlt ist wohl ganz individuell. Es fühlt sich ja auch nicht für jeden gleich an zu Küssen oder Sex zu haben.


Was muss ich als Frau tun, wie agiere ich, was soll ich genau tun?


Du verhältst dich am besten so, wie esbsich für DICH richtig anfühlt und nicht so, wie es evtl. irgendwer erwartet oder wie es irgendwelche Pornoklischees hergeben.
Und wenn du abbrechen willst, weil es nix für dich ist, dann tu das, denn DU musst dich wohlfühlen, der Rest ist erstmal Nebensache

Außerdem überlebt so einen Dreier überhaupt eine Beziehung?

Das kommt auf die Beziehung an. Unsere hat das wunderbar überlebt in den unterschiedlichsten Konstellationen

Kann ein Mann eine Frau/seine Freundin wirklich lieben, wenn er zu sehen kann, wenn ein anderer Mann seine Freundin fickt?

ja, kann er
*******789 Frau
1.539 Beiträge
Kann man lieben und sich einen Dreier wünschen und haben?
Unbedingt!
Das Ganze beginnt im Kopf. Fantasien von Dreiern gehören ja zu den beliebtesten. Und ich finde es doch nachvollziehbar. Du nicht? Man kann vielfältig miteinander agieren, sehr viel spüren und gleichzeitig auch noch beobachten! Das finden viele Menschen sehr erregend. Das hat erst mal überhaupt nichts damit zu tun, dass einem der Partner nicht genügt. Das muss man aber erst mal verstehen! Und das ist schwer, wenn man selber solche Fantasien nicht hat.

Ich hatte sie und war trotzdem zunächst geschockt, als ich meinen Freund, mit dem ich in einer Fernbeziehung bin, gebeten hatte, mir mal eine seiner Fantasien zu schreiben und das dann ein FFM war.... Da war die Büchse der Pandora geöffnet und das war letztlich das Beste, was uns passieren konnte!

Ich saß da aber zunächst zwischen meinen Gefühlen, denn einerseits war ich schockiert und es tat weh, andererseits hat es mich aber auch total angemacht. Also hab ich mir seine Fantasie "angeeignet" und nach meinen Ideen weitergesponnen. Ich habe dann natürlich später auch einen mmf aufgeworfen, gleiches Recht für alle! *mrgreen* Wir haben uns dann im Laufe der Zeit auch sehr auf der Metaebene damit beschäftigt, also mit der Frage, was daran denn so heiß ist, und was warum wehtut.

Beim Umsetzen muss man sehr gut miteinander im Kontakt bleiben und auch bereit sein abzubrechen, wenn es für einen von beiden nicht mehr erträglich ist.

Wir sind das Ganze auch sehr langsam angegangen: Massagen und Oralsex, über Jahre kein GV. Wir haben Dates abgebrochen. Als ich das erste Mal gesehen habe, wie sich eine fremde Frau über meinen Liebsten hermacht, habe ich einen hysterischen Anfall bekommen... Es tat weh, aber die Situation ließ sich im Gespräch klären und wir haben letztlich aus jeder Begegnung gelernt und am Ende das Beste daraus gemacht. Es hat lange gedauert, aber mittlerweile genieße ich es sehr, seine Lust zu beobachten und würde es durchaus gerne sehen, wie er eine andere Frau vögelt. Er will aber gar nicht.... Tja so kann´s kommen...

Bei meinem Freund liegt die Lust vor allem in der Beobachtung meiner Lust. Egal ob mit einem Mann oder einer Frau. Aber auch für ihn war es ein Prozess, bis er es zulassen konnte, dass ein Mann in mich eindringt, obwohl er die Vorstellung sehr erregend fand. Und es hängt auch immer von der Person ab: bei manchen reagiert man so, bei anderen anders.

Uns haben unsere Abenteuer immer weiter zusammengebracht. Wir tauschen uns aber auch intensiv über unsere Fantasien aus und reflektieren unsere Erfahrungen. Dazu gehört ein großes Maß an Vertrauen und Offenheit. Wir sind sehr glücklich, dass unsere Liebe uns diese Erfahrungen ermöglicht und daran wächst.
*******ion Frau
4.647 Beiträge
Gegenfrage...
Warum soll er dich nicht lieben, nur weil er einen 3er möchte?

Er scheint in sexueller Hinsicht erfahrener zu sein, was nicht schlimm ist. Er scheint dir diesbezüglich ja schon auf die Sprünge geholfen zu haben und Begegnet dem Ganzen nicht mit einer Skepsis, wie Du es denkst. Im Gegenteil, ich könnte mir gut vorstellen dass er das als Bereicherung sieht.

Wichtig für Dich ist, frage ihn das direkt und ohne umschweife!

Erkläre ihm, wie sich das für dich anfühlt es nur gesagt zu bekommen!

Sage ihm deine Bedenken diesbezüglich!

Für dich ist es Neuland und erst der 2. Partner, mit dem 1. Partner schien es eine sexuell geschlossene Partnerschaft gewesen zu sein.
Sei einfach du selbst. Die Männer machen das schon und übernehmen die Führung.

Ich liebe meinen Partner auch wenn wir eine Frau dabei haben.
Er liebt mich auxh wenn es mal zum mmf kommt.
Wir lieben uns auch wenn wir partnertausch haben.

Mir ist es so lieber. Denn lieber haben wir unseren gemeinsamen Spaß und Leben g3meinsame wünsche und Fantasien aus als das es einer von uns heimlich macht und dies zur Trennung führt.

Es ist in neuen Situationen für mich auch noch heit3 immer wieder aufregend und spannend... am we waren wir auf einer Veranstaltung mit über 200 gästen. Die Mehrheit waren Paare. Der Rest Frauen. Trotz Nervosität war es ein unheimlich geiler Abend und Nacht. Um so geiler war unser Sex heute morgen.

Für uns ist es eine Bereicherung. Eine entspannte Abwechslung vom allgemeinen gewöhnlichen.
Ich sehe da überhaupt keinen Zusammenhang mit dem Thema Liebe. Das kann allerdings mit meiner Neigung zusammenhängen- ich würde fremdbenutzt werden und nur den Anweisungen meines Chefs folgen.
In unseren ach so modernen Zeiten scheint man fast schon ein Ausserirdischer zu sein, wenn man seine Beziehung nicht öffnen will oder Dreier nicht mag.

Man kann das ganze philosophisch oder auch ganz praktisch betrachten - für promuskuitive Menschen gibt es oft keine Grenzen, Sex ist ein Konsumgut wie jedes andere auch. Mit Liebe hat das für solche Menschen kaum etwas zu tun.

Für andere Menschen wiederum ist Sex eine Sprache der Liebe. Sobald eine dritte Person anwesend ist, kann keine echte Intimität entstehen, der Sex besteht nur aus externen Reizen, die sich genau so schnell abnutzen, wie sie gekommen sind.

Etliche Beziehungen überleben einen Dreier mittel- oder langfristig nicht - insbesondere dann, wenn einer der Beteiligten nur mitmacht, um dem anderen einen Gefallen zu tun.

Einen oder mehrere Dreier gehabt zu haben bedeutet auch nicht automatisch, dass jemand mehr Erfahrungen gemacht hat - es waren einfach andere.

Nicht jede Frau will einem Mann die Macht über ihre Sexualität geben - für viele mag das spannend sein, für viele andere ist das Denke von gestern. Wir sind alle emanzipierte Personen hier in westlichen Gefilden.

Es gibt auch viele Männer, die Sex als Sprache der Liebe empfinden. Die keine Angst vor der Nähe zu einer Frau haben, die vor echter Intimität nicht zurückschrecken. Die ihre sexuelle Energie nicht aus oberflächlichen Reizen gewinnen. Auch wenn das hier im JC Forum gang und gäbe ist.

Lass dir nichts einreden, von niemandem. Auch von uns nicht. Hör auf deine eigene Intuition. Ich habe mich entgegen meiner Gefühle auf einen Dreier eingelassen und bereue das bis heute - weil ich mir selbst gegenüber nicht treu war. Mr. ZeeTee hatte nicht mitgemacht, weil er auf seine innere Stimme gehört hatte.
****nny Paar
1.724 Beiträge
Erstmal finde ich es ganz wichtig, dass du dich von dem Gedanken frei machst prüde zu sein, nur weil du bisher keine 3er Fantasien hast und es dir bisher so gar nicht vorstellen kannst.

Der Wunsch nach einem MMF hat bei den meisten Männern und Frauen doch gar nichts mit einer Unzufriedenheit im normalen Sexleben zu tun. Eher im Gegenteil, denn nur wenn das Sexleben zu zweit super läuft, macht eine Erweiterung Sinn.

Bei uns war's auch so, dass er bereits eine Menge Erfahrungen als Swinger hatte und mir das auch von Anfang an erzählt hat. Irgendwann kam er mit der Idee eines MMF um die Ecke und hat mich neugierig gemacht. Wir haben dann intensiv darüber gesprochen was ihn dazu bewegt, was ihn daran reizt und wo die Grenzen liegen.

Sprich also ganz offen mit ihm über alles, vor allem auch über deine Ängste und Bedenken, dass es eurer Beziehung schaden könnte. Erst wenn du dir ganz sicher bist, dass du es wirklich möchtest, dann startet den ersten Versuch.

Unserer Beziehung hat es definitiv nicht geschadet, denn wir sind als "Team" nur noch enger zusammen gewachsen und vor allem ist das Vertrauen deutlich größer geworden. Wir haben bisher nur 3er sowohl MMF und FFM und solange man sich dabei an die Grenzen des anderen hält, kommt auch keinerlei Eifersucht ins Spiel.
Wie sagt mein Partner immer so schön, weil er mich liebt gönnt er mir den Spaß mit anderen und genießt das Zuschauen usw. Es hilft da natürlich schon sehr, wenn man Sex und Liebe trennen kann.
*******789 Frau
1.539 Beiträge
****ee:
In unseren ach so modernen Zeiten scheint man fast schon ein Ausserirdischer zu sein, wenn man seine Beziehung nicht öffnen will oder Dreier nicht mag.

Das mag im Joyclub so scheinen, ich glaube in der freien Wildbahn gibt es aber genügend Paare, die ihre Beziehung nicht "öffnen" und die trotzdem, gemeinsam oder jeder heimlich für sich, vom Dreier träumen fantasieren.

****ee:
für promuskuitive Menschen gibt es oft keine Grenzen, Sex ist ein Konsumgut wie jedes andere auch. Mit Liebe hat das für solche Menschen kaum etwas zu tun.
Ab wann ist man denn für Euch promiskuitiv? Macht sich die Frage nach Sex als Konsumgut allein an der Frage der Öffnung der Beziehung fest? Und muss ich mir nicht am ehesten noch die Frage der Moral stellen, wenn es darum geht, wie ich auf den/die Dritte im Bunde schaue? Um die Liebe im Paar, mache ich mir bei anderen noch die wenigsten Gedanken (das muss jeder selber wissen), es sei denn einer der Partner ist abhängig.

Für andere Menschen wiederum ist Sex eine Sprache der Liebe. Sobald eine dritte Person anwesend ist, kann keine echte Intimität entstehen, der Sex besteht nur aus externen Reizen, die sich genau so schnell abnutzen, wie sie gekommen sind.
Eine äußerst steile Behauptung, die mir zeigt, dass Euch da die Erfahrung oder das Vorstellung- und Einfühlungsvermögen fehlt. Für uns ist der ganze Prozess, von der Öffnung hinsichtlich unserer Fantasien, bis hin zur Umsetzung, die vielen Gespräche, die geteilte Lust, das Beobachten der Lust des anderen, ohne selbst (praktisch) beteiligt zu sein, ein Akt immer weiter wachsender Intimität. Das macht uns glücklich und stärkt unsere Liebe zueinander.
Die Begegnung mit Dritten ist für uns auch nur tragbar, wenn sie sich in unsere gemeinsame Intimität integriert und sich momentan um diese Person erweitern lässt. Und es nutzt sich auch nix ab, im Gegenteil. Jedes Mal werden neue Aspekte aufgetan, über die wir uns austauschen. Es wird nichts oberflächlicher, sondern wir lernen uns immer weiter kennen.

****ee:
Nicht jede Frau will einem Mann die Macht über ihre Sexualität geben - für viele mag das spannend sein, für viele andere ist das Denke von gestern.
Absolut d'accord! Aber was hat das mit dem Dreier zu tun? Ich will es genauso wie er, es ist eine gemeinsame Sache, in der mal der eine mal der andere ein bisschen treibender ist und der andere sich Bedenkzeit erbittet und sie selbstverständlich bekommt. Ich bin sehr glücklich in diesem Mann, den ich liebe, einen Partner gefunden zu haben, der da mit mir auf einer Wellenlänge ist. Er sagt immer, diese Liebe ist ein Geschenk und dieser besonders intime, wie aufregende Sex ist der Bonus, mit dem wir so gar nicht gerechnet hatten.
"Er" schreibt...
Außerdem überlebt so einen Dreier überhaupt eine Beziehung? Kann ein Mann eine Frau/seine Freundin wirklich lieben, wenn er zu sehen kann, wenn ein anderer Mann seine Freundin fickt?

Warum nicht? Unsere Beziehung "überlebt", obwohl meine Frau mehrheitlich mit anderen Männern Sex hat. Sicher, wir leben etwas anderes aus und die Neigungen sind gänzlich verschieden zu deinen/euren, aber ob eine Beziehung hält oder nicht liegt nur bedingt daran mit wem oder wie vielen man sich im Bett vergnügt. Wie man als Paar damit umgeht, wie man als Paar miteinander umgeht und wie man miteinander kommuniziert würde ich da als wichtigere Punkte ansehen.

Sprecht ausführlich darüber und, sofern du selber irgendwo doch ein wenig Interesse und Neugier hast, probiere es mal aus. Das es nichts für dich ist, kannst du dann noch immer sagen. Mach deutlich, dass es ein Versuch von deiner Seite sein würde und schaue was bzw. ob es dir gefällt.

Meine Frage ist nun an die Männer und Frauen hier, wie fühlt sich das für eine Frau und für einen Mann an, einen Dreier zu haben?

Für mich als Mann ist es heiß, da ich die Lust und Gier meiner Frau einfach sehr anregend finde. Zu sehen und zu erleben, wie sie sich zwei Männern hingibt, alles doppelt für sie vorhanden ist ist einfach intensiv. Sie selber genießt es auch einfach nur. *zwinker*

Was muss ich als Frau tun, wie agiere ich, was soll ich genau tun?

Du "musst" nichts tun.... Du solltest dich einfach fallen lassen. Was du dann machst, erlebst usw. ergibt sich von ganz alleine. Wenn du nur mit deinem Partner Sex hast hast du ja auch nicht im Kopf, dass du dieses oder jenes machen musst. Der Sex entwickelt sich und man lässt sich treiben. Bei einem Dreier ist es eigentlich nichts anderes. Wenn die beiden Männer "Teamplayer" sind, ist es nicht ganz abwegig, dass du anderen und äußerst aufregenden Sex erleben wirst/würdest.

Bitte entschuldigt mich, falls ihr meine Fragen lächerlich findet, aber ich muss zu meiner Verteidigung sagen, dass er erst mein zweiter Partner ist und ich in meiner vorherigen Beziehung kaum sexuellen Kontakt mit meinem Ex hatte.

Lächerlich sind solche Fragen nicht! Du beschäftigst dich damit und suchst nach Antworten. Allerdings können hier keine Lösungen für dich speziell folgen. Lediglich Erfahrungen anderer, die du mit in deine eigenen Gedanken einfließen lassen kannst.
Bevor du dich auf ein solches Abenteuer einlässt, sei dir selber sicher, dass du es ausprobieren möchtest. Aufgeregt und nervös sein ist normal und völlig in Ordnung, Angst und Unsicherheit ob du es wirklich machen/probieren sollst, sollten allerdings nicht vorhanden sein. Nicht nur ihm zu liebe, sondern genauso aus eigener Neugier und eigenem Reiz.

LG "Er" von NeueReize
********i_ni Frau
247 Beiträge
Die Frage ob er dich liebt, kann dir nur dein Freund beantworten! Sagen und tun sind allerdings manchmal zweierlei. In allererster Linie solltest du dir die Frage stellen, was du willst - ob dir der Gedanke einen Dreier mit MMF gefällt und ob du ihn gerne ausprobieren willst. Dann solltest du dir, da dein Freund schon mehr Erfahrungen hat, die Frage stellen, ob du dich mit dem Gedanken anfreunden kannst, dass dein Freund auch mal einen Freier FFM haben möchte. Wenn du letzteres mit "ja" beantwortest, weißt du auch, ob dein Freund dich liebt oder nicht, denn du liebst ihn ja.
Solltest du dich mit keinen der beiden Gedanken - und somit jede Art von einem Dreier - wohl fühlen, dann solltest du es nicht ihm zu liebe tun, sondern es lassen.
*my2cents*
Es ist noch gar nicht die Rede von einem ffm. Aber da hätte ich eher mit der Frage gerechnet. Denn bei einem ffm teilt man ja seinen Partner mit einer weiteren Frau und da kommt oft Eifersucht und Zweifel in Spiel. Ob man dem Partner nicht mehr reicht usw.

Es gibt also genug Gründe denke ich warum er dich liebt. Und sowas würde ich nicht von dem oder mag oder partnertausch abhängig machen. Sondern von den Zeichen und der Gefühle.
*****a42 Frau
13.632 Beiträge
JOY-Team 
Es gibt viele Menschen, die das kickt.
Ich denke, du brauchst dir keine Gedanken machen, ob er dich liebt. Das würde ich nicht in Frage stellen.
Er weiß ja scheinbar auch , was er will, da er es bereits erlebt hat.

Du solltest dir selbst die Frage stellen, ob es sich kickt.
Einzig dein Gefühl dazu sollte entscheidend sein. Bleib bei dir und sei mit dir eins. Keine Wunscherfüllung, die du dr nicht vorstellen kannst. Wenn es icht dein Film ist, lass es sein. Schmeiß aber beim Sex mal dein Kopfkino an, frag deinen Partner beim Sex was er sich vorstellt, vielleicht kommst du auf den Geschmack.

Ich habe MMF erlebt und es war sehr aufregend.
Langsam rantasten, wenn es in Betracht kommt.
**********esign Mann
2.972 Beiträge
Ich finde die Frage nach dem Grund nicht ganz unerheblich, und nach der sex. Orientierung der Männer. Sind sie beide reine Heteros, und du stehst im Mittelpunkt, so wäre es praktisch ein Geschenk, dass er dir macht. Geht es ihm mehr darum seine homoerotischen Fantasien auszuleben (falls er solche hat), bewundere ich seinen Mut, diese Erlebnisse mit dir zu teilen (statt sie z.B. heimlich mit dem Kerl allein auszuleben).

Bei uns ist es so, dass wir beide einen sehr großen Teil unserer Lust aus der des Partners ziehen. Außerdem ist meine Partnerin sehr submissiv. D.h. sie zieht Lust daraus, wenn ich sie zu etwas "zwinge", und sie träumte schon immer davon von einem oder mehreren (fremden) Kerlen gemeinsam "genommen" zu werden.
Aufgrund unserer speziellen (BDSM-) Beziehung "gehört" mir ihre sexualität. D.h. ich bestimme wann wo wie mit wem usw.. Diese Konstellation ermöglichte es mir mit ihr Dinge zu erleben, von denen ich vorher nie geträumt hätte. Hier einige Beispiele:
• Ich nehme sie gerne von hinten, und ich beobachte gerne ihr Gesicht während ich sie nehme. So konnte ich mal ungestört ihr Gesicht beobachten wärend sie von hinten genommen wird - einfach geil (weil sich ihre Geilheit auf mich überträgt)
• Sie konnte mir einen blasen während sie gestoßen wurde. So wurde ihr ein Rhythmus aufgezwängt, und sie konnte beim blasen deutlich besser den Kopf abschalten und musste nicht drüber nachdenken (sie ging auch wesendlich planloser vor).

Letzlich waren es nicht die Kerle, die mir etwas gaben. Sie waren austauschbar, und bei den meisten Gelegenheiten hatte ich ihr die Augen verbunden, bevor der Kerl in der Nähe war, so dass sie in den meisten Fällen nicht einmal wusste wer es war - es war ihre Geilheit, die ich dank dieser Kerle auch mal aus einer anderen Perspektive wahrnehmen konnte.

Troll war auch ein Erlebnis in einem Club, wo sie nackt ebenfalls mit Augenbinde auf einer Streckbank festgemacht war und ich begann sie zu streicheln, und plötzlich eine dritte, eine vierte und und nach und nach viele weitere Hände hinzukamen. Ihre Reaktion darauf war einfach der Hammer...



Ich denke unter dem Aspekt kann man die Eingangsfrage nur mit "ja" beantworten.
*******fly Frau
6.269 Beiträge
ich
finde auch in erster Linie ist es wichtig ob du auch Gefallen daran hättest. Es bringt nichts etwas nur dem Partner zuliebe einzugehen. Die Tatsache, dass du dich fragst ob er dich überhaupt noch lieben kann nachdem dich ein anderer fickte...zeigt das du doch einuge Selbstzweifel hast was das Einbeziehen von Dritten angeht. Meist ist dabei eine Verlustangst im Vordergrund..menschen welche Dreier mögen kommen von selber auf solche Gedanken egal ob mmf od ffm...frag dich doch zuerst ob du ihm noch in die Augen sehen könntest, bzw ihn gleich stark magst...es gibt auch Frauen die sich weniger geliebt fühlen wenn ihr Partner sie teilen möchte *zwinker*

Rede mit ihm und gehe nur Dinge ein welche auch dich kicken...sonst kann es für die Beziehung schon gefährlich werden. Macht klare Regeln was geht und was nicht und fühle dich nicht minderwertig nur weil du dies ev nicht magst...es ist keine Erweiterung einer Sexualität, es ist höchstens eine Form die man ausleben kann, jedoch lange nicht jeder will.
Mach um Gottes Willen bloß nichts, was Dir Bauchschmerzen bereitet! Wenn Du Zeit brauchst für so etwas, dann ist es so und Dein Partner muss das akzeptieren. Umgekehrt ist es ja nichts anderes.
Zumindest redet ihr darüber. Das ist ja schon einmal der beste Ansatz auch und auch der Richtige.

Die Frage, ob er Dich lieben kann, wenn er MMF wünscht ist zwar verständlich, jedoch hätte ich sie eher erwartet, wenn er sich unbedingt FFM wünscht. *zwinker*

Ich glaube nicht, dass er Dich weniger oder gar nicht lieben kann, nur weil er gewisse Neigungen hat, wie alle anderen hier bei Joy und auch außerhalb auch. Dich auf etwas einlassen, solltest Du dich jedoch nur, wenn Du entweder den Nervenkitzel liebst oder Dir absolut sicher bist.
**********67_sh Frau
3.806 Beiträge
Nur,
weil ein Mann sich einen Dreier MMF mit seiner Partnerin wünscht, heißt das im Umkehrschluss doch nicht, dass er sie nicht liebt. Ganz im Gegenteil. Für mich ist das ein großer Vertrauensbeweis. Er ist sich meiner Liebe sicher und kann mich mit einem anderen Mann teilen.
Er findet es geil, wenn ich geil bin. Es macht ihn an zu sehen, wie ich es genieße, Sex mit ihm und einem anderen Mann zu haben.

Aber am Ende müssen es beide wollen. Es muss beide kicken. Wenn es nur einer von beiden will und der andere es nur dem Partner/der Partnerin zur Liebe macht, dann ist es eine "halbgare" Geschichte und führt am Ende nur zu Stress.

Wichtig ist aus meiner Sicht, dass man im Vorwege ganz offen miteinander darüber spricht. Bedenken äußert, wenn sie vorhanden sind.
Wenn man es sich ansatzweise vorstellen kann, dann ausprobieren. Nur so findet man heraus, ob man es geil findet oder nicht.

Die Liebe meines Partners würde ich, nur auf Grund seiner oder ihrer Lust, es mal auszuprobieren, nicht in Frage stellen.
****33n Mann
471 Beiträge
Auf deine Frage hin :"ja"
*********mAll Mann
294 Beiträge
Ein Mann der sich einen dreier Wünscht, kann seine Frau zweifelsohne lieben. Warum sollte es anders sein?

Und während ich persönlich kein Freund von solchen Dingen bin, kann eine Beziehung das auch überleben. Es gibt reichlich Beziehungen in denen soetwas funktioniert.

Die Frage ist: Wie stehst du zu der Vorstellung daran teilzuhaben? Wenn du es ablehnst, dann solltest du genau wissen warum es nichts für dich ist und das auch klar kommunizieren.

Ich für meinen Teil habe einfach kein Interesse an Männern, dh ein anderer Mann wäre mir die meiste Zeit einfach nur im Weg (außerdem teile ich beim Sex nicht gern) und bei einer zweiten Frau könnte ich mich keiner von beiden mit soviel Hingabe widmen, wie ich das möchte. Beides killt den Spaß an der Sache, und Spaß ist das Ziel der Sache.

Wenn du keinen handfesten Grund findest es abzulehnen, dann würde ich persönlich sagen, lass dich zu einem Test hinreißen und stelle klar, dass du abbrichst, wenn es dir nicht gefällt (und stellt auch klar das dein Mann jederzeit abbrechen kann, wenn es ihm nicht gefällt).
*****_50 Frau
366 Beiträge
auf jeden Fall
den/ die Beiträge von Olympe1789 lesen und beherzigen.

Natürlich reden ....aber auch probieren !!!
Mir ist das erst in späten Jahren "passiert" - mit verbundenen Augen und ohne mein Vorwissen - es war einfach Klasse und total erotisch !!

Also: Nicht ZU VIEL denken ( weder vorher noch dabei oder hinterher ), die Kerle machen das dann schon ... Einfach geniessen !
Vielleicht einen kleinen Schwipps antrinken ??

Und: Natürlich liebt er Dich trotzdem - es ist doch eine Bereicherung - und ausserdem muss das ja nicht jedes Mal sein !!
MMF
Es ist schon ein gewisser Liebesbeweis würde ich sagen.
Nur:!
ich denke das Ganze muss auch vom Kopf her stimmig sein bzw die Akzeptanz deinerseits vorhanden sein.
Bespreche deine Bedenken oder vielleicht auch Ängste mit deinem Freund.
Er wird dich nach 3 Jahren sicher so gut kennen und einschätzen können, dass er meint, dass es was für dich ist.
Legt vorher die Spielregeln fest, damit du dich auch drauf verlassen kannst, dass es DIR dabei gut geht und Du es genießen kannst ohne ständig drauf achten zu müssen, dass der Mitspieler nichts macht, was dir nicht passt. Dann kommt keine Lust auf.
Such du dir den Mitspieler aus, DU sollst ein gutes Gefühl haben. Beim ersten Mal mach deinem Freund und dem Mitspieler klar, dass es für dich was neues ist und du z. B. Nur erstmal einfache fremde Berührungen zulassen möchtest.
Ich bin mir sicher, dass dein Freund auch ganz wachsam ist und auf dich aufpasst. Wenn ihr dann noch einen einfühlsamen 2. Mann dabei habt, der anhand deiner Körpersprache erkennt, was du gerade magst oder bereit bist zu zu lassen, dann wird es dir bestimmt gefallen.
Lass es langsam angehen und genieße es wie die beiden Männer dich auf Händen in den 7. Himmel heben.
*****lnd Mann
27.796 Beiträge
Mann kann
seine Partnerin über alles lieben, wenn er ihr so sehr vertraut, dass er keine Konkurrenz fürchtet. Kein Mann gleicht im Sex wirklich dem anderen. So sind Erfahrungen möglich, die sehr überraschend sein können- und auf anderer Ebene als beim reinen Paarsex wirksam.

Wie mehrfach geschrieben: es liegt nun an Dir, ob Du es möchtest.
**********true2 Paar
7.744 Beiträge
Natürlich solltest DU in erster Linie auch einen MMF wollen. Gegen deine Überzeugung und deinen Willen etwas machen, das geht meist in die Hose.

Sicher liebt ein Mann seine Frau, wenn er sich einen Dreier wünscht. Gründe für diesen Wunsch gibt es viele.
Mach es nur, wenn du es willst.
Ich stehe diesem ganzen auf der anderen Seite entgegen. Meine Partnerin mag gerne das gleiche Geschlecht austesten und ich darf maximal zusehen.
Andersherum würde sie wahrscheinlich vollkommen ausrasten🤷‍♂️
Aber ich akzeptiere das. Wir haben angefangen darüber zu reden und haben beschlossen einfach mal einen Club oder Kino zu besuchen...
Trotzdem weiß ich das sie mich sehr liebt. Und für den Fall das es an sowas zerbrechen sollte musst du auch das akzeptieren.
Auf der anderen Seite wäre es Vlt noch schlimmer wenn er ein mmf vorgeschlagen hätte.
Also ich denke, wie auch vorher schon geschrieben wurde, spiel mit deinen Fantasien und finde heraus ob und was dich anmachen würde. Geh das Thema langsam an bzw tastet euch langsam heran. Versucht es doch Vlt mal mit einem Date in einem darkroom...lass doch zb einfach mal deinen Körper nur von fremden Hänsen erkunden...

Ich wünsch Dir/Euch auf jeden Fall klare Gedanken und die richtigen Entscheidungen für euch beide
LG
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.