Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Liebeskunst & -körper
1047 Mitglieder
zur Gruppe
Erotic & Sexual Flow
4100 Mitglieder
zum Thema
Er will beim Swingen viel mehr als ich452
Vorweg: Mein Freund ist an sich ein toller lieber Mann.
zum Thema
Findet mich meine Frau plötzlich sexuell unattraktiv?113
Angefangen hat alles vor 4 Jahren. Als ich meine Frau kennen gelernt…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

"sich gehen lassen"-> sexuell unattraktiv werden->und jetzt?

"sich gehen lassen"-> sexuell unattraktiv werden->und jetzt?
Hallo ihr Lieben *wink*

Ich habe in den letzten Jahren, aber auch hier in meiner Zeit im Joy, oft über das Thema "Sich gehen lassen...sich nicht mehr schick machen für den Partner...Verlust des sexuellen Interesse...Fremdgehen...Trennung" gesprochen und würde es sehr gerne auch hier zur Diskussion stellen. Ich glaube, dass so ziemlich jeder von uns davon "betroffen" ist und bestimmt etwas dazu beitragen kann.

Meine Damen und Herren ;-) habt ihr Zeit und Muße euch für euren Partner im Alltag hübsch zu machen? Wie wichtig ist es euch, in der Hinsicht sexuell attraktiv zu bleiben? Redet ihr miteinander, wenn der andere sich "gehen lässt" und lobt ihr auch das Gegenteil? Wie sind eure Erfahrungen? Ein Grund zum Fremdgehen?

Die meisten "Beschwerden" diesbezüglich habe ich von Männern gehört. Viele vergebene, aber auch Single Männer schreiben hier, sie seien auf der Suche nach einer "schicken Frau mit Stil". Sie sagen, es zu vermissen, dass sich die Partnerin für sie schick macht...einfach mal so, im Alltag oder beim gemeinsamen Weggehen. Weniger Jogginghose, mehr Kleidchen kurz gesagt.

Für einige Frauen(mich eingeschlossen) ist es selbstverständlich, sich in erster Linie für sich selbst (das empfinde ich als extrem wichtig!) schick zu machen. Das bedeutet nicht, jeden Tag in High Heels und Kleidchen durch die Weltgeschichte zu laufen, sondern einfach z.B auf ein dezentes Make Up, eine gepflegte Frisur, lackierte Finger-und Fußnägel oder ansprechende Unterwäsche zu achten. Auf der anderen Seite, "erwarte" ich aber auch von meinem Partner, dass er nicht im Schlabber T-Shirt und alter Jogginghose auf dem Sofa sitzt und sich die Fußnägel schneidet! *rotfl*

*blume* Ich freue mich auf eine schöne Diskussion mit euch! Konstruktive Kritik, eure eigenen Erfahrungen, ehrliche Meinungen und alles schon stilvoll erotisch *zwinker* *knicks*

Eure Sunny *g*
Es ist ein schmaler Grad.
Auf der einen Seite finde ich meinen Partner sexy und unwiderstehlich, wenn wer morgens verschlafen und verschlumpft aus den Federn guckt. Wenn man das oft genug kommuniziert, entsteht vielleicht bei dem anderen der Eindruck, genau das wäre auch ansonsten gewünscht.
Manchmal kann es ganz schön in die falsche Richtung gehen.
Mein Ex fand z.B. meine "Natürlichkeit" klasse. Hatte ich jedenfalls so verstanden.
Nach der Trennung, als wir und zum Kaffee trafen, hatte ich knallbraunen Nagellack drauf. Fand ich hübsch, und ob er es auch fand war in dem Moment obsolet.
Er starrt immer wieder auf meine Hände und irgendwann äußerte er sich dazu durchaus angetan.
Ich hätte sonstwas drauf verwettet das er es Sch***e finden würde.
Aber in Beziehungen glaubt man den anderen zu kennen, zu wissen was er mag und lässt den Rest. Und liegt vielleicht daneben.


Ich glaube, man muß sich selbst treu bleiben.
DAS ist unwiderstehlich.
******_nw Frau
383 Beiträge
*******dy84:
habt ihr Zeit und Muße euch für euren Partner im Alltag hübsch zu machen?
Im Alltag zu Hause abends leider nicht immer. Aber immer zum Ausgehen *g*

*******dy84:
Wie wichtig ist es euch, in der Hinsicht sexuell attraktiv zu bleiben?
Wichtig, aber es gibt jede Menge anderer Prioritäten, als den Versuch, jederzeit äußerlich nach der Perfektion zu streben. Und auch beim Partner ist mir das lieber- gepflegt ja; gezupfte/gefärbte Augenbrauen, rasierte Beine, Parfümbäder, grundsätzlich stundenlang vom Mann belagerte Bäder und ähnliche Extrabedürfnisse sind mir zu viel des Guten.. *ggg*

*******dy84:
Redet ihr miteinander, wenn der andere sich "gehen lässt" und lobt ihr auch das Gegenteil?
Wenn die Pflege vernachlässigt wird- ja.
Loben- nur wenn etwas spontan auffällt ("hmm, du duftest lecker, was ist das?")
aber eigentlich finde ich es nicht nötig, für Selbstverständlichkeiten zu loben, das ist irgendwie ein bisschen overdone und unnatürlich in meinen Augen *ggg*

*******dy84:
Wie sind eure Erfahrungen? Ein Grund zum Fremdgehen?
Bis jetzt weder selbst damit einen Grund geboten,
noch selbst darin einen Grund gesehen.
Sorry, wenn was nicht stimmt, kann man auf etwas pochen oder sich trennen.
Wenn der andere plötzlich seine normalen Routinen zum Schlechten ändert, ist das für seinen Gesamtzustand- psychisch und physisch- meist kein gutes Zeichen. Da wäre es fies, nicht nur das irgendwie zu ignorieren, sondern noch fremdzugehen, so nach dem Muster "wenn du nicht spurst"..
Routine ist ein Lustkiller.. Mir ist der Fehler passiert, dass ich meine letzte Beziehung irgendwann im Laufe der Jahre und mit einleben der Routine als selbstverständlich wahrgenommen habe.. Ich habe Sport gemacht und abgenommen, aber abgesehen davon habe ich mir nicht viel Mühe gegeben.. Keine Blumen zur Überraschung mitgebracht, nicht zum Essen ausgeführt, keinen netten Abend überlegt.. wie das geendet ist könnt ihr euch denken *g*
*****cat Mann
2.557 Beiträge
Wenn ich mich "schick mache", dann tue ich das in erster Linie für mich selbst, und nicht für meinen Partner oder sonst jemanden. Schließlich will ich mich in meiner Haut wohlfühlen...

Auf der anderen Seite, "erwarte" ich aber auch von meinem Partner, dass er nicht im Schlabber T-Shirt und alter Jogginghose auf dem Sofa sitzt und sich die Fußnägel schneidet!
Soll er sie lieber wachsen lassen? *lol*
@*****ite

Danke erstmal für deine Erfahrung mit dem Thema! *g* Genau das ist es, was ich meine...du warst dir sicher, ihm würde der Nagellack nicht gefallen, er wiederum war angetan. Da spielt die Kommunikation dann wirklich eine Rolle. Schade dass die Männer (ich hab nur die Sicht :D) dann nicht mal vorher äußern, was ihnen gefallen würde.

@****99
Danke auch dir! Nach Perfektionismus muss mal wirklich nicht streben, da hast du Recht. Das war auch nicht das, was ich meinte. Natürlich gibt es wichtigeres! Nur das komplette Vernachlässigen kommt dann wohl auch öfters mal vor, wie ich gehört habe. Und das ist schade. Hmm, das mit dem Loben ist so eine Sache. Du sagst es sei zu viel jemanden für Selbstverständlichkeiten zu loben. Da sprichst du mir eigentlich aus der Seele *baeh* aber irgendwie habe ich gelernt, dass für mich sooo viele Sachen selbstverständlich sind, für andere aber nicht *schiefguck* Seit kurzem glaube ich, lobe ich daher zu viel. Zum Thema Fremdgehen- bin ich ganz auf deiner Seite. Habe es aber schon leider oft von Männern speziell gehört, dass sie doch woanders dann eine Frau suchen "die sich schick macht". Schade.

@**********zorro
Schön, dass sich auch ein Mann zu Wort meldet *g* Ich habe speziell jetzt das Thema "sich schick machen" gewählt, aber du hast Recht, es gehört generell auch zur Routine. Wird dann wahrscheinlich genauso vernachlässigt, wie die anderen Dinge, die du angesprochen hast. Man überrascht den anderen nicht mehr so häufig mit sexy Dessous oder einem schicken Outfit, weil man ihn/sie ja schon "hat".
@*****cat

Danke auch dir für deine Meinung! Ja genau das habe ich ja auch gesagt...sich für sich selbst schick machen, sollte im Vordergrund stehen! Aber wenn man dem Partner (ich jetzt zum Beispiel als Frau) eine Freude mit bestimmten Dessous oder rotem Lippenstift machen kann, ist es doch etwas, was man gerne tut,oder nicht? Nicht um ihm zu gefallen, aber um ihm eine Freude zu machen *zwinker*

Und nein, natürlich nicht wachsen lassen! Aber ich persönlich glaube, dass zu viel "alles gemeinsam machen" auch ein bisschen ein Lustkiller sein kann- daher kann er das gerne im Bad tun, wenn er alleine ist.
Für mich ist
"Sich gehenlassen" beim Partner der Anfang vom Ende.

Been there, got that...

Ein Mann, der zuhause irgendwann nur noch in labbriger Unterwäsche rumläuft, 40 kg Übergewicht anfrißt, zum Friseur geprügelt werden muß, nicht auf saubere Fingernägel und gepflegte Hände achtet... Unterhosen trotz grobem Lochmuster trägt... wird aussortiert. Auch wenn er sich täglich duscht und Zähne putzt.

Das männliche Gegenstück von Mrs. Flodder zuhause zu haben, ließ meine Begierde sowas von in den Keller fallen... zumal es anscheinend auch nicht begreiflich zu machen war, WAS daran so widerwärtig war.

Es bedeutet nämlich:
Es ist mir nicht mehr wichtig, daß Du mich attraktiv findest, weil Du mir eigentlich egal bist.

Und ich bin mir mehr wert, als so etwas auszuhalten.
*******air Mann
34 Beiträge
die routine schleicht umher
es ist ein zweischneidiges thema, das aber einige in festen beziehungen doch sicher nur all zu gut kennen......

auf der eine seite ist die routine etwas wundervolles, einmaliges, denn man lernt sich imme rbesser kennen, bzw hat dies shcon getan. man weiss, was dem gegenüber gefällt, was sie mag, was sie braucht, was sie will......

und hie rbeginnt der fatale fehler. selbst bei rtehorisch sehr gebildeten menschen, schleicht sich der usus ein....und leider auch der fatale glaube, man weiss das eben beschriebene.

richtige rist: jeder mensch, zu jeder zeit entwickelt sich weiter. die bedürfnisse, die verlangen, die vorlieben, ja auch fetische. das leben ist ein prozess, und die routine der killer.

ach so einfach ist es doch, es sich einfach und auch schön einzureden: ein chilliger samstag abend auf der couch im gammelschlabberoutfit gefällt. ja klar gefällt dies, man kann ja faul sein. und es gefällt einem (nur) selbst. denn ehrlich gesagt, gefällt es nur einem selbst. dem gegenüber sicher nicht. man sollte sich mal die frage stellen, ob man so auch zu mersten date gegangen wäre....mitnichten! wie soll einen dann die partnerin am samstag abend in der jogginghose so richtig heiss finden - und umgekehrt genau so: was macht usn männer mehr an? das schlabebrshirt, oder heisse dessous?

man mus snicht jeden tag zur modenschau auflaufen, aber es sollte doch hin und wieder die reizkarotte für den hasen rausgeholt werden, das heisst, also: zeigt dem anderen, wie attraktiv ihr seid.

es muss nicht imemr lack und leder sein, nicht imemr die haterlosen und der sexy body mit high heels dazu. aber es ist doch kein wudner, dass die erotik mit dem einzug des schlabebrlooks ebenso einzieht.

liebe frauen, wieso gehen die mänenr dann irgendwann fremd, oder gar ins birdell? weil sie es lieben, eine suess verpackte frau "auszupacken". die reize ins rechte licht gesetzt zu erleben...wie ein geschenk zu weihnachten oder zum geburtstag. und das gilt auch für die männerwelt.

und nein, das heisst nicht dass man sich die zehnägel auf der couch schneiden soll, oder die klotür nicht mehr geschlossen werden soll. zieht euch zurück, macht euch hübsch, übebrrascht und verführt euren partner.

auch frauen lieben es, denna uch deshalb gehen diese fremd, der reiz des besonderen, des chix machens, denn wer sich aufbrezelt, egal ob mann oder frau, nimmt sich zeit, den anderen ernst und konzentriert sich auf die gemeinsame zeit.

ich muss sunny leider recht geben, viele lassen sich viel zu oft gehen, da sie sich ihrer sache sicher sind. schaut ind en spiegel: nur wenn ihr dort sagen könnt: du geiles stück, du heisser hengst, dich würd ich jetzta uch nehmen, dann will es auch euer partner. oder anders gesagt: wundert euch nicht,w enn ihr das bekommt,w as ihr ausstrahlt
******986 Frau
3.104 Beiträge
Mmh was heisst"schick" machen? Ich schminke mich kaum eigentlich nur selten wenn ich mal lust zeit und muse dazu haben...nägel lackieren nie da meine nägel so biegsam sind das ich nie jeden tag neu machen müsste.

Unterwäsche oft trag ich garkeine :)))

Und bei drei kids und drei hunden is mn auch eher praktisch unterwegs was die klamotten angeht! Trotzdem fühl ich mich zumindest nicht unsexy.

Und zuhause lauf ich auch im schlabberlock rum is einfach bequemer. Aber oft is es doch auch so das viele manner mal realisieren wenn ob sie jetzt die haare gemacht haben oder nicht oder geschminkt sind oder nicht...warum sollte man sich den stress dann geben wenn einem persönlich nicht wichtig is?

Das heisst ja nicht das man verlottert is weil man nicht geschminkt ist ect...
*****cat Mann
2.557 Beiträge
@*******dy84: Das sind aus meiner Sicht zwei unterschiedliche Paar Schuhe ob ich etwas mache um jemandem zu gefallen oder um jemandem eine Freude zu machen. Im ersten Fall bin ich fremdbestimmt, im zweiten Fall selbstbestimmt. Aber vom Grundsatz her sind wir uns da einig - wenn man dem Partner eine Freude machen kann und will, warum sollte man es nicht tun?

Linda hat allerdings auch einen wichtigen Punkt angesprochen: wenn ich mich selber sexy fühle, dann ist es egal wie ich rumlaufe. Selbst wenn es morgens völlig verpennt und verstrubbelt nach dem Aufwachen ist. Spannend wird es dann allerdings, wenn Eigen- und Fremdwahrnehmung voneinander abweichen...
*********_Ares Paar
234 Beiträge
Das mit der Eigen- und Fremdwahrnehmung ist oftmals ein Problem...da kann man zwar immer noch sagen "jeder Topf findet seinen Deckel", aber letztendlich verringert sich die Auswahl der Deckel doch drastisch.


In einer Beziehung ist es oftmals, weil man sich seines Partners sicher ist und es nicht mehr für nötig hält, ihn von sich zu "überzeugen".
Klassisches Szenario ist, dass Männer oft bei Schwangerschaft der Frau mitfuttern und letztendlich optisch auch schwanger werden.
Oder dass im Alltag mit 2 Kindern die Frau wie oben angesprochen "eher" praktisch unterwegs ist, was man auch vollkommen verstehen kann. Nur leider wirken ein notgebundener Dutt und funktionelle Kleidung nicht grade anturnend...weder auf potentielle Partner noch auf den vorhandenen.

Aber hier muss auch der Mann aktiv mit dazu beitragen, die Frau etwas zu entlasten und ggf. die Sache in die Hand nehmen und Gelegenheiten schaffen, wo man sich um sich selber kümmern kann.

Es sollte möglich sein, 1-2x im Monat einen Abend nur für sich zu beanspruchen..z.B. in die Therme zu gehen, danach essen gehen oder ins Kino...einfach auch mal eine Gelegenheit zu schaffen, wo man sich als Paar wieder auf sich besinnen kann und von sich aus wieder den Reiz hat, etwas aus sich zu machen.

Um dem Ganzen mal vorzugreifen: Ja natürlich kann man sich mit 20KG Übergewicht, ungewaschenen Haaren und Jogginghose auch sexy fühlen, aber ob das der Partner auch so findet, steht auf einem anderen Blatt Papier...nur kommuniziert wird das selten, zumal viele sowas als verletzend empfinden. Daher sind es grad die Männer, die gern mal solche Floskeln raushauen wie "ach quatsch Schatz, ich finde deine Rundungen total toll...ich finde dich so hübsch wie du bist usw."
Auf
die Mischung kommt es an.

Ich bin der Typ Frau, welche im Alltag eher ungeschminkt rumläuft.
Das höchste der Gefühle sind vielleicht Lippenstift und Mascara.

Wir finden es prima, herrliche Schlunzwochenenden zu haben, wo wir in unseren bequemen Jogginghose faulenzen.

Dennoch achten wir natürlich auf unser Äußeres.
Duschen, rasieren, Zahnpflege, eincremen ,Deo, usw. sind ein muss!

Auf der anderen Seite macht es auch Spaß, sich einfach mal aufzubretzeln und den anderen zu überraschen.

Was für mich persönlich ( Sie ) ein NoGo ist...stinken, fehlende Zahnpflege und eine enorme Gewichtszunahme durch Faulheit und übermäßiges essen.

Ich persönlich finde 15 kg mehr auf den Rippen nicht anziehend und das Auge ißt nunmal mit.

Ja, ich würde ganz klar das Gespräch suchen.

Wichtig hierbei finde ich aber, die Gründe zu erfragen und nicht nur Vorwürfe zu machen.

Lg Mary
Es ist mir nicht mehr wichtig, daß Du mich attraktiv findest, weil Du mir eigentlich egal bist.

@****ne, das mag sich vielleicht kalt anhören, aber du hast völlig Recht. So denke ich auch darüber. Ich möchte, dass mein Partner sich für mich attraktiv kleidet, auf sich achtet etc, weil es durchaus ein Weg ist, mir zu zeigen, dass ich ihm wichtig bin! *dafuer*
Es tut mir Leid, dass du sooo negative Erfahrungen machen musstest. In diesem Ausmaß habe ich es zum Glück noch nicht erlebt. Aber schön, dass du dir im Klaren bist, dass du etwas besseres verdient hast! *g*
Und ich bin mir mehr wert, als so etwas auszuhalten.


@**ir Affair
man mus snicht jeden tag zur modenschau auflaufen, aber es sollte doch hin und wieder die reizkarotte für den hasen rausgeholt werden, das heisst, also: zeigt dem anderen, wie attraktiv ihr seid.
Lach... *rotfl* Die Reizkarotte! Aber du hast es genau auf den Punkt gebracht!
wundert euch nicht,w enn ihr das bekommt,w as ihr ausstrahlt
Das ist leider die traurige Wahrheit, die ich schon von einigen Männern im Bezug auf ihre Partnerinnen gehört habe! *snief*

@***da
Aber oft is es doch auch so das viele manner mal realisieren wenn ob sie jetzt die haare gemacht haben oder nicht oder geschminkt sind oder nicht...warum sollte man sich den stress dann geben wenn einem persönlich nicht wichtig is?
Ja! Genau deshalb ja auch meine Frage, ob "sich schick" machen überhaupt gelobt wird? Wenn Mann es noch nicht mal auffällt oder nicht das ein oder andere kleine Kompliment dabei rumkommt, verstehe ich durchaus, dass sich viele Frauen, nicht mehr so in Schale werfen wollen! In dem Fall würde ich es dann aber weiterhin für mich machen...und mich dann irgendwann leider fragen müssen, ob der andere mich überhaupt verdient hat *schiefguck*

@******ite
Sind Männer sich dessen bewusst???? *hae* Ich selbst war auch schon (kurzzeitig) in der Situation mit Kleinkind im Haus und Hund und Vollzeitjob und Ehrenamt uuuund irgendwo ganz hinten die Beziehung. Klar war dort ne Jogginghose und ein T-Shirt (was nicht wirklich meinem Kleidungsstil entspricht, weil ich mich darin nicht sexy fühle- anderen Frauen wiederum steht das...Neid *baeh* ) bequemer. Die Zeit um sich schick zu machen war einfach mal nicht vorhanden. Trotzdem habe ich es immer versucht, um mir zu gefallen und auch damit mein Partner mich noch wahrnimmt. Das geht aber wirklich nur, wenn man entlastet wird! Manchmal glaube ich Männer denken: Mutter, Hausfrau, Karrierefrau und sexy Vamp lassen sich einfach mal so vereinbaren.

@**St my opinion
Das höchste der Gefühle sind vielleicht Lippenstift und Mascara.
Das ist doch perfekt! *ggg* Rote Lippen und lange Wimpern und wir Frauen sehen aus, wie heiße Sexgöttinnen *rotfl* Nein, mal ehrlich, das reicht doch für den Alltag! Ich finde es schön, dass du das Gespräch suchen würdest! Denn die meisten, die ich kenne handhaben es so, wie Aphrodite geschrieben hat.... einfach mal sagen "Ist ok Schatz, ich liebe dich auch so" und gleichzeitig dann in Nachbars Garten naschen...
interessant, wie in den Beiträgen mal wieder eine Anspruchshaltung an den Partner (Mann) definiert wird. Bis zum "Dann wird er eben entsorgt"

Ich achte doch nicht primär auf mein Äußeres, um meiner Partnerin zu gefallen, sondern weil ich mir selbst etwas wert bin und mich gut fühlen möchte. das ist Ausdruck meines Selbstwertgefühls und damit Selbstbewusstseins.

Ok, das Thema Gewicht, ist bei mir keins mehr. Entweder frau mag Wuchtbrummbär oder wendet sich ab. Aber Dusche, Rasur und Friseurbesuch sind Dinge, die für mich selbstverständlich sind - und da ist es egal, ob ich zuhaue bin oder unterwegs. das verlange ich von mir selber, dazu braucht es keinen trigger von außen!
Mir ist es wichtiger, mein Partner achtet auf seine Gesundheit, um unser beider Willen. Das gute Aussehen - bzw. das, was wir darunter verstehen - kommt dann von ganz allein.

Ein Mann, der sich vernünftig ernährt, sich regelmäßig bewegt, Interessen hat und natürlich die Grundregeln der Hygiene kennt, ist für mich attraktiv.
Haarstylingprodukte, Parfums und anderes hingegen, was in unserer Brave New World gemeinhin unter Attraktivitätsverstärkern verstanden wird, turnen mich mittlerweile tendenziell ab und ich wäre eher irritiert, wenn er anfinge, diese (wieder) zu benutzen.

Gilt umgekehrt genauso. Ich schminke mich nur noch minimalst, weil ich diese ganzen Produkte nicht mehr auf meiner Haut und damit meinem Organismus haben möchte. Ihm gefällt's soweit.
******ung Mann
6.484 Beiträge
Hm
Mein Problem mit der Fragestellung ist folgendes:

Ich interpretiere ein "sich gehen lassen" anders als es beschrieben wurde...

Es bedeutet für MICH, das ein erheblicher Wandel passiert

Man kann nicht davon reden, das sich jemand "in der Beziehung gehen lässt" (wie ich die Frage verstanden habe) wenn sich die entsprechende Person noch nie geschminkt hat und es weiterhin nicht tut

Das "sich gehen lassen" kann aber durchaus sein, WENN sie anfängt sich zu schminken, obwohl sie es vorher NICHT getan hat

Sich "schick machen" und "grundsätzliche Hygiene" zu wahren ist ja auch nicht das gleiche

Z.b. wird im EP gesagt:

Weniger Jogginghose, mehr Kleidchen kurz gesagt.

Ich bin aber voll der Fan von Jogginghose
Schlabberlook war schon immer mein Favorit vor einem Kleid

Ich schneide mir die Haare selbst - denn die paar, die noch nicht die Flucht ergriffen haben kann ich ganz gut alleine kurz schneiden
Aus meinen Haaren macht man keine "moderne Frisur" mehr
Und JA - ich BIN so geizig, das ich dann mit der eigenen Haarschneidemaschine einmal im Monat 10 Minuten die Haare auf 18mm kürze, anstatt das ich einmal im Monat inklusive Fahr- und Wartezeit eine Stunde beim Friseur für 15€ meine Haare auf 18mm gekürzt bekomme

Aber das hab ich schon immer gemacht

Also kann nach 3 Jahren Beziehung niemand sagen:
"Du lässt dich ja ganz schön gehen mit deinen Haaren - ekelhaft"

Also - ein "sich gehen lassen" bedeutet für mich nicht:
• nicht zum Friseur gehen
• nicht schminken
• nicht Sport machen
• nicht ...

Sondern eine radikale Veränderung im Verhalten
Das "sich gehen lassen" ist nur die negativ-Variante davon

Die, die ich kenne, die anfingen "sich gehen zu lassen" hatten alle irgendeinen Auslöser
Für die negativen Varianten (aufhören zu schminken, nicht mehr auf die Ernährung achten, keinen Sport mehr machen, etc...) aber auch die positiven (anfangen zu schminken, auf die Ernährung achten, Sport machen, etcetc) (wobei "aufhören zu Schminken" als negative und "anfangen mit Schminken" als positive Änderung nur im Kontext mit der Gesellschaftlichen Massenmeinung in diese Kategorien einzuordnen ist, ohne das es meine individuelle Meinung wiedergibt, weil es bei vielen auch andersrum ist oder andersrum sein kann, was vollkommen in Ordnung ist)

Als meine Ex, die ich liebte, anfing "sich gehen zu lassen" und sich täglich schminkte und ihre Kleidung immer mehr weg vom Schlabberlook hin zum Kleidchen ging - dachte ich nicht daran, sie zu verlassen, sondern zuerst habe ich das Gespräch gesucht

Denn wenn jemand einen radikalen Wandel durchlebt - dann sollte man erstmal mit demjenigen reden

Denn wie gesagt:
Für mich bedeutet "sich gehen lassen" in erster Linie eine Abkehr vom bisher üblichem Verhalten, hin zu einem unüblichem Verhalten - und das passiert (meiner Erfahrung nach) eher selten bis eher nicht ohne einen Auslöser...
Mit diesem "ich mach das in erster Linie für mich selbst" machen wir uns - in meinen Augen - was vor. Weil das Sich-Schönfühlen und Sich-Chicmachen immer einen Referenzrahmen hat. Nämlich den, was allgemein und speziell vom Partner als schön und chic empfunden wird.

Würde ich auf einer einsamen Insel leben, gäb ich einen Scheiß auf mein Aussehen.

Also, wenn ich sage, ich mach mich nett zurecht, damit ich mich wohl fühle, dann fühle ich mich vor allem deshalb wohl, weil ich nicht zu befürchten habe, dass die Gesellschaft mich als hässliches Frettchen wahrnehmen würde.
weil ich nicht zu befürchten habe, dass die Gesellschaft mich als hässliches Frettchen wahrnehmen würde

..nur dann, wenn der größere Teil der Gesellschaft selbe nicht aus hässlichen Frettchen bestehen würde... *grins*

honey
****he:
Mit diesem "ich mach das in erster Linie für mich selbst" machen wir uns - in meinen Augen - was vor.

das mag ja für dich stimmen, aber nicht für mich. also sprich bitte nicht von "wir", wenn du dich selbst meinst. *g*

mehr kann ich nicht dazu sagen, denn ich bin (Gott! Sei! Dank!!!) in keiner Partnerschaft. ich mache mich wirklich nur schick für mich und sonst niemanden. mir geht's dabei gut. und wenn es anderen nicht gefällt? *nixweiss* mir sowas von egal... so, wie mich andere mit ihrem "komischen" kleidungs-/whatever-geschmack "belästigen", nehme ich mir das recht eben auch raus *g*

*my2cents*
******i80 Mann
15 Beiträge
Pflege ist alles.
Hi erstmal.
Bei uns ist es so das meine Frau sich gerne für mich immer hübsch macht. Das ist so die Art "sei stolz auf mich, zeig mich allen" Ich find es toll "meine Schönheit" allen zu zeigen. Obwohl ich ihr auch oft genug gesagt habe das ich sie in Natur auch sehr schön finde. Auch ungeschminkt und mit naturnägeln find ich sie sehr attraktiv.
Sie ist sehr schlank und muss auch ordentlich essen um ihre Figur zu halten. Aber selbst wenn sie zunehmen oder abnehmen würde, es wäre mir egal.
Ich liebe sie auch morgens zerzaust oder auch abends wenn sie todmüde von der Arbeit kommt.
Ich denke mal das die Chemie eine große Rolle spielt.
Ich kleide mich auch eher locker. Jeans, T-Shirt, Pulli. Und ich habe auch keine Zeit um sport zu treiben. Breite Schultern und stramme Vaden habe ich von natur aus und mein kleines Bäuchlein darf ich nicht verlieren sonst trennt sich meine Frau von mir *haumichwech*
Aber wir dürfen nicht vergessen wie wir uns kennen gelernt haben und in welche Person haben wir uns verliebt. Natürlich ändern wir uns auch aber die Basis bleibt.

Fest steht. Ob wir geschminkt sind oder ob wir nun Sport machen oder nicht, darf es in einer glücklichen Beziehung nicht interessieren. Ob wir klein oder groß sind. Alles egal. Chemie ist es die uns anzieht. Man muss sich aber pflegen. Wenn man sich frisch verliebt hat tut man auch vieles um dem anderen zu gefallen.

Ist man sich seiner Sache zu sicher und glaubt sie würde für immer bleiben dann wird man verlassen.
Deswegen ist eine Gesunde Eifersucht wichtig in einer Beziehung. Sieht man Konkurrenz dann sollte man automatisch etwas für seine Beziehung etwas zu tun.

Lange Weile und Selbstverständlichkeit sind für eine Beziehung tödlich.

WICHTIG: Bevor man sich für Etwas entscheidet; REDEN. Kommunikation ist das A und O.
Sunnylady84@
"Meine Damen und Herren *zwinker* habt ihr Zeit und Muße euch für euren Partner im Alltag hübsch zu machen?"

Ich nehme mir die Zeit im Alltag, denn sonst raubt sie mir der Alltag. Und ich hübsche mich auf (obwohl ich es ja eigentlich gar nicht nötig hätte:);) - aber Spaß beiseite:

Wie soll ich meiner Partnerin sonst zeigen, was sie mir bedeutet? Was sie mir wert ist? Dass sie für mich die Nummer 1 ist?

Ich halte es für ein Zeichen der Aufmerksamkeit, der Wertschätzung der Partnerin gegenüber. Auch eine Technik das Feuer im Alltag nicht ausgehen zu lassen: in gewisser Weise nie aufhören, um die geliebte Frau zu werben ...

Das möchte ich nicht nur auf rein Körperliches beschränken: ich möchte ihr auch mein Interesse anders bekunden: sms, postings, usw. also auch irgendwie geistig, seelisch "hübsch" sein / bleiben.

Deine Frage sunnylady84 rührt für mich an das zentrale Thema, wie man/frau eine Liebe generell durch den Alltag nicht ersticken lässt - eine sehr wichtig Frage also.
**********luete Frau
650 Beiträge
Alles, was ich tue,
tue ich in allererster Linie für mich und erst in zweiter Linie für meinen Partner.
Ich würde mich nie gehen lassen, auch zu Hause laufe ich in Freizeitkleidung rum, dass jederzeit Besuch kommen kann, ohne, dass es mir peinlich sein muss.
Natürlich will ich für meinen Partner attraktiv sein, aber das ist nicht mein Hauptaugenmerk.
In langjährigen Beziehungen sieht man das vielleicht etwas anders als wenn man frisch verliebt. ist.
**********tarii Mann
3.373 Beiträge
****he:
Würde ich auf einer einsamen Insel leben, gäb ich einen Scheiß auf mein Aussehen.

Upps, ich leb wohl auf einer einsamen Insel, dabei sind soviele Menschen um mich...

Habe gerade überlegt, was, von dem was ich tue, ich auf einer einsamen Insel weg lassen würde? Blieb nicht viel übrig: Anzug, Anzugschuhe, Uhr, Mobil, viele Variationen von Hemd, T-Shirt, Hose. Bei der Körperpflege gibt es nichts zum weg lassen. Ein Rasierer würde mich dort weiter glücklich machen.

DeltaSagittarii
****06 Frau
5.787 Beiträge
*****sin:
also auch irgendwie geistig, seelisch "hübsch" sein / bleiben.
*geheimtipp*
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.